Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   29.03.16 21:23



Die Sonne brante unerbittlich auf die Wüstenlandschaft von Yer-2. Es war fast schon unerträglich heiß hier, die Luft war schon so warm das sich Berge flimmernt spiegelten.
Und doch näherte sich ein geräusch, erst war es dumpf und leise , es schien weit weg zu sein.
Wäre da nicht die tatsache das es immer lauter wurde. Eine einzelne Staubwolke war jetzt erkenn bar die von einem schwarzen kleinem Punkt angeführt wurde.
 Beim näheren hinsehen konnte man erkennen das es sich um eine art Fahrzeug handelte. 

Velma sahs in ihrem eigents gebauten Jeep, und raste über den Wüstenboden. Sie hatte sich so darauf gefreut endlich ihren Wagen Auszuprobieren, auch wenns nur dafür war eine Ware aus einer anderen Siedlung zu holen.
Doch jetzt fuhr sie nicht mehr nur aus Spaß, nein sie fuhr um ihr Leben buchstäblich.
Eine Banditen Patrulie wurde auf sie aufmerksam und heitste jetzt hinter ihr her.
Schüsse vielen und schlugen in den Wüstenboden ein nur knapp an ihrem Jeep vorbei. Ihr Tuch vor Nase und Mund verutschte etwas und sie schmeckte den Wüstensand. Velma zog das Tuch wieder richtig und legte einen höheren Gang ein und drückte das Gaspedal durch. Der Motor jaulte auf und sie wurde in den Sitzt gepresst. 
Weit war es nicht mehr zu ihrer Siedlung, Groundalpha wurde ihre Siedlung gannt und war einer der größten Siedlungen auf dem Planeten. 
Klar hatte die Siedlung abwehr mechanismen aber das hies nicht das sie heil und ohne Banditen in der Siedlung ankam.
Velma hatte keine Waffen an ihrem Jeep montiert, was sie sich grade in dem Moment anders überlegte. Sie ries das Steuer hart nach links und der Jeep zog scharf nach Links, Velma wich so einer Rackete aus die vor ihrem Wagen einschlug und explodierte sie raste durch die Feuerwand und wunderte sich das sie die Wärme nicht so extrem Spürrte.
Da endlich kam Groundalpha in sicht, noch klein aber das würde sich bald ändern.

Am Westtor von Groundalpha schalteten sich die Abwehr geschütze ein und fuhren hoch. Zwei Kameras richteten sich an die annähernden Objekte am Horizont und schickten die Echtzeit bilder ans kontrollzentrum. 
Ein mann der an seinen Monitoren sahs erschreckte sich als sein Monitor umschaltete und er sah wie sich 4 Fahrzeuge näherten eins Befugt was er Makieren musste damit die Abwehr gechütze dieses Fahrzeugt nicht vernichteten.

Velma schaute auf den Schaltung und ärgerte sich das sie nicht noch einen Gang hatte um noch etwas schneller zu fahren.
"Verdammt" fluchte sie weil sie im Rückspiegel sah wie sich die Banditen nähreten.
Sie schaute ruck artig nach vorne als sie einen Kanonenschuss hörte. Sie sah nur ein Schwarzes Objekt mit Schalgeschwindigkeit flüchtig an ihr vorbei rasen. 
Der Explosions knall war sehr laut und die Druckwelle schob den Jeep etwa an.
Ein Blick in den Rückspiegel verrit ihr das 2 der Banditen Wagen zerstörrt waren und im Wüstensand lagen und sich entfernten. Das dritte Banditen Fahrzeug drehte ab. Auch wen sich Velma freute veringerte sie die GEschwindigkeit nicht.
Sie raste weiter richtung Groundalpha. Als sie das Zeichen auf den Toren erkennen konnte veringerte sie die GEschwindigkeit etwas.
Die Tore fingen an sich zu öffnen und halb geöffnet raste Velma schon durch sie hindurch und zog an der Handbramse und drückte mit den Füßen auf die BRemse.
Sie wurde nach vorne gedrückt und der Jeep zog eine lange und tiefe Bremsspur im Sand.
Mit einem Letzten ruck kam der Jeep zum endgültigen stillstand und Velma war umstellt von wachen die ihre Waffen auf sie richteten.
"Nur die ruhe Jungs" sagte sie und zog ihr tuch nach unten und zeigte ein Lächeln das nicht verdreckt vom Sand war.
"ich bins nur, Velma Siedlungsbewohnerrin 23-A45" eine Wache gab das in ein gerät ein und gab das zeichen die Waffen zu senken. 
"Danke und ja mir gehts gut" sagte sie und ließ ihren Jeep weiter durch das zweite Tor zur Siedlung Groundalpha, rollen in Richtung ihrer Werkstatt wo sie Arbeitete. 

Der Tag war schön. So schön das man, wenn man zu lange in den Himmel schaute, Angst haben musste das die Sonne einem die Augen aus dem Schädel brannte. Denn das könnte bei dieser überaus heftigen Hitze sehr gut passieren. Professor Gnosk rumorte wieder in seinem Labor für Humanoide und Roboter herum. Naja es könnte auch eher eine Werkstadt genannt werden, nur dass er dort mit mehr als mit Technick herum hantierte. Demnach bezeichnete er es immer als sein Labor. Gerade hatte er eine Puppe zusammen gebaut, welcher er mit einem Magisch wirkenden Pulver eine Seele verpassen wollte. Nun war es so weit. Er hatte alles beisamen. Die Augen der kleinen kindlichen Puppe waren geschlossen. Sie wirkte wie ein Mensch, wenn man davon absah dass sie Schaniere besaß und keine Nahrung zu sich nahm. Naja.. Wenn dieses Expiriment den funktionierte. ER hockte sich vor die Puppe und lies das Pulver auf seine HAnd gleiten, welche in einem sehr Dichten Handschuh steckte. Nicht aus zu denken was passieren könnte, wenn das Pulver auf seine Haut treffen würde. Dann pustete er das Pulver auf die Pupe. Das Puder fraß sich in die Obere Schichte des Puppenkörpers und versiegelte die Löcher auch gleich wieder. Dann üassierte erst einmal nichts mehr. Naja. ERst einmal. Als Der Professor bereits genervt gegen einen Stuhl trat bewegte sich ein graziöser finger der Puppe.  Dann öffneten sich die Augenlieder. Es wirkte wirklich so als sei sie ein Mensch. Er erstarrte als er dem kleinen Puppenmädchen ins Gesicht schaute. Sie starrte zurück. Augen so leer und doch so tiefgründig. Nicht so wie er sie gemacht hatte. Sie schienen viel mehr tiefe zu haben. Viel mehr Sinn. Die Puppe blinzelte nicht, denn das hatte sie eigentlich auch nicht nötig. Dann ließ sie ihren monotonen Blick durch den Raum schweißfen. Als sie alles verinnerlicht hatte versuchte sie ihren Körper zu bewegen. Es funktionierte alles so wie es sollte. Der Proffessor fing schließlich an zu jubeln. " Endlich ! Projekt Zero war ein erfolg !" meinte er und atmete erleichtert aus. Er hatte das Püppchen Projekt Zero genannt, da es der letzte versuch war, welchen er in dieser hinsicht hätte machen können. Denn dieser Staub ließ sich, da es an Rohstoffen mangelte, nicht noch einmal herstellen. Demnach war er mehr als froh dass es funktioniert hatte. " ...Zer-o ?" fragte das Püppchen mit den lila haare und wirkte fragend. " Hm ? Ah, ja das bist du. Zero ! Du bist meine Schöpfung. Mein Kind. " stellte er fest und sie nickte leicht. Jedoch verstand sie es nicht wirklich. 

Das war vor zwei Monaten Pasiert. Heute sah es etwas anders aus. 
Zero saß auf einer Bank und schaute vor sich. Sie hatte nichts zu tun, außer schön da zu sitzen und süß aus zu sehen, wie es der Brauch für Puppen war. Ihr Schöpfer hatte nach kurzer Zeit gemerkt dass Zero nicht wirklich zu vielen Dingen zu gebrauchen war, weshalb sie nun nur so was wie ein Maskotchen war. Die Meisten Leute in der umgebung waren freundlich zu ihr, jedoch nur, weil sie wussten das Zero keine Nahrung oder Wasser brauchte. Sonst würden sie ihr auch misstrauisch gegenüber stehen. Ihr Schöpfer lies sie links liegen. Und reperieren, falls es nötig war, konnte sie sich auch alleine. Somit war sie hauptsächlich alleine. Ihr Blick wanderte zum Himmel. Ihr machte die Helligkeit nichts aus. Belendte sie nihct. Alles was sie sah wurde gespeichert. Wo wusste sie nicht. Doch sie konnte sich daran gut erinnern. An jedes Gesicht, an jede Geste an jedes Wort. Ihre Augen wirkten wieder abwesend und verträumt.. vielleicht war das auch nur das ergebniss ihrer großen Pupillen, doch das konnte man nicht so eindeuten. So wie sie da sahß konnte sie wirklich als einfache tote Puppe durchgegen. Doch schließlich blinzelte sie kurz. " Zero wird spazieren gehen. " meinte sie nun und stand von der staubigen Bank auf. Dann drehte sie sich von dieser weg und ging los. Wenn man es so nahm hatte sie kein wirkliches zu hause. Sie irrte offt mals so lange herum dass es einnmal nacht und dann wieder tag wurde. Ihr Schöpfer machte sich keine Sorgen. Sie war immerhin eine Zero. Eine Null. Ein Fehlbau. Somit tappste sie mit graziösen schritten durch den Sand. Ihre Augen waren verträumt vor sich gerichtet. " Zero hofft auf einen neuen schönen Tag. " meinte sie. Auch heute war ein schöner Tag welcher einen die Augenbälle aus dem Schädel bennen konnte.


Velma fuhr mit ihrem angeschossenem Jeep zu ihrer Werkstatt, vorsichtig lenkte sie um die Kurven. Die Leute grüßten sie und gingen ihrem Jeep aus dem Weg.
Nicht aus Angst wichen sie zurück sondern aus Respekt und weil sie nicht unter ihren Rädern zerquetscht werden wollten.
Velma hielt an einem Laden an und stieg aus. Sie betrat den Laden und kaufte einige kleinigkeiten sie ging zurück legte ihren Einkauf auf den Beifahrersitz und fuhr weiter.

Nach einer weile nur ein paar Blocks vonder Werkstat entfernt, wurde ihre fahrt durch einen kleinen ruck und einem stumpfen "bonk" unterbrochen.
Sie drückte sofort auf die Bremse, sie sprang aus ihrem Wagen und rante nach vorne zu ihrer Motorhaube und sah das dort ein Lilahaariges Mädchen lag und ihr Gesicht lag nur 2-3 cm vom Vorderreifen entfernt.
"Oh Fuck" sagte Velma, sie drehte das Mädchen auf den Rücken und horchte an ihre Brust.
Sie hörte nichts sah aber auch kein Blut. Velma hob die kleine Auf und legte sie auf die Rückbank des Jeeps, und fuhr schneller als sonst durch die Siedlung.An der Werkstatt angekomen holte sie das Mädchen vom rücksitz und legte sie in der Werksatt auf einen Tisch.
Sie suchte hektisch nach irgentwas was strom gibt, sie dachte das Mädchen hätte einen Herzstilstand und suchte nach irgentwas was einen niedriegstromimpuls abgeben konnte. Als sie in der hektik zum Mädchen schate sahs diese Aufrecht auf dem Tisch und Velma erschrack so das sie halb in das regal hinter sich sprang.

Zero war diesesmal einen anderen Weg gegangen. Sonst hatte sie die große Straße immer gemieden weil dort viele Leute waren welche sie nicht kannte. Und bei ihrem Aussehen waren starende misstrauische Blicke eenfalls nicht zu vermeiden. Und dies mochte sie nicht wirklich. Sie  trug lange kleider aus schwarzen stoff. Darunter trug sie einen rüschrock und strümpfe in lila und cremefarbend lila. _Ihr Kleid war bestickt undvorne auf ihrer Brust saß eine weiße Streife mi einer roten Brosche in der Mitte. Auf ihrem lila haupt trug sie ein passend farbendes Krönchen. Alleine wenn man bedenkt, wie warm es unter diesen Kleidern sein musste, wirkte schon sehr befremdend für die Leute dieses sehr heißen Planeten.  

Sie überquärte gerade die Straße als sich ein Schatten auf sie zu bewegte sie drehte sich um und erkannte einen Jeep, welcher sie dann aber auch schonunter sich begrub. Sie hatte ihre Augen geschlossen. Schmerzen spürte sie nicht. Jedoch brauchte sie dennoch einen moment um den Schock zu verarbeiten. Sie spürte das sie hoch gehoben wurde und irgendwo rein gelegt wurde. Dann achtete sie nicht mehr darauf und ging auf stand by. 

Als sie sich so weit von dem Schock erholt und sich ein Bild über ihre Schäden gemacht hatte, öffnete sie ihre Augen und setzte sich auf. Sie befand sich in einer Werkstat, so wie sie es deuten konnte. Doch man konnte sich ja immer irren. Dann hörte sie etwas lerm aus einer Richtung. Sie drehte ihren Kopf in diese und sah eine junge Frau, welche offewnbar gerade fast einen Herzinfakt bekommen hätte. " Zero grüßt erschrockene junge Frau. " murmelte sie und starrte sie mit großen tiefen Augen an. Jedpoch zierte kein Lächeln ihre Lippen. Sie wirkte gefühlslos, monoton. Nur in ihren Augen konnte man ihre eigentlichen Gefühle lesen. Eine Mischung aus freude und fragend. Dann schaute sie zu ihrem Handgelenk, welches irgendiwe ark abgeknickt aussah. " Haben sie ein ersatz Handgelenk für Zero ?"


"Ha...Ha.. Handgelenk" stammelte Velma. Sie stand auf und rückte ihre Brille zurecht. 
Einerseits freute sie sich das dem Mädchen oder dem Roboter nichts passiert ist aber sie war noch zu geschockt von dem anblick.
Sie ging langsam zu dem Robotermädchen das sich Zero nennt. Sie zog einen Hocker zu sich und setzte sich vor Zero. Sie nahm den Unterarm in ihre Hände und zog diesen Langsam zu sich und betrachtete das kaputte handgelenk.
Sie betrachtete das HAndgelenk von allen Seiten. "ICh glaub nicht das du direkt ein neues HAndgelenk brauchst, nach dem was ich von außen sagen kann das die trägereinheit und eventuell das Kugellager etwas verutscht und nicht mehr da sitzt wo es ist."
Sie schaute Zero in die tiefen leeren Augen, "entschuldige ich hab mich nich nicht vorgestellt. Ich bin Velma." sagte sie und rollte mit ihrem Stuhl weg. Velma sammelte ein ppar sachen ein und zog ein Licht tiefer über den Tisch.
"Darf ich mir das mal genauer ansehen? also ich mein damit mal deinen unter arm öffnen und kucken was da los ist weil direkt n neues anbauen wäre verschwendung aber das musst ... du ? ... wissen"

Sie betrachtete die junge Frau welche sich ihr als Velma vorstellte. " Zero kann ihre Finger nicht wirklich bewegen, da ein Schaden vorliegt. Zero denk das es das besste wäre, diese Arbeiten jemanden zu überlassen welcher sich damit auskennt. " stellte sie fest und meinte damit offensichtlich Velma. Sie betrachtete dann wie ihr der unterer Arm geöffnet wurde. So hatte sie kein inneres aus Kabeln oder der gleichen. Sie war wirklich wie eine Puppe aufgebaut. Ohne Sehnen ohne anderes. Es schien ein wunder zu sein, dass sie, ohne das alles und nur mit ihrem einfachen grundgestell und der äußeren Hülle, sich bewegen konnte. Dazu kam, dass ihre Hülle, was ihre Haut darstellte aus einem merkwürdigen Matierial gefertigt wurde, welches eigentlich sehr selten war. Zudem schien es von etwas veredelt worden zu sein, was man nicht identifizieren konnte. Immerhin kannte keiner das Pulver welches sich in ihren Körper fest gesetzt und ihr somit eine Seele, wie auch die Fähigkeiten sich zu bewegen, gegeben hätte. Doch da sie ihre Finger im Momentt nciht bewegen konnte, lag wirklich daran , dass sich etwas in ihrer Grundstrucktur verdreht oder verschoben hatte. Das Kugelgelenk ihrer HAnd.

Velma nickte und öffnete den Unterarm, das war nicht schwer 4 Schrauben unterstützt von einem klickverschlus hielten die beiden Schallenteile bei sammen.
Velmas Augen weiteten sich, was sie sah war unlogisch. Roboter brauchten eine Mechanik, schrauben,bänder kleine Motoren aber hier? Nichts.
"Wow was ist das den ?" wunderte sich Velma, "keine ahnung wie du funktionierst aber das ist schlicht unlogisch" sagte sie und schaute kurz mit den Augen hoch zu Zero.
"Okay machen wir uns mal ran ein paar sachen hast du ja ähnlich mit einem Normalen Roboter, auch wenns nur die Basics Shells sind naja"
Velma inspizierte alle teile die sie fand, ein wenig sand rieselte aus zwei drei teilen. Bis zum handgelenk war ales in Ordunug. "Du wie bekommst du eigentlich fehler meldungen oder schadensmeldungen wenn hier überhaupt keine Sensoren sind?" fragte sie schaute aber nicht hoch und arbeitet weiter.
Als sie sich dan dem Gelenkk wiedmen wollte machte es "plöp" und Velma hatte Zeros han in ihrer.
"Ups..he he" stieß Velma hervor, "sry aber das sahs nur noch auf dem gelenk aber das haben wir gleich"
Sie nahm eine Öl kanne machte etwas Öl auf den Gelenks kopf und die Gelenkspfanne. Sie setzte die Hand verkehrt herum auf den Unterarm und drehte und drückte es gleichzeitig an den unter Arm.
Es rastete ein und Velma prüfte die Beweglichkeit in dem sie die Hand forsichtig drehte.
"Okay die ist wieder an ihrem Platz aber das wird nicht lange o sein wenn wir das so lassen" sagte sie und stand auf sie krammte in einem ihrer schränke und kamm mit einem Kapsel ähnlichen gegenstand wieder.
"Das ZEro" sie zeigte ZEro was sie geholt hatte,"ist eine Glenksmatrix, sie legt sich fast alleine um das Gelenk und hät beide kompoetenten an ort und stelle und Justiert selbst ständig nach wenn was die normale haltung behindern sollte. Ich hab das auch in meinem Jeep... mit dem ich dich bein nahe überrollt hatte. Sry nochmal deswegen" 
Velma setzte die Matrix auf das gelenk und Langsam legte diese sich Über das gelenk und wurde fast nicht mehr sichtbar.
"Das sollte selbst einen Metor aushalten" sagte Velma und schaute Zero an. 
"So jetzt möchte ich aber mal wissen wo du herkommst und wer dich gebaut hat und ob du eine Gedächnis- einheit ,-matrix oder sonst was hast. Ach ja nicht zu vergessen irgenteineart energie quelle"

Zero betrachtete die junge Frau bei ihrer Arbeit und überlegte. " Es ist nichts unlogisches. Das sagt Zeros Schöpfer. " meinte sie und schaute ihr weiterhin zu. Als sie fragte wie sie das mit dem Schaden merkte überlegte sie. Jedenfalls sah es so aus als würde sie überlegen. " .. Nun... Zero weiß nicht. Zero.. merkt es einfach. Zero spürt es. Es tut nicht weh, doch Zero merkt es. " stellte sie fest und lies den Blick nicht von der jungen Frau wandern als sie das sagte. Schließlich mache es plöp und merkte Zero das ihre Hand nicht mehr am richtigen Ort war. Doch sie spürte diese Trotzdem noch. Als sei diese noch immer mit ihr verbunden. Ehe sie es sich versah war die HAnd jedoch wieder an ihrem Platz. Sie fand es nicht schlimm das die Frau, also Velma ihr die Hand aus versehen ab genommen hatte. Immerhin war sie kein Mensch und wieder zu reparieren. Schließlich wurde noch eine Gelenkmatrix angebracht und sie nickte leicht. " Nun. Zero kommt aus dem Labor von Professor Gnosk. Er ist Zeros Schöpfer. Gedächnisseinheit? .. Zero weiß von keiner. Zero merkt sich alles in ihrem Kopf. " stellte sie fest und überlegte was sie denn am laufen hielt. " .. Nun. Zero liegt gerne in der Sonne. " stellte sie fest und überlegte. " Aber so weiß Zero auch nichts von dem Energieantrieb... oder so ." stellte sie fest. Ihr Blick war leicht fragend. Sie schien nicht darüber aufgeklärt worden zu sein was sie denn genau war.

Velma schaute Zero mit leichter traurigkeit in den Augen an. "Armes ding" sagte sie wärend sie Zeros unterarm schallen wieder zusammen setzte.
"Du weist noch nicht mal richtig über dich bescheid ...... hm" Velma stand auf und verschwabd in einem Hinterzimmer.
"Also unlogisch bist du schon was deinen Aufbau angeht" sagte Velma laut aus dem Hinterzimmer. Man hörte ein quitschendes und kratzendes Geräusch.
Velma kam rückwärts aus dem Hinter zimmer zurück mit einem gebilde was fast so groß wie Velma selbst war.
Sie stellte das Gebilde ,was sich als nackter Oberkörper eines Roboters mit Kopf und einem Arm  heraus stellte, vor Zero hin und Streckte den Arm des unfertigen roboters aus.
"Das ist KX-01, hab leider kein anderen Namen für das Projekt gehabt." sagte sie, "also was du hier siehst ist wie bei dir das grund gestell des Arms aber wie man hier gut sehen kann führen Schläuche, Kabel, Pumpen und Motoren den ganzen arm entlang und an den gelenken damit dieser arm sich später auch bewegen kann das hast du wie gerade gesehen nicht.
Und das ist für mich als mechanikerin unlogisch."
Velma  zeigte ihr das an dem Arm und dachte sich das es eventuell doch etwas grausam ist einem fühlendem Roboter oder was sie auch war, einen nackten quasie Haut losen roboter zu zeigen.
Sie warf nach der erklärung ein tuch über KX-01 und schob ihn weg. 
"Okay ich äh wollte noch was machen. Kann ich dich irgenwo hin bringen oder eventuell noch was zeigen? Oder willst du hier bleiben nur dan sollten wir deinem Besitze..... Erschaffer das sagen damit dieser sich keine sorgen macht was sagst du?"

Sie betrachtete was die Frau machte und blinzelte ein paar mal. Dann betrachtete sie den Oberkörperdes Roboters. Ihr war es nicht unangenehm das der gegenüber keine Kleider trug. Sie würde auch nichts tragen wenn ihr Schöpfer nicht gesagt hätte das ihr Körper so realistisch aufgebaut war, das sie doch lieber zu Kleidung greifen sollte. Schließlich hatte sie das auch gemacht. Sie hatte seine Gehilfen nicht in Verlegenheit bringen. Und ihn selbst auch nicht. " Zero würde gerne bleiben. Und es macht Zeros Schöpfer nichts aus wenn Zero nicht nach hause kommt. Immerhin ist er nur Zeros schöpfer und nicht Zeros Vater. Zero kennt ihren Köroer si weit gut, weshalb Zero auch nicht immer zum Schöpfer gehen muss, wenn Zero etwas kaputt ist. " stellte sie fest und zuckte mit den Schultern. " Zero würde gerne bei der netten Velma bleiben, wenn Zero es wirklich darf. Zero hat so kein wirkliches zu hause und ist auf dauer doch recht einsam. "

"Okay dann freu ich mich über deine gesellschaft" sagte Velma, "ich muss nur eben die sache unten am generator machen und dann wäre ich wieder da. Sieh dich ruhig um."
Velma lächelte Zero an und wandt sich dann an den Jeep und hiefte eine große Kiste aus dem Jeep. Ihr gesicht lies erahnen das, das Packet sehr schwer ist.
Sie stellte das Packet mit einem schwerem "boom" auf den Boden.  
Sie öffnete mit einem Schlüssel, den sie aus der Hosentasche zog, eine Lucke die sich im boden befand. Sie hob wieder die kiste mit einem stöhnen an.
Sie ging langsam und Vorsichtig runter in den Keller, leise summend begrüßte der Generator Velma.
 Velma stehlte den Generatir ab und wartete bis das Summen nach lies. Als sie der meinung war das alles im Generator still stand und alles Dunkel wurde knippste sie eine Lampe an die auf Batterie lief.
Sie öffnete die Kiste und hiefte ein Großes Bauteil heraus was aussah wie eine Tesslerspuhle allerdings um einiges verbessert.
Velma öffnete den Generator und demontierte ein älteres Model der Spuhle und lies sie aus dem Generator fallen.
"Scheisse" fluchte sie und kletterte halb in den Generator und betrachtete sich alles genau.
Ein paar schrauben hatten sich glockert was nicht sein durfte, sie zog sie fest und hiefte danach die neue Spuhle in den generator und installierte ihn.
Als sie fertig war schloss sie den Generator wieder und schaltete diesen an aber der wollte nicht richtig, "komm schon" sagte Velma und trat gegen den generator der plötzlich an sprang und das vertraute Summen sich wieder ein stellte.
Velma kontrollierte noch ein paar wete und ging wieder nach oben mit der alten Spuhle.

Als Velma verschwand und meinte sie könnte sich ruhig umschauen bemerkte Zero ers, dass sie sich seid dem ausetzen keinen Zentimeter von ihrem Platz bewegt hatte. Sie würde es wahrnehmen. Das Angebot sich um zu schauen. Und auch dass sie dort bleiben konnte. Es freute sie, auch wenn man es ihr nicht wirklich ansehen konnte. In ihren Augen blitzte so was wie freude auf. Jedoch nur ganz kurz und kaum zu sehen. Sie stand auf und ging durch dierecht große Werkstadt. Velma schien hier ja wirklich alles mögliche an Dingen zu haben was mit Mechanik zu tun hatte. Auch wenn sie es nicht benennen konnte was denn fehlen könnte, hatte sie trotz der großen Auswahl an allemöglichen Dingen, ein Gefül das doch nicht wiklich ALLES da war. Sie hatte sich gerade vor eine für sie seltsam aussehende Aperatur gestellt und tippte diese interessiert an als Velma wieder in den Raum kam. Sie kannte diese vielen Dinge nicht wirklich. Immerhin hatte sie bisher nur sich selbst reperieren müssen. Nichts anderes. " Zero freut es, das du zurück bist. Zero hat angefangen sich etwas alleine zu fühlen. Hier in dieser großen Werkstadt. " stellte sie fest und blinzelte dann. " Was ist eigentlich in dem Raum dort forne. Dort steht `Betreten nur für Befugte´. Zero ist etwas verwirrt und neugirig zu gleich. " stellte sie fest und deutete auf einen angrenzenen Raum, welcher scheinbar nur von Velma selbst betreten werden durfte.

Velma drehte sich zur Zero um und Schloss die Luke.
"Ach so groß ist es hier nun auch nicht" sagte Velma mit einem Lächeln.
Sie schaute in die Richtung und auf die Tür auf die Zero zeigte, "vielleicht zeig ich dir ja mal was dort drinen ist aber noch ....." sie zögerte, "noch kann ich dich da ncht rein lassen. Es ist nicht gefährlich oder besser nicht tötlich, und geheim .... also vergess es am besten wieder."
Velma ging zur Tür und versicherte sich das die Tür weiter hin fest verschlossen ist und das sie auch nicht Locker sitzt.
"Zero warst du schon mal in der Wüste?" fragte sie und grinste freudig als sie die Antwort vernahm.
"Dann steig schon mal in den Jeep ich hole mir nur noch eben ein neues Tuch damit ich keinen Sand ein atme", Velma schnappte siech ein neues Tuch band es sich um den Hals so das sie es jederzeit über die Nase ziehen kann.
Velma setzte sich auf den Fahrersitz, als sie gerade  den Motor starten wollte sprang sie wieder raus.
"Fast hätte ich sie vergessen" murmelte sie und holte ein langes komisch aussehendes Gewehr aus einer Ecke und setzte sich wieder auf den Fahrer sitzt und plazierte dasGwewehr in die Halterung zwischen Fahrer und Beifahrer sitz.
"Das ist Little Betty, eine kleine eigen Kreation das Panzerbrechende Munition verschiesst welche ich aber oft vergesse wenn ich raus Fahr und glaub mir das ist gefährlich", sie startete den Motor und ein leichtes Vibrieren geht durch den Jeep.
Und da Fuhr Velma schon los richtung Siedlungstore.

Zero wunderte sich, warum Velma so...selstsam auf die sache mit der Tür reagierte. Als diese zu dieser hin ging um zu schauen ob diese richtig verschlossen war wirkte Zero fragend, ließ es jedoch unkommentiert. " .. Dann wird Zero nicht erneut darauf ansprechen. " stellte sie fest und zuckte mit den Schultern. Dann wurde sie jedoch bereits was anderes gefragt. " Nein. Zero war noch nie in der Wüste. Zero weiß nicht was sie von den vielen Sand halten soll. Zudem soll es gefählrich sein. So sagte man Zero. " stellte sie fest und nickte als sie aufgefordert wurde in den Jeep zu steigen. Sie kletterte hinein und wartete geduldig auf Velma. Welche nicht lange auf sich warten ließ. Jedoch hatte sie noch was dabei. Als sie dieses erklärte nickte Zero. " Also ist es wirklich gefährlich? Zero hat keine Angst. " stellte sie fest, und meinte auch gleich das sie keine Angst vor gefahr hätte, hatte ise auchnicht,. Immerhin hatte sie nie wirklich Gefahr erlebt. 
Dann furhen sie los. Zero betrachtete wie die Leute an ihnen vorbei rauschten und sie schließlich auch das große Siedlungstor passierten. Sie staunte als sie ein Meer aus goldenen Sand vor sich sah. " ..Zero findet diese Wüste schön. Sie ist wie flüssiges Gold. " meinte sie und in ihren Augen konnte man nun eine eindeutige Emotion erkennen. Begeisterung.


Velma fuhr in einem mittleren Tempo durch die Wüste.
Das Zero sich freute, lies Velma grinsen. Zero erinnerte Velma an einen tiefen Wunsch den sie hatte, sie wollte immer schon eine kleine Schwester haben. Das Zero ein Roboter oder zumindest irgendetwas in der Art, störrte sie nicht weiter den Zero hatte etwas Kindliches an sich mit den Großen Augen.
"Ich glaub ich zeig dir mal was, etwas was du so noch nicht gesehen hast" sagte Velma und legte den 3 Gang ein und drückte das GAspedal durch. Velma wurde in den Sitz gedrück und der Jeep raste über den Sand dahin.
Ihr Ziel war ein Plateau das nur 2,5 Kilometer weit weg war.
Der Jeep hatte dank Federradaufhengung und Dualaxsenantrieb keine wirklichen Schwierigkeiten mit Steigungen. Sie fuhr recht schnell hoch auf das Plateau, es lag recht hoch, ca 1,5 meter hoch. Oben angekomen stieg Velma aus und bedeutete Zero auch auszusteigen.
"Von hier haben wir den besten Ausblick, Dahinten liegt Groundalpha", sie zeigte auf die noch gut zu erkennenden Siedlung, "und da ist die Nachbarsiedlung noch gute 19 Kilometer weitweg von hier, ich lass dich mal kucken"
Velma ging wieder zum Jeep und holte ihre Wafferaus und hing sie sich um nur für alle Fälle.
Sie ging 3 meter vom Jeep weg und Kniete sich hin, sie wischte über den Boden. Der Staub und der Sand hatte ein Bedienfeld verdeckt.
"Nur drei Tage weg und schon is das alles wieder von der Wüste versteckt" murmelte sie, sie gab etwas ein und auf dem Feld erschien "Vorgang wird vorbereitet...."
Nach ein paar minuten erschütterte sich der Boden und im Boden öffnete sich Knarren und Ächzent eine in etwa 5 meter große schleuse und etwas fuhr nach oben.
"Zero komm mal her ich wollte dir doch was zeigen und nein, das wars noch nicht" Velma stellte sich auf die Platform die nach oben gefahren kam und wartet auf Zero als sie auch auf der Platform stand, betätigte einen Knopf und die Platform Fuhr wieder nach unten.
"Das ist ein altes Racketensilo von hier sind damals noch die Rohstoffe in die Atmosphere geschossen ich verwende es um mein Eigenes Raumschiff...schattel... na wie du es auch nennen möchtes baue aber ich bekomm den Antrieb nicht ganz zum laufen" sagte sie.

Zero freute sich wirklich mit Velma gegangen zu sein. Sie genoss diese Freiheit. Auch wenn sie vorher nicht wirklich das Gefühl der gefangenschafft gehabt hatte. Sie fühlte sich bei Velma geborgen und das war etwas was sie zum lächeln bringen würde, wenn sie denn wüsste wie es funktionierte. Man hatte ihr noch nie gezeigt wie man Gefühle zeigte, außer durch ihre Augen. Sie wurden schneller und sie gab einen Laut von sich, was einem kichern ähnelte. Als sie die Platform erreichten bekam Zero große Augen. Und das soll was heißen. Sie bekam größere Augen als vorher. Staunend trat sie an den Rand der Platform und betrachtete die Siedlung, wie auch das unter der Sonne golden schimmerte Meer der Wüste. Velma hatte recht. Man erkannte sogar die nächste Siedlung, auch wenn sie sehr weit weg war.Nach einer eile entriss sie sich diesem Anblick und schaute fragend zu Velma, welche auf dem Boden hockte und dort irgendwas zu machen schien. Dann tat sich eine Tür im Boden, oder eher eine Schleuse. Sie Folgte Velma. " Du wolltest Zero nicht nur diese Aussicht zeigen ?"  fragte sie und bekam prompt eine Antwort. Als sie hinunter furhen erzählte Velma von einigen Dingen. Bei dem letzten Satz wurde sie hellhörig. " Meinst du Zero könnte etwas helfen ? " fragte sie und legte den Kopf schief. " Zero hat nicht viel Ahnung, aber vielleicht kann Zero trotzdem helfen. Unterstützen ? " meinte ise und schien sich nicht so sicher zu sein wie sie es nun nennen sollte.

"Ja klar kannst du dir das anschauen, kann ja nicht schaden" sagte Velma. 
Die Platform hielt an und Velma und Zero zeigte sich eine riesen Halle. Dort drin Stand ein etwa hundert meter langes und 20 meter breiten Raumschiff. 
An den Enden der Zwei großen Flügel hatte es die Fusionstriebwerke und hinten steuerelemente wenn sie in die Atmosphere eintreten.
"DAs ist das Schiff, wie dusiehst hatt es zwei dreh bare Triebwerke zum senkrecht starten und landen sie functioniern zwar einzeln aber ich bekomm sie einfach nicht Synchron geschaltet so das sie gleicharbeiten aber das ist wichtig damit es überhaupt starten kann" sagte sie und ging mit Zero zum Schiff.
"Also du kannst entweder von aussehen kucken oder von ihnen, ich glaub zwar es liegt an der Software die ich auf dem Schwarzmarkt erstannden habe aber ich weis es nicht wirklich" sie zeigte Zero von wo sie an die Mechanik kam und wo sie sich die Software ansehen konnte.
"Na dann ich wünsche dir viel Glück aber versuch nichts kaputt zu machen " sagte Velma und lachte.
Velma Stieg ins Cockpit und schaltete die Elektronik ein um einen System check zu machen.

Zero betrachtete das Schiff. Es schien durchaus Weltraumtauglich. Als sie die Triebwerke sah nickte sie und schaute zu Velma. " Zero wird sich das anschauen. " stellte sie fest und begann sich alles genau an zu sehen. Als sie das mit dem Schwarzmarkt hörte wurde sie etwas stuzig. " .. Schwarzmarkt.  ? Was ist das? " fragte sie und schaute etwas fragen ddrein. Doch sie schüttelte den Kopf. Schließlich suchte sie nach dem Fehler. Und fand diesen auch. Dennoch müsste es bestimmt merhere Stunden dauern diesen zu beheben.  Es war ein Systemfehler. Zum glück konnte sie mehr oder weniger behaupten das sie sich damit auskannte. Komischerweise. Sie stieß zu Velma. " Zero hat einen Fehler im System gefunden. Es wird eine weile Dauern diesen zu beheben, doch Zero denkt dass Zero das hin bekommen wird. " erklärte sie und wirkte dabei etwas nachdenklich. "Zero braucht dafür jedoch einen bestimmten Zugangscode. Wenn Velma diesen nicht hat, muss sich Zero versuchen hinein zu hacken. " stellte sie fest und wartete auf eine antwoet.

Velmas Augen weiteten sich "wirklich du kriegst das hin ?" sie sprang auf und schaute im Cockpit nach einem Zettel den wie sie sich grade dran erinnerte aber nicht hier hatte.
"Mist" murmelte sie, "der code ist in der GArage ... glaub ich" sie ging aus dem Raumschiff.
"Ist es in ordnung wenn ich dich eben hier lass und zur garage fahre?" fragte sie Zero," es ist hier sicher und wenn du doch meinst es stimt was nicht dann kannst du mich hier mit erreichen" Velma zeigte ZEro einen Controlpanel an einer Säule.
Sie Nickte und stellte sich auf die Plattform und Fuhr nach oben, "ICh beeil mich mach dir keine Sorgen du bist hier in sicherheit hier weiss keiner das es dieses Silo gibt" rief sie von oben.
Oben angekomen schloss sie Die Tür und rannte zum Jeep und sprang rein. Den abhang rutschte sie mehr nach unten  als das sie fuhr. Am fuss des Plateau Raste Velma richtung Siedlung und Schaltete bis in den Höchsten gang und hielt rutschend vor ihrer Garage.
Sie stürmte rein und durch wühlte ihren unter Papieren verschütteten Schreibtisch und schrie leise "jaa" als sie ein kleines papie in den Händen hielt.
danach stürmte sie zur Verbotenen Tür und öffnete diese mit ihrem Handabdruck und retinascann der ihr immer inden Augen brannte.
Sie holte daraus den Freistehenden Energie Kern und Schleppte diesen zum Jeep. Sie ging noch mal zurück und verrigelte die tür wieder.
Danach sprang sie slbst wieder in djeep und Raste wieder aus der Siedlung, zwei leute sprangen ihre bereit willig aus dem weg.
Wiederoben auf dem Plateau öffnete sie wieder die Schleuse im Boden und wartete auf die Plattform und stellte mit einem Dong den Kern auf die Plattfom und fuhr runter.
Unten gab sie Zero das Papier, "das müsste er sein, also du machst das system start klar und ich kümmer mich um das da" sie zeigte hinter sich auf den Kern.

Was Velma nicht geshen hatte ist das Die Regierung die sich selbst the Union nannte, in der Siedlung waren und ihr Folgten als sie wieder richtung Plateau raste.
sie waren noch weit genug weg und würden Stunden brauchen aber sie stand unterverdacht nach der Aktion und man dran in ihrer GArage ein.

Zero nickte als Velma nachfragte und zuckte schließlich mit den Schultern, als sie erklärte dass sie eben diesen Zettel holen würde. Dass Velma ihr versicherte, dass sie hier sicher war empfand sie eigentlich als nicht so wichtig. Immerhin war sie ja kein Mensch, selbst wenn man dies bei ihrem menschlichen Aussehen glatt vergessen könnte. Als Velma verschwunden war beschloss sie, sich noch etwas in diesem Silo um zu schauen. Es müsste ja bestimmt mehr geben als dieses Schiff. Somit geing sie auf erkundungs tour.
Sie fand nichts weiter interessantes, da es nun einmal ein sehr altes Silo war. Als sie hörte das Velma wieder da war schaute sie auf und nahm mit einem nicken das Papierchen entgegen. Dann setzte sie sisch auch schon daran das System zu bearbeiten. Oder eher, es zu reperieren. Nun da sie auch klare Detais erfuhr konnte sie erkennen das derjenige, welcher das System entworfen hatte sehr schlunzig gearbeitet hatte. Doch es war nichts was man nicht beheben konnte. Nach etwa 2 Stunden war sie fertig und schaute zu Velma. " Zero hat das System so weit reperiert. Es müsste nun einwandfrei laufen. " stellte sie fest und beobachtete Velma die restliche Zeit noch bei ihrer Tätigkeit. Es war interessant. Und sie konnte viel lernen, das hatte sie im Gefühl.


Velma vernahm das zawar aber da sie gerade den Zweiten Energiekern aus der Garage einsetzte hörte sie das nicht wirklich.
Als sie fertig war, summten die Beiden Kerne symultan und lieferten genug Energie laut der Anzeige.
"Okay das ist fertig wie siehts bei dir aus?....oh sry nicht mit bekommen" sie ging mit Zero ins Cockpit und zeigte Zero die sitze.
"Du sitzt hier wie es scheint kannst du gut mit Programmen deswegen sitzt du dan hier oben und behälst alles im Auge. Ich sitzte hier unten und Steuer das Schiff also setzt dich und wir werden sehen wie es aus sieht, und las dich bei dir nicht von den 6 Bildschirmen ablenken so wie den kleinen Nebenanzeigen.
Du musst immer kucken das nichts unter 45% an energie fällt und hier ist die schadens anzeige" erklärte sie und setzte sich danach nach untern ans steue.
"Alles klar starten wir mal die Triebwerke" sie drückte ein paar knöpfe und das Summen wurde lauter und die Triebwerke fingen an zu leuchten und ein Beben ging durchs schiff als sie sich langsam hoben.
Velma freute sich wie ein kleines Kind.
Sie senkte das schiff wieder und ging hoch zu Zero und Umarmte sie Fest. "Danke" sagte Velma dabei.

Zero bemerkte wie Velma sie entweder nicht hörte oder zu beschäftigt war, weshalb sie wartete. Als Velma nun endlich fertig war und sich zu ihr drehte wiederholte sie nur, dass sie fertig war. Sie folgte Velma ins Cockpit und setzte sich auf den Platz welcher ihr nun zu geteilt war. Sie beschaute die Bildschirme und nickte. " Zero denkt sie kann sich zurecht finden. " stellte sie fest und blinzelte. In ihren Augen konnte man fröhliche Aufregung erkennen. Sie spürte wie das SChiff sich hob, als Velma an ihren Platz gegangen war und die Triebwerke ausprobiert hatte. Als sie wieder landeten kam Velma fröhlich zu HZero und umarmte sie. Das löste in ihrem Bauch ein kribbeln aus. Wobei sie nicht wirklich wusste warum gerade in ihrem Bauch. Aber es fühlöte sich gut an, weshalb sie die umarmung erwiederte. " Zero feut sich, das Velma zufrieden ist. " meinte sie und diese Freude sah man auch in ihren Augen. " Hast du auch ein Radar eingebaut? Zero findet, das ein Raumschief nicht ohne eins starten sollte. Wer weiß wem man begegnen könnte. Oder was.. "

Velma blickte nachdenklich schräg nach oben, "ein Radar.. ich meine ..Warte mal ". Velma drückte ein paar knöpfe und suchte nach etwas sie tippte 2 minuten ruhm und fand auch was sie brauchte sie Aktivierte etwas und eine Stimme ertönte, "Computer Spracherkennung aktiviert" sagte eine Weibliche Stimme.
"Computer aktiviere bitte das Radar, einstellung 4-Alpha und lege ein Abbild auf die Verwaltungs und Steuerkonsole" auf einem der Bildschirme ging ein Fenster auf das ein Radar anzeigte das alles im umkreis von 2km.
"Radar aktiviert. Melde alles was in 1o Meter auf das Schiff zusteuert"
"tadaa. HAb eine KI eingebaut" sagte Velma stolz, "allerdings hab ich sie mir mal Programmieren lassen. Sie kann schlüsse ziehen ist aber nicht so intiligent ausserhalb ihrer Programmierung zu Arbeiten."
Velma zuckte zusammen als ein Alarm los ging, "Feindliche Einheiten nähern sich über Land und Luftweg. Die kennung weist auf Einheiten der Union hin", Velmas Augen weiteten sich.
"Die Union..... die Unioooon??" Velma sprang auf und stürmte nach draußen.
Draußen aktivierte sie an einem Terminal die Außen kameras und sach wie sich ein Gleiter und Boden Fahrzeuge sich näherten.
"Scheiße Scheiße das kann nicht sein ... icht jetzt" Rief sie.
"Zero setzt dich wieder rein und aktiviere alle systeme ausser die Waffen systeme, und lass die Triebwerke warm laufen ich belade das Schiff noch eben mit Vorräten die ich hier aufbewahre"
Velma stürmte zu einer anderern Konsole und aktivierete das Automatische lagerrngs system und ließ alles Essbare und trinkbare auf das Bringen.
Sie holte noch wechsel Klamotten und ein paar Waffenund kamm mit voll bepackten armen wieder und verstaute alles in verschiedenen Lagerregalen und sicherte alles schnell.
Sie schaute auf den Ladestatus der proviante und setzte sich auf den Steuerungs Platz sie schloss alle Türen und Schotts des Schiffs.
"Die Union sind böse leute die böses tun." sagte Velma abgehackt und gab den Befehl das große SiloSchott zu öffnen durch das sie rausfliegen würden.
"Sry das ich dich so mit nehm aber wir können nicht anders hier weg"

Zero betrachtete was Velma tat und lauschte der Computerstimme. Dann nickte sie als ihr Velma erklärte worum es sich handelte. Er wollte gerade aufstehen als eine Warnung durgesprochen wurde. Sie blinzelte fragend. " Die Union? " fragte sie und bekam auch gleich eine hektische Antwort von Velma. Zudem auch, dass sie sich hin setzen udn alles hoch fahren sollte. Zero dachte nciht weiter darüber nach, sondern tat was ihr gesagt wurde. Sie fuhr die Triebwerke hoch udn auch die anderen Systeme. Sie schien zu spürten dass etwas nicht stimmte. Als Velma wieder bei ihr war war das Raumschiff startklar. " Alle Systeme sind hochgefahren und bereit. " meinte sie und schaute zu Velma. Als diese sich entschudligte schüttelte sie den Kopf. " Zero hat so oder so nichts, was sie ein zu hause nennen kann. Darum ist Zero froh, bei Velma sein zu dürfen. " sie schaute Velma mit einem warmen Blick an. Es war schon das ähnlichste an einem lächeln heran, was man bei ihr bisher gesehen hatte. Dann starteten sie. Der Start verlief einwandfrei. So sah es zumindest fürs erste aus. Aber sie mussten ja erst einmal an der Union vorbei, welche scheinbar draußen auf sie wartete.

"Okay ich starte halte du alles im blick, Halt wenn möglichst die Schilde oben" Sagte Velma und gab schub auf die Triebwerke. Das Schiff began an höhe zu gewwinnen und sie näherten sich rasch der der Schleuse und schwebten heraus.
Vor sich sah sie den Gleiter der schon auf sie zu hielt.
"Landen sie sofort das Schiff und ihnen wird nichts passieren" ertönte ein Funkspruch.
"Ja klar und ich hab noch nie einen wild Hund erschossen" murmelte sie. Sie stubste ihre Brille nach oben und schnallte sich an. "ZEro schnall dich bitte an das wid jetzt etwas Haarig, so wie ich es sehe nähert sich von der anderen Siedlung noch drei Gleiter und von hinten noch drei" sagte Velma und drückte das Steuer nach vorne und gab schub über einen Handhebel.
Die Triebwerke drehten sich in die Waagerechte und das Schiff schoss nach forne auf den Gleiter zu. Sie rste genau auf sie zu und drehte sich unter auf den Kopf und tauchte quasie unter dem Gleiter durch.
Eine Hektische und wütende Stimme ertönte wieder wie vorhin, "Landen sie sofort oder wir hollen sie vom Himmel"
Velma zog das Schiff hoch und hielt auf dem Himmel zu und gab noch mals schub.
Sie rasten mit vollen schub und meherern Union schiffen im nacken weg von dem Planeten.
Schüsse jagten an ihnen vorbei oder schlugen in den Schiffsschild ein.
"Mist mist" murmelte Velma. Das schiff wackelte bei jedem einschlag und durch das durch Fliegen der Atmospherenschichten. Als sie endlich durch die letzte Schicht gerast sind, sah Velma 2 riesige Sternenkreuzer der Union.
"Zero lade den Warpdrive, ich berechne kurs und sag wenn er fertig ist" rief Velma.

Zero nickte und achtete wirklich gezielt auf die Schilde, natürlich auch auf die anderen Dinge auf ihrem Monitor, denn immerhin war dies ihre Aufgabe. Sie gewannen schnell an höhe und durschwebten die Schleuse wo sie auch schon erwartet wurden. Man forderte sie auf zu landen und man beteuerte dass man ihnen nichts tat, doch scheinba wusste Velma es besser als ihren trügischen Worten zu glauben. Schließlich schaute Velma zu ihr und erklärte ihr, dass sie sich an schnallen sollte. " Zero wird sich festschnallen!" bestätigte sie und griff nach dem Gurt, um sich dann an zu schnallen. So wie Velma ihr die Situation erklärte schien es wirklich krittisch zu sein, doch sie behielt ihre Ruhe. Warum auch nicht? Immerhin konnte man sie so einfach nciht umbringen, und sie ging davon aus das es bei der sturen Velma genau so ging. Woebei sie bei ihr eher tippte, dass sie alleine durch ihren Willen nicht sterben würde. Dann gab Velma gas. Sie flogen unter einem der Gleiter durch und steil hinauf und weg vom Planeten. Eine wütende Stimme ertönte, dann folgten die ersten Geschosse. Das Schiff wurde immer und immer wieder durschgeschüttelt, und schließlich durchbrachen sie die letzte Atmosphärenschicht. " Der Schaden des sChildes beträgt 65% " erklärte Zero und ihre Augen wurden groß als sie die beiden Sternenkreuzer erkannte. Dann zog sie sich aus ihrer Trance und konzentrierte sich auf das was hier abging. " Zero versteht. " stellte sie fest und drückte einige Knöpfe damit der Warpdrive geladen wurde. Das würde mehr als nur holprig werden. Wirklich mehr als nur holprig. Zero kam alles so unwirklich vor, und so.. seltsam. Sie fühlte sich beklommen. " Velma ?... Zero.. Zero fühlt sich nciht gut bei der Sache. " murmelte sie nun mit sehr leiser Stimme. Sie wusste nicht was es war, doch irgendiwe konnte das alles nicht gut ausgehen.

Velma vernahm was Zero sagte, ja ihr selbst war nicht wohl bei der Sache. Das Schiff in dem sich sich befanden war das erste was sie je gebaut hatte, dass überhaupt dem beschuss stand hielt war ein kleines Wunder. Sie hatten Waffensysteme am Schiff aber nicht mal bei dennen war sie sich sicher ob diese funktionieren würden.
Velma sagte mit ruhiger stimme, "Zero es wird alles gut und selbst wenn, wir können ncht zurück" Velma drehte sich zu Zero und versuchte so natürlich zu lächeln wie es gerade ging.
"Das schlimmste was passieren kann ist das sie richtig treffen und uns fangen..... oder wir stürzen ab" sie drehte sich nach vorne und sah die Sternenkreuzer auf sie zu kommen. Ein Gesicht erschien auf der Frontscheibe.
"Das ist ihre letzte Chance. Fahren sie ihren Hyperdrive runter und Landen sie in einem unsere Hangars. Ansonsten zerrschießen wir ihren Antrieb und lassen sie im All verroten....... Wir meinen das ernst Velma"
Sagte das Gesicht und schaute Velma an.
"Nur weil sie meinen Namen kennen, beeindruckt mich das gar nicht" sagte Velma und streckte den Mittelfinger entgegen.
Sie klickte das Bild weg, und fragte Zero noch mal wie es um den Hyperdrve stand.
Wieder schlugen GEschosse in die Schilde, das Schiff schwankte von rechts nach links.
"Okay jetzt gehen die mir auf den Keks" mumelte Velma, "Computer Waffensysteme aktivieren! Automatisch auf alles schiessen was uns angreift und was unter Union Kennung fliegt" brüllte Velma.
Sie riss das steuer ruhm und gab mehr gas sie hielt genau auf die Sternenkreuzer zu und die Feindlichen einheiten die von dort aus gesendet wuden.
Velma vollführte drehungen, und wich knapp den anderen Jägern aus.
Mehrmahlig wechselte sie die richtungen was sie in den Sitz drückte.

(Weiter Machen ab Seite 14 von Runomi)


Zuletzt von GrimD1 am 30.03.16 17:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 17:46

Zero starrte Velma an und nickte leicht, scheinbar hatte sie durch ihre Worte etwas mehr hoffnung bekommen. Dann erklärte Velma ihr was passieren könnten sollten sie es nicht schaffen. Das verunsicherte das kleine Mädchen wieder etwas. Schließlich tauchte eine Bildschirm mit einer Person auf. Man befahl ihnen sich zu ergeben. Doch Zero wusste das Velma das niemals machen würde. Wie auch gedacht zeigte Velma dem Mann den Mittelfinger und gab eine spöttische Bemerkung von sich. Zero verdrehte etwas die Augen. Aber sie meinte es nicht böse. Sie mochte Velma ja auch. Dann wurde wieder auf sie geschossen. Zero konnte nichts anderes machen als den Schilden dabei zu zu sehen wie sie immer und immer mehr an stabilität verloren. Laut anzeige zumindest. Velma lud die Waffensysteme hoch. Vorher hatte sie jedoch nach dem Hyperdrive gefragt. Dieser war fast so weit. Sie gerieten hier wirklich gerade in ernste bedrängniss. Zero wurde unruhig und betrachtete nun nicht mehr den Schild sondern die Anzeige des Hyperdrives. Dann endlich, nach einer halben erschreckenden Ewigkeit war er bereit. " Hyperdrive bereit !"  rief sie geradezu ernst und dennoch vollkommen aufgergt. Ihre Stimme verlor sogar an ihrer monotonität. Vorher hatte Vlema einen Kunstflug vorgeführt. Naja nur dass es bei diesem Kunstflug um ihr leben ging. Denn selbst Zero war sich sicher das sie im All nicht lange erhalten bleiben würde.

 Auf Velmas bildschirm erschien ein ein Button, der den Hyperdrive Aktivierte.
Sie korriegierte noch mal den Kurs des Schiffes und drückte auf den knopf und rief nur noch Festhalten.
Die Turbienen Gondeln leuchteten auf und mit einem Ruck beschleunigte das schief auf halbe lichtgeschwindigkeit. Sie wurden in den Sitz gepresst und alles schien sich zu verlangsamen.
Aber genau in dem moment schlug ein PRojektil in Die Linke Gondel, durch einen dummen zufall setzte genau da der Schild kurz aus.
Das triebwerk an sich wurde fas vollstandig zerrfetzt.
DAs schüttelte das Schiff ordentlich durch und im Cockpit stben funken.
"TRiebwerk aus gefallen. Automatischer stopp des Hyperdrive." ertönte die Stimme. "Scheisssse" brüllte Velma, "Wir haben unseren Hauptantrieb verloren, wenn eine Gndel kaputt geht schaltet sich die andere mit ab..... scheisse" sagte Velma.
Sie waren zwar aus dem Drive raus rasten aber trotzdem noch mit hoher geschwindigkeit dahin und zwar genau auf einen Mond zu.
"Zero es tut mir wirklich leid das ich da rein gebracht hab ich versuch mein bestes das wir das überstehen.

Zero würde bleich werden, wenn sie nicht schon so weiß wie Schnee gewesen wäre. Dann wurden sie in ihre Sitze zurück gedrückt. Es war ein seltsames gefühl, doch es war keinenfalls angenehm. Dann wurde das Schiff von einer Erschütterung heimgesucht. Das Schild gab kurzzeitig auf und dann ertönte die Computerstimme. Schließlich meinte Velma etwas davon, dass es ihr Leid tat und sie versuchen würde das sie beide es überstanden. Zero fragte sich nunwarum Velma auf sie Rücksicht nahm. Sie konnte ja wieder reperiert werden. Velma selbst nicht. Sie saßen in einem Sarg aus Metall welcher sich immer und immer mehr der Mondoberfläche näherte. Es schien ebenfalls ein Planet des Sandes zu sein. Sie konnten nciht Steuern, nicht bremsen. Nichts. Irgendwann beugte sich Zero vor und nahm Velma in ihren Arm. Sie wusste nicht ob es was brachte. Doch sie wollte aus ganzem Herzen, das Velma nichts passierte. Sie schloss ihre Augen. Dann kam der Auprall. Zu schnell, wie sie fand. Doch sie hatten, als sie die Atmosphäre durchschnitten einiges mehr an Fahrt aufgenommen. Als sie aufprallten, spürte sie dass sich das Raumschiff zusammen faltete. Sie handelte insinktiv. Mit einer Hand holte sie aus und schlug ein Loch in die Wand wo sie dann Velma durchstieß. Sie selbst kam hinther, doch ihr Arm verkeilte sich in einer Metallplatte, somit blieb ihr nichts anderes übrig, als diesen hinter sich zu lassen. Von der Wucht des Aufpralles wurden sie weggeschleudert. Zero landete irgendwo im Sand und blieb liegen. Sie fühlte sich erschöpft.. Etwas stimmte nicht. Sie schloss die Augen und versank in einen Schlaf.

Velma wachte liegend auf mit schmerzen überall. Sie lag im Sand, beim versuch auf zustehen knickte sie mehrfach ein sie wusste nicht wie sie das überlebt hatte. Und sie wusste nicht mal mehr wie sie aus dem Schiff gelangte.
Stehend sah sie sich um, hinter sich sah sie das wrack was mal ihr Schiff war. Sie viel auf die Knie, das könnte ihr letzter Ausweg gewesen sein um hier weg zu kommen und die Union wird kommen auch wenns vielleicht ein paar Tage brauchte.
Velma stand stöhnend auf und schleppte sich zu dem Wrack, sie kletterte rein und das erste was ihr auffiel war das es sehr zusammen gedrückt war. Zum glück waren die Schränke nicht so sehr besch#digt sondern eher verzogen.
Sie rüttelte an der Schranktür aber diese quietschte nur lies sich so aber nicht öffnen.
"Verdammte scheiße" rief Velma, und schlug auf die Tür ein. Das genügte um ihr erneut einen fürchterlichen Schmerz durch den Körper zujagen aber es war nicht umsonst die Schranktür viel ihr dadurch entgegen. Sie krammte nach ihren Waffen fand aber nur Little Betty und eine kleinen Magnum und datzu noch ein Meser was sie sich in die Tasche schob.
Sie kletterte wieder heraus und bemerkte das da etwas komisch war sie blickte genauer hin und sah das der Arm von Zero in der Schiffswand steckte.
Sie holte einen kleinen schneid brenner den sie immer bei sich trug, heraus und schnitt die wand auf um Den arm zu entfernen und nahm diesen mit.
Sie sah sich um wurde aber geblendet vom Gleißendem sonnen lich. 
Sie tippte zwei mal auf den Rand ihrer Brille und ihre Gläser verdunkelten sich. Ein glück das die noch heile geblieben ist.
"Zero" schrie Velma, "ZEEEEEEro wo bist du ?"

Es dauerte eine weile bis Zero wieder erwachte, jedoch schien etwas noch immer nicht zu stimmen. Ihren Körper konnte sie nicht bewegen und sie nahm alles nur merh oder weniger verschwommen war. Sie hörte Velma nach ihr rufen und öffnete ihren Mund. " .. Velma ?" murmelte sie und ihre Stimme klang brüchig. Denoch hatte sie eine lautstärke, welche hörbar war. 

Einige Meilen weiter von der Absturzstelle entfernt hockte eine Person auf einer Wüstendühne und schaute zu der Rauchwolke, welche in den Himmel stieg. Augen waren hinter einer Maske verstekct und der Körper war so verschleiert, das kein stück haut von der Sonne bedeckt war, es sei denn sie fiel in dessen Gesicht. Kleider waren in dunklen Tönen gehalten. Normalerweise waren diese recht auffällig und in so einer warmen gegend gänzlich ungeeignet, doch die wärme schien der Person nichts aus zu machen. An der Hüfte trug er einen langen zum ende etwas breiteren Gegenstand, welcher an einem Gürtel befestigt war. Auf dem Rücken trug er eine Feuerwaffe. Es schien eine Art Maschienenpistole zu sein, nur dass sie weitaus nicht mehr modern erschien, sondern eher alt und abgenutzt, doch wenn man es besser wusste sollte man sich lieber nicht in dessen Visier trauen. Denn noch so alt, war die Munition neu, und die hatte es durchaus in sich. " ...die Union..?!" murmelte eine tiefe bariton Stimme, welche einen leicht orientalischen Aktzent mit sich brachte. Etwas, was man mitlerweile auf den Zweigplaneten der Erde nicht mehr finden würde, es sei denn man würde auf der Erde und in den Slums nachsehen. Dann folgte ein genervtes ´Tsk´ und er setze sich in bewegung. Jedoch nicht auf herkömmlichen Weg mit einem Jeep oder so. Nein. Er hatte eines der wilden Monster zähmen können. Dieses trug Wasser, wie Proviant und seine wenigkeit. " Los, Cakaci! ... Hin du dummes Ding !" murmelte er und schwang sich auf das Tier um es dazu an zu treiben sich in Richtung des Absturzortes zu bwegen.


Velam wirbelte herum und rannte in die Richtung aus der sie meinte Zeros Stimme gehört zu haben.
Sie Fand Zero da liegen mit vielen schrammen über den Körperverteilt.
Ihre Kleidung war stellen weise auch zerrissen, Velma kniete sich vor Zero hin und setzte sie auf. "Zero was ist passiert? Und ist noch was beschädigt ausser das hier?" Velma hielt Zeros Arm in die höhe.
Sie lehnte Zero gegnen einen  Fels und kümmerte sich um Zeros Arm. Sie musste einiges grade biegen und auch fremdkörper aus der Schulterhohlen aber es klappte alles recht gut und der Arm war wieder an der Schulter. Doch er hin eher lose an ihr herunter als fest zu sietzten.
"Zero du wartest hier, du bist ziemlich beschädigt nach dem was ich so sehe. Ich kuck mal das ich eventuell hilfe hollen kann" sagte Velma und drückte Zero etwas in die andere Hand die noch funktionierte, "hier mit kannst du mich erreichen wenn was passieren sollte"
Velm stand auf band sich ihr Tuch um die Nase und Mund.#Sie ging los, sie kletterte  auf einen kleinen Hügel von hier hatte sie einen guten ausblick auf die Umgebung. 
Sie sah nicht viel und ging weiter ihre Waffe im anschlag.
erst als die Kugel neben ihr einschlug bemerkte sie den Knall sie schmiess sich hinter einen Fels und blickte vorsichtig nach oben.
Sie sah nichts auh ihre Brille zeigte nichts an, sie schien wohl doch was abbekommen zuhaben.
Wieder bemerkte sie den Knall erst als das projektil ein schlug aber dies mal konnte sie ahnen woher es kam und schoss mit explosiver monition zurück, die wenn sie einschlägt explodiert. Aber sie schoss daneben.

Zero schaute zu Velma als diese zu ihr trat und sie auf setzte. " Velma.. Zero verspürt eine merkwürdige Müdigkeit. " meinte Zero und blinzelte leicht. Ihre Glieder konnte sie nur noch mit Mühe bewegen, außer in ihrem Kopfberreich. Velma half ihr mit ihrem beschädigten Köprer und montierte sogar wieder ihren Arm an seinen eigentlichen Platz, doch dieser hin eher nur an ihrer seite fest. Als sie nun an einem Fels angelehnt war und darauf wartete das Velma fertig wurde und sagte was nun zu tun war, schaute sie hinauf in den geradezu erschreckend blauen und weiten Himmel. Er war so klar, dass man den Planeten Yer, um welchen die Monde kreisen geradezu deutlich sehen konnte. Dann war Velma fertig und Zero betrachtete sie eine weile. Dann sprach Velma zu ihr. Sie selbst fühlte sich so schwach, dass sie nicht redete, sondern nur auf ihren Vorschlag nickte, dass sie sich umkucken oder hilfe holen wollte. Auch als ihr gesagt wurde das sie durch einen kleinen Gegenstand erreichen konnte, falls etwas passieren sollte, nickte sie nur und blinzelte einige Male, da ihre Sicht leicht verschwamm. Irgendwas schien mit ihrem Energiespeicher nicht zu stimmern, so weit sie denn einen hatte. Dann betrachtete sie auch schon wie Velma verschwand. Sie schloss ihre Augen. " Zero ist... müde.. " murmelte sie leise und driftete wieder in einen leichten schlaf.

Die Person, welche sich mitlerweile als männliches Exemplar herausgestellt hatte, hatte sein Reittier an einer kleinen Oase im Schatten der Palmen und eines recht großen Felsens zurück gelassen. Seine Waffe hatte er dabei und war auch bereit zum feuern. Er war schon recht nah an das Wrak des scheinbar abgestürzten Raumschiffes heran gekommen, so zeigte es ihm jedenfalls die Rauchsäule. Er ging etwa 3 Minuten noch zu Fuß weiter als er eine bewegung ausmachte. Er warf sich in den Sand einer der Dünen und legte seine Waffe auch schon bereit. Dann schoss er die erste Kugel ab. Es waren herkömmliche Kugeln welche er geladen hatte, die anderen hatte er in einem Rücksack, welchen er mit genommen hatte. Erst mal wollte er wissen worann er war. Die Person, zu weit um zu erkennen ob es sich um eine Frau oder eien Mann handelte suchte schutz, jedoch erst nachdem sie den Knall des Gewehrs gehört hatte, welcher jedoch irritierend langsam kam. Er mochte es so. Er war ein guter Schütze, immerhin hing sein Leben davon ab. Er schoss eine weitere Kugel ab und beschloss seinen Standpunkt zu wechseln. Gerade rechtzeigig. Denn kurz nachdem er sich von seinem vorherigen Ort davon gemacht hatte, explodierte genau an diesem Punkt ein geschoss. " Oha. Da hat jemand wohl ordentliche Geschütze aufgefahen.. " murmelte er. Er sprach seine Gedanken laut aus. Das war eine Angewohnheit dank der ewigen Einsamkeit welche er gefristet hatte. Seine eigene Stimme zu hören machte alles gleich weniger still, außerdem würde ihm so oder so keiner zu hören, oder er würde nimanden stören. Er war ja allein. Er warf sich wieder in den Sand. Diesesmal zückte er eine andere art von Kugel. Es war eine Klebkugel. Diese sorgte dafür das er sich leuten nähern konnte, ohne das sie es merkten, weil sie damit beschäftigt waren, das Klebzeug zu beseitigen. Er wusste das es lästig war diese ab zu bekommen und noch lästiger dieses zeug zu sammeln, doch hirbei würde es ihm vielleicht sogar recht viel bringen. Er lud sein Gewehr damit und schoss vorsichtshalber 2 Kugeln dieser art ab. Dann wartete er einen moment und machte sich dann daran sich seinem Ziel zu nähern. Wenns einer dieser Unions-Bastarde war, würde er ihn ohne mit der Wimper zu zucken umbringen. Was anderes konnte er sich jedoch nicht wirklich vorstellen. Hier auf diesem Mond gab es nichts anderes als Speertrups der Union oder Slumps und kleinere heruntergekommene Siedlung von Wüstenpiraten, welche zusätlzich unterinander auch noch stunk machten, was ihm sein Leben hier nicht gerade leichter machte.


Zwei Kugelen schwirten heran und platzten bevor sie einschlugen. Sie wurde mit irgendeinen Zeug eingehült, es klebte, Velma versuchte ihre Hand von dem Gewehr zu lösen aber das ging nicht. Etwas zäh flüssiges hatte sie benetzt und das verhinderte das sie ihre Waffe weg legen konnte oder die Munition wechseln konnte das wahr durch aushilfreich.
Sie legte das Gewehr wieder an und zielte aber das Ziel war nicht mehr an seinem Platz, sie schwenkte herum und sah das eine verhüllte Gestalt auf sie zu kam.
Sie feuerte haarscharf an der Person vorbei, und drei mal vor der person.
Diese blieb kurz stehen aber nicht lang und kam weiter auf sie zu.
"Bleib stehen ich habe keinen Bock dich in der GEgend zu verteilen" murmelte Velma.
Sie hatte zwei optionen die letzte Kugel im magazin verwenden um zu töten oder noch mal abzuschrecken so das die Person sich nicht mehr näherte.
Sie hatte mehr munition aber sie konnte sich nicht wirklich bewegen sie konnte nichts an fassen ohne das es an ihr klebte. Und naja in beiden händen hielt sie little Betty.
Sie enschied sich genau vor die stelle vor seinem Bein zu schießen. 
Sie duckte sich und versuchte an ihr messer zu kommen, oder besser sich von ihrem gewehr los zureißen.

Der Mann lächelte leicht als er sah, dass die Kugeln ihr Ziel gefunden und dieses eindeutig entfernten. Doch scheinbar hatte die Person noch immer die Macht über ihre Waffe, wo sie bisher nur eine Kugel abgefeuert hatte. Demnach könnte es sich so noch mindestens um 3 weitere handeln. Mindestens. Er wich den 3 Malen mit welchen er auf jeden Fall rechnete geschickt aus. Ab und zu blieb er stehen um sich zu ordnen um die Person zu betrachten, da er sie nun besser erkennen konnte. " .. Wie ein Mitglied der Union siehst ja nicht aus. " murmelte er leise, ging dann trotzdem näher heran. Bis er ihrem letzten Schuss auswich und heran spurtete. Er wusste nun auch das er es tatsächlich mit einer Sie zu tun hatte. Eine Sie, welche offenbar nicht zur Union gehörte, doch das Aussehen konnte täuschen. Er blieb vor ihr stehen um sie dabei zu betrachten wie sie versuchte an ein Messer heran zu kommen. Doch scheinbar war das Klebzeug wirklich besser als gedacht. " Hey, Girly.. Klebrige Situation? " meinte er und setzte ein grinsen auf. Er schien sich geradezu über ihre ´klebrige´ Situation, in welcher sie sich befand, köstlich zu amüsieren. Es wirkte gerade schon herablassend. Aber das war auch nur so, weil man dank der Maske nicht mehr als Nase Mund und Kinn erkannte. Doch schließlich zückte er seinen Säbel und schnitt das kleb-Netz so weit durch dass sie sich wieder bewegen, sich aber weiterhin nicht mehren konnte. Und weg zu rennen war nun durchaus eine dämliche Idee. Vor allem weil sie sich nicht auskannte. " Sieht wie´n übler Schaden aus. " murmelte er als er seinen Blick wieder zu der Rauchsäule wandern lies. Dann zuckte er mit den schultern und ging zu ihr um ihr einige Fesseln an zu legen. Um die Handgelenke, was er ohne Probleme machen konnte, da sie ja noch fest geklebt war und auch um ihre Beine.Er nahm ihr ihre Waffe ab und warf das junge Wesen, so zu sagen im wahrsten sinne des Wortes, über seine Schulter. Er ignorierte ihre Worte und auch ihr Gezappel, auch dass ihre Waffe schwer auf seinem Rücken lastete. Dann setzte er seinen Weg zum Wrack fort. Dort angekommen lies er sie und ihre Waffe erst einmal in den Sand fallen, nicht all zu unsanft zumindest. Sie konnte mit den Fesseln eh nicht weit wegrennen. Sein Blick war interessiert auf das zu Schrott geflogene Gefährt gerichtet. „ Warst du alleine, Schätzchen ?" fragte er dann die Frau am Boden und grinste sie geradezu unheilvoll an. Eigentlich wollte er sie nur etwas ... ärgern ? Doch er war ja schon sooo lange alleine, dass er nicht einmal mehr richtig wusste wie man das denn machte ohne gleich wie ein Arsch zu wirken, was er im Moment wirklich tat. Er wirkte wie ein total Arsch. 

Klebrige Situtation? Velma regte sich auf, unfähig sich zu befreien. "Du beschissenes etwas mach mich los oder es wird dir nicht gut ergehen, Wichser" schrie Velma.
Little Betty lag neben ihr im Sand, da kamm sie nicht ran was aber der Typ hatte nicht mitbekommen das sie an ihren Schneid brenner dran gekommen war der jetzt in ihrer Hand lag aber so gedreht das er das nicht sehen konnte.
Das gute war Zero lag weiter weg so das ise von hier nicht zu sehen war.
Sie flammte an ihren Fesseln ruhm, es wurde sehr heiss aber das ignorierte sie. Nach ein paar momenten hatte sich die Hand fessel gelöst aber sie lies die Arme noch zusammen, der Typ war mittlerweile dabei halb ins Wrack zu klettern. Velma zog langsam ihr Messer und schnitt ihre Fußfesseln durch und steckte das Messer wieder weg.
Sie ging in die hocke, little betty ließ sie liegen.
Sie näherte sich dem Typ der irgendwas vor sich her murmelte. 
"Ich weiss nicht wer du bist aber......" sagte sie als sie genau hinter im stand und hielt ihren Schneidbrenner an seine Kleidung. "...auch deine Kleidung brennt du arschloch" 
Seine Kleidung brannte lichter loh. Sie schubste mit ihrem Fuß ihn in das Wrack. 
"Wer bist du oder was willst du?" brüllte sie, und sah wie er eine Spur aus flammen.

Der Mann hatte nicht mal mit der Wimper gezuckt, als sie ihn beleidigt hatte. Dann ging er, ohne zu bemerken, dass sie sich befreite zum Wrack des Raumschifes und schaute sich krittisch um. Er suchte etwas. Etwas, was die Frau irgendiwe identifizieren lies. Er überschritt die Schwelle des Loches, wo scheinbar jemand gute Arbeit geleistet hatte. Zudem fand er das interessant, was nicht zerquetscht, beziehungsweise zersört wurde. Einige Sachen, welche lose waren, und noch Funktionsfähig zu sein schien packte er sich in eine Tasche, welche er unter seinem Mantel an seiner Seite trug. So bemerkte er nicht, dass seine eigentliche Gefangene nun frei war und sich hinter ihm aufbaute. Erst als er etwas an seinem Rücken spürte merkte er, das was nicht stimmte. Dann hörte er ihre Stimme. Wütend und durchaus nicht amüsiert. Dann atmete er genervt aus und murmelte: " Ah.. Scheiße... " ehe er anfing zu brennen. Oder eher: Sein Mantel. Schließlich fühlte er wie er nach forne geschubst wurde. Er landete mit voller Wucht auf dem Boden. Sein Mantel brannte noch immer Lichterloh. " Fuck !"  fluchte er und drehte sich hin und her um die Flammen etwas zu dämmen, doch als das nichts brachte sprang er auf und zog sich den Mantel schnell auf um dann darauf herum zu treten und die Flammen ab zu töten. " .. Kahretsin ! Kahretsin ! Yani lanet !" fluchte er und schaute dann genervt zu der jungen Frau. " Ich weiß nicht was dein verdammtes Problem ist Kiz, aber das war echt nicht nötig ?!" fluchte er und hob seinen nun nicht mehr brenenden etwas angekohlten Mantel wieder auf. Unter dem Mantel trug er ein einfaches weißes T-shirt, was wohl auch schon bessere Tage gesehen hatte. Er hatte das T-shirt in seine Hose gestopft, so das der Mantel es komplett verborgen hatte. Um seinen Hals trug er eine Kette aus einem leicht bläulichgrau schimmernden Metall, es wirkte anders als normales Metall. Zudem hing eine Plakette an dieser, so wie man es nomalerweise im Militär turg. Da er nun seinen Mantel nicht mehr trug konnte man auch einen Blick auf seine Haare werfen. Sie waren in einem dunklen Braun, welches an Schokolade erinnerte, doch die Farbe hatte man auch schon an seinem Kinbärtchen erkennen können, wenn man denn die Zeit gehabt hätte sein Gesicht genauer zu betrachten. Seine Maske trug er dennoch. Als ihm nun klar wurde das er durchaus nicht in der Position war, herum zu nörgeln hob er beschwichtigend die Hände. " Alles klar. .. Leg das Scheiß Ding weg. " murmelte er und atmete genervt aus. " Ich will niemanden was tun, bin nur hier um das ein zu heimsen, was sonst von Wüstenpiraten weggeschafft wird. " murmelte er und zuckte mit den Schultern. " Meinte meinen Auftritt nicht böse, doch wer kann mir vergewissern, dass du nich von der Union bist ?"  meinte er und verschränkte seine Arme nun vor seiner Brust. Angst schien er nicht vor ihr zu haben und dabei hatte sie einen Schweißbrenner dabei, welcher durchaus Schaden auslösen könnte. " Mann nennt mich den Blutigen Baron. Doch ich trage auch andee namen.. Darunter auch Arschloch oder Penner... Oder andere beleidigungen.. " meinte er und zuckte wieder mit den Schultern. " ... Und dir wollte ich eigentlich nichts tun... naja bis ich genaueres wüsste.... wenn du von der Union bist... dann.. " sein blick wurde kühl und seine Hand wanderte zu seinem Säbel an seiner Seite. " ...würde ich mi das mit dem nichts tun noch mal genauer überlegen. " murmelte er und seine Stimme war düster und rau geworden. Man konnte den Hass welchen er der Union gegenüber brachte in seiner Stimme heraus hören. Darauf schwieg er und betrachtete sie durch seine Maske hindurch. " .. Darf ich meinen Mantel wieder anziehen ohne, dass du mich wieder abfackelst, Schätzchen ?"

"Erstamal räumst du deine Taschen wieder aus was hier liegt gehört mir" sagte sie genervt und zornig. "Ausserdem ist deine Schusswaffe der letzte schrott, nur die Munition ist gut".
Sie schaltete den Schneidbrenner aus und steckte ihn weg, die brandmale von den erhitzten fesseln taten immer nich weh und waren gut erkennbar. "Und jetzt deinen richtigen Namen, oder willst du nochmal in Flammen stehen?" fragte sie und wartete seine Antwort ab.
Es war lange her das sie so sein musste, sie wollte sich nicht daran erinnern aber es hing ihr nach wie ein Schatten den die Sonne warf. Doch sie hatte es gut ignoriert.
Eine Ausbildung in Kindes alter bei der Union ist kein einfaches Los.
Freiwillig war sie nicht beigetreten, ihre Eltern wollten das beste für sie als Ausbildung und die Union bot nun mal ein nonplusultra an was Ausbildungen anging. Welch ironie das sie beim Betreten des Bootcamps ihre Kindheit abgab und ihr leben nur noch von töten und Spionieren bestand.
Wie viele unschuldige oder kurrupte Seelen gingen auf ihr Konto?
Unzählige.
Sie gehorchte, was blieb ihr auch anderes übrig? Nicht gehorsam bedeutete Tod oder ein Leben als krüppel.
Die Union war kein schimmerndes Unternehmen und Regierung wie sie sich immer hinstellten. Sie unterdrückten Leute und töteten sie auch wenn sie nicht dem nach kammen was sie von ihnen wollten. 
Velma sehnte sich lange nach etwas anderem, etwas was man ein Leben nenne kann. 
Doch bis es soweit kommen sollte, hat sie noch viele Zivilisten schiffe mittem im All zerrstört. Oder Leute gejagt.
Das was sie nicht wusste war das die Union etwas suchte. Sie suchten die letzten überlieferungen und überreste einer längst ausgestorbenen Auserirdischen Zivilisation.
Den Zivilisten aber sagten sie sie suchten nach rohstoffen und das diese Knapp wurden, dass alles bekamm sie bei einem zufälligen Funkspruch raus der nicht für sie Bestimmt war.
Sie nahm tage später eine Rettungskapsel und schoss sich damit in richtung irgendeines Planeten, sie hatte das schiff so prepariert das es sich selbst zerstörrte.
Als sie also schon längst vom Schiff wahr explodierte das Schiff.
Velma trudelte Tage durchs all, bis sie endlich die Gravitation eines Planeten erfasste und an sich zog.
Die Union also meinte sie war tot. Das hieß Freiheit für Velma.

"Union" sagte Velma abfällig, "... rate mal wer mich abgeschossen hat du Bandit für arme". Sie drehte sich um Schulterte Little Betty und schaute ihn noch mal an. "Wenn du schlau wärst hälst du abstand von dem Wrack die Union wird danach suchen. sagte sie und ging  weg zu Zero.
"Zero? ...." sie bekamm keine antwort, "......ZEROOOO" brüllte Velma sie an. Als sie immer noch keine Antwort bekamm schulterte sie ZEro und ging noch mal zu dem seltsamen typen. "Wo ist die nächste Stadt...Siedlung wo ich was zum reparieren finde?" fragte sie. "Stell keine dummen fragen sondern sag mir wo ich ne Werkstatt oder sowas finde.... nein das ist alles wert los und wenn du länger hier bleibst könntest du in rauch auf gehen da der Energiekern instabiler wird und das wird laut" sagte sie trocken. 

Der Mann schnaupte und dachte nicht mal daran siene Taschen wieder leer zu räumen. Dann überlegte er leicht. " Mein Name ist Sadiq Yasar Bedirhan. " stellte er fest und benutzte dabei seine natürliche Ausprache mit Akzent. " Wenns dir zu schwer ist bleib bei deinen Beleidigungen Püppchen. " stellte er fest und kletterte schließlich aus dem Wrack, was er dennoch weiter betrachtete. Irgendwas brauchbares musste doch noch daran zu finden sein. Als sie erklerte wer sie abgeschossen hatte überlegte er, doch er wurde aus seinen Überlegungen gerissen als die Frau jemanden rief. " Zero ?"  fragte er und drehte sich zu ihr um um gerade zu sehen wie die junge Frau eine Person hoch hob, wobei sie keine Person zu sein schien. Seine Augen wurden groß als die Frau nu auf ihn zu ging und nach einer Auskunft verlagte. " Warum willst du das wissen ?" fragte er und wurde auch gleich weiter angefaucht. Er seufzte und zog sich seinen angekohlten und von Löchern gezierten Mantel wieder an. Dann überlegte er. " Bist du sicher das du nichts mehr da drin hast, was du .. ?" er wurde unterbrochen und seufzte genervt. " Klar, aber bis dahin sind es mindestens noch 5 Minuten ! Kann ich wenigstens meinen Satz beenden ?!" meinte er, gab jedoch auf. " Komm mit, ich führe dich zu einer Wekrkstatt... zu MEINER  Werkstatt.. Da solltetst du... ihr für die erste Zeit sicher sein.. Wenn die Union gezielt hinter euch her ist... wird das komplizierter. " stelte er fest und machte sich auf den Weg. Seine Ausbeute hatte er noch immer sicher in seiner Tasche verwahrt. Dann jedoch hielt er inne und deutete ihr mit einem ernsten Gesicht an hinter einem Felsen in deckung zu gehen. Als sie keine Anstaltetn machte ihm zu gehorchen amtete er aus, packte sie am Handgelenk und zog sie mit sich hinter dem Felsen. Gerade noch rechtzetig, denn dann fuhren auch schon gut bewaffnete Jeeps dort lang, wo sie eben noch gelaufen waren. " Hey ! Meinste dieser scheiß Türke war schon hier?!" rief einer und ein lachen ertönte. " Was? Du denkst der Penner traut sich aus seinem Loch ? Der weiß doch genau das keiner ihn ausstehen kann und ihn umbringen will !" man hörte weites lachen, dann war ein " Psst !" zu hören und beide Jeeps stoppten. " Hier sind Fußspuren.. !" murmelte eine andere Person. Dessen Stimme war tief und bedrohlich. " Scheinbar gab es überlebene.. " meinte er und ein einer der beiden welche vorher geredet hatten lachte. " Was? Frischfleisch ? Ah, ich hoffe es ist nen verdammtes Weib. Hab schon lange keine mehr gehabt !" meinte er und der andere lachte nun ebenfalls. " Als wenn dich jemand haben wollte. Du siehst aus wie ein Penner ! " darauf hin brach ein gerange aus und Fluchen war zu hören bis sie von der dritten Person dazu aufgefordert wurden die Fressen zu halten. " Was seid ihr? Kleine Drecksblagen ? Sucht die Überlebenen ihr Wichser ! Vielleicht haben sie ja ein nettes Kopfgeld... " Da fand Sadiq, dass es genug war und zog sie mit sich. Seine Schritte waren schnell und ließen sich durch den Sand nicht behindern. Doch bei ihr war es was anderes. Klar, Sand war überall gleich, doch hier in der Gegend war er feiner und somit rutschte man häufiger weg, wenn man nicht darauf aufpasste, oder in eile war. Irgendwann hiefte er Velma und Zero auf seine Schultern und setzte seinen Weg fort. Hinter ihnen waren rufe zu hören. Scheinbar hatte man sie bemerkt. " Girly? Kommste an meine Waffe ran? " stellte er fest und rannte weiter. " Nimm die Roten Kugeln und schieß auf die Jeeps ! BEeil dich!"

Sie dachte nicht mal daran das zu tun was er wollte, wenn er nicht aufpaste lag er selbst noch bei den anderen versagern der gesellschaft.
"Ersten nenn mich nicht Girly, zweitens werd ich dein drcksteil von Waffe nich an rühren" sagte sie zickig und trocken.
 Sie ries sich von ihm los und Landete Hockend im Sand.
"wenn wir die Jeeps zerschissen sind wir langsamer und wir machen unnötig krach, lass mich bitte mal machen und ich darf mir ja mal dein ...selbstgemachtes? ... Schwert .. säbel dingsi leihen ?" fragte sie zwar aber nahm es ihm schon weg.
"Kuck du ..... bitte nur das sie sicher ist ..und finger weg" sagte sie freundlich und streng man sah ihn ihrem blick das sie was vor hatte.
"Und nimm das hier aber wehe ... wehe ich finde auch nur eine änderung in den Einstellungen dan ... gnade dir gott"
Das war das letzte, bevor sie in der Hocke in richtung der Banditen schlich. 
Sie hob einmal den Kopf ganz leicht über einen Felsen, 3 Jeeps. 
Und eine menge Leute 9 konnte sie sehen aber das war ihr noch zu unsicher. Auch wenn sie top ausgebildet war, es war lange her seit sie eine Gruppe von leuten ausgeschaltete hatte. Und hier hatte sie nur das Säbel teil von Sadiq, ihr messer und einen Schneidbrenner, das wird die sache nicht erleichtern da sie mindestens 6 Schusswaffen sah. Sie duckte sich wieder und schlich etwas näher ran und versuchte um die Jeeps herum nach hinten zu schleichen. Das war nicht ganz einfach da sich die Männer wohl zu trennen und suchen begannen. 
Ein mnn näherte sich ihr gefährlich nahe, Jetzt oder nie dachte sich Velma.
Schnellte nach oben und bevor der man auch nur zucken konnte hatte ihr Messer seinen Kehlkopf mit trachea und Ösophagus durch trennt so wie die Blutgefäße. Ihr spritzte Blut ins gesicht und Oberkörper.
Sie ignorierte das und drehte den fragend drein Blickenden Banditen in richtung der andern und um fasste seine Hand die den Griff und den Abzug hielten. Für sie lief es wie in Zeitlupe.
Sie ziehlte nur kurz und feuerte, 4 Banditen traf sie mit Kopfschüssen, soch dann war das Magazin leer. Sie drückte den noch röchelnden Banditen vor sich her und die anderen eröffneten das Feuer auf sie. Die Kugeln durch schlugen den BAnditen Körper zum glück nicht.
Als sie nah genug dran war, ihrer Meinung nach.
Zog sie ihr Messer aus seiner Kehle und warf es mit einer Drehung auf einen anderen BAnditen das dessen brust durch bohrte und sein Herz pervorierte.
3 von den sichtbaren Banditen waren somit schon tot, da stürmten 6 weitere hinter den Jeeps hervor.
Velmas Augen weiteten sich und erst jetzt setzte der Adrenalin rausch ein. Sie Zog den geliehen den Säbel und stürmte auf die Abnditen zu die als geschlossene Restgruppe auf sie feuerten. Sie wich den meisten Kugeln aus, eine traf sie in die Schulter, das merkte sie aber durch das Adrenalin nicht. Sie spran den vordersten banditen an der nach hinten weg zu fallen schien.
Dan kam der Säbel zum einsatz, sie vollführte eine Drehung und schnitt zwei weitern die Arme ab und schlug dem auf dem Boden liegen den Kopf ab. Die Verwirrten Arm losen Banditen teilten das schicksal des Kopflosen.
Velma war ganz in ihrem Element immerhin war das was sie damals Wochen lang ohne Pause trainierte damit das zum Automatismus wurde.
6 Banditen kuckten entsetzt drein bevor sie wieder ihr Waffen benutzten. Velma warf den Säbel einem Banditen in die Brust zog es sogleich wieder raus um damit einem anderen das Bein abzutrennen. 
Sie schnappte sich reflex artig eins der Gewehre und erschoss die restlichen.
Laut atment stand sie in einem sehr Blutigen kleinen Schlachtfeld. Sie wollte grade gehen als sie ein Keuchen wahr nahm und die letzte Kugel aus dem Gewehr dem einbeinigen durchs Auge jagte.
Sie warf das leere Gewehr zu den toten Banditen und ging von dem Schlachtfeld weg.
Sie setzte sich Keuchend und zittern auf einen Felsen und stützte ihren Kopf auf ihren Armen.

Sadiq blinzelte als sie sich von seiner Schulter herunter zappelte, doch er leis sie machen. Dann wurde ihm auch schon sein Säbel entwendet was er nur gerade so und sehr genervt hin nahm. Er würde das mit dem sie nicht Girly nennen, nicht ändern, immerhin hatte sie ihm ja nicht ihren richtigen Namen gesagt. Darum nannte er sie wie er es wollte. Er nahm Zero entgegen und verdrehte die Augen. " Als wenn. " murmelte er dann udn betrachtete sie dann. Er merkte dass sie was vor hatte. Er lies sie machen und blieb hinter dem Felsen um ihr bei dem Massaker zu zu schauen. Er verzog keine Mine, fragte sich nur, was sie durchgemacht haben musste um so zu werden. Als alles vorbei war und sie auf einem Felsen platz nahm kam er zu ihr hinüber. Zero hatte er sich auf den Rücken gesetzt, so das sie ruhig lag und nicht. Ihre Waffe hatte er ebenfalls dabei. Er blieb vor ihr stehen und schaute sie mit einem ernsten Blick an. Erst schwieg er, dann atmete er aus und setzte sich schließlich neben sie auf den Stein. " Ich weiß das Treffen war nen bischen mies. Aber hey, du hast uns gerettet. " meinte er und zuckte mit den Schultern. Dann schwieg er und wartete bis sie nicht mehr zitterte, ehe er wieder aufstand und ihr ihre Waffe reicht und sich seine wieder zurück nahm. " Tut mir Leid, das ich am Anfang... ein bischen ... ungehobelt war. " fügte er hinzu und schaute zu ihrer Schulter. Er kramte in seiner Tasche herum und verband diese erst einmal Provisorisch. " Desinfizieren kann ich sie erst wenn wir ... in meinem Loch sind. " stellte er fest und drehte sich dann um. " Komm endlich, Girly. " fügte er hinzu und setzte sich in Bewegung. Das kam vielleicht etwas schroff rüber, aber wusste einfach nicht mehr zu sagen. Das was da passiert war war doch etwas, was ihn in Nachdenklichkeit zog. Dann bewegte sich das Mädchen auf seinem Rücken plötzlich. " .. Vel... ma? " fragte sie und öffnete leicht die Augen. Doch nicht weit genug, dass sie den Rücken an welchen sie gelehnt war erkennen konnte. " ... . ma... ? " fragte sie wieder. Sadiq blieb stehen. " Deine kleine Freundin ruft nach dir... " stellte er fest. So kannte er nun auch den Namen der jungen Frau. Hieß nicht dass er diesen nun verwenden würde.

2 Lichtjahre von Velmas Standort, befand sich ein Sternenkreuzer der Union auf Heim Kurs.
Die Blackwing war auf den Rückweg von erkundungen weit draußen.
Major Raven, sahs in seinem Captainsitz der Blackwing.
Er sehnte sich nicht wirklich nach einem Heimflug, vor allem nicht nach einer öden erkunndungs Tour. Nicht ein Angriffs befehl konnte er erteilen. Und in HQ würde man ihn wieder klein halten.
Gerade als er aufstehen wollte kam einer seiner Soldaten angerannt und blieb Kerzen gerade vor ihm stehen. Er schaute ihn genervt an. "Was denn jetzt schon wieder?" fragte er entnervt. "Sir haben Befehl bekomen den Kurs zu ändern und uns zum Mond Xiades auf machen" sagte der Soldat trocken und die Augen grade aus. "Zum Mond Xiades ? Wieder was erkunden?"
"Nein Sir. Wir sollen Unionsoldatin 24-alpha9 ausfindig machen mit allenmitteln und am besten lebend, Sir"
"24-alpha9? Sie ist gestorben laut ihrer Akte."
"Sir?" fragte der Soldat der langsam zuschwitzen anfing.
"Aber man hat keine Leiche gefunden...... Sie lebt"
"Sir? Ihre Befehle?"
"Setzt Kurs auf Xiades macht alle Gleiter und Läufer fertig. Und bereitet euch auf einen harten Einsatz gefasst. Wenn sie noch lebt wid es nicht einfach."
"Sir!" sagte der Soldat und trappte im gleichschritt ab und gab alle Befehle weiter.
"Und es wird schluss endlich doch noch interesant" sagte Raven mit einem unheimlichen Grinsen.
Er drückte einen Knopf an seinem Stuhl, "alle Stationen, Fertig machen für Warp sprung. Ziel Xiades."
Überall brüllten die Soldaten "Ey Sir".
Der Antrie lud sich auf und der ganze Sternenkreuzer Raste im Warpraum auf Xiades zu.
 
Velma Sahs immer noch auf dem Stein, sie schaute einmal kurz auf als ZEro was sagte. Sie senkte ihren Blick aber wieder und starrte auf den Sand als ob er ihr sagen könnte was sie jetzt zu tun hatte.
Dann schaute sie wieder auf Schulterte ihre Waffe, sie rupfte einem der Toten ihr Messer aus der Brust. Zwei von den drei Jeeps fing sie an zu Preparieren in dem sie die Motorhauben öffneten und mit ihrem Schneidbrenner an den Motoren manipulierte.
"Die Fahren nicht mehr" murmelte sie und schloss die Hauben wieder. Sie stapfte an Sadiq und Zero vorbei zu dem dritten Jeep und stieg auf den Fahrersitz. Ihre waffe legte sie hinter sich auf den Boden. "Steig ein Sadi.... Saqid.... steig einfach ein leg sie aber vor her auf den Rücksitz ..... bitte" sie wartete, aber legte nur Zero in den Jeep. "Steig ein..." sagte sie noch mal, "was hast du hier? .... ....dann reite vor mit deinem ... was auch immer ... wie hieß das ding?" fragte sie.


Sadiq seufzte als sie nicht reagierte und ging schließlich zu besagten Jeep um Zero aud die Ladefläche zu legen. Vorsichtig und bedacht, so dass sie keine Schäden bekommen konnte, wenn der Jeep los fuhr. Dann wand er sich an Velma. „ Ich werde nicht einsteigen. Ich habe mein Reittier an der Oase dort forme zurück gelassen. „ stellte er fest und seufzte leise. Als sie fragte was es war oder wie es hieß überlegte er. „ Es ist eine spezielle Spezies, welche es nur hier auf Xiades gibt. „ meinte er und rieb sich den Nacken. „ Es hat ne große Klappe darum nenne ich es Cakaci. Die Spezies hat keinen wirklichen Namen, darum keine Ahnung wie die Rasse heißt oder was für ein Tier das ist. Wie gesagt. Die gibt es komischerweise nur auf diesem Mond und sind eigentlich angriffslustig und dominant." fügte er hinzu rieb sich den Nacken. „ Dennoch sind sie gute Lasttiere... und in den letzten paar Jahren waren sie die einzige Gesellschaft welche ich hatte." Er merkte dass er zu viel redete. „ Jedenfalls.. Warte einen Moment." stellte er fest und suchte in seiner Tasche nach einer mehr oder Pfeife. In diese pustete er herein. Es machte ein schrilles Geräusch, was sich wirklich angenehm für die Menschlichen Ohren war. Eine Antwort ertönte und dann tauchte auch schon eine kleine Wolke aus Sand auf, welche aufgewirbelt wurde, da ein Wesen sich auf den weg zu ihnen machte. Dann hielt das Geschöpf vor ihnen. Es war ein Anmutiges Wesen. Federn welche an die untergehende Sonne erinnerten, scharfe krallen und einen starrenden Blick. Es erinnerte an einen großen Vogel. Sadiq streckte eine Hand aus und tätschelte dem Vieh den Schnabel. Dann strich er ihm über den Hals und grinste. „ Na du Großmaul ?" murmelte er und lächelte fast schon liebevoll. Man hörte ein Geräusch welches an eine Henne erinnerte und das Wesen stupste Sadiq leicht mit dem Schnabel an. Nicht böse oder aggressiv. Einfach anerkennend. Schließlich steig Sadiq auf den provisorisch ausgerichteten Sattel. Es war eher eine Decke aus einem wirklich Dicken Stoff als ein richtiger Sattel. „Jetzt könne wir los. Lauf los Cakaci.. Wir gehen nach hause. „ stellte er fest und das Tier hab ein freudiges tröten von sich um dann auch schon los zu laufen. " Versucht mich nicht aus den Augen zu verlieren. „ rief Sadiq ihnen noch zu. Er selbst versuchte die Geschwindigkeit des Tieres zu drosseln, doch der Vogel wollte scheinbar sehr schnell wieder in sein zu Hause.

Velma raste Sadiq und seinem Laufvogel hnter her, teilweise war es schwer dem richtungswechseln zu folgen bei der Geschwindigkeit.
Sie musste unterdessen auch immer so schalten das der Gang nicht raus flog was noch mal alles erschwerte.
Sie war zwar nicht geschult darin Jeeps zu fahren aber sie hatte sich das selbst an geeignet die ganzen Banditen auf Yer waren gute Trainer.
Aber das hier wahr fast schon zu hart. Velma hatte keine Ahnung ob der Vogel oder Sadiq die richtungen änderten, ihr viel nur auf das sie viele Hügel um fuhren die sie leicht hätten hoch fahren können. Bei dem nächsten Hügel hielt sie drauf zu und ignorierte das sie wieder um den Hügel liefen. Sie entschied sich den Vogel zwar zuverfolgen aber nicht mehr genau seinen Weg zu fahren.
"Jetzt kannst du zeigen was du wirklich kannst" sagte Velma und Schaltete bis auf den höhsten gang und drückte das Gaspedal durch. Der Motor heulte auf und sie Beschleunigten so schnell das die Tacho nagel fast aus ihrer Achse brach.
Sie Raste den Hügel hoch, sie war so schnell das der Hügel wie eine Rampe wirkte und sie abhob. 
Die Antriebsräder drehten durch und der Jeep flog über den Vogel und Sadiq hin weg und von Velma hörte man nur ein "wuuuuhuuuuuu". Die Federung des Jeeps wurde komplett beim landen zu sammen gequetscht und eine harte erschütterung ging durch den Jeep. Der Vogel, weiss Gott wie, war trotzdem schneller und überholte sie.
Die Wüste bittete noch mehr solcher rampen ähnlicher Hügel von denen Velma auch einige mit nahm.
Auf einem weiten Sandfeld schaffte es Velma wenn auch nur kurz, gleichauf mit dem Vogel zu sein. Velma schaute von ihrem Sitz hoch zu Sadiq, dann aber wieder auf den Weg der vor ihr Lag.
Da lang kein Hindernis zu sehen war drehte sie ihren Kopf nach hinten zu sehen wo ZEro lag, aber diese hatte lange ihre Augen nicht mehr auf gemacht. Velma machte sich sorgen das Zero eventuell nicht mehr lebte, schüttelte aber denn kopf da Zero kein wenig Organisch war und somit nicht "Leben" konnte, im eigentlichen Sinn.
Sie schaute gerade wieder nach vorne als Sadiq mit dem Vogel nach rechst bog, Sie musste das Lenkrad hart ruhm reißen und der Jeep hob mit der einen seite auch halb ab wo Velma gegen lenken musste damit der Wagen keinen Überschlag machte.
Sie fuhr so noch ein paar Minuten weiter und Velma fragte sich schon wo zur Hölle Sadiq eigentlich lebte.
Und da sah Velma schon die ersten Säuregysirer in den Himmel schießen. "Was zum Geier ..." war das einzige was sie raus bringen konnte, als sich die Sandwüste  in eine Steinwüste wand.
Der Jeep wurde von den Steinen regelrecht durch geschüttelt. Neben ihr schoss grad eine Saüle aus Flüssigkeit empor, Velma fragte sich was das war was ihr auch promt beantwortet wurde. Tropfen von dieser Flüssigkeit landeten auf dem Jeep.
Auf der Windschutzscheibe fraßen sie sich durch und auf der Motorhaube fing es auch schon an zu dampfen.
Velma beschleunigte den Jeep so das sie wieder auf gleicher höhe mit dem Vogel wahr. 
"Wo führst du uns hin Sadiq?" brüllte Velma gegen den Fahrtwind, "willst du uns verdammt noch mal umbringen?"

Zur gleichen Zeit erreichte der Sternenkreuzer  Blackwing die Atmosphäre von Xiades. 

"Major Raven. Wir haben Xiades erreicht 3Stunden früher als gedacht" berichtete eine Soldat. "Das HQ wurde über unseren jetztigen Standpunkt informiert".
Raven schaute den Soldaten an, "irgendwelche zusatz informationen die wir beachten müssen? Z.B. was das Waffenarsenal angeht oder den verlust von Zivilisten so wie das des Vermeintlichen Zielobjekts?" fragte er und achte eine drehende bewegung mit der Hand.
"Ja zu Zivilstenverlusten wurde nichts gesagt deswegen gehen wir von der normelen Regelung aus. Das Zielobjekt soll wenn es sie ist Lebend gefangen werden. Zum Waffenarsenal hat man ihnen Freiehand gewehrt. Sir"
"Ja ausgezeichnet und eins noch Soldat" Raven stand auf und ging zu dem Soldaten, dieser schluckte. 
"Ihr sollt nicht denken nur machen! Hast du mirkriges etwas das verstanden?" Brüllte Raven den soldaten an. Dieser schrie nur verschüchtert "JA Sir".
Raven baute sich auf un drehte sich um, "schickt die Aufklärungs drohnen los und entsendet 2 Gleiter und 2 Walker schwer bewaffnet." 
DerSoldat runzelte die stirn "Sir?" Raven drehte seinen kopf zur seite, "war da etwas un verständlich?" fragte er.
"Nein Sir, Verstanden Sir".
Der Soldat rannte los und gab die Befehle weiter.

Die Blackwing feuerte 3 Kapseln mit Aufklärungsdrohnen auf Xiades ab. Die Kapseln schlugen alle in Wüstengrund ein und gaben drei große schwärme an Aufklärungs drohnen frei die nicht größer als Schmetterlinge waren.
Die Schwärme verteilten sich und suchten alles mit Termosensoren und allearten von anderen Snsoren die Umgebung ab.
Das alles Passierte Meilen von Velmas und Sadiqs Position ab.


Sadiq trieb den Vogel weder an noch deutete er dem Vogel an um die Sanddühnen herum zu laufen. Bei manchen dieser Dünen musste man vorsichtig sein, und außerdem bevorzugte sein Rennvogel ebenen Boden und nicht ewiges hoch und runter. An das dauernde hin und her hatte er sich bisher gewöhnt. Am anfang war ihm dann immer nen bischen schlecht geworden. Er hörte den Jeep hinter ihm hin und her Quietschen und irgendwann ein rumoren, was schließen lies dass Gas gegeben wurde. Dann flog auch schon der Jeep über seinen Kopf hinüber. Er bekam große Augen, was man wegen seiner Maske ja nicht sah, doch ließ sich nicht beirren, wie auch Cakaci nicht, dieser rannte weiter sturr seinen Weg. Außerdem war er so oder so schneller als der Jeep. Diese Tiere waren wirlich Wüstenrenner und zudem noch totale Langstreckenläufer. Wirklich eine interessante Spezies. Ein mal holte Velma mit ihrem Jeep auf was Sadiq zum grinsen brachte. Dann schien sie abgelenkt, was beim fahren nciht wirklich vorteilhaft war. Die Dünen hatten sich geglättet und so war nur noch ein riesiges glattes sAndfeld vor ihnen. Es kündigte bereits an, dass sie nahe waren. Nahe an einem bestimmten Ort, welchen die Menschen mieden, da es totaler Irrsin war sich dort hin zu begeben. Nur jemand welcher sich auskannte würde sich dort hinein trauen.. oder jemand welcher verzweifelt war. Sadiq war beides. Am anfang war er verzweifelt gewesen.. Nun kannte er sich aus. Plötzlich machte seine Vogel eine scharfe rechtskurve wo Velma kaum hinterher kam. " Sorry !" rief er ihr zu, wobei er nicht wusste ob sie ihn hörte. Dann nach etwa einer weiteren Minute waren sie da. Sadiq hielt nicht an. Könnte auch nicht anhalten, da sein Freund geradewegs seinen Weg durch die Säuregysirerfelder bahnte. Er konnte sehen wie sehr Velma davon abgelenkt war. Als sie aufholte rief sie ihm zu ob er sie denn umbringen wollte. " Nein, Schätzchen. Ich bringe euch zu dem sichersten Ort welchen ihr auf diesen Mond finden könnt.. Folg mir einfach.. Und lass dich nciht von dem regen treffen. " stellte er fest und gab den Weg weiter vor. Die Säuregysirere wurden immer dichter und irgendwann war es schwer diesen aus zu weichen, oder mit einem Jeep hinduch zu gelangen. " Spring auf!" rief Sadiq ihr zu und reichte ihr seine Hand. Sie standen grade sehr gefährlich, doch mit dem Jeep kamen sie nicht weiter. " Nimm deine kleine Freundin und spring verdammt noch mal auf !" rief er ihr wieder zu. Es war schwer zu hören was man sagte so laut zischten die Gysirere. " Da hinten wirds noch enger! Du kommst mit dem Ding nicht durch!"

Velma musste sich entscheiden,versuchte sie wirklich mit dem Jeep oder ließ sie sich mit Zero auf Sadiqs Vogel nieder dessen Namen sie vergessen hatte.
Sie entschied sich Zero rüber zureichen als Sadiq seine Hand ausstreckte um ihr zu helfen, fing Velma an zu grinsen.
Keinen schimmer ob das purer wahnsinn war der Velma das machen oder sagen ließ aber sie sagte schließlich, "ein versuch ist es alle mal Wert und falls ich drauf gehe .... geschied es nur recht du weist nicht was ich schon alles unrechte getahn hab" sagte sie und setzte zurück.
"Kuck du das du in der nähe bleibst ....bitte", wahnsinn wars nicht sie verrtraute einfach nur keiner Tierrasse die sie nicht kannte. Deswegen nahm sie den Tod in kauf der Jeep war zwar robust aber auch wenn sie nur feiner Regen traf würde der Jeep nicht lange halten das hieß sie musste sich beeilen. 
Sie wartete bis vor sich ein Gysier aus brach und trat in das Gaspedal als dieser aufhörte. Sie raste los.
Eine tiefe innere Stimme rief "Was machst du da für einen verdammten scheiß?" aber diese war noch zu leise.
Velma hatte nicht nur damit zu kämpfen den Ausbrechenden Gysiren auszuweichen sondern auch mit der Willkür wie diese ausbrachen.
Sie raste an mehreren Säulen vorbei, und der Jeep dampfte mittler weile überall von der Säure. aber Velma ließ sich nicht beirren.
Sie raste weiter, knapper und knapper wurden die Ausbrüche der gysire und auch immer näher. Als sie grad über ein Gysir schlund fuhr brach dieser aus und hob das Hinterteil des Jeeps an. Was den Jeep drehen durch die Luft fliegen ließ wobei sich das hinter teil sich auflöste.
Scheisse dachte sie noch als sich die Welt um sie drehte. 
Sie Sadiq ran eilen oder besser der Vogel folgte seinem Weg der gerade unter ihr lag.
Mit aller kraft sprang sie aus dem noch halben Jeep und konnte sich grad noch ans hinter teil des Vogels fest halten.
"Ich will nichts hören" brüllte sie und verscuhte sich auf den Vogel zu hiefen während der weiter rannte.
hinter ihnen Schlug das was von dem Jeep übrig war auf dem Boden auf.
"Ich will ... nichts hören, und ja du hattest recht danke fürs lebensretten" sagte sie etwas beleidigt.

Ab Seite 12 weiter übernehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 18:03

Sadiq nahm Zero entgegen doch stuzte als sie nicht darauf einging mit auf den Vogel zu steigen. Nein. sie furh mit dem Jeep weiter. " Bist du es Wahnsinns?!" reif er ihr hinterher und trieb Cakaci zur Eile an, um ihr hinterher zu kommen. alles was sie machte war nur noch auf das Gas zu treten. So schien es ihm. Dann passierte es. Ein Gysir brach aus und erwischte die hintere Seite von dem Jeep. Dieser flog hoch. Sadiq war zum Glück rechtzeitig zur Stelle und kam nahe genug zu ihr, dass sie auf den Vogel springen konnte. Was sie auch tat. Er halt ihr etwas mit dem auf den Vogel steigen, wobei er sich echt einen Kommentar verkneifen musste. Er wusste das sie leicht beleidigt war und lachte nur. " Ich hab es dir gesagt. " erklärte er lachend udn schon ritten sie los. Cakaci raste zwischen den Gysire lang als gäbe es kein Morgen mehr, doch er schien den Weg sehr gut zu kennen. " Cakaci ! stooop !!" rief Sadiq plötzlich und brachte das Tier gerade noch zum stehen. Vor ihnen brach ein Gysir aus, doch der Regen traf sie nicht, da Cakaci bereits weiter rannte. " Dummer Vogel !" fauchte Sadiq genervt. Er kam sich manchmal echt so vor als würde er den Rytmus der Gysire besser kennen als der Vogel. Und der kam aus dieser gegend. Schon seid er aus einem Ei geschlüpft war. Schlielich durchbachen sie eine Säule der Gysire, wobei sie da echt nur wenige sekunden zeit fpür hatten um durch zu kommen. Vor ihnen war nun eine flache Ebene. Fester Boden. Hier und da sogar einiges Grün. Es wirkte wie ein Märchen umringt von tödlichen Fontänen. In der Mitte neben einem Brunnen und einigen Palmen wie auch einem kleinen Teich befand sich ein gemütliches kleines Häuschen. Das Heim von Sadiq. Er atmete erleichtert aus. Das Tier hielt vor dem kleinen Stall und ließ sich zu boden sindken, so das die anderen absteigen können. " Da wären wir. Mein Heim und sicherste Ort auf diesem Mond. Ach ja ich habe seid ein Paar Jahen schon keine wirkliche Menschenseele bei mir gehabt, darum ist es etwas... unordentlich. " stellte er fest und ging zur Tür um diese auf zu schließen. Es wirkte wie eine einfache Holztür doch war sie schwer und wenn man gegen schlug hatte sie einen metalischen klang. Wenn man den Raum betrat kam man in einen kleinen Flur, wo nur wenig Dekoration stand. Eine Treppe führte hinunter in einen größeren Raum. " Das ist die Werkstadt. Ich bring gleich deine kleine Freundin da runter und dann gucken wir mal was ihr fehlt. " stellte Sadiq fest udn zeigte noch das restliche Haus. Es war nur ein Schlafzimmer vorhanden, welches sehr unordentlich war. " Das überlasse ich euch.. Natürlich räum ich noch auf. " stellte er fest. Dann zeigte er das Bad, die Schmiede und die Küche/Labor. Dann ging er mit den beiden die Treppe in seine Werkstadt hinunter. Hier gab es echt alles. Von den verücktesten reationen bis hin zu logischenu und durchdachten Dingen. Sadiq atmete aus als er sich auf einen Stuhl fallen lies und zog seinen Stiefel aus. Darunter kam ein Metallener Fuß zum vorsein, an welchen ein metallisches Bein grenzte. Er streckte es kurz und machte kurze Dehn übungen. Dann deutete er Velma an, Zero vor ihn auf die Abeitsfläche zu legen. " .. Das werden wir gleich haben.. " stellte er dann fest als sie nun endlich auf dem Tisch lag und zog sich eine Scanbrille auf, wobei sie mehrere Scannermodule zu haben schien, welche normalerweise nicht zusammen passen sollten. " . Ah.. Ein Nano-problem.. Das haben wir gleich.. Dachte mir schon so was. " murmelte er und stand auf um einige Dinge zusammen zu suchen. Dann fing er mit der Behandlung an. Doch zuvor bat er Velma ihm die bestimmten sachen an zu gehebn, wenn er sagte das er sie brauchte. Das musste schnell von statten gehen.

Velma assistierte ohne fragen zu stellen aber das hieß nicht das sie keine fragen hatte. Sie wunderte beim anreichen von den Apperaten, wer Sadiq eigentlich war und warum er sich damit ausskannte da es nicht ein verzeichneten fall gibt mit robotern ohne mechanik.
Aber es ging ihr um Zero das sie wieder funktionierte.
Stunden vergingen und irgendwan arbeitete nur noch Sadiq an ZEro. Velma ging nach draußen und setzte sich vor das Haus.
Es war noch etwas hell, die Sonnewar bereits dabei unter zugehen, das Licht was noch durch die Atmospären schichten gebrochen wurde hatte ein angenehmen grün gelben ton.
Wind strich an ihr vorbei und spielte mit ihrem Haar. Sie nahm ihre brille ab und putzte sie, mehr aus gewohnheit.
Sie sah auch ohne Brille gut aber die Brille erweiterte mit speziellen Filtern und einer art Vr funktion ihre sict weise.
So konnte sie das ARytmische ausbrechen der Gysire nur sehen aber mit die Brille hätte ihr noch gesagt wie hoch und wie weit weg der Gysir war.
Klar fehlte dabei die eigeneinschätzung der Dinge aber es eine Erweiterung ihrers sehens.
Sie setzte sie wieder auf, erst viel ihr der halbdunkle Fleck weit in der Ferne nicht auf wie auch wenn es für das normale Auge nicht zu sehen war. Doch die Brille zeigte ihr das sich dort hinten in der Ferne etwas bewegte, und es war mehr als nur ein Tier.
Velma zuckte mit den Achseln, wenn hier Tiere leben dann leben hier auch Insekten, dachte sie sich.
Doch ihre Brille sagte ihr etwas anderes, Velma ignorierte es nicht gans sie setzte einen Marker auf den Schwarm so das die Brille siewarnen konnte falls etwas merkwürdiges vor sich ging.
Sie stand auf und ging ins Haus zurück, erstmal schlenderte sie in die Küche und nahm sich eine Flasche Wasser das sie sich auch so gleich gierig in die Kehle goß.
Sie stellte die Flasche erst wieder ab als diese leer war, und nicht alles ist in ihrem Mund gelandet. Ihr Oberteil war etwas durch näßt aber sie störrte das nicht sie hatte zu lange unter männern gelebt und hatte jegliches scharm gefühl verloren. Das war auch nicht anders möglich wenn man sich mit Männlichen Soldaten duschen musste, dass sollte die gemeinschaft stärken laut der Union.
Also kehrte sie mit einem halb nassen dreckig weißem Tanktop zurück in die Werksatatt wo es schien das Sadiq fertig war mit den Reperatur arbeiten an Zero.
Sie hatte zwar noch die Augen zu aber Sadiq wirkte zu versichtlich.
"Wird sie wieder ?" fragte Velma und man hörte das sorge in der Stimme war.
"Okay..... ich .... danke" sagte sie nur und hielt lieber weiter den Mund sie hatte ein Talent situationen zu ruienieren deswegen fragte sie nur ob sie das bad mal benutzten dürfte.
Als Sadiq nicht verneinte machte sie sich grad auf den Weg zum Bad und ließ dabei ihre Hosenträger von den Schultern rutschen was einen Blick auf ihr dreckig weißes Tanktop frei gab.

Nur 900 Meter von Sadiqs Haus entfernt war ein Schwarm dabei die gegend zu erkunden und erfassten dabei jede noch so niedriege Lebensform. Einige der drohnen wurden von Säure tropfen zersetzt und zerstört.
Auf der Blackwing gingen deswegen einige meldungen ein das Drohnen zerstörrt wurden. Einige Soldaten versuchtem dem auf den Grund zu gehen aber ohne wirklichen erfolg.
Schwarm 2 und 3 waren unterdessen an der Absturtz stelle und den toten Banditen angekommen, was klare indizien dafür wahren das hier Spuren vor handen wahren.
Einige drohnen sammelten Proben von DNA und Analysierten diese.

Währenddessen Landeten die ZWei Gleiter die die Walker transportierten und machten sich ihrer seits auf die suche nach Hinweisen.
Da kammen einige Drohnen mit Proben an die sie Schon halb analysiert hatten und gaben diese An die Gleiter weiter da diese gerätschafften hatten die noch genauer analysieren konnten.
"Laut Drohne BW-23 handelt es sich um einen Männlichen Zivilisten den wir nicht in der Datenbank verzeichnet haben, Herkunft ist ungewiss aber er stammt von der Erdbevölkerung ab" berichtete ein Späher aus einem der Gleiter. "Und Drohne BW-267 hat DNAspuren von 24-alpha9 gefunden. Aber was ich nicht verstehe ist das hier steht das es schon die dritte oder Vierte generation von 24-alpha9 ist."
"Danke. Späher suchen sie nach weiteren hinweisen"
Raven stand hinter den Operatoren und überwachte persönlich die ergebnisse.
Das sie Spuren von 24-alpha9 gefunden haben ließ ihn Lächeln auf unheimliche weise aber das sie anscheined nicht das Original ihrer selbst ist ließ ihn aufhörchen.
Er zog sich nach dieser Information zurück in sein Quartier und fing an in den Datenbanken nach Klonprojekten zusuchen.

Sadiq war hochkonzentriert und redete nur wenn er musste. Seine Miene war ebenso konzentriert, was jedoch zeigte das er ahnung von dem hatte was er machte und seine Tätigkeit durchaus ernst nahm. Nach einigen Stunden, er bekam den Zeitverlauf nicht wirklich mit, fand er sich alleine wieder. Doch das störte ihn nicht. Er konnte auch gut alleine Arbeiten. Er bekam nichts mit von dem was Velma machte, immerhin war sie auch nicht in seinem Sichtfeld. IRgendwann legte er sein Werkzeug weg und zog sich die Brille vom Kopf. Dann atmete er aus. Mit einem Blick auf eine Uhr merkte er das es schon sehr spät war. ER schaute auf als er Velma auf der Treppe hörte. " Sie ist übern Berg. Ihre Energiespeicherzellen waren etwas beschädigt, weshalb sie die aufgenommene Energie direkt verbraucht hat. " stellte er fest und betrachtete das Mädchen vor sich. Sie lag ruhig da, als wenn sie nur schlafen würde. " Zudem waren einige kleine Defekte zu finden, welche ich auch gleich beseitigt habe. Sie sollte sich nun besser fühlen als vorher.. Vielleicht ist sie nun auch zu mehr in der Lage. " stellte er fest und strich sich mit dem Ärmel, seines noch immer angekokelten Mantels. Als sie ihm dankte lächelte er. (ER trug noch immer seine Maske) Doch man konnte erkennen das er ihr ein warmes ruhiges Lächeln schenkte. Als sie fragte ob sie sein Bad benutzen durfte verneinte er nicht. " Achte aber bitte darauf das nichts durcheinander gerät. ... Und lass die Fernbedinung von dem Fernsehr nicht ins Wasser fallen. Es ist eine scheiß arbeit ersatz dafür zu finden. " murmelte er und schüttelte den Kopf. Dann stand er auf und hob Zero hoch um sie in sein Zimmer zu bringen und auf das Bett zu legen. Dann räumte er sein Zimmer noch schnell etwas auf und nahm einige Kleider mit. Sie würden Velma zwar zu groß sein, doch immerhin hatte sie dann was ... frisches zum an ziehen. Er klopfte an die Tür. " Ich habe einige neue Kleider für dich. " meinte er und überlegte. " Naja. Sie sind dir bestimmt zu groß, aber besser als die schwitzigen schmutzigen Kleider welche du jetzt trägst. " meinte er und öffnete die Tür einen spalt breit um dann das Bündel der Kleider dazwischen zu schieben, ohne selbst durch den Schlitz zu schauen. Dann schloss er die Tür wieder. Immerhin wollte er ihr nicht zu nahe treten. Anstand kannte er noch und er zog es vor diesen auch zu waren. Schließlich ging er in die Küche um dort herum zu rumoren. Seine Vorratskammer war voll mit Nahrungsmitteln welche er geklaut beziehungsweise selbst gejagt hatte. Da kochte er etwas leckeres und wartete dann bis Velma fertig war. NAja er selbst aß vorher, doch wollte er ihr noch sagen das in der Küche was zu essen wartete, bevor er in seiner Schmieder verschwand und dort sein provisorisches Lager für die Nacht aufschlug.

Vema ließ Wasser ein und zog sich während dessen aus. Als sie grade ihre Panty aus zog, klopfte Sadiq an die Tür und reichte die Sachen rein. "Danke" Sagte Velma und sah sich die Achen an. Sie sagten ihr zwar nicht richtig zu aber sie war dankbar für neue Kleidung.
LAngsam stieg sie ins Bade wasser was schön lauwarm war und sie legte den Kopf zurück und versuchte sich zu entspannen.
Sie dachte nach und schloß die Augen und erst dachte sie an ihr Leben, an das was sie sich auf Yer aufgebaut hatte.
Ein leichtes Lächeln legte sich auf ihre Lippen. Sie dachte an die Leute in der Siedlung Groundalpha, sie hatte vielen geholfen wenn auch nur mit kleinigkeiten aber die Union hätte den leuten nicht geholfen. Sie tauchten auch nur alle 15 Jahre auf um zu Kontrolliernen ob auch alle arbeiteten in den Werkstätten und minen.
Als sie an die Union dachte wurden die Erinnerungen geschwärzt und immer düsterer ihre Mundwinkel verzogen sich und sie fing an zu schreien.
Sie kletterte immer noch leicht in Panik aus der Badewanne und und rollte sich nass und nackt auf dem Boden zusammen. Nach dem sie einige zeit wimmernd und zitternd auf dem Boden lag setzte sie sich auf und fing an sich abzutrocknen, danach zog sie sich die zu großen sachen an.
Sie Stapfte mit noch halb nassen haaren aus dem Bad,  Sadiq hörte sie as der Küche werkeln und ging zu ihm.
"Danke das ich das Bad benutzen durfte und danke für die Sachen" sagte sie und lehnte sich an die Wand, "wir müssen nur noch was klären, wie du weißt wurden wir von der Union abgeschossen was heist das sie uns Suchen werden. Also mich und sie oder doch nur mich ich weiss nicht wie viel information sie haben." Sie schaute zur Decke, "sie werden wahrscheinlich auch bald hier sein, ich will dich nicht mit reinreißen weil du nichts für auch nur irgendwas kannst. Deswegen werde ich versuchen so schnell wie es geht was zusammen zu schustern um hier wieder weg zu kommen."
Sie sah ihn an und lete den kopf schräg, "nimmst du die Maske eigentlich nie ab? oder hast du da auch irgendwelche implantate oder prothesen?" fragte sie.

Sadiq schaute auf als Velma herein kam und kam nicht einmal wirklich dazu ihr zu sagen das sie sich ruhig was von dem Essen nehmen konnte. Als sie geendet hatte schaute er ernst an. " .. Nun. Das mit der Union konnte ich mir schon denken.. Also das sie euch... dich oder einen von euch zumindest suchen. Und der Feind meines Feindes ist mein Freund, kennst du dieses Sprichwort? " fügte er hinzu und seufzte. " Ihr könnt so lange bleiben wie ihr wollt. Wie gesagt durch die Säurefelder ist es hier eigentlich mehr oder weniger sicher. Sicherer zumindest als in den Slumps. " stellte er fest und überlegte dann. " Ich werde euch so gut unterstützen wie es geht.. Denn auch ich bin kein Freund von der Union. " fügte er hinzu und als sie seine Maske ansprach wirkte er verwirrt. " Ach die.. Nein.. Die trage ich immer wenn ich aus dem Haus gehe... ICh weiß zwar das man euch trauen kann.. aber alte Gewohnheiten sterben schlecht. " murmelte er und griff zögerlich nach der Maske um diese dann doch ab zu nehmen. Unter dieser tauchten gütige warme Rehaugen auf, welche so aus sahen als könnten sie kein Wässerchen trüben. Doch auch eine hässlich aussehende Narbe über dem Linken Auge kam zum vorschein. " Nun.. Ich bin bei der Union nicht eingespeichert.. Naja vom Gesicht her schon, doch nicht vom Namen. Darum trage ich eine Maske, damit man mich nicht erkennt. " fügte er hinzu. " Aber vielleicht auch damit man mich ernst nimmt. Ich meine, hallo ? Mit dem gesicht? Ich sehe nicht wirklich aus wie jemanden welchen man in einem Kampf ernst nehmen könnte.. oder generell. Dazu kommt das ich Türke bin und hier generell alle ziemlich rassistisch auf meinen Ursprung reagieren. Warum auch immer. " meinte er und zuckte mit den Schulern. Dann kam er zum Thema, warum er auf sie gewartet hatte. " Kannst dir ruhig was zu essen nehmen. " murmelte er und lächelte. Das lächeln erreichte seine warmen Augen, was diese etwas funkeln lies. Seine Augen waren Emotionsstark, was ein weiterer Punkt war, warum er diese versteckte. " Falls du was brauchst und was nicht findest, was ich dir bei meiner Ordnung nicht übel nehmen würde, kannst du mich jederzeit in meiner Schmiede oder in meiner kleinen Werkstatt finden. Deine Kleine Freundin ist in meinem Schlafzimmer, welches ich euch wie gesagt überlasse. " Wieder lächelte er freundlich, ast schon liebevoll. Er selbst nahm diese freundlich-liebevolle Art nicht mehr wirklich war, immerhin war es sein Charakter. " Najjaa... Ich.. geh dann mal. " fügte er hinzu und ging an ihr vorbei. Seine Maske hatte er in seine Manteltasche gestopft, welchen er noch immer Trug. Und in welchem noch immer die Brandlöcher waren. Er schien dies vollkommen vergessen zu haben.

Velma lächelte leicht als sie sein Gesicht sah, ja klar würde man ihn unterschätzen aber das kann durch aus ein vorteil sein.
Zum schlafen war Velma gerade gar nicht zur mute generell schlief sie nicht gerne. Im schlaf hatte sie nicht die Kontrolle über das an was sie sich erinnern wollte.
Sie hatte seit tagen nicht mehr geschlafen, wenn sie schlief dann meist mit Medikamenten die ihr einen Traumlosen Schlaf schenkte.
Sie setzte sich in der Küche hin und nahm sich etwas zu Essen und aß es lsngsam.

Major Raven sah jetzt seit geschlagenen 2 Stunden durch die Archive nach Schlagwörtern wie Klone, 24-alpha9, Dnareproduktion und anderen diese art aber er fand nichts.
Aber was hatte es dann mit der Viertengeneration auf sich immer hin hatte er sie gesehen als sie noch in der Ausbildung war und später bei den Spezialeinheiten.
Sie hatte sich in dieser Zeit verändert was das altern an ging seit dem hatte er sie aber auch nicht mehr gesehen bis er von ihrem Tod hörte der aber nie Offizel bestätigt wurde.
Er kontaktierte das Hauptquatier um zugang zu den Gheimakten zu bekommen, aber die verneinten und fragten nach warum er dies möchte. Als er ihnen von Dna spuren von 24-alpha9 erzählten, wurde die Verbindung unterbrochen. Wütend schlug er auf den Tisch ein, dan ertönte ein ping von seinem Bildschirm und er drehte sich zum Bildschirm darauf war eine Akte zu sehen als er sie ein sah, weiteten sich seine Augen.
Er hatte den beweis bekommen das 24-alpha9 ein Klon war aber die Erinnerungen die Originalen waren.
"Ich wusste es" murmelte er, "wir haben ein problem".
Er gab  den Befhel die Alrmstuffe hoch zu setzten und weitere Truppen zu entsenden.
Es wirkte übertrieben aber nach Aktenberichten hatte sie einne ganzen sternenkreuzer zerstörrt im allein gang.
"Aber das wird nicht wieder passieren" sagte Raven und ging aus seinem Quatier. Einem Soldaten der seinen Weg kreutzte schubste er beiseite.
"Aus dem Weg" sagte er passiv aggresiv.

Sadiq blieb noch einmal stehen und schaute sie mit einem nachdenklichen Blick an. " Weißt du, du musst nicht unbedingt schlafen gehen wenn du was gegessen hast. Du kannst dich gerne umschauen, auch wenn ich dich bitte vorsichtig zu sein. " fügte er hinzu und ging auch schon los um sein Nachtlager her zu richten. Schlafen würde er erst später, denn erst ging er noch einmal in seine Werkstadt um noch etwas an seiner Munition und an anderen Dingen zu basteln. Er sammelte einige Dinge zusammen und machte sich dann auch gleich ans Werk. Er hatte zwei von den Klebe-Geschossen verloren, und musste diese nun wieder aufstocken. Immerhin wollte er genug für einen Notfall bereit haben. Er holte einen Beutel aus einer kleinen Kiste und verzog schon alleine dabei das gesicht. Dann holte er diese klebrigen Fasern aus dem Beutel. Natürlich machte er das nur mit bestimmten Handschuhen. Dann begann er die erste Ladung an Kugeln zu Modifizieren.

Zero erwachte und fand sich in einem Raum wieder, welcher ihr nicht bekannt vor kam. Sie setzte sich auf. Es überraschte sie, dass sie sich so wohl fühlte und vorallem: nicht mehr erschöpft. Scheinbar hatte man die Energiezellen und den Speicher wieder reperiert. Doch wie könnte das sein? Sie stand auf und stellte dann fest, dass sie einen übergroßen Pullover trug. Er hatte lange Ärmel, und der Saum reichte ihr bis knapp über die Knie. Ihre Hände gingen in den langen Ärmeln unter. Sie blinzelte etwas verwirrt, sagte jedoch nichts und ging einfach auf die Tür zu. Sie war barfuß, doch trotzdem machten ihre Schirtte keine wirklichen Geräusche. Dann verließ sie das Zimmer und erkundete die restlichen Räume. " Velma? " fragte sie und fühlte sich nach und nach etwas unwohl. Hatte Velma hilfe holen können, oder war irgendwas passiert? Wo genau waren sie, was hatte sie verpasst ? So eine Sorge hatte sie noch nie verspürt. Sonst war für sie immer alles gleichgültig gewesen, doch nun... fühlte sie sich menschlicher. Warum auch immer. " Velma? " fragte sie erneut, etwas lauter jedoch.


Velma hörte ZEro rufen, man hörte die sorge und auch etwas Angst in der Stimme.
Velma stand auf und rannte fast in ZEro rein, "Zero du ... dir gehts gut" sagte Velma und Umarmte sie.
"Zero wie ... was ist passiert ich kann mich nur noch entsinnen das wir getroffen worden sind als wir gerade in den Warpraum springen wollten. Und das wir dan auf Kollisions kurs gingen mit dem Mond. Hast du mich gerettet?" sie fragte sie das alles sehr schnell hintereinander.
Sie nahm Zero bei der Hand und ging mit ihr zu Sadiqs Werkstatt wo er noch zu arbeiten schien.
"ZEro ich muss dir jemanden vorstellen" sagte Velma und trat in die Werkstadt ein.
"Sadiq ich wil dir Zero vorstellen, sie ist wach" sagte Velma und war sichtlich freundlicher.
"ZEro das ist Sadiq .. er hast dich wieder reperiert wie auch imer er es gemacht hat"

Raven gin ungeduldig auf der Brücke auf und ab, er machte nicht nur sich damit bekloppt sondern auch seine untergebenen.
"Haben wir schon neue Spurren?" Brüllte er die Frage in den Raum.
"Nein Sir. Aufjedenfall nicht von 24-alpha9, das Schiff ist ein irreparables Wrack aber von ihrer Leiche weit und breit keine Spur." Sagte ein Soldat.
"Ist das wirklich alles? Ich war zwei stunden weg und ihr habt nur ein Wrack?" der Soldat schluckte.
"Wir haben auch verstümmlte Leichen und Jeeps, Spurren deuten auf einen dritten Jeep der aber nicht mehr da ist. Sir"
"Wenn er weg ist muss er doch Spuren hinterlassen oder irre ich mich da?"
"Nein Sir. Aber die Wüste ist immer in Bewegung was Reifenspurren schnell Schwinden lasse."
"Was ist mit abgasen? Sind die auch schwer aus zumachen?"
Der Soldat schluckte "das haben wir noch nicht unter sucht Sir"
Raven ging zu dem Soldaten und packte ihn, "Wir suchen hier keine einfache Soldatin oder Frau. Sie ist gefährlich für die Union und muss gefunden werden.... Und sie untersuchen nicht alles?" Brüllte er ihn an.
Raven warf den Soldaten regel recht zur Seite, "die Effektivität wird erhöht und alles mögliche untersucht hab ich mich klar genug ausgedrückt?" brüllte Raven.
"Sir Ja Sir" kam es im Chor zurück.
"Dann Macht es verdammt nochmal"

Zero war erleichtert Velma zu sehen und umarmte sie. Sie stöte sich nicht daran das Velma sie gerade zu unrannte. Es gab ihr ein gutes Gefühl. Als Verlma fragte was passiert war überlegte Zero, doch irgendiwe konnte sie auf diese Erinnerung nur teilweise zu geifen. " Zero hat ein Lich in die Wand des Raumschiffes gerissen.. " meinte sie und wirkte nun etwas kleinlaut. Dann wurde sie auch schon an der Hand genommen und mit gezogen. Nicht das sie dies störte. Velma vertraute sie immerhin. " Wo sind Velma und Zero ?" fragte sie und schien etwas verwirrt zu sein. Doch ihre Frage wurde beantwortet als Zero Sadiq vorgestellt wurde, welcher erst reagierte als sie nah an ihm dran waren und ihn ansprachen. Sadiq betrachtete Velma und dann Zero. Er stadn auf und reichte Zero seine HAnd. " Freund mich dich kennen zu lernen. " stellte sie fest und Zero blinzelte überrascht. " Sie haben Zero reperiert? " fragte sie und schaute ihn fragend an. " Eh.. Ja, wie deine Freundin schon sagte. " antwortete Sadiq. Man konnte erkennen, dass er solche Vorstellungen nicht jeden Tag machte. Zero betrachtete den Mann noch eine weile. " Zero findet die Sprache von Sadiq sehr lustig. " meinte sie und strach somit seinen Akzent an, welcher für jeden, welcher nicht von der Erde kam, fremd war. Sadiq lachte leicht verlegen. " .. Na... Das liegt daran, dass Englisch nicht meine Muttersprache ist. " stellte er fest. Zero fixierte ihn immernoch, was in ihm ein leicht unangenehmes Gefühl auslöste. " ... Es gibt andere Sprachen als Englsch? "

Velma war etwas überrascht über die frage von Zero. Sie wusste das die anderen Sprachen so gut wie aus den Gedächnissen der Leute gebannt wurden und Zero die ja quasi noch ein Kind ist das nicht wissen konnte.
"Ja, Zero" fing Velma an, "es gibt noch andere Sprachen...... besser gesagt es gab noch andere Sprachen, noch viele mehr"
Sie blickte Zero in die Augen, "die Union hatte einen Traum. Sie wollten die Welt und alle Völker vereinen. Sie wollten Kriege, diskrimienierung und Rassismus aus der Gesellschaft vertreiben. Da die Menschen sich nach der entdeckung des Warpraums schnell im All verbreiteten und auch andere Lebensformen trafen und sie in ihre Gemeinschaft intigrierten, wollten sie auch eine gemeisame Sprache. Man entschied sich nach langen sitzungen für English da diese sehr einfach zu Sprechen sei"
Velma lachte auf "was für einen schwachsinn" murmelte sie, "das die Union aber von vorneherein alle Englisch sprachen war der eigentliche Grund das English genommen wurde. Spanisch, Deutsch, Italienisch, Ungarisch, Russisch, MAndarin, Hindi und noch unmengen weitere, wurden von heute auf morgen einfach ausgelöscht.
Das Problem war dabei das aber nicht alle von jetzt auf gleich English beherrschten. Das führte zu aufständen und revolten bis hin zu schwer wiegenden entscheidungen.
Was macht man wenn ein Problem droht zu groß zu werden? MAn löst es. Aber die Frage war wie, die lösung lag der Union auf der Hand. Klein, L-Förmig, aus metal, entsichert und Geladen. Mit einer Walter 51er wurde die erste aufständische Person erschossen und es sollte bei weitem nicht die einzige sein."
Velma konnte jetzt den Blick zu ZEro nicht aufrecht erhalten.
"Es sind beinahe ganze Völker ausradiert worden nur weil die Union sie nicht als Kompertibel sah. Die Leute waren in Panik aber was sollten sie tun? Alle die sich wiedersetzten wurden umgebracht, also gingen die die sich einfach überhaupt nicht anpassen wollten in den Untergrund. Slams wurden sie genannt die Dörfer unter den großen Augen der Union. In ihrer güte ließen sie die Leute am leben, bewachten sia aber auf schritt und tritt.
Imprinzip gibt es all die Sprachen noch nur sollte man diese Meiden in der Gegenwart der Union. Und Sadiq kommt anscheinend auch aus einem solchen Slam." Sie schaute beim letzten Satz zu Sadiq, aller dings konnte sie das schuldige nicht aus ihrem BLick nehmen was sie datzu veranlasste ihm nicht in die Augen zu sehen.
"Willst du vielleicht ein bisschen bei ihm bleiben?" fragte Velma und versuchte erlich und echt zu Lächeln.

Zero lauschte dem Informationserbrechen von Velma und nickte dann. Sadiq lies sich ncihts anmerken. " Es ist wie sie sagt. " stellte er fest und zuckte mit den Schultern. " Und ja ich komme aus den Slums der Erde. Dreckige Gesellschaft mit noch dreckigerer Umgebung. " fügte er hinzu. " Lebensbedingungen sind sehr hart.. die könnt ihr euch nicht mal ansatz weider vorstellen. Ein grund warum ich aus diesem Kaff raus bin. " stellte er fest. Etwas zynisches war aus seiner Stimme heraus zu hören. Vielleicht war er von ihren Informationen etwas angenervt, da sie gerade geschildert hatte dass er aus so einer `unterschicht´ kam, oder es war einfach, weil ihn die erinerungen an seine Vergangenheit auf der Erde mehr als nur negativ in erinnerungen geblieben waren. Zero schaute zu Velma und hielt sie am Ärmel fest. Ihr Blick zeigte: Lass mich nicht allein. Und das mit einem sehr flehenden Blick.  Sadiq bemerkte, dass das Mädchen scheinbar nicht alleine mit ihm in einem Raum sein wollte, doch er verstand es. " Ach ja. Ehe ich es vergesse. Pass auf das du mit deinem linken Arm nirgendwo dran stößt. Ich habe eine Art Energiezelle angebracht, da es ja nacht ist und deine ... Baterien so zu sagen komplett leer wären. " stellte er fest und Zero blinzelte. Dann schaute sie zu ihrem lingek Arm und schob den Pullover etwas hoch. Sie konnte eine kleine Tafel an ihrem Arm erkennen und beobachtete diese fasziniert. " NAja. Es ist schwer Nanos mit energie zu versorgen, wenn diese einen Schaden erlitten haben. Ich habe dir jetzt zwar helfen können. Aber um den schaden generell zu beheben brauche ich einfach besseres Equipment. " stellte er zudem fest uns setzte sich wieder auf seinen Stuhl. Irgendwie schmerzte sein Bein heute etwas. Es war als wenn er einen Krampf drin hätte, was ja nicht geht, weil es halt eine Automail war. Vielleicht kam ja ein Sandsturm auf? Er überlegte und stand schließlich auf um nach oben zu gehen und aus dem Fenster zu schauen. Ja da braute sich was zusammen. " Bliebt bitte im Haus. Da braut sich ein heftiger Sandtsturm zusammen. Ich gehe eben zum stall und dichte diesen ab. " meinte er zu Zero und Velma um dann auch schon aus dem Haus zu gehen.

Der Schwarm an den Säurefeldern hatte es über diesen hin weg geschaft. Es waren nicht mehr viele Drohnen übrig, genauer genommen wahren nur noch 20 funktions bereich. Allerdings zeigten ihre Sensoren einen sich schnell nähernden Sandsturm an.
Allerdings bemerkten sie durch ihre ganzen Sensoren auch ein Haus nicht weit von ihnen, drei sich bewegende Hitztesignaturen. Zwei blieben im Haus während die dritte sich von ihnen entfernte.
Ihr prevenzion wurde auf die drei Wärmesignaturen geändert, was den ganzen Schwarm veranlaste sich Quasie auf das ziel zustürzen um zu untersuchen was es mit den Wärmesignaturen auf sich hat.
Der aufkommende Sturm erschwerte zwar das Kurs halten aber sie wahen trotzdem schnell am Ziel.
Die dritte Signatur war ausserhalb des Hauses, eine Drohne wurde auf das Ziel geschickt um es zu untersuchen.
Sie näherte sich schnell dem Ziel sie umflog es und Scannte es, dann flog sie an scharf an seiner Hand vorbei und entnahm dem Ziel so eine DNAprobe dessen ausgewehrtete Daten an die Blackwing geschickt wurden.

"Sir. Wir haben die Männlicheperson wieder gefunden, dessen DNA wir an der absturtz stelle gefunden wurde" rief ein Soldat. Raven stürmmte sofort zu diesem Soldaten und sah sich die Daten an. "Wurden die anderen zwei Signaturen schon geprüft?" fragte Raven ruhig wie eine Lauernde Katze.
"Nein, Sir. Ich wollte es gerade veranlassen"
"Lassen sie sich nicht auf halten"
Der Soldat gab einen Befehl in seine Konsole ein und schickte diese ab.

Die Drohnen näherten sich jetzt alle sehr schnell dem Haus und einige suchten sich durch kleine Löcher im Putz einen Eingang in das Haus, einige versuchten auch durchs Glass zu brechen was aber nicht allen gelang. Doch einige schafften es durch das Glass zu kommen was dabei laut klirrte.

Velma drehte sich um, "hast du das gehört?" fragte sie und schaute sich um. Da wurde sie schon geschniten, "was zum " sagte sie da sah sie die Drohnen im haus.
"Zero versteck dich schnell" sagte Velma und nahm sie was um nach den Drohenn zu schlagen und nahm einfach irgendwas datzu.

Sadiq merkte erst nicht das etwas seltsam war. Er brachte die Zwei Reitvögel gerade sicher in den Stall als plötzlich was an ihm vobei flog und ihn an der Hand kratzte. " Verdammt !" fluchte er und rieb sich über seine HAnd. Hätte er doch die Handsschuhe an gelassen. Als die Tiere sicher untergebracht waren machte er isch wieder auf den Weg ins Haus. Naja. Um dann eine versteckte Zero vor zu finden und eine Velma, welche wie wild mit irgendwas, er wusste nicht einmal was es war, nach etwas schlug. " Was zum Teufel machst du da " fragte er und rieb sich noch immer die Hand. der kleine Schnitt brannte etwas. So als wenn er sich an Papier geschnitten hätte. Dann jedoch erkannte er nach was sie schlug. " Zero das wird jetzt etwas unangenehm!" murmelte er und griff in seine Tasche um ein kleines Gerät heraus zu holen. Er beträtigte einen knopf und ließ ein Signal los, was die Dronen defekt setzte. Doch... nicht alle waren in dem Umfang gewesen und diese hatten ihre Proben bekommen. " Verdammt... Ich denke wir sitzen richtig tief in der Scheiße." murmelte er und es war schon beinahe unheimlich wie ruig er das sagte. Er setzte scih wieder seine Maske auf. Warum auch immer, doch er fühlte sich ohne diese im Moment nicht wohl. Sein Blick richtete sich wieder auf Velma. " Geht es dir gut? " fragte er und schaute sich schließlich nach Zero um. Diese hockte etwas weiter weg unter einem Tisch und rieb sich die Strin als wenn diese etwas weh tun würde. " Sorry Kleine. " meinte er entschudlgiend an diese gewand und schaute, als Zero einfach nur genickt hatte, wieder zu Velma. Sein nun wieder verschleierter Blick war besorgt. Um sich selbst machte er sich erst einmal keine Gedanken.

"DU weist gar nicht in was für einer scheisse wir sitzten" sagte Velma. Sie hatte die Drohne beseitigt mit einem kräftigen Schlag war sie zertrümmert.
Wenn sie Glück hatte war die Drohne zerstörrt bevor diese ihre Daten versenden konnte. Aber das wäre zu hohes Wunschdenken.
Velma ging zu ZEro und kniete sich neben sie, "Was ist los?"frgate sie und scheute zu Sadiq.
"War das jetzt nur von dem kleinen EMP? Denn du ausgelöst hast?" fragte sie ihn.

Auf der Blackwing ging kurz bevor die Verbindung abbrach, die letzten analysierten Daten ein.
Der Soldat wollte sich grade um drehen und Major Raven bescheid geben da erschreckte er sich, da Raven schon hinter ihm stand und ein fieses Grinsen im GEicht hatte.
"Gefunden" sagte Raven erst leise, "wir haben sie gefunden. Sendet den Standort zu den Gleitern und Wlakern. Sie sollen sich augenblicklich dort hin begeben"
Raven setzte sich wieder auf den Kommandoposten und faltete die Hände zu sammen.
Er hoffte das die Einheiten reichen würden, erhatte fähige Offiziere aber erwollte sie nicht einsetzten wenn er gewahr war das sie liecht von 24-alpha9 besigt werden könnten.
Andererseits hatte sie lange zeit keine Militärischestraining genossen. Und seine Offiziere waren top im Training ja sogar unter in der Union selbst sagte man ihre namen nur mit erfurcht.
"Behaltet alle einsatz Daten im Auge und legt die Kamera aufnahmen der SOldaten auf den Großbildschirm" brüllte er und von irgentwo kam ein "Ja, Sir".

Sadiq schaute sie an und nickte. Menschen bekommen diese Schallwellen nicht mit, es setzt kleinere einfache Sender oder Dronen defekt. Bei Zero jedoch, welche ebenfalls von kleinen Organismen geleitet wird, ... ist es so als wenn ihr jemand eine schallende Backpfeife verpasst hat. " stellte er fest und seufzte. " Es gibt so etwas auch für Menschen ... aber diese Dinger wurden zum Glück selbst von der Union verboten.. also dass sie selbst diese anwenden. Es ist ihnen scheinbar zu bestialisch. " stellte er fest und überlegte. " Wobei die Sender mit Teilzeitlähmungen sehr weit gehend auf dem Schwarzmarkt verkauft werden. Genau wie manch anderes. " stellte er fest und sein Blick wurde kurz düster. Doch merkte man das nur an der Aura welche sich um ihn sammelte. Seine Augen wie auch weitere Gesichtszüge, außer sein Mund, waren verdeckt. Zero stand auf und schaute von Sadiq zu Velma. " .. Zeros Sensoren haben verrückt gespielt.. " murmelte sie und meinte dies als entschuldigung, dass sie die Dronen nicht gesehen hatte. " Ach das liegt daran das du noch nicht ganz aufgeladen bist.. Zudem sind wir hier in einem Elektrischem Feld, das verwirrt die NAnos. " stellte er fest und rieb sich den Nacken. Dann ging er zu den Treppen. " Ihr solltet euch ausruhen. Wenn es wirklich wahr ist, dass wir in der Scheiße sitzen und sie hier her kommen, dann stehen sie nach dem Sandturm hier auf der Matte. " erklärte er und seufzte. " Im Sandsturm können sie nicht viel machen außer sich in einer der Oberen Sphheren auf zz halten. Selbst wenn sie über uns wären. Der Sand hier hat eine wirklih heftige Wirkung auf Triebwerke. " stellte er fest und ging die ersten Stufen hinauf. "  Ach und esst vorher noch was. In der Küche steht genug. "

"Sir. Aufgrund des Sandsturms können wir nicht sofort zugreifen" sagte ein Soldat, Raven sah ihn mit hohgezogenen Augenbrauen an. "Können wir das nicht?" fragte er sarkatisch, "nein, Sir. Außer..", "außer wir benutzen das Area Protokoll" vervollständigte Raven den Satz.
"Sir.  Wenn wir das Area Protokoll benutzen riskiren wir viel zu viele Soldaten." sagte der Soldat, "dan Schickt Thunderbird. Er wird die Zahl gering halten und jetzt Aktiviert das Area Protokol und zwar ohne Countdown und Thunderbird als express lieferung".
Der Soldat schluckte aber gab keine wiederrede von sich.
Er drehte sich wieder zu seinem Kommandopult er gab den Aktivierungs Code ein und drückte auf Aktivieren.

"Offizier Thunderbird. Machen sie sich Einsatzfertig und melden sie sich umgehend an den Expresskapseln. Wiederhole. Offizier Thunderbird. Machen sie sich Einsatz fertig und melden sie sich umgehend an den Expresskapseln"
die durch sage schalte durch die ganze Blackwing. "Ja.....Ja....Ja verdammt" sagte Thunderbird.
Thunderbird war nicht gerade der Geduldigste, allerdings waren seine Spezialenfähigkeiten passend zu dem.
Er konnte hier und dort sein nicht zurgleichen zeit aber mit sekunden unterschied, zu dem konnte er mit licht schießen und mit gleichem Fesseln.
Thunderbird stand auf zog sich in der nächsten sekunde um und war in der nächsten aus seiner Kajüte.
Während er rennt leuchtet er wie das licht was er schießt, während errennt scheint er keinen körper zuhaben.
Als er in der Kapselstation an kam drückte er auf eine gegensprechanlage. "Ja verdammt hört auf die scheiß NAchricht abzuspielen" sagte er, "sagte mir lieber warum ich jetzt aktiviert werden soll? Soll ich wieder Steine sammeln oder Pflanzen untersuchen?"
"Nein du sollst jemanden einfangen und wenns geht ohne das ziel zu töten. Es geht um 24-alpha9, fang sie ein und töte jeden der sich dir in den Weg stellt. Du wirst in der Area agieren."
"In der Area? Das kann lustig werden" sagte Thunderbird.
"Begibt dich in Kapsel 2, sobald du das Okay gibts wirst du los GEschickt" sagte Raven.
"Fertig" sagte er da beagnn sich grade mal die Kapsel zu schließen. "Okay wir Feuern dich ab wenn die Kapsel bereit ist" Sagte Raven.

Von der Blackwing wurde Racket abgeschossen die auf das Haus von Sadiq ausgerichtet war. Sie raste auf die Atmosphäre zu, gerade als sie die letzte Atmospähre durch brach. Brach die Rackete in 12 Stäbe auf die sich rund um das Hasu von Sadiq verteilten etwa 300 im radius um das Haus.
Fast gleich zeitig schlugen sie in dem Erdboden ein und vergruben sich automatisch.
Sie fingen an zu Leuchten und ein Schild Baute sich auf.
Da Schoss die Blackwing die Expresskapsel ab die etwas schneller ihren weg zur Mondoberfläche Bahnte.
Sie Schlug ein bevor das Schild kommplet geschlossen war.
Der Sand der innerhalb des schilds war legte sich langsam nieder da dieser nicht mehr aufgewirbelt wurde.
3 einheiten von je 4 Soldaten sprangen noch vor dem eintreffen der Area einheiten ab und warteten.

Die Tür der Kapsel wurde abgesprengt und Thunderbird stieg aus der Kapsel. "Okay" er drehte sich zu den Einheiten.
"Ihr da seit einheit eins, Ihr einheit zwei und ihr ... ja ihr wisst wer ihr seit super".
Er näherte sich dem HAus und sagte beim gehen "Einheit 3 hinters Haus, Einheit 2 und 1 seitlich von dem Haus Positionieren. Feuern erst auf meinem Komando"
Die Einheiten liefen los und stellten sich ums Haus.
Thunderbird klopfte an die Tür, "Hallo hier ist die Union. Bitte macht die Tür auf und Gebt uns 24-alpha9 sie ist eigentum von Union" sagte er und klopfte nochmal.

Velma drehte sich zum klopfen um sah aber noch mal nach oben, "Sadiq hast du bemerkt das es nicht mehr pfeift und heult?" sagte sie. "Wie kommen wir hier wieder raus?" fragte sie.
"Hast du einen Keller oder so. Irgendwas zum verstecken oder Waffen?" nicht das sie sich chancen errechnete das sie sie brauchten naja sie zumindest nicht.
Es klopfte wieder, Velma wusste nicht wie viele draßen waren.
Als sie nach draßen sah sah sie nichts nur den Sandsturm der immer noch Tobbte nur nicht hier.

Sadiq hörte die Stimme. Er war ab der hälfte der Treppe stehen geblieben und sein Körper war angespannt. Sein Pulz raste. Seine HAnd krampfte sich in das Holz des Geländers und brachte es zum splittern. Er hatte nicht gemerkt wie fest er zu gegriffen hatte, doch das Knacken des Holzes war laut genug um ihn wieder in die Wirklichkeit zu holen. Velma hatte ihn angepsorchen. Das regestrierte er. Dann spitzte er die Lauscher und achtete auf jedes Geräusch. Da war keins. Es war kein klappern der Fenster oder des Daches zu hören. Kein leises heulen des Windes... Sein Körper schrie ihm zu, dass sie in gefahr waren. " ...Keine Waffen und im Keller ist meine Werkstatt.. " murmelte er und atmete aus. Er hatte doch gewusst das etwas an der Konstruktion des Hauses nicht gepasst hatte. " Keine Fluchtrute. " murmelte er dann. Es war eher ein lauter Gedanke als an Velma oder Zero gerichtet. Sadiq ging zur Tür und lauschte. Stille. Dann erhob er die Stimme. " Wie bitte? Wer? ... Irgendwas mit Nummern? Tut mir Leid, ich kenne keine Person welche Nummern als Namen hat. " stellte er fest und fügte in Gedanken hinzu`außer mich selbst.´ " Zudem, wenn diese Person hier wäre, sehe ich nicht wieso sie eigentum der Union*hust* Kacksdrecksmistschweine*hust* wäre. " fügte e hinzu und konnte sich die Beleidigung nicht verkneifen. Er sprach ruhig, auch wenn er komplett angespannt war. Er roch seinen Gegner fast. Es war jemand da, welcher wie er war... Ein Monster.

Thunderbirds miene wurde gelangweilter und genervter. "Sind sie sich sicher?" fragte er mit gekonnter ruhiger stimme.
"Immerhin haben drohnen von uns sie hier erkannt und hier wurden auch welche zerstörrt" sagte er immer noch mit gelassener Stimme.
"Sie können mich einfach rein lassen oder ich komme einfach rein" sagte er, am liebsten hätte er schon die gesamte Tür zerlegt aber UnionProtokoll 98 sagte sei erst höflich bevor du exekutierst.

Velma bewegte sich langsam zu Sadiq und bedeutete ihm nicht auf zu machen. Sie baute sich langsam neben ihm auf und flüsterte ihm ins Ohr.
"LAss ihn noch nicht rein wir gehen in den Keller und.... " weiter kam si nicht da es auf einmal hell wurde und sie Merkte das Jemand neben ihnen stand sie drehte ihren Kopf zu der Person die Sadiq und sie anlächelte.
"Was wollten sie ihrem Reitzenden Frund noch sagen?" fragte Thuderbird immer noch mit falschen Lächeln.
"Nei...NEin ... nichts wollte ich weiter sagen" sagte Velma.
"Gut dan können wir ja gehen 24-alpha9. Oder wollen sie noch irgendwas tun?"
"Ich nein ... obwohl eigentlich schon " sagte Velma und wollte grade nach einem MEsser ziehen. Da merkte sie auch schon wie sie das Fenster neben der Tür durch brach und hart auf dem Boden Landete.
Sie sah sich verwundert um und ihr Hirn war noch dabei zu verstehen was Passiert ist.

"Immer dieses aufmüpfige von Eigentum" sagte Thunderbird und gab ein befehl an einheit 1 das sie Velma erfassen sollen.
"Nun gut. Da sie sich ja so kooperativ gezeigt haben will ich sie ohne Strafe lassen. Aber wenn wir noch mal mit bekommen das sie GEsuchten helfen werden sie nicht so davon kommen. Und lass dich doch gleich mal in die Akte auf nehmen." sagte THunderbird.

Sadiq hatte nicht im geringsten vor die Tür zu öffnen. Immerhin wollte er die nicht verrate, welche ihn aktzeptiert hatten, wenn auch erst für kurze Zeit. Zero war ebenfalls zu ihnen gekommen, wobei er versucht war sie dazu zu bringen wieder zurück zu gehen, dann stand da auch schon eine Person im Raum. Sadiqs Blick wurde hinter seiner Maske erisig. Dennoch sagte er nun nichts mehr. ERst als Velma durch die Tür flog und auf den Boden Landete wurde er so zu sagen aufmüpfig und baute sich vor dem Mann auf. " Wag es dich! " fauchte er mit ruhiger Stimme und griff nach seinem Schwert, naürlich ungesehen. Zero lief zu Velma und hockte sich zu ihr. " Velma! Geht es dir gut?!" fragte sie geschockt. Diesen Moment nutzte Sadiq und zückte sein Schwert mit einer fließenden Berwegung. Da der Mann direkt vor ihm stand hätte es diesen Töten müssen, doch dem war nicht so. `Kein normaler Angriff hilft wie ich sehe..´ dachte er und schaute den Mann an. " .. Ah.. Also bist du einer dieser so genannten Supersoldaten... Wke werden sie noch genannt? .. Ach ja. Conduit. ... Und in was für einen Rang haben sie dich eingeteilt.... Kleines niedliches Versuchskaninchen? " fragte er und seine Stimme tropfte nur so vor Verachtung und Hehl. ER hatte zudem sein arroganntes und herablassendes Lächeln aufgesetzt. Sein Schwert hielt er noch immer in der HAnd, auch wenn er nun eine sehr unfrunedliche herablassende Pose eingenommen hatte, als würde diese Situation nur ein Witz sein. " Sadiq ist verrückt geworden.. " murmelte Zero leise an Velma gerichtet, als sie betrachtete was passiert war.

Thunderbird lachte, "den namen hab ich lange nicht mehr gehört" sagte er.
"Was beharrst du jetzt drauf das ich dir meine MArke zeige? Alte rituale, entweder zeigen wir sie beide gleichzeitig oder gar nicht immerhin kann ich sie danach auch immer noch sehen" sagte er und verschwand.
Hinter Sadiq tauchte er wieder auf, "kannst du töten was sich um dein Schwert bewegen kann?" fragte er provokant.
"ICh hoffe das ist nicht alles ich möchte einen triftigaren grund um dich fest zu nehmen".

Velma hörte was Zero sagte, sie war froh das Zero ihren wut ausbruch nicht gesehen hatte aber die Männer die sich näherten mit den Waffen auf sie gerichtet ließ wieder Velmas andere seite wach werden.
Sie stand auf und schon ZEro hinter sich, "Zero bitte versteck dich, die Männer da wollen nichts gutes und ich möchte nicht das dir was Pasiiert" sagte sie.
Die Männer näherten sich von zwei Seiten an sich kein Problem, aber sie wollte sich beherrschen.
Als die Gruppen endlich nahe genug waren Machte Velma 4 schritte auf die Linke Seite zu. Sie zog an einem Gewehr eines Soldaten was sein gewicht mit nach vorne verlagerte und sie ihm das gewehr aus der Handdrehen konnte und es einem Soldat der rechten seite und dan im bogen demlinken soldaten auf dem Kopf schmetterte. Dann fingen die Soldaten auch schon anzu feuern Velma wich aus und sah wie einige der anderen Soldaten zusammen brachen. Aber es war kein Blut zu sehen.
"Schießen die mit beteubung?" fragte sie sich selbst, und wurde von einem Projektil in den Bauch getroffen.
"Scheiße" sagte sie und merkte schon wie es an ihrem Bauch immer tauber wurde. Aber sie wehrte sich weiter, sie machte einen Soldaten nach dem anderen Fertig. hinter her stand nur noch ein Soldat und Velma sich gegenüber.
Velma wurde während dessen noch öfter getroffen und die Taubheit breitete sich aus.
Der Letzte soldat kam auf sie zu und wollte sie Grade fest nehmen da schlug sie nach ihm traf ihn auch aber ging mit ihm zu Boden.
"ZEro ...." sagte Velma noch mit anstrengung, "ZEr...o ....Lauf ..... lauf endlich weg".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 18:24

Sadiq lachte. " Hör mal.. ICh denke du hast in deiner Ausbildung glernt wie das funktioniert.. Wenn man sich gegenseitig die Marken zeigt ist das eine herausvorderung zum Kampf um leben und Tod. Und bis jetzt verspürte ich keine Mordlust. " meinte er und zuckte mit den Schultern. Dann drehte er sich um, noch immer mit einem Hämischen Grinsen im Gesicht. " Naja.. Ich kann dich nicht mit einem x-Beliebigen Schwert treffen. Das stimmt. Aber selbst wenn du schnell bist, wirst du nicht jedem Schlaf ausweichen können. " meinte er und grinste. Dann wurde er aufmerksam auf das Geschenen was sich etwas weiter abspielte. Zero war bei Velma und rüttelte sie und wiederholte immer wieder ihren Namen, wärend die Geschütze von ihr abprallten. Immerhin war sie ja kein Mensch und besaß demnach keine wirkliche Haut. Als jedoch jemand mit einem Elektroschocker zu ihr kam handelte Sadiq insinktiv. Er nahm seinen Säbel und ließ diesen mit einer HAndbewegung auf den Mann los fliegen. Dieser Borte sich auch sofort in dessen Hals und trennte den Kopf vom restlichen Körper. " Lass die Pfoten von den beiden ihr miesen Schweine. " murelte er und sein lächeln war verschwunden, seine Miene war kalt. Zero war zusammen gezuckt als der Säbel an ihr vorbei gesaut war und den Mann enthauptet hatte. Es füllte sie etwas mit entsetzen. Doch sie ließ nicht von Velma ab. Diese lag inzwischen halb auf Zeros Schoß. Sadiq machte sich auf den weg zu ihnen hin. Er wusste dass es so oder so auf eine Verhaftung hinaus lief, alleine schon, weil er einen Mann getötet hatte und weil sie umringt waren. Nicht dass es ihm was aus machen würde.. Wenn er alleine gewesen wär. Doch Velma war betäubt und Zero eindeutig nicht im Kampf geprobt. Nur er, und er verspürte nicht die große Lust alles in ein Bad aus Blut zu tränken.

"Och Mensch" sagte Thunderbird, "Hallo hier spielt die Musik du Spielverderber".
Er kam zu den dreien hin, "Kein Mensch, ein Sub-Human und naja sagen wir mal was man so Menschlich nennt" zählte er auf.
"Und dann kommen da noch einige Betäubte Soldaten und ..ach ja die zwei da, der Kopflose und der Körperlose" sagte Thunderbird noch ruhig.
Die Soldaten näherten sich aber Thunderbird befahl mit Handzeichen das sie stehen bleiben sollen. Der Sandsturm hatte sich noch nicht geleget. "Man das ist echt ein Scheiß Mond, kann der Sturm sich nicht mal wieder lichten?" murmelte Thunderbird.
"So kommen wir jetzt aber mal zum eigentlichen Teil meiner Mission. Da ich sie ja sagen wir mal schon gefangen habe, ist sie erfühlt aber ...." sagte er und drehte sich zu Sadiq, "dann warst du noch da. Ich habe den zusatz jeden zu töten der sich mir in den Weg stellt" Die Stimme von ihm wurde dunkler und düsterer.
er rannte los machte einen großen Bogen und kamm dan direkt auf Sadiq zu und schlug ihm mit der Faust in die Magen grube mit gut 50km/h.
Thunderbird kam zum stehen und zog dabei eine lange Bremsspurr in den Sand. "Wie fühlt sich so ein schlag an?" fragte er Sadiq und war über das ergebniss erfreut.
"Ich hab mal gehört es ist als ob ein Gleiter  einem umflog" er umkreiste Sadiq und setzte zu einem erneutem Schlag an aber diesmal setzte er Sadiq nur Feseln aus licht an.
Das gleiche tat er bei der Bewustlosen Velma.
Er sah zu Zero, "keine Angst, wenn sie cooperiert wird ihr nichts weiter geschehen dir auch nicht außer einer eventuellen untersuchung, könnte dich dein "Leben" kosten" sagte Thunderbird ruhig mit kalter Miene.
Er bückte sich noch mal über Velma, "man was die nicht alles hinbekommen, sie sieht ihr wirklich wie aus dem Gesicht geschnitten aus" murmelte er.
Er stand auf und drehte sich zu seinen Männern, "Sichern der Gefangenen. Priorität hat sie" er zeigte auf Velma, "die anderen sind Bonus. Behaltet sie alle im Auge und ach bevor ich es vergesse..." er kamm zu ZEro und legte auch ihr Licht Fesseln an. "Du bist immerhin auch gefangen" sagte er.
Ein piepen ertönte in seinen Ohren und eine Weibliche Stimme erklang, "Wetter klart sich in ihrem GEbiet langsam auf", "das sind doch mal gute informationen" lachte er.

Als der Mann sprach drehte sich Sadiq etwas angenervt um. Als der Mann beendet hatte was er sagen wollte und sich über den Sturm aufregte zuckte er bloß mit den Schultern. " Ach weißt du das nicht? .. Der dauert immer ein Paar stunden. " meinte er trocken. Sein Lächeln war nicht mehr gegenwärtig. Dann gechah alles schnell. Der Mann rannte einen Bogen und kam zurück um ihm einen Schlag in die Magengrube zu geben. Und dieser Schlag saß. Ihm drehte sich der Magen um und ihm blieb die Luft weg. Komischer weise übergab er sich nicht, doch er lag ab Boden und atmete schwer. Sicher es war sein Margen welcher getroffen wurde und nicht die Lunge, doch ihm blieb die Luft weg. Es war eher ein Keuchen und husten was er von sich gab. Der Schmerz war geradezu unerträglich. Es war geradezu schon ein Wunder das er dabei noch wach blieb. Doch er war außer gefecht gesetzt. Fürs erste. Er spürte die Fesseln nicht, immerhin waren sie aus Licht, doch konnte er seine Hände nicht rühren. Sein Blick war leicht verschwommen. Der Schmerz verschleierte seine Sinne.
Zero schaute den Mann mit großen Augen an als dieser zu ihr und Velma kam und ihr schließlich auch Fesseln anlegte. Doch was konnte sie auch schon gegen den Mann unternehmen.. Nichts.. Richtig. Sie war machtlos. Vielleicht hätte sie Sadiq fragen sollen ihr etwas sinnvolles für Verteidigungen ein zu bauen.. oder so ähnlich. Doch sie hatte es nicht gemacht und nun war es zu spät. Sie schaute mit einem bedauernden Blick zu Sadiq und dann zu Velma. Sie waren nun alle vom Boden hoch gerafft worden. Naja Sadiq wurde eher getragen, denn er schien sich von dem Schlag noch nicht ganz erholt zu haben. Velma war noch immer nicht bei bewustsein, weshwegen sie auch eher getragen wurde. Und sie selbst, ja sie konnte laufen und stehen.. aber was brachte ihr das ? Außer dass sie selbst ins Verderben laufen konnte ? Es brauchte nicht lange und dann löste sich der Sandturm so schnell wieder auf wie er entstanden war. Dieser Mond war wirklich merkwürdig. Schwankt mit dem Wetter hin und her. Sie spürte diese Luftveränderungen und konnte sie deuten. Und sie waren nie eindeutig wie auf dem Planeten Yer. Es war als würde sich der Mond von jetzt auf gleich um entscheiden. Als wenn dieser Stimmungsschwankungen hätte. Jedenfalls wurden sie auch schon in einen der Gleiter gebracht und getrennt. Naja zumindest wurde Sadiq wo anders hingebracht. " Mr.... Kann ich bei Velma bleiben? " fragte sie den Mann mit großen Augen. Sie hatte sich bei der Gefangenname nicht gewärt und konnte auch so nichts weiter ausrichten. " Bitte... " fügte sie etwas verloren hinzu. Sie wirkte wirklich wie ein 10 Jähriges Mädchen welche nicht von ihrer Mutter getrennt werden wollte.


Thunderbird stellte sich neben dem Soldaten den Zero gerade gefragt hatte ob sie bei ihr bleiben könnte.
Er lächelte erlich und kniete sich auf ihre höhe, "nein ..... kannst du nicht" sagte er lachte und verschwand auch schon im hellen Lichtschein.

Der Soldat riß Zero von Velma weg und faste sie fest am Arm, "kommschon .... und wehr dich nicht dan tut man dir auch nicht unütz weh".
Einer der anderen Soldaten kamm zu den beiden und sagte zu dem anderen Soldaten, "sie ist kein Kind sie ist nicht mal biologisch" sagte er abwertent und schuate Zero grimmig an durch sein Helmvisier.
Ein 3 Truppentransportschiffe flogen heran und die drei wurden jeweils getrennt in einen anderen Transportschiff gebracht.

"Da hat es aber jemand eilig seine Beute zu begutachten" sagte Thunder. Er stieg als letztes in den Transporter wo auch Sadiq drinn transportiert wurde.
"Hach ja" er setzte sich neben Sadiq und betrachtete ihn, "ich weiß echt nicht was du mit ihr zuschaffen hast. Ja gut wer will keine so aussehende Frau, he he" er lachte und fuhr mit seiner Hand unter Sadiqs Kleidung und tastete sich über die Brust bis er fand was er suchte. Er schaute Sadiq kurz in die Augen und sagte "keine angst Bro, ich steh auf Frauen" sagte er und zog die Marke hervor und schaute drauf. Seine Augen weiteten sich er Schaute zu Sadig und dan wieder auf die Marke.
"Das glaubt mir keiner" sagte Thunder, "du bist ein Typ 0, und ich hab dir so einfach .... Baaaaaaaam" sagte er Laut.
"Voll eins in die Magengrube verpasst. Was zum Teufel. .... Sadiq ich glaub ich hab von dir gehört" Thunder stand nach denklich auf, "zielt genau auf seinen Kopf auch nur bei der kleinsten bewegung schießen und ach ja um stellen auf tötliche Munition" er lachte.

Die TRansportschiffe verließen die Atmospähre des Mondes und näherten sich der Blackwing. Raven wartete dort auf mit einem groß aufgebot seiner Soldaten auf die Schiffe, er konnte es nicht er warten 24-alpha9 gegenüberzustehen. Man konnte meinen erfreute sich wie ein kleines Kind aber nur innerlich nach außen war er kalt und fest.

Die Transportschiffe flogen an der BLackwing vorbei bis zum Hangar. Die Blackwing war komplet schwarz gefärbt und hatte vorne einen Grauen Falken über die Gesammte vorder Front. Bevor sie in den Hangar flogen sah man wie schimmernt etwas unsichtbares verschwand das war das Schutzschild da der Hangar komplett offen war nur von verschiedenen Feldern wurde die Luft im inner gehalten.
ALs die Transportschiffe durch das Hangartor geflogen waren, aktivierte sich wieder hinter ihnnen das Kraftfeld.
Die Schiffe landeten und die Gefangen wurden aus den Schiffen raus geschubst. Außer Velma diese wurde auf einer Trage abtransportiert.

Thunderbird stellte sich vor Major Raven und salutierte, "Sir, habe gefangene nicht umgebracht. 24-alpha9 ist dabei sie ist unversehrt nur sediert." Er wollte weiter reden aber er wurde von Raven unterbrochen, "und wer sind die ?".
Thunder schluckte, "Sir der Männlichegefangene ist ein Type-0 und heißt Sadiq, die ander ist ein Roboter sie war bei 24-alpha9 dabei"
Raven starrte in böse an sah dan aber an ihm vorbei zu den Gefangenen, "Bringt 24-alpha9 in die Hochsicherheitszelle in Block A, den Männlichen gefangenen bringt ihr in ein Verhörraum und schnallt in doppelt fest. Und sie .... bringt sie in eine Zelle." Das letzte sagte er in die Richtung von ZEro.
Die Soldaten schnappten sich zu 7 je einen Gefangenen und brachten ihn auf die ihnen vorgesehenden Räume.
"Thunder geh mit Sadiqs gefangen transport. Und sicher ihn mit."

Thunder bewegte sich hinter Sadiq her. "Ich muss jetzt auch noch für dich babysittin, kuck mich nicht so an ich finde das selber nicht gut" sagte er und maschierte weiter. Am verhörraum sah Thunder dabei zu wie Sadiq an einen Stuhl aus Staht der mit dem Boden verbunden war, gefesselt wurde. Diesen stuhl konnte man auch jeder zeit under Strom setzten.
Thunder stellte sich in eine Ecke des Raum und wartete, "ich hab gehört wer dich verhören wird das wird spaßig ..... für mich nicht für dich" Thunder lachte.

Zero wurde von den Soldaten in die Zelle geschmießen und sie schauten sie noch abwehrten an, bevor sie die Zelle schloßen.

Velma wurde in die Hochsicherheitszelle verfrachtet, sie wurde von der Trage auf eine Tisch aus poliertem Edelstahl gelegt und sofort Fixiert. Der Kopf, die Füße, die Arme und ihren Rumpf den sogar ein Paar mal mehr als üblich alles auf den Befehl von Raven hin. Raven stand vor dem Tisch wärend seine Männer Velma fixierten. Dabei kam sie langsam wieder zusich. "Z...Zer....Zero" sagte sie aber machte ihre Augen noch nicht auf.
Erst als sie merkte das sie in eine Senkrechte Position gebracht wurde machte sie langsam die Augen auf. Sie sah Soldaten und einen in schwarz gekleidet wohl hochranigerem Union Soldaten. Aber sie sah noch recht verschwommen.
"Wach auf" herschte sie der in Dunkel gekleidete man an.
"Wach auf 24-alpha9, wo bleibt ihre Ausbildung?" brüllte er.
Sie rieß die Augen auf und sah nun genau wer vor ihr stand.

Thunder drehte sich um und salutierte als eine Frau mit langen roten Haar, "Maám" sagte Thunder. "Hör mit dem scheiß auf wir sind vom Selben Rang hier auf dem Schiff".
Thunder Kicherte, und die Rothaarige sah ihn mit einem Strengen blick an, mit ihren Blutroten Augen.
Sie drehte ich wieder zu Sadiq und setzte sich auf einen Stuhl ihm gegenüber. "Gefangerner Sadiq ist das richtig" sagte sie und thunder verdrehte die Augen. "Ich bin Offizier Phönix" sie schaute Sadiq in die Augen.
"Wie mein durch aus bescheuerter Kollege mir schon mitgeteilt hat sind sie ein TYpe-0. Aus einer älteren Generation. Geben sie bericht über ihren vergagendem Aufenhalt und was sie alles über 24-alpha9, wissen."

Zeros Blick wurde etwas niedergeschlagen, doch dann wurde sie auch schon weggebracht. Erst brachte man ihr noch so etwas wie freundlichkeit gegenüber doch dann tat man sie einfach als Maschine ab. Und behandelte sie auhc so.

Sadiq hatte sich inzwischen wieder etwas gefasst und starrte Thunder genervt an als dieser mit ihm redete. " Hast deine vorlaute Klappe du verdammter Mistkerl!" grummelte Sadiq. Dann fühlte er die kühle Hand des Mannes an seiner Brust und blinzelte verwirrt. Als der Mann verischerte das er auf Frauen stände atmete er genervt aus. " Echt jetzt? .. Denkst du ich habe mir sorgen darüber gemacht.. ?" frauchte er und seufzte als die Marke zum vorschein kam. Er schwieg darauf hin und starrte vor sich. Er war nicht stolz darauf ein Conduit zu sein.. Es war nichts worauf man stolz sein sollte. So fand er es jedenfalls. Als der Mann den Befehl gab das man mit tödlicher Munition auff ihn schießen würde, wenn er sich auch nur rührte blieb er still. Er wusste es besser als sein Leben jetzt unnötig weg zu schmeißen.

Sie kamen an wurden heraus getrieben. Sadiq blieb stumm und konnte nur zusehen wie Velma und Zero weggebracht wurden. Er warf dem kleinen Puppenmädchen einen entschuldigenden Blick zu. Sie hatte es gesehen udn schüttelte leicht den Kopf ging jedoch weiter wo sie schließlich in eine Zelle gestoßen wurde. Man behandelte sie herablassend. Sie setzte sich auf den Boden und zog ihre beine an ihren Körper. Dann legte sie ihre Arme um diese und schaute vor sich. Traurig und niedergeschlagen. Sie wirkte wirklich veräterisch wie ein Kind von 10 Jahren, welches jeden Augenblick anfangen könnte zu weinen.

Als Sadiq abgeführt wurde und er merkte das Thunder mit ihm kam verdrehte er nur die Augen. Der Mann regte ihn auf. Kotzte ihn geradezu an. So sehr dass er ihn und seine dummen Sprüche ignorierte. Dann kamen sie in dem Verhörraum an und er wurde an einen Stahlstuhl befestigt. Er kannte diese Art von Stühlen genau. Jedoch würde es ihn nicht umbringen. Dafür hatte er so zu sagen eine zu dicke Haut. Er war nicht umsonst ein Splicer. Was bei Velma vor sich ging wusste er nicht und um genau zu sein machte ihm das große Sorgen. auch hoffte er das man Zero relativ gut behandelte und ihre kleine Baterie am Arm nicht beschädigte. Als er festgebunden war wurde und die Tür sich erneut öffnete wurde er jedoch wieder aus seinen Gedanken gerichtet. Er schaute die Frau an und lauschte dem Sprachaustausch der beiden Leute. Dann setzte sei sich udn wandte ihre Worte an ihm. Nun war das hämische Grinsen wieder auf Sadiqs Gesicht. Sie hatten seine Maske nicht entfernt. Das war ihm so ganz recht. " schätzchen, ich denke hier gibt es niemanden mit dem Vornamen `Gefangener´. Also wenn sie es so sehen, nein. Ich bin nicht Gefangener Sadiq. Mein Name ist Sadiq Yasar Bedirhan, wenns genehm ist. " stellte er hämisch und ironisch fest. " Und was ich bei der jungen Frau gemacht hab, geht sie denke ich nichts das geringste an. " fügte er hinzu und zuckte mit den Schultern so weit es geht. Dann verschwand sein grinsen und er spuckte ihr vor die Füße. " Verpiss dich Schlampe !"


Phönix starrte Sadiq weiter in die Augen. "Ihr seit alle gleich einer wie der andere" sagte sie und hebte die Hand. Augenblicklich erhitzte sich der Stuhl durch den Strom. Dieser Stuhl war nicht nur zum Stromschocken da sondern auch um zu erhitzten.
Man sah schon leichte rauch schwaden aufsteigen. "Wir können das auf die Harte oder auf die Schmerzvolle art machen ganz wie sie es wünschen mister Yasar" sie überschlug die Beine und fragte erneut "was haben sie mit ihr zutun und was wissen sie über sie?"
"Ich will ja nichts sagen aber dieser Typ da ist ein deutig nicht zum Grillen geeignet" sagte Thunder. Phönix schnippte mit den Fingern und Thunder´s BEin stand in Flammen.
"Ey nicht schon wieder" sagte dieser aber das störrte Phönix nicht ein bisschen.
Phönix stand auf und lehnte sich näher zu Sadiq, sie streckte die Hand aus und nahm seine MAske ab.
Und setzte sich wieder mit der Maske in der Hand. "Okay jetzt könn sie besser reden da ich sie ja beim ersten mal vermeindlich falsch vestanden hab."

Velma war vollkommen wach, sie wehrte sich gegen die Fesseln aber das half nichts. "Wo zum Teufel bin ich?" fragte sie den Dunklen man. "Und wer sind sie?".
"Ich bin Major Raven. Sie sind auf der Black Wing" sagte Raven mit festen blick auf sie.
"Was mache ich auf einem Unionschiff?" fragte sie in halber Panik. "Sie sind nicht hier um Fragen zustellen dafür bin ich hier. 24-alpha9 so ist ihre Bezeichnung, sie sind eigentum der Union." sagte Raven.
"Ich will genau wissen was es ihnen gebract hat oder bringt. Zu dem wissen sie nicht mal genau wer sie sind ich will das sie nachdenken. Ich gebe ihnen genau 30 Minuten um zu überlegen was sie mir sagen wollen" sagte er und drehte sich um. "Andern falls hat es qonsequenzen für sie!" sagte er noch un ging.
Velma sah sich um aber sie Fand nicht viel, "wieder mal auf einem Schiff der Union. Fast wie zu hause" murmelte sie.

ein soldat kam zur Zelle von Zero. Er öffnete eine Lucke in der Tür und schuate zu ihr rein. "Sie sieht echt aus wie ein Kind" sagte er. "Der Doctor kommt später aber das wird dir nichts bringen..." er stoppte. "Was hast du da am Arm?" fragte er öffnete die Tür und trat ein. Er kam zu ihr und zog brutal an ihrem Arm mit der Batterie. "Was ist das ?" brüllte er sie an.
"Schau mich nicht so an", "lassen sie sie los und gehen sie zurück auf ihren Posten Soldat das ist eine Batterie und jetzzt gehen sie hier raus und schließen sie die Tür das ist nur eine Maid einheit kuck sie dir doch an was ist daran gefährlich?" fragte einer der datzu kam.

Sadiq erwiederte ihren Blick, sagte jedoch nichts auf ihren Kommentar. Dann fühlte er wie Strohm durch seinen Körper floss und auch die Hitze welche durch seine Kleider an seine Haut stahlte. Er zuckte zusammen. Alleine wegen dem Strohm schon. Doch schwieg er. Er biss die Zähne fest zusammen und brachte keinen Schrei über die Lippen, auch wenn es wirklich weh tat. So dolldas er dachte er würde jeden Augenblick sterben. Dann sackte der Schmerz ab, wie auch die Hitze. Er befand sich im Rauch seines bereits leicht verbrannten flaiches. Zudem war alles etwas verschwommen, was wohl dem Strom zu verdanken war. " HAhahaha ! Was anderes hast du nicht drauf ?"  meinte er anstatt ihre Frage zu beantworten. Dann sah er wie sie aufstand zu ihm kam und ihm seine Maske abnahm. Zum vorschein kamen die warmen sanften Rehaugen. Sie setzte sich wieder hin und redete wieder. " Sorry Süße, muss dich enttäuschen. Kannst deinen Lauschern ruhig vertrauen. Ich sagte: Das geht dich nichts an und verpiss dich Schlampe. Ich meine es wie ichs sage und sage es dir auch immer wieder in den kleines hübsches Gesicht. " meinte er und hatte wieder was herablassendes an sich. Er hatte sich auch schon wieder von Strohm wie von der Hitze erholt. Das ging schnell und es wunderte ihn auch. Vielleicht lag es daran das er seine Kräfte so weit aufgesparrt hatte? Oder einfach weil er über die Zeit hinweg vergessen hatte wie wiederstandsfähig er doch eigentlich war. " Ich kann das die ganze Zeit so weiter machen. " fügte er grinsend hinzu. Seine Augen zeigten ein kleines kurzes gefährliches Glimmen. Doch sonst zeigte sich nichts.

Zero saß in ihrer Zelle bis die Luke sich öffnete. Sie schaute auf und lauschteden Stimmen. Dann wurde die Tür geöffnet und man kam au sie zu um sie unsanft am Arm zu packen. Sie wehrte sich nicht wirklich, denn was konnte sie auch machen ? Sie war noch sehr machtlos und zudem musste sie sich die Energie ihrer Baterie einteilen. Sie sprach nicht, sah es nicht ein mit Leuten zu reden welche unfreundlich zu ihr waren. Dann wandte sie den Blick jedoch zu dem Wachman. Es war ein trauriger und leicht ängstlicher Blik. Dann wurde sie auch angemeckert, dass sie ihnn nicht so anschauen solle weshalb sie ihren Blick wieder sinken lies. Dann wurde sie los gelassen und sank wieder zu Boden. Am liebsten wollte sie Weinen.. Doch sie hatte keine Tränendrüsen. Die Männer unterhielten sich noch, doch sie achtete nicht darauf. Sie zog den übergroßen Pulli von Sadiq etwas enger um ihren Körper, als sei ihr Kalt und starrte auf den kalten Boden vor sich.


Phönix zuckte mit den Schultern, "bevor dieser Stuhl schmilzt sind sie schon lange Tod. Ich hab Zeit, aber nicht mein Boss."
Sie hielt ihre Hand nach oben die augenblicklich an fing zu glühen wie stahl.
Sie berührte mit der Glühenden Hand sein Bein, der Stoff fing an zu knistern und man roch verbranntes Fleisch.
"ANgenehm oder?" fragte sie, "du bist vielleicht ein Splicer aber ich bin ein A1, und du bist grad nicht wirklich in der Lage irgendwas zu machen und soltest du noch mal spucken wirst du dich nach scharfem essen sehnen"

Velma war ruhig sie atmete ruhig ein und aus, sie wusste sie musste hier raus immerhin war es nr ihr halber plan. Naja eigentlich war es nicht ihr plan mit zu gehen. Sie wollte nur ein SChiffklauen und weg. Jetzt hing sie hier und hatte noch keine Ahnung wie sie hierraus kommen sollte. Und was meinte er mit sie wüsste nicht wer sie war?
Das alles war jetzt egal. Sie konzentrierte sich darauf ihre Hand zu lockern und diese durch die Metal schlaufe zu ziehen egal wie.
Sie drehte die Hand langsam nach rechts und nach rechts. Das tat sie für etwa 5 Minuten und ihre Hand hatte sich grade mal nur einen gefühlten Milimeter bewegt.
"Wenn das so weiter geht bin ich hier nicht mehr rechtzeitig raus" murmelte sie.
Sie zog kräftiger dran aber da kamm auch ein ziehender schmerz.

Sadiq gsb ein grunzen von sich als die glühende Hand sein Bein berührte. Dampf stieg auf und er roch verbranntes Fleisch. SEIN verbranntes Fleisch. Doch er brachte sich immernoch nicht dazu zu schreien. So ein grunzen oder ein keuchen würde das einzige sein was sie von ihm hören würde. Sein Herzschlag wurde schneller. Er wusste das er hier nicht heraus kam wenn das so weiter lief. Dennoch schloss er die Augen und versuchte tief luft ein und aus zu atmen um sich zu beruhigen. Das sah irgendiwe schon lustig aus, doch eigentlich war es das für ihn nicht. " Sehr angenehm.. So wollig warm. " murmelte er zwischen zusammengebissenen Zähnen. Ja er würde nicht nachgeben. Warum auch? Was wollten sie mit den Informationen anstellen ? Immerhin hatte er sie doch bloß.... Er beendete den Gedanken. Wenn sie eine A1 war, dann war nicht sicher ob es nicht noch welche mit telepatischen Kräften hier gab. Sicher es dürfte nicht mehr so viele geben, doch einige gab es immernoch. Entweder die, welche generell einen niedriegen Rang haben und somit ebenfalls ein geringes Wahnsinnsrisiko hatten oder die welche diesen Wahnsinn noch nicht zum opfer gefallen, aber hochrranging waren. Warum auch immer. " Hat man euch manipuliert oder macht ih das freiwillig? So wie ich das sehe sollten eigentlich alle Conduit die Union hassen. "stellte er fest und grinste leicht. " Ich denke mal sie bezahlen euch nicht mahl weil ihr das alles so  `freiwillig´macht. " erklärte er und zuckte wieder so weit es mit den Schmerzen und den Fesseln ging mit den Schultern. Er ignorierte das knistern. Seine Hände waren geballt und die Schmerzen breiteten sich aus. Wenn sein Körper das geröstete Fleisch wieder reperieren konnte war das mehr als gut.. Wenn nicht.... Würde er sich wohl wieder eine weitere Automail verpasen müssen. Da viel ihm ein. Sie wussten ja nicht das er... Er brach wieder ab und zog die Brauen Kraus, was eienn Strengen eindruck machte oder einen wütenden, dabei erinnerte er sich nur wieder daran das es auch Conduit mit Telepatischen Fähigkeiten gab. " Was meinst du mit scharfen essen, Schnucki? Ich soll was nicht? Das? " fragte er und spuckte erneut. " Oh. Tut mir Leid, war das verboten ?"  fügte er gespielt geschockt hinzu. Er provozierte sie weite, hielt seinen Mund für informationen verschlossen und es würde nicht lange dauern bis sie versuchten seine Worte anders hervor zu bringen... oder dass sie versuchten ihn um zu bringen. Doch... Er wusste das das wür ihre Seite nicht gut ausgehen würde.

Phönix lächelte und das tat sie nicht oft, eher selten. Sie stand auf und stellte sich hinter Sadiq, "hatte irgendwie gehofft das du wieder spuckst" flüsterte sie in sein Ohr und hauchte ihn an, mit einem hitzte die aus einem Schmelzofen sein könnte.
"Ich hatte für das langezeit keine gelegenheit mehr" sagte sie und berührte mit glühenden Hände seine Schultern, "du wirst dich fragen wie das uns Antworten bringt währen ich das tue, aber lass das mal unsere Sorge sein und genieße.... die wärme" das letzte hauchte sie ihm ins Ohr.
Langsam führte sie ihre Hände von den Schultern zu seinem Mund, die Haut würde rot und fing an leicht an blasen zu bilden. Sie sah das und es machte ihr spaß.
"Sag ah" sagte sie als ihre Hände auf seinen Wangen ruhten. "Wenn nicht brenn ich mir ein weg in deinen Mund durch deine Wangen......" sie berührte die Lippen und sagte noch genußvoll "komm gib mir einen Grund".
Sie berührte seine Lippen und merkte das zurück zucken. Sie glitt mit ihren Glühenden Fingern in den Mundvorhof zwischen Lippen und Zähnen.
"Wie soll man ohne funktionierenden Mund antworten geben?" fragte Thunder der immer noch in der Ecke stand. Phönix warf ihm einen wütend genervten Blick zu und glühte reflex artig am ganzen Körper auf.
"ANstatt dumme Fragen zu stellen könntest du los gehen und "ihn" holen dan wirst du sehen wie man aus so einem Mund Antworten holt" herschte sie ihn an, Thunder machte ein überlegendes gesicht und schnippte dan mit den Fingern " ach so, sag doch gleich das du..." ein Feuerball unterbrach ihn.
"Ja is ja gut bin ja schon weg" sagte er und man sah einen Augenblick nur licht und er war weg.
Phönix sah runter zu Sadiq, "willst immer noch nicht den Mundöffnen hm?" fragte sie ihn.
Sie führte ihre Hände wieder auf die Wangen und erhöhte die hitzte so das man es ganz leich knistern hörte. "Und ja wir machen das freiwillig, warum er es freiwillig macht weiß selbst ich nicht aber ich denke mal er hat nichts anderes. Bei mir iste es... naja der Spaß an dem hier. Aber das merkst du ja und glaub mir egal wie verbrannt du schon bist ich kan dich so verbrennen das du trotzdem noch lebst. Und da du ja aein T0 bist denke ich mal ich kann noch weiter gehen als bei normalen Menschen".

Thunder eilte zu Ihm und ärgerte sich darüber das er von Phönix nur als kleiner Junge gesehen wurde.
Er kam an dem Raum mit Ihm an, er atmete aus und betrachtete die Tür. Es war nicht langeher da dacht er sie würde ihn verschlingen aber das war nur einbilldung. Keiner mochte hier sein oder da rein gehen. Thunder betätigte die Klingel erst kamm nichts und Thunder war schion der meinung keiner ist da aber da Öffnete sich die Tür und er trat sah auf eine Wüstenlandschaft. "Was zum..." sagte er und sah sich um. Er befand sich in einer scheinbar unendlichen Wüste, "war ja klar" sagte er.
Er drehte sich im Kreis, "ja ich hab verstanden du bist der Mann und ich nur n witz jetzt lass das und komm mit wir brauchen deine Fähigkeiten"
Nichts er bekamm keine Antwort, "ist es lustig das ich jetzt vor der Tür stehe dumm in die Botanik kuckend und mit dir rede" wieder kam nichts, "Okay du willst es nicht anders".
Thunder schoss wild um sich mit licht, als er merkte das nichts geschehen war. setzte er ein genervtes gesicht auf.
"Wenn du das einmal lassen könntest, bei Phönix tus du sowas nie oder bei sonst wem" da tauchte vor ihm eine Bombe auf ungefähr so groß wie er selbst und laut Timer kurz vor der Explosion. "Mhm" sagte er, "wenn ich jetzt renne bringt es nichts, ich bin nicht völlig bescheuert". Die Bombe explodierte und Thunder streckte eine Hand aus. Sie zersetzte sich und löste sich vollkommen im Feuer auf. "Ja so realistisch wie eh und je, können wir dan jetzt?" sagte er genervt. Mit einem Wimpernschlag war die ganze Szenerie verflogen und erstand vor der offnen Tür und sah vor sich einen Mann mit langem Bart und langem Haar vor sich in einer eher bequem wirkenden Unionuniform.
"Du warst lustiger als du noch mit gespielt hattest" sagte der man langsam und mit einer tiefen beruhigenden Stimme. "Jaa da war ich auch noch frisch hier" sagte Thunder und schaute ihn genervt an, "Phönix wartet. Und sie braucht deine Fähigkeiten für ein verhör Owl"
"Sie sollte aufhören, den gefangenden die Münder zuveröden" sagte Owl ruhig. Thunder nickte, "ja aber du kennst sie ja."
Die beiden gingen in richtung des Verhörraums, "Owl ich frag mich immer noch was dich bei der Union hält und warum zum teufel du noch keinen Knall in der Birne hast". Owl lachte leise, "ich bin verrückter als du ahnst und nur weil ich ein Type-0 bin heißst es nicht das ich nicht das ich so gegen die Union bin" sagte er.
"Wer ist den der neue Gefangene?" fragte Owl.
"Ein Type-0 namens Sadiq Yasar, vieleicht kennst du ihn ja"
Owl schüttelte den Kopf, "nein ist mir nicht bekannt. Ist er wirklich ein Type-0?"
"Ja. Hab es selber überprüft, auf seiner Marke stand Type-0 also genau so ein Splicer wie du"
Owl sah zu Thunder an und dieser schrie auf.
"Ist nicht schön zu fallen oder?" fragte Owl und Thunder sah ihn Überrascht an, "sag niemals wieder das irgendwer so ein Splicer wie ich bin!"
"Ist ja gut entschuldige" sagte Thunder und schaute von Owl weg.
Sie erreichten den Verhörraum, "riechst du das?" fragte Thunder und Owl nickte. "Type-0 Blutig gebraten."

Velma hatte es in der Zwischenzeit geschafft sich aus einer Arm fessel zu lösen, auch wenn das tiefe schnitt wunden und Haut abschürfungen bedeutete.
Sie suchte mit der nun freihen Hand nach einer Art Knopf oder überhaupt irgendwas was sich bewegen ließsie fand aber nichts.
also versuchte sie mit aller kraft ihre andere Hand ebenfalls aus der Fesslung zu ziehen. Die schmerzen waren sehr stark und kammen diesmal nicht nur von der einen hand sondern auch von der anderen.
Die Kopf und Körperschlaufen waren nicht so schtramm mit etwas geschick konnte sie sich daraus schlängeln. Aber auch das brauchte ihre Zeit.
Vorallem würde sie dann immer noch mit den Füßen fest hängen und die musste sie vorher raus bekommen dan würde das schneller gehen.

Sadiq hielt die Luft an und verluchte sich innerlich. Da hatte er ihr wohl in die Hände gespielt. Das merkte er an ihren Worten, wie auch an ihrer Art und an ihren bewegungen.. und vorallem an ihrer Hitze. Das war nicht gut. Er biss die Zähne fest zusammen und verschloss seinen Mund. Was anderes konnte er hier nicht machen.Er fühlte Hände auf seinen Schultern. Wenn man diese hitze weg nehmen würde könnte man es beinahe schon als anzüglich ansehen, wenn eine Frau es bei einem Mann machte,.. und zwar nicht auf eine Massage bezogen. Doch diese Situation war schmerzhaft. Er spürte wie seine Haut unter ihren Berührungen anfing zu verbrennen. Bläschen bildeten sich super schnell und es war unerträglich. Nicht nur die Schmerzen auch die Hitze. Ihre Hände wanderten an seinem Hals hinauf. Nur sachte, so das er nicht zu sehr verbrannte dass er starb, dennoch so schmerzhaft, das es ihm wieder ein Grunzen aus der Kehle entlockte. Dann kamen ihre Hände an seinem Mund zum stillstand. Er kniff die Augen zusammen. Die empfindliche Haut seiner Lippen brannte. Naja im Bildlichen sinne. Sie brannte nicht wirklich auch wenn sie verbrannte. Als sie sprach hörte es sich etwas dumpf an. Doch er verstand sie sehr gut. Seine Hände ballten  sich erneut zu Fäusten und sein Körper versuchte von ihrem Griff weg zu kommen, indem er versuchte seinen Kopf nach hinten weg zu ziehen. Doch das brachte nichts. Er wurde unruhig im Stuhl, doch die doppelten Fesseln zerstörten jegliche Hoffnung auf eine Flucht. Seine Lippen gaben etwas nach, was ihn innerlich zum Fluchen brachte. Es war nicht angenehm ihre heißen, ja heißen, jedoch dieses mal nicht aufs sexuelle bezogen, Finger in seinem Mund zu spüren. Jegliche flüssigkeit wurde unertäglich. Sein Speichel kochte auf, und verdampfte, doch es war die Hölle. Warum konnte er jetzt nicht einfach ohnmächtig werden? Ach ja richtig. Er war ein A0.. und demnach wiederstandsfähiger... Was auch bedeutete das er bei einem solchen Maß an Schmerz nicht ohnmächtig wurde. Er musste es demnach erdulden, auch wenn er sich weiterhin wand und versuchte aus ihrem Griff zu entkommen. Wieder ein Fehlschlag wie er einsehen musste. Er hörte eine Tür. Scheinbar war der nervige Kerl verschwunden. Nun viel ihm auch auf, dass er nicht wirklich bei sich gewesen war und somit auch das Gespräch der Frau mit dem Typen verpasst hatte. Er verdrehte leicht die Augen, was ein Wunder war, denn eigentlich hätte er am liebsten vor Schmerzen auf geschrien.  Dann als sie aufgab in seinen Mund vor zu dingen, was er erleichtert hinnnahm berührte sie seine Wangen. Er hätte am liebsten laut aufgefluchtm, was sich jedoch nur in einem kümmerlichen Stöhnen zeigte. Wieder verdrehte er die Augen. Dann spürte er Hitze an seinen Wangen. Sie wusste wirklich wie sie ihren Willen durchsetzte. Mit Funkej und Feuer.. und vor allem mit brennender Leidenschaft. Haha.. Wortspiel. Dachte er als er diesen Gedanken hatte. Lustig war es nicht, doch es lenkte etwas ab. Dann kam erneuter schmerz. Er wunderte sich inzwschen darüber wie stark Schmerzen werden konnten, hatte er doch damit gerechnet es alles bereits als dumpf gefühlt zu haben. Aber dieser Schmerz, nein. Der ging durch Mark und Bein... Oder in dieser Situation.. durch seine Wangen. Er keuchte auf und zuckte zusammen. Sein Köroer schmerzte wenn er sich bewegte. Die Blasen auf seiner verbrannten Haut waren aufgeplatzt als er sich hektisch bewegt hatte, somit trat etwas Blut hervor. Oh gott. Er musste doch bereits aussehen wie ein verdammtes Brandopfer. Seine Fingernägel gruben sich in das Fleisch seiner Handflächen, was diese ebenfalls zum Bluten brachten. Sein Atmem ging stolckend. Ein Wunder das dieser ihm nicht bei den Schmerzen weg blieb. Nach einigen weiteren Minuten war ihm der Schmerz egal geworden. Seine Wangen schienen komplett verbrannt zu sein und sein Mund fühlte sich an als hätte man diesen in Brand gesteckt. Hahahah Weiterer Wortwitz. meinte Sadiq sarkastisch in seinen Gedanken und fing nun an an seinen Fesseln zu rütteln. Das war kein Spaß merh verdammt.

Owl und Thunder traten in den Verhörraum und sahen Phönix hinter dem Gefangen stehen und ihre Hände auf seinen Wangen habend. Man sah ihr an wie sehr sie es genoß ihn zu quälen.
"Hör auf" sagte Owl streng, Phönix riß das aus ihrer Trance die sie erreichte. SIe blickte Owl an erst wütend mit rot Leuchtenden Augen aber das leuchten ging zurück und sie kühlte ab.
"Ich mag den geruch von verbranntem Menschenfleisch nicht" sagte Owl und sah sie streng an. Sie nahm die Hände von Sadiq, dieser sah von den schultern bis hoch zum Kopf gut geröstet aus, hier und da hsathen noch ein paar hitzte Bläschen auf seiner Haut hervor. Selbst die Haare waren durch die schiere Hitzte angekohkelt und er dampfte.
"Hast du wenigstens EINE wichtige Info aus ihm raus bekommen?" fragte Owl. "Nein dieses Stück dreck wollte nicht reden hat mich eher angespuckt" sagte sie und verzog das Gesicht. "Heißt ich darf wieder die ganze Arbeit machen? Na super okay dan geh bitte weg von ihm und stell dich hinter mich so wie du Thunder" sagte Owl und beide taten wie es verlangt wurde.
Owl setzte sich auf den Platz wo vorher Phönix sahs.
Er sah zu Sadiq und sein Blick war warm und einladend, doch er wusste das das  nicht viel bringen würde aber er ließ es immer aufgesetzt, es half auch wenn viele auf hart machten.
"Sadiq Yasar" sagte Owl, "ich weiß du musstest grad durch die Hölle gehen aber das hat ein Ende".
Phönix verdrehte die Augen verkniff sich aber jeden Gedanken. Thunder hingegen schaute gebannt wie ein kleines Kind auf die Szenerie, er war immer wie geflasht wie Owl es schaffte still und regungslos da zu sitzten und irgendwann aufzustehen und alles was er wissen wollte zu wissen.

Von einem Moment zum nächsten standen sich Sadiq und Owl gegenüber. Sadiq war auch nicht mehr verbrannt, nichts wirklich nichts deutete darauf hin das ihn Phönix auch nur berührt hatte.
Sie beide standen aber nicht wirklich eher fielen sie beide gerade aufrecht. "Keine Angst wir kommen gleich an" sagte Owl.
Sein Bart wehete nicht mal im Fallwind obwohl der Fallwind merklich an ihnen beiden vorbei rauschte. Dann fielen sie nicht mehr sondern sahsen auf gemütlichen Sesseln in einem weitem weißen Raum.
"Ah da sind wir", Owl setzte sich etwas bequemer hin "magst du etwas Apfelwein?" fragte er.
Owl reichte ihm ein Weinglas voller Apfelwein an und sah merkte die verwirrtheit an. "Es ist nur Apfelwein nichts anderes, ich stells dir mal hin" er stellte das Glas aufeinen Tisch der vorher noch nicht da war.
"Ich selbst trinke ja eher Tee", er sagte das und hatte schon eine Tasse mit dampfendem Tee in der Hand.
"Oh noch etwas warm" sagte er lächelnd und stellte die TAsse ab.
Owl machte noch mal eine anbietende Geste in richtung Sadiqs, "nimm ruhig. Ich kann dir auch anderes anbieten wie wäre es mit Limo?"
Auf dem Tisch erschienen einige Limonaden.
"Ich weiß wie das wirken muss erst verbrennt dir meine Kollegin deinen Körper und dan wird man mir nichts dir nichts in einen Weißenraum gebracht wo einfach Sachen auftauchen und man ist auch noch nett. Das verwirrt das ist mir klar " sagte er.
"Aber ich hab meine Methoden und sie ihre", Owl lehnte sich zurück "ich stell dir aber die selben Fragen wie sie es tat. Also, was weist du über 24-alpha9? warum war sie bei dir? Warum wolltest du ihr helfen? Warum bist du aus der Union weg? ....Ah deswegen okay verständlich aber du hättest hier ein wunderbares Leben gehabt naja."
Owl sprach einen monolog aber schien trotzdem antworten zubekommen obwohl ein gegenüber nichts sagte.
"Sie ist abgestürzt? .... Okay das wäre auch das was ich denken würde wenn ich rauchschwaden und ein zerstörrtes Schiff finden würde. Aber was ich mich frag warum hast du sie nicht getötet wenn du dir nicht sicher warst ob sie von der Union ist oder nicht? ..... Nichts. Okay entweder du weist nichts weiter über sie oder du willst es nicht Preisgeben."
Owls Gesicht veränderte sich von freundlich zu hart und unemotional.
"Wusstest du das es für sie auch verwirrent war ihren kleinen Sohn zuverlieren?" fragte er und sah sich seinen gegenüber genau an.
Der weiße Raum war verschwunden aber der Tisch und die Sessel blieben, sie sahsen in den Slums und sahen Union Soldaten vor sich einer noch jungen Mädchen ja fast noch ein Kind ihr eigenes Kind entrissen und sie zu Boden schubsten.
Ein Mann sagte was vermutlich brüllte er, aber die worte waren sehr sehr dumpf und vermischten sich mit den Umgebungs geräuschen.
"Das eigene Kind wegerissen von der noch frischen und jungen Mutter", Owl nahm seine Tasse und nahm einen Schluck von seinem Tee ohne auch nur den Blick von Sadiq zu nehmen.
"Furchtbar nicht wahr? Aber sie wusste anscheinend worauf sie sich einließ und entschied sich dann doch nochmal um, als ihr bewusst wurde das sie ihren Sohn niemals aufwachsen sehen würde" sagte Owl, die Slums verschwanden aber das Mädchen blieb.
Sie lag da und weinte bitterlich, "nicht meinen Sohn" sagte sie, man konnte sie nun sehr deutlich hören. Owl manipulierte die Szenerie mit erfolg wie er sah.
"Sie hat dich bestimmt lange vermisst und denkt immer mal wieder an dich" Owl nahm noch einen Schluck "du hingegen hast dich an dieses eine Bild in deinem Kopf geklammert als gäbe es in deiner Ausbildung zum Soldaten und dem Schmerz vom Medikament nichts anderes als sie. Sie hat weiter gelebt und wer weiss vieleicht ist sie mittlerweile einer AntiUnion gruppierung eingetretten"
Das aussehen des Mädchen veränderte sich und wurde das einer Frau, "in deinen Zahlreichen Missionen als Attentäter wer weiß, du könntest sie schon selbst getötet haben" sagte er.
Und Sadiq tauchte hinter der Frau die Sadiqs Mutter war auf, und erstah sie von hinten, sie glitt zu Boden und er schoss ihr zur sicher heit noch in den Kopf.
"Na was ist das für ein gefühl nicht zu wissen wer deine Opfer waren?" fragte Owl.

Sadiq keuchte leise als sie von ihm ablies. Sein Körper sah geschnunden aus. Wie gesagt er könnte als Brandopfer durchgehen. Von der hize getrocknetes Blut klebte an seinem Körper und die restlichen Brandblasen machten das nicht besser. Sein genereller Zustand war mies. Er lauschte ihren Stimmen. Er verstand einige Worte, doch seine Ohren dröhnten. Doch setzte er ein grinsen auf, als Phönix meinte das er seinen Mund geschlossen gehalten hatte. Er wusste nicht ob es der Wahnsinn war welcher aus ihm hervor drang, denn irgendiwe nahm er alles verschleiert war und war nicht wirklich herr seines Körpers. Dann kam dieser ´Owl´ und setzte sich auf den Platz wo das Hitze Luder vorher gesessen hatte. Sadiq schaute ihn mit einem bestimmten Interesse an. Dann sprach der Mann. Er antwotete nicht, den dazu war er nicht in der Lage. Sein Hals war trocken.. Genau wie sein Körper sich schwach anfühlte. Dann passierte es. Es war von einem Moment zum nächsten passiert. Er stand im Fall mit diesem Owl zusammen. Seine Haut war unversehrt und er fühlte sich auch nicht so als sei er vor einigen Momenten so gequält worden. Einen weiteren Moment später saß er in einem bequemen Sessel. Der Raum war weiß und weit. Er wusste nicht ob das grund zur beunruhigung war. Doch er hatte ein seltsames Gefühl. Als ihm Wein angeboten wurde zögerte er. Er musste nicht reden damit seine stillen Fragen beantwortet wurden. Er wusste welche Kraft er hatte. Er las seine Gedanken. Es war eine manipulierende Kraft.. Bevor er seine Gedanken verschlossen hatte hatte der Mann schon einige Sachen aus seinen Gedanken über Velma erfahren. Er biss die Zähne zusammen. Er bemerkte die wende der Emotionen in dem Ausdruck von dem Mann. Dann fing er an wieder zu sprechen. Die Worte irritierten ihn erst. Dann nahmen die Worte gestalt an. Er fand sich in einer Szene wieder welche sich in sein Hirn gebrannt hatte. Seine Augen weiteten sich. " Hör auf. " murmelte er erst kaum verständlich. Seine Augen konnten sich nciht von der jungen Frau weg bewegen. Er war wie erstarrt. Wieder und wieder murmelte er dass Owl doch aufhören möge, dann veränderte sich die Szene und er sah sich hinter der Frau und erstach sie. Dann schoss er ihr in den Kopf und hatte eines dieser emotionslosen Gesichtsausdrücke. Er drehte sich zu Owl. Sein Blick war hassgetränkt. " Du mieses Schwein! Fick dich ! Geh aus meinem Kopf  ! Raus !! " rief er schrie gerade schon. Dann ging er weiter auf Owl zu.
In der realität sah es so aus das er vor wut schrie. Und sich trotz verbrannten Körper wie wahnsinnig in seinen Fässeln wand. Sein Atem ging schnell, panisch? Oder nur wütend ? " Ich bring dich um !! Ich bring dich um !! Hörst du du elender Wicher ! GEH AUS MEINEM KOPF!" schrie er weiter und nun war ein dunkler unter ton zu hören. Seine Augen öffneten sich, er wusste nicht das er diese geschlossen hatten und seine Pupillen zogen sich gefährlich zusammen. Genau wie sich das braun leicht golden färbte. Er rüttelte immer weiter an den Fesseln, bis diese leichte risse bekamen.. und auch der Stuhl schien sich zu verbiegen. " HAHAHAH ! ICH BRINGE EUCH ALLE UM!!!" lachte er nun und ein wahnsinniges Lächeln breitete sich auf seinen Lippen aus. Seine Augen zeigten Wut und vorallem Mordlust. Wie ein gefährliches Raubtier, welches nicht zu bändigen war.

Zurück in der Ilusion war es ähnlich mit Sadiq. Seine Emotionale Seite hatte sich um 180 Grad gedreht. Purer hass flioss durch seine Adern und freude am Töten konnte man ihm gerade zu ansehen. Dann wurde sein Blick arrogant und er verzog das Gesicht. " .. Hast du nicht gehört, Opa? .. Raus aus meinem Hirn du scheißdrecks Sack. Geh wo anders deine Spielchen spielen.. Sonst reiße ich dir noch dein geliebtes Gehirn raus... Vielleicht sollte ich es ja deinen Kindern und Enkeln zum NAchisch servieren.. Aber vielleicht bist ud ja auch einsam.. Keine sorge.. Dann werde ich dich dein eigenes Hirn schlucken lassen auf dass es ewig in deinem Schlund vergammelt. " meinte er und lachte dann wieder. Nicht einfach nur grausam sondern verrückt. " .. Ah ist das lustig... Ich stell es mir bereits vor.. Und deine kleinen Fruende.. Hahahahaha ... Oh man... Ich wede sie alle einzelnd umbringen und jedes Körperteil einzelnd zu euren Boss schicken.. oder zu ihren Familien.. und wer weiß... =? Vielleicht bringe ich sie auch um ? Dann könnten sie bei ihren geliebten bleiben.. HAAHAHAHAH!"


Owl ließ ihn reden, schrein und lachen, er sahs nur da und trank seinen Tee.
Es war ihm nicht fremd das Conduits eine wahnsinnige oder gespaltene Persönlichkeit aufwiesen nach dem sie mit dem Medikament behandelt wurden.
Doch so eine, nun sagen wir mal verrückte "andere" Person, als abschottung gegen das verrückte war ihm neu überraschte ihn aber nicht.
Er lachte leicht als das mit den töten aufkam, "ich würde gerne sehen wie du es tust" sagte er und hinter ihm tauchten kopien von Thunder und Phönix.
"Greift ihn an" sagte Owl, Thunder raste los an Sadiq ers vor bei und kam dan post wendent zurück aber schneller als normal. Phönix ließ ein Feuerwall entstehen und gireff ihn an mit einem Schwarm von Feuerbällen die alle ihr Ziel suchtend.
Kurz bevor Thunder auf Sadiq ein schlug verschwand er und grief von der gegen überliegenden seite an das kam überraschend. Noch bevor Thunders Faust Sadiq im gesicht traf verwandelte dieser sich in die Mutter von Sadiq und diese sagte "Warum hast du es getan?".
Dan schlug krachend Thunders Faust im Gesicht von Sadiq ein und alle Feuerbälle auf einmal schlugen ein.
Thunder wiederholte seine Angriefe, sowie Phönix.
Ein paar Minuten vergingen und Sadiq stand Blut überströmt über den zwei Leichen von Thunder und Phönix.
Owl klatschte, "nicht überraschend aber das ist wenig überraschend" sagte er und stand auf.
"Ich dachte du machst das auf eine ..... naja sagen wir originellere Art töten" er schüttelte den Kopf, " selbst wenn du dich los reißen würdest in dem Raum. Würdest du nur verrückt schreinend auf dem Bodenliegen und zappeln. Hatten wir schon ein paar mal und hey ich hab einen Splicer schon auf dem gewissen der fast die gleichen Kräfte hatte wie ich. Du kommst hier ohne hilfe von außen nicht raus nicht wenn ich es nicht will".
Ein zweiter Owl tauchte neben dem ersten auf, "ich will dir ja nicht sagen das das unnütz ist das du hier rum schlachtest aber das ist dir vollkommen egal ich weiß das" ein dritter tauchte auf der das wort übernahm.
"Ich kann noch tiefer in deinen deinen Kopf dringen als ichs schon bin. Das ist einfach du kannst noch so versuchen deine GEdanken zu verstecken, es nützt nichts"
Sadiq erschien auf einmal an Fäden hängend wie eine Puppe, "ich kann dich auch zu einer Marionette machen die das tut was man sagt".
Wieder wechselte Sadiqs erscheinungs Form, er wurde zu einem kleinen Kind, "oder deinen Verstand zurück setzten auf einen anderen stand".
Die Owls sagten im Chor, "mach was du willst das hilft bei meiner entscheidung aber ich bin hier Gott".
Ein riesen Owl erhob sich aus dem Boden und Brüllte.
Die Owls lachten.
"Weiß du noch was mit deinen Freunden geschehen ist?" fragte der ganz rechte Owl, "warte" übernahm der in der mitte "hast du sie auch getötet wie deine schwache scheiß Mutter?"

Velma hatte sich in der zwischen zeit Befreit. Sie allerdings hatte große schürf Wunden davon getragen an Händen und Beinen.
Sie bemerkte das sie was anderes trug,sie hatte einen Hautengen schwarz Blauen Anzug. Dieser war bis zu den Knöcheln, Handgelenken und is zum hals fest und eng anliegend.  Sie Wollte grade zur Tür gehen als ein Soldat rein kam. Sie standen sich gegenüber und der Soldat erschrack.
Sie packte ihn und schleuderte ihn über ihre Schulter.
Sie Knockte ihn aus mit einem Fuß triet. Sie schnappte sich sine Waffe und die Tür schloss und verigelte sich. "War ja klar Hochsicherheit" murmelte und ein stiller alarm ging los.
Sie suchte sich was zum Verstecken, bevor sie was fand spannte sie den Soldaten auf den Tisch.
Und versteckte sich dan und Zielte auf die Tür.

Sadiq gab ein knurren von sich er wehrte sich gegen die Personen welche erschienen. auch wenn er wusste das es nur ilustionen waren brachte sein Verstand es nicht fertig seiner anderen Person dies klar zu machen. Er wr wie ein iter. Geleitet von Instinkten. Er roch seine Umgebung, seine verbrannte Haut. Er wusste das alles nicht echt war. Er roch die anwesenheit von Thunder und von Phönix, witterte sie. Sein Grinsen war breit und mehr als nur verrückt. Es war wahnsinnig. " Hahaha.. Ja rede du nur. " murmelte er als er die Ilusionen umgebracht hatte. Ilusionen funktionierten nur, wenn sie als jene aktzeptiert wurden. Er spürte den Schmerz der schläge, der verbrennungen welche ihm in dieser kleinen Welt zugefügt wurden, doch nur weil ihm dies weisgemacht wurde das es echt war. Owl spielte nicht nur mit seinem Verstand sondern auch mit den Nerven und anderen Körperfunktionen. Er hatte sein Gehinr in seiner Kontrolle. Nur dum... Das der andere sich weniger auf seinen Verstand verließ. Sadiq schaute Owl an. " Du drekiges schwein. Redest nur so weil deine Eigene Mutter dich aussetzte was? ... Hat dich wohl freiwillig her gegeben.. .. und dich mit dem Arsch nicht mehr angeguckt. Ist wohl gleich zum nächsten Lover im nächsten Puff gerannt was? .. Ah.. Ich erkenne Hurensöne wenn ich sie sehe.. und du bist eindeutig eins... Owl.. Oder wie war dein richtiger Name noch gleich?.. Hm? .. Haben sie dir diesen genommen ? Owl. ? Leute ist euch eigentlich klar das ihr nicht nur nen Vogel habt sondern auch alle nach Vögeln benannt worden seid. HAHAHAHA Die Union hat nicht mehr alle Latten am Zaun..!" er lachte verächtlich und spuckte vor Owl auf den Boden. " Na? Ich hab den ganzen Tag Zeit.. Doch... hast du sie? " fragte er und legte den Kopf schief. Er ging wieder auf Owl zu, lies sich nicht von stricken oder Fäden beirren. Dabei lachte er verrückt.

In der Realität schien Sadiq geradezu den Verstand zu verlieren. Er rüttelte in seinem Stuhl, verbog diesen riss an den Fesseln und lachte hysterisch. Zwischendurch rief er was doch dank der Verbrennungen konnte man es nur richtig verstehen wenn man genau hin hörte. Man hörte seine Stimme durch die Türen hindurch. So zerießend war die Stime mit welcher er sprach. " ICh komme hier raus, und dann erfülle ich mein Versprechen an dich.. Owl! Ich werde dich jagen! Deine Familie werde ich jagen ! Ich werde jeden umbringen! " wieder ertönte sein lachen. Dann ein lautes krachen. Er hatte sich etwas aufgerichtet und eine seiner Fesseln war gerissen. Klar er war orientierungslos und in diesr Ilusion gefangen. Was nicht hieß das sein Körper nicht in den Berserkermode gehen konnte.


Velma wartete bis die Tür entriegelt und geöffnet wurde. Sie hörte Stimmen, "Sir die Gefangene ist entkommen".
Sie hörte jetzt auch Schritte in dem Raum. Sie Atmete ruhig noch wurde sie nicht entdeckt, sie fing an zu zählen "10......9.......8........7" sie sah jetzt Soldaten im Raum sich um kucken. "6.......5........4.......3" einer der Soldaten kam gefährlich nahe als er seinen Kollegen von dem Tisch los machen wollte. "Leute hir ist Blut auf dem Boden" sagte ein Soldat. "2...."
"ja sie führen richtung Tür scheinen dan aber die Richtung u ändern"
"1" murmelte Velma und atmete aus.
Sie kamm ganz plötzlich aus ihrem Versteck, platzierete sicher 5 Kopfschüsse und eilte an den zu Boden fallenden Körpern vorbei und durch die Tür.
Sie rannte ohne wirkliche Orientierung durch die Gänge, bis sie einen großen Schrieftzug sah der sagte "Block B".
Sie rannte den Ganag weiter entlang und kam zu einer Krankenstation wo sie erst dran vorbei lief dann aber zurück lief und sich entschied hier eben rein zu gehen.
Sie öffnete die Türen und auf der Ganzen station waren keine Angestellten, nur 8 Vitachembars. "Wer braucht schon Pflegepersonal mit den dingern?" fragte sich Velma und lief auf eine zu.
Sie Aktivierete die Chamber und legte sich rein, "Nennen sie die Art der Verletzung" sagte eine freundlich Weibliche stimme.
"Schürfwunden. An Handgelenken und Fußgeleneken wie Knöchel" sagte Velma und die Chamber fing an zu Arbeiten.
Nicht mal eine minute später öffnete sich die Chamber wieder und die Wunden waren verschwunden, erst jetzt bemerkte sie das auch ihre Brille nicht mehr da war.
Sie stieg aus der Chamber und machte das sie aus der Krankenstation wieder raus kam und weiter nach ihren Freunden suchte da kam sie an eine kleine Computerkonsole und rief den Schiffsplan auf mit den Arrest Zellen, den verhörräumen und dem Hangar.
Als sie sich die Wege eingeprägt hatte eilte sie los, sie brauchte nicht lange da kam sie auch schon am Verhörraum an. "Oh man" sagte Velma und rümpfte die Nase, "is das eckelhaft, was machen die da drin?" fragte sich Velma die das verbrannte Fleisch roch.
Sie öffnete die Tür und hielt Thunder, den sie nur kurz bevor sie aus Sadiqs Hausflog gesehen hatte, und Phönix an der Wand stehen die Beide überrascht zu ihr sahen und sie den Beiden die Waffe unter die Nase hielt.
"Bewegt euch und ihr wart mal dicht" sagte sie ruhig. Thunder wollte sich grad bewegen da schoss sie ihm in die Schulter und ins Bein, "scheiße man das tut weh du mieses stü.." da hatte er schon das große ende in der Magengrube, "das war fürs aus dem Fensterschmeißen du Ameise" sagte sie.
Phönix stand auch anders aber sie versuchte nichts, ihr war es egal ob sie starb aber es nervte sie eher.
Jetzt richtete Velma die Waffe auf Owl, "Ey du da, steh auf und geh von Sadiq weg" als Owl nicht reagierte, sie trat näher und Stubste ihm mit der Waffe an den Hinterkopf. Das Sadiq grad da sahs und ruhm zappelte und redete Blendete sie aus.
Sie schoss dem Typen vor Sadiq in die Schulter was endlich eine Reaktion bewirkte.

Owl wollte gerade eine weitere Attacke auf Sadiqs synampsen Starten da durch zuckte ihn ein stehender Schmerz und die Illusion brach ab und er dreht sich im stuhl um zu Velma. "Wer wagt es mich hier zu unterbrechen?" fragte er wütend.
Velma richtete die Mündung auf Owls Auge, "das war dan wohl ich" sagte sie.

Sadiq hatte einen Unheimlichen Hauch bemerkt, so als wollte sich der Mann seines Körpers bemächtigen und es beenden. Doch dann wurde er aus der Ilustion geschleudert. Er spürte die verbrannte Haut, die Blasen welche inzwischen weiter geplatzt waren udn auch die Schürfwunden auf seiner Haut,als die Feseln sich hinein gegraben hatten. Er schaute sich um und sein Blick blieb bei Velma und Owl hängen. Dann riss er sich entgültig los. Von dem Stuhl war nun nicht mehr als eine verdrehte masse zu sehen, da dieser sich ohnehin bei Phönix feuereingriff leicht verformt hatte. Nurn war er verformt und verbogen. Die Fesseln lagen zerissen auf dem Boden und er richtete sich zu seiner vollen Größe auf. Er wirkte wie eine andere PErson, nein.. er war eine andere Person. Trotz der Schmerzen welche er spüren musste stand er aufrecht, geradezu erhaben und nicht zu brechen. Dann ging er auf Owl zu. Mit sicheren und festen schritten. Sein Grinsen wurde immer breiter und seine Augen waren nun der reine Ausdruck des Wahnsinns. ER stieß Velma, welche er in seiner Rage nicht wirklich erkannte, unsanft bei seite und stand nun vor Owl. " Nun... Was sag ich denn dazu? " fragte er und packte den Mann an der Kehle um ihn hoch zu heben, so dass dieser über dem Boden hing. " .. Welches versprechen gab ich dir? Erinnerst du dich ? ICh sage dazu nur ... Wohl bekomms. " fügte er hinzu und schleuderte den Mann gegen die Wand. Ein gefährliches knacken war zu hören, doch er wusste das Owl als Lvl 0, selbst wenne r noch so schwach war, darauf trainiert war, von einem leichten schprung im Schädel nicht zu sterben. " Ich werde dein geliebtes Hirn nehmen.. und es dir in den Rachen stopfen. " gerklärte Sadiq und schaute sich um. Als er nichts hilfreiches Fand wanderte sein Blick zu seiner einen Handfläche. Dann wurde sein Blick versessen. Er ging auf den Mann zu, packte ihn und drückte ihm erst einmal die Augen heraus, ehe er sich nach dem angeknackten Schädel vortastete. ER druchbrach mit der einfachen Hand Haut wie Knochen und riss diesen von dem Kopf des alten. Dann griff er nach dem Hirn. Er schien sich nciht zu ekeln.. nicht vor dem Blut welches überall war... auch nicht das eben dieses auf seinem Gesicht wie auf seinen Kleidern war. Er riss das Hinr aus dem Kopf des Mannes und stopfte es in den Mund des bereits verstorbenen Mannes. " Bon apetitt!" meinte er dann und grinste, dann stannd er auf und begutachtete sein werk. Er hatte keine achtung vor den Toten, denn sein Körer verlangte nach fleißendem Blut. ER zerfetzte den Mann geradezu, so das überall Blut war. SChlielich wandte er sich an Phönix. " Ah.. Die Lady in red. " meinte er und lachte. Dann ging er auf sie zu. Als er vor ihr stand strich seine Hand sanft über ihre Wange. Beinahe schon anzüglich, bis er nach ihrem Gesicht griff und ihren Hinterkopf immer weider an die Wand klatste bis dieser zertümert war. Schließlich wand er sich an Thunder. " .. Ha.. Als wenn du es verdient hast .. " murmelte er und trat ihm erst einmal mit voller Wucht in die Magengrube. " .. da habe ich meine revance gehabt ! " murmelte er, trat jedoch immer wieder auf ihne ein. Er bremste nicht, ergötzte sich jedoch an den schmerzensgeräuschen, bis er abgehalten wurde. IRgendwas erinnerte ihn an die anwesenheit einer weiteren person.. eine Person welche bewaffnet war. Erst inemal sollte er sie ausschalten. Er drehte sich um und sah Velma. Er ging bedrohlich auf sie zu, erkannte sie nicht. Dann als er schon nach ihr greifen wollte um auch sie zu töten oder schlimm zu zu richten hielt er inne. Sein Blick wurde von wahnsinnig zu ernst und er betrachtete sie... " .. Du bist ... kein feind.. " murmelte er, als wenn er dies erst jetzt bemerkt hätte. Er blinzelte. Plötzlich war ihm seltsam. Seine Haut brannte... doch anders als vorher. Unerträglich.. Und dann war sie taub. Er schaute an sich herunter. Wirklich.. Es war ein wunder das er lebte und ein noch größeres das er sich noch so bewegen konnte... " .. Vel... ma? " fragte er dann und schaute sie an. Es hatte sich wieder etwas von Sadiqs Persönlichkeit in die Augen des Mannes gemischt, denn braun schien gegen gold an zu kämpfen und bildete einen dichten kreis um die Pupillen, welche noch immer zusammengezogen waren und ihnen diesen wahnsinnigen Ausdruck verliehen. Dann lachte er verächtlich. " Willst du auch an diesem Fest teinlaben ? Verzeih das ich dir nur diesen Dreckssack über lassen kann, dich iimmehin besser als nichts oder? !" fragte er mit einem lachen was danach folgte. Gold kämpfte mit rehbraun und drängte dieses wieder zurück. Er würde Thunder töten, wenn es so weiter ging. Klar der Tp verdiente es... doch... verdiente ein Mensch es wirklich so zu sterben ? Ohne würde? Ohne ... Sadiq dachte nicht darüber nach. Schuldgefühle würde er nie empfinden, da waren sich seine beiden Seiten zu einig. Doch etwas in ihm wollte nicht auch noch ein weiteres Leben an seinen Händen kleben haben. Er erinnerte sich an die Möglichkeit, dass er seine Mutter umgebracht haben könnte. Es zerbrach ihn. Wenn er sie nicht mehr hatte, bisher hatte seine Hoffung ihn immer überzeugt dass sie lebte und er sie irgendwann finden würde, wen hatte er dann? Er würde einsam bleiben.. Blutdurst wandelte sich zu einem angestauten Dammbruch. Seine Miene wurde abwesend während er nachdachte.. Dann senkte sich sein Blick. Was brachte diese Situation denn? .. Nichts.. Er drehte sich um und lief auf die Tür zu. " .. Blut.... ich will Blut ! Ihr verdammtes Blut !"  murmelte er dann vor sich hin und riss die Tür auf um dann jeden Soldaten um zu binrgen welchen er sah. Mit bloßen Händen hinterließ er hinter sich eine Spur aus brutal zusammen geschlagenen blutigen Leichen, welche ab und an zertrümmerte Köpfe hatte, oder manchmal ihre Inereien in den Gägnen verteilten. Er wusste nicht wohin er unterwegs war, doch irgendwann blieb er stehen. Sirenen waren zur hören. Scheinbar welche welche seinen Ausbruch verkündeten. Es war ihm egal. Seine Kleudung war nun mehr rot als in jeder anderen Fabre, genau wie Haar und haut. ER stand dort im Gang und starrte hinauf um dann hysterisch an zu fangen zu lachen. Er brach innerlich zusammen. Er war alleine.. Als wenn man noch befreundet mit ihm sein wollte? Er war verrückt. Wahnsinnig. Und das schon seid seinem 3 Lebensjahr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 18:36

Velma sah Sadiq hinterher und ihr lief ein Schauer über den Rücken, der Blick den er besahs war ihr nicht geheuer.
Sie hatte zwar schon gehört das es so eine art des Wahnsinns gab. Aber es war in wirklich keit schlimmer was die ganzen Leichen auch bestätigten.
Sie sah zu Thunder runter der Keuchend da lag und sich krümmte unter schmerz. "Kannst du aufstehen?" fragte Velma trocken, Thunder sah zu Velma hoch "so.....sonst gehts.......dir noch gut.... oder?" fragte er sarkastisch und spuckte etwas Blut aus.
"Die schusswunden sind längst verheilt das seh ich von hier" sagte Velma und Thunder bekam große Augen, "ach komm ich bin nicht blind"
"Entweder du hilfst uns oder..." sie richtete die mündung der Waffe auf den Kopf von Thunder, "ich teste mal wie schnell ne Kopfwunde verheilt"
Thunder spuckte noch mal etwas Blut, "hab ich ne.....wahl?" keuchte er. Velma schüttelte den Kopf.
Thunder stand wieder willig und keuchend auf, Velma sah ihn mit hoch gezogenen Augen an. "Was ?" fragte Thunder, "ich kann nicht alles so schnell regenerieren" sagte er aber Velma zog ihn aus dem Raum und ließ ihn vor sich her laufen.
Velma dachte über sadiq nach, sie wusste nicht genau was sie tun sollte wenn sie auf ihn trieft. Sie wollte ihn nicht töten, außer es geht nicht anders.
Sie mussten ihn auch nicht wirklich suchen sie folgten einfach der spur aus blut.
Bis er vorihnen auftauchte und nur dastand und an die Decke starrte Whansinnig lachend.
Velma bedeutete Thunder stehen zu bleiben und ging alleine auf Sadiq zu. "Sadiq" rief sie und versuchte die Sirenen zu übertöhnen aber das war schwer.
Sie rief ein paar mal aber er reagierte nicht selbst als sie an die decke schoss.
Also beschloss sie aus dem stand auf ihn loss zu stürmen und ihn um zu werfen was ihr gelang er aber lachte weiter.
Sie sahs so auf Sadiq das sie mit dem Gewehr seine Bewegungsfreiheit extrem einschränkte. Sie knallt eihm eine in das Bkutige gesicht, "SAdiq komm zu dir" schrie sie ihn an und kanllte ihm wieder eine, "Wir haben dafür jetzt keine Zeit wir müssen Zero retten und dich in eine Vita chamber stecken" so sahs sie eine weile auf Sadiq.

Raven erreichte die Hochsicherheitszelle und wunderte sich nicht das Velma weg ist da die Sirenen das schon ankündigten, "Was ein wertloser haufen jämmerlicher versager" murmekte Raven.
Raven machte sich auf den Weg zum Verhörraum, vorher aber sah er noch bei iseiner privaten Waffen kammer vorbei.
Dort nahm er sein #schwert liebe voll in die Hände und nahm es mit raus. Draussen auf den Gang schaltete er es ein, es summte und leuchtete jetzt Orang zumindest die Schneide.
Damit konnte er fast jedes MAterial zerschneiden und er hat damit schon so manchen flüchtigen gestellt.

Sadiq wusste nicht wie ihm geschah, doch es war ihm auch egal. Er hörte nicht ihr rufen,nahm sie nicht war nicht einmal ihre Anwesenheit. Es war als sei sein Gehirn seine generellen Sinne wie betäubt. Dann wurde er plötzlich umgestoßen und landete hart auf dem Boden. Eine Frau tauchte in seinem Blickfeld auf. Es war Velma. War sie ihm wirlich gefolgt oder war es eine Einbildung. Sein lachen war unkontruliert. Doch als sie ihm ein paar mal eine verpasst hatte erstickte dieses und sein Blick zeigte nur nch trauer, sorge und vorallem zeigten sie das er nachdachte. Und genau das war ein gutes Zeichen. Wenn er nachdachte konnte er schon nicht mehr der andere sein. Seine Augen wurden immer dunkler bis sie wieder das angenehme und unschuldige Braun annahmen. Er würde wohl noch immer wahnsinnig sein und dieser auch imemr wieder verfallen, doch hatte er sich im Moment wieder unter kontrolle. " . .Velma.. .. Ich.. Sorry.. " murmelte er und rieb sich die nun leicht angeschwollene Wange. " Ah... Könntest du bitte... Ich meine du bist nicht schwer oder so.. aber... Naja. " er zuckte so weit es in einer liegenden Position ging mit den Schultern.Außerde hatte sie ihn ja so fest genagelt, dass er sich kaum rühren konnte. Also wartete er nur noch darauf dass sie von ihm herunter ging.

Velma ging von Sadiq runter, "Sadiq wir haben keine Zeit wir müssen Zero retten" sagte sie und half ihm hoch. Sie wurde etwas rot als er meinte sie sollte runter gehen, sie dachte trotz dem tot in den Fluren und all dem Blut das sie eventuell in dem Outfit eine gewisse wirkung hätte gerade in der Position von eben, aber sie schüttelte den Kopf.
"Und ihn und dich müssen wir noch ihn eine Vitachamber stecken. Solange du so bist kann ich dich gebrauchen ansonsten hatte ich schon in erwegung gezogen die Magazine die ich bei hab als betäubung in dich zu jagen"
Sie lächelte, "aber ich brauch dich eher so" sie erklärte die weg wo sie lang müssen um Zero zu finden und  und wo die Karankenstation ist.
Thunder wurde nach vorne gescheucht aber weit kamen sie nicht da brüllte man ihnen entgegen.
"24alpha-9 sie stehen unterarrest der union bei zu wiederhandlungen können wir maßnahmen an wenden" brüllte Raven, "Thunder du stück scheiße, lass dich um bringen wenn du zu unfähig bist sie fest zuhalten".
Thunders Augen weiteten sich, auch wenn er freiwillig hier ist so bedeuteten Conduits für die union nichts als gegenstände.
Velma stellte sich vor die beiden und somit zwischen sie und Raven.
"Das ist nur eine sache zwischen mir und diesem scheiß Haufen von Union" brüllte Valme Raven an der nur lachte.
Sie sagte ohne sich um zu drehen, "Sadiq, nimm ihn mit und geht da lang und haltet euch bis zur dritten abzweigung an den Gang dan nach links 4 zelle von hinten links, das ist die Zelle von ZEro....... denke ich " sagte sie und sah wieder auf Raven.
"Du bist hier mit einem Schwert obwohl das hier ne schießerrei wird" sagte Velma und zielte auf Raven und feuerte. Die Kugel erreichte aber ihr Ziel nicht, eine Blaue welle breitete sich von der einschlag stelle in dem Schild aus.
Das Schwert leuchtete bei dem Aufprall blau jetzt wieder orange. "Deine Kugeln haben so keine wirkung" lachte raven und schwang es schwung voll von links unten nach rechts oben.
Das schwert änderte seine Farbe zu Grün und eine Druckwelle traf Velma und drückte sie unsampft einige meter nach hinten und in die Luft. Die Waffe verlor sie auch und dies flogt sogar noch weiter.
Velma fragte sich nur wie dieses Schwert arbeitete. "Schönes schwert" keuchte Velma und sie arbeitete sich wieder auf die Beine.

In dem Verhör zimmer lagen Owl und Phönix beide maus tot der eine mehr und die andere weniger rampuniert, auf dem Boden.
Mit Phönix körper passierte aber noch was. Ihr Körper glühte hell und sehr heiß auf. Nur um im nächsten moment in aschee zu zerfallen. Die Aschee regte sich erst nicht, doch dan Fing die Asche an sich zusammen zurotten auf einen bestimmten Punkt in der mitte der Asche.

Sadiq lachte leise und etwas verlegen über die Situation. " Ah sorry deswegen... Da ist wohl... Mein temperament mit mir duch gegangen... Wohl eines meiner kleinen Probleme. " stellte er fest und es war klar das er untertrieb, wobei er wirklich so redete, als würde er es nicht wirklich als ein Problem ansehen, eher als etwas was ganz normal war. " .. Und mein Körper.. Der heilt, auch ohne Kammer. Zumal ich denke das die KAmmer einfach wertfolle Zeti in beschlag nehemen würde. " meinte er und merkte das sein ragezustand wunder bei seiner Heilung gewirkt hatte. Wie bei der Angriffsstärke, war auch die Defensive hoch gescharubt worden. Somit hatte er zwar immernoch die Verbrennungen, doch nicht mehr so schlimm wie vorher. Noch einige Zeit und diese wären entgültig verheilt. Kleinere Narben würden so oder so zurück bleiben. Dann gingen sie weiter um Zero zu holen, doch sie wurden aufgehalten. Von einem Mann welcher sich ihnen in den Weg stellte. Thunder wurde angebrüllt und in diesem Moment wurde ihm klar, dass Velma es wohl wirklich vorgezogen hatte diesen Bastard am leben zu lassen.. Was er persönlch nicht wirklich verstand. Doch er hatte Velma die Wahl gelassen und vertraute ihr. Sie sagte sie könnte ihn gebrauchen... naja. So gesehen hörte sich das übel an, aber irgendwie hatte es ihm etwas halt gegeben. Als Velma ihm Koordinaten zu rief nickte er und packte Thunder am Kragen um ihn dann hinter sich her zu schleifen. " Halt die Fresse, du kleines Stück Scheiße, sonst bring ich dich doch noch um. " meinte Sadiq warnend an Thunder gewandt, bevor der einen blöden Spruch abließ. Dann lief er auch schon zu Zeros Zelle. Auf den weg... naja mussten noch einige Leute dran glauben, doch das war ihm so ziemlich egal. " Da wo viele Wachen sind.. " murmelte er und hielt in dem Gang wo mehrere Leute zu sehen waren. diese machte er nieder, diesmal nicht sooo agressiv und Tödlich, doch er schlug sie zumindest so zusammen das sie Kamfumfähig waren. Für wie lange konnte er nicht sagen. Er hielt vor der Zelle in welcher Zero sich aufhielt. " Hey, Shitface! Mach die auf !" murmelte er Thunder zu als er sah das ein Biologischer Code eingegeben werden musste. Und den hatte er nun einmal nicht. " Wenn nicht, verteile ich dein Blut auf der Platte und hole sie so selbst raus. " fügte er hinzu und seine Stimme war ungehalten und agressiv. Oh ja. Seine Haltung schien im moment schnell um zu schwingen, auch wenn er nicht gänzlich dem Wahnsinn verfiel. " Wirds balt? " fragte er und schubste den Mann vor die Stahltür.

Thunder lachte etwas, "es ist ein specieler Code erforderlich und das ist nicht meine" sagte er. "Und du kannst noch so aggresiv tun. Diese art wird dich nicht soweit bringen wie du es gern hättest und bild dir nichts drauf ein die anderen getötet zuhaben" sagte er und stellte sich mit dem Rücken zur Wand. "Außer dem sind wir falsch" sagte er, "sie hat recht das hier ein Zellen block ist aber der Falsche. Da eure Freundin kein Mensch und keine bedrohung darstellt ist sie nicht hier wir müssen weiter und es wäre Zeit sparender wenn du nicht jeden zusammen falten würdest"
Er ging zu einem Terminal und rief einen Plan auf, "hier sie hat die Gefangennummer 29864 im Block E" erzeigte auf den Plan wo sie war, "und wir sind hier Block D. Is nicht ganz soweit weg aber auch nicht um die ecke. Und auch wenns deinen Soldatenstolz verletzt wäre es zeit sparrender wenn du die Hände auf den rücken legst den Kopf runtr hänegen lässt und ich hinter dir her gehe" sagte er.
"Du weist schon wie gefangener und Wärter. Ich bin hier Offizier die werden keine FRagen stellen."

Raven lachte und schwang wieder sein schwert und wieder krachte eine druckwelle in Velma die sie wieder von den Füßen riß. Sie lag jetzt genau neben ihre Waffe und Raven kam näher. Er hatte etwas in den Augen was überlegen heit ausstrahlte. Sie musste iregend wie Sein schwert aus schalten doch auch wenn sie näher kam würde es ihr nicht ganz soviel bringen, immerhin würde er sie erstechen oder anders ausser gefecht setzten. Aber sie musste an ihm vorbei.
Sie griff nach der Waffe und sprang förmlich auf die Beine.
Stürment rannte sie auf ihn zu das überraschte ihn dann doch aber nicht zu sehr. Aber es reichte so das sie ihm einen Harten schwinger mit der Waffe verpassen konnte das brach ihm mit einem fiesen Knacken.
Allerdings knackte sie gleich noch mal als sie sich selbst weider einrängte.
Es drängte ihn auch ein paar schritte zurück, er hiebte das Gewehr mit einem hieb in zwei. "Ich hab etwas mehr von dir erwartet" sagte Raven und trat ihr in den Magen was ihr einen Krampf verpasste und sie sich mit schmerzen zu sammen krümmen ließ. "....Was" keuchte sie, ein hieb von ihr verpasste ihr ziel sie. da krachte der Grief des Schwertes krachte in ihr Gesicht.
Sie schüttelte mit dem Kopf blut ran ihr aus der Nase und ihre Wange schwoll an. Sie wurde wütend, das alles hatte sie nicht so geplant,  sie stand unbewaffnet vor jemanden in Rüstung und einem Multifunktions Schwert.
Sie kanaliserte ihre wut so wie sie es gelernt hatte und rannte auf ihn zu eher er reagieren konnte hatte er einen Fuß von Velma im gesicht und gleich danach den anderen mit mindestens der doppelten wucht.
Sie hörte nicht auf und schwang ihrer Fäuste gegen seine ungeschützte schulter und ließ ein weiteren trit gegen sein Knie krachen.
Er setzte zum gegen schlag an und trat ihr gegen die Brust und schwang sein schwert Velmas augen weiteten sich.
Ihr wurde anders und sie tickte aus.
Was anderes war auch nicht zu erwarten wenn man gerade dabei zusah wie iene Laser klinge ihren rechten Arm vom Rumpf trennte und runter fiel.
Sie sprang ihn an klammertse sich mit den beinen fest und entriz ihm sein schwert aus seinem festengriff.
Der Laser schaltete sich aber aber Trotzdem rammte sie Ihm das stumpfe schwert in seine brust, leider nicht tötlich. Sie ließ von ihm ab und er hatte nur große augen bekommen.
Sie lief an ihm vorbei und den anderen hinter her ihren Arm ließ sie zurück sie war unter schock und der schmerz war zu einem hiter grundrauschen verkommen.

Mittlerweile hatte sich aus der Asche eine Weiblich Menschliche form angenommen aber noch war nichts wirklich lebendiges darunter.

" Ahaa... Du weißt hoffentlich dass ich dir den Kopf abreißen werde, wenn du nur eine Falsche bewegung machst, Shitface !" meinte er agressiv und trat ihm gegen das Schnienbein.Und das nicht gerade sanft. Eher mit voller Wucht. " Und warum hast du nicht schon vor verdammten 10 Minuten gesagt das wir hier falsch sind ?!" fluchte Sadiq und war nun echt ungehalten und ungeduldig. Ja der andere schien noch immer anwesend zu sein und in diesem Moment gerade etwas stärker als Sadiq selbst, doch... wenn man erhlich sein soll.. machte es Sadiq im diesem Moment sogar nichts aus seinen anderen Charakter eingenommen zu haben. Naja eigentlich machte es ihm nie etwas aus, er war ja noch immer er selbst.. Nur neigte er dadurch schnell dazu die Kontrolle zu verlieren. " Außerdem: Wer hat gesagt das ich jemals Soldat war? Zudem ist Stolz etwas sinnloses, welches einen in manchen situationen nur den Kopf kostet."  stellte er nun klarer fest. Es war irgendiwe seltsam wie schnell sein ruhiges ich mit seinem agressiven ich tauschte. Und man konnte es nur an seiner Augenfarbe erkennen. Im moment war er sehr schwer am rand zur Agresivität, doch mit einem bein noch in seiner ruhigen art. Demnach war eines seiner Augen nun dunkelgold und eines in dem angenehmen Rehbraun, welches er für seinen Charakter bevorzog. " Also.. Auf gehts. Aber wie gesagt, "  seine Stimme wurde dunkel und warnend: " mach eine Falsche bewegung, einen falschen Laut, oder eine dumme bemerkung und ich bringe dich um, werde dir das Herz mit bloßer Hand heraus reißen und die Wände mit deinen Inereien rot färben. " stellte er fest. Dann zuckte er mit den Schultern. Er gab nicht gerne nacht, aber wie gesagt. Es würde tatsächlich schneller gehen. Und wenn er sich an etwas wie Stolz klammern würde, wäre er wohl oder übel schon viel viel früher drauf gegangen. Manchmal musste man Dinge über sich ergehen lassen um etwas zu erreichen. Das wusste er besser als jeder andere. Bei einigen Erinnerungen davon lief ihm immernoch ein schauder über den Rücken und er verdrenkte diese merkwürdige Zeit, welche aus seinen eRinnerungen gerade in ihm hoch kam. Am liebsten würde er diese Löschen, doch er wusste das er somit nur einen Teil seiner selbst löschen würde. Sicher Ivan war ein perverses Arschloch... Doch das hieß ja nicht das er ... immernoch in diesem.. `Interessenramen´war. Immerhin war er ja auch um einiges älter... Er schweifte ab und seufzte leise. Warum musste er sich auch gerade jetzt daran erinnern. Er schüttlete kum merklich den Kopf und ging mit Thunder los. Naja so weit lief alles gut. Er hielt seinen Kopf gesenkt, jedochnur weil er nachdenklich war. Wie ging es Velma? Würde sie zurecht kommen... Er machte sich sorgen das was passiert war.. und irgendiwe sagte sein Bauchgefühl ihm das was passiert war.

Zero hockte in ihrer Zelle und wartete. Sie wusste nicht wo rauf doch sie konnte fühlen das sich was ändern würde. Dennoch war sie besorgt. Nicht nur , weil sie nicht wusste wie es den anderen ging, nein, auch weil sie merkte das die Baterie, welche an ihrem Arm befestigt war immer weniger Energie zu ihr durchsickern lies. Vielleicht verbrauchte sie diese immernoch zu schnell ? Oder aber die Baterie war vorher schon nicht voll aufgeladen gewesen.. Oder war die Baterie beschädigt vorden ohne das sie es bemerkt hatte? Sie hockte in dem übergroßen Pulli von Sadiq da und stellte sich immer und immer wieder die selben fragen. Sie hatte sich die Baterie angeschaut. Es war so als hätte man in ihren Arm einen blauf Funkelnden stein eingesetzt. Dabei wusste sie, das es sich nur um ein starkes laches Behälterchen handelte und die blaue Flüssigkeit darin spendete ihr energie. Doch das schimmern war mitlerweile nicht mehr so ganz hell und angenehm. Es wurde etwas trüber. " Wie es den anderen geht? ... " murmelte sie und zog ihre Knie etwas näher zu sich. Wenn sie weinen könnte, würde sie dies vielleicht tun. doch sie konnte es nicht, demnach war nur der traurige Ausdruck zu sehen.


Thunder lief hinter Sadiq her und wie er gesagt hatte machten die Soldaten ihnen sogar noch Platz, zwar kuckten eineige etwas komisch aber sie kammen durch.
Thunder war beruhigt das sie nicht angesprochen wurden und das Sadiq alles so mit machte nur das mit dem Schienbein hätte nicht sein müssen.
"Macht Platz das ist ein gefährlicher Gefangener, hat versuchen zu entkommen und da hat dieses Stück Scheiße auch noch ein paar von euch mit genommen," sagte Thunder.
Nicht das er gefragt wurde er wollte aber einige der fragenden Gesichter beantworten ehe diese irgenwelche fragen stellen konnten.
Es dauerte nicht lange da wurden sie aber natürlich doch angesprochen. "Sir wo wollen sie mit dem Gefangen hin?" fregte eine Wache und stellte sich ihnen in den Weg.
"Er kommt in eine andere Zelle, hat seine Tür aufgebrochen" sagte Thunder ruhig, "ja aber wenn sie ihn begleiten is das kein Gefangener für diesen Block hier sind die weniger gefährlichen Gefangenen"
Thunder sah ihn gelangweilt an, "ich weiß das aber er muss auf obersten Befehl hier hin. Wollen sie meine Befehlsgewallt und Generell Raven in frage stellen?" sagte er mit Strenge.
Der Soldat zögerte sagte dann aber er wollte es doch lieber abchecken. Da Thunder eh schon in einer angespannten lage steckte und sich auch Bildlich vorstellen konnte wie Sadiq ihm ohne vorwarnung den Hals sehr unschön vom Hals entfernen würde wurde er nur angespannter.  
Der gang erhellte sich plötzlich für eine Sekunde als wäre ein Blitz eingeschlagen.
Thunder stand mit ausgetrecktem Arm da, und der Soldat der sich grade noch umgedreht hatte stand regungslos und mit einem rauchendem Krater da wo eigentlich sein Kopf vor sekunden noch war.
Thunder drehte seinen Kopf leicht und er reagierte nur noch.
Alles wurde langsam wie ein Film den man verlangsamte, die anderen Soldaten wollten ihre Waffen ziehen. Doch Thunder stand dan schon meist neben ihnen und schoss dem einen die Hand weg und Stand dann schon neben dem anderen um diesen einen großen Lichtstrahl durch seine Brust zuverpassen was seinen Brustkorb, Lunge, Aorta, Herz, Trachea und teile der großen Hohlvene verdampfte förmlich durch das Licht.
Er bremste neben Sadiq der sich jetzt in normaler Geschwindigleit für Thunder bewegte. Thunder sah ihn mit Blau weiße glühenden Augen an. "Geh du weißt wo lang ich werd nicht weit oder lange weg sein" mit den Worten machte sich der Wild gewordenen Lichtstrahl wieder davon und nahm mehreren Soldaten meist fast gleichzeitig das Leben oder Einzelne Körperteile.

Velma rannte das war das einzige was ihr grad im Kopf durch ging das sie rennen sollte weit genug weg von diesem Raven.
Trännen der Wut aber auch des unsagbaren schmerzes liefen ihr über die Wange und wurden von der Luft mit weg getragen. Ihre Atmung tat langsam auch weh da ihre Lunge mit jedem Atmezug mehr und mehr austrocknete, das merkte sie aber auch doch es war kein Grund anzuhalten.
Sie kam an die Stelle wo eigentlich Sadiq und Thunder hätten sein müssen.
Sie wollte grad wieder zurück Laufen da kamm ihr ein Terminal ins Sichtfeld. Sie hechtete hin und wollte es mit ihrer rechten Hand aktivieren aber dieser folgte nicht ihren Befehlen, sie schaute runter und sah ihn nicht mehr. In der ganzen wut hatte sie verdrängt das der Rechte Arm nicht mehr da war sie schkug mit der Linken auf die Konsole.
Das letzt geöffnete Fenster erschien und sie schuaute es sich an und wusste dann wo die Zwei hin waren. Hatte sie sich doch mit der Zelle geirrt. Das war einer der Gedanken der ganz weit hinten angesidelt war momentan.
Si rannte weiter obwohl die ersten Zellen schon schrien das sie es sein lassen sollte. Aber ihr trainierter Wille über ihr Fleisch ließ sie das ignorieren.
Sie rannte schnell und so sah sie schon früh die entfernten Lichtblitzte und das geschrei erschrockener Soldaten.
Velma folgte diesem getöse.

Ein husten war aus dem Verhöhrraum zuhören und wenn man nach gesehen hätte hättte man gesehen das siech die Ascheform mitlerweile wieder zum glühen gebracht hatte und das die Aschee an manchen stellen schon ab sprang.
Es war auch schon soetwas wie ein Mund zu erkennen und ein ryhtmisches heben und senken, das auf eine Atmung hin wies.

Sadiq blieb ruhig und lies Thunder machen. Naja so weit wie sie kamen war es gut so. Doch dann schien sich alles zum bösen zu wenden. Vorher hatte er bei Thundes Struch genervt drein geschaut. Zwar hatte er die Beleidigung herunter geschluckt, denn er war es gewohnt beschimpft zu werden, doch bei Thunder war es einfach provuzierend. Würde Velma ihn als ein Stück Scheiße bezeichnen... Okay, das würde etwas verletzend rüber kommen.. Doch bei jedem anderen war es ihm egal. Als sie angesprochen wurden hätte sich Sadiq am liebsten vor die Stirn geschlagen.. Sie waren auf den Weg zu weniger gesicherten Gefängnissen.. Warum musste Thunder sagen dass er gefährlich sei.. Kein wunder, dass die anderen misstrauisch wurden. Keiner hatte vorher sein Gesicht gesehen.. Er hätte ihn einfach als harmlosen Gefangenen in eine neue Zelle einwesein lassen können... Aber nein, er musste rum posaunen, dass er aus seiner Alten, wohl möglich sichereren Zelle ausgebrochen war... Er warf Thunder aus den Augenwinkeln einen echt genervten Blick zu, doch bevor Sadiq etwas machen konnte handelte Thunder und brachte den Mann um, genau wie einige weitere, welche folgten. Dann hielt der jüngere Mann neben ihm und gab ihm anweisungen. Eigentlich hätte er ihm jetzt gerne die Leviten gelesen, doch es ging nun einmal um Zero, außerdem sollten sie sich nicht zu lange hier aufhalten.. Sein Inneres Gefühl sagte ihm das sie mächtig Probleme bekommen würden, wenn sie weiter hier blieben. Also lief Sadiq etwas schneller los und zu der Zelle von Zero. Als er ankam fand er nur zwei Wachen vor, welche er geziehlt auschaltete, ohne sie zu töten. Dann brach er so zu sagen die Tür auf. Zum glück war es eine Zelle für weniger gefährliche Leute. Demnach hatte die Tür auch kein Hochsicherheitsschloss. Es war leicht zu knacken. Jedenfalls für einen technick freak wie ihm. Als die Tür sich öffnete sah er Zero dort sitzen. Sie saß dort wie ein häufchen ehlend. " Hey Prinzessin!" meinte Sadiq etwas außer atem, weil er hier her gerannt war. Zero hob ihren Kopf und ihre Augen schienen zu glenzen als sie Sadiq sah. Diesem wurde irgendiwe warm ums herz, als das Mädchen aufstand um zu ihm zu kommen. Doch bevor sie ihn erreichen konnte schwankte sie. " Oh.. Vorsichtig kleine. " meinte er und fing sie auf. Sie murmelte ein danke und blinzelte leicht. Er bedachte sie mit einen sorgenvollen Blick und schaute sich dann die Baterie an ihrem Arm. " .. Okay... Am bessten du machst nichts mehr für den Moment.. Ich trage dich. " stellte er fest und Zero nickte leicht. Scheinba hatte sie mit der schwindenen Energie recht gehabt. Dann merkte sie auch schon wie sie hoch gehoben wurde. Die Zelle ließen sie hinter sich.
Sadiq hielt das Mädchen in seinen Armen und schaute sich nach einem Sicheren Weg um, immerhin mussten sie schnellstens zu Velma und .. Thunder auch wenn es ihm nicht passte, und schließlich mussten sie von hier verschwinden.


Thunder bremste mit anstrengung und alles kamm ihm wieder normal schnell vor um ihn herum waren lauter schreinder und panischer Soldaten.
ER wusste selbst nicht warum er das tat aber wenn er hier blieb Folterte ihn entweder Phönix oder und das war um einiges schlimmer Raven würde es tun.
Thunder dachte er müsste das mit Phönix Sadiq sagen damit dieser nicht überrascht wurde.
Doch wusste er nicht wie da diese art der Kraft sehr selten war und nur ein gerücht war in der welt
Er eilte zu Sadiq der mit dem Robotermädchen über der Schulter aus der Zelle kommend.
"Momentan wäre alles sicher aber ich weiß nicht wie lange. Was war das nächste was wo ihr hin wolltet?" fragte Thunder etwas angespannt.

Velma sah verstümmelte aber nicht blutende leichen auf den Boden. Diese hatten große löcher im rumpf oder der kopf war nicht mehr auffindbar.
Sie sah in der ferne zwei Männer stehen der eine schien was zutragen also ging sie zu denen hin.
Keuchend und schluchtzend kam sie bei Sadiq und Thunder an.
"Ich..." fing sie an, "....das ... arm ...schnell" Velma stand kurz vorm zusammen klappen aber ihr Kopf hielt den Körper noch aufrecht.
Sie schluckte und schüttelte den Kopf.
Dan schaute sie Sadiq mit roten Augen und zerzausten haar an und drehte sich mit der rechten schulter zu ihm.
"Ich .... ich hab.... hab meinen ....Arm verloren" stammelte sie und ihr gesicht ging mal zu heulend und dan wieder ein leichtes grinsen. Velma war kurz vorm nervlichen zusammen bruch.
Sie starrte weiter auf Sadiq.

Langsam aber sicher kämpfte sich die neue Phönix aus ihrem Aschee cocon. Sie pellte sich heraus und lag nackt in dem Raum. Sie atmete und versuchte sich zu orientieren. Ihre bis grade noch eingeschlagene fontanelle war wieder komplett dvorhanden und normel.
Das einzige was jetzt erst wuchs waren ihre Rotleuchtende Haare.
Plötzlich verfestigte sich ihr gesicht finster, "...rache.." das war das einzige was  sie Keuchte.

Sadiq schaute zu Thunder als er zu ihm geeilt kam und fragte was sie nun machen sollten. Er wollte gerade sagen dass sie Velma suchen sollte, und dann so schnell es ging zu einem Hanga fliehen sollten, doch da kam Velma schon zu ihnen. Sie war gänzlich aufgelöst... Zudem sah Sadiq auch vor ihrem reden und stammeln das was nicht in Ordnung war. Er riss geschockt die Augen auf und als sie dann schließlich mit iher Stimmung von heulen zu grinsen wechselte merkte er, dass sie vor einem nervlichen Zusammenbruch stand. " Velma.. Alles ist gut. " meinte Sadiq, nun wieder kommplett herr über seine Gesinnung Er kam auf sie zu und legte ihr eine Freie Hand auf die unverletzte SChulter. " .. Atme tief durch... Alles wird gut.." murmelte er und nahm sie schließlich in den Arm. Er war dezent überfordert mit der ganzen Sache. Er trug Zero, hatte die sorge das sie jeden Moment aufhörte zu funktionieren, Thunder konnte er nicht wirklich als Freund einstufen alleine, weil er zum teil einer der Leute war, welche sie hier her gebracht hatten und demnach vertraute er ihm nicht wirklich, weshalb seine Sinne gespannt waren, genau wie sein körper  so damit er ihn jederzeit umbringen konnte.. oder einach außer gefecht setzen.. und zudem war Velma nun ebenfalls etwas überfordert und kurz vor einem zusammenbruch.. Dass sie sich auf einen Feindlichen Schiff befanden machte es nicht besser. " .. Wir sollten zu einem HAnga gehen und versuchen mit einem Gleiter oder so zu fliehen. " murmelte er an Thunder gewandt un er strich Velma etwas berühigend durch das Haar, etwas zögerlich und stckend, weil er sich mit dieser Geste selbst nicht so sicher war. Sein Blick sagte Thunder bereits das er jetzt lieber keinen dummen Kommetnar bringen sollte genau so wie der Blick ausdrückte dass er sich nicht erlauben sollte auch nur einen Falschen fehler zu begehen oder sie in eine Falle zu locken.. Was er für unwarscheinlich hielt, doch man konnte nie wissen. Er vetraute ihm nicht. " .. Zeig uns den Weg Shitface.. Dann lasse ich dich leben und mit uns kommen!"

Thunder stand neben der Scene mt den dreien, er wollte was sagen aber er lies es komplet bleiben.
Als Sadiq in anwies sie zu einem Hangar zubringen ging er Wortlos voran.
Er wollte ihnen helfen, warum ?
Darüber war er sich noch nicht sicher aber noch war er nicht Tod aber war kurz davor.
Thunder dachte sich schon beim anblick Velmas Arms das Raven ihr den Arm abgeschlagen hatte aber sie konnte froh sein das es nur der Arm war.
Er hatte mal gesehen wie er einen die Gliedmassen abschnitt nur weil der Soldat keine Befhele befolgte.
"Es ist  noch ein ganzes Stück wird sie das durch halten?2 fragte er aber die Antwort verstand er Kaum die Sierenen waren noch zu Laut.
Am liebsten hätte er sie gerne hin gebracht mit seinen Kräften aber das letzte mal hatte er einem das Genick gebrochen dabei.
Er ließ es bleiben, "habt ihr irgendeine Vorstellung was für eine Art schiff ihr wollt?"
Er sah nach hinten Velma ging neben Sadiq her der ein Blick auf sie hatte. Sie sah fertig aus verheult und naja etwas Armlos.
So gingen sie weiter aber irgendwas war komisch, die Soldaten die normaler weise hier standen waren nict auf ihren Posten.

Phönix stand an die Wand gelehnt Nackt aber mit neu gewachsenem roten Haar. Sie sah nicht erfreut aus ih´m Gegenteil diese Regeneration verlangte ihr viel Kraft ab.
Aber wenn sie dan vollzogen war war sie in einem Hitzte rausch aber das -würde noch ein paar Minuten dauern.
Sie taumelte aus dem Raum raus und musste sich manches mal an der Wand stützen.
"Das ... macht der kein zweites mal ... diese ratte" murmelte se Keuchend.

Sadiq atmete erleichtert aus als seien Geste scheinabr etwas zu wirken schien. Dann gingen sie los. Er folgte Thunder. Was anderes blieb ihm ja nicht übrig. Dabei achtete er genau auf Velma. Wenn sie zusammen brechen würde, würde er auch sie tragen. Immerhin hatte er zwei Schultern, wenn auch noch leicht ramponierte. Es war erstaunlich wie schnell Wunden doch bei einem Conduit an sich verheilten. Er hörte die erste frage von Thunder, nickte darauf jedoch nur. Dann kam auch schon die zweite. " .. Ein Gleiter welcher einen starken antrieb und viele Sauerstoffreserven hat. Zudem währe es auch nicht schlimm wenn Sauerstoffstabilisatoren da wären. " meinte er und amtete aus. Immerhin wussten sie nicht ob sie auf dem Planeten auf welchem sie landen könnten reine Atemluft hatten. Demnach mussten sie diese Umwandler haben, sonst würden sie ersticken. Eigentlich müssten sie in jedem Gleiter vorhanden sein, doch es gab immer mal wieder ausnahmen. Und es währe merh als fatal,  wenn diese Ausnahme von ihnen bestätigt werden würde. " Wiederstandsfähig und schnell.. Er muss nciht mal wirklich auf angriff getrimmt sein. " stellte er fest und überlegte. Upgraden konnte man das Ding ja später immernoch. Doch sie mussten jetzt erst einmal weg. Einfach nur weg. Sadiq wunderte sich ebenfalls das keine Soldaten in der nähe waren. Sein Bauchgefühl prophezeite ihm auch, dass etwas nicht stimmte und er mochte das durchaus nicht. Velma war nicht in der lage zu kämpfen.. Wenn sie es denn überhaupt schaffte sich zu wehren. Zero war erstens fast Energielos und zudem mal so gar nicht gefährlich. Thunder .. Naja.. Der war ein Feind.. und nun.. wusste er ihn immernoch nicht als freund ein zu stufen, wobei er sich sicher war das die Union ihn niemals zurück nehmen würde. Er selbst konnte kämpfen...doch das würde das Ziel verfehelen. Sie mussten hier weg. und zwar schnell. " Wie weit noch ?!"

Thunder reagierte erst nicht auf Sadiqs frage weil er skeptisch in alle Ecken sah und im immer mulmiger zu mute wurde da er wuste was dieses Schiff noch alles geladen hatte und welche Offiziere noch an Board waren.
"Hm? .... Was?" fragte er ohne sich um zu drehen, "nicht mehr allzu weit. Was ist eigentlich mit ihr los" Thunder zeigte auf seine Schulter um Sadiq zu zeigen das er Zero meinte.
"Vor ein paar Stunden gings ihr doch noch gut was fehlt ihr?" Er fragte aus neugier und um sich abzulenken von dem Gedanken das sie wohl in eine Art Hinterhalt liefen.
Thunder spürte auf einmal einen Schmerz in der rechten Schulter. Er zuckte dadurch etwas, er schaute runter zu seiner Schulter und es Steckte ein Wurfnagel drin.
"Stehen bleiben und vorallem runter auf die Knie" Rief Thunder.
Er sprintete zu den anderen und ging auf die Knie, "ich ... ich wusste nicht das sie anfangen den Zugagng des Hangars zu bewachen. Da vorne" er zeigte auf zwei Ecken. "Sind zwei automatische Abwehr Bots Positioniert sie Schießen mit dem Hier" er zog den Nagel aus seiner Schulter und zeigte sie ihnen.
"Ich könnte sie ausschalten aber ich hab einen anderen Plan" ich lenke sie ab und ihr geht an ihnen Vorbei. Sie können keine 2 Ziele gleichzeitig an viesieren das ist einvorteil. Wenn ich gleich in die Richtung schieße rennt ihr am besten los immer Gerade aus bis ihr im Hangar seid. Ich selbst komm nach so schnell ich kann" Thunder nickte.
Für Velma aber war das alles hier unwichtig, in ihrem Kopf schwierten zu viele Gedanken auf einmal um her und als wäre das nicht genug, aus dem Hintergrund mischte sich auch immer wieder der Schmerz mit in ihre Welt.
Ihre GEsichtsausdrücke wechselten auch immer von grinsend zu weinerlich bishin zum schieren Zorn.
Sie wollte sich zusammen gesunken in eine Ecke verkrichen, dann aber wieder wie eine verrückte schreien und am besten alles in die Luftjagen, wäre da nicht noch das ich muss hier weg gefühl was sie am liebsten zum weg rennen animiert hätte.
So hockte sie da und hörte nicht zu was Thunder oder Sadiq sagten sie schaute sich mehr fach um als ob sie was suchte aber nicht fand.
Dann rannte aufeinmal THunder los, dass weckte ihre Aufmerksamkeit. Sie sah ihm hinter her und als dan auch Sadiq aufstand und los gehen wolte schaute sie ihn nur mit großen Augen an. Sie wusste weder was los war noch wie oder ob sie reagieren sollte und vorallem wie sie reagieren sollte.

Mitlerweile war Phönix einige Gänge weiter und aus ihrem Taumelnden wankenden Gang geworden.
Sie lief normal den Gang runter auch wenn sie nackt war und grade mal ihre neuen Haare ihre Brüste verdeckte so konnte man immer noch auf ihren Venushügel gut sehen.
Nicht das ihr das was ausmachte si war es gewöhnt auf einem Schlachtfeld mitten im Nirgendwo aufzuwachen nackt und über das Feld zulaufen und die letzten überlebenden bei lebendigen leib zu verbrennen.
Man könnte sie Gnadenlos nennen aber das würde ihr nicht gerecht.
Da aber ihre heilungs und regenerations KRäfte mittlerweile ihren höhepunkt erreichten fing sie ohne es wiklich kontrollieren zukönnen an zuglühen und das stärker und heißer als sonst was auch ihre Füße teiweise einsenken ließen.
Sie war auf dem Weg zu ihrem Quartier um dort ihre Uniform anzuziehen und sich zurüsten und um Sadiq zu Jagen er würde ihr nicht noch mal entkommen.

Sadiq schaute vor sich und verdrehte die Augen. " Ihre Baterie neigt sich ihrem Ende zu.. " murmelte er leise und ging weiter. Er hielt inne als Thunder etwas zursammenzuckte ging in die Knie, als Thunder es sagte. Sein Überlebensinstinkt war ihm in diesem Moment wichtiger als die Tatsache, das Thunder ihm was befahl. Doch was blieb ihm anderes übrig. Er brachte Velma ebenfalls dazu dass sie sich hin kniete, jedenfalls so lange bis Thunder ihnen seinen Plan unterbreitet hatte. Als Thunder los rannte stand er auf um los zu gehen, merkte jedoch das sich Velma nicht wirklich rührte, weshalb er zu ihr kam, sie etwas unsanft am HAndgelenk packte und auf die Beine zog. "Komm!" rief er ihr zu, da die Sirenen normales Reden mitlerweile echt schwer machten. Dann rannte er los und zog sie an ihrem gesunden Arm hinter sich her. Sie passierten den Gang ohne weitere Probleme und betraten den Hanga. Dort erwartete sie das nächste Problem. Sadiq blieb stehen und drückte Velma an die Wand, genau wie sich selbst. So hatten sie zumindest etwas schutz vor  Kanonen oder dergleichen. Hoffte er zumindest erst einmal. Wie sollten sie jetzt nur zu einem beschissenen gleiter gelangen. ?!

Velma wurde am Arm gezogen und angeschrien, ihre Beine funktionierten einfach. Sie machte große Augen und schaute Sadiq an als sie dann noch an eine Wand gepresst wurde, wusste sie nicht mehr was hier los war.
Sie hörte dumpfe schüsse, sie hörte und sah nicht klar und es dominierte nur ein einziges wort ihr Hirn STRESS.
Ihr wurde was gesagt und dan gezogen oder anders mit ihr interagiert. Schüsse prasselten auf ihr Versteck ein und dan tauchte auch noch Thunder neben ihr auf.
"Einhinterhalt im Hangar.... ist ja fast schon ein Vorurteil" sagte er, er sah Velma an die ihn Groß an sah aber nichts sagte und sie nicht richtig klar machte was sie dachte "ist alles okay?" fagte er auch wenns zu offensichtlich war das es das ncht war.
Thunder schaute Sadiq an, "hast du ungefähr gesehen wie viele es waren?" fragte er, "und wo sie ungefähr stehen?"
Velma packte Thunder bei der Brust und zog ihn sehr unsampft zu sich ran. "Wo ist hier eine Waffen kammer du verblödetes Arschloch?" fragte sie Ruhig aber mit festen Zornigen Blick. Als Thunder erst nix sagte weil er einfach zu überrascht war das sie so reagierte, presste sie ihn an die Wand. "Ich wiederhole mich nicht gerne" sagte sie, und schaute ihm tief in die Augen.
"Ich weiß nicht wo hier eine ist ich weiß nur das wir eine kleine Nortfall aufbewahrung haben und da ist wenn  ur ein Gewehr drin mit etwas Munition damit man zur nächsten Kammer gelangen kann" sagte er.
"WO?" presste sie zwischen den Zähnen hervor. Thunder zeigte ihn eine richtung weg von dem Hangar, "5 Meter man kann es nicht verfehlen".
Sie ließ ihn los und rannte zu diesem Notfallwaffenschrank. Es war gesichert an der Seite sah sie einen Glaskasten mit einem Knopf dahinter. Sie schlug es mit dem Ellebogen ein und drückte den Knopf, zischend öffnete sich der schrank.
Vorsich hatte sie einstandart Gewehr der Union und zwei Munitionsmagazine zum wechseln. Und eine Weste an der man die Magazine befästigen konnte. Velma zeigte keine Emotion als sie die Weste anlegte und die Munition befästigte. dann nahm sie das gewehr stellte es auf einzelschuss und entsicherte es.
Ausgerüstet ging sie wieder zu den anderen, in ihrem Kopf war immer noch alles vollkommen durch einander und kein klarer gedanken manifestierte sich, aber eine sache funktionierte noch wie zuvor und das war ihr unterbewusstsein. Emotionslos übernahm es die Kontrolle über Velma um das Leben des Organismuses an sich zuschützen, Trainiert bei der Ausbildung der Union.
Sie ging an Sadiq vorbei mit eiserner Miene und die Erstenschüsse vielen in ihre Richtung verfehlten sie aber. Sie sah sich um, sie prägte sich alle Soldaten und deren Standort ein. Als sie damit fertig war wartete sie auf eine Nachladepause der Soldaten, oder zumindest von einem.
Die Pause kam und Velma stürmte los. Sie Zielte und feuerte fast zeitgleich und die kugel Bohrete sich durch Helm und dem Knochen sowie hiern und noch mal knochen und helm, als es den Kopf des Soldaten durch wanderte. Noch bevor dieser zusammen sackte stemmte sie ihn mit der schulter hoch und benutzte seinen Körper als schild. Schüsse schlugen vermehrt in die Brust des Soldaten die den Körper zum bebenbrachten. Sie rief ihm geiste die Soldaten auf, es waren noch 18 stück im Hangar. Sie hatte noch 26 schuss in der Waffe und noch zwei mal 27 auf der Brust.
Sie konnte sich also fehler erlauben, was aber kein optimales ziel war.
Sie ließ den Körper von ihr Gleiten und streckte die Waffe aus. Sie schoss 5Kugeln ab ehe sie sich wieder deckung suchte. 3 traffen ihre ziele aber schalteten diese nicht aus, 2 gingen daneben.
Sie sprang über ihre Deckung und kassierte so 3 treffer in ihre brust, es tat vielleicht weh aber das war jetzt nebensächlich sie lief auf die drei verletzten Soldaten zu Schoß dem einen ins bein schwang dann die Waffe herum und verpasste dem soldaten vor ihr ein schönes schädel hirn trauma mit unschönem ausgang und dem dritten schoß sie aus nächster nähe in den Hals. 15 Ziele 21 Schuß im Magazin. Sie zählte das alles mit und erinnerte sich ständig an die Positionen der Soldaten und ihrer eigenen. 5 verschanzten sich jetzt hinter einer Deckung aus kisten bestehend und neben ihnen ein Explosiver Kanister, den Velma aber jetzt erst sah. Sie schoss drauf und es gab eine Mittelgroße explosion. Die 5 Soldaten wurden auf ein Haufen geschleudert und Velma schoß die hälfte des Magazins in den Soldaten Haufen.
Sie wand sich den anderen zu und wollte grad ihre Waffe heben als sie von einem Blitz geblendet wurde. Thunder hatte eine Kugel aus dem Flug um gelengt und Velma so vor einem Kopfschuss bewahrt. "Willst du hier drauf gehen oder was?" brüllte Thunder sie an. Velma sa ihn mit leeren Augen an, sie hob die waffe und schoss zwei soldaten den Kopf weg, sie ging an Thunder mit einem Rempler vorbei. Sie rannte hinter Thunder auf die letzten 8 Soldaten los.
Sie schoss dem Soldaten der ihr am nächsten war in den Fuß und rammte ihm dan Das gewehr durch den Mundrachenraum so das die Mündung am hinter kopf austrat und schoss einem Weiteren in die Brust was diesen um Warf. Sie zog das gewehr aus dem Kopf des soldaten und rannte auf die restlichen los die sie teils mit schüssen teils grausam asuschaltete. Dem Soldaten dem sie in die Brust geschossen hatte trat sie dem Kopf ein.
Als Thunder sich ihr näherte zielte sie instinktiv auf seinen Kopf und drückte ab, aber mehr als ein klacken war nicht zu hören. Thunder entriss ihr die waffe und schmieß sie weg. "Was ist dein Problem?" fragte er, sie Schlug ihm mitten ins gesicht mit dem einem Arm und wollte einen trit nach setzten aber den wehrte Thunder ab. Er hielt sie Fest aber sie versuchte immer noch ihn zu tretten und sich aus seinem griff zu winden.
"Sadiq kannst du sie wieder ins hier und jetzt holen?" brüllte er und er hatte große anstrengungen sie überhaupt fest zuhalten. "Ich könnte hier auch ein bisschen hilfe gebrauchen immer hinversucht sie mich noch immer fertig zumachen". Da schlang velma bei einem Sprung ihre Beine um Thunder und brachte ihn zu fall, sie zog ihre Beine immer weiter zusammen und versuchte ihm so das Atmen zu erschwehren. "Sadiq ... mann ich brauch hier eht hilfe" keuchte Thunder. Velma war nicht bei sich ihr unterbewusstsein versuchte sie zuschützen und unterschied nicht mehr zwischen freund und feind.

Sadiq schaute Thunder furios an. " Denkst du ich kann mir das so schnell merken Shitface ?!.. Ich denke es waren mindestens 50 !" fügte er hinzu und zuckte mit den Schultern. Dann reagierte Velma plötzlich merkwürdig. Geradezu agressiv. Und Sadiq konnte nichts mehr wirklich sagen, bevor sie auch schon los stürmte. Er betrachtete mit entsetzen was sie da vollbrachte und als Thunder ihn schließlich aus seiner Starre riss, war dieser bereits am Boden,. Er stürmte sofort zu ihnen. " Velma lass den Scheiß!" fauchte er geradezu und packte sie am Handgelenk um sie unsanft von Thunder weg zuzerren. Er war darauf gefasst das sie auch ihn nicht erkannte und somit angreifen würde, doch er würde sie abwehren, schwer war es in seinem ruhigen zuständ nicht. Es war geradezu so als könnte er ihre Berwgung durch ihre Körperanspannung oder so sehen. " Komm wieder runter verdammt!" brüllte er sie geradezu an. Er hatte sich verdammte Sorgen gemacht, dass sie so ausrastete, und machte sich immernoch sorgen. " Ich weiß das es dir Scheiße geht, aber komm verdammt noch mal runter?! Es gibt wichtigeres als hier aus zu asten und deswegen drauf zu gehen !"

Velma hatte Thunder fest im Griff und war auch fest der meinung er wäre ein Feind. Als sie dann aber auch noch unsampft von Sadiq auf die Beine und weg gezogen wurde.
Sie hielt für den Moment ruhig und ließ sich von Sadiq anschreien, sie fühlte sich momentan in der Unterzahl und das war der einzige Grund still zu halten.
Sie wartete darauf einen moment zu erwischen wo sie die Oberhand gewinnen konnte. Er kamm das Unterbewusst sein sendete einen Impuls, Velma änderte ihren Stand und ihre rechte Schulter bewegte sich...... aber mehr passierte nicht. Da war kein arm der einen Schlag ausführte, nichts war da das einen Schlag ausführte. Wieder wurde ein Impuls gesand aber es passierte wieder nichts. Sie sah Sadiq zornig an und dan zu ihrer rechten Schulter wo ihr rechter Arm sein müsste aber dieser war nicht da, aber sie spührte ihn noch.
Sie bis sich auf die Zähne und erste Tränen floßen ihr wieder über die Wangen. Dann schaute sie Sadiq an dies mal weicher und gebrochender an als grade ihr ganzer Körper verlor an spannung. "Sa.... Sadiq mein .... mein Arm" sagte sie während ihr verstand auf klarte und ihr immer bewusster wurde das ihr Arm weg ist.
Sie zog ihren andern Arm aus Sadiqs griff und Tastete an ihrer rechten Schulter, nur um bestätigt zu bekommen was sie schon wusste.
Sie schniefte "lass uns hier verschwinden" flüsterte sie und sah dan Thunder an, "das schnellste und gepanzerteste Schiff das ihr hier habt! mach es Flugbereit!"
Thunder stand da und wusste nicht wie er reagierren sollte, "MAch es Flugbereit" schrie Velma ihn an.
Thunder reagierte und ging voraus, "das hier ist eins der neueren Hybridmodele es ist ein langstreckenschiff mit Jäger eigenschaften, heißt er ist gut gepanzert aber jemand müsste sich da rein hacken" sagte er wären er sie zu dem Schiff brachte.

Sadiq starrte sie mit einem kühlen Blick an. Er wusste, dass sie etwas vor hatte, jedoch wusste er auch das es ihr wenig brachte. Er sah wie sich die Muskeln ihrer schulter anspannten, doch dort war kein Arm, welchen sie bewegen konnte um ihn zu verletzen. Er zuckte nicht mal zusammen.Nicht einmal bei ihrem Blick. Als die ersten Tränen kamen zog er die Brauen noch etwas weiter zusammen und betrachtete sie mit einem skeptischen Blick, dann ließ er ihren Arm los. " Wir reden später noch!" versprach er ihr ernst und lies ihr Handgelenk nun los. Dann als er ihre Worte hörte atmete er aus und schloss die Augen. Seine HAnd ruhte nun an ihrem Kopf und strich ihr übers Haar. Dann jedoch ruf er sich in ihre Lage zurück. während sie zum Schiff geführt wurden und Thunder zog er eine Braue hoch als er das mit dem Hacken meinte. Zero regte sich in dem Moment wieder. " .. Ich.-.. kann das.. .. machen. " meinte sie und rieb sich ihre Augen leicht, als sie sie einfach müde. In dem Moment bekam Sadiw eine Idee. " Sag mal... Kannst du deine Energie eigentlich übertragen ? .. Wenn ja kannst du ihre Baterie erhalten, während sie sich in das System hackt. " stellte er fest und schaute Thunder nachdenklich an.

Thunder sah Sadiq mit hochgezogenen Augenbrauen an, "nach dem was ich weiß ist Licht energie und diese lässt sich übertragen versuchen kann mans ja mal" thunder klang wie ein Schuljunge als er sich dran erinnerte. "Wir müssen dafür ins Cockpit" sagte Thunder, "soll ich sie nehmen und ihr bequatscht noch was? Du scheinst was auf den herzen zu haben", Thunder öffnete die Arme um gegebenemfalls ZEro entgegen zu nehmen.
Velma schaute zu Zero "hey... wie gehts dir" fragte sie mit zitternder Stimme und roten Augen. Velma machte sich Gedanken wo sie hin sollten, immerhin war nur von hier zu fliehen nur ein Anfang nichts weiter. Im All konnten sie immer noch schnell gefunden werden immer hin war diesn nicht der einzige Sternenkreuzer den die Union hatte.
Sie wollte was fragen aber ließ es doch lieber bleiben.

Phönix stand mittlerweile auf der Brücke in neuer Uniform, sie Brüllte mehrmals nach dem Auffenthaltsort von Raven. Sie Glühte da keiner ihr eine Antwort gab, dann aber kam ein Soldat an der sagte das Raven auf der Krankenstation sei und eine durchgängige Wunde behandelt werden müsste.
Das brachte sie fast zum entflammen, als sie dann noch nach dem Aufenthalt von den Gefangenen fragte und sie hörte das sie Aktuell im Haupthangar seien und das Thunder bei ihnen GEsichtet wurde und das nicht als Geisel ließ ihr haar sich entzünden. Sie ließ einen Schiffsweiten sprachkanal öffnen, "Thunder" sagte sie ruhig, "was gedenkst du da zu tun? Du begehst hochverrat" brüllte sie.
"Ich weiß genau das ihr vier mich hört, vorallem du Yasar ich werde dir Persönlich das fleisch und die Gedärme ausdeinem Körper brennen wenn ich euch erwische" sie keifte regelrecht damit endete sie ihre durchsage und lief los richtung Hangar. Jeder soldat auf dem Weg bekam als sie vorbei lief auf grund der schon ernormen Hitze keine Luft und fing an zuschwitzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 18:51

Sadiq zögerte überreichte dann jedoch Zero an Thunder. Zero schaute Velma mit deutlicher erleichterung an.Sie schien nicht wirklich zu realisieren, dass Velma einen Arm vermisste. Doch sie war ja auch nicht wirklich anwesend. " Mir... geht es... gut. " stellte sie stockend fest. Dann verschwand sie mit Thunder im inneren des Schiffes. Wobei die Duchsache dennoch zu hören war.
adiq lauschte den Worten von Phönix und verzog leicht den Mund. Hatte er sie nicht umgebracht indem er ihren Schädel zertrümmert hatte? Doch dann drehte er sich Velma zu. Seine Miene war düster. " Und nun zu dir! ... " meinte er und verschränkte seine Arme vor seiner Brust. Er wirkte nun eher wie ein strenger und säuerlicher großer Bruder.. oder Vater, doch auf Velmas Alter bezogen eher großer Bruder. " Was sollte das? Ich mein okay, du hast einen Arm verloren und ich weiß das ist echt krasser Scheiß, aber wenn du so wie eine bekloppte in einen Raum rast wo haufenweise Leute sind und dann noch so gehandicapt ?! Hast du ne ahnung wie viel Sorgen ich mir gemacht hab, das du überhaupt noch lebst ?! Ich kenne nicht viele Leute und habe demnach auch nicht viele Freunde oder Gefährten, doch wenn ich sehe das eine solche Person vor meinen Augen wegen einem einfachen Ausraster abkratzt.. .. Ich bin so oder so schon sooo kurz vor dem entgültigen Wahnsinn ! Ich will das nicht beschleunigen ! Zudem will ich keine Person verlieren, welche .... " er brach ab und raufte sich schließlich die Haare. " Ah ! Du weißt was ich meine ! Mach. Das. Nie. Wieder!!" fügte er hizu und sein Gesicht war vor wut leicht gerötet, auch seine Augen deuteten an das er mehr als nur verärgert war, doch aus Sorge verärgert. Nicht das er nicht verstand was sie  durchmachte. Immerhin hatte er selbst auch sein Bein verloren. Und auch auf einem nicht angenehmen Weg. Er zuckte leicht mit den Schultern und amtete resegniert aus. " Verstanden ?!"  fragte er noch und wartete ernst auf eine Antwort. Sie konnten ncihts machen so lange sich Zero nicht in das System gehackt hatte.


Velma weichte den Blicken von Sadiq aus. Während er sprach schaute sie alles an nur nicht Sadiq. Ihr war bewusst das sie hätte sterben können aber...... aber sie war nicht sie selbst sie war das Training, sie war ihr instinkt sie war nicht Velma. Und was war passiert? Sie sind einen Schreitt näher gekommen an das Ziel ein Schiff zubekommen. Sie waren näher daran hier weg zukommen, zu fliehen.
Dann schaute sie kalt Sadiq an, "und was war das von dir vorhin?" fragte sie ihn als er sie fragte ob sie verstanden habe. "Hat uns dein wechseln der Augenfarben auch nur einen Schritt weiter gebracht? Hat uns dein Massacer irgendwie näher ans Ziel gebracht?" fragte sie ihn sie ging ein Schritt auf ihn zu. "Ich rechne dem hochan das ich dir was bedeute auch nach so kurzer Zeit, aber du hast ruhm Gemordet ohne Waffe ohne Rüstung, wurdest verbrannt und sahst einem Geschmolzenem Stück Gummie nicht unähnlich. Nur ein Schuss.....Sadiq nur ein Schuss und du wärst nicht mehr hier gewessen egal wie gut du Kämpfen oder ausweichen kannst wnn deine Augen Golden sind. Es hätte nur einen gut platzierten Schuss gebraucht und du ständest nicht mehr hier. Ich würde mir wahrscheinlich die Augen aus dem Kopfflennen und hier alles in Brandsetzten. Du hast mir und Zero geholfen auf dem Mond hast uns einen Schlafplatz gegeben und was zum Enerie auffühlen das rechen ich dir in diesen Zeiten auch sehr hoch an."
Sie stand jetzt nur noch eine halbe armlänge entfernt von Sadiq. "Wir stehen beide noch hier ich etwas weniger aber wir stehen beide noch hier! Wir haben beide gezeigt was wir können in situationen wo man das Tier in die Ecke drängt." sie schaute ihn jetzt nicht mehr Kalt an. "Lass uns einfach von hier verschwinden und auf die zwei Grünschnäbel aufpassen" sagte sie lächelnd und Umarmte Sadiq mit einem Arm.
Aus dem Cockpit leuchtete greles licht auf.
Thunder ging in seinen Licht Modus und alles um ihn herum Verlangsamte sich auf Zeit lupe. Erhielt die Ganze zeit eine Hand genau über Zeros Batterie am Arm. Er hatte sie vorsichtig ins Cockpit getragen und sie auf einem Stuhl gesetzt vor mehreren Consolen. "Geb dein bestes, nicht für mich aber für die Zwei" sagte er.
Jetzt wurde ihm aber erst bewusst das es für ihn verdammt lange dauern würde bis die Kleine das System gehackt haben mochte und ob das mit der Energie übertragung eigentlich klappte.

Ihre Worte verletzten ihn nicht, brachten ihn auch nicht zum grübeln. Selbst wenn sie einen Schritt weiter gekommen waren. Hätten sie überlegt gehandelt hätten sie es auch geschafft. " Das was du zu mir sagst.. betrifft auch dich.. " murmelte er leise als sie das mit dem gezielten Schuss erklärte. Er schaute sie weiterhin an. Ärger war noch immer in seinen Augen zu sehen, ebenfalls wie die Sorge. Sadiw seufzte dennoch geschlagen. " Hast ja recht.. Aber es hat mir einfach... Angst eingejagt.. " meinte er und runzelte dabei leicht die Stirn. Er würde das-wort Angst niemals erwähnen.. Jedenfalls nicht auf sich bezogen. Doch in dem Moment wo sie vor gestürmt war, war fast sein Herz stehen geblieben. " .. Haaa naja Passiert ist passiert. Nächste mal überlegen wir aber bevor wir handeln.. Okay? .. Naja wenn die Situation es zu lässt!"  er lächelte auch wieder leicht. Jedoch nur ganz matt. Doch man konnte spüren das er ihr nicht mehr all zu sauer war. Als sie ihn mit ihrem einen Arm leicht umarmte und das mit den Grünschnäbeln erklärte brachte ihn das sogar beinahe zum lachen. " Grünschnäbel ist gut. " fügte er hinzu und klopfte ihr leicht auf die Schulter. Dann wurde es hell udn Sadiw schaute zum Cockpit. " Scheinbar haben sie angefangen.. Hoffen wir mal das sie rechtzeitig fertig sind.. Viele Optionen haben wir leider nicht. " fügte er hinzu.

Zero spürte wie Energie sie durchdrang. Sie hörte seine Worte und nickte leicht. Dann begann sie sich auch schon in die Systeme zu hacken. Für jemanden in normaler Geschwindigkeit war sie schnell.. Jedoch nicht für jemanden welcher super schnell war.


Thunder stand da und musste anchmal siene Hand über der Batterie nur leicht korrigieren. Sie tippte, und für ihn war es so als würde sie für jeden Tastendruck 5 minuten brauchen, "das dauert ja ne ewigkeit" stöhnte er.
Er dachte darüber nach auf volle Power zu gehen um damit eventuell die ganze Batterie zu laden. Aber er war sich einfach nicht sicher ob das klappen würde, und er würde wohl sehr schnell in ohnmacht kippen weil das doch ne menge Energier verbraucht.
Sie hatte mittlerweile die Fünfte ZEile fertig und der kam sich vor als würde er hier schon stunden stehen.
Velma war zu den toten soldaten gelaufen um von ihnen Waffen und mögliche Munition zu suchen. Sie fand so einiges, "Sadiq hier" rief sie als sie ihm erst Ein Gewehr und dan Munition zuwarf.
Sie selbst schulterte ein gewehr und lud es mit einem Magazin von den toten Soldaten nach, sie selbst hatte ja noch zwei volle magazine. Bei einem Soldaten fand sie zu ihrere Überraschung ein sehr gutes und noch neues Messer mit halfter. "Na das brauchst du ja wohl nicht mehr" murmelte sie als sie sich den Messerhalfter um schnallte und das messer in der einen Hand kreisen ließ.
"Du Sadiq", sagte sie als sie wieder zu ihm ging "ich hätte da schon einen Halt für uns wenn sie das Raumschiff gehackt bekommen"
Sie steckte das Messer in den Halfter, "es gibt da einen Planeten der sich Schrottplanet schimpft, es ist zwar ein Planet der zwar fast ausschließlich von Metal schrott überzogen ist aber dort in den Höhlen systemen könnten wir fürs erste unterkommen" sie schaute ihn an, "ich hab dort... naja sagen wir mal eine Geschäftspartnerin bei der ich .... einen Lagerplatz angemeldet habe"
Sie atmete durch, "Die höhlen sind Radar und Sensortechnisch nicht zu erfassen, eine nätürliches Gesteinsvorkommen schirmt es vor jeglicher Strahlung und Kommunikations ebene ab, zumindest die unterirdischen höhlen."

Phönix war fast angekommen und verlangsammte die Schritte. Ihr haar hatte aufgehört zubrennen aber trotzdem warsie noch gefährlich am glühen. Dann stand sie am Hangareingang und sah wie Yasar mit einer anderen GEfangenen sprach, sie vermutete das ist 24alpha-9. Sie ließ ihren nacken Knacken.
Feuer breitete sich auf ihrem Linken arm aus, als sie diesen hob schoss ein Feuerball genau auf den ort zwischen Sadiq und Velma ein.
"Ich hoffe ich större euch nicht" sagte sie mit amüsierrter Stimme und lächelte dabei. "Obwohl das wäre mir auch egal" sagte sie und mit einem Oberkörper ruck fing sie grell rot zu Glühen an und ihr haar fing wieder mal Feuer.
Velma betrachtete die Frau und den Verkohlten einschlag des Feuerballs. Dan sah sie Sadiq an "gibts da irgentdetwas was ich verpasst habe?" fragte sie mit hoch gezogenen Augenbrauen.

Zero arbeitete so schnell sie konnte.
In der Zwischenzeit schauten sich Sadiq und Velma um, wobei es eher Velma war welche sich umsah und die eine oder andereWaffe mit sich nahm. Sadiq nahm die Waffen an, welche ihm gegeben wurden. Immerhin mussten sie gerüsstet sein. Alles konnte passieren und außerdem war wieder dieses ungute Gefühl da. Als velma offensichtlich fertig mit ihrer Suche war schaute er auf und blinzelte leicht als sie auf ihn zu kam und einen Vorschlag vorbrachte wohin sie gehen könnten. " Hört sich gut an.. Naja was heißt gut. Ist ein Anfang. " meinte er und schaute sie ernst an. " .. Hauptsache wir sind dort fürs erste sicher.. Wobei sicher ein Wort ist, was hier wohl eher Wunschdenken ist." erklärte er und dann explodierte etwas zwischen Velma und ihm. Es war ein Feuerballl oder so etwas ähnliches gewesen. Er ging sofort in eine verteidigungs.. oder angriffsposition und schaute zu dem Ort woher der Feuerball gekommen war. Dort sah er Phönix stehen. Sein Blick wurde düster. Als sie sprach lief ihm ein kalter Schauer über den Rücken. Die Frau hasste ihn. So sehr das er es spürte. " .. Ah nein, du hast nichts verpasst... Sie ist.. eigentlich... sie sollte tot sein.. Du weißt schon. Kopf an der Wand zermatscht. " meinte er und hielt ihr das Geschehenvor die Nase was in seiner Zelle passiert war. " Darum scheinbar auch der name Phönix. " murmelte er und zückte seine Schusswaffe um einige Schüsse auf die Frau ab zu feuern. Es waren nur probeschüsse ob er eine Chance hatte sie zu treffen.


Phönix lachte nur als einige dieser willkürlichen Schüsse ihn ihr einschlugen. Die Kugeln schmolzen und floßen aus ihrem Körper wieder raus.
"Das wir doch bitte nicht allen gewesen sein was ich von einem T-0 zu erwarten hab oder?" fragte sie, "immerhin hast du Owl getötet und einige der Soldaten hier, und mich hast du Nerven gekostet du Abschaum"
Sie Hob die Arm und vor ihr entstannden zwei Feuer säulen die bis unter die Hangarecke reichten. Ihr Grinsen ging von einm zum anderen Ohr und ihre Augen lodderten vor rache gelüsten, sie leckte sich über die Zähne mit einer Zunge die geschmolzener Lava glich.
sie ging langsam auf die beiden zu und hinter sich und neben sich fing alles an anzukockeln oder leicht zu schmelzen an.
Velma legte das gewehr an und zielte genau auf Phönix Kopf und Feuerte.  Phönix trat einen Schritt zurück sie der Schuss mitten in die Stirn Traf und ihr kopf wurde zurück geschleudert. "Ist doch garn nicht so schwer gewesen" sagte Velma, wurde aber eines Besseren beleert.  Phönix richtet ihren Kopf wieder auf und Spuckte eine silberne zähflüssige maße aus die Zischend auf dem Boden landete.
"24alpha-9 oder auch Velma" sagte sie und kam weiter auf sie zu, "die Kopie eines der Besten Union Soldaten, und trotzdem nichts besseres drauf als nur zu schießen" lachte Phönix. Velma guckte sie Zornig an "schon wieder nehnnt mich einer eine Kopie.... ich bin keine verdammte Kopie von irgendwass ihr verschissenen Arschlöcher" Brüllte sie.
Und wollte grade wieder los schießen als ein Feuerball sie mitten an der Brust traf und Velma zurück fleigen ließ, "die können hier auch nichts anderes" murmelte Velma als si mit brnnender brust versuchte Aufzustehen.
"Wie putzig oder Yasar, deine Begleiterin weiß nicht mal wer sie ist" wieder hob Phönix ihre Arme und ließ zwei Feuer säulen entsehen die diesmal auf Sadiq zu rasten.

Sadiq schaute sie ernst und geradezu wütend an. " Verpiss dich du verdammte Schlampe !"  knurrte er und gab es auf sie erschießen zu wollen. Das brachte nichts. Als Velma nun ebenfalls ihr Wort dazu gab und als Kopie bezeichnet wurde knirschte er geradezu mit den Zähnen. Phönix schien geradezu un besiegbar. `Mach hinne, Zero!´ dachte Sadiq und sah mit an wie Velma auch schon nach hinten geschleudert wurde. " Velma !" rief er aus und wollte zu ihr, doch da steuerten ihn auch schon zwei Flammensäulen an. " Du verschissene Schlampe !" fauchte er und wut stieg in ihm auf. Seine Augen wechselten wieder die Fabre. Aber was sollte er auch machen ? Hier war nichts in der nähe... Außer einen recht großen Kontainer, welcher eigentlich viel zu schwer für eine Menschen war. Dennoch griff er nach diesem und hob diesen an um ihn auch schon Pönix entgegen zu schleudern. Manchmal konnte so eine Kraft wirklich seine Vorteile haben, auch wenn er nach diesem Tag wieder eine menge von seiner Medizin einnehmen musste. " Fick sich ! Scheiß egal wer sie war oder zu sein scheint ! Sie ist Velma! Und keine verfickte Nummer, Drecksweib!" keifte er Phönix dann noch an.

Der Kontainer krachte in Phönix und mit ihr dann ihn die Wand hinter ihr. Nach dem das donnern des Kontainers abgehallt war wurde es ruhig.
Velma stand jetzt keuchend wieder neben Sadiq, "wars das jetzt?" fragte sie Sarkastisch. Sie schaute Sadiq an und verdrehte die Augen "das ist jetzt nicht wirklich deine Lösung für das hier oder?"
Da bemerkte sie ein  geräusch besser gesagt ein leises zischen, sie wand sich zum Kontainer. Die Luft um diesen began zuwabbern, auch so wurde es merklich wärmer. "Okay das wars noch nicht das kann ja ein heißes vergnügen werden" sagtet sie ohne witzig sein zu wohlen.
Vorne an dem Kontainer fing er erst auf einer kleinen stelle an zu glühen das sich bald aber zu einer Menschen großen Fläche ausbreitete. Der Stahl fing an zu schmelzen und zudampfen, langsam tatsich ein Loch auf was sich zur Phönix größe weitete.
Dan kam sie heraus gestampft, "ja genau so mag ich es wehre dich hart aber ..... naja versuch das mit dgem töten nicht wieder" säuselte und zwinkerte Sadiq zu.
Sie nahsm etwas des geschmolzenem Stahl in die Hände und fing an dgiese zu kneten und zuformen.
Sie schaute während sie knete auf Velma und lächeltet ja fast schon erlich. "Sie ist eine Kopie Yasar, künstlich erzeugt von einem ....... na sagen wir fast Perfekten wesen" sie kicherte, "sie ist genau so ein Experiment wie du und ich. Ist es nicht ironisch das sie nicht mal was davon weiß und das sie eigentlich als fehl geschlagen gilt?"
Phönix sprang mit ihren Blick plötzlich auf Sadiq und warf den zäh flüssigen Metal klumpen auf Sadiq. Der Klumpen verformte sich und hier und da lösten sich kleiner Klumpen von detm Größeren und härteten aus.
Auf Sadiq und Velma ging ein heißer klumpen Haagel nieder.
Velma hob ihre Hand schützend übersich, "scheisse das brennt" fluchte sie.
"Und das wichtigste" ergänzte Phönix während sie wiqeder zwei Flammensäulen erschuff und auf ihre reise schickte, "sie ist nur eine verschissene Nummer"
Sie lachte mannisch, "aber jsetzt geht ihr erst mal durch die Hölle" schrie sie und über all um sie herum brachen Feuersäulen aus und der Raumerwährmte sich immer schneller.

Thunder der langsam vor langeweile umkam bemerkte eine Explosion in zeitlupe und sah Phönix. Er ging aus detm Licht Modus und alles beschleunigte wieder das krachen des kontainers das jetzt erst für ihn zuhören war ließ ihn zusammen fahren. "Fuck" murmelte er "du eh.... Zero oder.... du solltest dich beeilen" sagte er und ging wieder in licht modus.

Sadiq atmete aus und straffte seine Schultern als er den Kontainer mit seinem Blick folgte als Velma ihn ansprach zuckte er bloß mit den Schultern. Sie würden sich verteidigen müssen. Jedenfalls bis Zero fertig war. Und der Kontainer würde auch nur eine geringe Zeit halten.. Es sei denn es kam für Phönix überraschend genug. Doch diese Hoffnung stab kurz nachdem sie gekommen war. Als Velma nun den spruch mit dem heißen Vergnügen brachte hätte er fast gelacht so flach war der Spruch. Überall diese Wortwitze. ... Ha, der hätte von mir sein können... Wobei ich nicht sicher bin ob ich stolz darüber sein sollte.. dachte er und zuckte leicht mit den Schultern ehe Phönix wieder zum Vorschein kam und mit ihnen sprach. Als sie Sprach verzog Sadiq sichtlich den Mund. Er war nicht amüsiert darüber dass die Frau über Velma herzog. " Bist du dann nciht auch ein gescheitertes Experiment ? .. Immerhin.. wurde unsere `Produktion´eingestellt. " meinte er und dann Regnete es auch erhärtete Stahltropfen. Er hielt seine Arme über sich und schaute zu Velma um sicher zu gehen das es ihr so weit gut ging. Schließlich stellte er sich so weit vor sie, dass sie nur noch einige von dem Niederschlag abbekam. Seine Selbstheilung war sehr hoch, demnach war es egal ob er etwas mehr abbekam. Als die Luft schlielich wärmer wurde und er auch schon wieder zwei Flammensäulen auf sie zu kommen sah blinzelte er und suchte sich nach etwas um, was man als Schild verwenden könnte. Doch in dem Augenblick wurde das Waffensystem des Gleiters hochgefahren, in welchem Zero und Thunder sich befanden, genau wie die anderen Systeme. " Schnell rein !" rief Sadiq Velma zu und zog sie auch schon hinter sich her, darauf achtend, dass sei nicht von Phönix angriffen getroffen wurden.

Zero hatte sehr konzentriert da gesessen und schaute Thunder kurz an, als dieser sprach. Dann nickte sie und wurde noch schneller, bis plötzlich eine weibliche Stimme sagte: `Willkommen.´ Dann fuhren sämtliche Systeme hoch. Zero hätte gelächelt, wenn es für sie möglich gewesen wäre, doch so atmete sie nur erleichtert aus und enspannte sich. Sie drehte sich zu dem Licht um, welches für sie weder blendend noch störend war und deutete Thunder an dass sie bereit war, zudem hatte sie auch bereits die Ladeluke für Sadiq und Velma geöffnet. sie mussten nur noch hinein kommen und dann konnten sie los.


Velma wurde von Sadiq ins Schiff gezogen auf den Weg aber war es meistens nur Haarscharf das entweder eine Feuersäule oder einer von Phönix Feuerbällen neben den beiden ins nicht rasste.
Velma legte während sie von Sadiq gezogen wurde das Gewehr an, "erstens" sie feuerte, "bin ich keine eurer verschissenen Nummern mehr". Die Kugel schoß auf Phönix zu aber sie traf nur spritzer von Metal da es in ihrer unmittelbaren nähe so heiß war das der Boden unter ihren Füßen brodelte. "Zweitens" wieder schoss Velma "noch bin ich eine scheiß Kopie von irgendwas....und die sind für dich Bitch".
Mit dem letzten Satz drückte sie sollange denn Abzug bis das gesammte Magazin leer geschossen war. Es hatte keinen wirklichen nutzten zumindest konnte sie kein wirklichen sehen, aber da die meisten Phönix ins GEsicht flogen erschwerten sie ihre Sicht auf Velma und Sadiq.
Phönix wut stieg stehtig und schien kein Ende zu erreichen, das dieses kleine Mist stück jetzt auch noch ihr die Sicht auf ihre Opfer nahm. Eine erneute Welle von hitze stieg in ihr hoch und ihre Temperatur stieg noch mal ein bisschen, damit hatte sie ihre maximal Temperatur erreicht.
Sie wollte schreien doch aus ihrem Mund stoben Flammen aus ihrem inneren nach aussen. Sie spie Feuer in einem großen Radius und setzte fast alles in brand.
Da waren Velma und Sadiq aber schon im Schiff und das schott schloss sich ein zwei Flammen züngelten noch durch den schott spalt aber damit waren sie in Sicherheit. "Danke"
sagte Velma.
Thunder sahs mit Zero im Cockpit und er ließ ein Diagnose Programm laufen, "wir sind beinahe Start bereit" sagte Thunder.
"Sadiq hinten im Schiff im schrank wo Nofall draufsteht sind Batterie einheiten könnten die ZEro helfen?" fragte er noch hinter her. Velma rief nur ins Cockpit, "was heißst wir sind gleich abfahr bereit? Dadraußen wütet ein Drache diese Schlampe spuckt feuer verdammt"
"In ein paar Minuten sind wir bereit die Schilde sind hochgefahren und werden ihr standhalten ansonsten haben wir noch die Außenhaut Panzerung mit absorbierenden Wärme einheiten" rief er.
"MAcht hine ich hab nicht das gefühl das sie ein direkt konntakt mit ihr so unbeschadet überstehen" sagte Velma.

Sadiq atmete aus als sie endlich im sicheren Schiff waren. Die Flammen welche noch zu ihnen hinein gedrungen waren, waren zum glück nicht so weit vor gedrungen das sie jemanden verletzen konnten und waren auch sofort wieder erloschen. Als Thunder ihn ansprach ging er sofort nach schauen ob die  Baterien zu gebrauchen waren. Tatsächlich war eine dabei. " Geht doch ! " murmelte er und gletterte dann auch schon zu Zero ins Cockpit um die Baterie zu wechseln. Dies machte er geziehlt und schnell. Man sah, dass er in diesen Dingen geübt war. ... Also Technick und so. Zero spürte erleichtert wie Energie durch sie fuhr und ihre Augen bekamen gleich mehr glanz. " Danke. " meinte sie und sorgte dann dafür das die Systeme weiter hoch gefahren wurden. Erst lenkte sie jedoch energie auf die Schilde. NEbenbei ließ sie die Startfunktion laufen. " Schilde sind zu 58 % Aufgeladen. " meinte Zero und behielt den Bildschirm im Auge wo die Systeminformationen abgebildet waren. Sadiq ging wieder zu Velma und deutete ihr an ruhig zu bleiben. So wie es sich anhörte würde sie Thunder gleich an den Kragen gehen, doch dass konnten sie nicht gebrauchen. " .. Hast du schmerzen ?" fragte er ernst und meinte damit ihren Arm.. und die restlichen Kratzer. Doch es ging hauptsächlich um ihren Arm.

Velma sah ihn an, "Nein gar nicht" meinte sie, "Ich hab bloss ein Arm verloren, diese Soldaten oder bersser diese beleidigungen von Soldaten die tatsächlich getroffen haben.... und dan noch dies Schlampe dadraußen die mir meinen einen Arm verbrannt hat den ich noch habe" Sie sah ihn entnervt und wütend an.
"Ja ich habe schmerzen starke verfickte schmerzen und ich würde am liebsten irgendjemanden tretten. Entschuldige aber ich habe n nervern zusammen bruch durch dann noch das mit dem Arm und ach ja die Feuer schlampe, ich bin grad nicht wirklich ich selbst ich bin fertig für heute"

Thunder bemerkte auf einem Bildschirm das Phönix durch den Schild war ihne ihn zuzerstören. "Energie hält das schild ab aner keine Masse, das ist schlecht" Murmelte Thunder. Er drückte auf einen Button und sprach auf in dem Schif hörbar, "Wir müssen unseren Start etwas vor ziehen da ungeplante schwierigkeiten aufgetreten sind".
Phönix durch trat den Schild was ihr ein Kribbeln bescherte, Als sie am Rumpf angekommen war legte sie die Hände an diesen und versuchte diesen zuschmelzen.
Thunder klickte sich durch alle möglichen programme und musste hier und da sein Passwort eingeben. Dann fand er was er suchte und er öffnete einen Sprachkanal nach draußen. "Phönix trette von dem Schiffweg oder ich sehe mich gezwungen dich kalt zustellen" sagte er im ernsten Ton.
Sie reagierte mit einem Feuerball der gegen den rumpfschlug da sie innerhalb des Schildes war das möglich.
Thunder schüttelte mit dem Kopf und aktivierte ein System im Hangar. An der DEcke und an den Wänden öffneten sich kleine Düsen und ließen Halogen Gas ausströmmen was die Feuer sofort löschte in dessen nähe sie kammen. Phönix fFlammen schwanden auch auf ihren Körper. Sie schrie auf aber war macht los.
"Zero ich starte das Schif halt dich bereit" sagte er und aktivierte den Antrieb. Dan zog er an dem Steuerknüppel und das Schiff hebte sich. Die landefüße fuhren ein und langsam drehte Thunder das schiff so das das Cockpit zum Hangar ausgang zeigte. "Zero Der Schild muss voll aufgedreht sein wenn wir durch den Hangar schil wollen bei drei okay?"
"3......." Thunder gab schub auf die Turbinen "2...... 1......jetzt " sagte er und sie platzten durch den HAngar schild.

Sadiq verdrehte genervt die Augen. Dann ging er zu einem kleinen Schrank. Diesen musste er leider aufbrechen, denn man konnte ihn nur mit einer, hier nicht vorhandenen, Schlüsselkarte öffnen. Dies tat er indem er seine Finger in den Stahl grub und diesen aufriss. Das sah viel einfacher aus als es eigentlich sollte. Aus dem Schrank holte er ein erste Hilfe Set heraus. Er wusste das es da auch Schmerzmittel gab. Zusätzlich waren in dem Schrank ganz viele kleine Tuben aufbewahrt. Eindeutig ein Hinweis darauf das auch unter den einfachen Piloten Conduit waren. Er öffnete das kleine Set und holte eine kleine Spritze heraus. Diese betrachtete er, legte diese wieder zurück und holte eine andere heraus. Darin war eine grünliche Flüssigkeit zu sehen. Ein einfaches Schmerzmittel.. Jedoch ein starkes. So würde sie in der nächsten Zeit keine Schmerzen haben.... So... 2-3 Tage. Er hoffte das er ihr in der Zeit eine Automail erstellen konnte. Damit sie weiterhin fähig war ihren gesammten Körper zu nutzen.. und nicht gehandicapt war. Er schaute sie mit einem etwas nachdenklichen Blick an. Dann setzte er die Spritze an und spritzte ihr schneller das Schmerzmittel als dass sie sich irgendwie wehen konnte. Genau so schnell hatte er den Rest der Spritze sicher beseitigt. " Das braucht ne weile um zu wirken. Aber dann sind die Schmerzen wenigstens nicht so schlimm. "meinte er und atmete aus. Seine Hände zitterten. Ihm viel es nicht wirklich auf, doch er spürte das sein Hals langsam trocken wurde. Dann lief ein heftiger Ruck durch das Schiff, so das er beinahe den Halt verlor, er hatte nciht auf Zero und Thunder geachtet, genau so wenig wie auf das Gespräch zwischen ihnen. Zero hatte es erfolgreich geschafft alle Systeme so weit hoch zu laden dass sie ohne probleme in den Raum vrodringen konnten. Schließlch schaute sie zu ihnen. " Koordinaten bitte. " meinte sie und ihre Augen waren starr auf Sadiq gerichtet, doch als dieser auf Velma zeigte wanderte dieser starre Blick zu dieser.

Velma spührte den Stich als es schon zu spät war, "geht es dir noch gut oder was?" maulte sie ihn an. "Schmerzmittel? Dann auch noch ein starkes da wo wir hin wollen ist das nicht grade hilfreich wenn ich wie n zu gedröhntes Eichhörnchen hier sitzte" sagte sie und wollte sich die Stelle reiben aber wurde so wieder schmerzlich dran erinnert das sie nur noch einen Arm hatte.
Als sie den Ruck spührte und dann ZEros Frage hörte und das Sadiq auf sie zeigte sagte sie nur, "wir müssen zum deltaquadranten, zu einem Planet der nicht auf den Karten angezeigt wird sondern eher eine Fettes Warnsymbol drüber ist da die Union den Planeten nie richtig erfassen konnte".
Sie schaute Sadiq mit einem Mürrischen Blick an und setzte sich gant hinten in eine Ecke und lies ihren Kopf gegen die Wand fallen.
Sie wollte nicht so grimmig sein aber ihr kam irgendwie alles hoch, sie hatte sich alles leichter vorgestellt. Das sie gefangen genommen werden okay, das sie getrennt werden ebenfalls okay, aber das einer aussrastet fast die halbe besatzung weg schnetzelt und sie auch noch einen Arm verliert nicht okay ganz und gar nicht okay. Und zu allen überfluß ist es auch noch ihr rechter gewesen. Ach ja und dan war da noch Thunder.

Thunder sahs im Cockpit und schalltete die Kommunikations geräte aus, er hatte keine lust irgendwelche anrufe von derUnion oder der Blackwing zu bekommen. Schon gar nicht von MAjor Raven der ihn war scheinlich aus dem stand zerreißen würde.
Aber er wahr froh, er war froh endlich aus diesem Irrenhaus raus zusein, auch wenn es seine einzige Familie darstellte für so lange Zeit. Seine richtigen Eltern kannte er nicht und wollte er auch nicht mehr, da sie ihn seiner Meinung nach nicht wieder erkennen würden.
Auch von den dreien würde er sich los sagen wenn er merkte das sie ihn nicht wollten, er musste endlich sein ding durchziehen und sich nichts vorschreiben lassen oder diktieren wer oder was er war.
Er packte sich an seine Schulter und riss sich sein Rangzeichen von seinerUnifom und warf es hinter sich.
"Endlich frei" murmelte er.
Er hatte gern im nahmen der Union scheiße gebaut aber das ständige datzwischen das hat ihn kaputt gemacht.

Sadiq streckte seine Zunge heraus um sie mit einem gelangweilten Blick zu betrachten. " Keine Sorge.. Das geht nur auf die Schmerzen. Du bist weder betrunken noch zu gedröhnt. " stellte er fest und zuckte mit den Schultern. Dann drehte er sich schließlich, als er seine eigene Unruhe bemerkte zum schrank um die Dosen zu plündern. Jedoch fand er nur eine Medizin welche ihm helfen konnte. Er schnalzte genervt mit der Zunge. Das war mies. Er musste das andere Medikament auch bekommen.. denn das brauchte er dringender. Doch erst einmal musste die eine Dose ausreichen. Fürs erste. Er öffnete den Deckel und schüttete sich eine ganze Ladung auf die Hand um diese dann in einem Zug herunter zu schlucken. Er wusste nicht wie lange es her war seid er sich so eine Dosis gegönnt hatte, doch er hatte gemerkt, dass es wirklich wieder zeit war. Auf dem Schwarzmarkt waren die Dinge nur sehr teuer und zu hause.. naja das was er zu hause genannt hatte, hatte er nur schwächere Atrappen herstellen können. Er lehnte sich an einer Wand an und lies sich dann zu Boden sinken. Die Dose wanderte in seine Manteltssche. ... .. Welche übrigends immernoch die Löcher von Velmas Fackelaktion besaßen. Doch es fiel ihm nicht wirklich auf. Er hörte wie Thunder etwas murmelte und schaute vor sich, wo etwas gelandet war. Das Abzeichen der Union. Sein Körper entspannte sich. Ob es an den Medis lag oder an der Tatsache das sie noch mal mit dem leben dafon gekommen waren wusste er nicht.

Zero hatte genickt als Velma ihr gesagt hatte wo sie hin fliegen sollten. Sie hatte sich wieder nach forne gedreht und auch gleich die Koordinaten eingegeben. Nun flogen sie per Autopilot hin... Nur mit zusätzlichen Antrieb. Immerhin waren sie auf der Flucht. Um genau zu sein flogen sie sogar einmal in Hypergeschwindikeit.  Nun lehnte sich Zero in ihrem Sitz zurück. " Danke. .... " sie schaute Thunder fragend an. Sie war die einzige welche seinen Namen noch nicht wirklich mit bekommen hatte. Zudem war sie auch die einzige, welche nichts wirklich gegen Thunder hatte.


Thunder drehte sich zu Zero, "ach nicht dafür" sagte er lächelnd, "ich bin übrigends Thunderbird aber man nennt mich eher Thunder....".
Als er das sagte merkte er das er sich nicht mehr wirklich an seinen wirklichen Namen erinnern konnte. Er lehnte sich zu ZEro rüber. "Du du bist ja länger mit den beiden unterwegs läuft da was zwischen den beiden?" fragte er vorsichtig und auch sehr leise.

Velma hebte ihren Kopf wieder etwas an und sah zu Sadiq der ebenfalls in einer Ecke sahs. Sie bemerkte sein Zittern wollte es aber eigentlich erst Ignoreieren aber warum auch immer es zog ihre Aufmerksamkeit auf sich.
Sie überlegte wenn sie auf ZombieBitches HQ ankommen das das auch mächtig schief gehen konnte, was nicht zu letzt an ihrer sagen wir mal Verrücktheit grenzt. Immerhin fand Velma sich schon mal in ZB Gemächern wieder wo Zb sie fast angeknabbert hätte.
Velma stand auf und ließ sich neben SAdiq fallen, "es tut mir leid das isch etwas.... unfair grade war" sagte sie ihn ohne ihn anzukucken. "Der ganze stress spielt innerlich mit mir Tennis und nicht die Gute Sorte." stellte sie Fest.
Als sie ihren Kopf zu Sadiq drehte bemerkte sie wieder sein Zittern. Sampft legte sie ihre Hand auf Sadiqs Hand um das Zittern zu unterdrücken.
"Das ist nur weil mich dein Zittern nervöus macht" sagte sie.

Zer nickte ihm zu. " Zero. " meinte sie dann und deutete auf sich. Als Thunder fragte ob etwas zwischen Sadiq und Velma liefe überlegte sie. Sie mochte die beiden, auch wenn sie nciht viel über Sadiq sagen konnte, doch er haltte Velmas Vetrauen wie es schien.. naja so weit jedenfalls. Und demnach vertraute sie ihm auch. So genau wusste sie nicht was da ab ging, doch sie merkte, dass es keine negativen Dinge waren.. außer das hin und her necken oder die ab und an aufkommenen Streitigkeiten. " Zero weiß es nicht. " meinte sie demnach ehrlich. " Zero denkt, dass es etwas Positives ist, doch Zero kann das nicht so wirklich einordnen. " stellte sie dann fest.

Sadiq hatte vor sich hin gestarrt bis er eine Bewegung nebe sich wahr nahm, gefolgt von wärme. Er blinzelte und schaute neben sich wo nun Velma saß. Sie sprach und entschudldigte sich bei ihm, für ihre Worte. Er atmete aus und zuckte mit den Schultern. " Ich verstehe deine Laune... Wer würde nicht zusammenbrechen nachdem man einen Arm verloren hat. " meinte er und atmete aus. Dann schaute er vor sich hin. " Und ja.. Ich kenne das mit dem Stress... sehr gut sogar. " wieder begann er zu zittern, dennoch bemerkte er es nicht wirklich. Sein verstand war gerade am arbeiten, da waren diese dummen Enzugsnebenwirkungen unwichtig. Schlimm würde es werden wenn er in den nächsten 5 Tagen keine Medikamente bekommen würde. Da würden auch die einfachen und schwachen reichen. Hauptsache er bekam diesen Wirkstoff, welcher sich in den Medikamenten befand. Doch er wurde erneut aus seinen Gedanken gerissen als er eine Hand auf seiner spürte. Verwundert schaute er wieder zu Velma, welche sich jedoch schnell erklärte. " Ah.. Sorryy. " meinte er und zog seine Hand weg um sie in seiner Manteltasche zu verstecken. So konnte sie diese nicht sehen.. und alles war okay. Er wusste nicht wie er mit der plötzlichen nähe umgehen sollte. Normalerweise nährte man sich ihm nicht in ruhigen zeiten.. oder ruhigeren Zeiten wohl eher. Denn ruhe hatten sie in dem sinne nicht. Jedenfalls wusste er nicht wie er darauf reagieren sollte weshalb er nur seinen Kopf an die Wand lehnte und an die Decke schaute. " Erzähl mir von dieser .. Kontaktperson, welche auf uns wartet. " stellte er fest um sich ab zu lenken... von dem enzug, wie auch von der plötzlichen nervosität, welche durch ihre Nähe aufgerufen wurde.

Ein Tag später, schreckte Thunder im seinem Sitz auf. Der Grund war der annäherungs Alarm. "Ich bitte alle Passagiere auf zuwachen und eventuell sich eventuell anzuschnallen" sagte Thunder und schnallte auch sich an.
"Zero wenn du möchtest lass ich dich fliegen" sagte er und sah sie an, "Ich muss das Kommunikations System wieder hochfahren"

Velma wachte auch langsam auf aber wollte sich lieber noch mal umdrehen. Sie lag auf dem Bodern zusammen gezogen und auf ihrgendwas weichem Liegend.
"ICh will noch nicht auf wachen" murmelte sie.
Dan wurde das Schiff durch geschüttelt.
"Ja okay ich wach ja schon auf" murmelte sie verschlafen und ließ sich auf einem Stuhl nieder in dem sie sich anschnallte.

Zero war die ganze Zeit über wach gewesen. Sie brauchte ja auch nicht wirklich schlaf. Sie schaute zu Thunder, welcher aufschreckte. Wegen dem Alarm. Sie war nur kurz in Standby modus gewesen. Aber geschlafen hatte sie nicht, sondern bloß darauf geachtet das die Systeme alle liefen.. Wobei sie bei dem Komunikations System probleme gehabt hatte. Als Thunder eine durchsage machte und ihr schließlich anbot das Schiff zu fliegen, während er sich um besagtes System zu kümmern, nickte sie und wechselte den Platz. Sie wusste durchaus wie man so ein Schiff flog. Doch hatte sie darin noch keine wirkliche Erfahrung. Aber wie hieß es doch so schön `? Es gibt für alles ein erstes mal.

Sadiq erwachte als die Durchsage von Thunder durch das Schiff hallte und rieb sich den Nacken, welcher schmerzte. Er hatte an der Wand sitzend geschlafen.. Halst da wo er am vortag eigeschlafen war. Nun kämüfte er mit den konsequenzen. Er stand auf und ging zu einem Platz um sich an zu schnallen. Als er fertig war gähnte er herzhaft hinter vor gehaltener HAnd. Irgendiwe war er noch nicht wach genug um zu merkten was los war. Zudem nickte er nun auch wieder im sitzen ein. Immer und immer wieder. Er war erschöpfter als er gedacht hatte. Schlaf war in der letzten Zeit fpr ihn ein seltenes Gut gewesen. Wenn dieser ihn jedoch einholte.. wollte er am liebsten Tage durchschlafen, nicht das er es machte. Natürlich nicht. " .. Was ist los.. ?" murmelte er schlaftrunken und rieb sich die Augen. Er zwang sich wach zu bleiben, was ihm aber offensichtlich schwer viel.


Thunder tippte auf dem Monitoren ruhm wärend sie sich dem nicht regestrierten Planeten näherten.
"War ja wieder klar" murmelte er, "es ist einfacher das System runter als hochzufahren".
er tippte noch eine weile weiter auf den Bildschirm ein, er sah einmal Kurz auf und zog die Augenbrauen fragend zusammen.
"Velma wir steuern direkt auf einen Planeten aus Schrott an" ließ er per durchsage verkünden. Velma sah n richtung Cockpit, "dan sind wir richtig" sagte sie.
"Bist du dir da sicher?"
"JAa bin ich, sag bescheid wenn wir kurz vor der Landung stehen"
"Okay" sagte Thunder immernoch mit fragendem Gesicht, "ich sag dir bescheid".
ER sah auf Zeros seite und bemerkte das er nicht mehr alzu lange hatte.

Auf dem Namenlosen Planeten blieb das Raumschiff nicht unbemerkt. "Ey hier nähert sich ein Schiff unseren Koordinaten" sagte ein Man. "Fliegt sicher nur vorbei" sagte ein Anderer, "ne es kommt laut Computer direkt auf uns zu"
Die beiden Männer schauten sich Planlos an. "Sollen wir ihr schon bescheid sagen oder erstmal abwarten?"
"Von wem ist den das Schiff?"
"Öhh" der eine schaute noch mal auf seinen COmputer, "unbekannte Bauart aber es weist merkmale eines Union Schiffes auf"
"JA dann sollten wir ihr bescheid geben" sagte der zweite.
"Hey Bursche" rief der erste Mann einen Jungen zu, "geh und sag ZB wir bekommen besuch wahrscheinlich von Unions"
Der Junge schluckte rannte aber schon los.

"Na es geht doch" sagte Thunder triumphierend, "Zero wir haben wieder das Kommunikations System Online".
"Haste fein gemacht" sagte Velma die sich von ihrem Sitz losgemacht hatte und hinter Thunder stand (Thunder hatte sich mit einem Zucken erschreckt ) und auf die Planeten Oberfläche sah die immer näher kam.

Sadiq welcher noch immer vor sich hin döste bekam nur die hälfte mit. Anders als Zero, welche gut dabei war auf die systeme zu achten. Und als sie schlißlich zu Landung ansetzten schaute sie zu Velma. " Ist jemand bekanntes welcher Velma helfen wird ?" fragte Zero nun in ihrer recht süßen Art und ihr Blick wanderte nun aus dem `Fenster´ um den Planeten genauer zu betrachten. " Es ist wie eine zu roß geratene Müllhalde. " stellte sie fest. Wahrscheinlich würden sie auch eine menge Müll antreffen und das nicht nur auf gegenstände bezogen.

Der Junge eilte durch die Gänge und flure, bis er schließlich vor einem Raum stehen blieb, wo er energisch um eintrtt bat. Jedoch auf höflichen sinne, so das es ihm ja nicht den Kopf kosten könnte. " Ein Sch-schiff der U-union steuert auf uns zu!" meinte er als er endlich zu ZB vorgelassen wurde. Er stand angespannt und etwas verkrampft in sicherer entfernung und wartete auf anweisungen.


Velma schaute auf den Planeten, "Ich hoffe es Zero" sagte Velma klang aber nicht so zuversichtlich.
ZB war eine sagen wir mal nicht ganz so erliche Person, immer hin hatte sie schon mal versucht Velma zu Beißen.
"Das klingt  nicht so als würdest du dir viel erhoffen" sagte Thunder, "Tue ich auch nicht aber ich wurde in letzter zeit öfter überrascht als mir lieb ist"
Velma krallte sich das Funkgerät und wieß Thunder an einen Kanal auf allen Freqenzen zu öffnen.
"Hier spricht Velma, ich erbitte um Lande erlaubnis. Wir sind nicht die Union. Ich wiederhole wir sind Nicht die Union"
Thunder sah sie an mit leicht verwirrten Gesicht.

ZombieBitch hörte den Jungen, und sah von ihrem Essen hoch. Sie kaute noch auf einem Stückfleisch herum. Sie schluckte runter, "man kann hier nicht mal in ruhe essen" sagte sie.
Ihre Mahlzeit zuckte, "is ja gut bekomst gleich noch ein paar schöne schmerzmittel dan kann ich auch hoffentlich weiter essen"
Ihre Mahlzeit war ein etwa 25 Jähriger man der gefesselt und nackt vor ihr lag. An den Armen und den Rumpf hatte man ihn Gefesselt da es an den Beinen nicht mehr ging das eine war schon ganz abgenommen und bei dem anderen fehlte schon der gesamte unterschenkel.
"Ich kümmere mich schnell um die Angelegenheit" seuselte sie und strich ihm über die Brust, dieser versuchte sich zu winden. "Na na du hast es dir selst zuzuschreiben das du hier liegst, man hinter geht mich nicht ohne strafe" sagte sie und kicherte.
Dan wand sich die Halbnackte ZombieBitch zu dem Jungen, "Union sagst du, oh man die versuchen es auch immer wieder".

Zero zögerte. " Zero findet es seltsam das Velma einer Person vertraut.. oder nicht vertraut, welche sie .. naja nicht als vertrauenswürdig ansieht. " stellte sie fest und schaute wieder zu Velma um gerade noch mit an zu sehen, dass Velma auch schon einen Funkspruch durch gab. Diesen hatte diesmal auch Sadiq gehört weshalb er plötzlich wieder ganz bei sich war. " Wir sind schon da? " murmelte er und kletterte aus von seinem Platz um zu ihnen ins , nun mitlerweile recht volle, Cockpit zu gehen.

In der Zentrale unterhielt sich einer der Funkverkärleute gerade mit einem Kolegen über das Unionsschiff, als ein Funkspruch von besagten Schiff zu ihnen drang. E hielt inne und wandte sich sofort wieder zu seiner eigentlichen Tätigkeuit. " Beweisen sie irgendwie dass sie nicht von der Union sind. " stellte er fest und war nicht mal so freunlich um zu erklären wer er war oder so. Es war ja klar. Immerhin hatten sie eine eigene Funksequenz. Der andere oder in dem Fall die andere müsste wissen mit welcher organisation sie sprach. Er konnte nichts machen, bevor sie nicht weitere Befehle von ZB erhalten hatten.


Velma klatschte sich mit der flachen Hand auf die Stirn, "wie blöde muss man sein" murmelte sie.
Sie nahm das Funkgerät in die Hand, "ICh sagte schon das ich Velma bin. Ich habe mit eurer Anführerin ein Deal, ich hab Lagerplatz 65 in der 2en Untergeschoss. Keiner sollte rein kommen außer ich".
Sie senkte ihre Hand mit dem Funkgerät und schaute mit einem lächeln zu Zero. "Das kann man auch nicht erstehen Zero" sagte sie.
"ICh verstehs auch nicht wirklich" sagte Thunder und schaute Velma an die ihn aber nur mit einem Lächeln abspeiste.
Dan Wand sich Thunder an Sadiq, "ja wir sind da, das Schiff war dann doch schneller als gedacht und Zero eine sehr gute Copilotin".

ZB kam gerade in das Komunikationszentrale als Velma das mit dem Lagerplatz ansprach.
"Ah" sagte ZB, "eine meiner teuren und treuen Kundinen kommt mal wieder vorbei".
ZB schaute Lächelnd zu den Männern an den Funkgeräten, "na los ihr idioten teilt ihr Landezone 3 mit und heist sie richtig Willkommen. Ich geh mich frisch machen, ich kleckere immer so viel beim Essen....he he"
Sie gin aus dem Raum und murmelte gut hörbar, "diese Schwachmaten erkennen die Stime einer Treuenkundin nicht das is doch wohl echt zuviel."

Sadiq zog eine Braue hoch als Velma den Mann vom Funk her anmeckerte, beschloss jedoch die Klappe zu halten und lauschte demnach der erklärung von Thunder. Zero saß dort und schaute Thunder mit einem etwas undefinierbaren Blick an. Sadiq musste leicht lächeln. Wenn sie es denn könnte, so war er sich sicher, wäre sie wahrscheinlich etwas rot geworden bei dem Kompliment mit der guten Copolotin. Doch sie richtete sich schnell wieder nach vorne als folgener Funkspruch sie erreichte. " Ihnen wurde Landezone 3 zugeteilt. Sie erhalten die Landeerlaubniss und ein herzliches Willkommen. " mann konnte heraus hören das der Mann nicht wirklich begeistert war, dass man ihn so angemeckert hatte. Schließlich war er nur hier am Funk zuständig und hatte nichts mit ZBs Kunden zu tun. Oder aber er hatte einfach einen schlechten Tag. Zero wartete genau auf diesen Satz und leitete somit die Landung ein. Sie schien mit dem Fliegen wirklich keine Probleme zu haben. Doch naja die Systeme nebenbei aufrecht zu erhalten gestaltete sich dennoch etwas schwirig.

Die Landung verlief ohne weitere Probleme, auch wenn die Schildsysteme gen ende hin komplett herunter fuhren, was wohl einfch daran lag, dass diese einen zu ruppigen start erlitten hatte. Als das Schiff nun angedockt war lies Zero alle Systeme so weit wieder herunter fahren und schaute die anderen an. " Zero hat es gelandet. " meinte sie und blinzelte etwas verwundert als Sadiq ihr anerkennend durch das HAar strubbelte. Das machte sie etwas verlegen, doch irgendwie mochte sie dieses Warme gefühl. Es war vertrauter als die Verlegenheit bei dem Kompliment, doch genau so angenehm. " Gut gemacht, Kleine. " meinte er und schaute nun etwas ernster zu Velma. " .. Was meinst du... freundlicher oder eher krittischer Empfang. .. Womit sollen wir rechnen ? " fragte er. Er selbst war noch nie hier gewesen demnach hatte er davon keine Ahnung. Sein Zittern war immernoch all gegenwärtig, genau wie das gennerelle Enzugsgefühl, doch er schaffte es diesemal beides so zu verbergen das man es ihm nicht ansah. Was hieß, dasser seine Hände in seinen Manteltaschen hatte und einen direkten Blickkontakt mit anderen vermied. Sein Blick war im Moment sehr stechend und seine Pupillen waren zusammengezoegen. Bevor Velma jedoch eine antwort gegeb konnte öffnete Zero die Ladeluke und sprang von ihrem Platz um hinaus zu gehen. Sie war immerhin kein Mensch und demnach würde es ihr auch nichts ausmachen wenn sie angeschossen wurde oder dergleichen. Als nichts passierte schaute sie zu den anderen. " Zero findet das es bis jetzt recht sicher zu sein scheint. "


Velma wollte gerade etwas auf Sadiqs frage antworten da stürmte ZEro schon an ihnen vorbei.
"Eher an einen Ruhigen empfang die Gefolgsleute von ZombieBitch sind recht ruhig, und sprich sie lieber mit ZB an" sagte sie als auch THunder an ihnen hinter ZEro her stürmte.
Thunder stand neben Zero. Ausserhalb des Schiffs war eigentlich keine Menschenseele zu sehen.
"Ja ich geb ihr recht hier is keiner"
"DAs ist kein Wunder die kommen schon noch allerdings sollten wir hier raus und zwar jetzt" sagte Velma udn stieg vor Thunder aus dem Schiff der hinter ihr Austieg.
Als alle aus dem Schiff raus waren, horte man ein Brummen und wie anscheinend Maschinen ansprangen und das Schiff wurde runter in den Boden gefahren und darüber schloss sich der Boden.
"Ey das Schiff was zum .... was soll das?" , fragte thunder halb in Panik.
"Das ist normal, ein funktionierendes Schiff kann geortet werden auf der Oberfläche aber unter der Erde nicht. Einfach eine Schutzmaßnahme.
Und Thunder keine Sprüche sei wenns geht nicht ganz das Arsch von vor ein paar Tagen" sagte Velma und sah Thunder mit einem halbstrengen halb besorgten Gesicht an.
Da kammen auch schon eine Paar Männer aus einem Sich geöffneten Tor. Sie maschierten in zweier reihen auf die Kleine Truppe zu. Thunder wollte sich bereit machen da zog Velma ihn zu sich heran und flüsterte ihm ins Ohr, "halt die Füße still".

Die Männer blieben ein paar Meter vor der Gruppe stehen und teilten sich auf und bildeten eine Gasse. Thunder sah rwartungs voll in die Gasse aber da kam keiner.
Man hörte nur momente später sich eine Stimme nähern.
"Scheiße...... arrgh ich hasse meine Haare......alter ne..... ich sollte wieder ab nehmen ich pass ja kaum in die klamotten" die Stimme war weiblich.
Dann kam ZB in sicht die auf sie zu eilte, dann stand sie vor ihnen. "Entschuldige meine verspätung .... ich ... die idioten können nichts richtig Timen" sie kratzte sich in ihrem wilden langen haar.
ZB kuckte die drei anderen Fremden neben Velma misstrauisch an, "Vel wer sind die drei?".
NAch ein paar momenten wollte Velma grade atworten das sagte ZB, "aaaah lass dich um armen Vel" und umarmte sie stürmisch, stieß sich aber so gleich von ihr ab.
"Das sind meine Freunde" sagte Velma, "ahh du kammst sonst immer allein un..... warte .... neeeeeiiin".
ZB bekamm große Augen, "du hast deinen Arm verloren.... warum als ich dir damals nur einemal eine bissen wolte ...nein die Velma wollte nicht warum hast du ihn nicht wenigstens mit gebracht. Thunder schlckte und ZB gnorierte es.
"Wie wärst wenn du dich vorstellst?" fragte Velma, Zb grinste sie an.
"Hallo ich bin ZombieBitch aber nennt mich ZB, ich bin anführerin dieser Männer hier und heiße euch willkommen leider nicht als neue Kunden" sagte ZB und machte einen leichten Knicks.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 19:02

Sadiq war den anderen aus dem Schiff gefolgt, jedoch als letzter somit war er am meisten geschockt das das schiff, gerade als er hinaus getreten war, hinter ihm herunter in den Boden gefahren wurde. Doch als Velma alles erklärte atmete er nur erleichtert aus. Es gefiel ihm nicht, dass sie erst mal keine Fliehmöglichkeit hatten. Zero betrachtete ihre Umgebung genauer und blinzelte. " Velma.. Da kommt jemand. " meinte sie und schon tauchte ihr Empfangskomitee auf. Dieser Anblick hatte keinen positiven Schein für die anwesenden. Naja zumindest schien Velma nicht davon betroffen zu sein. Die anderen, Zero eingeschlossen, waren da jedoch nicht wirklich so sicher. Als der Trupp der Männer nun eine Gasse gebildet hatte und nichts weiter passierte zog Sadiq eine Braue hoch. " .. Okaay... Seltsam ?" fragte er leise genug um nicht von den anderen gehört zu werden. Dann konnte er jedoch eine Stimme aus machen. Schließlich tauchte eine frau mit wirren Haaren auf. Aber ihre Haare schienen nicht das einzige zu sein was bei ihr wirr zu sein schien. Jedenfalls dachte Sadiq dies. Er bekam das murmeln der Frau, welches eindeutig an Velma gewandt war ebenfalls mit und somit auch das mit dem Bissen. " Oh super.. " murmelte er kaum hör bar dazu. Mehr sagte er aber nicht. Als sich ZombieBitch vorstellte schaute Zero zu Velma. " Ist ZombieBitch die Person, welche Velma vertraut und irgendiwe nicht vertraut und was Zero nicht versteht ? " fragte sie und legte den Kopf fragend schief. Sadiq trat vor und legte ihr eine HAnd auf die Schulter. " .. Ahm... Zero.. Ich denke das könnte unser Gastgeber auch ... als beleidigung auffangen, wenn du es so sagst. " erklärte er und seufzte als er Zeros fragenden Blic bemerkte, welcher nun auf ihn gerichtet war. " Zero meint das aber gar nicht böse. " erklärte sie demnach mit ihrer süßen etwas naiven Art.

ZB kuckte ZEro an und stellte sich vor sie und lächelte sie an, "keine Angst ich fase das nicht als beleidigung auf".
ZB strich Zero am Kinn entlang zog dan aber die Hand wieder zurück, "du bist ja ein Roboter, entschuldige ich hab nichts gegen....... dich ..... euch .... aber ich bevorzuge Menschen" sie ging ein Schritt weiter und lächelte groß auf.
/Ich kenne doch dieses Gesicht ..... hmmmm/ dachte sie sich.
Sie näherte sich mit ihrer Nase nah an Sadiqs hals und schnupperte, "tu mir einen Gefallen und gib mir irgendeinen Grund dich an zuknabbern" sie zwinkerte ihm zu und wand sich dan an Thunder den sah sie angweidert an.
"Ist das eine Union Uniform..." sie sah ihn von oben nach unten an, "entweder du ziehst die jetzt sofort aus aber sofort. Oder du kommst ins Verliehs"
"ZB könntest du nicht mal eine Ausnahme machen er wird gesucht und Frisch ausgestiegen" fragte Velma.
"Ich bin nicht hier die Cheffin weil ich alles durch gehen lasse" fauchte ZB aber immer noch mit dem Blick auf Thunder.
Er schaute sich peinlich berüht um und schaute mal zu Sadiq und mal zu Velma.
Velma schüttelte den Kopf und sah weg, Thunder begann langsam sich auszuziehen. Er fand es positiv das es wenigstens nicht kalt war aber trotzdem drehte er sich etwas weg.
Nach ein paar Handgriefen stand er nur noch in shorts da, "so jetzt ist alles aus un..."
"Auch die shorts" sagte ZB streng.
Thunder schuate sie an und wurde rot.
"NA los heute noch."
Etwas wieder streben zog er sich auch die Shorts aus und stand da mit beiden Händen vorm Gemächt.
"Und jetzt?" fragte er.
"Jetzt gehen wir rein und du wartest bis einer MEiner Leute mit neuer Kleidung für dich raus kommt" sagte Zb und ging vorraus.
Velma bedeutet Thunder zu warten und den anderen ihr zu Folgen, noch war alles ruhig. Velma hatte bis jetzt erst einmal mit bekommen als ZB richtig böse ausgerastet ist.
Als sie hinter ZB in die Höhle gingen flüsterte sie Sadiq zu, "auch für dich heist es füße still halten sie sheind dich zu mögen aber das heist hier gar nichts. Keine blöden bemerkungen gar nichts okay? Selbst du hättest deine Schwierigkeiten bei mit ihr Fertig zu werden ich hoffe du wirst nie wissen warum"

Zero blinzelte wieder als ZB meinte das sie dies nicht als Beleidigung aufnehmen würde, dann jedoch meinte das sie Menschen lieber hätte. So wirklich verstehen tat sie das nicht, aber sie war ja so oder so noch echt unwissend. Sadiq hielt inne als die Frau ihm so nahe kam und ihm etwas verstörendes zu murmelte. Und er wusste das das nicht anzüglich, sondern ernst gemeint war.. er hatte es so im Gefühl. Als das Fiasko mit Thunder passierte schaute selbst Sadiq weg. Das war wirklich erniedrigend. Nun tat ihm der jüngere Mann wirklich leid. Dann trennte sich die Gruppe so zu sagen von Thunder und er wurde von Velma angesprochen. " Keine Sorge. Ist nicht so als ob ich das nicht schon vermutet hätte. " meinte er und seufzte leise. Das einzige was ihm Sorgen bereitete war, dass er dringend an seine Medikamente kommen musste. Er biss sich auf die Unterlippe und schaute starr vor sich, während er neben Velma und somit hinter ZB her ging. Naja, jedenfalls bis ihm was anderes gesagt wurde.

Zero war bei Thunder geblieben und schaute ihn mit einem beinahe schon Mitleidigen Blick an. Dann ging sie zu Thunder und legte eine Hand auf seinen Rücken.. Naja eher auf den Unterenrücken.. Denn sie war ja recht klein. Doch das sollte so etwas wie Mitgefühl aussprechen. " Zero tut Thunder Leid. Es ist gemein das Thunder das machen muss.." murmelte sie schließlich.


ZB blieb in der höhle hinter den Toren stehen und drehte sich zu Velma und Sadiq um, ihre Männer aber gingen an ihnen vorbei und wieder an die Arbeit.
"Velma und ehh dein Name war?"  fragte ZB.
"Sadiq? okay naja" sie lächelte, " du willst also zu deinem Felsen?"
"Ja genau ich wollte zu dem Felsen, war da eigentlich emand drin .. oder besser warst du dadrin?" fragte Velma.
ZB wich ihren Blicken aus und spielte mit ihrem Haar, "es könnte sein das ich ein Bösesmädchen war. Aber ich konnte mit dem was da drauf gehauen is nichts anfangen".
Velma verdrehte die Augen. ZB sah dan noch mal auf Sadiq, "sach mal brauchst du irgendwas? Toiletten haben wir den Gang darunter etwa 200 Meter".
Sie betrachtete ihn noch mal genauer, "ich weiss du hast ein drogen problem" sie lachte.
Velma betrachtete Sadiq und dan ZB, "könnten wir vielleicht zur Lager einrichtung gehen?"
"Du kennst doch den Weg ich müsste was mit deinem Begleiter hier was klären" sagte ZB, " Geh doch schon mal Velma".

Thunder stand draußen und spührte Zeros Hand auf seinem unterrücken. "es ist nett das du mit mir wartest ich hoffe die beilen sich" sagte Thunder.

Sadiq hielt an als ZB und Velma dies taten. Als er dann angesprochen wurde zog er eine Braue hoch. " Sadiq... " murmelte er dann eher misstrauisch. Dann schien sie sofort das Thema zu wechseln und Velma augenblicklich in ein Gespräch zu verwickeln. Irgendwas mit einem Felsen. Jedoch glaubte er das es sich dabei um etwas anderes handeln musste als ein einfacher Felsen. Als er dann angesprochen wurde blinzelte er und zog seine Brauen kraus. Das mit dem Drogenproblem brachte seine Minee entgültig zum vereisen. " .. Ich wüsste nicht, ob dies dein Problem wäre... ZB. " meinte er und seine Augen verengten sich leicht. Zudem spielte wieder etwas die Fabre seiner Augen verrückt. Die Frau hatte eine Ausstrahlung welche ihm plötzlich so bekannt vor kam.. Und er mochte diese definitiv nicht. " Zudem: Was könntest du mit mir, einem Fremden, klären wollen?" fügte er ebenso eisig hinzu. Gut sie hatte recht mit dem Drogenproblem... Wobei es ja in diesem Sinne nicht mal wirklich Drogen waren, sondern Stabilisatoren welche sein Körper dringend brauchte, weshalb dieser so Abhängig reagierte. Doch es war ihm unangenehm das diese Sache vor anderen Leuten gesagt wurde... So kam er wie ein Junky rüber.

Zero schüttelte den Kopf. " Thunder war nett zu Zero, warum sollte Zero nicht auch nett zuThunder sein? " fragte sie und schaute sich dann um. " Zero glaubt Schritte zu hören.. Von dort. " meinte sie und deutete in richtung einer der Eingänge.


Thunder nahm die Sachen von dem Typen an sich und zog sich blitzschnell um. "Danke" sagte er etwas mürrisch, "wollen wir dan den anderen beiden hinterher?" fragte er Zero.

"Ich glaube wir haben mehr zu bereden als du glaubst" sagte ZB, "dein Farbwechselspiel in den Augen kenne ich von früher noch. Es wäre nett wenn du mich eben für eine kleine unterredung in meine Privatgemächer folgen würdest, unteranderem kann ich dein gezittere lindern"
Velma zog eine Augenbraue hoch, "kennst du ihn etwa?".
ZB lächelte Velma an, "das wird sich herausstellen. Du solltest hier auf deine anderen zwei Freunde warten damit sie sich hier nicht verlaufen"
"ZB egal was du vor hast lass ihn ganz!" sagte Velma etwas vorsch. ZB lachte und nickte, "dein wunsch ist mir befehl" sagte sie und ging etwas weiter in die öhle in richtung einer Treppe. "Kommst du? Ich warte ungern Sadiq" sagte ZB ohne sich um zudrehen.
Velma schaute zu Sadiq, "ich will jetzt nicht in deiner Haut stecken aber du solltest hinter her gehen wer weiss vllt hat sie was nützliches oder so. Ich warte auf die anderen beiden"
Thunder kam mit Zero grade rein als er Sadiq weg gehen sah. "Wo geht er hin?" fragte er.
"ZB will irgendwas mit ihm bereden, kommt wir gehen solange zu meinem Lagerraum es ist ein kleiner Fußmarsch bis dahin."

Zero nickte und ging mit thunder nun in irchtung Vema Zb und Sadiq. Nur um zu sehen, das Sadiq mit ZB weg ging ohne Velma. Sie wikte genau so fragend wie Thunder und schaute Velma ebenso fragend an. Als sie ihre Antwot gab nickte sie leicht schaute aber besorgt in die Richtung in welche Sadiq verschwunden war.

Sadiq selbst war es ein rätzel woher die Frau ihn kannte. Sicher sie hatte so eine Aura als würde er sie auch kennen. Und zwar recht gut, doch er wusste nichts mit ihrem Aussehen wie mit ihrem Namen an zu fangen. Dennoch gab er nach und folgte ihr schließlich schweigend. Er bekam nicht mit das die anderen in dem Moment zu Velma stießen. Er folgte ZB gemächlich. Er wollte sich nicht unnötig hetzen, das würde seinen Zustand auch nicht besser machen, also blieb er in einem gemächlichen Tempo. Zudem bedachte er den Hinterkopf der Frau mit einem starrenden Blick. So als wollte er versuchen sich an sie zu erinnern, wenn er sie denn wirklich kannte. Die Worte von Velma mit dem Satz: " Egal was du vorhhast lass ihn ganz!" beunruhigten ihn nicht mehr als er nicht so oder so schon beunruhigt war. Eher beunruhigte es ihm das er mit ihr in ihre Gemächer sollte. Er wäre dann alleine mit ihr und wenn er Velma trauen konnte, was er durchaus tat, war sie eine gefährliche Frau mit scheinbar einem Hand leuten entweder auseinander zu nehmen oder an zu knabbern... oder beides. Dazu kam dieses merkwürdige Gefühl, weslches ihn alles andere als beruhigte. Er gab ein leises seufzen vorn sich. " .. Kann ich fragen woher du mich kennst? " fragte er dann und starrte weider auf ihren Hinterkopf. Lieber hätte er ihr in die Augen gestarrt doch sie lief nun mal vor ihm.. weshalb er das ja nicht konnte.


ZB drehte den Kopf leicht nachhinten, "ich sagte nicht das ich dich kenne nur das mich dein Farbenspiel in den Augen an jemanden erinnert" sagte sie.
Sie hielt vor einer Tür an, "ich entschuldige mich schon mal für die Unordnung die darinen herrscht".
Sie öffnete die Tür und vor ihnen lag ein großer Raum mit einer Riesen Couch  in der mitte und einem Runden tisch so wie diverse sachen an den Wänden darunter auch ihr Beinloser Essens vorrat. Auf dem Boden lag ein gewirr von Klamotten und anderen gegenständen so wie hier und da ein Messer oder Skalpell.
"Ich hab nicht mit Gästen gerechnet" sagte sie und lächelte, "bitte setzt dich erstmal ich hohl dir eben die Drogen, ehh ich nehme mal stark an du brauchst beide Preperate?" sie nickte.
sie lief zu einem Schrank an einer Wand und öffnete ihn, sa die massen von Pillen Dosen durch und kam mit zwei Pillendosen zurück.
"Hier du kannst sie beide haben ich brauch von dem Zeug nicht so viel" sie warf ihm beide Dosen zu.
"Falls du was zu trinken brauchst um die runter zu kriegen sag was", sie ließ sich neben ihm Fallen, "sooo nun hab ich einige fragen an dich du gut gebauter Mann".
Ein stöhnen kam von dem Beinlosen an der Wand, "halt deine verschissene Fresse wenn ich Gäste hab" vacuhte sie ihn an und warf ein Messer nach ihm was nur wenige Milimeter neben seinem Kopf in die Wand schlug.
"Immer diese Frischen Snacks" sie wand sich wieder an Sadiq und lehnte sich auf leicht spielerische Art an ihn.
"Du bist ein Conduit das habe ich bemerkt und ebenfalls ein Splicer. Aber was mich eher interesiert ist warst du in der Ersten einheit des Experiements oder warst du in einem anderem? Ich könnte mir gut vorstellen das du in meiner Einheit warst, da konnte auch so ein kleiner Wortkarger Junge das selbe mit den Augen. Warte ich mein der hieß Yasar oder Yade....irgedwas mit Ya aufjedenfall."
Sie legte einen Arm um ihn, "wäre es nicht ein großer zu fall wenn du dieser Junge wärst Sadiq? Ich mein dan hätte ich dich ja immer geärgert wegen deiner Eltern und andern sachen...... Du wirst mich nicht ganz wiedererkennen wenn du wirklich er bist oder?"

Velma ging mit den anderen durch viele Gänge und fuhr mit ihnen in das 2 Untergeschoss, "Wenn ihr eine große 65 seht sagt bescheid, nicht wundern die zahlen sind nicht der reihenfolge an den Toren"
"Tore ? ich sehe wenn nur steinwände mehr nicht" sagte Thunder und schaute sich beim Gehen um, die Decken waren sehr hoch aber dafür war es zwar provisorisch beleuchtet dafür aber sehr gut.
"Du siehst sie nicht obwohl du hin siehst" lachte Velma, "einer der Gründe warum bei ZB die Lager so sicher sind .... naja außer vor ZB selbst"

Sadiq runzelte die Strin. Jeden Satz welchen sie von sich gab zeigte ihm, dass er ihre sarkastische Art irgendwoher kannte. Dann betrat er mit ihr den Raum. Er ignorierte ihren einwand, wei auch die Tatsache, das ein Mann in dem Raum war, welcher ein Bein weniger hatte.. und auch dass ZB diesen als Snack bezeichnete. Er setzte sich hin und nahm die Tabletten entgegen welche er auch gleich einnahm. Ohne wasser oder so zum herunterspühlen. Er kaufte auf den Tabletten herum und schluckte dann. Augenblicklich merkte er bereits wie die Wirkung zu traf. Nun, er hatte auch nicht gerade wenige davon eingenommen. Sein Körper entspannte sich sofort wieder und sein Zittern verschwand genau wie er nicht mehr diese ständige Sorge hatte gleich aus zu rasten. Als sie sich etwas an ihn lehnte zog er eine Braue hoch und bedachte sie mit einem krittischen Blick. Dann  fing sie an zu erzählen. Jedes Wort was sie sagte bracht ihm nach und nach gewissheit DASS er sie auf jeden Fall kannte. Er atmete aus als sie geendet hatte und fuhr sich mit einer Hand zur Stirn als wollte er kommende Kopfschmerzen unterdrücken. " .. Also wirklich... Rowena.. " murmelte er und schaute sie nun emotionslos an wie auch in seiner Kindheit gemacht hatte. Zudem stand er augenblicklich auf und drehte sich zur Tür. Er biss seine Zähne zusammen. Irgendiwe hatte er nicht damit gerechnet und war geschockt wie sehr sich dieses Rotzgör, wie er sie in Erinnerungen gehabt hatte, verändert hatte. Auch wenns wohl eher eine negative Veränderung war. Bevor sie was sagen konnte schaute er sich noch einmal zu ihr um und machte eine etwas unfreundliche Geste, dass sie ihn doch bitte in ruhe lassen sollte. So wie er es früher auch immer gemacht hatte.. und auch mit einem gelangweilten Gesichtsausdruck. Oh ja,.. er konnte sie so GAR NICHT ausstehen. Und das zeigte er ihr, so wie früher. Und zwar darin das er nun, auch wenn er nun sprechen konnte, nicht mit ihr sprach sondern wieder auf Zeichensprache zurück fiel. Das einzige was man bei ihr machen konnte war, sie zu ignorieren. Und das hatte ihm bisher immer gut geholfen. Dann wank er ihr zum abschied, um ihr zu sagen das er nun zu den anderen zurück gehen würde. Dann hielt er inne und machte noch eine art hofknicks um ihrem Stand als höflich an zu werten. Jedoch sah es nur so aus als wenn er versuchen wollte sie zu ärgern.. es war eine mehr oder weniger Herablassende Geste. Doch es amüsierte ihn irgendwie, weshalb ein kleines schmunzeln auf seinen Lippen auftauchte ehe er aus der Tür trat um die anderen zu suchen. Er ging einfach den Weg zurück den sie gekommen waren. Als er dort war blieb er stehen und verfluchte sich, da er keine Ahnung hatte wo er nun lang gehen sollte. Und er fand niemanden welcher ihm sagen könnte wo es denn lang ginge. Er atmete genervt aus. Super Tag... Wirklich. dachte er und verdrehte die Augen.

Zero lief neben den biden her und schaute von einem zum anderen als sie miteinander sprachen dann wurde sie auf etwas aufmerksam, " Zero hat die Nummer 65 gefunden.. Dort forne." meinte sie ruhig und deutete in eine Richtung. Es war noch ei ganzes Stück bis dort hin, aber sie war ja auch kein Mensch und konnte ihre Sicht dehmnach etwas einstellen. " .. Was meint Velma damit: Außer vor ZB? "


ZB lachte, "er hat sich doch nicht verändert". Sie stand auf und lief hinter ihm her. Es amüsierte sie das er unten in der Eingangshalle stand und scheinbar keinen Plan hatte wo er hin muss. Sie lief weiter ihm her und sagte ab und zu, "Kalt", "Ne nicht da lang" "Brauchste n Kompass?".
Die meisten Kommentare wurden von einem Lachen begleitet.
Als er um eine Ecke ging benutzte sie ihre Kräfte und ging durch die Wände nur um nebn ihm aus der Wand zu kommen. "Ich wüsste wo lang grünschnabel aber Ignorier mich ich warte dan bei den anderen" sagte sie und winkte ihm und versank langsam im Boden.
"Ach warte" sagte sie, "es gibt hier abschnitte die nicht ganz gesichert sind, pass also auf sonst dreht mir Velma noch einen strick draus ja?"

Velma sah nach vorne, "ah okay danke Zero" sagte Velma und sah zu Thunder "könntest du vllt schon mal vor gehen und die Konsole schon mal ausfahren wenn du sie findest ?"
"wie soll ich die finden ? Ich mein .... ja is gut" seuftzte Thunder als Velma ihn mit dem "Machs einfach" Blick an sah.
Thunder stürrmte los und erhellte den Gang der sowie so schon recht hell erleuchtet war.
Er blieb vor der Wand die Velma ein Tor nannte stehen, er blieb aber im Lichtmodus und suchte die wand ab.
Er taste die Wand ab aber er fand weder eine Einbchtung noch einen Knopf oder Mechanismus.
Er stürmte nach ein paar sekunden wieder zurück und bremste neben Velma. "Ich finde diese Blöde konsole nicht" sagte er.
"Weil du nicht hin siehst du gibst dich nur damit zu frieden das da ne Wand ist aber da ist noch mehr" sagte sie und tippte ihm auf die Stirn.
"Etwa mittig ist ein Stein der sich rein drücken lässt" sie sah ihn an, "das ist dein Problem du bist schnell aber du denkst langsam. Wenn du dich gegen die Union stellen willst muss du genauso schnell denken wie du handelst".

Sadiq hörte ihre stimme und verdrehte die Augen dann ging er auch schon einige Schritte los um von ihren Worten verfolgt zu werden, doch er ignorierte sie gekonnt. Als sie schließlich im Boden versank gab Sadiq ein seufzen von sich. " Also gut.. Wo gehts lang, Rowena ?" fragte er und schaute sie genervt an. Ja er mochte sie wirklich nicht. Sie behandelte ihn wie ein Kind und ärgerte ihn wo sie nur konnte. Es war somit doch ganz gut dass sie so vieles aus seiner Vergangenheit nicht mit bekommen hatte.. das würde er sonst nie los werden.

Zero lief neben Velma her und hätte wahrscheinlich gelächelt als Velma sich bei ihr bedankte. Dann redete sie mit Thunder und dass er beriets los gehen sollte. Das machte er auch, wiederwillig, aber er machte es. Doch nach einer weile kam er auch schon wieder zurück um dann etwas mit Velma zu diskutieren. Sie schaute den beiden Erwachsenen zu und so etwas wie freude speigelte sich in ihren Augen wieder. Sie mochte es wenn sich die anderen so gut verstanden.. und schlecht verstanden sich Velma und Sadiq wirklich nciht mehr mit Thunder, auch wenn sie es alle wahrscheinlich nicht bemerkten.


"Jetzt darf ich dir helfen? hm Ich hab aber vielleicht keine Lust" sagte ZB und verschwand in einer Wand.
NAch ein paar momenten kam sie wieder, "ich helf dir aber Rowena heiße ich nicht mehr schon lange nicht mehr" sie winkte ihm. "Hier lang" sie geleitete ihn zum Lift, "na los steig ein" sie drückte auf einen Knopf und der Lift setzte sich mit einem Ruck in bewegung.

Velma stand jetzt mit ZEro und Thunder vor dem Tor. "Hier sieh hin und lerne" sagte Velma und drückte den Stein in der Mitte und eine Konsole fuhr aus dem Boden.  Velma legte ihre HAnd auf die Konsole die Konsole Piepte und Fuhr wieder in den Boden mit einem Beben öffnete sich das Tor. ZB rief "Velma warte die Schweigeminute hier möchte noch mit rein"

Sadiq schnaubte nur und wartete einige Momente. Dann kam sie wieder. Er wusste das sie wieder kommen würde nur um ihn zu ärgern.. Oder das sie nur kurz verschwunden war um ihn zu ärgern.. Naja es ärgerte ihn im generellen. " .. Ja ja.. " murmelte er nur leise als sie ihm sagte sie hieße nicht mehr Rowena.  Er folgte ihr und schließlich endete er mit ihr in einem Fahstuhl.. Und kurze Zeit später waren sie auch schon bei Velma und den anderen. Als ZB ihn eine Schweigeminute nannte warf er ihr einen emotionslosen Blick zu und machte wieder eine unhöfliche Geste von wegen sie soll doch besser die Klappe halten. Dann schloss er zu Velma und den anderen auf. Er seufzte leise. Er ignorierte ZB dann durchegend weiter und wenn sie ihn wieder dazu brachte etwas zu erwiedern wurde sein Blick gelangweilt und er fiel in die Zeichensprache zurück. Mit den anderen redete er dennoch wie vorher. " Tja.. Stellt sich heraus, das ich diese Bitch kenne. " meinte er an Velma gewandt und hatte nun keine bedenken mehr beleidigungen zurück zu halten. ZB nervte ihn im ausgleich genug. Demnach brauchte sie sich nicht wundern wenn er sie beleidigte als wäre sie gat nicht da.

"Er hat noch nicht mal mit mir geschlafen und nennt mich Bitch....... Ist er nicht süß" lachte ZB. Das Tor schloß sich und ZB stand noch draußen sie schlenderte zu ihnen und stand grad mitten im Tor als das sie schon am zerquetschen war.
Thunders herzschlag rutschte in den Keller und er rannte zu dem Tor und versuchte es auf zu stemmen. "Leuteeeee sie wird zerquetscht helft mir doch mal" rief Thunder in Panik. Velma drehte sich wegen der Panik zu Thunder aber blieb stehen.
Thunder zog seine Finger raus und das Tor schloß sich mit einem Klong, Thunder war leichen blaß. "Sie wurde einfach zerquetscht sie.........." stammelte Thunder.
"Thunder komm her" sagte Velma.
"A..aber sie ist grad gestorben wie kannst du .... wie könnt ihr einfach so da stehen ???" wimmerte er er fing am ganzen Körper an zu zittern.
"Heult der immer so ruhm?" fragte ZB als sie ihren Kopf aus dem Tor streckte. Thunder sprang vor schreck halb an die Decke, "du......du .... du wurdet doch grad zerquetscht" stammelte Thunder.
"Jetzt fahr deine Stimme mal wieder runter mir gehts gut ich bin ein Conduit so wie du" sagte sie und kam nun ganz aus dem Tor und versuchte sich ein Lachen zuverkneifen.
Thunder sahs auf seinen Knien und verstand die Welt nicht mehr.
"ZB der wird echt alt" sagte Velma gelangweilt und wand sich an das schwarze steinerne ungetüm was mitten ihm Raum satnd und von allen Seiten frei zu gänglich war.
"Das ist es" sagte Velma und breitete die Arme aus, "das ist es weshalb ich die Union verlassen hab und sie mich Jagd"
Sie drehte sich zu Sadiq, "kannst du lesen was drauf steht?"
Thunder kam langsam rüber gewackelt, er stand jetzt hinter ZB und tippte sie Prüfen mit dem Finger an. Sie bemerkte es und inmaterialiesierte sich beim zweiten tippen. Thunder fuhr zusammen und zog den Finger wieder zurück. "Um mich da zuberühren hättest du mich eigentlich zum Essen ausführen müssen" säuselte sie. Thunder rannte blitz schnell neben Zero, "Junge die ist mir nicht geheuer" murmelte er.
ZB stellte sich hinter Sadiq und betrachtete mit ihm den Stein, sie inmaterialisierte sich und steckte ihren Kopf durch seinen Bauch um die Stelle zu lesen wo er vor stand, "ja... okay....." sagte sie.
Velma schaute zu ZB, "ich dachte du kannst es nicht lesen?"
"Kann ich auch nicht"  sagte sie und lächelte breit.

Sadiq hatte nur die Augen verdreht als ZB ihren Witz von ihrer Zunge gelassen hatte und hatte ihr weiterhin den Rücken zu gekehrt, auch als das Tor wieder herunter glitt und sie zerquetschte. Naja. Zerquetscht wurde sie nicht. Leider leider..  dachte er und schüttelte leicht den Kopf. Dann trat er zu dem Steinblock und betrachtete die Schrifft darauf. Er ignorierte das ZB durch ihn durch schaute. Klar, es war kein sonderlich gutes gefühl, doch früher hatte es sich um einiges wiederlicher angefühlt. " .. Ich verstehe nur einzelne Worte.. Doch wenn ich es erahnen müsste... würde ich sagen dass es eine Art... Plan ist? " meinte er und schaute fragend zu Velma. " Ich bin zwar merheren Sprachen mächtig.. Doch diese habe ich bisher nie gesehen... Nur kleine Bruchteile welche ich aus anderen Sprachen kenne.. Scheint so was wie eine Ursprache zu sein.. oder einfach eine welche nicht weit verbeitet ist. " meinte er und zuckte leicht mit den Schultern. Dann wurde sein Blick jedoch ernst und blieb bei Velma hängen. " ... Und jetzt erklär mir bitte was das genau für ein Plan ist... du scheinst mehr zu wissen als andere, weshalb ich davon ausgehe, das es ein zusätzlicher Grund der Undion war dich gefangen zu nehmen.. " stellte er fest und verschränkte die Arme vor der Brust. Es war ja nicht so dass er sie zwingen wollte zu reden.. Doch in ihrer Situation hielt er es f+ür das besste wenn er wenigstens etwas eingeweiht war.

Zero betrachtete Thunder, welcher sich schnell neben sie verzogen hatte, nachdem ZB klare andeutungen gemacht hatte. " Thunder muss ZombieBitsh nicht so anstacheln... Thunder ist ein sehr direkter Mensch... Aber das verträgt sich ncit immer mit allen.. Denkt Zero. " stellte sie fest und schaute Thunder mit einem hin und her gerissenden Blick an. Sie wollte Thunder keinen Vorwurf machen, denn auch ihr war ZB nicht geheuer, doch irgendiwe konnte sie auch verstehen wenn diese nicht angefasst werden wollte.


"Ich würde auch mgern mal wissen was das ist oder zumindest wofür und alles" meldete sich auch ZB zu wort und machte Sadiq´s Geste nach. Velma seufzte, sie berührte den Felsen und und fuhr mit einem Finger die tiefen furchen nach.
"Funktionieren die Computeranlagen hier drin noch und sind sie noch so eingestellt wie ich es hier hinterlassen hab?" fragte Velma ohne den Blick von dem Stein zu nehmen.
ZB legte den Kopf schief, "hmmmm" murmelte sie und zählte was an den Fingern ab. "ZB?" fragte Velma noch mal nach, ZB sah sie an als ob Velma sie aus einer Tiefen konzentrations Phase geholt hätte. "Eigentlich ja immer hin muss ich nichts eingebn um hier rein zukommen und meine Männer können ja schließlich nicht durch Wände laufen, allerdings wenn sies versuchen ist es recht amüsant" fasselte ZB. Velma schüttelte den Kopf sie war immer ganz fasziniert wie man von jetzt auf gleich wo anders sein kann aber doch alles im Kopf haben was in den Hunderten von Hölhlen drin ist.
"Computer Aktiviere bitte die Aufzeichnungen und projeziere sie" Rief Velma in die Luft.
Ein Summen erklang recht unterschwellig, aber es tauchten dan schon mehrere Holobildschirme um das kleine Grüppchen herum auf.
Alle zeigten den Text auf den Stein und jeweilige Übersetzungen. "Du hattest mit einem Recht das ist ein Plan aber nur einer von vielen die alle zusammen gehören" sagte Velma sie trat an den größten Holobildschirm. "Wie viele es genau sind kann ich dir nicht sagen aber ich kann dir sagen das die Union schon einige hat und ein paar sogar durch meine Hilfe" sagte sie, "ich habe sie als nicht wichtig erachtet und eher als alten Hokuspokus abgetan. Aberglaube an den niemand mit Gesundem verstand glaubt. Die Union hingegen sah in den Steinen eine .... naja einen Weg an sehr sehr viel macht zukommen. Ich schnappte mit der ZEit hier und da wissen über diese Äonen alte Sprache auf und wie man diese übersetzt, mit anderen Worten ich kann sie nicht nur übersetzten ich kann sie auch sprechen und schreiben.
Dieser Fels der hinter euch steht, ghört wie alle andern Fragmente zu einer gigantischen Steintafel. Imgrunde ist hier ein Plan aufgestellt wie man Genetisch den perfekten Menschen erschaffen kann." Sie drehte sich zum Holobildschirm und öffnete eine Sternen Karte die sie in die Mitte der Personen zog. Thunder streckte eine Hand nach einem sehr realistischen dargestellten Planeten aus. "Das ist ja die Erde" sagte er. ZB sah zu ihm rüber, sie hatte die Erde 3 mal gesehen wie sie sie verließ, als sie dran vorbei flog und von ihrer ZElle aus.
"Ja das ist die Erde. Das alles ist eine Riesen Karte aber trotzdem nur ein kleiner ausschnitt aus der Milchstraße. Das sind alles die Sektoren in den man Planfragmente fand. Aber alles deutet auf ein weiteres Ziel hin wo die, ich nenne sie jetzt einfach mal Architehkten herkommen.
Es ist ein weit entfernter Quadrant wo man auch im Hyperraum 15 Jahre bräuchte um auch nur ins Sonnensystem der Archithekten zu gelangen. mit anderen Worten eine unmögliche Aufgabe. Was die Union datzu veranlasste mit den Planstücken und deren Inhalt anfangen zu experimentieren.
Eins der Experiemente sind die Conduits und die Splicer."
Velma sah Sadiq an und Thunder zum schluss schweifte ihr Blick auf ZB. Diese legte ihren Kopf schief und schnitt Sadiq Grimassen. Velma schüttelte den Kopf und verdrehte die Augen. "Eins verstehe ich nicht was sind wir den genau?"  fragte Thunder. "Nun imprinzip seit ihr ein Versuch übermenschen zu kreaieren. Aber so perfekt ist das nun auch nicht immer hin haben grade die Splicer mt einer hohen Medikamenten abhänigkeit zu kämpfen.
Aber es gibt auch einen Versuch einen P.M. zu erschaffen"
"P.M. ?" fragte Thunder.
"Perfekter Mensch" antwortet Velma und Thunder nickte.
"Man hat jemanden geklont und dessen Dna mit dem Plan quasie neu aufgebaut nach vorlage" Velma schwieg.
Thunder schaute sie an.
ZB fragte ob dies gelungen sei, Velma schaute sie an und schüttelte den Kopf.
"Nein" fing sie an, "das einzige was sie geschafft haben war die Attribute der Person zu erhöhen mehr nicht. Sie ist zwar ein Schritt zum PErfekten Menschen aber nicht der Perfekte mensch den die Union will. Nur leider fand ich nichts zu der Person da meine Geheimstuffe zu niedrieg war und ich kein besonders guter Hacker bin."
Velma machte eine Hand bewegung und das Sonnen system verschwand wieder.
"Falls noch wer will kann gerne noch in den Texten ruhm stöbern" sagte sie und gähnte.
"ZB sind die Quatiere noch frei wie üblich" fragte Velma und schaute zu ihr.
ZB die hinter Sadiq stand und ihm die Bewegungen nach ahmte, nickte nur.
"Okay jeder der ein Quatier braucht die sind genau unter uns. Ihr müsst nur dort an der wand auf die Konsole drücken mit dem Pfeil nach unten ihr werdet dan in aufenthaltsräumlichkeiten gefahren in dem 6 Extra räume sich befinden die als Schlaf gemach dienen" sie gin zum um ihn zu zeigen.

Sadiq lauschte den Worten von Velma. Sagen tat er nicht wirklich viel. Er war eher sehr interessiert an über das was zu seinen Ohren drang. Das mit dem Conduit-Projekt hatte er schon gewusst jedoch nicht das man dafür eine Anleitung hatte.. oder Teile davon. Schließlich kam es so weit das sogar einige Hologramme in die Luft projeziert wurden und Velma vertiefte ihre erklärungen. Sein Blick blib an der aufzeichung von der Erde hängen worüber Thunder recht erstaunt schien. Sein Blick war kühl als er diese so wunderschön wirkende Erdkugel anschaute. Doch wandt seinen Blick schnell ab. Wenn man es so sah hatte er schon lange kein interesse mehr an der Menschheit wie an der Erde und an ihrem Ursprung gezeigt. Sein BLick wanderte dafür wieder zu Velma welche weiter erklärte bis sie schließlich endete.. recht erschöpft wie ihm auffiel. Er hatte als sie hier her gekommen waren recht viel geschlafen und zudem hatte er nun auch keine Enzugserscheinungen mehr. Er würde wahrscheinlich nicht schlafen gehen.. Doch die anderen könnten das bestimmt gebrauchen. Wiederwillig wandte er sich nun an ZB und überlegte genau was er nun zu ihr sagte. " Wo... befinden sich die Wärkstätten ?" fragte er und hielt inne. Er wusste das er vielleicht jetzt schon mal seinen Stolz wegwerfen sollte, denn sonst würde sie ihn später nicht nur ernidirgen sondern auch geradezu niedertrampeln. Doch er beschloss dagegen zu handeln um ihr nicht die blöße zu geben und ließ weitere höflichkeitsformen weg. Er gab wichtigere Dinge. ER musste dafür sorgen das Velma einen Armersatz bekam. Und das konnte er nur in einer Werkstadt mit vielleicht einem zugang auf einen heißen Ofen wo er Metall schmelzen konnte und so weiter und so fort. Zudem brauchte er genügend Materialien. Sein Blick wurde abwesend und er dachte sich bereits jetzt schon eine grobe strucktur für den künstlichen Arm aus,w elchen er für Velma vorgesehen hatte. Dieser hätte noch verbesserung Chancen, doch erst einmal sollte das nötigste gedeckt sein.

Zero hatte alles erstunt beobachtet und alle Informationen eingespeichert. Wer weiß ? Vielleicht brauchten sie später noch einige weitere Infos. Sie ging zu Velma und schaute sie mit großen Augen an. " Kann Zero bei Velma schlafen ?"  fragte sie und ihr Blick wirkte beinahe schon flehend. sie fühlte sich in dieser Umgebung so .. merkwürdig. Und darum wollte sie bei Velma bleiben.


ZB machte große Augen, "die Schweigeminute kann doch sprechen" sagte sie.
"Moment Werkstätten? Na zu meinen kann ich dir leider keinen zu triet gewähren" sie sagte das ohne jeden witz in der Stimme.
"Sie sind nicht mehr zu gebrauchen nach den Unfällen" sie kratzte sich am Arm, "ein paar Männer hatten meinen Befehl etwas zu ernst genommen Sprengstoff zu schmelzen. Ich muss dir nicht sagen was PAssiert ist."
Thunder fuhr schon runter ind die Aufenthalräume und legte sich schlafen.
ZB sah zu Sadiq, "es sind aber noch ein paar maschienen übrieg die noch benutt werden können ich lasse ein paar hier hin bringen und MAterial findest du genug oben an der Oberfläche, nicht um sonst nennt man den Planeten n Schrott Planetnen"
Sie verließ die Kammer und ging in richtung auf zug.
Velma schaute zu Zero runter "ja kannst du" sagte sie und strich Zero durchs haar.
"Mir ist es auch nie sehr wohl hier" sagte se lächelnd.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 19:17

Sadiq schaute sie mit einem genervten Blick an als sie meinte das die Schweigeminute doch sprechen konnte, dann lauschte er ihren erklärungen und seufzte. Einige Leute waren einfach zu dumm um das Handwerk eines Mechanikers aus zu führen.. oder das eines Handlangers... Als sie das mit den Maschinene erwähnte nickte er und schaute dann zu den anderen welche sich bereits auf den Weg gemacht hatten. Er folgte schließlich. Zero hätte gelächelt wenn sie gekonnt hätte. Sie genoss die Berühung an ihrem Haar und schien sich etwas an Velma zu kuscheln. " Zero freut sich. " meinte sie und schaute Velma nachdenklich an. " Wenn es Velma hier nicht wirklich wohl ist... warum vertraut sie der nicht vertrauenswürdigen ZombieBitch dann ??" fragte sie und nun ging Sadiq dazwischen. " Weil sie keine andere Möglichkeit hat, als dieser Schlampe zu vertrauen. " meinte er sichtlich schlecht gelaund.

Velma kuckte entnervt zu Sadiq, "könntest du eventuell anders von ihr sprechen wen ZEro dabei ist ich finde es nicht gut das sie gleich solche Wörter lernt."
"Jetzt kuck nicht so, sie ist noch ..... jung und auf dem Schiff musste sie sich schon genug anhören" Velma nahm Zero beiseite und fuhr mt ihr runter in den Aufenhaltsraum.
Sie fuhr ZEro durch die Haare und lächelte sie an, "bitte merk dir sowas nicht okay? Das ist einfach naja kindisch".
Sie ging in eins der Zimmer und wo sie wusste das es ein doppelbett hatte, sie schloß hinter ZEro die Tür und bot ihr an das sie sich schon mal hinlegen könne.
Sie selbst ging erst mal ins Bad, sie wusch und duschte sich erst mal gründlich und vorallem Heiß.
Sie kamm aus der Dusche und betrachtete sich in dem Spiegel etwas provisorisch an der Wand befässtigt war.
Man konnte sagen was man will aber hier achtet ZB auf Kunden zufriedenheit.
Was sie allerdings im Spiegel sah wollte sie am liebsten nicht sehen, sie biss ihre Zähne hart zusammen und schlug mit der Bloßen Faust in den Spiegel. Dieser Splitterte viel aber nicht auseinander Tränen rollten ihr über das gesicht, und blut tropfte von ihrer Hand.
Sie blieb so noch eine weile stehen, dann schnappte sie sich aber ein langes Handtuch und Wickelte sich drin ein.
So kamm sie nur mit einem Handtuch am Körper aus dem Bad und legte sich neben Zero. Sie schloß die Augen und versuchte wenigstens etwas zu schlafen.
ZB stand als letzte in der Halle, "joar ich sach dan mal bis Morgen und falls jemand fragen hat ruft einfach. Aber bitte hier über die Anlage ne?" mit den Worten  ging sie durchs Tor und machte sich auf dem Weg zu ihren Gemächern.
Thunder konnte nicht schlafen und lag mit offenen Augen an die Decke starrend auf dem Bett.
Er fuhr mit leuchtenden Händen und formte mit licht figuren die er durchs Zimmer Schweben ließ. Es waren Figuren von einem Mann und einer Frau, auch wenn er immer sagte das seine Eltern im egal sind würde er sie scon gerne mal kennen lernen.

Sadiq schaute Velma etwas skeptisch an als sie ihn annörgelte dass er vor Zero nicht so reden sollte, da sie die Worte sonst noch lernte. Doch er zuckte dann bloß mit den Schultern. " Alles klar.. Keine bösen Wörter in Anwesenheit des Kindes."  murmelte er und hob beschwichtigend die Hände. Dann ging auch er zum Aufenthalsraum um von da aus jedoch in eines der Zimmer zu gehen welche noch frei waren. Dieses bezog er auch schon. Doch nur um kurz an einen Tisch zu gehen und ein kleines Notitsbuch zu zücken um dort erste Skizzen hinein zu schreiben. Dann als er merkte das schon einige Stunden vergangen waren machte er sich auf den Weg zur Dusche um sich endlich mal wieder zu säubern. Das war nach der längeren Zeit und den strapazen wirklich nötig. Jedoch tat das Wasser nicht nur gut. Die Stellen, welche von Phönix verbrannt worden waren, waren zwar so weit verheilt dass sie nicht mehr als verbrannt durchgehen knnten jedenfalls nciht als krossgebraten. Doch die Wasserperlen schmerzten dennoch auf der empfindlichen neu gebildeten Haut, welche sichtliche Narben dieser ereignisse gebildet hatten. Als er fertig war (das heißt: auch wieder angezogen) warf er sich in sein Bett und schloss die Augen. Eine weile jedenfalls. Nach etwa 2 Stunden machte er sich auf den WEg zur Oberfläche um die ersten Sachen zusammen zu suchen.

Zero welche ja bei Velma mit unter gekommen war schaute diese fragend an. " Zero kennt diese Worte bereits.. Doch wenn Velma nicht möchte das Zero solche Sachen sagt, wird Zero das auch nicht machen. " stellte sie dann wie ein braves Mädchen fest. Als sie in dem Zimmer ankamen legte sich Zero, nachdem sie sich etwas anderes Angezogen hatte( sie hatte ja noch immer den nun etwas ramponierten und schmutzigen geradezu übergroßen Pullover von Sadiq angehabt), auf die eine Seite des Bettes und kuschelte sich unter die Decke. Die wärme darunter war angenehm, doch angenehmer wurde es zudem, als Velma ebenfalls ins Bett kam. Sie kuschelte sich automatisch an Velma, wie es ein Kind bei der Mutter machen würde, und schloss ihre Augen um in einen standby Modus zu gleiten.


Als Velma die Augen öffnete, war es bereits nächster Tag. Sie gähnte und setzte sich auf. Zero schien noch im stand by Modus zu sein. Velma ging vorsichtig aus dem Bett und zog sich an. Sie erschreack etwas als ZB den Kopf durch die Decke streckte "Was??"
"Wollte nur nen juten Tag wünschen nach dem ich den lieben kleinen  Sadiq ja nich finde wollte ihm die Maschienen bringen aber die stehen jetzt hier oben tja ja" sie sah sich um, "jetzt sag nicht du trägst die sachen von gestern noch mal ? NEin sag nichts ich bring euch allen neue"
Velma sah mit hoch gezogenen Augenbrauen hoch, "seit wann hast du bite Klamotten?" ZB grinste, "mein Snack brauch die ja nicht mehr und der hat an iwas an den Kleidungen gearbeitet ich lass die mal her bringen"
Damit verschwand ZB, und Velma schüttelte den Kopf.
Ein Knurren war hörbar und Velma legte die Hand auf ihren Bauch, sie hatte Hunger und was für einen.
Sie ging aus dem Raum und hämmerte gegen Thunders Tür, "werd wach und pass auf Zero auf ich besorg was zu essen" brüllte Velma.
Sie fuhr hoch ihn die HAlle und ging durch das tor was sich einen Spalt weit geöffnet hatte. Sie war an allen möglichen Maschienen vorbei gegeangen mit dem man so ziemlich alles herstellen konnte wenn man nur wusste wie.
Sie striff durch das riesiege Höhlensystem und suchte ein bestimtes Tor das war nicht Makiert oder sonst wie Aufällig es war einfach so da.
Sie suchte die Wände ab aber fand nichts wirklich, sie gab auf weil sie nicht grad die Nerven dafür hatte.
Sie fand sich irgendwann in einer riesen Höhle wieder die voll war mit Kartongs und Kisten voller Pillen mahlzeiten, nicht grad ein Gourme essen aber immer hin etwas.
Sie nahm sich einen Wagen und versuchte irgend wie einen Karton auf zuladen was sich aber mit einem Arm und muskelkater als sehr schwer erwies. Ein mitarbeiter von ZB´s Truppe half ihr. Velma bedankte sich, und der Mitarbeiter nickte nur, es schien Silent zu sein er redete bis jetzt noch nie nicht mal mit ZB aber er war immer hilfsbereit.
Velma schob den Karren vor sich her rictung Höhle 65.

Thunder viel fast vom Bett als Velma so an seine Tür hämmerte und durch diese durch Brüllte. "Ja....ja ....is ja gut" murmelte er und recke seinen zerzausten kopf auf, er war alles aber kein Morgen Mensch. Halb kriechend und halb schlurfen setzte er sich langsam in richtung Bad in bewegung.
Er machte sein Morgen geschäft und versuchte sich die Haare zurecht zu machen.
Dan schlurfte er gähnend und mit den Klamotten vom vortag aus dem Zimmer, er schlurfte zu einer Maschine an der wand und gähnte ,"eeeeeinen  Kaffee bitte schwarz" es kam ein piepen und ein Becher erschien der sich sogleich mit Kaffee füllte. Mit dem Becher schlurfte er zu einer Couch fas in der Mitte des Raums und ließ sich fallen.
Er nippte am Kaffee und würgte halb, "wäääääH" stöhnte er und betrachtete das getränk was Kaffee sein sollte. "Ja ist nicht das beste was wir haben aber es macht wach" sagte ZB die wieder ihren Kopf durch die Decke streckte und Thunder erschrack so häftig das der Warme Kaffee genau auf ZB zu flog durch sie durch und wieder zu boden.
Sie schaute etwas gespielt genervt zu Thunder, "das sind die Momente wo ich froh über meine Kräfte bin. Du hättest mir das nicht so nah zeigen müssen du depp"
Sie verschwand wieder. Thunder sahs noch da mit großen Augen und murmelte "sowas geht doch nicht"

Zero blieb noch eine weile im Stand-by modus, erst als sie Stimmen von draußen vernahm kam sie wieder zu sich und richtete sich verschlafen auf. Sie stand vom Bett auf und tapste Barfuß zur Tür um diese zu öffnen. In dem Aufenthaltsraum erkannte sie Thunder und ZB welche ihren Kopf durch die Decke hängen ließ. Sie kam langsam zu ihnen und schaute fragend von einem zum anderen. " Wo ist Velma? " meinte sie dann und in ihren Augen lag ein besorgter Blick.

Sadiq war derweilen durchgehend auf Klamottensuche gewesen und kam demenstprechend zu gleichen Zeit wieder bei den anderen an wie Velma. Er hatte einen Karren voller Schrott dabei, welchen er jedoch ohne jegliche Schwirikeiten zog. " Morgen. " grummelte er und ging mit dem Schritt in sein Zimmer um dann auch einige der Maschinen hinein zu bringen. Wenn er arbeiten wollte brauchte er ruhe.. Und demnach konnte er schon einmal nicht im gleichen Raum sein wie ZB und Thunder.. Wobei er ZB ja nicht wirklich daran hindern konnte in sein vorübergehendes Quartier hinein zu gehen. Doch er kannte sie ja noch von früher und wusste am bessten wie er sie erfolgreich ignorieren musste, so dass sie ihn nicht störte.. oder zimindest nach den ersten Minuten. Hinter sich schloss er die Tür und ein klicken war zu hören. Der Schlüssel war umgedreht worden, somit konnte keiner von außen herein. Zero hatte das Wortlose und etwas schoffe Verhalten des Mannes beobachtet und wirkte etwas verloren. Hatten sie ihm irgendwas getan was sein schroffes verhalten erklärte ? Sie schaute fragend zu den anderen, welche jedoch auch nicht wirklich was sagen konnten,.. immerhin hatte Sadiq mit niemanden über sein kleines Projekt geredet.


Velma schaute beim eiräumen der ernährungs Pillen auf sadiqs Zimmertür die sich hinter ihm rasch schloss.
Ihr Blick wanderte zu Zero die nicht wirklich begeistertaussah.
Thunder der sich mitlerweile an seinen zweiten schlechten Kaffee wagte, wurde von Velmas anrempeln wüsst unterbrochen. Das ergebniss war ein wenig Kaffee auf seiner kleidung und ein Hoffnungs und verständnissloser blick zu Velma. "Würdest du dich bitte mit ZEro beschäftigen ? Ihr was zeigen oder was erzählen?"
Thunder schaute immer noch leicht komisch drein, "was soll ich ihr den zeigen?" fragte er mit mittlerweile hoch gezogenen Augenbrauen.
"Keine Ahnung aber versuch sie zu beschäftigen ich werde gleich Trainieren und bei Sadiq siehst du ja was los is" Velma schaute weder befehlend noch böse sondern eher mit fühlend drein. Das wunderte Thunder aber er wusste das es nicht wegen ihm war sondern wegen Zero, er kratzte sich am Kopf und lächelte. "Okay ich fahr mit ihr hoch" sagte er und Velma nickte.
Thunder ging zu ZEro, "hey kiddo komm mal mit ich möchte dir was zeigen" er fuhr mit ihr nach oben . Velma schaute ihnen nach, sie lächelte und verräumte die restlichen Pillen in den Schrank.
Sie stellte den leeren Karren aufseite so das jeder dran vorbei konnte und fuhr selbst nach oben.
Thunder ging mit Zero in eine Ecke der Halle und positionierte sie etwas weiter von ihm weg damit er etwas Platz hatte.
"So du weist ja das ich die Kraft hab Licht auszustrahlen und selbst so schnell zurennen oder zu bewegen. Aber ich kann noch mehr pass auf." er zwinkerte ihr zu und ließ nur seine Hände anfangen zuglühen.
Das licht blieb allerdings nicht bei seiner hand sondern schien sich zu lösen und von seiner Hand weg zu schweben, dieses Licht vormte sich zu figuren und teilte sich abermals um zwei Figuren die die Siloueten von Sadiq und Velma hatten. "na erkennst du sie" fragte Thunder etwas angestrengt. Mit ein paar Hand bewegungen ließ er die Licht figuren sich bewegen und ließ sie winken.
Eine andere Bewegung ließ er die Figuren inenander fließen und zu einer neuen Silouete von Zero selbst hatte.
Velma sah es aus der ferne als sie sich etwas Trainings gerät zurecht rückte. Sie lächelte legte aber den Kopf schräg, sie fragte sich warum er auf dem Schiff im ganzen für Zeros batterie geleuchtet hatte und nicht nur seine Hand.

Zero schaute zu Thunder als dieser sie ansprach und ging mit ihm hinauf. Dort angekommen zeigte er ihr etwas was sie wirklich zu verzücken schien, ihre Augen wurden groß und glänzten. Sie würde ja gerne lächeln doch ihr Staunen war erfolg genug. " Das ist schön. Zero findet die Fähigkeit von Thunder sehr schön." meinte sie und schaute von den Figuren aus licht zurück zu Thunder. Selst wenn sie nicht lächelte so konnte man ein strahlen in ihren Augen erkennen. "Was kann Thunder noch machen? Zero möchte es sehen!" meinte sie nun mit kindlichen intusiasmus. Es war wirklich süß. Sie war durch und durch erst ein Jahr alt. Ob Puppe oder Mensch, so waren sie irgendiwe gleich. Neugierig und mit viel intusiasmus. Klar es betrübte sie, dass die anderen nicht dabei waren, doch sie mochte Thunder wie man einen großen Bruder mögen würde, jedenfalls würde sie das sagen, wenn sie mit dem ganzen Gefühlszeug klar kommen würde. Sie verstand es einfach nicht. Doch mochte sie Thunder. Generell sah sie ihre kleine Bande bereits als Familie an. Naja jedenfalls das was man Familie nennen konnte.

So verging auch schon die Zeit. Drei Tage um genau zu sein. Sadiq tauchte nicht auf, verließ nicht einmal das Zimmer und ab und zu waren laute geräusche aus dem Zimmer zu hören, nur dass sie durch die Wände abgedämpft wurden und nicht wirklich laut klangen, doch man hörte dass er an etwas zu arbeiteten schien. Nur konnte man nicht erahnen was dies war. Und selbst wenn ZB das höchstwahrscheinlich wusste, da sie ja keinen Sinn für privatsphäre, außer ihrer eigener, hatte, verriet sie nichts. Waum auch immer. Vielleicht hatte Sadiqsie ehrlich udn mit verbeugung darum gebeten, weshalb sie es vorzog, bisher nicht aus zu plaudern. Bisher. Hieß ja nicht das sie es noch machen würde.
Velma trainierte in der Zwischenzeit um mir ihrer Armlosigkeit zurecht zu kommen und zudem auch um nicht als Schutzlos dar zu stehen. Unterstützung bekam sie von Zero, da sie ihr immer wieder ihre Schwächen heraus filterte um Velma zu zeigen das sie an bestimmten Stellen noch etwas mehr trainieren musst.e Später kam auch noch Thunder dazu. Warum sie so freundlich zu Thunder wurden.. Vielleicht lag es einfach mit unter an Zeros Art ihn zu intrigieren als sei er schon immer einer von ihnen gewesen. Aber vielleicht wurde er mitlerweile einfach nur aktzeptiert.

Am 4. Tag den sie hier auf diesem Planeten waren kam Sadiq aus seinem Zimmer. Er sah übel aus. Augenringe, welche er nicht mal selbst war zu nehmen schien, auf seinen kleidern waren Ölflecken oder generelle Felcken von Dreck welches scheinbar von Metall auf seine Kleider gekommen war Seine Haare waren verstubbelt, als wenn er sich ab und zu frustriert durch diese gestrubbelt hätte. Seinen Mantel trug er ausnahmsweise nicht, nur ein weißes Hemd und seine nun ebenso volgesaute Hose und einen stiefel. Ja nur einen. Er hatte irgendwann beschlossen das es sinnlos war seine Automail in einem Stiefel zu lassen wenn er nicht einmal draußen herum lief. Er war mit dem fertig geworden was er hergestelllen wollte. Nur.. hatte er dafür drei Tage und drei Nächte ducharbeiten müssen. Nicht das er damit ein problem hätte, nein, nicht wirklich, denn er brauchte generell weniger schlaf als ein normaler Mensch. Doch das fehlen von nahrung war ihm deutlich an zu sehen. Wasser hatte er genug, doch zu essen hatte er nichts gehabt. Er schnappte sich erst ein paar der Narhungspillen und schluckte mehrere hinunter um dann Thunder und ZB zu suchen. Thunder fand er schnell. Dieser beschäftigte sich wieder einmal mit Zero, wenn die beiden nicht bei Velma waren. " Hey, ich muss mir dir reden. " murmelte Sadiq mit einer leicht kratzigen und rauen Stimme. "  Ich brauche deine hilfe bei etwas. Das ist dringend. Hi Zero. Macht es dir was aus wenn ich deinen Aufpasser entführe? " fragte er sie und sie blinzelte. Dann schüttelte sie de Kopf weshalb Sadiq Thunder am Kragen griff und hinter sich her zog. " Als sie außer hörweite waren hielt er Thunder an und schaute ihn ernst an. " Hilf mir dabei Velma um zu hauen. .. Und ich meins wörtlich. Außer gefecht zu setzen.. !"


Als Sadiq an kam und Thunder von Zero weg zog, wusste er nicht was los ist. "Egal was passiert ist ich wars nicht ich hab nichts gemacht bitte schlag mich nicht wieder grundlos" stammelte er als Sadiq ihm dan verriet was er von ihm wollte machte er große Augen. "Sie umhauen ?? Was warum und ehh warum Grade ich?" stammelte er. Er befreite sich von seinem Griff, "ich mein ich hab mit ihr Trainiert glaub mir nur weil sie ein Arm hat ist sie nicht grade Schwach. ....... ihm Gegenteil"
Thunder sah Sadiq mit einem "bitte-nicht-ich" Blick an.
"Sag mir erst mal Warum überhaupt".

ZB wanderte durch ihre Höhlen, sie wanderte aber nicht durch die Gänge sondern einfach mal Querbeet durch die Höhlen.
Irgendwann wurde ihr aber Langweilig ihre Mitarbeiter zuerschrecken, oder andere Klienten. Sie ließ sich durch die Decke Fallen und machte sich auf dem Weg zu Velma um ihr ein wenig beim Trainieren zuzusehen und eventuell mit zu Trainieren.
Sie wanderte grade durch die Wand neben Thunder und Sadiq, "Jungs ihr braucht nicht auf heimlich zu tun" sie zwinkerte und wollte weier gehen. "arrgh" brachte sie grade noch so raus als sie merkte das sie am Hals wieder zurück gezogen wurde. "Sadiq ich mag das im schlafzimmer haben aber hier kannst du doch mit mir reden bei nächsten mal gibts Schläge mein lieber" sagte sie und rieb sich am hals.

Sadiq wollte gerade eine erklärung ansetzen als ZB durch die wand neben ihnen kam und einen Kommentar brachte. Sadiq handelte schnell und packte sie am Nacken um sie zurück zu zerren. " Du bleibst auch hier, das ist ne recht wichtige sache. " meinte er und schaute sie mit einem nachdenklichen Blick an. " Ich brauche eure hilfe. Es geht um Velma und um ihren .. Arm. "  meinte er und fing an alles zu erklären, zwischenzeitlich rieb er sich die schläfen, denn er hatte leichte kopfschmerzen, was vielleicht an den erklärungen lag oder einfach an der Tatsache dass er sich gedanken darüber machte, wie Velma reagieren würde. Als er geendet hatte schaute er in die Runde. " Für ZB ist das nichts neues, die war dabei als ich den Arm angefertigt habe.. Aber ich bräuchte auch deine Hilfe.... " stellte er fest und schaute zu Thunder. " Du musst sie in einen Raum bringen welchen man von allen seiten abschließen kann, so kann sie nicht fliehen bevor ich sie betäuben kann. Denn ohne Betäubung... wünsche ich so eine Operation niemanden. " stellte er fest und schien aus eigener Erfahrung zu sprechen. " Thunder bei dir bin ich mir sicher, dass du es dich nicht trauen wirst meine bitte ab zu schlagen.. zumal ich aus einer lieben Bitte auch gerne mal einen schmerzhaften Befehl machen kann. " meinte er und schaute Thunder mit einem ernsten Blick an. Dann wanderte sein Blich jedoch zu ZB. " Bei dir bin ich mir jedoch nicht so sicher. Immerhin bist du das assozialste Geschöpf was auf dieser oder auf allen anderen Planeten wandelt.. oder selbst im All herumschwebt. Was auch immer. Du bist halt so ne dreckige Schlampe... .. Aber das ist keine Art dich um hilfe zu bitten, demnach. " meinte er und hielt einen Moment inne um tief luft zu holen. Er schaute sie ernst an. " Ich bitte dich ZB mir dabei zu helfen Velma an Ortund stelle zu halten. .. Wenn du mich dazu bringen willst auf die Knie zu gehen bitte. Ich denke. dass sich das ohne weitere Demütigungen erledigen lässt. " meinte er und zuckte mit den Schultern. Auch so sah es so aus als hätte er in solchen sachen erfahrung und würde sich nicht mal wirklich mehr dagegen sträuben weil die ernidrigung zu heftig wäre. Er meinte ja auch das Stolz einen nur zu negativen Punkten führte. Ernidrigung war eines davon.

ZB machte große Augen und fing fies an zu lächeln. "Ich überleg mir n gefallen den  du mir hier für echt schuldest" sagte mit hochen entzückten Ton.
Thunder dagegen stand da mit zuckenden Augenliedern, "das ist nicht dein ernst nimm dir doch ein Gewehr lade es mit betäubungs projektilen und zack rein dafür"
ZB schlug ihm in die Seite.
"Wo bleibt den da der Spaß?" fragte ZB und Thunder sank in sich zusammen. "Is ja gut, aber ich will danach wenns sein muss n richtigen Arzt sehen für meine Wunden" seuftzte er und wollte grade zu Velma gehen, "Wo willst du hin?"
"Ich soll sie doch ihn einen Raum locken oder?"
"Weißt du denn einen?" fragte ZB und legte ihren Kopf auf seinen Schultern.
"Nein" seuftzte er wieder.
"Na siehst du also ihr nehmt den am ende des gangs neben dem Aufzug okay hat nur zwei türren" Thunder nickte und ging richtung Velma und schluckte hörbar.
"Er wirds vermasseln" sagte ZB als sie ihm hinter her sah.
Sie drehte sich mit schwung um, "naja mehr spaß für uns nicht war? Aber meinst du du bist schon Fertig ich mein da sind ne menge sachen die du beachten muss".

Velma machte gerade Klimzüge, "76" zählte sie. Thunder kam an und reusperte sich. Velma ließ die Stange los und landete leicht füßig auf den Beinen, "thunder bereit für eine Neue runde?"
Velma legte den Kopf schräg da Thunder sie nicht an sah, "ja aber nicht hier könnten wir das vllt in einem Kleinener Raum versuchen?"
Velma zuckte mit den Achselnm "klar wird nur schwerer für dich wenn der zu klein ist" lachte sie, "aber ist den alles gut du wirkst so als hättest du was"
Thunder lachte verhalten "nein alles gut" Velmas blick wanderte über Thunders Schulter zu ZB und Sadiq,
"Ah die streiten sich wohl wieder was? Kaum kommt er mal raus ist er sich am Streiten...... wie Kinder"
"Ja genau ha ha" sagte er und wand sich zum gehen, "warte ich soll doch wohl mit oder?"
Thunder blieb stehen und nickte.

Sadiq schaute zu ZB und seufzte leise. " Wer hat von spaß geredet? " fragte er und schaute sie ernst an. Dann schaute er zu Thunder. " Und es ist ja nicht so als ob ich das mit den Betäubungsprojektilen nicht in betracht gezogen hätte.. Aber ich denke das wird so nicht hinhauen. Spätestens dann würde sie mich umbringen. .. Und keine Sorge Thunder. Den Ärger bekomme ich, nicht du. " stellte er dann fest und zuckte mit den Schultern. Als Thunder dann Verlma holen ging seufzte Sadiq als ZB geradezu sicher war, dass Thunder das verhauen würde. " .. Lass das und mach einfach worum ich dich bitte. Wenn du dich anders entscheides werde ich dir nichts schulden oder so. Also sorg dafür das du das einhältst sonst kannste dir den Gefallen sonst wo hin stecken. Ach ja. Das ich als dein Snack ende, gillt nicht als Gefallen. " fügte er hinzu und atmet aus. Als sie ihn fragte ob er schon fertig sei schaute er sie mit einem skeptischen Blick an. " Alles ist vorbereitet, der Arm ist fertig ebenfalls wie das Nervenverbindungssystem. Ist ja nicht so als wenn ich das das erste mal mache. " fügte er hinzu und zuckte mit den Schultern. Als er nun zu Velma und Thunder schaute nickte er leicht. " Naja zumindest hat er es geschafft sie zum folgen zu animieren. " meinte er und rieb sich den Nacken. " Ich gehe eben die betäubung holen. " stellte er fest und drehte sich um um zu verschwinden, bis Velma sicher in dem Raum war und ebenfalls nicht in der lage war zu fliehen. Er verließ sich da voll auf ZB denn wenn er ihr einen Gefallen schuldete, machte sie das auf jeden Fall. Und er konnte sich sicher auf einen sehr tollen Gefallen bereit machen, denn ihr Grinsen hatte ihm schon gezeigt wie toll das doch werden würde. Er ging in den Raum wo er alles schon auf die Op vorbereitet hatte. Er war kein Arzt. Doch wusste er genug um eine Automail oder so am Köprer zu instalieren. Außerdem ging er ja nicht an ihr Herz oder generell an ihre Inereien. Er würde nur ihre Schulter und den Armstumpf bearbeiten müssen. Und wenn sie dabei schlafen würde, wäre das kein Problem. Nur die Nachschmerzen würde sie bemerken. Doch das war nicht mal ansatzweise so schlimm als die Schmerzen bei der Nervenverlinkung. Das war überaus schmerzhaft, wie er selbst bei sich festgestellt hatte. Ja er hatte sich sein Bein auch selbst dran operiert.. Was sehr kompliziert gewesen war... zumal er bisher nicht wirklich so etwas gemacht hatte. Doch danach hatte er sich eingelesen.. für den Notfall. Jetzt wusste er recht gut bescheid. Also würde alles glatt verlaufen. Er holte schnell die Betäubung und machte sich auf den Weg zum Raum, wo er hofft alles so vor zu finden wie es sein sollte.

Velma folgte Thunder in den Raum, "so wie wollen wir..... Was genau machst du da grade?" fragte Velma und schaute Thunder hinter her der hinter Sadiq und ZB die Tür schloss.
"Leute ihr wollt mit trainieren? fragte Velma, "find ich gut".
Thunder sah zu ZB, diese nickte.
"Wir sind nicht hier um mit dir zu Trainieren Velma wir wollen dir ehh .... helfen" sagte ZB die nach dem letzten wort behutsam suchte.
"Helfen?" fragte Velma nach und Thunder und ZB nickten Synchron.
"Ich brauch aber keine Hilfe" sagte sie und wollte zu der Tür gehen da wurde sie von Thunder in den Raum zurück geschubst.
Velma sah verwirrt rein aber versuchte es erneut diesmal war es ZB die Velma über die Schulter warf und Velma wieder in der mitte des mittel großen Raum landete.
"Leute lasst mich raus ich brauch keine Hilfe" sagte sie mit fester Stimme und ging wieder auf die Tür zu.
Sie spührte die Faust nur aber sah sie nicht an fliegen, sie wich von der wucht in den Raum zurück.
"AAAAua" brüllte sie und rieb sich die Wange, "okay ihr wollt es so"
ZB ging auf Velma zu und knackte mit den Fingern, "glaub uns du wirst es uns danken... naja zumindest sagt das Sadiq".
Mit den worten trat ZB Velma hart in den Bauch um einen zweiten Tritt mit der Genutzten Schwung des letzten nach zusetzten der aber von Velmas heilen Hand abgeblockt und Festgehalten wurde.
Velms zog Zb zu sich und trat ihr kräftig in den Rücken um einen Schulter tritt nach zu setzten dieser aber von Thunder abgefangen und wieder eine schnelle faust auf sie zuraste.
Mit blutiger Nase stand Velma da und Thunder stand vor ihr während sich ZB auf seite schaffte.
Thunder sah nicht glücklich aus aber es musste gemacht werden, er setzte zum angriff an und Velma nahm nur eine Schützende haltung ein und wartete auf einen Moment.
Die schläge und tritte donnerten nur so auf sie ein.
Dann zuckte ihr auge und eine Schnelle bewegung ließ ein donnern ertönen. Velma hatte es tatsächlich geschafft ein schlag fest zu halten von Thunder aber die Kraft die dabei auf sie übertragen wurde ließ ihre Haut auf dem Arm etws reißen.
"Nicht schlecht aber jetzt bin ich dran" keuchte sie und verdrehte seinen Arm so das es laut aufknackte und Thunder aufschrie vor schmerz. Velma trat auf das Schulter gelenk ein und kucgekte ihm den gbrochenen Arm aus.
Dan wurde er von einem Tritt ins gesicht auf die bretter geschickt und blieb erst mal liegen.
Velmas blick richtete sich auf Sadiq, "was hast du vor du mieses Arschloch?"

Sadiq konnte gar nicht so schnell ragieren dann befanden sich auch schon alle im Kampf " Eigentlich wollte ich das nur ruhiger klären aber egal. " meinte er und schaute Velma an als sie mit Thunder so weit fertig war. Super war er somit der einzige welcher sich gegen dieses Biest behaupten musste. " Es würde nicht so laufen, wenn du nicht so verdammt stürrisch wärst.. Ich kenne deine Antwort bei einem normalen Gesräch, aber das hier ist wichtig. " meinte er und ging langsam und ruhig auf sie zu. Er schien sich nicht einmal von ihrer Beleidigung stören zu lassen. Aber warum auch, früher hatte man ihn hauptsächlich so genannt. Warum also stören lassen. Er atmete aus und schaute zu ihr um dann auch schon los zu legen. Naja nicht angreifen, eher zu versuchen ihr irgendiwe das Betäubungsmittel zu verabreichen. Was sich jedoch als eher schwirig gestaltete. Er wollte sie nicht unnötig verletzen, noch wollte er unnötig verletzt werden. Flink setzte er die erste der Spriten an, traf sie und schaffte es sogar ihr das erste mittelchen zu verabreichen. " Sorry dafür. Es ist zu deinem bessten. " meinte er und wich schnell zurück. Das leere döschen warf er weg und griff ein weiteres. Er wusste das es nicht glatt laufen würde. Doch hoffte er zumindest das das erste schon mal etwas wirken und den rest einfacher gestalten würde. Doch da hatte er sich wohl oder übel getäuscht. Und das merkte er...mit schmerzen.

Velma spührte den Stich sehr intensiv da sie am ganzen Körper angespannt war. Das Mittel was auch immer Sadiq ihr da gerade verabreicht hatte rasste durch ihre Venen und Aterien.
Ihr Herz hämmerte das Mittel gerade zu in alle noch so entlegenen Körperregionen. Deswegen merkte sich schnell ausbreitende entspannung in ihrem Körper, "ein Betäubungsmittel? Was hast du ... oder besser ihr jetzt wieder vor?". Sie blickte sich um, Thunder blieb immer noch mit sich haltender Schulter am Boden und ZB stand an der Wand und hatte scheinbar auch große Schmerzen.
Ihr blick wand sich wieder an Sadiq. "Was immer das Betäubingsmittel war es wirkt nicht so wie es wohl soll" sagte sie, sie fokusierte Sadiq wie ein wildes Tier. "Lass mich einfach aus dem Raum gehen und wir vergessen die sache wie wäre es?" fragte sie ruhig ohne Zittern in der Stimme und ohne auch nur den Blick von ihm zu nehmen.
Sadiq aber schüttelte langsam den Kopf und verstärkte seinen Griff um die Ampulle in seiner Hand, er hatte nur noch drei und mindestens eine Ampulle musste noch sitzten.
Er spannte seine Muskeln an, egal was kommt von Velma er war bereit.
Velma senkte den Kopf und kicherte, "wir kennen uns noch nicht so lange und schon sowas kann ich den echt keinem mehr Vertrauen?", ruck artig hob sie den Kopf um ihn gleich zeitig zur seite zu werfen und ihren Oberkörper mit zu ziehen.
Die ampulle raste an ihrer Schulter vorbei und Sadiqs Arm hinterher.
Sie griff sich den Arm und zog in die Bewegungs richtung in die der Arm schon ging und Sadiq flog nach vorne direkt mit seiner Magen region in ihr Knie.
Er stöhnte auf aber das war an sich nichts aber es kamm überraschend genauso wie der Fuß der grade auf ihn nieder fuhr.
Er konnte gerade so noch den Kopf zur Seite ziehen, die AMpulle hatte er noch in der Hand. Er versuchte erneut einen Stich aber Velmas anderer Fuß kickte ihm die Ampulle aus der Hand. Die Ampulle zerschellte an der Wand. Er raffte sich auf, Velma setzte noch mal nach aber Sadiq war im Stande alle schläge und Tritte abzuwehren, bis sie ihm am Arm mit starker festigkeit griff und ihn über ihre Schulter auf thunder warf. Thunder stöhnte nur auf vor schmerz und Krümmte sich unter Sadiq.
"Das wird nichts" keuchte Thunder Sadiq ins Ohr dieser verdrehte die Augen und versuchte wieder auf die Beine zukommen als ihn schon Velmas Knie mit voller wucht am Unterkiefer traf.
Es half nichts dachte Sadiq er musste in den Kontaktkampf gehen damit er sie vllt unterkontrolle bringen konnte.
Er griff nach der Nächsten AMpulle und hilt sie locker in der Hand.
Velma stand vor ihm und hatte den Blick nur auf ihn gerichtet,er wieder ruhm fokusierte jetzt auch sie.
Sie umkreisten sich wie zwei wilde tiere, oder in Sadiqs fall wie ein Tiger und sein domteure.
Er kamm auf sie zu wich ihrem Schlag aus und dem drauf folgendem Tritt und schlüpfte hinter sie und nahm sie mit beiden Armen in die mangel.
Sie wehrete sich und trat ihm sehr oft gegen die Schienbeine.
Er hatte sie jetzt zwar mehr unterkontrolle aber wenn er ein Arm lockerte wegen der verabreichung des Mittels dann würde sie ihm wohl wieder entweichen.
Sie trat ihm jetzt weil er seine Position etwas änderte kräftig in die Weichteile.
Ein kurzes "verdammt" entfleuchte ihm, und das er dann noch in den Arm gebissen wurde, ließ ihn die Ampulle fallen lassen.
nur noch eine Übrig.
Er schaute jetzt doch etwas Ärgerlich und ängstlich das der plan doch noch misglückt zu ZB die sich mittlerweile wieder gefangen hatte er bedeutete mit dem Kopf das sie näher kommen sollte und die AMpulle aus der Tasche zu ziehen.
ZB kam näher da bekam ie schon einen Fuß tritt in die Magengrube und einen rasch gefolgten ans Kien. Langsam wurde sie sauer und bedachte Sadiq mit einer finsterer Miene, "lass sie eben Mal los sagte sie" Sadiq machte große Augen aber machte was sie sagte.
Alle schläge richtigung ZB gingen ins leere sie hatte sich wieder dematerialiesiert und ging jetzt mit blutendem Kinn und nase auf Velma zu. Im richtigen moment Materialiserte sie sich wieder packte Velma und dematerialisierte sich und sie und ließ beide in mit den Füßen im Boden einsinken.
Dann ließ ZB Velma wieder los die darauf hin sofort wieder Materialisierte und im Boden Feststeckte. Velma versuchte sich aus dem Steinernen Griff zu lockern, als sie aber merkte das das nichts Bringt versuchte sie nach ZB zu schlagen. ZB betrachtete das schauspiel aus sicherer entfernung mit finterer Miene. Sie umkreiste Velma und näherte sich ihr von hinten um ihren Arm zu packen und diesen ebenfalls im Boden festzusetzten. Velma war jetzt nach hinten gebeugt als würde sie eine Brücke machen.
ZB stand neben ihr und verpasste Velma noch ein paar hiebe mit den Worten "koste von dem was du austeilst, Wir wollen dir nur helfen scheiß sturkopf"
Sadiq zerrte sie von Velma weg. "Dafür schuldest du mir ein riesen gefallen" raunte sie ihn an, den Blick hatte man bei ZB selten gesehen, er war voller wut und hass kein verrücktes verhalten mehr im BLick.
Sadiq hatte diesen blick nicht oft gesehen. Er ging ruhig und voller schmerzen zu Velma und setzte ihr unter zappeln die zweite Ampulle und injizierte das Mittel.

" Wenn du aufwachst wirds nen bischen weh tun. Aber nicht so das du dir wünscht zu sterben. " meinte er und injezierte nun das Mittel und warf die Spritze schließlich in den Mülleimer. Das Mittel würde wohl noch eine weile brauchen bis es allen Schmerz abschirmte und sie in einen Schlaf versetzte, welcher wohl auch die gesammte Operation über anhalten würde. Die Worte welche Velma an ihn gerichtitet hatte taten schon weh, doch sie hatte ja irgendwie auch recht. Sie kannten sich noch nciht lange und es war so oder so ein Wunder, dass sie ihm so mir nichts dir nichts vertraut hatte. Bisher hatte sie jedoch noch nicht einmal eine wirkliche Wahl gehabt. " Außerdem wirst du dann eine Sorge weniger haben. Glaub mir. " fügte er hinzu und wartete auf sicheren Abstand dass sie entlich einschlief. Als sie es endlich tat, brachte er ZB irgendiwe dazu sie wieder aus dem Boden zu entlassen. Dann schaffte er sie in das Vorbereitete Zimmer, wo er die Operation durführen würde. Er legte sie auf den Tisch ab und sorgte erst einmal dafür das seine Hände sauber waren udn auch di instrumente welche er benutzen würde. Den neuen arm hatte er so oder so gereinigt. So konnte sich das alles nicht entzünden. Als alles so weit fertig war begann er die Gundmaschinerie ein zu setzen. Das war überaus nerfige feinarbeit wo die Nerven an ein Metalisches andocksytem angeschlossen wurden. Dafür musste er jedoch die Wunde öffnen. Es war eine langwirige arbeit und vorallem war es für den Patienten besonders schmerzvoll. Naja da Velma nur die nachträglichen Schmerzen spüren würde, welche immernoch heftigt waren aber nicht so das man den Tod erbitten wollte, immerhin waren hier die Nerven im Spiel und in der Zeit wo er an ihrem Arm herumarbeitete spielte er förmlich mit ihren Nerven. Sagen wir es so. Für beide war es keine angenehme erfahrung. Es vergingen Stunden bis der Grundstumpf angebracht wurde. Das Verbinden der Nerven würde nicht so schlimm schmerzen doch die nachwirkungen waren meistens, dass man seinen Arm noch immer nicht gut bewegen konnte. Für die erste Zeit jedenfalls. Man musste sich daran gewöhnen.. Eigentlich war es nun ja nicht wirklich anders als mit einem normalen Arm, außer dass es einer aus Metall war. Er wandte sich kurz ab um sich mit einem Tuch über das Gesicht zu wischen, welches Schweißnass war. Das alles bedarf großer Konzentration.. Und dazu muss man bedenken, das er vorher nicht wirklich viel schlaf bekommen hatte. Nun musste er den Arm nur noch anschließen und die Nerven verbinden. Das war an sich schnell gemacht. Velmas Körper reagierte auf den schmerz als wenn sie wach wäre, nur weniger mit dem herum schlagen. Doch schmerz war schmerz. Er mekrte das ein Zucken durch den Köprer der Frau verlief als er die Nerven verband. Doch dann war es vollbracht. ER legte ihren Arm sachte neben ihren Körper und ließ sich auf einen Stuhl sinken welchen er dort hergebracht hatte. Wissend, das er erstens: fertig mit den nerven war, zweitens: wenigstens warten sollte bis sie wach war, und drittens: seine gerechte Strafe für den verrat, welchen er ja mehr oder weniger begangen hatte. Er freute sich nicht sonderlich darauf. Das bedarf mehr als einer Entschuldigung damit sie ihm wieder verzieh, sei es denn das er ihr helfen wollte oder nicht. Er hatte sie trotzdem mit gewalt ausgeschaltet. Doch er war sich sicher das sie nicht freiwillig drauf eingegangen wäre. Ihn beschlichen Gewissensbisse. Doch nun war es wie es war. So blieb ihm nichts anderes als ab zu warten. Zudem bereitete er sich geistig wie körperlich schon auf weiteren Schmerz vor. War ja nicht so das sie ihm vorher nicht schon eine menge beigebracht hätte. Zwar zu verkraften aber dennoch.

Während Sadiq an Velma rum doktorte, Sahs Thunder in der Wanne im Badezimmer. Er lag bis auf das Gesicht komplett unter Wasser und wartete auf seine Selbstheilungskräfte das sie endlich ihr werk taten.
NAch einer weile und dem ende seiner Gedultsspanne wollte er grade aufstehen und die Wanne verlassen da machte es Knack und die schmerzen setzten ein. Sein gesciht verzog sich jedes mal wenn der Knochen wieder angesetzt und wieder verwuchs.
Nach momenten der Qual setzte er sich ruckartig auf nur um fest zu stellen das sein Arm immer noch Ausgekugelt war. "Das muss ich dan wohl machen lassen super" murmelte er und versuchte sicher aus der Wanne zu kommen.
ZB dagegen ließ sich grade durch massieren und ihren Rücken wieder einrenken und die Wundenversorgen ob wohl sie das eigentlich nicht nötig hatte.

Stunden nach dem sie ausgenockt worden war erwachte Velma wieder langsam wach. Sie öffnete langsam ihre augen und fuhr sich im halbschlaf mit der durchs Haar. Aber irgendwas war anders, je mehr und mehr sie zu sich kam wurde sie wütender........ auf Sadiq und die anderen beiden.
Sie setzte sich auf und auf der rechten seite machte es ein metalendes geräusch was über den Tisch gezogen worden wurde. Sie schaute nach rechts und sprang förmlich von dem Tisch.
"Was ...Was ist das?" brüllte sie und bemerkte Sadiq erst gar nicht.
Der rechte Metalarm hob sich und die Handdaran drehte sich so wie es der Linke Arm auch tat. Klar der rechte machte noch nicht alles Flüssig mit und rukelte ab und an oder führte bewegungen stoppend aus.
Sie wich weiter zurück bis sie an den Stuhl mit Sadiq stieß sie drehte sich um und war etwas irritiert. Sie wusste nich was ihr war oder was passiert war. Sie grief ihm am kragen mit der linken Hand und zog ihn auf die BEine um ihn dan hart an die Wand zu pressen. "Was hast du getan du ..... du  idiot?" brüllte sie ihn an. "Hier für musstest du mich zu dritt zusammen schlagen? Und betäuben?" fragte sie ihn und erhöhte den Druck auf sein Schlüsselbein.
"Das ist nicht dein verdammter ernst, hast du dir vielleicht mal gedacht das ich keinen will? Jetzt bin ich erst recht erst mal gehandycapt. Mit einem Arm hätte ich einiges anstellen können. Aber das körper geist muss sich daran wieder gewöhnen das wird dauern du idiot ich war nicht so hilflos" sie zitterte am Körper. Die Metalhand formte langsam aber sicher eine Faust. Mit einem Ruck schlub sie zu mit viel zu viel Kraft.
Gut für Sadiq das sie in die Wand geschlagen hat und nicht auf sein Gesicht. Sie zog die Hand aus der Wand.
"Lass mich erst mal in ruhe" sagte sie jetzt ruhig und kalt, "sprich mich nicht an und wehe einer der anderen beiden spricht mich an"
Sie lief ihn los und wollte sich grade umdrehen als sie ihm noch mal mit voller wucht in den Magen schlug mit der Linken Hand.
Sie ging aus dem Zimmer und lief zu ihrem Quartier.

Sadiq schaute auf als sie sich rührte. Er stellte sich auf Schmerzen und böse Worte ein. Rechnete damit sogar schon fest. ERst reagierte Velma geschockt. Verstendlich wenn man mit einem neuen Arm erwachte. Dann wurde sie wütend. Schließlich bemerkte sie ihn und fuhr ihn an. Als sie ihn am Kragen packte und ihn dann gegen die Wand drückte blinzelte ließ er es geschehen. Er verdiente dass. Als sie zu sprechen begann und sie ihn bloß einen Idioten Schimpfte war er verwundert. Er hatte gedacht das sie ihn mit Härteren Geschützen ins Visir nahm. Doch was sie nicht mit worten sagte zeigte sie durch ihren festen Griff. " .. Es ist ja nicht so als wenn du mit dir reden ließest. " meinte er und erwiederte ihren Blick, doch schließlich wandte er diesen schuldbewust ab. " Ich weiß dass du nicht hilflos bist.. aber auf lange sicht.. ist das.. besser. " stellte er fest und zuckte etwas zusammen als die Metallhand in die Wand neben ihn fuhr. Sein Blick war wieder auf ihr Gesicht gerichtet. Er konnte den Zorn in ihren Augen sehen. Das sie sich verraten fühlte. Als sie meinte dass sie nicht von ihm oder den anderen angesprochen werden wollten ließ er den Kopf etwas singen. Ihr griff löste sich, doch gerade als er dachte das es das fürs erste war fand sie doch, das ein Schlag noch drin sein musste und ließ ihre linke Hand in seine Margengegend schießen. Er, welcher nicht mehr damit gerechnet hatte, spannte seinen Bauch demnach nicht an und bekam den Schlag voll ab. Er schnappte nach luft und rutste schließlich an der Wand zu Boden um sich dann den schmertzenden Bauch zu halten. Nach etwa 5 Minuten lehnte er seinen Kopf an die kühle Wand und amtete aus. " .. Super... " murmelte er dann. Sie würde vielleicht irgendwann merken das es gut war das sie nun doch wieder beide Hände zur verfügung hatte, doch das könnte dauern... Sie musste erst mit dem Arm klar kommen. Doch durch erfahrung wusste er das das sehr schnell ging. Nach einigen Tagen oder schon nach einem hatte sich der Körper schon sehr an die existens eines Künstlichen Armes gewöhnt. Kaum zu glauben, dennoch wahr. Er stand nach einigen weiteren Minuten auf, und begann den Raum auf zu räumen, beziehungsweise diesen zu reinigen. Blut war an einigen Stellen zu sehen, aber es war ja auch eine recht blutige angelegenheit gewesen. Danach würde er sich wohl zurück ziehen udn sich ausruhen.. Den Schlag fhlte er immernoch in Form eines recht starken ziehens in der Margengegend. Er hoffte das Zero Velma wieder etwas aufheitern konnte. Wirklich.

Zero saß auf dem Bett und hielt ein altes Buch in der HAnd. Es war ein Märchenbuch welches sie wirklich sehr zu faszinieren schien. Es handelte von einem Mädchen welches in die Welt zog und auf seltsame Gestalten traf, welchen jeweils etwas fehlte. Es war wirklich interessant fpr sie das zu lesen. Da sie sich mit Velma ein Zimmer teilte schaute sie auf als sie die Tür hörte und legte das Buch behutsam zur Seite. " Hallo Velma. Geht es Velma gut ?..Velma wirkt... verärgert.. " meinte sie udn ihr Blick war besirgt.


"Verärgert ist gut" murmelte Velma und bedachte ZEro nur mit einem kurzen Blick als sie ins Badezimmer ging.
"Tus du mir ein Gefallen Zero und lässt weder Sadiq noch ZB oder Thunder hier rein sofern du auch nur einen von ihnen lebendig wieder sehen willst" brüllte sie aus dem Bad.
Der Spiegel den sie letztens eingeschlagen hatte war ersetzt worden und sie betrachtete den arm und den stumpf auf dem jetzt dieses Ding sahs.
Das sie sich grade bei Sadiq zusammen gerissen hat und ihm nicht sein heiles Bein ausgerißen hatte war sein glück.
Sie berührte die noch gereitzte haut da wo maschine sich mit dem Fleisch abwechselte.
Schlechte arbeit was das ding ja nicht aber wer sagte das sie es wollte? Aber das was sie am meisten ärgerte war das Sadiq sie anscheined für so schwach und hilflos hielt das sie das hier brauchte. "Ich lass nicht mit mir reden...pahh" sagte sie in den Spiegel. "Versucht hat er es ja nicht mal, nein sofort mit allergewalt ein misch masch aus mir machen" sie schaute kalt rein. Sie wusch sich das Gesicht und das geronene Blut aus den Mundwinkeln und von der Nase.
Sie ging aus dem Bad und setzte sich auf die gegen überliegende Seite des bettes. Sie wollte jetzt nicht reden aber Zero konnte nichts dafür. Sie drehte sich halb um und wuschelte ihr durchs Haar. "Das wirst du jetzt nicht verstehen aber diese drei die sich unsere Freunde nennen haben sich bei mir einiges verspielt und wütend is momentan untertrieben" sagte sie und drehte sich wieder zur Wand.

Thunder ging grade aus seinem Quartier als ihm ZB über dem weg lief. Sie sah ihn an, "noch probleme mit der Schulter?" fragte sie. Er nickte, "alleine einrenken kann ich ihn nicht". ZB zuckte mit den Schultern ging zu ihm und renkte ihm ohne Vorwarnung die Schulter wieder ein. Er fluchte wegen dem Kurzen Schmerz und ZB lächelte, "wie neu naja nicht wirklich" sagte sie.
"Schon was von Velma gehört" fragte sie ihn und er verneinte, "wir sollten mal Sadiq fragen wie es lief" sagte sie.
"Warum fragen wir sie nicht selber?" fragte er, sie kicherte.
"Genau frag einen verwundeten Tiger mit roboter arm wies ihm geht. Ich versuch auch was nettes zu sagen bei deiner Grab rede" sagte sie.
"So schlimm wirds nicht sein. Ich meine sie scheint ganz vernümpftig"
"Alle vernumpft würde dir nicht helfen. Immerhn wurde sie erst zusammen geschlagen dann betäubt und ... den rest kannst du dir denken" sagte sie ohne lächeln.
"Und auch wenn du nicht so viel gemacht hast wird sie dir trotzdem zusetzten ich kenn sie da schon was länger."
Thunder schaute zu der Tür hinter der Velma und ZEro waren.
"Ich geh zu Sadiq kannst ja mit kommen wenn du willst" sagte sie und setzte ihren Weg fort.

ZZero schaute ihr nach und lauschte ihren Worten. Sie merkte das die anderen mit der Aktion, welche sie nicht wirklich mit bekommen hatte, aber sie hatte gewusst das was merkwürdiges vor sich ging, Alleine das Velma nun so augebracht war zeigte dass es was gewesen war, was nicht sonderlich positiv gewesen war. Sie seufzte blinzelte und wartete darauf, dass Velma wieder zurück kam. Sie kam auch eine kurze Weile später wieder um ihr durch das Haar zu strubbeln. " .. Zero versteht das. Doch Zero weiß nichts mit solchen Emotionen an zu fangen. " stellte Zero dann fest. Sie fragte sich wirklich ob jemand es wirklich merkte, dass sie eine künstliche Lebensform war und somit kein kleines Kind, welches viele Dinge noch nicht verstand.

Sadiq warf einige der Utensilien welche nun unbrauchbar waren in eine Tüte um sie dann später in die Verbrennung zu geben. Er schaute sich in dem Raum um. Er wirkte so . merkwürdig. Mit einer Hand strich er sich über die müden Augen. Er würde vielleicht noch ein Bad nehmen und dann würde er sich etwas aufs Ohr hauen. Naja. Wenn man ihn ließ. Velma würde ihn wohl in der nächsten Zeit nicht wirklich Stören... jedenfalls nciht wenn sie nicht musste. Er hatte es sich wohl oder übel mit ihr verspielt. Leider. Er ließseinen Blick noch einmal wandern und dann zuckte er mit den Schultern um dann auch auf direkten WEge zu seinem Zimmer zu gehen. Und in das Bad wo er seine Klamotten einfach unsanft auf den Boden warf, nachdem er sich ein heißes Bad eingelassen hatte. Dann kippte er etwas von dem Badezusatz hinein und lehnte sich mit einem seufzen in dem Warmen wasser zurück um an die Decke zu starren. Er bereute seine Taten.. Doch... hätte er es anders handhaben können? ... Normalerweise war man als ausgebildeter Soldat doch gegen diplomatie oder... ? Hatte er wieder etwas in den natürlichen Verhaltensweisen drucheinander gebracht. Ihm rauchte darüber bereits schon wieder den Kopf, weshalb er ein leicht depremiertes seufzen von sich gab.


ZB und und Thunder standen vor Sadiqszimmer, Thunder wollte nicht ankloppfen. ZB hingegen klopfte nicht nur nein sie ging direkt durch die Tür.
Mit einem "wuup" ging die Tür auf und ZB machte eine Einladendegeste.
"Wo ist den Sadiq?" fragte Thunder und sah sich um.
"Im Bad würde ich schätzen, ich kann ja mal nachkucken" sagte sie und wollte grade durch die Badezimmertür, als Thunder sagte "nein du kannst doch nicht da rein, ich mein das ist gegen die Privatsphäre"
ZB drehte sich um und bedachte ihm mit hochgezogenen Augenbrauen.
"Aber jemanden zusammen schlagen das ie nicht gegen die jeninge Privatspäre" sagte sie scharf und kam auf ihn zu, "doch aber....". ZB ließ ihn mit einer geste verstummen. "Was willst du mir jetzt sagen? Ich soll da nicht rein? Du Unionabkömmling, du hast doch mehrere leute auf dem gewissen und auspioniert. Und jetzt hast du respekt vor privatsphäre ?"
Thunder schluckte, "dan mach halt ich hab damit nichts zu tun"
ZB lächelte packte Thunder und ging mit ihm durch die Badezimmertür, noch bevor Thunder wirklich klar wurde was geschehen war stand der schon vor Sadiq mit ZB.
Thunder wollte schnell wieder aus dem Bad und rannte vor die Tür.
"Kuck ihn dir an" sagte ZB, "will wissen wies gelaufen ist und wie es euch geht rennt aber voll gegen die Tür" kicherte sie.
"aber mal ernsthaft wie lief es ?" fragte sie und schaute sadiq an.

Velma zog sich was anderes an und stand dan auf, "Zero ich bin draußen was zusammen suchen" sagte sie und war halb aus der Tür, "du kannst gern mitkommen vllt findest du ja auch irgendwas"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 19:34

Sadiq bekam erst einmal nichts von der Sache mit, welche sich vor dem Bad abspielte, da er seine Augen geschlossen hielt und gerade dabei war sich vollkommen zu entspannen. Es so angenehm im warmen Wasser zu liegen, auch wenn seine überlegungen und sorgen weniger entspannend waren. Immerhin war er sich seiner schuld im Verbindung  mit Velma sehr wohl bewusst. Irgendwie zog ihn das sehr runter. Als plötzlich zwei gestalten in das Badezimmer kamen, ohne die Tür zu benutzen, da diese eh abgeschlossen war, erschrak er beinahe zu Tode. "Thunder!  Rovena! WAS ZUM TEUFEL??!"rief Sadiq geschockt aus und starrte die beiden schockiert an. Natürlich griff er Bach einem Handtuch oder irgendwas um sich zu verhüllen, auch wenn der Schaum es Rat. Doch er wollte nun mal kein unnötiges Risiko eingehen. Als Thunder gegen die Tür lief war er ebenfalls nicht amüsiert. "Was wollt ihr?!Und  vor allem: kann es nicht warten bis ich zumindest angezogen bin?! " dieses mal war es eher ein angwpisstes fauchen als ein Ausruf des Schocks.

Zero schaute zu Velma und nickte. Sie wollte nur ungerne alleine bleiben." Zero möchte mitkommen." Beschloss sie schließlich und wandte dabei nicht ihren Blick von Velma ab. In ihren Augen war ein gewisser Glanz, so als würde sie leicht lächeln. Doch natürlich konnte sie dies nicht wirklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   30.03.16 20:02

ZB musste immer noch grinsen bei dem Anblick wie Thunder sich die Nase hielt mit der er eben noch gegen die Tür gerannt war. Sie schaute zu Sadiq und ihr grinsen wurde breiter, "keine Angst ich kuck dir schon nichts weg" sagte sie kichernd.
ZB fühlte sich grade richtig gut bis auf eine tatsache die sie nicht überhört hatte.
"Nein konnte es nicht der liebe Thunder ging ja vor deinem Bad ja schon auf und ab wie ein Tiger." sie reusperte sich und versuchte ein ernstes Gesicht auf zusetzten. "Uns interessiert es halt wie es gelaufen ist und was sie dir gesagt hat, weil das Ergebnis ihrer Laune. Und ich heiße nicht mehr Rovena, verdammt"
Thunder schaute sie mit einer hochgezogen Augenbraue an, er hatte die Hand mittlerweile von seiner Nase genommen und stand so das er ZB ansehen konnte aber Sadiq nicht in sein Blickfeld geriet.
"Also eigentlich wollte ich warten" sagte Thunder, "aber sie hat mich direkt hier rein geschubst".

Velma trat gerade aus dem Höhlenkomplex und hielt sich aus Reflex die Hand vors Gesicht weil die Sonne sie blendete, aber fast augenblicklich nahm sie die Hand runter und betrachtete sie. Eigentlich konnte sie Sadiq keinen Vorwurf machen, der Arm wahr für die kurze Zeit gut gebaut, auch wenn sie es komplett anders gemacht hätte.
Den Gedanken loswerdent schüttelte sie ihren Kopf und ging in irgendeine Richtung. Sie wusste zwar was sie brauchte aber der ganze Planet war voller Schrott also konnte sie einfach drauf los gehen um nach dem zu suchen was sie wollte.
Die Grundidee war eine neue Little Betty zu bauen, vielleicht sogar besser zu machen.
"Zero möchtest du auch nach was bestimmten suchen? Oder willst du mir helfen?" fragte Velma Zero mit einem Lächeln.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   17.04.16 16:40

" Ich nenne dich wie ich will, tust du ja auch. " stellte er bissig fest und verdrehte leicht die Augen. " Und ich wäre ohnehin nicht mehr lange in der Wanne geblieben. " fügte er hinzu. Als Thunder meinte dass er gewartet hätte udn ZB aus ihrem eigenen Interesse gehandelt hätte nickte er leicht. " Habe ich mir gedacht. Du solltest echt mal gesunden Menschenverstand anlernen, wenn du ihn nicht von Beginn besessen hast, Rovena. Und ich kann aus guter erinnerung bezeugen das es bei dir nie der Fall war. Genau wie mit den Manieren. Dann wurde sein Blick etwas niedergeschlagener und verwirrt. " Die Op ist gut verlaufen ist Velma nicht sonderlich froh darüber gewesen. Meint ihr das ergebniss? " fragte er dann und schaute sich nun nach einem Handtuch um, welches nicht so, wie das was er mit in die wanne gezogen hatte, nass war. Er fand eines und beschloss demnach aus der Wanne zu steigen. Verhüllt hatte er sich so zu sagen mit dem Nassen tuch genug. Außerdem besaß die kleine Dusche hinter der Wanne einen vorhang, wo er sich auch Sichtgeschütz anziehen konnte. ER griff nach seinen Kleidern un nach dem trockenen Handtuch und zog sich hinter den Vorhang zurück um sich um zu ziehen. Als er fertig war, trug er zumindest wieder eine Hose. Das Hemd fand er nicht, doch vielleicht hatte er es ohne wirklich darauf aufmerksam zu werden, wo anders hingeworfen, wo er nun nicht mehr wusste wo es war. Wie gesagt er hatte nicht darauf geachtet wo es hin viel. Doch das machte auch nichts aus. " Sie wird nicht mehr mit mir reden.. wobei ich wiklich nicht verstehe warum... Im Militär war es doch immer so, dass man den direkten Weg nehmen musste, oder nicht? " fragte er, wirkte zwar noch immer nicht sonderlich gut gelaunt, hatte jedoch nicht mehr die Schock-schlechte-Laune.

Zero folgte Verlma und betrachtete ihre Bewegungen. Als sie sich mit der Hand vor dem Sonnenlicht schützte blinzelte sie kurz. Auch wenn Velma es nicht zu geben würde, war es doch ein Vorteil, das Sadiq ihr den Arm gegeben hatte, auch wenn seine Mittel weniger gut zu sein schienen, doch das Ergebniss zählte nun einmal. Außerdem hatte sich Velma noch nicht wirlich lange an den fehlenden Arm gewöhnt, weshalb sie keine Probleme hatte mit den verbundenen Nerven klar zu kommen. Somit war der Arm soweit vollkommen Fuktionstätig, wenn auch in einer etwas seltsamen und älter wirkenden Strucktur. Doch er hatte ja auch nur normalen Schrott zur verfügung gehabt und so wenig Zeit. Als sie angesprochen wurde wandte sie ihren Blick von Velmas Arm zu ihrem Gesicht. " Zero möchte Velma helfen. Zero sucht nichts wirklich bestimmtes. Zero wüsste nicht wofür. Also will Zero Velma beim Suchen helfen. Was sucht Velma denn ?" fragte Zero nun und legte ihren Kopf leicht schief. Es hatte etwas süßes an sich, so unschuldig wie sie wirkte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   17.04.16 20:20

"Ich glaube wir müssen uns einfach eingestehen, dass Velma ganz Offensichtlich eine andere Ausbildung genossen hat als wir" gab ZB zu bedenken.
"Uns wurden die Kräfte" das nächste Wort setzte ZB in Gänsefüßchen, ""gegeben" und damit auch eine andere Form der Ausbildung zugeführt. Ich kann mir zwar beim besten Willen nicht vorstellen das sie so anders war aber anscheinend schon. Würde mich auch nicht wundern, ich hatte schon Junge Soldaten hier die mit einem Bein und eineinhalb Armen versucht hier durch in die Freiheit zuschlagen."
Sie schaute Sadiq etwas mitfühlend an, "kann es sein das du etwas für sie empfindest? Ich frag mich nämlich grade warum du dir so einen Kopf darum machst.
Oder gibt es da andere Gründe?"
Thunder seuftzte, "ich will ja euren Plausch nicht unterbrechen aber könnten wir in einen anderen Raum gehen und raus aus dem Bad?"
ZB nickte und ging durch die Tür voraus, Thunder folgte nach dem er die Tür aufgeschlossen hatte und nicht wieder davor rennen wollte.

Velma überlegte kurz was genau sie brauchte für Little Betty Mk.II.
"Also ich brauche ein stabiles und möglichst nicht zu sehr verostetes Rohr, eine Kompressorkammer einer Laserschusswaffe möglichst noch in takt, 8 Kompensatoren, etwas was man als Griff benutzen kann, vielleicht ein Zielfernrohr das ist aber Optional, Draht, Kabel, kleine Magnetspuhlen und gut erhaltenes Metal."
Sie dachte noch mal drüber nach aber ihr viel nichts mehr ein was sie für eine Art Raillasergun brauchte. "Ich bin mir sicher das ist soweit alles oder .... ne gummie, gummie brauchen wir als isolator. Wenn ich dann noch was brauch fällt es mir Später."
Sie schaute Zero an und musste Seuftzen, sie ging voraus. Irgendwann sagte Velma dan "ich weiss ich sollte Sadiq nicht so Sauer sein aber ....." sie machte eine lange Pause. "Schon alleine die Art und Weise wie sie mich überreden wollten. Die haben mich einfach zusammen geschlagen." Sie schüttelte mit dem Kopf,"3 Leute gegen eine, der eine sehr Schnell aber berechenbar und die andere Dematerialisiert den Boden"
Sie trat beim gehen gegen eine Stahlrumof der wohl mal zu einem Großen Schiffgehörte.
"Uhh" sagte Velma als sie die Kennung am Rumpf sah, "lass hier drinn mal anfangen zusuchen alte Unionschifge sind meist noch voller material"
Sie kletterte durch ein wie sie vermutete einschussloch in den Rumpf.
"Was meinst du sollte ich mit dennen wieder reden? Ich mein die Sache war schon sehr krass" frsgte sie Zero, während sie sich an das zwielichtigen licht verhältnisse zu gewöhnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   17.04.16 20:38

Sadiq seufzte leise. " Ah.. Daran wird es wohl liegen. " meinte er und rieb sich den Nacken. Er wirkte nun eher ratlos als niedergeschlagen. Als ZB ihn jedoch fragte ob er was für Velma empfinde runzelte er die Stirn. " Nein. " stellte er fest, auch wenn die Antwort etwas zögerlich kam. Er hoffte einfach das man dies als Überlegungslücke nahm, dass er überlegte welche art von Empfinden ZB meinte. " Eigentlich sind wir nur ... Flucht-und-Kampf-Kameraden.. .denke ich. " stellte er fest und rieb sich den NAcken. " Naja.. Oder zumindest waren wir das. " fügte er hinzu und ging an Thunder vorbei um, um auf seine Frage zu antworten, die Tür auf zu schließen. Dann machte er sich daran, das Badewasser ablaufen zu lassen. " Ich denke nicht das sie, wie es im moment aussieht, noch mit mir sprechen möchte. " murmelte er leise und eher für sich selbst als eigene bestätigung als dass er es an die anderen gerichtet aussprach. Es war klar, dass der Klinsch wohl oder übel noch andauern würde... Denn er sah ein dass er es mit ihrem Vetrauen verspielt hatte. Etwas deprimierte es ihn schon, da er es vorher nicht besser gewusst hatte. Er war davon ausgegangen dass sie es ebenfalls nicht anders kannte... Doch naja.. Warum versuchte er sich zu rechtfertigen ? Er hatte sie mit den anderen verprügelt und sie dann auf einen OPTisch gepackt um sie gegen ihres Wissens hin zu operieren. ODer eher, ihr eine Mechanische Ampotese an zu legen. Selbst wenn das ihr irgendiwe helfen sollte, blieb es so, dass er ihr vertrauen missbraucht hatte. Sozialkontaktunfähig oder Militärausbildung hin oder her. Er ging schließlich aus dem Badezimmer hinaus und fand sich in seinem Zimmer wieder wo er sich auf das Bett setzte, welches so gesehen kaum benutzt worden war in den letzten drei Tagen. ODer eher: Gar nicht benutzt worden war. ER griff zum Nachtschränkchen und holte die beiden Dosen mit seiner Medizin heraus um sich Gedankenverloren einige Tabletten in den Mund zu werfen.

Zero speicherte alle Gegenstände, welche Velma diktierte ab und nickte leicht. Sie schaute sich um und ließ ihre Sensoren laufen. Sie würde schneller als andere Menschen etwas finden wenn sie ihre Augen benutzte. Doch bevor sie wirklich mit der Suche beginnen konnte wurde sie von Velma angesporchen. Es ging um Sadiq und die anderen. " Zero weiß nicht was sie darauf sagen soll. Velma hat einen Grund sauer zu sein. Immerhin wurde sie angegriffen. Doch Zero denkt auch das Sadiq nichts böses wollte. Immehin hat Sadiq Velma einen neuen Arm gegeben. So denkt Zero. Wie es bei den anderen ist, kann Zero nicht wirklich sagen, doch vermutlich wollten sie Sadiq helfen Velma zu helfen. " stellte sie fest und blinzelte leicht. Dann folgte sie Vlma in das Schiff. Sie hatte keine Probleme im dunkeln zu sehen. Auch hier waren ihre Augen besser als die von Menschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   17.04.16 22:42

ZB musste schmunzeln als sie und Thunder in den Wohnbereich gingen. Thunder bemerkte es erst als sie sich setzte, "warum lächelst du so komisch?" fragte er sie und setzte sich ebenfalls. ZB´s lächeln wurde zu einem Grinsen, "hast du nicht das Zögern bemerkt". Sie lachte kurz auf, "ich weiss ja nicht wie viel du von sowas mit bekommen hast aber das ist meistens ein Anzeichen dafür das was an meiner Behauptung dran ist." Thunder machte ein nachdenken des Gesicht, tatsächlich hatte er von sowas nichts mitbekommen. Wie den auch? Wenn er nicht Trainieren musste oder auf einer Mission war hatte er nicht wirklich viel Sozialekommunikationen.
"Also meinst du das ehh.... Sadiq irgendwie was für.." stammelte Thunder in gedanken. "Velma Empfindet" beendete ZB Thunders Satz, "ist doch irgendwie offensichtlich ich meine hättest du für jemanden den du grade erst getroffen hast eine Prothese bauen?" fragte ZB Thunder. Dieser schüttelte den Kopf, "allerdings haben sie mich mitgenommen nach dem ich sie erst festgenommen hab, aber nach dem ich ja entberlich war haben sie mich meit genommen. Würden auch nicht viele machen". ZB Nickte "ich hätte es nicht gemacht. Wahrscheinlich hätte ich dich umgebracht. Naja aber es würde mich nicht wundern wenn die Beiden zusammen kämmen. Und was Velma angeht lass ihr Zeit und sie wird sich wieder einkriegen."

"Regrestierst du was?" fragte Velma Zero, Velma vieles nur langsam leichter in dem dunkel zu sehen da sie sich langsam daran gewöhnte. "Wenn du irgendwas ungewöhnliches siehst oder empfängst sag es mir bitte sofort" sie kletterte über alte Konsolen und zwängte sich zwischen Türen hindurch. "Irgendwie hast du ja recht was Sadiq angeht. Aber so wie sie das gemacht haben ist es eine Straftat. Nicht das ich das hier" sie winkte mit der Metallhand, "nicht zu schätzen weiss aber man hatte mich ja nicht mal irgendwie gefagt oder es mir vorgeschlagen"
Sie half Zero einen Vorsprung hoch, "Ich werde ihn und auch ndie anderen erstmal zappeln lassen weil noch bin ich zu Sauer"
"AHhh na da hätten wir doch schon mal ein Rohr sieht sogar noch gut aus, aber ich hoffe wir finden noch technologie."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   18.04.16 16:28

Sadiq schaute den beiden Nach als sie sein Zimmer verließen und in den algemeinen Wohnbereich gingen, was wohl eher so eine Art Aufenthaltsraum war. Er folgte ihnen nicht, dafür war er eindeutig zu erschöpft. ER lehnte sich auf seinem Bett zurück als die Tür zu viel und verschränkte seine Arme hinter seinem Kopf. " ... Sie hasst mich nun wohl wirklich was? " murmelte er kaumhörbar und nur für sich wärend er an die Decke starrte. Naja er musste nun etwas Schlaf nachholen, immerhin hatte er eine ganze Zeit unter starker Konzentration nervenaufreibene Kleinarbeit gemacht, zudem im Anschluss eine Operation, welche sehr gut erfolgt war. Er hatte sich schlaf verdient, auch wenn dieses kleine Erfolgsgefühl, Velma nun wieder einen Arm verschafft zu haben, von SChuldgefühlen übertrumpft wurde. Dies würde ihn hoffentlich nicht davon abhalten Schlaf nach zu holen. So gab er ein seufzten von sich und verkroch sich unter seine Decke um dann die Augen zu schließen. Er schlief sofort ein, was jedoch nicht hieß, dass er weiterhin auf seine Umgebung achtete.

Zero suchte sich etwas um ehe sie erklärte was sie alles orten konnte, dann machte sie sich mit Velma auf die Suche nach den gesuchten Gegenständen. Anders als Velma musste sie nicht lange im Schrott herum wühlen. Während sie demnach suchte lauschte sie Velmas Worten. Die Frau war verständlicher weise außer sich. Zero wurde von Velma einen kleinen Vorsprung hoch geholfen wärend die Frau weitersprach und schließlich auf ein Rohr aufmerksam wurde, welches sie verwenden konnte. " Hm. Zero kennt sich bei solchen Sachen nicht wirklich aus. " stellte sie auf den kleinen Gefühlsschwall fest und betrachtete dann das Rohr. Schließlich ließ sie ihren Blick weiter wandern, bis sie eine Tür erkennen konnte. Diese war nur ganz wage zu sehen, denn sie befand sich unter zwei dicken und großen Eisenplatten, welche sich beim Absturz offenba vor die Tür geschoben hatten. " Zero erkennt eine Tür. " meinte sie und deutete in die Richtung welche sie meinte. " Vielleicht sind ja dahinter Dinge welche Velma sucht. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   18.04.16 20:49

Velma drehte sich zu Zero um, "wo genau?" als Zero dahin zeigte wo sie die Tür wahrnahm. Velma ging zu den Metallplatten, sie packte sie an und versuchte sie zur Seite zu schieben aber die Platten bewegten sich nur schwer und auch nur für wenige Zentimeter. "Ich will nicht wissen mit welcher Kraft die hier eingeklemmt wurden" sagte sie und packte jetzt eine mit beiden Armen, "wollen wir doch mal sehen wie Stark dieser Arm ist". Mit ächzenden kratz Geräuschen und das schlussendliche kreischen von Metall auf Metall, lies Velma etwas Triumphieren den das Kreischen sagte ihr das sich die eine Platte bewegte.
Sie war etwas außer Atmen packte aber schon die zweite Platte un drückte mit der Prothese zu fest zu den diese Grub sich leicht in das Metal ein, wieder erklang ein Kreischen und damit war auch die zweite Platte verschoben.
"So .. hah ....die Platten sind zwar nicht ganz weg aber wir sollten da durch kommen" sagte Velma etwas schnaufend aber lächelnd, "jetzt muss ich nur eben die Tür irgendwie aufstemmen". Sie schaute sich nach etwas um was sie benutzten könne um die Tür auf zustemmen weil sie so kein Finger zwischen die Türen bekam. Sie betrachtete das rohr welches sie grade erst gefunden haben, ungern wollte sie das jetzt dafür verwenden aber es war nicht so das die nicht noch andere Rohre finden würden. Velma seuftzte und rammte dann mit einem Ruck die Stange zwischen die Tür hälften, etwas musste sie noch nach schieben damit die Stange nicht sofort wieder heraus sprang.
Mit viel kraft schaffte sie es die Tür ein Spalt weit zu öffnen, sie ließ die Stange los und griff in den Türspalt und zog ihn weiter auseinander, "komm du zu erst durch, ich muss die Tür aufhalten" sagte Velma als sie einen kleinen wenn auch genügend Platz geschaffen hatte damit ZEro hin durch schlüpfen konnte.
Velma zwängte sich nach ZEro durch die Tür, ein knall war zu hören als die Türflügel wieder aufeinander krachten. Sie befanden sich in einem stockfinsterem Raum, Velma konnte nichts sehen da nicht mal ein riss in den Wänden zu sein schien wo Licht durch kommen könnte.
Tastend und stolpernd bewegte sich Velma in der Dunkelheit voran, "du sag mal" fing Velma an, "du hast nicht zufällig eine eingebaute Taschenlampe oder etwas ähnliches eingebaut oder?"
Velma blieb im Raum stehen und versuchte was zu erkennen, immerhin sollten sich ihre Pupillen genug geweitet haben um in dem Dunkeln was zu sehen. Eine Sache viel ihr aus dem Augenwinkel auf ein schwaches blaues leuchten, als sie ihren Blick darauf richtete war es fast nicht mehr zu sehen. "Siehst du auch dieses schwache blaue Leuchten Rechts von mir?" fragte Velma Zero und bewegte sich auf dieses Mysteriöse leuchten. Ein lautes "Scheiße" war zu hören und ein dumpfer aufschlag, "was war das den?" Velma hiefte sich wieder auf die Beine und näherte sich weiter und noch vorsichtiger auf das Leuchten hin.
Jetzt stand sie genau davor, immer wenn sie nicht genau drauf sah leuchtete das Licht stärker. Es schien eine art Knopf oder schalter zu sein, das licht schwebte auf etwa Hüfthöhe vor ihr. Sie wollte dem Instinkt wieder stehen den knopfzu drücken aber ihre Hand reagierte schneller als sie es mit bekam.
In dem Moment wo sie den Touchschalter auch nur berührte, leuchtete er heller als zu vor auf und erhellte dabei Kurz den kompletten Raum bevor er sich wieder verdunkelte und in direktes Licht den Raum in ein angenehmes und Warmes Licht hüllte. Nach und nach fanden die Einzelnen Holobildschirme wieder zurück zum Leben und ein großes Hologram das ein Bild eines Sternsystems zeigte wenn nicht noch mehr baute sich langsam in der Mitte des Raumes auf.
"Jackpot" entfuhr es Velma triumphierend, sie nahm vor einem Holobildschirm platz und fing an sich durch die Daten zu wühlen, nach ein paar Minuten des wilden Gemurmel drehte sich Velma zu Zero mit einem Grinsen. "Das ist kein Handelsschiff, naja die Schiffsklasse gleicht den der Handelsschiffe aber es ist keins, das ist ein Forschungs und erprobungs Schiff der Union. Heist wenn ich glück habe oder besser wir werden wir hier Prototypen finden und ne menge experimentaler Technologie" das grinsen in Velmas Gesicht könnte nicht größer werden.
"Allerdings habe ich die Daten bank grade mal erst angekratzt" sagte sie und kratzte sich am Hinterkopf, "wenn es dir nichts ausmacht würde ich dich bieten die Datenbanken mal zu durch forsten. Zu allem was irgendwie interesant ist. Zu mir oder auch zu Sadiq oder dem Monolithen der in der Lagerhalle steht. Ich würde mich derweil weiter durchs Schiffbewegen aber erstmal durch wühl ich die hier .... 1.......2 ......3 .... 6 Schränke und 7 Schreibtische vielleicht findet sich ja schon was darin."
Velma stand auf und betrachtete Kurz die riesige Holokarte die sich langsam drehte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   19.04.16 16:17

Zero stapfte durch etwas Gerümpel und kam schließlich bei den Stahlplatten an, wohinter sie eine Tür erkannte. Als sie dort stand und Velma somit zeigte wo die Tür war, schaute sie Velma dabei zu wie sie die Platten zumindest auseinander bog, so dass man durch die Tür treten konnte, welche zu war. Doch Velma stemmte sie auf so, dass Zero an ihr vorbei geklettern konnte um sich schon einmal in dem stockfinsteren Raum um zu schauen. Das knallen der Tür erschreckte Zero etwas, weshalb sie sich zu Verlma um schaute. Sie befürchtete dass sie hier eingesperrt waren, doch irgendiwe hoffte sie, das ihre Vermutung nicht zu traf. Velma würde, anders als sie irgendwann zu grunde gehen, und Zero wollte das nicht mit erleben. Soe wollte generell nicht das jemanden etwas passiert. Als sich Velma umschaute udn schließlich fragte ob Zero nicht eine eingebaute Taschenlampe hätte gab sie ein Seufzen von sich. Naja zumindest hörte es sich so ähnlich an. " Nein. Zero hat keine eingebaute Taschenlampe. Wenn Zero das haben soll muss Zero mit Sadiq reden, damit Sadiq Zero eine Taschenlampe einbauen kann. " meinte sie und zuckte leicht mit den Schultern. Es war ihr demnach Egal ob sie ein `Upgrade´bekam oder nicht. Als Velma über etwas stolperte und Zero selbst auf das kleine Lämpchen aufmerksam machte, welches ein Knopf zu sein schien kletterte sie ebenfalls über einige Gegenstände, welche sie als Sitze und andere Möbelstücke einordnete um Velma nach zu kommen. Diese drückte dann auch schon auf den Knopf. Scheinbar fuhr dies das System mit den Daten hoch. Demnach waren die Strom und Energiespeicher noch intakt und noch reich genug um ihnen Zugang zu gewähren. Zero schaute sich die Bildschirme an und als Velma fertig mit der provisorischen Suche war und ihr einen Auftrag gab nickte sie. Sie setzte sich vor den Holobildischm und fing dann an auf dem Bildischm einige Dinge ein zu geben. Immerhin war es ein Tuchbildschim (wie bei Ironman). Ihre Finger waren schnell und es brauchte nicht lange bis sie sich gänzlich in den Datenspeicher eingeheckt hatte. Sofort öffneten sich weitere Bildschirme mit Daten, bildern und auch Informationen, welche ihnen helfen konnten. Darunter waren auch Akten. Von ZB, Thunder und noch weiteren Conduit Auch Sadiq war darunter. Nur war von ihm ein Bild aus der Kindheit angegeben. Sein Blick war kühl, seine Augen eiskalt, wobei eines der Augen durchgehend braun und das andere Gold war. Scheinbar war es in der Zeit gemacht worden wo Sadiq seine andere Seite entwickelt hatte. Doch bei ihm wurde die Akte nach einigen Angaben abgebrochen. Es war als sei er ab dem alter von 7 Jahren von der Bildfäche verschwunden. Dann jedoch wurden die Akten von weiteren Daten überdeckt. Darunter auch einige von den Monoliten. Einige Forschungsergebnisse, darüber was diese Monoliten genau waren und woher sie kamen, oder was man glaubte woher diese kamen bis hin zu eigentlichen Funden und informationen wo diese hingebracht wurden. Darunter auch eine Meldung, welche recht aktuell zu sein schien und ebenfalls abrupt endete. Darunter stand schließlich das die Forschungseinheit abgeschlossen worden war und nur noch wirklichen zutrit für wichtige Leute der Union gewährte. Also für die ganz gr0en Tiere. Ebenfalls wurden weitere Informationen über den Monoliten verwährt. So wirkte es beinahe so als hätte die Union tatsächlich etwas gefunden und würde diesen Monoliten nun vor der Öffentlichkeit in dieser Forschungseinheit aufbewahren. Mehr Informationen fand Zero nicht. " Ich habe die Daten so weit herunter gelanden und kann nun jederzeit darauf zugriff gewähren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   19.04.16 18:21

Velma blickte auf und sah sich zu Zero um. "Wow das war schnell ich bin gerade mal im 4 Schrank" sagte Velma und drehte sich wieder zum Schrank. Sie schlug den Schrank wieder zu. Es war der vierte Schrank und sie hatte nichts wirklich gefunden außer kryptische Aufzeichnungen. "Die haben tatsächlich noch einiges auf Papier geschrieben...... ich dachte das gäbe es als solches nicht mehr", Velma nahm sich den nächsten Schrank vor, auf dem ersten Blick war nichts wichtiges. Es befanden sich einige Etuis in dem Schrank, langsam dämmerte es Velma was sich darin befand, sie öffnete einen der Etuis und sie musste grinsen aber das wurde ihr so gleich genommen. In dem Etui befand sich eine Brille so wie sie Velma noch bis zum Absturz ihres Raumschiffs hatte.
Doch sie war kaputt und das Glas gerissen, sie schmiss die Brille über ihre Schulter und nahm sich das nächste Etui vor, doch war auch hier die Brille unwiderruflich zerstört, sie fand noch weitere kaputte Brillen. Sie verlor langsam die Hoffnung noch eine Brille zu finden die noch heile war. Sie griff nach dem beinahe letztem Etui und wollte es öffnen doch sie zögerte, zaghaft öffnete sie das Etui und öffnete es weit. Sie konnte es nicht fassen sie hatte tatsächlich noch eine heile Brille gefunden, sie grinste von einem Ohr zum anderen. Sie nahm die Brille aus dem Etui und setzte sie sich langsam auf, als der Nasenbügel den Nasenrücken berührte aktivierte sich das Display. Eine art Bildschirm wurde auf das Glas projiziert und ergänzte das was Velma sah, die Brille zeigte an das sie sich Aktualisierte und die Firmware in wenigen Augenblicken bereit wäre. "Jaaaaa dafür hat es sich schon mal gelohnt" sagte Velma triumphierend und sah sich mit der Brille im Raum um zu verschiedenen Terminals wurden extra Daten angezeigt, zu Zero wurde lediglich, wie schon auf der letzten Brille, "Unbekannte Androideneinheit" angezeigt.
"Du bist der Union nicht bekannt" sagte Velma lachend und sah sich weiter um, für jemanden der die Brillen nicht kannte musste Velma wie eine Spinnerin vorkommen da sie sich wie ein Kind im Raum um sah.
"Oh was haben wir den da?" murmelte Velma als sie auf einen der Schreibtische zu ging und die obere Schublade öffnen wollte diese aber wohl klemmte oder abgeschlossen war, Velma griff mit der Metallhand zu und Pflückte die Schublade mit einem Ruck aus dem Schreibtisch und fand Headsets fürs rechte Ohr.
Sie nahm diese aus der Schublade und ging zu Zero und befestigte ihr eins der HEadsets am rechten Ohr und sich selbst das andere.
"Damit können wir uns hören ich will nähmlich noch ein wenig das Schiff erforschen,den es könnte sein das wir hier alles finden was ich brauche und da ich jetzte die hier habe" Velma zeigte auf die Brille, "ist auch die Dunkelheit nicht weiter ein Problem diese Baby hat so wie ichs sehe auch eine Echoortung was gerade in den Dunklen teilen von vorteil ist. Aber das sollten ja nicht mehr viele sein jetzt nach dem der Strom wieder da ist"
Velma setzte sich neben Zero auf einen Sitz und drehte sich zu ihr, "wir können das auf zwei Arten machen eine geht schneller die andere dauert etwas. Also entweder erforschen wir beide etwas getrennt das Schiff oder wir bleiben zusammen ich überlass das dir, aber ich hab so ein Bauchgefühl das hier versteckte Schätze lauern"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   19.04.16 19:13

" Zero ist geübt in so etwas. " stellte Zero fest und schaute zu Velma, welche nach irgendwas zu suchen schien. Als sie das mit dem PApier erwähnte überlegte Zero. " Vielleicht ist das Sicherer. Wenn man diese löscht, kann man sie nicht wiederherstellen. Anders als bei Daten. " stellte sie fest und überlegte weiter. " Darum wurden früher auch immer Briefe geschrieben. Anonyme konnte man nicht mehr zurück verfolgen. " fügte sie hinzu. Sie hatte diese Informationen mit unter aus den Datenbanken von der Union, welche sie sich soeben verinnerlicht hatte. Sie betrachtete wie Velma immer wieder ein Etui hervor holte, hinein schaute und es weg warf. Doch beim letzten schien sie Zögerlicher heran zu gehen. Und sie schien fündig zu werden. Sie setzte sich eine Brille auf udn schaute sich um. Schließlich erklärte sie ihr dass Zero wohl noch immer nicht bei der Union bekannt war. Zero nickte leicht. Ihr war es egal ob sie bekannt war oder nicht, denn immerhin war sie kein Mensch und man konnte sie in dem Sinne auch nicht töten oder der Gleichen. Sie fühlte keine Schmerzen. Und wenn es hart auf hart kam, konnte man ihren Körper umstruckturieren.
Als Velma ihr schließlich ebenfalls ein Headset gab blinzelte sie. Dann nahm sie das Gerät jedoch entgegen und betrachtete es. Schließlich steckte sie es sich ins Ohrt, so dass sie hörten konnte wenn Velma sprach aber auch selbst sprechen konnte und Velma das mit bekam. Selbst wenn sie getrennt waren. " Zero findet es schneller wenn wir Zero und Velma sich aufteilen würden. " meinte sie und legte ihren Kopf leicht schief. " Zero hat die Gegenstände welche Velma sucht in Zeros Speicher eingespeichert. Zero weiß demnach was Zero suchen soll. " erklärte sie schließlich. " Zero sagt Velma bescheid wenn Zero etwas gefunden hat. " fügte sie hinzu und begab sich nun wieder zur Tür. Es gab nur eine Tür in dem Raum und das war die, durchelche sie herein gekommen waren. Doch das Schiff war recht groß. Demnach würde es bestimmt noch weitere Türen geben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   20.04.16 18:06

Velma öffnete wieder unter Anstrengungen die Tür die sich wie zu erwarten war, nicht ansatzweise leichter öffnen ließ. "Okay die Headsets sind eingeschaltet. Zero sollte sich dir irgendwas zeigen, Kreatur oder Roboter versteck dich und weg ab ob du hilfe brauchst oder ob es doch nicht so gefährlich ist okay?" Velma sagte das mit strengem Gesichtsausdruck. "Also gut ich geh dann mal hier lang" Velma zeigte nach rechts und wollte los gehen da drehte sie den Kopf nach hinten und sagte noch "viel glück beim suchen". Velma war nicht ganz wohl dabei ZEro alleine durch das Wrack streifen zu lassen aber sie vertraute darauf das sie zurecht kam, auch wenn sie rein Technisch nicht lebte so konnte sie doch zerstört werden. Velma schüttelte den Kopf wenn sie weiter so denken würde, würde sie ZEro noch hinter her rennen.
Die Korridore waren alle nicht wirklich hell aber auch nicht wirklich dunkel, hier und da funktionierten noch ein paar Lichter. Das teilweise hell blaue Licht ließ das alles etwas unwirklich und gruselig rüberkommen als es eigentlich war, trotzdem hätte Velma ganz gerne eine Waffe dabei gehabt. Sie betrat den ersten Raum den sie ohne weiteres betreten konnte, sie wahr schon an anderen Türen vorbei gekommen die aber allesamt versperrt oder verkeilt waren. Ansich sah der Raum unscheinbar aus aber wirklich viel konnte sie auf den ersten Blick nicht sehen, da der Raum nur von dem spärlichen hellblauen Licht erhellt wurde. Zwei bis drei schnelle Augenbewegungen und die Brille schaltete auf Sonarsicht um. Dabei wurden die Gläser abgedunkelt und in bestimmten Abständen ein Sonarimpuls abgegeben, desen Reflektionen die Brille auffing und diese in ein Generiertes Schwarzweiß bild umwandelte.
"Wow sowas hatte meine alte Brille nicht" murmelte Velma, allerdings half auch das ihr nicht wirklich weiter da sie sich in einer art Mensa befand. Sie schaute sich nach einer Tür um, fand aber lediglich die Küche. Da stand nur der Essensgenerator der alles an Essen generieren kann was er im Speicher hatte. "So ein mist" fluchte Velma, "erster Raum und gleich eine Sackgasse" sie trat gegen einen Stuhl und wollte sich grade um drehen als sich auf dem Sonar etwas am Boden abzeichnete.
Ein Luftschacht, so wurde aus einer Sackgasse immer noch eine Möglichkeit in einen anderen Raum vor zu dringen, zu Velmas Verwunderung war die Lüftung nicht festgeschraubt. Sie nahm die Abdeckung ab und kauerte sich zusammen, sie kroch in den Schacht. Zum Glück hatte Velma keine Platzangst aber der Staub der sich hier überall angesammlt hat ließ sie ein ums andere mal niesen. Innehaltend weil sie dachte sie müßte schon wieder niesen da krachte sie durch den Lüftungsboden, sie fiel von der Decke eines großen Raums und schlug häftig auf dem Boden auf.
"Verdammte scheiße" rief sie als sie sich wieder aufrappeln wollte, als sie so halb wieder stand schaute sie sich um, ein Glück für Velma war das die Brille noch heile war. Das was Velma erkannte, war ein riesiger Raum und gerät schafften. Sie sah überden rand der Brille und schaute in finsternis. Komischer weiße war der Raum hier nicht mit Stromversorgt oder hatte einen anderen Stromkreislauf. Durch die Sonarsicht erkannte sie Konsolen und Arbeits Tische und etwas Riesiges in der Mitte des Raumes. Den Umrissen zu folge war es eine Fertigungsmaschine.
"Wotzu hatten sie hier eine Fertigungsmaschine?" fragte sich Velm, sie drückte auf ihr Headset, "Zero hast du irgendwas über eine Fertigungsanlage im inneren des Schiffes gelesen?"
Suchend schaute sie sich nach etwas um womit man hier drin das licht einschalten konnte fand allerdings nichts aufanhieb.
Sie dachte sich das eventuell wieder ein schwaches Licht in dem Raum zu sehen war also setzte sie die Brille kurz ab, aber sah nichts.
Allerdings sagte der Scan der Brille das es aktive Schaltkreise gab und verwies auf eine Konsole am ende des Raums, sie lief drauf zu und legte ihre Hände auf die Oberfläche nichts passierte. Sie tippte, wischte und trat aber nichts wirklich funktionierte. "Okay was soll das" murmelte sie, "soll man sowas sagen wie `Computer licht an`?"
Leises Surren war zu vernehmen und schien sich zu vermehren, und langsam gingen einzelne Lichter an, "das ist n scherz oder?" fragte sie in den Raum hinein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   25.04.16 19:32

Zero lauschte dem strengen befehl von Velma und nickte brav. Sie würde auf die Worte der Frau hören, auch wenn sie gefahr weitaus niedirger einstufte. Maschinen würden sie nur ebenfalls für eine Maschine halten und eher weniger ihres gleichen angreifen. Bei Tieren war sie sich nicht so sichter, doch hoffte einfach, dass sie davon keine weiteren Schäden bekommen würde, wenn man sie für etwas totes hielt. Sie ging auch gleich in den Gang, welchen Velma selbst nicht betreten hatte. Sie hatte das viel Glück gehört und drehte sich um. Sie nickte erneut. Denn lächeln konnte sie nun einmal nicht. Schließlich setzte sie ihren Weg fort.
DEr Gang vor ihr war leer und auch Türen befanden sich keine in diesem. Nur am ende des Ganges. Dort flockerte auch eine Lampe, scheinbar war diese mit der restlichen Stromversorgung eingeschaltet worden. Doch durch das flackern wurde alles in ein unheimliches Licht getaucht. Zero ließ sich nicht beirren und trat zu der Tür, welche sie mit einem code, welchen sie ebenalls vorher mit herunter geladen hatte, öffnete und hindurch trat. Sie kam dahinter driekt zu einer dreiergablung, wobei ein Gang komplett zu geschüttet war. Der eine war finster und der andere schien noch so weit beleuchtet und begehbar zu sein. Somti beschloss sie erst den beleuchteten gang ab zu suchen. An der seite befanden sich zwei Türen, ebenfalls wie sich am ende dieses Ganges ebenfalls eine Tür befand. Diese würde sie jedoch als letztes erkunden. Erst kamen die beiden Räume dran, welche sich in der Gangmitte gegenüber voneinander befanden. Die eine Tür ließ sich nicht öffnen, doch sie machte einen scann von den Gängen um diese ein zu speichenr. So würde sie sich nciht verlaufen und ihre eigene Karte mit den Grundrissen anfertigen können. Vielleicht konnte sie dann später mit Velma hinein gehen. Doch nun konnte sie nur zu den Türen gehen, welche noch funktionierten. Der eine Raum ließ sich öffnen und sie betrat diesen. Wieder ließsie einen scann durchführen und speicherte alles ab wie sie es vorfand bevor sie den Raum ganz betrat und sich auf die suche nach etwas brauchbaren machte. Sie durchsuchte gerade einen kleineren Schank als sie Velmas stimme hörte. " Eine Fertigungsmaschine? Zero hat nichts davon gesehen. Vielleicht waren die Daten beschädigt. " meinte sei da sie eineige beschädigte Daten erkannt hatte. Doch diese waren nicht mehr dazu fähig wiederhergestellt werden zu können. " Es gibt ein paar codes, doch Zero hatt keinen Plan der Innneneinrichtung gefunden. Demnach konnte Zero so etwas nicht feststellen. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   26.04.16 23:04

"Okay" Velma setzte sich in einen der Sessel, "vielleicht ist es nicht auf den Karten verzeichnet".
Velma machte sich gedanken was das für ein Schiff war, erstens hatten sie Prototypen geladen und daran geforscht, und dann zweitens warum wurde dieses Schiff als Frachter getarnt.
Hier wollte etwas keinen rechten Sinn machen.
Velma drehte sich mit dem Sessel zum Terminal und zog sich näher ran. Sie konnte zwar kein Computerprogramm so richtig Hacken oder eins programmieren aber sie konnte unter die Oberfläche kommen und hier und da versteckte Datein finden. Immerhin wurde ihr das gelehrt.
Sie ließ die Finger knacken und tippte auf dem Holobildschirm ein.
Sie wischte mehrer Lockbucheinträge weg die hier wohl von einem Wissenschaftler aufgezeichnet wurden weg.
Bis auf eins was sie sich auch durch lass, in dem Eintrag war am Anfang recht wenig interessantes bis dann an einer Stelle etwas erwähnt wurde von einem Zwischenfall.
"Ein starker ruck ging gerade durchs Schiff....... Durchsage kam im Sinne von wir sollen uns schützen wir würden angegriffen........ Evakuierung eingeleitet...... ah das ist interessant " Velma lies laut," mission ist zu wichtig um jetzt aufzugeben. Aber die Angreifer sind zu stark. Dabei waren wir nur noch ein paar Tausend Klicks vom Datenarchivplaneten 1.067. Unsere Mission. ..... untersuchung von......Standorte auf Karte........
Scheisse der Datenkern muss was abbekommen haben" schlussfolgerte Velma da stücke vom Text fehlten.
Velma Notierte es in der Brille und suchte dan weiter und fand nach einigem suchen und ruhm Forsten das Bedienprogramm der Maschiene.
"Hm gar nicht mal so leicht" sagte Velma. Sie tippte weiter und ihre mühen wurden von einem hochfahrendem Geräusch, sie drehte sich zu der Fertigungsmaschine und sah freudig das  die Maschine zum Leben erwachte.
"Wow die hätten mit dem Ding alles bauen können" Velma ging die Optionen durch. "Zero?" Sprach Velma in den Raum, "du kannst die Suche nach den Materialien beenden. Mit der Maschiene kann ich alles so bauen wie ich will...... naja zu mindest eine Rohform. So lange ich hier am Werkeln bin kannst du dich ja noch um sehen".
Velma machte sich daran Pläne anzufertigen für die Maschine damit sie wusste was sie zu tun hatte.

"Okay bleib du eben hier ich geh Sadiq eben was fragen" sagte Zb zu Thunder der sie nur verwundert an sah. "Bin ichbdir irgendwie zu langweilig?" ZB sah Thunder mit einem leichtem lächeln an, "wir haben ein wenig gesprochen und Holoschach gespielt. Glaub mir das ich nicht wingeschlafen bin ist alles."
Thunder hilt sich zurück mit Kommentaren und sank im Sitz zusammen und murmelte etwas zu leise um es zu verstehen.
ZB ging zu Sadiqs Zimmer klopfte zwar trat aber ohne eine antwort und ohne die Tür zu öffnen ein.
"Hey ehhh....." stockte ZB als sie Sadiq auf seinem Bett schlafend sah.
Klar sie hätte gehen können aber das wäre nicht sie gewesen, also legte sie sich zu Sadiq und schmiegte sich etwas an ihn.
"Du Sadiq. Weist du wo Velma hin wollte ? Ich hab sie und die kleine Roboterlady lange nicht mehr gesehen" sie drehte den kopf zu Sadiq dieser zeigte aber keine Reaktion.
"Oh schatzi batzi" fing ZB laut an, "sei erlich Sadi du hast mehr als nur kollegen mit Velma zu tun hm?
Komm schon du quietsch ernster brocken mir kannstes sagen kooooooom schon" sagte sie so laut sie konnte
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   28.04.16 17:11

" Zero hat ga keine Karte finden können in den Daten. Diese scheinen zu sehr beschädigt gewesen zu sein. " meinte Zero und schaute sich weiter in dem Raum um. Sie wühlte etwas weiter in den Schränken herum fand jedoch nichts außer einige Papiere in einer Sprache welche sie nicht kannte. Vielleicht konnte Velma sich das später anschauen. Oder Sadiq. Je nachdem. Sie lauschte nebenbei den Worten welche Velma vor sich hin murmelte und somit auch den letzten bericht welcher vorlag. Sie dachte sich jedoch nichts weiter darüber. Sie wa gerade wieder auf den Weg nach draußen, als Velma sagte dass sie nicht mehr nach Materialien suchen musste, sich jedoch weiter umschauen konnte. Das machte sie auch. Sie ging bis zum ende des beleuchteten Ganges und probierte die Tür. Diese Ließ sich öffnen, doch dahinter war ein Loch. Es schien so als sei ein ganzer Gang eingestürzt und in den dadrunter gekracht. Also würde sie nun den dunklen Gang erforschen. Sie hatte je keine Problme im Dunkeln. Mit leisen Schritten ging sie zu diesem und scannte diesen. Sie fand diesemal 4 Türen vor und eine weitere am ende des Korridors.

Sadiq träumte nichts, jedenfalls erinnerte er sich nicht daran. Zumindest würde er abstreiten sich daran zu erinnern. Er merkte eine fremde präsens und eine Wärme welche nicht zu ihm gehörte, was seinen Traum nicht wirklich unangenehmer machte, nein anders. Es machte diesen sehr angenehm. Doch als er plötzlich eine Laute stimme hörte schrack er so zusammen das er hoch fuhr und schließlich vom Bett rollte um mit einem lauten poltern zu Boden zu gehen. Als er auf schaute war sein Blick bitter Böse. " Fuck! Rovena! Musste das sein ?!" schrie er sie an und richtete sich auf. Er war wirklich ein Morgenmuffel wenn er denn mal schlief. Er erinnerte sich klar und deutlich an ihre Worte, und hoffte das sein kleiner Wutausbruch das Thema zumindest etwas ablenken würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
GrimD1

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 10.03.16

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   28.04.16 20:30

ZB räckelte sich auf Sadiqs bett und sah zu ihm grinsend hoch, "hab ich dich bei irgendeinem "schönen" Traum gestörrt?" kicherte sie. Sie ließ ihre Hände über ihren Körper gleiten, "oder war er doch eher anrüchig? Was hast du den mit Velma gemacht?"
ZB konnte und konnte nicht aufhören zu Grinsen, ein Klopfen kam von der Tür und ein dumpfes "ist alles in Ordnung?" war von Thunder zu hören. ZB setzte sich auf und schlug sehr lastziv die Beine über einander, "ja zumindest ist bei mir alles gut wie es bei unserem Romantiker steht weiß ich es nicht" rief ZB.
"Also weiß du wo die beiden hin wollten?" fragte sie jetzt noch mal, "ich will ja nicht sagen das ich mir sorgen mache aber langsam könnte man es so nennen"
Thunder drehte sich von der Tür weg und ließ sich wieder auf einen Stuhl sinken, "warum nimmt mich eignetlich keiner für voll?" fragte sich Thunder, "ja gut ich war bei der Union aber ich bin stark ich könnte wenn ...... ach was mach ich mir hier vor ohne sie hätte ich gar keinen". Thunder seuftze und sankt tiefer in den Stuhl.

Velmas fantasie wurde richtig beflügelt als sie den Bauplan für die Waffe eingab. Sie hatte überall Verfeinerungen vor genommen und veränderte immer mal wieder feinheiten. Sie versuchte die Waffe leicht aber leistungsstark zu machen.
Nach gefühlten Minuten aber in wahrheit vergangen Stunden lud Velma den nun Fertigen Plan für die Waffe in die Maschine. Neben Velma machte die Maschine merklich mehr geräusche und fing an zu arbeiten. "Okay laut anzeige braucht die Maschine 45 Minuten...." murmelte Velma, "Ich kuck mal ob ich vielleicht noch was finde"
Velma machte sich daran die Kisten und schränke in dem Raum zu durchforsten. Aber zu ihrer überrashcung waren die meisten Kisten leer. Als sie sich an den nächsten Schrank machen wollte, fragte sie ZEro ob sie schon irgendwas gefunden hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   09.05.16 19:20

Sadiq rappelte sich auf und fixierte ZB mit einem genervten Blick. " Was laberst du da eigentlich ?! " gummelte er auf ihre Frage und strich sich mit der Hand über das Gesicht. Naja er war jetzt wieder wach und etwas ausgeruhter als vorher, doch irgendiwe fühlte er sich nicht sonderlich dazu bereit sich nun mit ZB auseinander setzen zu mpssen. Als das Klopfen ertönte grummelte Sadiq erst einmal vor sich hin bis er meinte: " Ja, Thunder.." knurrte er geradezu und schaute ZB dabei noch immer an. Jedoch lag nun etwas warnendes in seinem Blick. " Nein ich weiß nicht wohin die beiden wollten, fals du es nicht mit bekommen hast, Velma ist im moment nicht in der Laune mit mir zu reden, also was sagt uns das? "meinte er sarkastisch und setzte sich schließlich auf das Bett. Er rieb sich den Schlaf entgültig aus den Augen und versuchte so gesehen seine Mordgedanken(welche sich auf ZB bezogen) zur seite zu schieben und richtig wach zu werden. Das hieß, ohne später kopfschmerzen zu bekommen.

Zero betrat den dunklen Gang und ging auf die erste Tür, welche sich auf der rechten Seite befand zu. Sie öffnete diese mit einen der Codes und scannte erst den Raum, bevor sie diesen betrat. Sie fand einige wärmesignaturen, doch diese schienen bloß kleineren Tierchen zu gehören. Sie ging einige Schränke durch, doch wieder fand sie nur Papiere, welche sie so zu sagen ebenfalls in ihrem Speicher abspeicherte um siespäter den anderen zeigen zu können. Dann ging sie auch schon zum nächsten Raum. Diese Tür war wieder verschlossen und auch die anderen drei ließen sich nicht öffnen. Also ging sie zu der letzten am ende des Ganges zu. Irgendwas beunruhigte sie doch. " Zero fragt sich wo die Besatzung des Schiffes nun befindet. " meinte sie an Velma gewandt. Dann öffnete sie die nächste Tür. Diese ließ sich mit etwas nachdruck aufschieben, so das selbst Zero diese auf bekam. Dahinter befand sich ein weiterer Gang, mit wieder nur einer Tür am ende. Den ehler welchen sie nun machte, war, dass sie die umgebung nicht zuerst scannte. Denn der Boden gab unter ihr nach. Mit einem lauten krachen , brach sie ein und viel in einen Korridor darunter. Alles war stockfinster und sie hatte ihr Bein unter einer Menge Schutt eingeklemmt. " Zero steckt fest. " meinte sie jedoch bloß. Sie schien vollkommen ruhig zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.   

Nach oben Nach unten
 
Zero, Velma, Sadiq und Thunder vs the Union.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Willkommen auf der Thunder Storm
» Wer nicht geht, wird ausgehungert: SPD und Union wollen noch weiter gehende Leistungskürzung als die Bundesregierung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Sience-Fiction-
Gehe zu: