Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 A Knew Story (HP Fanfc)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 11:37

Poppy lächelte den Jungen freundlich, beinahe liebevoll an als dieser ihre Worte wiederholte. Er musste schreckliche Schmerzen haben. Selbst mit einer Salbe waren Verbrennungen dieses Grades nicht angenehm. So genau wusste sie nicht was vor gefallen war, doch sie konnte es sich denken. Dieser Junge hatte eine sehr schwieige Gabe zu tragen, wobei man bei diesem Ausßas an gebrauchter und in diesem Falle nicht vorhandener Kontrolle eher von einem Fluch sprechen konnte. Minerva schien etwas erleichtert, dass der Junge zumindest die Worte weiderholen konnte, und sich demnach von seinen SChmerzen etwas zu erholen schien. Die beiden Frauen schauten auf als sich eine für sie bekannte Form zu ihnen gesellte. Der Mann mit den braunen Haaren und den etwas abgetragenwirkenden Umhang schien demnach auch zum Lehrerpersonal zu gehören. " Ah.Remus. " stellte Poppy fest und nickte leicht. " Alles geht es so weit gut. Ausgeatet ist es jedenfalls nicht weite.r " stellte sie fest und deutete auf den Jungen man mit den verbannten Armen. "Naja außer unser Sonderfall hier. " sie verdrehte leicht die Augen. "Aber so was kommt vor wenn man sich mit dem Ekelpaket persönlich anlegt. " sie schien sich eines besseren berufen zu haben und hackte demnach nicht mehr nur auf Severus herum. Es war die Schuld von beiden. " Als wenn wir mit einem verdammten Sturkopf nicht genug hätten.. " sie hob ihre Hände um eine etwas hilflose Geste an zu deuten. Minerva atmete aus. " Das reicht jetzt Poppy. " murmelte sie in ihrer gewohnt strengen doch irgendiwe sanften Manier. " Remus... auf dich hört er wohl am ehesten... " sie war sich etwas unsicher bei ihren eigenen Worten, doch zu Remus Lupin hatte der dunkle Magier wohl am ehesten so etwas was man Freundschaft nannte. Oder eher ein freundschaftlicheres Verhältnis als zu den anderen. Vermutlich weil Lupin aus der gemeinsamen Sculzeit so einiges über diesen wusste, was Snape nicht wollte andere erfahren zu lassen. " Könntest du vielleicht nachher, wenn du zeit findest mit ihm reden... ich denke er grübelt schon wieder zu sehr.. " murmelte sie besorgt. Seid sie Direktorin war war sie wiklich so was wie eine Mutterhenne geworden. Sie sorgte sich über alle Anwesenden in diesem Schloss. Wie eine Mutter halt. Dazu kamen Schuldgefühle und so wurde sie eben zu einer sehr sorgenden Löwenmutter. " Doch erst denke ich es wäre besser wenn wir unseren Neuzugang in seine Gemächer bringen, oder möchten sie noch irgendwo hin? Ich denke, dass sie sich in ihren Zustand ausruhen sollten. " meinte sie sichtlich besorgt. Poppy zuckte mit den Schultern und legte die Tasche mit den restlichen Salben auf die Bank. " Er ist erschöpft und es tut weh, Minerva. Natürlich sollte er sich ausruhen!" brachte sie hervor und brachte die Direktorin dazu sie nur mit einem nicken zu bedenken.

Anders als die Direktorin dachte lief es aber bei einem gewissen Magier wie folgte. ER machte sich nciht auf den WEg in seine Räume wo man ihn vermuten könnte, nein. Er war auf den WEg zur Bibliothek. Immerhin war sie eine der Größten in dieser Umgebung und besaß sowohl als Muggelwissen als auch das von der Zaubererwelt. Er lief schnurstracks mit wehendem Umhang durch die Gänge. Geradezu lautlos, wie man es bei ihm gewohnt war. Nicht wenige SChüler erschreckten sich genau deshalb Täglich vor ihm, weil er plötzlich hinter ihnen auftauchte ohne dass sie ihn gehöt hatten. Er war geradewegs an Mrs. Prince, der Bibliothekaren Hexe, vobei, welche ihm einen bösen Blick nachjagte, eben weil sie sich erschreckt hatte. Severus schien zu wissen wo er hin wollte, denn er kannte diese Bibliothek in und auswendig. Als er sein Ziel erreichte hielt er abrupt inne und dehte sich langsam zu einem Regal um mit einem gezielten Handgriff ein Buch heraus zu ziehen. Es war ein etwas verstaubtes, was daraus schließen ließ das wenige Schüler hier her kamen, oder generell sehr wenige Leute. Er schlg das Buch aus und nach einigen Blättern fand er wass er suchte. Zauberstablose MAgie mir ihren Nachteilen und Funktionen. Es stand nicht viel dort, nicht einmal ein Weg wie man solche Macht kontrollieren konnte, wenn man nie einen anderen Zauberweg für sich offen gelegt hatte. Dieses Buch war demnach nutzlos. Er hatte von beginn gemerkt das der Junge keinen Zauberstab bei sich trug. Hatte es gespürt... dafür hatte der Junge etwas anderes an sich. Er war durchaus sehr aufmerksam. Er stellte das Buch zurück und legte sich seinen Damen an die Unterlippe um zu überlegen ob es ein Buch in dieser Bibliothek gab, welches auf die Situation passte. Er wusste nicht wie lange er dort gedankenverloren stand, doch schließlich riss er sich ganz plötzlich aus der starre, wirbelte herum und suchte ein weiteres Regal auf, noch weiter hinten. Er wusste er würde nicht viel finden, denn so Häufig war der FLuch der Zauberstablosen nicht vertreten, doch er hatte die hoffnung etwas zu finden. Möge es etwas überbesorgt sein, doch er war nun einmal ein Lehrer.. und bevor der Junge am ende einige Mitschüler abfackelte, was ihm dann in die Schuhe fallen würde, würde er dieses Bestimmte Buch suchen und ihm zu lesen geben. Vielleicht kam er so der Berherschung etwas äher... Wobei das theoretische immer schwer ins praktische um zu setzen war, doch er hoffte einfach dass der junge nicht gänzlich verblödet war wie so manch andere, und er dann sein nötigstes getan hätte um schließlich zu seinem Altag zurück zu kehren. Irgendiwe war die Sache ja auch seine SChuld. Jedenfalls flüsterte dies eine kleine Stimme in seinen hintersten Gedanken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 12:06

Der rothaarige Junge hatte während des ganzen gesprächs nur stumpf vor sich hingestarrt, natürlich nicht weile r unhöflich sein wollte, sondern weil seine Energie für diesen Tag bis auf die grundmauern aufgebraucht war. Eigentlich hatte der Tag ja gar nicht so übel angefangen, doch nun musste er sich die Schuld an vermutlich folgenden Ausschluss aus Gruppierungen und Angst geben. Die Gesichtsfabre von Aaiden hatte ein ungesundes grau angenommen und er begann leicht zu zittern, erst jetzt viel ihm auf wie kalt ihm war. Verbennungen führten oft dazu das der betroffene zu schnell auskühlte und seine Körpertemperatur nicht geut regulieren konnte und als er grade etwas dazu sagen wollte legte sich ein schwerer dunkler Mantel von hinten über seine Schultern. Die wohlige wärme die immernoch in dessen Stoff schlummerte lullte Aaiden ein und er schaute nur kurz mit verwirrtem Ausdruck im Gesicht hinauf zu den braunhaarigen Professor der ihn besorgt musterte. "Das werde ich gerne für dich erledigen Minerva." stellte dieser dann sachlich klar und bBlickte die beiden Damen vor sich an,als er gehört hatte was passiert war, war er sofort aus seinen Büroräumen hierher geeilt, jedoch wesentlich zu spät wie er feststellen musste. Die ganze Show war wohl vor ihm schon zum Höhepunkt gelangt udn er hätte nur zu gern die anfänglich freigelassene Magie des Jungen gesehen. Schon bevor dieser an der Schule angenommen worden war hatten die professoren sich getroffen und darüber Disskutiert ob es eine gute Idee wäre einen Jungen anzunehmen der die "Zivilisation" in ihrer Fassung kaum kennengelernt hatte und zudem noch über Magie verfügte die er kaum kontrollieren konnte. "Ich denke ich werde Mr. Aveyard zurück in seine Gemächer bringen, er bedraf denke ich mir etwas wärme und zurückgezogenheit, dann werde ich mich sputen und Severus aufsuchen, vielleicht finden wir eine Lösung für dieses problem." Damit meinte er Aaiden dem er bei diesen Worten vorsichtig eine warme Hand auf die Schulter legte um diesen dann aufzufordern ihm zu folgen. "Na komm.." meinte Lupin dann sacht und mit wesentlich weicher werdenden gesichtsausdruck, "Ich denke Ruhe findest du am besten wenn du jetzt schläfst." Mit einem Arm stützte er den Jungen Mann der nun nach seiner Machtdemonstratuion so zerbrechlich wirkte und blickte nochmal zu Poppy. "Haben sie vielleicht etwas..." er machte eine kleine Geste mit dem Kopf in richtung Aaiden um so zu bedeuten das er gerne ein beruhigungsmittel für den Jungen haben würde, welches ihn in einen tiefen traumlosen schlaf katapultieren konnte. Als der Professor dann mit dem Jungen den er halb trug die Halle verließ schaute er besorgt auf dessen Haarschopf hinab und versuchte ihn etwas aufzurichten. Die Tatsache das etwas geaschehen war hatte sich unter den wenigen Schülern die verblieben waren schnell verbreitet und ein ganzer Haufen davon stand neugierig vor den großen Flügeltüren und versuchte einen Blick auf die nun entschärfte situatuion zu erhaschen. Als sich dann die Flügeltüre löffnete und ein ziemlich angeschlagener Junge, halb besinnungslos von professor Lupin geschleppt wurde fingen sie neugierig an zu tuscheln und zeigten mit den Fingern auf Aaiden und seine Verletungen. Auch wenn diese nun bedeckt waren so konnte man doch das ausmaß der Zauberstablosen Magie erkennen die sich in seinen Körper gefressen hatte. Professor Lupin beachtete die neugierige Meute kaum und war bedacht darauf dem jungen nicht noch mehr als nötig weh zu tun, ihn jedoch schnell in die geliehenen Gemächer zu verfrachten. Erst als sich das Portrait hinter ihnen schloss und er den jungen eine etage höher in dessen Bett gleiten ließ und ihm ein glas wasser reichte fiel ein wenig der Anspannung von Lupins schultern. "Was machen wir bloß mi dir.." Murmelte er eher zu sich selbst, denn Aaiden war bereits dabei weg zu dämmern. Der Lehrer hatte ihm einige Tropfen der Tinktur in das Trinkwasser geträufelt und es begann schnell Wirkung zu zeigen. Irgendwie Väterlich zog Lupin die schwere Bettdecke etwas höher um den Jungen komplett in den weichen Stoff einzuhüllen bevor er das Kaminfeuer etwas stärker brennen ließ und sich dann auf die Suche nach dem Zaubertranklehrer machte. Natürlich hatte Lupin schon früher mitbekommen, dass der andere viel Führsorglicher war als es den anschein hatte und als ob seine Intuition ihm recht geben wollte fand er die in Schwarz gekleidete griesgrämige persönlichkeit ind er Bibliothek über ein altes Buch gebeugt. "Ich hab vond er Eskapade in der großen halle gehört." meinte der Verteidigungslehrer dann und lehnte sich an das Bücherregal, er hatte eine sichere entfernung zwischen sich und dem anderen mann gelassen. "Der Junge sieht ziemlich mitgenommen aus."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 12:33

Minerva nickte Lupin zu, geradezu dankbar. " Danke dir Remus. " meinte sie und schaute schließlich zu Aaiden. Er sah nicht gut aus. So als würde er eher unter seinen nerven Leiden würden als unter den Schmerzen. Wieder nickte sie als Lupin erklärte dass er den Jungen in dessen Räume bringen würde. Poppy, welche aus ihrem Gespräch mit Minerva heraus gerissen wurde und somit den Mann vor ihr etwas musterte nickte schließlich um einen kleinen Trank des Traumlosesn Schlafes heraus zu holen. Dazu kam noch ein leichter beruhigungstrank. Ein leichter, weil ein starker mit dem Schlaftrank nicht vertragen würde. Schließlich verabschiedete sie sich von den anderen und ging wieder in den Krankenflügel zurück. Sie hatte schließlich noch andere Patienten um weche sie sich kümmern musste. Minerva begleitete sie bis aus der HAlle hinaus und verscheuchte nun nach und nach die Schüler, welche sich dort eingefunden hatte. Dann seufzte sie und schaute Lupin und ihrem neuen Schützling nachdenklich und besorgt nach. Sie war sich sicher, das spätestens morgen beim Frühstück die ganzen SChüler bescheid wussten. Oder zumindest die, welche es interessierte, was alle ware, wenn man bedachte das die letzten Jahre ruhig verlaufen waren. Scheinbar sehnten sich die Schüler nach etwas aktion.. und diese hatten sie nun bekommen... Nur das diese auf Aaiden Aveyarsd kosten waren, was sie nicht sonderlich befürwortete, doch auch nicht ändern konnte. So leid es ihr tat. Er würde einen schweren Anfang haben. Das er anders war war eine sache, doch dass der zweite Tag in Hogwarts bereits so verlief würde es ihm noch schwerer machen sich hier zurecht zu finden. Sie hoffte dennoch dass er schnell, naja zum jetzigen Verhälniss hin, Freunde fand und selbst wenn nicht, war sie gerne bereit ihm zu zu hören wenn er sorgen haben sollte. Die anderen Lehrer schienen ebenfalls dieser Meinung zu sein.

Seveus war damit beschäftgt an seinem Lieblingsort zur Schülerzeit herum zu suchen und hatte schon wieder einmal ein Buch zu geschlagen, so dass der Staub nur um ihn herum wibelte um ein weiteres aus dem Schrank zu zerren. Nun war er schon etwas ungeduliger. Gut im vergleich zur großen Maigerbibliothek war das hier nichts... doch es musste selbst hier einige Hinweise geben, nicht dass er sich am ende noch damit beschäftigen musste um diesem Jungen persönlich Kontrolle bei zu bringen, in welchem Fach er ja wohl mehr als nur gut war,... was die Kontrolle von Gefühlen betraf und auch Selbstbeherschung. Doch ab und an verlor selbst er diese bei diesen schrecklichen Schülern. Aber besser als der Jahrgang in welchem sich Potter und seine kleinen Freunde befunden hatten. Demnach war er durchaus weiterhin ein Ekelpaket und gereitzt, doch wenn er ehrlich war, hatte noch keiner von den Schülern ihn richtig wütend gesehen. Er hatte dann doch eben eine gute selbstbeherschung. Er hoffte, dass wenn es tatsächlich der Fall wäre, dass der Junge von dem Leherpersonal Kontrolle beigebracht bekommen sollte, er außen vor gelassen und somit nicht mit helfen musste. Das würde nur wieder seine nerven strapazieren. Er hatte darauf keine wiklich all zu große Lust. Er merkte schon schnell dass er nicht alleine war. Denn auch wenn er seine Augen und seine Gedanken suchend in dem Buch versteckte, welches er nun aufgeschlagen hatte, waren siene Sinne allgegenwertig und erkannten SChritte.. Nein nicht nur irgendwelche, sonder die von Remus Lupin. Als dieser in sicherer Entfernung stehen blieb hätten seine Mundwinkel sogar leicht gezuckt, wenn er sich nicht komplett auf Ausdruckslose kühle konzentriert hätte. Er schaute nicht auf, selbst nicht als dieser sprach. " So? Sind deine Lauscher also doch für irgendwas gut?" meinte er mit trotziger arroganz in der Stimme, wei man es von ihm kannte. Er spach auf Lupins Dasein als Wehrwolf an, welche ja durchaus geschärfte sinne hatten. Naja wer Severus kannte, wusste, dass es für ihn komplett normal war jemanden inerhalb eines normalen Gesprächs zu beleidigen. Nur wenige vermachten es darüber zu stehen und sich von dem schwarzen Magier nicht provuzieren zu lassen, so auch Lupin. Vielleicht war das auch der Grund, dass Severus dessen Anwesenheit als etwas... aktzeptabler befand. " Ich war dort, falls du es nicht mit bekommen hast, demnach weiß ich sehr wohl wie er aussah. Poppy kümmert sich daum. " murmelte er und schlug dieses buch nun auch wieder zu. Seine Haltung deutete an das er sauer darüber war wieder nichts gefunden zu haben, denn er hob das Buch leicht hoch als wollte er es wegwerfen. Doch der Respekt vor den Geschwiebenen Worten ließ ihn innehalten. Er atmete aus, ließ den Arm sinken und strich über das Buch um es wieder ordentlich ins Regal zu stellen. Dann drehte er sich zu Remus um um diesen an zu sehen. Dieser war nicht anwesend gewesen als das mit seinem Aussehen passiert war, doch es interessierte ihn herzlich wenig was andere Leute dazu sagten. " Der Junge hat keine Kontrolle und ist dumm genug gewesen, trotz sienes Wissen darüber, meinem Blick stand zu halten. Kein wunder dass er sich da in etwas hereinsteigert und es als angriff an nimmt. Eben wieder ein Dummkopf mehr in diesen Hallen. " er zuckte leicht mit den schultern und verschränkte seine Arme vor seiner Brust. Sein Blick wirkte genervt, was seine Brauen verrieten, denn wieder waren sie zusammengezogen was die Falte zwischen ihnen wieder etwas verteifte. Seine schwarzen Augen waren nachenklich zur Seite gerichtet, als würde er es im generellen vermeiden wollen Lupin an zu sehen. Die dunklen Augenringe machten diesen genervten Blick mit dem Tutch nachdengklichkeit nicht besser und gaben ihm einen Schülerabschreckenden Blick.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 12:52

Als Severus auf ihn reagierte bleib Lupin einfach weiter am Regal gelehnt setehen, seine ganze Haltung war offen aber dennoch wirkte sein blick aufmerksam und interessiert. Er fragte sich wirklich ob der andere nache iner Möglichkeit suchte dem Jungen zu Helfen denn soetwas hatte er sich Gedacht, dennoch sprach er seine gedanken nicht aus denn der Werwolf wusste wie der schwarzhaarige darauf reagieren würde. Der etwa gleichalte Mann betrachtete seine HÄnde als er die Antwort von Snape erhielt und ein sachtes Lächeln zuckte über seine Mundwinkel. "Du weißt doch, vier Ohren sin besser als zwei, auch wenn man das zweite paar nicht unbedingt sehen kann." Nun richtete sich sein belustigte Blick auf den anderen der zuerst mit dem Rücken zu ihm stand und sich nun umwandte. Etwas überrascht entglitt dem Professor für Verteidigung kurz die kontrolleüber seine Gesichtszüge und das lächeln vertiefte sich noch mehr. Der andere hatte sich verändert und nicht zum schlechteren, auch wenn die dunklen Augenringe davon Zeugten das er eindeutig zu wenig Schlaf abbekam. Auch die Worte des anderen überraschten ihn kaum und er nicjte "Ja Poppy hat gute Arbeit geleistet auch wenn sie ncht wirklich viel gegen die Schmerzen tun kann die nun folgen, ich habe den jungen Mr. Aveyard zurück in seine Räumlichkeiten gebracht und ihm etwas wirksames eingeflösst. Vielleicht erleichtert es ihm die tortur die er sich selbst zugefügt hat." dann wurde Lupins Blick jedoch etwas ernster und er stieß sich von dem Regal ab um hinüber zu Snape zu eghen und die Buchrücken und deren beschriftungen zu betrachten. "Weißt du ich habe schon vor dem eintreffen des Jungen Bücher zurate gezogen um die Zauberstablose Magie ein wenig zu ergründen, in allen steht der gleiche stumpfsinnige Kram über selbstbeherrschung, aber außer dieser information kaum nützliches." Mit den schmalen Fingern für der braunhaarige die Buchrücken entlang und schien etwas zu suchen, eigentlich genauso wie Professor Snape zuvor nur etwas lockerer und nicht so verkrampf. "Ich denke am besten können die Zauberer mit gewissen hintergründen helfen, soweit sie sich dazu bereit erklären." stellte er dann sachlich fest und schien gefunden zu haben nach was er gesucht hatte. Er reckte sich ein wenig und stellte sich auf die Zehen spitzen um einen dunklen einband aus der oberen Regalreihe heraus zu ziehen. "Ich glaube das hast du gesucht, Detailreicher als alle anderen." und drückte seinem gegenüber das schwere Buch in die Hand. Lupins Blick musterte den anderen und erneut huschte ein lächeln über dessen Gesicht. "Ich will ja nicht aufdringlich sein, aber ich hatte eigentlich in erinnerung das du nicht so bedacht darauf bist dein äußeres in Pose zu werfen, wieso grade jetzt also eine verjüngungskur?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 13:13

Severus hatte bloß mit einem "Hmp!" reagiert als Lupin seiner Beleidigung Konterte als habe Severus ihm gerade ein großartiges Kompliment gemacht. Als er sich umgedreht hatte hatte er ihn zunächst nicht angeschaut somit dann auch das entgleisen der Gesichtszüge des Mannes nicht wirklich mit bekommen. Eigentlich wäre es ihm auch egal gewesen. " Es ist gleich ob sie etwas gegen schmerzen Ausrichten kann. Sie hat ihm bestimmt den Trank des Traumlosen Schlafes mit gegeben, demnach wird er nicht viel von der heilung merken. Aber er wäre ja auch selbst Schuld... Und die Schuld derer, welche ihn vorher unterrichtet haben." stellte er kühl und analysierend Fest. Er war sonst nicht so redseelig, doch da er nun nachdachte schien er weniger darauf zu achten zu schweigen. Er betrachtete nun jedoch aus seinen Augenwinkeln, dass der andere Mann, welcher seines Alters war, hinter ihm zum Bücherregal ging und locker nach einem bestimmten Buch zu suchen schien. Als er dieses gefunden hatte reichte er es an Severus weiter, welcher dieses annahm und auch gleich aufschlug. " Selbst wenn es nur auf den Kommentar der Selbstbeherschung hinaus laufen würde, trifft das im gewissen sinne nicht sonderlich auf die Situation zu, welche wir hier haben. Immerhin haben wir es nicht mit einem Magier zu tun, welcher dem Zauberstab überdrüssig wurde, sondern mit jemanden welcher gar keinen besitzt. " stellte er trocken fest und blätterte einige Seiten durch das Buch ehe er inne hielt. Sicher persönliches Beibringen war viel produktiver. " Du kannst ja mal Minerva fragen ob sie die Lernstrunden übernimmt. Das macht sie doch gerne für ihre Löwenbabys, warum nicht auch für ihn." erklärte er dann spitz und las sich einen kleineren Text auf der Seite durch, welche er aufgeschlagen hatte, nur um fest zu stellen das es nichts mit dem Thema zu tun hatte und schließlich weiter blätterte. SChließlich schaute er jedoch auf als er merkte dass er beobachtet wurde und ein kühler leicht misstrauischer schwarzer Blick traf den braunen etwas amüsuert zu scheinenden. Als er die Worte Lupins hörte wurde sein Blick automatisch verärgert. Dann murmelte er leise einige voller zorn gefüllter Worte vor sich hin. " Longbottom.... Zaubertränke... nutzloses Ding.... verdammte Gene.. elende nervensägen!" konnte man herraushören, doch nicht wie sie im genaueren Wortlaut aufgestellt waren. Doch man konnte den Sinn erfassen, was zeigte das die Schülerin offenbar daran schuld war, wie er nun aussah. Dann verdrehte er die Augen und schloss das Buch. Er würde es in seinen räumen durchlesen, immerhin schien der Neuling nun eh zu schlafen und sich zu erholen. " Ist es wirklich so amüsant mich so zu sehen? ICh dachte eigentlich hättest du besseres zu tun als mich deswegen auf zu ziehen. " stellte er kühl fest und sein kühler etwas warnender Blick lag nun wieder auf Lupin. Er musste sich das nicht anhören von jemandem welcher selbst im alter von 50 Jahren so jung aussah, als sei er seid dem Krieg keinen Tag gealtert. Was wohl auch am Wehrwolfdasein lag. Er war sich dabei nicht wirklich sicher, außerdem interessierte es ihn herzlich wenig. Er atmete aus, strich sich mit seinen langen Fingern gedankenverloen durch das rabenschwarze, weich aussehende Haar und wirkte so als wären seine Gedanken wieder einmal wo anders. Naja bis er Remus wieder mit einem schwarfen Blick bedachte und sich schließlich ohne Dank umdrehte um mit wehenden Umhang durch die Bibliothek zu gehen und sich auf den Weg in den Kerker zu machen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 16:23

Lupin lachte auf als er die Verfluchungen auf das Mädchen der Longbottems hörte und erinnerte sich nur zu gerne wie der Zaubertrank lehrer in den kleidern von Nevills Oma ausgesehn hatte. Nun ganz so unschuldig war Severus nicht an diesem Desaster und auch der Trank würde nicht ewig halten, die Nacht würde mit sicherheit für den Jungen kürzer als gedacht werden denn der Trank des Traumlosen schlafes hatte seine wirkungsdauer und es war erst früher Nachmiuttag. Als der Tränkemeister dann davonrauschte räusperte sich Remus noch einmal und blickte dem anderen düster hinterher. "Natürlich habe ich wichtigeres zutun, zum beispiel deine Scherben aufsammeln und wieder zusammensetzen, du bist genauso Schuldig an diesem schlamassel wie Mr. Aveyard und glaube mir, da du so gut in Zauberstabloser magie bist wirst du mit sicherheit auch den großteil des Unterrichts für den Jungen übernehmen müssen." Es war eher ein vor sich hin gerede, natürlich wusste er das Snape ihn noch hören konnte und war vollkommen unbeeindruckt von der Tatsache das die Bibliothekarin einen langezogenen zischenden laut von sich gab und den Professor missbiligend anstarrte. Auch Lupin konnte ohne Zauberstab wirken udn so würden er, Minerva und Severus das Praktische übernehmen müssen, die anderen leher eher den theoretischen teil. Natürlich mussten sie ihr wissen anpassen auf die gewohnheiten, jedoch wesentlich sanfter vorgehen als die damaligen Schüler, denn noch immer konnte man beim genauen betrachten die Blessuren der alten Schulzeit auf der HAut des jungen erkennen. Mit sicherheit hatte dies auch Narben oder eher verletzungen an der Seele von Aaiden hintelassen und seine unkontrolliertheit noch verstärkt. Lupin stellte das Buch welches sein Kollege auf einem der Studiertische liegen gelassen hatte zurück ins Regal und verließ dann ebnefall die Bibliothek, nicht ohne noch einen entschuldigenden Blick auf die saure Dame an der Theke zu werfen und dann schnell zu verschwinden. Seine Beine trugen ihn wie von selbst durch die langen korridore und über die sich bewegenden treppen hinauf zum Direktoren Büro, er musste schließlich Minerva bericht erstatten.
Als Aaiden die blassen bernsteinfarbenen Augen aufschlug stöhnte er, es war mitten in der NAcht und um ehrlich zu sein wusste er nicht wie er in alles in der Welt in sein Bett gelangt war. Seine Arme hatte er Seitlich von sich abgespreizt im Schlaf, was wohl eine reaktion darauf war das seine Arme sich nicht so anfühlten wie seine eigenen sondern kribbelten und brannten. Der Junge setzte sich auf und bereute diese entscheidung sofort. Ein durchdringender, pochender Schmerz hatte sich hinter seiner Stirn verschanzt und schien bei jedem herzschlag und jeder bewegung mit aller Macht gegen diese zu Schlagen, dsodass es sich anfühlte als würde sein Schädel explodieren. Aaiden hatte Durst, ein trockener film hatte sich über seine Zunge gelegt und es fühlte sich so an als hätte er sandpapier im mund. Er wusste nicht genau was er tun sollte, denn seine Beine fühlten sich zwar bis jetzt ganz gut an, aber er wusste das sein kreislauf keine einzige belastung erlaubte. "Oh.. Gott..." stöhnte er heiser und drückte sich die Handballen gegen den Kopf um das Gepolter in diesem zurück zu drängen. Mit einer Handbewegung dann erschien ein Glas Wasser auf seinem NAchtschrank, er ergriff dieses und stürzte sich das klare kühl in den Rachen. Es war natürlich nicht so dass er immer die Komntrolle verlor, aber wenn es dazu kam dann war es unglaublich eindrucksvoll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 16:54

Natürlich hatte Severus seinen Kollegen gehört. Es brachte ihn dazu seine Mundwinkel leicht hinunter zu ziehen. Er war mehr oder weniger auch Schuld, immerhin hatte sein verbissener Blick und seine Sturheit überhaupt zu diesem Ausbruch von Mr. Aveyards Magie geführt. Doch was sollte er da nun dran ändern ? Er kam bei weiten nicht so gut mit Leuten aus, das wusste er und vorallem würde er sich bestimmt keine mühe geben um dem Jungen kontrolle zu lehren. .. Naja so war das auch wieder nicht. Mühe würde er sich geben. Doch war er im Umgang her weniger Zimperlich udn sanft als Minerva oder Lupin. So wie der andere das gesagt hatte würde ihm wohl weniger etwas übrig bleiben dem Jungen Unterricht zu geben. Doch er hoffte das Minerva genug schuldgefühl in sich hatte dass sie ihn in ruhe ließ. "So weit würd es nicht kommen, das weißt du selbst. " murmelte dieses kleine nerfige Stimmchen was ihn dazu brachte sein Gesicht wütend zu verziehen. Einige SChüler sprangen zur seite. Einer reagierte etwas zu spät so das Severus ihm schließlich 10 Punkte abzog, weil dieser auf dem Boden des Flures herum lag. Schließlich erreichte er seine Räume und murmelte sein Passwort um dann ebenfalls die Schilde zu senken welche um seine Räume lagen. Dann betrat er sein Wohnzimmer und knallte die Tür hinter sich zu. Lupin uns seine verdammte Klappe. Es war ja nicht so als wäre er sich nicht bewusst das er einen Fehler gemacht hatte. Er warf seinen Umhangüber einen stuhl und knöpfte sich nun den schwarzen Gehrock aus um diesen ebenfalls zum Umhang wandern zu lassen. Ebenso folgte eine ebenso schwarze Weste so, dass er nur noch seine Hose und ein weißes Hemnd trug. Er öffnete sich sofort die ersten Knöpfe an seinem hals so, dass er sich nicht mehr fühlte als würde etwas eine Schlinge um seinm Hals legen. An seinem Hals konnte man gut einige hässliche Narben erkennen welche vom Krieg noch übergeblieben waren. Scheinbar hatten sich, selbst als er von dem verjungungstrank hatte abschießen lassen, die Narben nicht davon gemacht oder waren verblasst. Im gegenteil Sie wirkte sogar so als seien sie erst vor kurzem verheilt. Er ließ sich auf seine Couch vor dem Kamin fallen und strich sich seine Haare nach hinten. Dann machte er eine Handbewegungn udn das Feuer wurde im Kamin geschürrt, so das die Flammen etwas größer geworden waren. dazu sorgte er für ein Glas und seinem Feuerwisky, welchen er eigentlich schon seid längerer Zeit nicht hatte anrühren müssen. Doch heute war es anders. Er schüttete sich etwas ein und nahm einen Schluck des beißenden Getränks.

Minerva saß mitelerweile in ihrem Büro und arbeitete an dem Papierkram. Wie Severus in dem einen Jahr wo er selbst Direktor gewesen war, dass alles so handlich hinbekommen hatte war ihr immer ein Rätzel gewesen. Doch dieser Mann war so oder so immer recht organisiert. Demnach schob sie es darauf. Selbst hatte etwas länger gebraucht sich daran zu gewöhnen. Es gab seeehr viel zu organsierieren und zu bestätigen und zu unterzeichnen. Sie wurde von dem Wächter vor der Tür darauf hingewiesen dass Remus Lupin auf dem Weg zu ihr war und somit öffnete sie für ihn den Eingang ihres Büros um ihn zu begrüßen als er eintrat. " Remus. Und, wie ist es gelaufen ?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 17:10

"Mehr schlecht als Recht Minerva.." murmelte der größere Mann und strch unewusst durch seine Haare. "Severus schiebt die Schuld allen anderen zu nur nicht sich selbst, obwohl ich davoon überzeugt bin das er ein ziemlich schlechtes gewissen hat." Der dunkelhaarige gesellte sich zu der ä#lteren frau an den Schreibtisch und nahm ihr gegenüber auf dem "Besucherstuhl" platz. mit schnellen fingern knöpfte er seine Umhangärmel auf und schlug diese um bevor er interessiert auf den Papierstapel chaute den minerva grade bearbeitete. "Viel zu tun wie ich sehe, ich beneide dich keineswegs.." meinte er dann und wurde sich gewahr dass er vollkommen abzuschweifen begann, "Zurück zum Thema, Severus möchte sich weigern den Jungen zu unterrichten was die sache wesentlich schwieriger gestalten wird." Er räusperte sich und lehnte sich dann zurück. "Vielleicht sollten wir ihn zwingen in Konvontration mit den Jungen zu geraten und ihn so davon überzeugen das es wesentlich wichtiger ist als einen seiner tränke zu brauen oder die Schüler zu erschrecken." Lupin mochte Severus eigentlich, er hatte etwas an sich das ihn schon in der Schulzeit fastziniert hatte, vielleicht war es verbissenheit und die angewohnheit niemandem gefallen zu wollen. Er wusste es in diesem Moment jedoch nicht und seufzte ergeben. "Es ist so Minerva, erhält Mr. Aveyard keinen wahrlichen unterricht dann wird er sich spätestens bei den nächsten Unkontrollierten Ausbrüchen selbst Umbringen oder andere wenn nicht sogar Schüler oder Freunde von sich verletzen. Das würde seine Selbstachtung so in den Keller befördern dass er es vermutlich gar nicht mehr hinbekommen würde, geschweige denn er überlebt." Lupin redete frei heraus udn ohne umschweife, er wusste das er bei Minerva der Direktorin ehrlich sein konnte und sogar musste denn seiner auffassung nach war es nurnoch eine frage der Zeit bis Aaiden das ganze ausmaß seiner MAcht freiließ und heute war es nur ein kleiner Bruchteil.
Erleichtert über die Abkühlung stellte Aaiden das Glas zurück und betrachtet im Mondbeschienen Zimmer seine Arme. Es war beinahe so als wären sie nicht mehr vorhanden, nur der Schmerz der unglaublich mächtig bei jeder bewegung durch seine adern Pulsierte und ihm immer wieder zu keuchen brachte zeugte davon das es seine Gliedmaßen waren die er sich ansah. Mit einem imemr wieder aufflackernden wimmern entfernte Aaiden die verbände und trug neue Salbe von Madam Pomfrey auf, die erst ur abkühlung beitrug, dann jedoch wieder schmerzen verursachte. Der Junge verdrehte gequält die Augen und ließ sich zurück in seine Kissen sinken. Er war es gewohnt schmerzen zu erleiden, aber dies übertraf bis jetzt alles, er war wirklich froh nicht das gesammte ausmaß betrachten zu können und sank in einen ruhelosen und sehr hellhörigen, nervösen schlaf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 17:26

Minerva schaute ihn nachdenklich an und seufzte. Dann bot sie ihm den Besucherstuhl an wo er sich auch ohne wirklich aufgefordert zu werden drauf setzte. " Das Severus ein alter Dickschädel ist wissen wir ja bereits.. doch auch ich glaube das er sich bereits jetzt mit Schuldgefühlen herum schlägt. Doch ebenfalls gehe ich davon aus, wie du bereits sagtest, dass er nicht freiwillig helfen wird. " sie dachte nach und schüttelte den Kopf. " So ein elender alter.. " "Na na na, meine Liebe. " meinte plötzlich eine Stimme und Minerva schaute auf. " Oh du bist wach Albus? " murmelte sie und wirkte nicht begeistert darüber. JEdenfalls nicht in diesem Moment. " Aber meine Liebe Minerva, warum denn so ungehalten heute? " fragte er und das Portrai lächelte freundlich. Als wäre er am Leben glimmten seine Augen amüsiert. Er schien die Situation sichtlich interessant zu finden. " Guten Abend, Remus. " stellte er dann fest und strich sich über den Bart. Minerva nickte leicht verbissen seufzte dann jedoch. " Ich werde mit Severus darüber sprechen, denn wir können es nicht riskieren, dass sich auch nur ein Schüler verletzt. Es wäre schrecklich wenn ein solches Unglück passieren würde, vorallem weil ich gespürt habe was der Junge für eine große Kraft besitzt. " sie wirkte etwas unglücklich darüber, darüber dass sie Severus dazu zwingen musste, doch so war es nun einmal. Diesemal ließ sie sich nicht von ihren Schuldgefühlen einreden. Es reichte endlich damit. Sicher sie hatten ein besseres verhältnis als vorhrer, doch Severus wollte von ihrer buße nichts wissen. Demnach würde sie es auch nicht mehr tun. Albus bemerkte anhand ihrer Gesichtszüge was in ihr vor ging und lächelte einfach erfreut. Wer sich nicht zu seinem Glück verhelfen lassen wollte wurde halt einfach dazu gezwungen. Oder so ähnlich dachte er. Doch er wusste ja auch worum es eigentlich ging. Wenn sie Severus zwangen würde es keine Katastrophe geben. Jedenfalls keine, mit der man nicht zurecht kommen würde. Schließlich stand Minerva auf und ging zu ihrem Kamin um eine Hand voll Flohpulver hinein zu werfen. Sie rief Severus duch den Kamin zu sich und wenige Minuten später war er auch dort. Diesesmal ohne umhang, doch schien er seine Weste und seinen Gehrock wieder angelegt zu haben. Zudem wirkte er alles andere als begeistert. Scheinbar konnte er sich das Thema der Unterhaltung schon denken, alleine als er Lupin erblickte. " ... " ER konnte sich diesemal nicht herauswinden, egal wie sehr es ihm missviel, wie er an dem Gesicht von Minerva erkannte. " Setz dich Severus. " murmelte sie und bot ihm einen weiteren Stuhl an. Severus welcher wohl das Gefühl hatte, dass es länger dauern würde setzte sich steif und gerade hin. " So nun sollten wir besprechen wann wer mit welchem Unterricht beginngt ?" meinte Minerva nun und lächelte matt. Severus stützte nun seinen Kopf auf seinen Arm und wäre viel lieber ganz wo anders.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 21:20

Lupin lauschte gespannt den Worten der Professorin und stimmte ihr in allen gesagten Dingen zu. Severus hatte kein recht seine Hilfe zu verweigern. Er musste mit ihnen zusammenarbeiten egal ob es ihm gefallen würde oder nicht. Dann sprach plötzlich das Portrait von Dumbledore und Lupin wurde wieder einmal mehr als bewusst wieviele Menschen und vor allem gute freunde sie verloren hatten. Auch er grüßte den alten hageren Mann mit der Halbmondbrille und den blitzenden Augen die vor Intelligenz zu strahlen schienen. Als Lupin dann wieder zum gespräch zurückkehrte musste er sich ein lachen verkneifen, dass Minerva so stur sein konnte hatte er bei dem lehrpersonal noch nie erlebt. Ungefähr eine halbe Stunde später saß dann auch schon ein übel gelaunter Severus auf einem weiteren besucherstuhl und schien zu einer kalten Eissäule erstarrt zu sein. Remus war immernoch sichtlich entspannt und hatte die Finger ineinander verschränkt während er den Hakennasigen musterte und sein Blick volljkommen neutral schien. "Ich für meinen Teil würde sagen wir fangen bereits morgen an." stellte er dann sachlich klar und richtete dann seinen Blick auf die alte Professorin hinter dem großen Schriebtisch. Ein Glück war Minerva so groß, denn sonst wäre sie hinter all den papieren kaum zu sehen gewesen. "Wir haben bereits heute gemerkt wie schnell die Magie aus ihm heraus brechen kann, er hat keinerlei kontrolle über diese und verletzt sich sogar selber und genau dieser Punkt ist am wichtigsten. Die meisten Magier die Zauberstablose Magie verwenden können sie vielleicht nicht kontrollieren oder sie nur in minimalen Mengen benutzen, aber sie verletzen sich nicht selbst." Als er an die verkohlten Arme von Aaiden dachte schüttelte sich der Professor innerlich und versuchte die Bilder ganz schnell wieder zu verdrängen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 21:35

Albus hatte alles amüsiert beobachtet. Aber das machte er im generellen ja auch sehr gerne. Beobachten und sich amüsieren. Was ihm als Gemälde jedoch fehlte waren seine Süßigkeiten, welche er doch so sehr geliebt hatte, als er noch gelebt hatte.
Severus beachtete ihn nicht, selbst als dieser ihn begrüßte. Albus beschwerte sich nicht. Er hatte dem Jungen so viel angetan. Über die Äßerlichen Veränderungen lächelte er bloß. So war das doch nur vom vorteil. Er bekam sein Leben so zu sagen zurück. Severus saß angespannt da und sein Blick machte es deutlich, dass er eigentlich nicht hier sein wollte. Doch als das Gespräch mit dem Unterricht begann wirkte er geradezu etwas verloren. Minerva nickte hinter ihrem Pult und hantierte nebenbei weiter mit einigen Papieren herum. Sie war als große Hexe multitasking Fähig. Wie sollte sie sonst auch alles fertig bekommen? Gar nicht, demnach hatte sie sich das angewöhnen müssen. Doch irgendwann gab sie auf und schob die Papierberge einfach so weit zur seite, dass sie selbst keine Probleme hatte die anderen an zu schauen. " Ich gebe dir recht Remus.. " murmelte Minerva und dachte einen Augenblick an die Wunden des Jungen. " Poppy sagte zwar das die Wunden Morgen verheilt sein würden, doch ich mache mir sorgen dass er sich wieder schaden zu fügen könnte.. Vorallem so kurz nach seiner jetzigen Verelzung. " stellte sie fest. Albus meldete sich dann jedoch. " Meine Liebe Minerva, du vergisst das er aus Kairo kommt. Dort sind die Magier um einiges Brutaler und Unhandlicher. Er müsste es gewohnt sein, wieder zu lernen, kurz nachdem er eine Verletzung bekommen hat. " stellte er fest und Minerva warf ihm einen bösen Blick zu. " Das heißt nicht das wir das weiter fortsetzen müssen Albus!" meinte sie und er blinzelte. " Ah, das meinte ich nicht. Ich meinte nur, dass er abgehärtet ist was das betrifft. Wenn die Wunden verheilt sind, kann er demnach schneller wieder Magisch tätig werden als andere. " sellte er fest und lächelte besämftigend. Ebenso hob er die Hände um seine alte Freundin etwas zu beruhigen. Diese seufzte schließlich. " Es geht kein WEg daran vorbei. Je eher er Lernt seine Macht zu kontrulieren, desto besser. " meinte sie und schaute nun die beiden Lehrer vor sich an. " Da Morgen Sonntag ist und ich nur ungerne ein weiteres Fiasko wie heute riskieren möchte würde ich vorschlagen das ihr beide die erste Lehrstunde übernimmt. Jedoch denke ich das es mehr als eine Stunde werden wird, demnach heißt diesdass man nicht einfach nach einer Stunde abhaut, haben wir uns verstanden Severus ?" meinte sie und angesprochener gab nur ein unschönes verächtliches Grunzen von sich. Auch wenn das aussehen ein anderes war, hatte er noch immer seinen gleichen Charakter. Doch zumindest besaß er hinter seiner Schlechten Laune Manieren, denn er korrigierte sich: " Ja..." Damit verdrehte er die Augen und stand auf. " Ich denke wir werden beim Frühstück weiter darüber reden nicht wahr? Wenn dem alles wäre würde ich gerne gehen. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 22:10

Indess hatte Lupin eher als schweigsamer verfolger des ganzen gedient und räusperte sich bevor er ebenfalls aufstand um es Severus nach zu tun. "Ich werde mich dann ebenfalls zurückzeihen." Er lächelte Minerva freundlich an und nickte dann bevor er sich umdrehte, dem anderen professor freundschaftlich auf die Schulter klopfte und das große dunkle Büro verließ. IM gehen rief er noch beinahe seine höfflichkeit vergesen "Schlafen sie recht gut Professor Dumbledore." Er wusste das es diesen freute in Gespräche miteinbezogen zu werden und wie es auch oft war zurategezogen zu werden. Der Verteidigungslehrer schlenderte die steinernen Treppen hinab bevor er sich nach rechts wandte um zu seinen Räumlichkeiten zu gelangen. Er hatte kaum bemerkt wieviel Zeit verflogen war und so staunte der Werwolf nicht schlecht als er registrierte das es bereits dunkel auf den länderreien war und vermutlich alle Schüler zumindest in den Schlafsälen sein müssten. Er konnte nicht umhin einen Moment inne zu halten vor einem der riesigen Fenster und auf den Mond zu schauen der sich groß am Himmelgegen die Wolken zur wehr setzte. Noch zwei Wochen und wieder durfte er sich seinen eigenen Dämonen stellen, aber vorerst versuchte er andere zu unterdrücken. Fröhlich vor sich hin summend schlenderte der große Mann dann in richtung seiner Räumlichkeiten und schob sich im laufen ein stück Schockolade in den Mund, welche er überraschederweise immernoch aus alter angewohnheit in seinen manteltaschen mit sich trug.

Als Aaiden am nächsten Morgend erwachte war es noch nicht mal wirklich hell draußen. Sein Kopf pulsierte immernoch gefährlich und er testete sich erst einmal am Aufstehen bevor er mit einem ruck sein ganzes gwewicht verlagern würde und vermutlich noch auf seine NAse fiel. Es gelang ihm beim zweiten anlauf vernünftig zu stehen, aber er merkte bereits im badezimmer das er vermutlich heute keine Marathonrennen laufen würde. Vor dem Spiegel begann er dann die Verbände die er gestern nacht nocheinmal angelegt hatte zu entfernen und musterte dieMuster die sich über seine Arme zogen, es war beinahe so als hätte er ein feines Spinennetz aus hellen und etwas dunkleren Striemen auf die Haut tätowiert bekommen und er war froh das dieser ausrutscher hier ind England geschehen war. In Kairo hätte er vermutlich die Arme verloren, wenn nichts chon vom brand, dann von einer Infektion. Suefzend schlüpfte er unter die Dusche bevor er sich anzog und mit einem vorsichtigen Blick sein spiegelbild betrachtete. Er war imemrnoch recht gräulich im Gesicht, auch wenn sein taint dies gut retuschierte. Dennoch bemerkte man die hellen neuen Narben und die etwas in sich gesunkene Haltung. Er war unglaublich Müde musste er feststellen. natürllich kontne man davon ausgehen das es von der Verausgabung und der heilung über nacht kam, ebenso spielte sein Schlafrhythmus eine wichtige rolle und auch die Reise war nicht ohne gewesen. Mit der einen AHnd fuhr er sich durch die Haare und legte diese somit etwas zurück, er hatte keine wirkliche Lust auf styling und so verschwendete er keine Zeit und ging hinab in die große Halle zum frühstück. Die Tische waren bereits gedeckt und Kerzen erleuchteten den Tisch der imemrnoch in der Mitte von dieser Stand. KAum eine Menschenseele hatte sich hier eingefunden, wussten die meisten doch das Sonntag war und sie keinen Verpflichtungen außer eventuell ihren Schularbeiten nachgehen mussten. Als eine der Schülerinnen aus Ravenclaw wie er langsam am blau iherer Kravatten erkannte ihn erblickte schnapte sie sich schnell ihre Materialien und ließ ihren halb geleerten teller zurück um reißaus zu nehmen. Aucha ndere taten es ihr gleich aber da es eh wenige waren verschwendete Aaaiden keinen gedanken mit selbstmitleid oder bedauern. Hauptsache war doch niemand anderes war verletzt worden. Auch wenige Lehrer waren bereits dabei zu frühstücken. Professor Lupin der ihn gestern Abend zurück gebracht hatte in sein Zimmer saß jedoch bereits vollkommen entspannt auf seinem Stuhl und trank aus einer Dampfenden Tasse Kaffee.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   03.07.16 22:25

Minerva nickte den beiden zu und deutete ihnen an zu gehen, immerhin hatte sie heute nacht noch einiges zu erledigen. Sie selbst würde Morgen wahrscheinlich nicht zum Frühstück erscheinen, so wie es aussah. Doch die beiden Leher konnten auch gut unteinander besprechen, wann sie den Jungen nun unterrichten wollten. Hauptsache war, dass sie es für den Moment zusammen taten. " Gute Nacht Remus, Severus. " meinte sie und Severus begab sich auf den WEg zum Kamin. Als er gerade das Flohpulver in die Flammen werfen wollte schaute er noch zu Albus um ihn zu zu nicken ehe er durch das Feuer in seine Räume trat. Albus hatte sich sichtlich darüber gefreut. Minerva lächelte darauf nur. Severus war eben doch nicht das Monster was er vorgab zu sein. Den Abend verbrachte Severus noch damit, sein Wiskyglas zu leeren und sich schließlich um zu ziehen um sich ins Bett fallen zu lassen. ER brauchte jedoch wieder einmal einige Stunden bis er einschlief.

Und somit erwachte er püntklich zum Frühstück, nachdem er gerade mal 3 Stunden schlaf gefunden hatte. Er brauchte etwas um aus dem Bett zu kriechen. NAchdem er eine weckende Dusche genommen hatte und sich neu eingekleitet hatte, seine Gewöhnlichen Lehrerroben natürlich, machte er sich auf den Weg zur großen Halle. Er wirkte noch grummeliger als sonst, denn erst nachdem er die ersten beiden Tassen Kaffee hinter sich hatte war er Morgens mehr oder weniger ansprechbar. Seine Kollegen wussten, dass sie ihn vorher nicht ansprechen sollten. Mit wehenden Umhang betrat er die Halle wo ihm gleich einige Schüler entgegen kamen, welche er zusammenstauchte und ihnen schließlich fröhlich Punkte abzog, weil sie rannten. Oder flohen in diesem Sinne. Er merkte auch schnell warum, denn er erkannte den neuen an einem der Tische sitzen. Er atmete leise aus. Manche Schüler waren unmöglich. Sie mussten ja nicht leicht diskriminieren.. Das war immerhin sein Job. Doch wie er sich selbst kannte würden die anderen irgendwann schnell seine nähe suchen.. Denn keiner verabscheute eines seiner "Opfer". Und er würde wohl wieder einmal mehr den Bösen spielen. Wenn er es denn überhaupt spielte. Er ging an dem Jungen vorbei und warf ihm nur einen Kurzen Blick zu um die Arme zu betrachten. Er war auch kurz Langsamer geworden, was man aber nur merkte wenn man genau hin schaute. Als er sah das die Arme so weit verheilt waren wandte er seinen Blick ab und setzte sich am Lehertisch schließlich auf seinen gewohnten Platz wo ihn auch gleich eine Tasse mit Kaffee empfing. Die Hauselfen des Schlosses kannten ihn doch sehr gut. Er trank die erste Tasse in einem Zug leer ehe er sich die zweite einschenkte. Er merkte sofort wie das Kofein ihm gut tat und langsam seinen Geist weckte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   05.07.16 10:14

Es war wirklich ruhig heute ind er Großen Halle, viele verschoben das Frühstück auf später oder gar auf einen kleinen Snack damit sie liegen bleiben konnten um sich für den Morgigen Schulanfang wieder zu rüsten. Lupin fand diesen Umstand mehr als belustigend, er selbst war mit seinen freunden in der Schulzeit immer Pünktlich zu allen Aufgetischten Mahlzeiten erschienen, hatte man ihnen doch immer eingebläut es wäre wichtig sich zu stärken. Der braunhaarige nippte grade an seinem Kaffe als der so unglaublich schwarze Schatten in die Halle Schritt. Es war interessant wie sich die Aura noch vertefte wenn Snape schlecht gelaunt war und auch das jugendliche Aussehen verhinderte dies nicht. Nur mit den Augen folgte Remus den bewegungen des Schwarzhaarigen und ein leichtes lächeln zuckte über seine Mundwinkel als dieser Augenscheinlich langsamer wurde um sich die Arme des neulings anzusehen. Natürlich war dieser anscheined bedacht darauf das es niemand anderes bemerkte, aber wenn man Snape beobachtete und ihn im Auge hatte sah man den verstohlenen Blick und das leichte Tempodrosseln. Als dieser dann am Lehrertisch angelangt war und sich auf seinen Angestammten Platz setzte ließ der Professor für Verteidigung ihn noch ein wenig in ruhe. Er wusste wie Snape war wenn er seinen Morgendlichen Kaffee noch nicht zu ich genommen hatte und grade deshalb ließ er es lieber bleiben einen versuch zu unternehmen. irgendwann nach der zweiten Tasse Snapes lehnte er sich dann zu diesem hinüber hinter Madam Sprout die sie sozusagen trennte hinweg und meinte schlicht und einfach "Guten Morgen." während er den hakennasigen betrachtete.

Aaiden indessen hatte sich einen kleinen Teller von dem Mächtigen Buffet aufgeladen und wunderte sich das es noch keinen unglaublich dicken Schüler unter den anwesenden gab. Es war jede Mahlzeit beinahe so als würde man ein Fest feiern und er war sich nicht sicher ob die Überreste nocheinmal verwendet wurden. Vorsichtig umfasste der rotschopf die Gabel und musste feststellen das seine feinmotorik noch nicht ganz wieder hergestellt war, er ergriff die Gabel zwar, konnte sie aber kaum in die rchtige position befördern, sodass er seine andere Hand zur Hilfe benutzen musste. Dadurch etwas schlechter gelöaunt schaufelte er sich die kleine Portion eher schlecht als recht in den Mund, er bemerkte kaum wie der schwarzhaarige an ihm vorbeiglitt wie ein Schatten, selbst die angehalteten Atem und die ängstlichen Blicke seitens einiger anderer ließen ihn nicht aufsehen. Als er dann endlich fertig war stand er auf und sein teller verschwand vor seinen Augen, dann verließ er mit schnellen, zielsicheren Schritten die große Halle und entschied sich dafür die Länderreien zu erkunden. Einige Schritte durch die eingangshalle und mehrere Stufen waren nötig bevor er auf einem extra angelegten Weg und an der frischen Luft stand. Mit einem lächeln auf dem gesicht sog er die Luft in seine Lungen und war begeistert das es in England nicht so heiß wie in Kairo war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   05.07.16 15:41

Severus genoss die Ruhe, welche man ihm gönnte, zumindest bis er seinen zweiten Kaffee getunrunken hatte und sich ebenfalls ein Brot mit Marmelade bestrichen hatte. Doch ehe er davon abbeißen konnte beugte sich Lupin hinter Pomona zurück, so dass er an dieser vorbei zu ihm schauen konnte um mit ihm zu sprechen. Auch wenn er es nicht mochte so zu komunizieren handelte er aus reflex und lehnte sich ebenfalls in seinem Stuhl zurück um den Mann an zu sehen. Erst betrachtete er diesen mit einem abschätzenden Blick, wie es bei ihm normal war, ehe er ihm zu nickte. Schließlich sezte er sich wieder gerade hin, immerhin wollte er nicht das Madam Sprout noch auf die idee kam, das mit dem jugendlichen Aussehen die freude der Komunikation kam. Denn dies war nicht der Fall. Sicher im Privaten konnte man gut mit ihm diskutieren oder über Fachliches Reden. Vorallem wenn es um Tränke und Bücher ging konnte man ihn gut und schnell in ein Gespräch verwickeln, doch am Morgen hatte er selbst dann keine Lust. Er verputzte die Scheibe brot und wandte sich seinem 3. Kaffee zu. Mehrmals hatte Minerva ihn ermahnt das so viel Kofein nicht gut sei, doch es interessierte ihn nicht. Ohne seinen Kaffe funktionierte er nicht. Und zumindest das brauchte er, wenn er schon kein Lebensziel hatte, sonst würde er wohl sein restliches Leben im Bett verbringen wollen. Demnach hatte sein Kaffeekonsum in den letzten Jahren auch drastisch zugenommen. Schnell war auch diese Tasse geleert. Er dachte nach, wann er sich mit Remus unterhalten sollte. Am Lehrertisch hatte er nicht sonderliche lust darauf, zumal sie über Pomonas Kopf her reden mussten. Doch dieses Problem schien sich von selbst zu erledigen, denn besagte Dame stand auf und verließ die Halle um sich noch mal in ihrem Garten um zu sehen und sich um die Pflanzen darin zu kümmern. Somit saß nun niemand mehr zwischen ihm und Lupin. " Wenn wir schon so sitzen.. " begann Severus leicht genervt. " .. können wir auch gut bereden wie wir vorgehen wollen, nicht wahr? " Es war eher eine feststellung als eine Frage.. oder eher eine ironische FRage, denn sie müssten heute mit seinem Unterricht anfangen. " Wie du weißt bin ich weniger zimperlich.. und ich hasse es wenn Dinge welche ich lehre nicht richtig durchgeführt oder verstanden werden... ICh gehe einfach mal davon aus das heute eine Katastropfe passieren wird. " stellte er schon einmal im vornherein fest. Er sprach so, das nur Lupin ihn gerade hören konnte und das mit einer gefährlich tiefen Tonlage. Demnach war spätestens nun klar: Er hatte schlechte Laune, welche sich wahrscheinlich in laufe des Tages zum Tiefpunk senken würde.

Es war ein frischer Morgen, nicht zu kalt doch auch nicht wirklich warm. Also man merkte das es bereits Herbst war. So gut wie kein Schüler hielt sich draußen auf. Doch etwas weiter vom Eingang des SChlosses entfernt stand ein junges Mädchen. Ihr name war Scarlett Fox. In einer solchen Kombination würde man warscheinlich an eine rotthaarige Freche Person denken, welche es faustdick hinter den Ohren hatte, doch es handelte sich einfach um eine gutmütige braunhaarige Huffelpuff mit einem lockenkopf und braunen Rehaugen. Sie kam zwar aus einer Zaubererfamilie, war jedoch unter Muggeln aufgewachsen, da ihre Eltern es vorgezogen hatten eben bei diesen zu leben. Da Sonntag war, trug sie einfache Muggelkleidung. Einen Faltenrock welcher dunkel gehalten war, eine weiße Strumpfhose mit blümchen drauf, schwarze Schuhe und einen weißen Pullie welcher jedoch von einer rosanen swettjacke versteckt war. Sie träumte gerade vor sich hin und genoss die Ruhe als sie höte wie das Schultor aufging und eine Person heraus kam. Sie drehte sich um und betrachtete diese Person. Es handelte sich dabei um den Neuen, welcher wohl schon so einige Aufruhe gestartet hatte. Neugierig kam sie etwas näher zu diesem und betrachtete ihn fasziniert. " Sag mal.. ist dir nicht kalt?" fragte sie schließlich mit ihrer ruhigen und sanften Stimme. Sie hatte eine recht tiefe stimme, doch das machte den sanften ton nur noch deutlicher. Zudem konnte man wärme in ihrer Stimme spüren, was ihren gutmügtigen Charakter bezeugte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   20.07.16 17:45

Aaiden sog dn herben aber auch unglaublich frischen Geruch des ihm frmden Land ein, es war beinahe so als hätte der sanfte windhauch einen Geschmack der sich bei jedem Atemzug auf die Zunge und den Rachen legte. Nichts ekelerregendes sondern eher interessant und beinahe als würde das Land um ihn herum eine Geschichte erzähölen. Ein freundiges kribbeln durchzog ihn als ihm bewusst wurde wie weit weg er von seiner alten heimat war, von den lehrern die ihn gequält und von den Schülern die ihn ausgeschlossen hatten. Selbst seine Eltern hatten ihm unmissverständlich ihre ungunst gezeigt und ihn so weit fort wie möglich geschickt. Mit einem beinahe entspannten ausdruck auf dem gesicht schlenderte er ein paar schritte den kiesweg entlang bevor er sich dem Mädchen gewahr wurde welches sich ihm genähert hatte. Sein blick wurde augenscheinlich verschlossener oder eher so, dass man keine genaue erkenntnis seiner Gefühle erlangen konnte. "Nein eigentlich ist mir furchtbar warm." erwiederte er dann mit seinem Akzent der iohn als außenseiter preisgab. "Wenn ich mich nicht irre war mir bis heute noch nie wirklich kalt." murmelte Aaiden bevor er sich ganzn an das Mädchen richtete und sich i9ihr vollkommen zuwnadt. "Aaiden." stellte er sich dann schlicht vor und verneigte sich so wie es der brauch war und die Höflichkeit vor anderen verlangte. Seine braune Haut glänzte matt in der schwachen sonne die durch die wolken brach und für einen kurzen Moment das schloss in sanftes Herbstlicht tauchte. Es war irgendwie erleichternd das es noch personen gab die suich wagten mit ihm zu reden, nicht nur die Lehrer. Dann als er sich verneigt hatte machte er einen geste mit der Hand und deutete auf das sich rot färbende Laub der bäume und das dunkle grün welches satt und kräftig strahlte. "Unglaublich welche >Ressoucen ihr besitzt, es ist beinahe so als wäre man im Paradies." er lachte auf während sich sein Blick immer wieder zu anderen dingen ziehen ließ die seine Aufmerksamkeit erregten.

Lupin indess lauschte den Worten seines weiten Keollegen und legte die Stirn nachdenklich in falten. Der andere Mann hatte recht, aber mussten sie nicht vorerst erkennen in iwe weirt die Macht des schülers vorangeschritten war. "Mir ist bewusst das sich das Chaos nicht verhindern lassen wird, aber wir müssen so oder so erfahren ab wann sich Mr. aveyard seiner eigenen Kontrolle entzieht." Sie würden ihn wohl so oder so vor eine herausforderung stellen müssen und nicht nur ihn sondern auch sich selbst, denn es war nicht immer so einfach wie am vortag zauberstablose Magie zu bänigen. Einige Magier in verschiedenen vergangen epochen hatte ihre Magie das verhängniss gebracht udn sie mit Haut und haaren verschlungen. Nicht alle waren gstorben,. aber viele hatten es mit ihrem verstand bezahlt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   20.07.16 18:58

Das braunhaarige Mädchen betrachtete den anderen wie er sich scheinbar in gedanken umsah und sich, nachdem sie ihn angesprochen hatte langsam zu ihr drehte um ihr zu erklären das ihm noch nie wirklich kalt gewesenen war und ihm nun eher zu warm war. Sie empfand seinen Akzent als etwas stechend, doch irgendiwe interessant und exotisch. Als er sich vorstellte und sich vor ihr verneigte blinzelte sie überrascht. " Ah. Scarlett Fox. Aber du kannst mich ruhig Scarlett nennen Aaiden. " stellte sie etwas unbeholfen fest und deutete hastig und etwas nervös einen Hofknicks an. Wenn er sich schon verbeugte verlangte das doch dass sie ihm ebenfalls den Respekt zeugte oder? Doch diese unbeholfenheit verschwand als er meinte dass sie so viele Ressorcen hatten und es beinahe so wirkte wie im Paradies. " Hm? Meinst du damit die Kreuter und Pflanzen ? Ich habe gehört in Kairo sind diese rah gesäht. Habt ihr Kreuterkunde und Zaubertränke gehabt ? Denn wenn du sagst ihr hattet nicht so viel, oder nur begrenzt ist es doch schwerer diese Fächer durch zu fühen oder?" fragte sie interessiert und lächelte freundlich. " Ich mag den Herbst hier. Dann wird alles immer so schön Bunt. Außer der Verbotene Wald. Da scheinen einige Bäume wohl den Jahreszeiten zu wiederstehen. " stellte sie fest und schaute sich die Bäume an. Sein lachen empfand sie als angenehm, außerdem schien er vorher recht angespannt gewesen zu sein. Sie gönnte ihm die Freude.

Severus betrachtete den Teller vor sich. "Nun, welche handhabung ziehst du vor Remus? "fragte er nun offen. " Soll ich ihn herausvordern? So vie am Vortag? ODer willst du seine Grenzen anders ertesten. Ich kann nicht sagen welchen Ausbruch seine Magie annehmen wird. Wenn es wieder Flammen sind, kann ich damit umgehen, doch wenn es etwas dunkles wird... " er ließ den Satz unvollendet. Er machte sich scheinbar wirklich gedanken über Aaidens Fall der Kontrolllosigkeit. War es so gut ihn heruas zu fordern? Oder ihn jetzt schon an seine Grenzen zu testen ? Sollte man nicht zu beginn Theorie und handhabung nahe bringen? Wollten sie ihn wirklich ins Kalte wasser springen lassen? Er wollte ungerne dafür verantwortlich sein, dass ein weiter Schüler starb. " Ich bin mir sicher, du hast schon eine Idee wie du unseren Sonderfall angehen willst. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   20.07.16 19:18

Der dunkelhaarige lauschte den Worten des anderen mannes der seit dem vorherigen Tag verjüngt worden war. Ja in der TAt wollte er testen wie weit Aaiden gehen konnte ohne die Kontrolle zu verlieren, dennoch war dieses vorhaben gefährlicher als gedacht denn die feuersbrunst von gestern hatte sich ohne Magie zu praktizieren verfestigt und gezeigt, wie würde es bei kontrollierte M;agieabgabe sein udn was würde geschehen. "ich bin mir vollkommen im klaren wie Gfährlich es ist, dennoch denke ich wir müssen wissen ab welchem Zeitpunkt der Junge die Kontrolle über sich verliert und wir müssen in erfahrung bringen wie weit sich die Zauberstablose Magie auf ihn ausübt." Der Dunkle Blick des Verteidigungslehrers war ungewöhnlich und irgendwie beängstigend, dennoch konnte man ihm dieses Mienenspiel kaum abkaufen, denn eigentlich war er immer ein fröhlicher Zeitgenosse. Tief sog er die Luftz ins eine Lungen bevor r den letzten shluck seines Kaffees nahm und sich dann zurück in den Stuhl sinken ließ. "Ich schlage vor wir fangen heute mittag auf dem Quidditchfeld mit der ersten unterrichtsstunde an und du provozierst ihn am besten indem du ihn demütigst, ich weiß wie stolz die Magier aus Kairo sind... es wäre vermutlich das einfachste ihn vor Publikum zu provouzieren, vielleicht vor mehreren Lehrern die sich bereit erklären einen sSchutzwall zu errichten."

Aaiden zuckte mit den Schultern und ein zufriedenes löächeln glitt über seine Züge und verfestigte sich in seinem mudnwinkel. "SSagen wir mal so, kräuterkunde gab es nur Abhängig des Wachstums der Pflanzen.. für Tranklehre hatten wir jedoch immer genug vorräte oder grabstätten die wir plündern konnten." bei der erinnerung fröstelte der dunkelhäutige Junge und rieb sich gedabnkenverloren über seinen unterarm. "ich bin eifnach nur froh hier zus ein." stellte er dann Ehrlicherweise fest. "Sag mal Scarlett, kannst du mir nicht etwas von der Umgebung und den länderreien zeigen, ich kenne mich um ehrlich zu sein noch gar nicht aus und die meisten der anderen Schüler verspüren wohl ein wenig Panik in meiner nähe."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   20.07.16 19:39

Der Zaubertränkemeister ließ sich das Gesagte durch den Kopf gehen. Sicher demütigungen würden einen stolzen Charakter schnell in die Luft gehen lassen. Und er war ja eigentlich auch gut geübt darin Leute zu demütigen oder sie herunter zu putzen. Schimpfen und herausfordern war ebenfalls einer seiner ... guten Punkte? Eigentlich konnte man dies ja nicht wirklich als gut bezeichnen. " Wenn du die Lehrer Organisierst, bitte. " stellte er fest und zuckte mit den Schultern. Also hatte er noch bis zum Mittag Zeit bevor eine wahrscheinliche Katastrophe auftreten würde. Er hoffte innerlich, dass sich kein Schüler über mittag zum Quiddichfeld verirren würde. Das könnte zum nachteil für sie werden. Den Schüler waren ja laut jeglicher Schulstunden, zu dumm um zu verstehen was hier vor sich ging. Naja es würde seinen Ruf nur verschlechtern, doch das war ja nicht zu seinem Nachteil. Da Minerva es abgesegnet hatte könnte man ihm so zu sagen auch nichts anhängen, so dass er Strafen bekommen könnte. Seine Fingerknochen lagen nun wieder an seinem Mund und sein Blick war etwas entfernt. Mit seiner anderen Hand umschloss er den Griff seiner Kaffeetasse, welche wohl wieder einmal nachgeschenkt worden war. Mehr als 4 Tassen trank er normalerweise nicht und da er auch nicht viel aß, würde er wohl nach der Tasse Kaffee aus dem Sahl hinaus gehen. Er überleiß das Organisieren dem Verteidigungslehrer. Immerhin war er nicht freiwillig dabei. Zudem war er ja derjenige welcher sich so zu sagen den hass eines stolzen Magiers auf sich zog, welcher seine Fähigkeiten nicht unter kontrolle hatte. Demnach setzte es ihn einer nicht gerade geringen Gefahr aus. Nicht dass er das nicht schon voher erlebt hatte. Doch eigentlich hatte er genug von Lebensbedrohlichen Situationen. Zu offt hatte er um sein Leben bangen müssen..und das zu lange.

Scarlett lauschte seinen Worten und lächelte. " Dann wirst du bestimmt viel lernen, während du hier bist. Wer weiß. Vielleicht wirst du ja nach deinem Abschluss hier bleiben können. Ich meine in England. Wenn es dir so sehr gefällt. Oder läft es bei euch anders? " sie hatte gemerkt wie sein Mienenspiel sich verändert hatte als er von den Grabstätten ezählte, oder eher andeutete. " Nun ich denke das Zaubertränke nach wie vor nicht angenehm wird.... immerhin haben wir das bei der alten Fledermaus aus den Kerkern. " stellte sie geradezu schon etwas entschuldigend fest. " Ah, sicher kann ich dir alles zeigen. Ich verstehe nicht warum sich die anderen Schüler so anstellen. Man lernt nichts neues kennen, wenn man sich versteckt. " stellte sie auf seine Frage fest und lächelte freundlich. " Hat man dir erklärt welche Orte Taboo sind und welche du betreten kannst ?" fragte sie dann und deutete ih auch schon an ihr zu Folgen. Erst würde sie ihm die Ländereien zeigen und erklären. Danach ging es zu dem See, welcher vorallem im Sommer sehr beliebt war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   21.07.16 20:00

Lupin beobachtete noch einige weitere Minuten den anderen und nickte dann zufrieden. Severus stimmte seinem Plan also zu, sie würden Aaiden Aveyard so weit wie möglich reizen um zu verstehen was den Kkontrollverlust ausmachte und ab wann sich dieser aus der normalen Magie heraus kritalisierte. Mit einem ruck ließ er den STuhl auf den er taß nach hinten rutschen und stand auf. Ert hatte bis zum mittag noch einiges zu tun, vor allem musste er freiwillige professoren finden, Minerva würde sich mit sicherheit nicht nehmen lassen an dem Spektakel teilzuhaben, aber dennoch musste er diese erst in kentniss setzen. Eilig verließ er die große Halle und begab sich zu seinen gemächern und Büroräumen, dort angelangt öffnete er eine kleine Truhe die er im hinteren Zimmer untergrebracht hatte und laß sich einen Brif durch, dann setzte er den Zauberstab in die Luft vor sich und begann seinen patronus zu den anderen Kollegen zus chicken von denen er wusste das diese mit sicherheit zusagen würden. Prommt bekam er von Madam Sprout und Hoog antwort, auch Hagrid wollte eine rolle spielen und Snape brauchte er ja wohl kaum noch zu fragen. Professor Flitwick hatte sich von selbst angeboten, schon bevor der junge an die Schule gekommen war und nunw artete der Werwolf nurnoch auf die antwort der Direktorin. Eine Junge Hexe die sich als neue Leghrerin für Muggelkunde beworben udn auch angenommen wurde wollte ebenefalls dabei sein und irgendwie verbreitete sich die ganze Sache wie ein Lauffeuersodann beinahe jeder professor der Schule mit von der Partie sein wollte.

Aaiden schenkte der duneklhaarigen ein sanftes lächeln, "Ich würde schon sehr gerne hier in eENgland bleiben, aber meine familie gehört zu einer der ältesten in Kairo, wir waren schon zugegen als die ersten Pharaonen auf den Plan traten und sind so bekannt wie bunte Hunde... lass es mich anders ausdrücken, meine Familie würde michnicht freiwillig hier lassen, dafür ist inen Blut doch wichtiger vor allem wenn ich bal meine Magie unter kontrolle halten kann... oder eher erst dann." Als sie dann aufprofessor Snape zu sprechen kam verzog Aaiden schmerzlich das gesicht und rie sich unterbewusst über seine Arme. "ich habe schon bekanntschaft mit ihm gemacht, auchw enn ich denke das er ein sehr guter Lehrer ist habe ich doch meine bedenken ob ich mich gut einfügen kann." der rotschopf war eigentlich ziemlich gut darin sich einzufügen, aber schon am vortag hatte er es nicht geschafft seine Magie im zaum zu halten und das vor allem als er nicht gezaubert hatte, dies war ihm noch nie passiert. Als sie dann losstiefelte registrierte er es erst kaum und musste sich dann beeilen ihr hinterher zu kommen. "nein man hat mir noch nichts erklärt oder gar taboos gezeigt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   21.07.16 21:21

Severus bemerkte dass sein Kollege früher aufstand, doch betrachtete dies nur aus den Augenwinkeln. Schließlich wartete er selbst einen kleinen weiteren Moment, ehe er sich ebenfalls von seinem Platz erhob und wie immer dramatisch den Saal verließ. Er verabschiedete sich nicht von den anwesenden. Eher überlegte er einfach wie er den jungen Magier am besten provozieren konnte. Auf dem Weg vergaß er sogar einige Schüler an zu fauchen und bewegte sich mit schnellen, großen Schritten zu seinen Räumen. Nachdem er die Tür hinter sich zu gedonnert hatte, zwar mit etwas weniger Schwung als gewöhnlich, aber dennoch laut genug um keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, warf er seinen Umhang über die Lehne seines Sessels und stellte sich vor sein Bücherregal. Zwar würde er dort keine Hilfe suchen um ihn zu provozieren, denn das hatte er nicht wirklich nötig, immerhin war er ja Severus Snape. Es würde reichen ihn einfach mit einem einfachen Stolperfluch heraus zu fordern. Doch nun wollte er seine Gedanken etwas beruhigen. Es war in unangenehm wieder den bösen zu spielen und einen Schüler an zu greifen oder heraus zu fordern. Doch das blieb an ihm hängen. Und da er tatsächlich wie bereits gesagt nicht sonderlich zimperlich war, würde er es wohl so durchziehen. Die Uhr welche über seinen Kamin hing, es war ein Prachtstück, bewegte seien Zeiger nach und nach, je länger er las Richtung Mittag. Sie hatten keine besondere Zeit abgemacht, doch er hatte einen recht gutes Zeitgefühl. Mittag begann um 12 Uhr. Und demnach würde es auch 12 Uhr sein. Er legte das Buch auf den kleinen Kaffeetisch und schaute einen Moment noch in den flammen losen Kamin. Er hatte sich keine Mühe gemacht diesen zu entzünden, immerhin war er geplant ja eh nicht lange in seinen Räumen. Dann richtete er sich gerade auf und griff nach seinem Umhang. Seinen Zauberstab hatte er so oder so immer in dem Ärmel seines Gehrocks versteckt. Der Umhang war schnell wieder übergeworfen und so machte er sich auf den Weg aus den Kerkern zum Quiditchfeld. Er wusste nicht wie viele Lehrer Lupin hatte einspannen können, doch er befürchtete dass es eine Menge waren.

Seine erklärungen hatte sie noch gehört, denn sie hatte nachdenklich drein geschaut. " Aber, wenn du hier glücklicher wärst als dort? Ich meine sicher, alte Familien sind sehr .... Traditionsbedingt.. doch ich meine selbst da kann man doch irgendwann mal was ändern. " stellte sie fest und lächelte. " Ich denke du kannst machen was du für richtig hältst. Selbst wenn es alberne Traditionen verbieten sollten. " meinte sie und zuckte mit den Schultern. " Aber ich habe von solchen Dingen eh nicht so viel Ahnung. Ich stamme aus einer kleinen Zaubererfamilie, demnach kann ich es nicht beurteilen. " Sie blieb einen moment stehen biss er sie wieder eingeholt hatte. Dann lachte sie. " Naja eigentlich ist nicht sonderlich viel zu sagen. Ein Taboo ist es jedoch nach wie vor den Verbotenen Wald ohne lehrerpersonal zu betreten. Selbst am Tag is es im inneren unheimlich, dass kannst du mir glauben. "stellte sie fest und überlegte weiter. " Naja sonst können wir überall hin.. sollten nur keinen Mist bauen, da Lehrer selbst an freien Tagen regelmäßig ihre Runden über das Gelände drehen. " stellte sie fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   22.07.16 16:20

Aaiden fand es wirklich herausragend wie selbstverständlich das fremde Mädchen mit ihm umging. Die Mädchen ins einer Heimat waren stehts distanziert und Gefühlskalt gewesen, genauso waren die Jungen dem anderen geschlecht entgegengetreten, aber Aaiden hatte schon in den ersten Tagen in England gelernt anders damit umzugehen. Generell war es anscheiend so das viele Dinge anders betrachtet wurden, vielleicht einfach gelassener und nicht so Streng "Mit manchen traditionen sollte man nicht brechen,a uch wenn man es gerne würde." murmelte er dann und strich sich gedankenverloren durch sein rotes Haar welches im leichten Sonennspiel des Herbsttages golden glänzte. "Der Verbotene Wald..." aaiden Gluckste und betrachtete die Buamkronen die in etwas weiterer entfernung den Horizont emporkrochen, natürlich war der "Verbotene" Wald verboten, sagte ja auch irgendwie schon der Name aus. "Ich würde ihn mir aus reiner neugierde dennoch einmal anschauen wollen, bei uns gibt es niergendwo soviel grün und auch die Lebwesen müssen sich vollkommen anders verhalten als in der Würste." Nun schlenderte der junge neben dem warm eingepackten Mädchen her, dann viel sein Blicjk auf eine für ihn nach Arena aussehendes Gebäude. "Sag mal was ist denn das?" fragte er dann und betrachtete die ringe welche hoch oben in der Luft erreichtet worden waren. Er war unglaublich neugierig und das schon immer gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   22.07.16 19:32

Scarlett lächelte. " Nun dort sollen Zenaruen und Einhörner leben. Manche sagen auch ein Drache sei dabei, aber ich glaube das irgendiwe nicht. " stellte sie fest und schaute zu dem Wald hinüber, welcher verführerisch da stand, jedoch vielen gefährlichen Kreaturen als Unterschlupf diente. " Vielleicht nimmt dich Hagrid ja mal mit ?Ich meine er kennt den Wald wie seine Westentasche. "sie zuckte leicht mit den Schultern. Vom ungang her ging sie mit ihm um wie mit jedem anderen auf, auch wenn man sie noch als höflich einstufen konnte. Denn unfreundlich und zu annährernd war sie nicht. Als er in richtung Qudichfeld schaute und danach fragte wirkte sie schockiert. " Das ist das Quidichfeld. ... Du kennst Quidich doch oder?!" fragte sie und hoffte inständig dass dieser ja sagte, es wäre wohl etwas langweriger das Spiel zu erklären, denn sie selbst schaute zwar gerne zu war jedoch selbst nicht sonderlich vertraut mit dem Umgang eines Besens. Sicher die Grundkenntnisse hatte sie drauf, doch sie hing eher auf dem BEsen als saß. " Wenn du willst können wir näher dran gehen. Ich denke dass dort um diese Zeit eher weniger Leute sind. " erklärte sie und lächelte, ehe sie auch schon dort hin ging. Der Junge schien scheinbar doch recht interessiert zu sein, was das Feld betraf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Alderan Cadel

avatar

Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   22.07.16 20:32

Als sie ihn schockiert musterte und er ihren Ausruf mit einem Schulterzucken udn einem entschuldigenden verzeihen der Mundwinkel quitierte fühlte sich Aaiden ein wenig deplatziert. Nein er kannte Quidditch nicht, niemand spielte soetwas oder war gar darauf aus nur aus langeweile und belustigung einen besen zu besteigen. Nein, er hatte zwar davon gehört,.. aber wirlich verstanden hatte er diesen Zauberersport nicht und auch noch nie etwas von den Spielfeldern gesehen geschweige denn einen Spieler beobachtet. "Ich bin leider nicht vertraut mit diesem Sport und bin mir auch nicht ganz so sicher ob ich es verstehen sollte sich in schwindelerregende höhen zu wagen ohne einen wirklichen grund dafür nennen zu können." Er schmunzelte und betrachtete weiterhin die aus Holz gefertigten Türme. Es schien schon Stabiel zu sein, aber wie konnte man das spielfeld begrenzen wenn man doch darüber hinaus fliegen konnte. "Können wir wirklich dorthin?" fragte er dann verdutzt und schielte zu Scarlett hinüber die grade eben dies vorgeschlagen hatte. irgendwie war ihm unwohl bei er sache aber seine Neugier siegte wie ieh und je. Langsam schlenderte er den kleinen Hügel hinab und bemerte kaum wie scarlett etwas zurück blieb.

Die Professoren hatten sich bereits auf dem Spielfeld versammelt, alle ernsten Blickes und ganz auf die Sicherheit der anderen komnzentriert. Lupin stand bei ihnen und betrachtete das Spielfeld welches sie umgab. Es war ein perfekter Ort um das außm,aß der MAgie von Aaiden zu testen. Riesige weiten und wenn doch etwas nach außen dringen sollöte, dann war das Schloss doch weit genug entfernt. Sie warteten bereits einige Minuten auf den eigentlichen hauptdarsteller. Severus ließ sich ziemlich viel zeit dafür das der >Junge beinahe auf dem Feld war. "Minerva, meinen sie wirklich das die Neugierde des Jungen ihn genau zu diesem zeitpunkt hierhin führt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   22.07.16 20:57

Scarlett schaute ihn entschuldigend an. " Ah das sollte jetzt keine Beleidung sein nur weil du es nicht kennst. Andere Länder, andere Sitten. Hier in England ist es jedoch ein sehr angesehender Sport. Ich habe denke ich nur einige schwirikeiten dieses Spiel zu erklären, da ich mich selbst mehr schlecht als recht auf dem Besen halten kann. " meinte sie kleinlaut und schaute etwas verlegen zur seite. Hier war es für die meisten sehr schockierend, wenn man kein Quiddich kannte. " Nun das mit dem Grund.. ich denke einige Leute lieben es einfach herum zu fliegen und so haben sie dieses Spiel erschaffen. " meinte sie und überlegte. " Aber so viel über die Hintergründe weiß ich auch nicht... ich kann mir nichts sonderlich praktisches dabei denken, außer das man so vielleicht Wettstreite austragen kann anstatt sich gleich zu Duelieren. "

Minerva schaute Lupin nachdenklich an. Dann lächelte sie mysteriös und dennoch wissend. " Ich denke, dass jemand, welcher solche Dinge nicht wirklich kennen gelernt hat, tatsächlich so von neugierde getrieben werden kann. Und ich denke dass unser werter Mr. Aveyard zu diesen Menschen gehört. " erklärte sie und behielt recht als sie von den Trebünen der Schüler, welche ja recht weit am Boden waren, aus sah dass die junge Miss Fox mit dem neuen Schüler im schleptau geradewegs auf das Feld zu ging. " Nun und scheinbar hat er es der neugier zu verdanken dass er eine Freundin gefunden hat. " fügte sie schmunzelnd hinzu. In diesem Moment nahm sie wahr wie eine weitere Person das Feld betrat. Sie wusste nicht nur vom sehen her, wer es war, denn das die Umgebung um einiges kälter wurde, amchte es schon deutlich genug. " Und Severus ist ebenfalls eingetroffen. " meinte sie und klatschte in die Hände. Dann gesellte sie sich zu diesem, welcher etwas unruhig wirkte und seine Arme vor seiner Brust verschränkte. Eigentlich war er mehr oder weniger recht ausgeglichen wenn dieser zum Quiddichfeld ging, doch heute schien er beunruhigt, was sie an den sonst nicht so tief gezogenen Brauen erkannte, und daran dass er sich bereits wieder die Nasenwurzel rieb. " Geplagt von Kopfschmerzen Severus?" fragte sie ihn und er schaute etwas überrascht auf, hatte er ihre schritte bei seinen Gedankengängen scheinbar gänzlich überhört. Doch schnell wurde das überraschte zu einem etwas nachdenklichen Gesichtsausdruck. " Hm. Nicht so stark wie sonst. " gab er zu und zuckte unbeholfen mit den Schultern. Scheinbar schien ihm diese Situation einfach nicht zu gefallen. Doch er hoffte einfach das Minerva wuste was sie hier geplant hatten. Seine schwarzen Augen wanderten zu Lupin hinüber, welchem er etwas steif zu nickte und kurz seine Augen schloss um sich zu sammeln. " Und wie habt ihr vor Mr. Aveyard hier her zu locken?" fragte er ruhig, ehe er auch schon erkannte, welche zwei Figuren gerade den Platz durch die besuchertore betraten.

Scarlett hielt inne als sie die Lehrer auf dem Feld stehen sah und ihrgendiwe beschlich sie ein blödes gefühl. " Uh... die Fledermaus aus den Kerkern.. " murmelte sie als sie die gänzlich schwarz gekleidete Person erkannte welche dort mitten auf dem Platz mit der Direktorin zu reden schien und schließlich zu ihnen hinüber schaute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: A Knew Story (HP Fanfc)   

Nach oben Nach unten
 
A Knew Story (HP Fanfc)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» MY STORY
» Sailor Moon RPG Forum - Another Story [Anfrage]
» American Horror Story
» eine etwas ungewöhnliche story
» Hauptgang: Geschichte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Fantasy-
Gehe zu: