Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 15:01

Gilbert hatte wirklic seine mühen May endlcih ins Bett zu stecken. Er redete auf sie ein und nach der drohung ihre Mutter an zu rufen wenn sie nicht endlich ins Bett ging kam sie seiner Aufforderung nach. Sie hüpfte zu einer seite von seinem recht großen Bett und kletterte unter die Decke, jedoch nicht vorer noch Arael in den Arm zu nehmen.. oder eher ihn zu umarmen. Dann kuschelte sie sich unter die Decke und schloss die Augen. sie schlummerte schlagartig ein. Denn scheinbar war sie sehr erschöpft gewesen auch wenn sie es nicht gezeigt hatte. Gilbert seufzte und setzte sich nun auf die Bettkante um Arael nun ebenfalls nacht sagen zu wollen. Er strich dem schwarzen Tier sanft durch das Fell und betrachtete ihn dabei mit seinen aufmerksamen goldenen Augen. " Schlaf gut. Arael. " mit diesen Worten legte er sich selbst jedoch auch unter seine Decke und schloss die Augen. Doch irgendwann öffnete er sie wieder. Der Schlaf wollte irgendiwe nicht kommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 15:15

Arael erging es ähnlich. Zwar lies er die Augen geschlossen, in der Hoffnung doch irgendwann ein zu schlafen. Doch nachdem nun Ruhe im Haus eingekehrt war, begannen seine Gedanken wieder zu Kreisen und ließen den Jungen nicht zur Ruhe kommen. Seine Ohren zuckten stetig, bei jedem Geräusch innerhalb als auch außerhalb des Hauses. Nachdem sich der Junge schließlich zwanghaft auf das regelmäßige Ticken der Uhr konzentriert hatte, gelang es ihm doch noch ein zu schlafen. Das merkte man gut daran, dass das Tier auf die Seite kippte und die Beine leicht von sich streckte. Jedoch schlief Arael ziemlich unruhig weshalb er nach nicht mal einer Stunde auf schreckte.
Der Wolf hab den Kopf und blinzelte mit den roten Augen in die Dunkelheit des Zimmers und gähnte mit einem leisem Yanken und schüttelte den Kopf. Jetzt da er etwas geschlafen hatte, war er auch Müde, weshalb der Kopf wieder auf die Matratze sank und sich die Augen schlossen. Doch wieder konnte Arael nicht einschlafen. Der Junge zwang sich, sich nicht unruhig hin und her zu wälzen da er die anderen beiden nicht wecken wollte. Lediglich einmal stand er auf um sich in die hinterste Ecke von Gills Bett zu klettern, sich unter die Decke zu mogeln und anschließend zusammen rollte. Nun war lediglich eine Wölbung in der Decke zu erkennen.
Er wusste zwar nicht weshalb, doch die Decke über dem Kopf half Arael wieder etwas mehr zur Ruhe zu kommen, dennoch konnte er nicht mehr wirklich einschlaffen, darum lag er nur noch dösend dort und zählte das Ticken der Uhr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 15:21

Gilbert brauchte seine Zeit um svhließlich ein zu dösen. ER schlief nicht unruhig, sah nur wieder Bilder welche ihn irritieren. Doch den merkwürdigen Traum hatte er nicht mehr. Er driftete erst später in einen richtigen Schlaf und rollte sich etwas zusammen. ODer eher, zog seine Beine etwas mehr an seinen Körper und utschte noch etwas mehr unter die Decke.

Als er erwachte war es gerade mal 6 Uhr am Morgen. Draußen war es noc dunkel. ER merkte jedoch dass er nicht mehr einschlafen konnte und beschloss kurz hinaus zu gehen um eine Zigarette zu rauchen. Er schlüpfte leise unter der Decke hervor und schlich aus dem Zimmer, ließ aber die Tür angelehnt. Dann machte er sich auf den Weg hinunter zur Haustür. Seinen Mantel zg er sich über und erschlüpfte in seine Winterstiefel. Immerhin wollte er für eine Zigarette nicht erfrieren, oder sich eine Grippe oder dergleichen einfangen. Somit trat er, mit seinen Schlüsseln in der Tasche und einem Feuerzeug bewaffnet vor sein Haus um sich eine Zigarette an zu zünden. Erleichtert amtete er den Rauch ein und genoss diese Ruhe, welche vorbei sein würde, sollte May aufwachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 15:30

Als sich etwas unter Decke und im Haus regte, öffnete das Tier die Augen und gab ein seufzen von sich. Das klimpern von Gilberts Hausschlüsseln und das leise klacken der Haustüre verrieten Arael das dieser wohl draußen war um zu rauchen. Das Tier nutzte die Zeit, robbte unter der Bettdecke hervor und streckte sich gähnend bevor Arael sich ins Badezimmer schlich.
Nach einem kurzen, aber erleichterndem Aufenthalt machte er es sich auf seiner Hundedecke im Wohnzimmer bequem und kaute etwas auf dem Kauknochen herum. Als sich ein Stück des Leders unter seinem Speichel langsam aufweichte und eine Ecke löste, begann er daran herum zu zupfen. Jedoch verging Arael nach wenigen Minuten die Lust, weshalb er sich wieder ins Schlafzimmer begab und unter die Decke kletterte. Es war ihm noch etwas zu früh. Der Wolf rollte sich wieder in seiner Ecke, unter der Decke zusammen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 15:46

Gilbert lies sich alle zeit der Welt. Er würde wohl auch nicht wieder in sein Zimmer zurück gehen, denn schlafen konnte er eh nicht mehr. Als er seine Zigarette aufgeraucht hatte nahm er sich eine zweite. Denn er hatte so den vrdacht dass er sich später mit seinem Zigarettenkonsum etwas zurück halen sollte. Danach wurde es ihm zu kalt und er betrat das Haus wieder. Jedoch ging er in die Küche und machte sich einen Kaffee. Mit diesem setzte er sich auf einen Stuhl und begann wieder in seinem Buch zu lesen.

So veringen wieder die Stunden und Terra erwachte um mit den Vorbeireitungen ürs Frühstück zu beginnen. Sie Grüßte Gilbert und ließ sich sonst jedoch nicht von ihm beirren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 15:53

Nachdem einige Zeit vergangen und es wieder lauter im Haus geworden war. Schob sich die Schnauze des Wolfes unter der Decke hervor. Er roch dass das Frühstück vorbereitet wurde. Arael war dem noch immer schlafendem Mädchen einen kurzen Blick zu, bevor er wieder aus dem Bett krabbelte und sich hinunter in die Küche schlich. Er blieb einen Moment neben Gilberts Stuhl sitzen bevor er sich zu Tera umwandte. Das Tier gähnte und schüttelte den Kopf um die Müdigkeit, mit nur mäßigem Erfolg zu vertreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 16:21

Gilbert hatte ihn begrüßt ebenso wie Terra und so war der Morgen weitergegangen. Nachdem ay aufgewacht war frühstückten sie und danach machten sie sich auf zu einen Sapziergang. Das Wetter war angenehm und sogar die Sonne zeigte sich und ließ den Schnee angenehm funkeln. Es war wirklich ein schöner Tag. May Lin tobte im schnee herum und brachte Gilbert fast in den Wahnsinn als sie es darauf anlegte von ihm verfolgt zu werden. Das endete jedoch damit das Gill schließlich irgenwann über eine verschneite wurzel stolperte und im Schnee landete. Dies brachte May dazu so heftig zu lachen dass sie sich ebenfalls in dne Schnee fallen ließ. Danach tollte sie mit Arael herum und schien dabei riesigen spaß zu haben. Das brachte Gill beinahe zum lächeln als er etwas abseitsstand und endlcih die Zeit für eine Zigarette fand. Wie am Morgen gedacht hatte er seideem keine zweit gefunden. Sie blieben recht lange draußen so waren sie erst wieder zu hause als Terra ein spätes Mittagessen für sie vorbereitet hatte. Natürlich legte sie wieder etwas für Arael zurück. Am nachmittag beschloss Gill dem Mädchen ausnahmswise den Fehrnsehr an zu machen, damit auch Arael mal etwas ruhe bekam, vorallem nach em essen. Das mädchen war stolz darauf den sonst so sturen MAnn dazu gebracht zu haben ihr die Kiste an zu schalten. Doch sie bleib in dieser zeit wenigstens ruhig. Gilbert hatte in der Zeit zu einer Zeitung gegriffen und las einige der Schlagzeilen und Informationen durch. Danach wanderte er jedoch zurck zu seinem Buch, welches er an diesem Tag auch beendete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 16:30

Arael hatte durchaus Spaß, doch durch den wenigen Schlaf und die Aktion am Tag, war er nach dem späten Essen doch etwas träge geworden. Er hatte es sich auf seiner Decke im Wohnzimmer bequem gemacht und döste vor sich hin. Somit verstrich die Zeit und es wurde allmählich Spät so das es wieder Zeit war dass das Mädchen ins Bett ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 16:37

Und tatsächlich scheuchte Gilbert sie schließlich vom Fehrnsehr weg und ließ sie sich bettfertig zu machen. Er selbst beschloss selbst noch mal nach draußen zu gehen. Und in der Zeit beschloss May diese nacht bei Terra zu schlafen. Diese freute sich über etwas gesellschaft und so gestattete sie dies. Als Gilbert wieder oben war zog er sich um und ging ins Bad um sich fertig zu machen. Dann machte er sich mit einem Gänen auf den weg zu seinem Zimmer. Er wünschte den anderen jedoch vorher noch eine gute nacht. Bei Arael blieb er stehen um ihn einige Male durch das Fell zu streichen. Dann setzte er sienen Weg fort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 17:08

Der Wolf wünschte May auf seine Art eine gute Nacht und hob leicht den Kopf als auch Gill ihm diese wünschte bevor er in seinem Zimmer verschwand. Somit war der Junge nun alleine im Wohnzimmer. Es war dunkel im Haus geworden und ebenso ruhig. Dies lies den Jungen jedoch wieder unruhig werden. Das Tier wechselte öfters die Position auf der Decke, doch erhob er sich schließlich. Seine Krallen klackten leise, als er durch das Wohnzimmer wanderte, bis hin zur Treppe und dort das reparierte Geländer betrachtete.
Sein Blick wanderte zwischen den Holzbalken hindurch zur Haustüre, welche verschlossen war. Arael fühlte sich nicht mehr wirklich sicher in diesem Haus, gerade in dieser Stille, merkte er es besonders deutlich. Ein schöner Wolf war er, hatte Angst und würde sich wohl eher vor einem Einbrecher verkriechen als sich ihm zu stellen. Der Wolf wanderte wieder zurück. Minuten lang war das klacken seiner Krallen zu hören, bis er vor dem Fenster stehen blieb und hindurch schaute. Nur schwach schillerte der Mond durch die Wolken am Nachthimmel. Seine Gedanken wanderten zum Rudel zurück und Arael begann sich zu fragen, ob er wirklich in diese Welt gehörte oder nicht doch zum Rudel.
Er war von so vielen, herzensguten Menschen umgeben die ihn lieb hatten und doch fühlte er sich Einsam und verlassen. Seinem Kummer freien Lauf lassend, begann das Tier zu jaulen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 17:13

Gilbert hatte beschlossen noch etwas zu lesen, weshalb er noch wach war als Arael unrhig wurde. Er schaute fragend auf als er das Klackern seiner Krallen auf dem Holsboden hörte und atmete aus als diese einen Moemnt nicht zu hören waren. Besitimmt hatte sich Arael nur einen bequemeren Platz gesucht. Er wandte sich wieder seinem Buch zu. Naja bis das Klackern wieder los ging und schlielich kurz verstummte nur um dann einem jaulen von Arael zu weichen. Gilbert schloss das Buch und stand auf. Als er seine Tür öffnete erkannte er wie Arael am Fenster saß. " Arael ?" fragte er leise dennoch laut genug dass Arael ihn hören konnte. Dann trat er zu ihm hin. " Was ist los ?" fragte er weiter und steckte seine HAnd nach ihm aus. Er wollte ihn sanft durch das Fell streichen. So wie er es offt bei Aeael machte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 17:24

Das Tier hörte sofort auf zu heulen und drehte den Kopf, als Gilberts Stimme hörte. Mit gekippten Ohren und leise winselnd kam er auf diesen zu getapst und schmiegte sich an den Mann. Seine Augen glitzerten traurig im fahlem Mondlicht. Er rieb seinen Kopf für einen Moment an dessen Brust. Er wusste das er die RUhe im Haus gestört hatte und es tat ihn Leid, dennoch konnte er nichts dagegen tun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 17:28

Gilbert schaute ihn an und seufzte. " Keine Angst. Ich bin dir nicht sauer weil du laut warst. " stellte er fest und strich dem Tier durh dass Fell. Doch irgendiwe wusste ernicht warum  das Tier sich so seltsam verhielt ? Vieleicht weil er alleine im Wohnzimmer zurück gelassen worde war. Er war der letzte welcher sich von Arael abwenden würde. Denn immerhin war ihm ja mitleriwele einiges klar. Über sich selbst zumindest. ER wollte nicht das sich Arael unwillkommen oder alleine Fühlte. Darum bot er ihm an bei ihm zu sein. Wenn der andere seine nähe nicht wollte würde dieser es ihm bestimmt zeigen. Auch wenn er hoffte dass es nicht so sein würde. Darum handelte er einfach aus instinkt und hob den Wolf hoch. Naja oder eher er hiefte ihn hoch. Immerhin war das ein ausgewachsener Wolf welchen er da hoch hob. Er gab einen leicht gequälten Laut von sich, beschloss jedoch dass es unnsinnig wäe, wenn er ihn nun wieder runter ließ. Also ging er mit ihm einfach in seine Schlafzimmer zurück und setzte den Wolf auf dem Bett ab. Danach streckte er sich etwas. " Hast du zugenommen ?" fragte er aus spaß schloss dann jedoch die Tür hinter sich und gign wieder zum Bett um scih auf dieses zu setzen. Dann beugte er sich vor um den Wolf weiter zu streicheln. " Du bist nicht alleine Arael... und ich möchte auch nicht dass du dich alleine fühlst... Wenn du gehen möchtest.. musst du mir das sagen. " meinte er, doch man konnte in seiner Stimme hören dass er sehr traurig wäre wenn Aael fort gehen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 17:54

Irritiert und schon ein wenig beleidigt schüttelte der Wolf den Kopf und gab ein leises knurren von sich bei Gilberts scherzhaftem Kommentar. Jedoch beeindruckte es ihn doch irgendwie das Gill es in dieser kurzen Zeit, die er erst bei ihnen war, geschafft hatte, zu erkennen was Arael bedrückte. Irgendwie war der Junge jedoch froh darüber und er merkte das er gar nicht von hier fortgehen wollte. Er lag auf dem Bauch, streckte alle Vier Gliedmaßen von sich und den Kopf zwischen den beiden Vorderpfoten. Gills nähe beruhigte ihn und hier fühlte er sich auch weider sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 18:01

Gilbert schien zu merken dass Arael sich etwas beruhigt hatte denn er rutschte etwas weiter von ihm ab und legte sich wieder richtig auf sein Bett. Er nahm sein Buch und schlug es erneut auf um dann wieder etwas zu lesen. Dabei spielte er mit einer freien Hand mit dem Fell des Tieres. Er las so noch ungefähr eine Stunde bis er beschloss das Buch bei seite zu legen. Er schaute zu Arael als er dies bei seite gelegt hatte und schenkte ihm ein lächeln. "Nacht, Arael. " mumelte er und deckte sich schließlich zu. Jedoch lag er so dass seine Hand weiterhin das Fell des Wolfes berührte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 18:12

Es hatte nicht lange gedauert und das Tier hatte sich auf die Seite gedreht und an Gilbert angekuschelt. Friedlich schlummerte das Tier neben ihm ein und konnte dieses mal sogar die Nacht durch schlafen. Gilberts Anwesenheit beruhigte ihn, und dass der Junge sich so schnell wieder beruhigt und sogar eingeschlafen war, war Beweis genug dafür.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 18:32

Das Licht war schnell gelöscht und auch Gilbert schlief schnell ein. Ob es daran lag dass er Arael bei sich hatte oder dass er vorher noch eine gute Stunde gelesen hatte war nicht wirklich ab zu sehen. Doch Arael hatte so oder so eine beruhigenden und generell positive Wirkung auf Gill. Der Nächste Morgen begann für Gill erst als er die bereits wache May Lin draußen herum poltern hörte. Oder eher, in der Küche. Scheinbar wollte sie beim Frühstück helfen und machte dabei ordentlich lärm. Doch es störte Gilber nicht. Immerhin hatte er ja länger geschlafen als am vortag. Es war 8 Uhr und somit wär er so oder so spätestens in einer halben stunde aufgestanden. Er schaute neben sich und erkannte Arael. Er strich dem Tier wieder einmal durchs Fell und lächelte dabei. Ja der Wolf hatte wirklich seinen eigenen Teil in seinem Herzen eingenommen. Demnach wäe wer wirklich sehr traurig, wenn Arael sich dazu entscheiden würde, zu gehen. Nach und nach drang auch schon der Duft eines köstlichen Sonntagsessens zu ihnen hinauf und er beschloss wirklich auf zu stehen. May würde nach dem Mittagessen wieder abgeholt werden, also sollten sie sich nun noch ein bischen mit ihr beschäftigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 18:50

Der Junge wurde durch Gills streichelnde Hand recht sanft geweckt. Noch etwas schläfrig drehte der Wolf den Kopf und schaute den Mann an. Die flauschigen Ohren spitzten sich und der wedelnde schweif pochte dumpf auf die Matratze. Vermutlich hätte Mays Lärm Arael schon früher geweckt, hätte er nicht bei Gill im Zimmer geschlafen. Das Tier streckte gähnend alle Viere von sich bevor es vom Bett sprang und sich schüttelte. Arael war wieder ausgeruht und als er GIll für einen Moment betrachtete, konnte man Dankbarkeit in seinen AUgen erkennen bevor er sich zur Tür umwandte und die Tür geschickt mit einer Pfote öffnete bevor die Treppe hinunter in die Küche tapste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 18:59

Gilbert erkannte die Dankbarkeit und schüttelte leicht den Kopf. Arael musste ihm wirklich nicht danken, denn er half ihm gern. Und man konnte seine Hilfsbereitschafr nicht wirklich für sicher nehmen. Denn er entschied selbst wer es für ihn wert war dass er diesen Leuten half. Auch wenn er da wieder böser wirkte als er eigentlich war. Denn eigentlich half er sehr vielen Leuten selbst wenn er das gegenteil behauptete. Er ging noch einmal ins Bad bevor er ebenfalls die Treppe hinunter ging und in die Küche kam. ER nahm wortlos seinen Kaffee und nickte Terra und May zu ehe er sich auf seinen Platz setzte und die ersten Schlucke von dem Gebräu nahm, ohne welchen er mitlerweile nicht mehr funktionieren würde. Oder eher ohne welchen er wohl schlechte laune haben würde. Terra kaufte regelmäßig neuen ein und auch auf vorrat, damit der Kaffee nie ausging. Sie wusste scheinbar das ein KaffeeloserGilber ein unfreundlicher und nerviger geselle war. Und vorallem wählerisch wenn es um Kaffe ging. Darum lieber auf vorrat kaufen als zu riskieren das Gilbert mal seinen Kaffee nicht bekam. " Morgen ihr beiden. Hab ihr gut geschlafen ?" fragte Terra und schaute von Arael zu Gilbert. Gill gab ein bestätigendes Brummen von sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 19:17

Arael antwortete mit einem kurzen, freundlichem Bellen und nahm in seiner üblichen Ecke Platz um nicht im Weg zu sein. Während er das lebhafte Treiben in der Küche beobachtete, versank das Tier wieder in Gedanken. Ihm waren diese Nacht einige Dinge bewusst geworden über die er nachdenken musste. Doch schließlich entschied sich der Junge dafür, dies auf später zu verschieben. Immerhin war May noch da.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 19:22

Irgendwann war das Frühstück serviert. Auch frür Arael hatte Terra etwas vorbereitet. Sie hatte ihm Trockenfutter gegeben wie auch etwas Wurst. Denn immerhin war ja Sonntag. Und da Arael das Frühsück nicht mit genießen konnte wollte sie ihm zumindest einen Leckerbissen geben. Gill musste leicht grinsen als er dies sah ließ es jedoch unkomentiert und somit aßen sie Frühstück. Als sie fertig waren schlug Gilbert sogar vor ausnahmsweise mal zu Spülen und May sprang sofort auf. " Arael! Lass uns wieder etwas mit deinem Knochen spielen!" meinte sie und schaute ihn bittend an. Terra lachte und schüttelte den Kopf. " Na geht schon hoch. Zerstört jedoch nicht die Wohnung. Sonst bekommt Mr. Nightray noch schlechte Laune. " erklärte sie und Gilbert gab ein unfreundliches knurren von sich, was wohl als warnung diente.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 20:01

Arael verschlag sein Frühstück in unglaublicher Geschwindigkeit und bellte freudig während er um May herum hüpfte bevor er die Treppe hinauf stürmte. Er war wieder so voller Energie und Leben, als hätten die Vorfälle vor wenigen Tagen gar nicht statt gefunden. Ausgelassen spielte er mit dem Mädchen während er aufpasste das sie nichts dabei kaputt machten und die Zeit verging wie im Flug ohne das die beiden es merkten. Erst das klingen an der Haustür unterbrach ihr wildes treiben.
Sofort lies Arael vom Spielzeug ab drehte sich und und lief bellend zur Treppe um diese fast in einem Satz hinunter zu springen und bellend an der Tür hinauf zu hüpfen. Es war kein böses bellen, eher ein wachsames wie energievolles und freudiges. Sicher nun hieß es erstmal wieder Abschied nehmen von May doch es war sicherlich nicht das letzte mal, das er sie sah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 20:12

Gilbert hatte gespült und sich dann in der Küche etwas mit Terra unterhalten bis es schließlich so weit war und es klingelte. Als Arael die Treppe hinunter gestürmt kam und von einer etwas zögerlichen May Lin stand Terra auf und öffnete amüsiert lachend die Tür. Vor dieser stand Yuun und schaute Terra mit einem freundlichem Lächeln an. " Hallo Terra. " meinte sie und verneigte sich höflich. " Ich hoffe meine Kleine hat dir nicht all zu viel Stress verursacht. " meinte sie und Terra wank ab. " Das Mädchen ist wie immer herz aller liebts. " erklärte sie und bat sie darum herein zu kommen, was Yuun auch tat. Sie sah Arael und lächelte ihn an um ihn dann auch das Fell zu strecheln. " Na, hast du schön mit meiner kleinen Gespielt ?" meinte sie und schaute zu ihrer Tochter auf welche nun schweigend hinter Arael stand und traurig drein blickte weil sie wusste dass sie nun nach hause gehen musste. " Mama ? Kann ich nicht noch etwas bleiben ?" fragte sie doch Yuun seufzte nur darauf ehe sie erwiederte: "Nein, mein Liebling. Du musst noch dein Zimmer aufräumen. Du hast es mir versprochen. " stellte sie fest und May seufzte leise. " Okaaay... Ich packe meine Sachen. " stellte sie fest und eilte hinauf.
Derweile wurde Yuun in die Küche geführt und ihr wurde ein Kaffee angeboten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 20:28

Arael bellte zur Begrüßung und tapste freudig auf seinen Pfoten herum bevor er den beiden Damen in die Küche folgte. Neugierig schnupperte er an Yuuns Jacke bevor er nach einem Moment zwischen ihr und Gill platz nahm. Er lauschte dem Gespräch der Erwachsenen friedlich während sie auf das Mädchen warteten. Der Wolf blickte zwischen den Dreien immer wieder hin und her bis er schließlich zum Kücheneingang ging und die Treppe hinauf schaute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   20.11.16 20:37

In dem Moment wo Arael die Treppe hinauf schaute stürmte auch schon May Lin diese hinunter. " Mama ich bin fertig. "meinte sie und schaute zu Yuun welche mitlerweile ihre Tasse geleert hatte. "Ah, gut mein Schatz. Dann werden wir uns auch mal auf die Socken machen. " meinte sie und stand auf. Terra und Gilbert begleiteten sie noch zur Tür. " Danke dass ihr auf meinen kleinen Engel aufgepast habt. Es ist immer wieder angenehm zu wissen dass sie hier Freunde hat. " stellte sie fest und umarmte erst Terra und dann Gilbert. Beide erwiederten diese Freundschaftliche Geste. Schließlich beugte sich Yuun noch einmal zu Arael hinunter. " Dir auch ein großes Danke. Ich kann mir denken warum May Lin dich so gerne hat. " stellte sie und kraulte ihn hinter den Ohen. May Lin verabschiedete sich ebenfalls von allen und umarmte Arael noch einmal herzhaft. "Bis dann Arael, Onkelchen, Tantchen. " meinte sie und ging mit Yuun hinaus. Als die Tür wieder geschlossen war seufzte Terra und lächelte. " Naja ich bereite dann wohl alles fürs Mittagessen vor!" stellte sie fest und ging in die Küche zurück. Gilbert blieb eine weile wo er gestanden hatte und schaute zu Arael hinunter. " Es war zwar mal wieder schön sie um sich zu haben aber wenn man seine ruhe hat ist es auch mal wieder angenehm, nicht war? Außerdem kannst du dann auch wieder als Mensch herum laufen. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   

Nach oben Nach unten
 
Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kibe/Shade/Dawn/Gilbert
» Gilbert Nightray [Waffe]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Comedy-
Gehe zu: