Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   25.10.18 21:19

Der Junge schwieg, nickte Terra jedoch als ANtwort zustimmend zu. Sein Blick wanderte aus dem Küchenfenster. Der Schnee glitzerte und reflektierte das Sonnenlicht. Almählich fragte er sich wann diese dicke Decke aus kaltem Weis verschwinden würde. Er dachte an die letzten Ereignisse. Seit er hier bei Gilbert und Terra lebte hatte er einiges erlebt und konnte schon behaupten sie etwas zu kennen. Daher kam in dem Jungen doch eine seltsame Frage auf. Sein Kopf kippte leicht zur SEite als er Terra anstarrte und überlegte ob er die Frage aussprechen sollte. Er konnte nicht einschätzen ob diese Frage vielleicht falsch zu verstehen war oder gar überhaupt gestellt werden sollte. "Terra...? Gill ist doch eigentlich....wie hast du es mal gesagt...? Einer von der Distran-Dis-tan-zierten Sorten?", Arael biss sich fast auf die Zunge, weshalb er diese einen Moment herrausstreckte und eine Fraze zog. "Distanzierten" ein schweres Wort, wie er fand. "Warum....ist er dann zu mir so anders? Ich finde nicht...das er des-dis-tran-sierd ist.", er schüttelte den Kopf und zog erneut eine Fratze. Schließlich schaute er die Dame wieder fragend an.
Sie hatte bestimmt verstand was er meinte. Das hatte sie bisher schließlich immer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   25.10.18 21:32

Bei seinen Worten musste sie leise lachen. Sie wusste was der Junge meinte, doch sie fand seine Variante des Wortes `Distanziert´ wirklich niedlich. " Nun, ja. Eigentlich ist Gilbert sehr distanziert. Zumindest gegenüber Leuten welche er nicht kennt oder zumindest noch nicht all zu lang. Gegenüber Lau und Skye ist er ja auch weniger distanziert als zu anderen und ich bin seine Haushälterin. Es ist schwer zu Menschen distant zu sein, welche man täglich um einen hat. Doch ich bin da in einer anderen Kategorie denke ich. " stellte sie fest ehe sie schließlich auf die eigentliche Frage von Arael einging. " Ich denke, dass du ihm, in der Zeit, welche du hier verbracht hast, sehr ans Herz gewachsen bist. Er scheint bei dir weniger hemmungen zu haben sein wares Ich zu zeigen als bei anderen." sie nahm die Pfanne vom Herd, als sie das Ei als fertig ansah und schaltete diesen aus. Dann ging sie zu Arael und schaute ihn mit einem Lächeln an. " Ich bin dir dankbar, dass du hier her gekommen bist und dich entschlossen hast bei uns zu bleiben. Du scheinst das besste und manchmal wohl auch das schlechteste aus ihm heraus zu holen. Das ist jedoch nicht als negativ an zu sehen. Du bedeutest ihm wirklich viel." Sie legte eine Hand auf Araels Kopf und strich sanft durch seine Haare. Eine Geste welche auch Gill häufig anwandte und welche nun offensichtlich zeigte, das diese Geste als eine Geste der Zuneigung angesehen war. " Und das ist der grund warum er zu dir nicht distanziert ist. Du bedeutest ihm einfach viel zu viel, als dass er dich von sich wegstoßen wollte. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   25.10.18 21:55

Arael neigte seinen Kopf fast von ganz eile ihrer Hand entgegen und Lächelte glücklich. Irgendwie steckte ja doch ein Tier in ihm und diesem schienen die Streicheleien doch gut zu tun und zu gefallen. Sein Magen hingegen erinnerte den Jungen daran das er von Streicheleinheiten nicht satt werden würde und protestierte laut. Schlagartig lief Arael etwas rot an und legte eine Hand auf den Magen. "Bin ich so eine Ausnahme oder haben alle Kinder in meinem Alter so einen lauten Hunger?", fragte Arael nach einem Moment. Viele Kinder kannte er schließlich nicht. Lediglich die kleine Hawada aus seinem Rudel und die kleine Ming. Für einen Moment drifteten seine Gedanken hinfort, als er überlegte wie diese beiden kleinen Mädchen sich wohl verstehen würden.
Nachdem er sich auf seinem Stuhl einmal ausgiebig gestreckt hatte blieb sein Blick wieder an Terra hängen. Er schwieg, während er einmal ins Haus hinein horchte um heraus zu finden ob sich Gil ihnen näherte. Nachdem er die Luft jedoch als Rein empfand richtete er eine weitere Frage an die Dame. Dabei blicker er sie ernst an. "Wann können wir denn zu Skye gehen?", wollte er schließlich wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   25.10.18 22:09

Terra lachte wieder, nur nun etwas lauter und schüttelte dabei leicht den Kopf. " Nun das kommt immer darauf an wie das Kind erzogen wurde. Wenn kinder bestimmte Mahlzeiten regelmäßiger einnehmen werden sie ein Gefühl entwickeln einen bestimmten Rytmus zu folgen. Wenn dieser dann durchbrochen wird kann es auch da zu einem lauten Knurren kommen. Oder aber wenn Kinder lange spielen und somit Zeit und Hungergefühl aus den Augen verlieren. " stellte sie fest und zwinkerte ihm zu. " Ich weiß nicht in welche Kategorie du gehörst, doch ich denke das ich somit klar behaupten kann, das es bei anderen Kindern ebenfalls zu solch lauten Tönen kommen kann." stellte sie fest und beschloss den Tisch schon einmal zu decken. Sollte Gill sich verspäten, würden sie halt schon einmal ohne ihn beginnen. Sie wollte Arael nun einmal nicht hungern lassen. " Hm... Ich kann dich ja mit zum `einkaufen´ nehmen. Da Gilbert offensichtlich noch mit sich ringt wie er sich nun bei dir Entschudligen soll, wird er wohl auch keine weiteren Einwände haben. In der Zeit können wir Skye, ohne das Gilbert etwas davon bemerkt, besuchen gehen." stellte sie fest und begann das Rührei und den Spreck auf den Tisch zu stellen. Schließlich kümmerte sie sich um das Toast und den Belag. Ebenfalls stellte sie pro person ein Glas mit Orangensaft auf den Tisch, Für die morgentlichen Vitamine eben. "Möchtest du einen Kakao ?" fragte sie anschließend an Arael gewand.t
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   25.10.18 22:19

"Ja, sehr gerne.", antwortete er lächelnd und schaukelte mit den Füßen. Er freute sich und wirkte zufrieden. Terra war, wie sich Arael eine Mutter immer vorgestellt hatte. Freundlich und Geduldig, beantwortete sie seine fragen egal wie oft oder belanglos sie schienen. Bei dem Gedanken verschwand das Lächeln jedoch auch wieder für einen Augenblick aus dem Gesicht des Jungen. Wie wohl seine Mutter gewesen war? Arael hätte sich gerne an sie erinnert aber alle Erinnerungen in der Ferne waren wie von einen dichten Nebel verschleiert und brachten ihm meist nur Kopfschmerzen ein, wen ner zwanghaft versuchte sich an etwas zu erinnern. Manchmal zweifelte er daran, das seine Erinnerungen noch zurück kommen würden. Zwar hatte Stevo gemeint, dass es durchaus sein kann das Ereignisse und Erlebnisse vergessenes wieder zu tage fördern können, aber nach so langer Zeit in welcher sich Arael nun nicht erinnert hatte. Bezweifelte er doch auch dies. Sicher einige wenige Erinnerungen waren da, aber das große Ganze fehlte und die scheinbar wichtigsten, die seiner eigenen Kindheit wirkten für immer verloren.
"...", der Junge starrte vor sich auf den Teller. "....Warum vergessen wir?", fragte er schließlich und schien eher laut zu denken als die Frage wirklich an Terra zu richten. Arael war heute viel am nachdenken und das war nicht zu verbergen. Der Junge versuchte zu lernen und zu verstehen. Doch gerade zweiteres fiel ihm oft schwer, da ihm die Bezüge zu früheren Erlebnissen und somit Erfahrungen fehlten. Er fuhr sich mit einer Hand durch das strubbelige, schwarze Haar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   25.10.18 22:29

Als Arael verkündete dass er sehr gern einen Kakao haben wollte nickte Terra gut gelaund und begann auch schon den Kakao des Jungen fertig zu machen. Gleichzeitig betätigte sie auch schon die Kaffeemaschine, damit der Morgenmuffel von Hausherr direkt nach dem Aufstehen sein Kofeein bekommen konnte. Das war für sie alle am bessten. Sie hielt jedoch inne, als sie die gemurmelten Worte von Arael vernahm. Etwas besorgt wandte sie sich zu ihm um und betrachtete den Jungen. In ihren Augen wirkte er verloren und irgendwie traurig. Sie wusste, dass die Frage nicht wirklich an sie gerichtet war, doch sie wollte ihm helfen diesen innerlichen Schmerz zu besanftigen. Oder zumindest wollte sie ihm helfen seinen Weg zu finden. Denn er wirkte wirklich verloren. Sie ging auf Arael zu und nahm ihn in ihre Arme. " Ich kann dir keine Wirkliche antwort darauf geben... Doch... Ich vermute das es etwas damit zu tun hat, dass wir uns weiter entwickeln. Auch denke ich, dass unser Verstand Erinnerungen unterdrückt, wenn dieser davon ausgeht, das wir bestimmte Ereignisse nicht verarbeiten können... Es ist eine wirklich schwirige Frage auf welche man viele und doch keine wirklichen Antworten geben kann." sie seufte leise. "MAch dir nicht zu viele Gedanken darüber, sonst verpasst du wohlmöglich noch die Gegenward. Das Leben ist leider kürzer als man manchmal glaubt. "Sie wollte ihm damit sagen das er jederzeit neue Erinnerungen erschaffen konnte, auch wenn die alten vielleicht nie wieder zurück fanden. Sie kannte seine Situation nciht wirklich. Darum waren ihre Worte so allgemein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   25.10.18 22:44

Der Junge zuckte aus Überraschung zusammen als Terra ihn in den Arm nahm. Ihre Worte lösten in ihm etwas aus, das er nicht definieren konnte. Er lächelte sie traurig und entschuldigend an. Es war nicht seine Absicht gewesen die fröhliche Stimmung die Terra im Haus verbreitete so schlagartig zu vertreiben. Ihm war selbst nicht wohl dabei so trübsinnig zu sein. Doch manchmal machten ihm solche Gedanken das Herz schwer. Ob er nach einem Grund suchte für seine Existenz in dieser Welt? Oder doch einfach nur versuchte den Ort zu finden an den er wirklich gehörte.
Es waren schwere Fragen, das war ihm bewusst. Fragen die ihm kaum einer, am aller wenigsten er selbst beantworten konnte. Dennoch verlangte es ihn einfach in manchen Momenten solche Fragen aus zu sprechen um die Gedanken wieder los zu werden. Vielleicht war es auch die Aktuelle Situation das er gerade jetzt begann so viel über so viele Dinge nach zu denken. Sein kleines Köpfchen war mit allem wohl doch einfach überfordert. Er drückte sich mit einer leichten Fast sanft an die Schälfe und drückte seinen Kopf so leicht zur Seite während seine Miene wieder aufhellte. "Muss wohl mal wieder Ordnung da oben drin schaffen.", sagte er schließlich zu Terra.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   03.11.18 19:01

Terra lächelte matt als sie ihn wieder los ließ und nickte leicht. " Das wird schon wieder, Arael. " meinte sie und überlegte, ehe sie leicht zögerlich die weiteren Vorbereitungen für das Frühstück beendete. Was bedeutete, dass sie den Kakao für Arael fertig machte und an dessen Platz am Esstisch stellte. Gerade als der Kaffee durch die Kanne gelaufen war hörte man Schritte auf der Treppe, was ankündigte das Gilbert zu ihnen stieß. " Wir werden nachher los gehen. " stellte Terra an den Jungen gerichtet fest ehe Gill die Küche betrat. " Morgen. " murmelte er, scheinbar noch nicht gänzlich wach, aber das würde wohl auch noch dauern bis er seine erste Tasse Kaffee getrunken hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 17:34

"Guten Morgen.", meinte Arael und umgriff seine Tasse mit beiden Händen. Danach schwieg er jedoch und wartete lediglich darauf das sie mit dem Frühstück beginnen konnten. Es würde wohl etwas dauern bis Gilbert richtig wach wurde und so wirklich nach reden war Arael nun auch nicht. Gerade nach der Sache vom Vortag.
Wenn er nicht aufpasste könnte er sich womöglich noch verplappern und das wollte er nun wirklich nicht. Zumal Gilbert das bestimmt auch weider in Rage bringen würde, wenn er von Araels Vorhaben erfuhr. Vorsichtig nippte er an dem heißen Getränk bevor sie gemeinsam mit dem Frühstück begannen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 19:17

Das Frühstück verlief ruhig. Oder eher, ohne viel Gerede. Gilbert schien wohl noch immer etwas angefressen zu sein, weshalb er seinen Blick in einer Zeitung verbarg und sich nicht weiter an Gesprächen beteiligte. Terra sagte nichts zu diesem Verhalten und verdrehte bloß ihre Augen darüber. Als das Frühstück sich jedoch dem Ende neigte richtete sie schließlich doch das Word an den Hausherren. " Mr. Nightray, ich werde Arael heute ins Einkaufszentrum mit nehmen. Nur damit Sie bescheid wissen. " stellte Terra fest und Gilbert senkte schließlich die Zeitung um sie an zu schauen. "Terra das ist gefährlich! Vor allem nach.. nach.. " Er brach ab als er an ihrem Gesicht erkannte, dass sie nicht wirklich nach seiner Erlaubnis gefragt hatte und gab ein frustriertes Geräusch von sich. " Gut dann macht doch was ihr wollt. " mit diesen Worten erhob er sich, legte die Zeitung an den gewohnten Platz und ging die Treppe hinauf. Terra verdrehte nur wieder die Augen. " So. Ziehst du dich warm an mein Kleiner? Dann brechen wir gleich schon auf. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 21:06

Der Blick des Jungen wanderte zu Gilbert, als Terra das Wort an diesen richtete. Als dieser vehement dagegen zu sein schien, zog der Junge leicht den Kopf ein. Doch die Haushälterin wusste sich gegen den Hausherren durch zu setzen, das hatte sie ihm bereits ums ein und andere mal gezeigt. Gilbert gab sich erstaunlich schnell geschlagen, musste Arael feststellen und blickte dem Mann einen Moment, leicht verwirrt nach.
Terra nickte er zu, bevor er aufstand und in sein Zimmer zurück kehrte um sich an zu ziehen. Unten in der Diele, zog er sich seine Cappy und die Schuhe an, bevor er seine rote Jacke über zog und auf Terra wartete. Gemeinsam verließen sie schließlich das Haus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 22:01

" Ah, ignoriere Grumpy. Der kriegt sich schon wieder ein. " meinte sie um Arael etwas zu beruhigen. Aber das Gilbert so schnell nachgegeben hatte zeigte, dass er mittlerweile begriffen hatte, dass er den Jungen nicht einfach so im Haus einsperren konnte. Egal was vorher passiert war. Sie seufzte und zuckte mit den Schultern ehe sie sich ihre Winterjacke anzog und die Winterstiefel. Schließlich nahm sie sich ihre Handtasche mit und eine kleine zusammengerollte Einkaufstasche. Sie würden wohl, nachdem sie bei Skye waren, wirklich noch einmal kurz einkaufen gehen. Immerhin sollte Gilbert nicht misstrauisch werden. " NA komm. " mit diesen Worten verließen sie das Haus und gingen auch schon los. Zum Glück lagen Einkaufszentrum und das HunterHQ in der gleichen Richtung. Gilbert betrachtete sie nämlich vom Fenster aus bis zu dem Moment, wo er sie nicht mehr erkennen konnte, da sie die Straße schon zu weit entlang gelaufen waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 22:12

Der junge Überlegte einen Moment ob er als Junge oder Wolf das Haus verlassen sollte. Schließlich entschied er sich für die Wolfsgestalt. Ihm war nicht ganz wohl bei dem Gedanken, das erein weiteres mal mit der Rezeptionistin, nun mit Terra an seiner Seite sprechen musste. Er fühlte sich als Wolfs sowieso wohler.
Nun tollte er neben der Dame durch den Schnee während sie langsam in Richtung HunterHQ gingen. Bei Skye würde er sich wieder zurück verwandeln. Sie wusste ja sowieso um diesen Umstand. Ihm tat die kühle Luft und die Distanz zum Haus sichtlich gut. Arael warf sich einige mal in den Schnee und sprang sogar in einen der Schneehaufen am Rande der Straße. Zufrieden hechelnd schüttelte er sich den Schnee aus dem Pelz bevor sie durch den großen Eingang das Gebäude betraten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 22:50

Terra betrachtete den Jungen, oder eher den Wolf, wie er im Schnee herum tollte. Der Tag war zwar recht düster, doch es schneite nicht. Außerdem war es im vergleich zu den vorherigen Tagen recht warm. Sie lachte als sie sah wie der Wolf in einem Schneehaufen fast versank um danach jedoch in den nächsten zu springen. Und dann erreichten sie das Gebäude, welches sie auch so gleich betraten. Im inneren ging es wie immer recht hektisch zu. Viele Leute befanden sich im Empfangsraum. So wie an jedem normalen Arbeitstag eben. Terra ging auch so gleich zur Empfangsdame. " Oh. Wenn das nicht Mrs. Thompson ist. " meinte die Brünette und strahlte vor Freude. " Oh wenn das nicht die kleine Elisaveta ist." meinte Terra mit einem freudigen Lächeln und ließ sich von der Empfangsdame, welche scheinbar Elisaveta hieß und welche um den Empfangs-tisch herum gekommen war, umarmen." Es ist ewig her, seid ich dich das letzte mal gesehen habe. Wie geht es dir?" fragte sie und die Frau lächelte verschmitzt ehe sie ihre Hand vorhielt welche von einem goldenen fein verziertem Ring geschmückt wurde. " Ohh! Du hast also geheiratet! Glückwünsche für dich und deinen Gatten. Ist das der Grund warum ich dich so lange nicht gesehen habe? " fragte Terra und die Frau nickte vergnügt ehe sie sich wieder an ihren Platz begab. " Ja, wir haben eine lange Reise unternommen und ich sage dir ich bin froh das ich mich endlich überwunden habe. " stellte sie fest und lachte. " Aber du bist nicht hier zum quatschen. Kann ich dir helfen Terra ?" fragte sie und Terra nickte leicht, während sie Arael etwas durch das Fell strich. " Ich bin hier um mit Skye zu reden. " " Ah, okay? Ich werde dich anmelden, dann wird dir die nötige Freigabe gewährt. Moment." meinte Elisaveta und betätigte ihr Headset. Schließlich zückte sie ein kleines Zugangsschlüsselkärtchen und zog es über einen Scanner. Dann reichte sie die Karte an Terra weiter. " Sie wartet oben auf euch. Die Karte ist ein Besucherausweis, also solltest du den Besucheraufzug nehmen. Aber du weißt ja wie das abläuft. " meinte sie und lächelte. Dann wurde sie auch schon von einer weiteren PErson angesprochen. Terra nahm die Karte, verabschiedete sich und ging zu einem Aufzug, welcher etwas von dem PErsonalaufzug entfernt war, welchen Gilbert vorher genommen hatte. " Komm mein kleiner. Es wird nicht lange dauern."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 23:00

Arael wurde wieder nervös als sie sich dem Höllen-Fahrstuhl näherte. Dem Jungen waren diese sich bewegenden Räume immer noch viel zu unheimlich. Als sich die Kabinentür öffnete drückte sich das Tier in eine der Decken und warf einen schnellen Blick in jede Ecke. Tatsächlich konnte er in einer ecke ein seltsames Gerät entdecken. Mit einer kleinen runden Glasscheibe darin. Arael hatte bisher keine Kameras gesehen, wusste also nicht was es war. Dennoch zog er es vor sich dann doch nicht im Fahrstuhl zu verwandeln. Ein Gefühl sagte ihm es doch erst in Skyes Büro zu tun.
Zitternd kauerte sich das Tier in eine Ecke und wartete ungeduldig auf das "Pling"-Geräusch welches ihm verriet das sie angekommen waren und sich die Türen wieder öffnen würden. Als sich die Türen auch nur einen Spalt geöffnet hatten, huschte der Wolf eiligst hinaus und schüttelte sich im sicheren Flur. Ihm war die Treppe zwar lieber aber die würde er mit Terra wohl nicht nehmen können. Er hopste bis zu Skyes Bürotür und blieb vor dieser auf seinen Vier Pfoten tänzelnd stehen, während er auf Terra wartete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 23:25

Der Besucherfahrstuhl war etwas anders als die Personalaufzüge. Man hatte keine Etage welche man per Knopf betätigen konnte und nur einen Scanner welcher die Besucherausweise las und die besagten Besucher schließlich zu den entsprechenden Etagen brachte. Und zwar nur gezielt zu denen welche zu gelassen waren. In Terras Fall durfte sie nur die Büroebene von Skye betreten. Sie betrachtete besorgt wie Arael sich im Aufzug verhielt und ging zu ihm um ihm beruhigend durch das Fell zu streichen. " Alles ist gut." meinte sie und hoffte in diesem Moment dass sie schnell ihr Ziel erreichten.
Als sie endlich ankamen und die Tür aufging atmete sie aus als Arael aus dem Fahrstuhl floh und schon einmal zu Syes Büro trabte. Terra seufzte und folgte ihm. Als sie dort angekommen war klopfte sie höflich und betrat erst das Zimmer als Skye sie herein bat. Das Büro sah ordentlicher aus als vorher, denn die ganzen Papierberge schienen zumindest so weit bearbeitet zu sein. " Ah ich habe euch erwartet. Kommt herein. " stellte sie fest und deutete Terra schließlich an die Tür zu schließen. " Setzt euch doch. " stellte sie fest und lächelte sanft. Auch Arael bedachte sie mit dem Lächeln und der Bitte sich zu setzen. Was ein wink war, dass er sich ruhig verwandeln konnte, wenn es ihm lieber war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 23:37

Erst als die Bürotür hinter ihnen wieder geschlossen war, verwandelte sich der Junge zurück und schüttel sich nochmals bevor er seufzend auf einem der Stühle platz nahm. "Die Treppen sind mir um einiges lieber.", murmelte er eher zu sich als an die beiden Damen gewandt und schwieg schließlich während er den beiden in ihrer Unterredung zunächst zuhörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   29.12.18 23:54

Skye nickte leicht und seufzte. " Ich weiß, ich weiß. Du bist nicht der erste welcher die Treppen lieber hat. Vielleicht ist es doch besser Rolltreppen zu installieren. Für die, welche keine Fahrstühle mögen. " stellte die Blondine fest und streckte sich leicht. Dann schaute sie Terra an. " Nun da es Terra ist, welche hier mit dir auftaucht, scheint Gilbert nicht all zu gut auf deine Idee zu sprechen zu sein, was?" meinte sie und seufzte. " Ich kann das verstehen nach dem was passiert ist, aber es ist nun mal deine Entscheidung. Und wenn ich Terra als einen Vormund eintrage sollte sich das mit der Erlaubnis schon einmal geklärt haben. " sie zuckte leicht mit den Schultern und holte einige Unterlagen hervor. " Was jedoch noch zur Debatte steht ist deine Schulische Ausbildung... Ich kann einige Einsteigerkurse empfehlen, welche normalerweise Einwanderer bekommen, welche die Sprache und generelle Fächer, welche Pflicht in Schulen sind, nicht beherrschen... " meinte sie und schaute kurz zu Arael um dann zu Terra zu schauen. Sie wirkte unsicher. " Ich.. weiß nicht ob das so eine gute Idee ist. " meinte sie und wirkte besorgt. Nicht, dass Arael dadurch wieder in Gefahr geriet. Skye nickte verstehend und rieb sich den Nasenrücken. " Nun gut... Ich kann einige Aufgaben und Übungen ebenso wie Tests von einem guten Freund von mir anfordern. Diese könntet ihr dann für zu Hause verwenden. Es wäre wohl eine Sache von einem Monat oder zwei Wochen. Je nachdem wie gut sich Arael schlägt. Danach sollte er sich an einer Schule einschreiben können. Ich kann auch auch eine Empfehlung ausstellen, wenn es dann so weit ist. " schließlich schenkte sie ein leicht müdes Lächeln an ihre Besucher.
" Das ist viel, ich weiß. " ergänzte sie dann und wirkte etwas entschuldigend. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   30.12.18 0:27

Arael schwieg im ersten Moment doch sein Blick war noch immer von einer Entschlossenheit gefüllt. "er weis es nicht einmal, er war gestern nicht gerade...gut auf meinen Ausflug nach draußen zu sprechen...", brach er schließlich das Schweigen und klang leicht trocken. Ungewollt zwar aber der Gedanke an den Vortag hatte noch immer eine leicht bittere Note. "Zuhause lernen sollte nicht das Problem sein, wenn mir Terra hilft.", fügte er schließlich hinzu und blickte die Dame neben sich an. "Zumindest kann ich so Zeit tot schlagen, wenn wir ständig zuhause hocken.", sagte er und verdrehte leicht die Augen. Er konnte nichts dafür das er gerne draußen war, das war nun mal das Tier in ihm. Oder doch das Kind? So genau wusste er es nicht, es war auch egal. Gilbert hockte zuhause, weil er nicht wirklich arbeiten konnte. Die Tatsache, das er Arael nicht weiter in Gefahr bringen wollte, führte ebenfalls dazu das sie noch weniger das Haus verließen.
Er hatte die Hände im schoß gefaltet. "Sonst noch was?", wollte er schließlich wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   30.12.18 0:48

Skye nickte nachdenklich. " Naja, ich kann es ihm wie gesagt nicht sonderlich verübeln... Aber naja egal. Mr. Grumpy wird sich schon wieder fangen. " stellte sie fest und zuckte erneut mit den Schultern. " Nun an Besprechungen war das so weit alles. Ich brauch nur noch einige Unterlagen welche Terra ausfüllen muss und du ebenfalls.... Wobei Terra das wohl auch bis auf eine Unterschifft tun kann. Die Unterschrift muss von dir kommen, aber das hat ebenfalls noch etwas Zeit. " erklärte sie und zückte einige Papiere, welche sie an Terra weiterreichte. " Ihr könnt diese jederzeit einreichen." fügte sie hinzu und legte den Kopf nachdenklich schief um zu überprüfen ob sie etwas vergessen hätte. " Ach ja: Terra ich nehme jetzt einfach mal an das du auch die Position für den Vormund einnimmst. Ihr beide seid ja für den Jungen hier verantwortlich. In eine gewissen Hinsicht zumindest... " Terra lachte leise. " Sicher. Ich habe damit kein Problem. Und vielleicht ersparen wir Arael ja somit einige weitere Streitmomente mit Mr. Nightray. Schickst du mir die Unterlagen mit den Lernunterlagen und den Übungen zu?" fragte sie und die blonde Frau nickte. " Sicher, ich muss nur schnell mit der passenden Person Kontakt aufnehmen und dann sollte ich dir die Sachen zu schicken sollen. " Schließlich stand sie auf, Terra ebenfalls und sie reichten sich zum abschied die Hand. " Dann wünsche ich euch noch einen schönen Tag ihr beiden. " Skye legte Arael kurz ihre Hand auf die Schulter und lächelte ihn an. " Und mit Gill.... Es ist wirklich nur eine Frage der Zeit bis e wieder runter kommt. Bestimmt ist er dir nicht mehr böse wenn ihr wieder zu hause seid. Dir kann er so oder so nicht lange böse sein, denke ich. " sie grinste neckisch und verabschiedete sich dann von ihnen. Oder eher führte sie zu den Treppen. Sie gab einige Kennziffern ein und scannte den Besucherausweis von Terra. " Ihr könnt ruhig die Treppe nehmen. Vergesst aber nicht den Ausweiß unten wieder ab zu geben, okay? " Sie zwinkerte ihnen zu ehe sie wieder ins Büro ging. " Na das ging doch gut odeR? " einte Terra und öffnete die Tür zu dem Flur mit den Treppen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   30.12.18 0:57

Ein kleines Lächeln zierte am Ende das Gesicht des Jungen. Doch als sie an der Treppe standen, blickte er Skye kurz nach. "Stimmt schon, aber ich muss sie noch was fragen. Bin gleich wieder da.", meinte er und lief nochmal zu dem Büro zurück um nach einem Klopf abermals darin zu verschwinden. "Ich hab noch eine Frage.", meinte er beim fragendem Blick der jungen Frau. "Gibt es irgendwelche Vorschriften oder Richtlinien was Tierische Partner angeht?", fragte er sie da er an seine Wolfsgestalt dachte.
Terra musste nicht lange warten, bis die Tür wieder aufging und der schwarze Wolf raus geeilt kam und auf sie zu lief. Gemeinsam gingen sie die Treppe hinunter bis zum Eingang zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   30.12.18 1:07

Terra warf dem jungen einen fragenden Blick zu als dieser meinte er müsste Skye noch was fragen. Doch hielt ihn nicht auf. Sie wartete auf ihn.
Skye blickte etwas erschrocken wieder von ihrem Pc auf als sie die Tür hörte und überlegte kurz wegen der Frage. " Ah, normalerweise werden Tiere nicht als S-Klasse Partner gelistet, doch bei dir kann man eine Ausnahme machen. Immerhin ist es so gesehen ja eine besondere Kraft von dir, nicht wahr? " sie zwinkerte ihm zu und wandte sich schließlich wieder ihrer Arbeit zu.
Terra musste tatsächlich nicht lange warten bis Arael wieder zu ihr gekommen war. " Alle Fragen beantwortet? " fragte sie nun amüsiert und begann dann schließlich den Abstieg. Es würde eine weile dauern bis sie unten waren, aber so schlimm war das auch nicht. Bewegung tat einem gut. Als sie unten waren brachte sie den Ausweiß zurück zu Elisaveta, welche sie mit einer Umarmung verabschiedete. " Komm mich hier mal besuchen, ja? " meinte die junge Frau ehe sie Terra noch einmal zum Abschied zu wank. " Als sie dann schließlich vor dem Gebäude standen schaute Terra wieder zu Arael. " Bereit für eine kleine Shoppingtour? "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   30.12.18 1:33

"Jupp.", gab Arael von sich und tanzte, Schwanzwedelnd neben ihr im Schnee auf der Stelle als sie gemeinsam schließlich vor dem Gebäude stehen blieben. "Gehen wir Sachen zum lernen, kaufen?", wollte Arael wissen. Er sprühte wieder vor Tatendrang. Als sie ihren Weg fortsetzten, umsprang der schwarze Wolf die Dame einige male und lief immer mal wieder ein Stück voraus bevor er sich umwandte und auf sie wartete.
Auf halbem Weg begann der Junge wieder damit im Schnee herum zu tollen. Die Kälte machte ihm derzeit wenig aus. Viel mehr freute er sich endlich wieder etwas mehr draußen zu sein und das es doch zu klappen schien mit seinem Wunsch. Er würde sich alle Mühe geben, damit Skye ihre Entscheidung weder bereute noch das die Anderen seine Entscheidung weiter anzweifeln sollten. Er hatte sich dazu entschlossen diesen Schritt zu gehen, er wusste das er also töten muss für diesen Job, doch einen Rückzieher wollte er nicht machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1266
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   30.12.18 1:59

" Auch. " stellte sie fest und lachte als sie erkannte wie fröhlich Arael darüber war, draußen herum zu tollen. Er war eben noch ein Kind. Dazu hatte er einen stärkeren Instinkt. Vielleicht sollte sie ihn häufiger auf ihre Einkaufstouren mit nehmen. So würde er zumindest ab und zu aus dem Haus kommen. Schließlich war Arael schon ein bisschen weiter vorhaus gelaufen, weshalb sie sich nun auch in Bewegung setzte um ihn ein zu holen. " Ich werde aber auch noch einige Lebensmittel einkaufen müssen. Doch niemand sagt was dagegen, auch noch in andere Läden zu gehen um dort nach brauchbaren Dingen zu schauen. " stellte sie fest und so gingen sie über die Straßen auf welchen nun auch schon wieder mehrere Leute gingen. Autos fuhren weiterhin nicht, dafür war das mit dem Schnee zu lästig. Einige grüßten Terra freundlich beim Namen, andere wanken bloß und schenkten ihr ein Lächeln. Sie war also recht bekannt in der Stadt. Anders als Gilbert war sie eben ein wirklich Kontaktfreudiger Mensch. Sie scheute sich nicht beim Einkaufen neue Bekanntschaften zu machen.
Und so erreichten sie schließlich das Einkaufszentrum. " So. Wohin wollen wir als erstes? Erst deine Schulsachen besorgen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 1033
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   30.12.18 2:30

Das Tier gab ein freudiges Bellen von sich während Arael mit der Rute wedelte. Im Einkaufszentrum welche wieder recht voll war, blieb er möglichst nahe bei Terra um sie nicht aus den Augen zu verlieren. Aus der Perspektive eines Wolfes war es noch schwieriger einen Überblick zu behalten. Der Schnee in seinem Fell schmolz in dem warmen Gebäude und er verteilte einige Pfotenspuren hier und da durch das geschmolzene Wasser. Er folgte Terra durch die Läden und begutachtete mit ihr die Waren.
Die Tüte mit den Lernsachen verlangte er jedoch bellend selbst zu tragen weshalb Terra schließlich ein Wolf mit einer Tüte im Maul folgte. Die Verkäuferin hatte ihn zwar etwas verwirrt angeschaut ihm jedoch die Tüte hingehalten. Schwanzwedelnd folgte er Terra nun, seine Sachen selbst tragend. Mehrere male drehten sich die Leute nach ihnen um.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   

Nach oben Nach unten
 
Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-
Nach oben 
Seite 8 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Gilbert Nightray [Waffe]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Comedy-
Gehe zu: