Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 "Hello Mr. Jack!"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dionadh

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 23.10.16

BeitragThema: "Hello Mr. Jack!"    23.10.16 19:24


Die Wochen, tage und Stunden in London Whitecaple zogen sich seit geraumer Zeit wie Kaugummi dahin. Niemand vermochte zu sagen wie die dunklen Stunden zu dieser Zeit enden würden, das erste Tageslicht auf den Straßen schien wieder und wieder das grauen der voran gegangenen Nacht zu entblößen.
Die Zeitungen berichteten über einen Serienkiller, der Prostituiere ermordete. Schon zwei solcher Damen waren gefunden worden.

Mary Ann Nichols, Prostituierte, gefunden in der Buck's Row.
Kehle wurde aufgeschlitzt.
Hat jemand etwas gesehen oder gehört?
Wenden sie sich bitte an einen Deputi.

Ihre schlanken Finger glitten über das leise knisternde Papier der Zeitung, die sie aufgeschlagen hatte. Sie knurrte leise, bei dem Gedanken, dass jemand auf so bestialische Weise getötet worden war. Ihre langen Fingernägel waren schwarz lackiert. Eigentlich eine Farbe die Frauen ihres Ranges und Standes nicht trugen, aber das war Miss Ives schon lange egal.
Ihre dunklen Locken hatte sie nur grob zusammen gebunden. Sie wirkte nicht sonderlich zurecht gemacht, aber das wollte sie auch gar nicht.
Der Pub war voller Menschen, sie fiel nicht sonderlich zwischen den betrunkenen Gästen und den Damen von besonderem Stand auf, die hier ihr Unwesen trieben. Nun gut, dass sie Geld besaß konnte man an ihrer Kleidung sehen. Es ließ aber nichts darauf schließen das sie etwas mehr als nur ein normaler Mensch war.

Ihre hellen Augen wirkten kalt und glanzlos, manch einer hätte gesagt bösartig oder gar teuflisch.... andere einfach nur monoton. Sie ließ die Außenwelt nicht an ihren Gedanken teilhaben, was vielleicht auch besser so war.
Die Hand die nicht die Zeitung hielt lag auf dem Tisch und ihre Fingernägel hackten sich immer wieder abwartend in die Hölzerne Tischplatte, die schon bessere Tage erlebt hatte. Sie wartete auf ihre Genossen.... ihre Einheit. Hier wollten sie sich treffen und sich beraten. Jeder der ihr Gespräch hier mithörte, würde sich so oder so nicht daran erinnern oder denken sie seien verrückt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: "Hello Mr. Jack!"    23.10.16 19:50




Die Straßen von London wurde nach und nach immer leerer und dunkler. Die Laternen wurden angezündet und wenn jemand sich hinaus wagte war dies nur in kleineren Gruppen und vorallem mit schnellen Schritten, da die Straßen Londons bei Nacht schaurig waren. Dazu kamen die Morde welche in den Zeitungen deutlich angegeben worden waren.
Auch ausrufe nach Zeugen und dergleichen standen dort, doch da die meisten entweder wirklich nichts gesehen hatten oder aber zu ängstlich waren, meldete sich kaum eine Person. Und wenn, waren es nur hirngespinste.

Ein dunkel gekleideter Mann, dennen Kleider auf den Adel hindeuteten, ging mit geraden und schnellen sChritten auf den Pub zu, wo sie sich treffen wollten. Mit sie war Genossen oder auch Partner gemeint. Wie man es denn betrachtete. Die Tür öffnete der Herr indem er den Spazierstock in seine andere Hand nahm und die Tür aufdrückte. Danach zog er sich seinen Hut ab und ließ hellblondes Haa zum vorschein kommen, welches beinahe schon weiß wirkte. Die kühlen und beinahe schon stechenden blauen Augen wanderten durch den Pub bis der stechende Blick an einer Dame hängen blieb, welche eine Zeitung zur hand genommen hatte um diese zu stdieren. Darin würde man eh keine neugikeiten vorfinden, so fand er, er hatte die Zeitung kurz nachdem er erwacht war bereits gründlich betrachtet und als nicht besonders hilfreich abgetan.
Er kam nun etwas langsamer, jedoch noch immer mit seinem geraden nun jedoch beinahe schon geschmeidig wirkenden Gang auf die Dame zu. " Euch einen wunderschönen Abend meine Dame, dürfte ich mich zu euch gesellen?" fragte er mit einer tiefen und samtigen Stimme. Ein Lächeln spielte über die beinahe schon gefrohen wirkenden Gesichtzüge. Doch erwärmte es diese nicht wirklich.
Er ließ sich auf einen der Stühle an ihrem Tisch nieder und lehnte seinen Spazierstock an die seite seines Stuhles. Ebenso wie er seinen hut über diesen legte. Merkwürdigerweise schien der Stock nicht im geringsten umfallen zu wollen, selbst wenn er so unsicher an den stuhl gelehnt war. Er zog eine kleine Taschenuhr aus der Tasche seinr Hose und musterte die Zeit. Mr. Remigton.. oder eher Graf Nathaniel Remigton war wie immer pünktlich. Nun mussten sie nur einen weiteren Moment auf ihren weiteren Gefährten warten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
 
"Hello Mr. Jack!"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Jack Skellington [Kishin-Ei]
» Eure Lieblingsfolge der 5. Staffel
» vergebene Avatare
» Hafen von Water Seven
» Welcome to Creepypasta

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Comedy-
Gehe zu: