Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23  Weiter
AutorNachricht
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   10.03.16 19:05

Sie blinzelte als er etwas gereizt zu sein schien und etwas plump reagierte. Doch sie nahm es ihm nicht übel. " Ah. Schon okay. Ich verstehs ja irgendwie. " stellte sie fest und schaute kurz aus dem Fenster. Schließlich wand sie sich ebenfalls zu den anderen. " Danke, dass du fragst. .. Mit meinem Familienhintergrund bekomme ich leider schwer einen Job. Alle in der Stadt, zumindest Bars und Restaurants, kennen meine Eltern... Und diese haben keinen sonderlich guten Ruf. " sie seufzte und schaute Ryu zu wie sie mit Ryo redete, verlegen. Sie lächelte leicht. " Die beiden sind irgendiwe putzig. Kann man ja fast schon neidisch werden. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   16.03.16 14:56

Das Leben meint es leider nicht mit allen gut von uns. Also machen wir das Beste draus. Ich hab gelernt, das wir. Ur fallen um wieder auf zu stehen und wenn wir mal alleine nicht wieder hoch kommen, dann hast du deine Freunde die dir eine helfende Hand reichen.", meinte Reks und folgte ihrem Blick zu den beiden verliebten. Ein schiefes Lächeln tauchte auf seinem Gesicht auf.
"Ich hoffe das ich das auch bald wieder bei einer anderen Person beobachten kann, der stand das auch recht gut._, meinte er nach einem Moment und machte eine warge Kopfbewegung in Richtung Dante.
" Hat lange genug gedauert ihn wieder einiger Maßen auf die Füsse zu kriegen, mehr können wir auch nicht tun.,, sagte Reks und leerte seine Dose. "Ich hoffe nur das-", der Schüler wurde unterbrochen als plötzlich eine Hand am Fensterbrett auftauchte darauf hin einezweite und kurz darauf ein Junge sich auf Zehenspitzen über den Sims lugte. " Wusste ich doch das ich da meinen Bruder hier", meinte der Junge grinsend. "Kentaro, was machst du denn hier?", fragte Reks überrascht griff jedoch aus dem Fenster und zog den Jungs. Hoch um ihn herein zu holen. An dessen Arm hin eine weiße Plastiktüte. " Ich war auf dem Weg nach Hause und wollte mal hören wie es mit euren Proben läuft. ", erklärte der Junge mit dem roten Haarschopf.Als die Andere. Den Jungen hatten reden hören, hatten sich auch die anderen Jungs zum Fenster gewandt. " Na kurzer, schon S hule aus?", fragte Akito und gab Kebtsro, welcher. Un neben Reks uaf dem Fensterbrett saß, ein 'high-five' . "Ja.", meinte dieser.
" Was hast du da eigentlich? ", wollte Reks nun wissen und deutete Auf die Tüte welche noch immer an Kentaros Handgelenk baumelte. " Wassereis! Hat mir Steve geschenkt als ich vorhin im Laden war. Hatte keine Patronen für den Füller mehr.", erklärte der Grundschüler und öffnete die Tüte.
"Steve.", meinte Reks mit schiefem Lächeln und einem Kopfschütteln. Der Junge verteile die einige der Wassereis, auch an die Mädchen. " Cool, danke.", meinte Ryo und biss die obere Kante auf, bevor er am Eis zu lutschen begann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   16.03.16 22:11

Momoko nickte leicht als sie seine Worte hörte. Er sprach weise worte, aber sie war so oder so niemand welche sich unterbuttern lies. Als er von Dante erzählte und schließlich unterbrochen wurde schaute auch sie zu dem neuankömmling. Das war also Reks bruder? er ähnelte ihm genug um dies fest zu stellen. Außerdem hatte er das ja selbst gesagt. Also das sein Bruder hier wäre. Sie bedankte ich für das Eis, genau wie Ryu welche fröhlich über diese freundliche geste lächelte. Somit herschte vor erst eine leicht gefräßige Stille. Eine Eispause so zu sagen. Irgendwann klingelte jedoch ein Handy und Momoko schaute auf ihres. Ihre Miene verdüsterte sich udn sie stand auf. " Ich verabschiede mich dann mal. Man sieht sich morgen. " stellte sie fest und warf Ryu ein entschudlgendes Lächeln zu. Dann klingelte ihr Handy erneut und sie nahm genervt den Anruf entgegen, während sie den Raum verließ. Sie sprach nicht gerade leise, demnach konnte man schon denken dass es sich um ein streitgespräch handelte. Ryu schaute ihrer Freundin besorgt nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   16.03.16 22:25

Die Jungs schautem dem Mädchen nach. "Die ist ja fast wie du, wenn dich Dad anruft.", stellte Kentaro fest, während er an seinem Himbeer-Wassereis lutschte. Sein ältere Bruder schaute ihn an. "Ich kanns verstehen.", meinte dieser etwas trocken und lutschte an seinem Cola-Eis während er dieses nur mit den Zähnen festhielt, denn Reks stützte sich mit den Händen an der Brettkante ab. Akito schmunzelte. "Ich hätte ja fast gesagt, sie ist Reks in der weiblichen Variante.", meinte er und kassierte dafür einen Tritt von Reks gegen sein Knie. "Au.", lachte Akito und nahm etwas Abstand. Die anderen Jungs lachten ebenfalls. "Dabei scheint sie doch richtig nett zu sein.", stellte Kentaro fest. "Was soll dass denn heiße!? Das ich das nicht bin?", fragte Reks nun entrüstet und hätte beinahe sein Eis fallen gelassen. "Nein nein, es ist wie bei dir. Du schaust erstmal gar nicht danach aus. Ich weis doch das du der beste Bruder der Welt bist.", meinte Kentaro. "Einschleimen rettet dich auch nicht, Kleiner.", sagte Dante welcher auf einem Stuhl saß und an seinem Zitronen-Wassereis knabberte. "Aha, so ist das also. Na schön, dann sag ich dir eben nicht, dass das Bento von dir gut geschmeckt hat.", meinte Reks und warf einen Blick aus dem Fenster. "Wirklich?", fragte Kentaro und schien darüber glücklich zu sein. "Ich hab nichts gesagt.", meinte Reks nur strubbelte seinem Bruder jedoch durch das Rote Haar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   16.03.16 22:42

Ryu betrachtete das ganze mit einem lächeln, während sie an ihrem Kirscheis lutschte. Sie wusste von Momoko was bei ihr zu hause abging, was sie etwas beunruhigte, doch es freute sie, dass sie bei Reks scheinbar jemanden gefunden hatte, welcher sie in der hinsicht verstehen konnte. Nicht im romantischen Sinne. Sie blieb eine weile an der Stelle stehen wo sie sich befunden hatte. Nun wo Momoko weg war fühlte sie sich etwas unbehaglich. Alleine wegen ihrer Verlegenehit Ryo gegenüber. Doch sie beschloss noch etwas dort zu bleiben. Jedoch nur bis sie störte oder so. Plötzlich war von draußen ein lauter Fluch zu hören. Offenbar von Momoko welche mitlerwiele in ihr Handy schrie. Ihre ganze körperhaltung drückte wut aus. " Wag es dich sie zu verkaufen hörst du?!" hörte man ehe sie ihre Schritte beschleunigte und das Grundstück verließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   16.03.16 22:51

"Na das klingt doch nach einer Herzhaften Familie.", meinte Yamato trocken. "Hör bloß auf.", entgegnete Reks und biss ein Stück seines Eises ab. "Man soll Eis nicht kauen!", meinte Kentaro. "Seit wann bist du meine Mutter?", fragte Reks und schaute seinen Bruder schief an. "Ich muss mich jetzt aber von euch verabschieden, ich bin noch zu einem Geschäftsessen eingeladen.", erklärte Yamato und packte seine Sachen zusammen. "Lasset dir Schmecken.", rief Akito ihm nach. "Bis dann.", verabschiedet er sich der Junge von seinen Freunden. "Schätze mit üben ist dann heute nicht mehr Viel.", meinte Ryo. "Och, aber warum denn? Ich wollte euch doch noch spielen hören.", meinte Kentaro und war enttäuscht. "Ich denke ein oder zwei Leider, kriegen wir auch ohne ihn zustande.", meinte Dante und warf seine leere Eisverpackung in den Müll.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   17.03.16 15:02

Scheinbar schien sich die Gruppe nach und nach auf zu lösen, denn nun ging auch Yamato aus dem Raum. Ryu betrachtete die gruppe vor ihr und bewegte sich schließlich auf einen Stuhl zu um sich hin zu setzen. Sie schwieg selbst und betrachtete mit freude den aufgekratzten haufen. Sie war nun das einzige Mädchen im Raum aber nicht das machte sie nervös. Also lutsche sie schweigend an ihrem Wassereis.

Ganz wo anders kämpfte eine gewisse rothaarige mit einigen Formeln und Mantras, welche sie sich merken konnte. Zudem bastelte sie an ihren Shikigami-boten, welchen sie vesuchte zu beschwören. Es sollte ein weißer Fuchs werden. Doch sie bekam die Beschwörungsblätter nie so hin wie sie sein sollten. Schließlich seufzte sie und lies sich nach hinten fallen. Der kleine Papierfuchs flog durch die Luft. " OCh komm schon.. Ich möchte ihm doch wenigstens ab und an schreiben können. " murmelte sie und hielt sich nun die Hände vors Gesicht. Sie war frustriert. Wollte sie ihm doch seid diesem wachtraum erst recht eine Nachricht schicken. NAch einien Minuten setzte sie sich wieder auf und bastelte weiter. Irgendwann musste es doch klappen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   18.03.16 7:10

Erst als die Jungs mit ihrem Eis fertig waren, standen sie wieder auf um sich nochmals ihren Instrumenten zu widmen. Kentaro kletterte von der Fensterbank und gesellte sich zu Ryu, während er weiter an seinem Eis lutschte. Nachdem er seinen Bruder sinen Moment lang betrachtet hatte schaute der Grundschüler das Mädchen neben sich an. "Wie heißt du?", fragte er nach einem Moment und wippte mit dem Füßen. Als die Vier, verbliebenen Jungs wieder zu spielen begannen wandte sich Kentaro diesen jedoch wieder zu.


Link Pack ich nachher dazu

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   18.03.16 21:24

Ryu schaute zu wie sich die Jungen nach und nach wieder an ihre Instrumente begaben. Dann schaute sie zu dem Grundschüler, welcher sich neben sie gesetzt hatte und lächelte freundlich. " Meine name ist Ryuji Akahiko. Aber alle nennen mich Ryu." beantwortete sie und schaute schließlich zu den Jungs, welche bereits ein weiteres Lied anstimmten. Sie lauschte der Melodie und dem Gesang, doch eigentlich hatte sie am ehesten Augen und Ohren für Ryo. Selbst, wenn sie auch die anderen gut fand. Doch ihre Sinne richteten sich automatisch auf Ryo, immerhin war sie bis über beide Ohren, wie sie nach dem Brief zu geben musste, in diesen verknallt. Was jedoch nicht hieß, dass sie sich trauen würde ihm das auch zu sagen. Denn dies tat sie nicht. Demnach himmelte sie ihn lieber im geheimen an.. wobei es für andere mehr als offensichtlich war, was sie für ihn Empfand, und für ihn selbst vielleicht auch. Doch das nahm sie nicht wirklich wahr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   18.03.16 22:56

"Dann heist du ja fast genauso wie Ryo, cool.", stelltr Kentaro fest und wippte mit den Füßen. während die Jungs spielten beobachtete er das Mädchen hin und wieder aus den Augenwinkel. Als die Jungs schließlich mit der Probe fertig warn wandte sich der kleine Junge wieder zu ihr um, während Dante und die andrren Drei ihre Instrumentecsoweit wieder verstauten. "Kann es sein das du Ryo magst? Sooo....wirklich, wirklich gerne?", fragte er frei heraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   19.03.16 10:14

Sie lächelte als er anmerkte das sie fast genau so wie Ryo hieß. " Ah das sagen viele, aber ich denke, dass sich unsere vollen Vornamen genug voneinander unterscheiden. " stellte sie fest und lächelte freundlich beinahe liebevoll. Sie mochte Kinder sehr gerne. Demnach war sie auch immer recht fröhlich wenn es darum ging sich mit diesen auseinander zu setzen. Als die Probe vorbei war aplaudierte sie zaghaft und schaute ihnen dabei zu wie sie die Instrumente verstauten. Als der Grundschühler sie eine für sie aus der Bahnwerfende Frage stallte schaute sie ihn beinahe schon geschockt an. Kurz bevor sie so rot anlief wie Araschs Haare. Sie wusste nicht was sie antworten sollte, immerhin konnten die anderen Jungs das hören, also nickte sie nur sher sehr zaghaft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   21.04.16 17:21

"Dann halt dich ran, sonst erlischt das Feuer noch.", meinte der kleine Junge. "Kentaro", kam es plötzlich von Reks der seinem Bruder einen Mahnenden Blick zuwarf bevor er seine Bassgitarre in den ständer sinken lies. "Ich hab doch gar nichts getan.", entgegnete der jüngere und tat auf unschuldig. Akito und Dante grinsten sich wissend an, sagte jedoch nichts. Ryo kratzte sihc schweigend, verlegen am hinterkopf und schaute für einen Moment zu Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   21.04.16 17:35

Ryu blinzelte leicht dann weiteten sich ihre Augen und noch mehr röte breitete sich auf ihrem Gesicht aus. Es war schon ein Wunder das sie noch mehr erröten konnte als vorher. Genau wie es schon merkwürdig war das es ein tieferes Rot gab als Araschs Haare. Doch sie bekam es dennoch hin. " Ah... eh... " sie schien etwas sagen zu wollen doch war zu verlegen. Schließlich stand sie auf und ging schnell zur Tür. Wenn sie es nicht mehr aushielt floh sie nun einmal. Jedenfalls wenn sie es konnte. Sie schaute nur noch einmal kurz in Ryos Richtung ehe sie schließlich aus dem Zimmer hinaus ging und den Flur lang lief. Ja sie lief. Sie ging nicht. Kentaro hatte sie ernsthaft in verlegenheit gebraucht und auch die anderen, welche so wissend gewirkt hatten, hatten das nicht wirklich besser gemacht. Sie bog zu den Treppen ab und hockte sich dann auf eine Stufe um ihr Gesicht in ihren Händen zu verstecken. Einzelne Haarsträhnen fielen ihr über den Handrücken als sie das Tat. Sie glühte. Sogar ihre Ohren waren rot.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   08.06.16 12:39

Reks zog seinen kleinem Bruder am Ohr. "Sowas macht man nicht! Du hast sie in Verlegenheit gebracht.", schimpfte er. Kentaro quiekte durch den Schmerz gelähmt. "Au au au au, das tut weh!", jammerte er konnte jedoch nichts gegen den Griff seines Bruders tun. Akito lachte während er seinen besten Freund und dessen Bruder beobachtete. Dante hingegen schielte zu Ryo hinüber, welcher allmählich und fast auffällig unauffällig hinter den Trommeln seines Schlagzeuges zu versinken begann. Glühend wie eine Feuertomate.
"Na da hast du ja was angestellt, kurzer.", meinte er schließlich zu Kentaro als Reks diesen weider los lies und demonstrierend die Arme vor der Brust verschrenkte. Wenn du's jetzt dadurch ruiniert hast, lass ich mir was schönes für dich einfallen.", meinte Reks leise das Kentaro schief und mit ängstlichem Blick diesen angrinste. "Das war nicht meine Absicht.", "Natürlich nicht, aber sowas fragt man doch nicht im bei sein dessen um den es geht. ...Lernst du auch noch.", meinte Akito. "Der? Niemals", entgegnete Reks weshalb Kentaro ihn empört anschaute. "Hey!", die Jungs lachten während der Grundschüler schmollte.
Nur Ryo verzog sich klamheimlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   08.06.16 20:44

Ryu hatte weiterhin auf der Treppe gehockt und sich vor sich hin geschämt. Es wäre eine Sache gewesen wenn der Junge vor Ryos Freunden auf ihre Gefühle für diesen an sprach, doch eine andere war es wenn die Person des Begehrens dabei war. Somit hatte sie sich selbst zum Affen gemacht. Verlegenheit wich demnach schnell frustration. Sie wusste dass sie ihn mochte und die anderen nun auch, doch sie glaubte nicht daran das daraus etwas werden würde. Sie wagte es nicht zu hoffen. Doch nun war es so zu sagen raus und sie hatte sich nicht nur vor seinen Fruenden bloßgestellt sondern auch vor Ryo selbst. Sie atmete aus und ließ die Schultern hängen. Hoffentlich würde man sich nicht über sie lustig machen. Sie war bei so etwas immer sehr leicht in verlegenheit zu bringen. Sie beschloss auf zu stehen udn sich langsam auf den Weg nach hause zu machen. Viel hatte sie ja eh nicht mher hier zu suchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   08.06.16 22:28

"Schluss für Heute. Yamato ist eh weg und Ryo hat auch die Flucht ergriffen.", meinte Dante und fuhr sich mit einer Hand durch das silberne Haar. Akito nickte. "Dann sehen wir uns Morgen wieder.", meinte er bevor er sich an Reks wandte. "Musst du heute Arbeiten?", fragte er und Reks nickte bevor er die Arme wieder sinken lies und zum Tisch ging, auf welchem sie ihre Schultaschen gestapelt hatten. "Ja, die Vorbereitungen aufs Monats-Event laufen.", stellte er fest und nahm seine Tasche nachdem er Akito die seinige zugeworfen hatte. Dante griff nach seiner eigenen und warf sie sich über die Schulter. Kentaro warf den Plastikmüll in den Mülleimer und nahm seinen Schulranzen bevor er den älteren Dreien aus dem Raum folgte.
"Heist das du bist heute Abend wieder nicht zuhause?", fragte er seinen Bruder. "Leider nein, aber du kannst in meinem Zimmer fernsehen wenn du möchtest.", antwortete Reks. "Darf ich auch Karmen Yaiba Ultimate spielen?", wollte der Kleine wissen und Reks strubbelte ihm durchs Haar. "Von mir aus auch das.", stimmte dieser nickend zu. "Yes!", freute sich dieser. "Hast du das nicht schon längst Drei mal durch?", fragte Akito. "Ja schon, aber mir fehlt immer noch das Spiel auf "Yaiba must Die" um alles frei zu schalten.", erklärte Kentaro. "Pass auf, nicht das dein Bruder noch süchtig nach diesem Kram wird.", "ist er doch schon längst.", lachte Reks und sie zogen sich am Eingang ihre Straßenschuhe an bevor die Vier die Schule verließen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   13.06.16 17:10

Ryu verließ das Schulgelände mit einem seufzen und machte sich somit auf den Weg nach hause. Diese Woche hatte sie noch ohne ihre Eltern. Und eigentlich war sie sich sicher dass sie bestimmt ein oder mehr mal angerufen wurde, damit ihre Mutter überprüfen konnte wie es ihr ging, oder eher, ob sie alle regeln einhielt. Sie würde ihre Mutter in mehreren Wegen hinters licht führen wenn sie ehrlich war. Sie atmete aus und lief durch den Park. Es dämmerte zwar schon etwas, doch noch war es hell und somit musste sie sich keine Sorgen machen, dass sie von Trunkbolden angesprochen werden könnte. Ihre Tasche hielt sie in beiden Händen und hielt diese vor sich, so das diese bei jedem Schritt etwas nach forne wippte. Sie genoss die Sonnenstrahlen. Es war so angenehm warm. Schade fand sie es, dass Arasch nicht hier war, sonst hätte sie bestimmt schon vorgeschlagen irgenwann mal mit Ryu ins Freibad zu gehen. Alleine wollte sie nicht, und Momoko schien genug probleme zu haben.

Dies stimmte auch tatsächlich. Denn Als Momoko zu hause ankam herschte ein Donnerwetter. Ihre Eltern waren wieder zuhause und misteten Momokos Sachen aus, um heraus zu finden was sie zu geld machen konnten und was nicht. Natürlich ohne Momokos Einverständniss. Sie wusste das es ihrer Familie aus mehreren selbst verschuldeten Gründen ihrer Eltern Finanziel nicht so gut ging, doch sie hasste es wenn sie selbst ihre eigenen Klamotten dafür hergeben musste. Zum teil waren es geschenkte dinge. Sie schrie ihre Eltern an, nachdem diese sie angeschrien hatten und noch eine lange weile war geschrei zu hören, bis sie schließlich wütend das Haus verließ, mit einem Koffer. Es war nicht das erste mal dass sie schließlich wo anders übernachtete. Nur dass sie diesemal niemanden anrufen konnte, so spät war es bereits. Ihre Tasche hatte sie mit allem gefüllt was ihr lieb war, damit diese nicht am nächsten Tag verkauft werden würden. Außerdem hatte sie Kleider und Waschsachen wie auch Zahnpasta udn dergleichen mit genommen, halt alles was man so brauchte. Sie schob ihren Koffer in den Park und ließ sich auf der Schaukel nieder um sich Wuttränen weg zu wischen. Damals war alles noch gut gewesen. Als sie noch klein war... Sie wusste nicht wann und warum sich alles in negative gezogen hatte und wann ihre Eltern angefangen hatten sie selbst als Lästig an zu sehen. Es schmezte sie, doch sie versteckte ihre trauer hinter einer fassade aus gleichgültigkeit und wut. Ihre Wange pochte schmerzhaft. So hatte ihre Mutter doch tatsächlich die Hand ihr gegenüber erhoben. Was auch nichts seltenes war, doch sonst war es nicht gegen ihr Gesicht gerichtet. Weitere Wuttränen liefen ihr bei diesem Gedanken über die Wange. Sie würde wohl oder übel am nächsten Tag bei Ryu nachfragen müssen ob sie bei ihr unter kommen könnte.. zumindest bis sie einen Job hatte und eine Wohnung, welche sie dann bezahle konnte. Zu ihren Eltern würde sie nicht mehr zurück kehren. Das stand fest.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   13.06.16 21:17

Als Reks und Kentaro nach hause kamen, war ihr Vater nicht da. Der kleine Schüler machte ihnen etwas zu Essen, während Reks duschen war und seine Sachen für die Arbeit packte. Anschließend aßen die beiden Pasta und Reks machte sich auf den Weg zur Arbeit. Die große Sporttasche über der Schulter hängend, stiefelte er durch den Park in Richtung Stadtmitte.
Kentaro hatte sich in seinem Zimmer eingeschlossen und spielte an der Konsole so wie Reks es ihm erlaubt hatte.
Auf seinem Weg, griff Reks in seine Hosentasche, zog eine Zigarettenschachtel hervor und nahm einen Stängel heraus bevor er diesen in den Mund steckte und anzündete. Er zog daran und bließ den Qualm in die Luft, bis er eine Gestalt auf dem Weg vor sich auf einer Bank erkannte. Neben dieser bleib er schließlich stehen und schaute Momoko an. Schweigend, zog er ein Taschentuch aus seiner anderen Hosentasche und hielt es ihr hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   13.06.16 22:05

Momoko war zu sehr in ihren Gedanken, als dass sie die Schritte gehört hätte bevor er vor ihr stand und ihr ein Taschentuch hin hielt. Sie schaute auf und wirkte etwas überrascht. Dann wandelte sich ihre Miene jedoch zu etwas was man als vorsichtig einstufen könnte. " ... Danke. " murmelte sie leise und wischte sich mit dem Taschentuch das Gesicht trocken. Sie atmete tief durch und schaute auf ihren Schoß. Sie wusste nicht was sie sagen sollte, jedoch ahnte sie, dass er auf den Weg zur Arbeit war, weshalb sie ihn nicht weiter aufhalten wollte. Sie waren nicht mal wirklich befeundet wenn sie so darüber nachdachte. Eher gesagt kannte sie ihn nur durch Ryu. Ihre langen stark gewellten Haare vielen ihr ins Gesicht. Ihre Hände lagen nun wieder auf ihrem Schoß und gruben sich in den Rock ihrer Uniform, welche sie noch immer trug. Demnach war klar, dass sie nicht wirklich zeit gehabt hatte sich um zu ziehen. Nach etwar 5 Minuten des Schweigens, beschloss sie sich wieder zu fangen und versteckte ihre zerbrechliche Person hinter ihrer etwas ruppigen fruendlichen Art. " Ah.. Danke noch mal. Ich denke du wolltest zur Arbeit was? " meinte sie und schaute ihn nun lächelnd an. Ihre tränen waren versiegt und auch so konnte man nur an ihren leicht geschwollenen Augen erkennen dass sie geweint hatte. Nun schien sie jedoch wieder vollkommen ruhig zu sein. " Ich ... werde mich dann auch mal aufmachen. " stellte sie fest und stand auf. Sie hatte keine Ahnung wohin sie gehen sollte, da es mitten in der Nacht war, doch wenn sie nichts fand würde sie wohl inprovisieren müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   13.06.16 22:57

Reks wartete ruhig, jedoch schweigend und lies dabei seinen Zigarette mehr oder weniger ungeraucht verbrennen. Schließlich zog er die Tasche auf seiner Schulter zurück und schaute für einen Moment weg als er trocken antwortete: "Jo.", scheinbar war er eigentlich selbst nicht der redseeligste. Was man eigentlich auch bereits festgestellt hatte. "Wo willst du hin?", wollte er schließlich wissen und schaute sie wieder an. Er ahnte bereits das sie nicht ohne Grund so spät Abends noch im Park saß, weinen und mit einem Koffer bewaffnet.
"Magst du nicht mitkommen? Dann kannst du dich auch selbst vorstellen...", wollte er nach einer Pause von ihr wissen und warf den Zigarettenstummel in den Aschenbecher neben der Parkbank.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   13.06.16 23:17

Momoko schaute ihn an und ihr Blick war nachdenklich wie auch prüfend. " Ich weiß nicht wo ich hin sill, wenn ich erhlich bin. " meinte sie auf seine erste Frage. Dann jedoch blinzelte sie als er ihr vorschlug mit ihm mit zu kommen. " Nun ich weiß nicht ob es so gut rüber kommt wenn ich mich nun so zeige wie ich jetzt bin... Immerhin bin ich soeben Obdachlos geworden. " stellte sie mit einem Schulterzucken fest. Viele Abeitgeber sahen das nicht gern, doch was sollte sie anders machen ? Sich schließlich doch verprügeln lassen ? Nein. Schließlich nickte sie jedoch und stand auf um sich dann ihren Koffer zu schnappen. " Geh vorran. Ich folge. " meinte sie schließlich .Es war kein Befehl oder dergleichen. Sie wusste einfach nicht genau wo sein Arbeitsplatz nun war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   13.06.16 23:53

"Ich glaube nicht, dass das meinen Chef groß Stört, wenn du mit einem Koffer auftauchst, ich hab ja auch ne größere Tasche dabei.", meinte Reks und klopfte auf die Sporttasche. "Erging mir ja nicht viel anders, als dir....schätze ich...", murmelte er eher für sich dennoch laut genug das sie ihn hören konnte, während er seinen Weg in Richtung Stadtmitte fortsetzte. Als sie den Park verließen, waren die Straßenlaternen bereits an gegangen und die Straßen recht leer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   13.06.16 23:58

Sie nickte leicht und ging ihm nach. Sie ging nicht auf viel abstand, doch immernoch so, dass zwischen ihnen eine höfliche distanz herste. Sie fragte nicht weiter nach, denn sie wusste von sich selbst wie sehr sie es hasste mit fragen durchlöchert zu werden.
Sie schwieg demnach und reagierte nur weiterhin wenn sie angesprochen wurde. Das sein Chef so locker war fand sie recht interessant. Doch sie würde sich ihr eigenes Bild von diesem machen wenn sie denn dort ankamen.
Und das war auch schon recht schnell der Fall.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   14.06.16 0:39

Sie bogen schließlich von einer Hauptstraße durch ein Tor in einen Hinterhof in, wo man bereits gedämpfte Musik aus einem der Kellerräume hörte.
Reks stieg eine schmale, steile Steintreppe hinunter und öffnete dort eine schwere Tür mich einem Schlüssel. Er wank Momoko hinein, bevor er die Tür hinter sich wieder ins Schloss fallen lies.
In dem schummrig beleuchtetem Kellergang war es stickig und warm und es drang laute Musik aus einem der hinteren Räume. Reks schaute auf seine Armbanduhr. "Ein bisschen Zeit habe ich noch.", stellte er fest und öffnete eine Tür deren Beschilderung darauf hinwies, das es die Männer-Umkleide war. Er stellte seine Tasche auf eine der Bänke und schloss die Türe weider bevor er den Gang ein Stück weiter lief. Vor einem Büro bleib er stehen und gab ihr ein Handzeichen, das sie warten solle während er anklopfte und nach einem Moment herein gebeten wurde.
"Ah, Reks. Alles in Ordnung?", fragte ein junger Mann Mitte 30, welcher an einem Schreibtisch lehnte und gerade sein Handy weglegte. Der Schüler schloss die Türe hinter sich. "Ja, Chef, alles bestens.", "Siehst etwas müde aus.", stellte dieser fest. "Der Tag war lang, die Nacht kurz...das übliche.", wandte Reks mit einem Schulter zucken ein. Dadurch wurde die Miene seines Chefes ernster obgleich er noch immer ruhig und freundlich war. "Du sollst doch sagen wenn es zu viel für dich ist. Ich will nicht das du mir hier noch zusammen klapst!", sagte er. "Es geht schon, ich sag bescheid wenn es nicht geht.", meinte Reks ruhig. "Aber das ist nicht der Grund warum du mich aufsuchst oder?", fragte der Mann und Reks schüttelte den Kopf. "Chef, brauchen wir eigentlich noch Aushilfen?", wollte dieser es schließlich direkt wissen. Das dieser ihn erst überrascht dann nachdenklich anschaute. "Hm...., worum geht es denn genau, Reks?", wollte sein Chef schließlich wissen und verschrenkte die Arme vor der Brust.
Reks erzählte seinem Chef in einigen Minuten den Kern der Geschichte und dieser lauschte schweigend ohne den Schüler zu unterbrechen.
"...Jetzt hab ich sie vorhin auf dem Weg hierher im Park aufgelesen, ich schätze sie ist nun endgültig gestrandet. ....Ich konnte sie nicht sitzen lassen...ich weis doch was es heißt nirgendwo hin zu können..", meinte Reks und senkte den Blick. Sein Chef wirkte nachdenklich und betrachtete den Schüler. "Daran ist nichts falsches Reks, ich weis um deine Situation und es war vollkommen in Ordnung. Ich denke ich werde mir selbst ein Bild von der jungen Dame machen, wen sie den sowieso schon hier ist. Du kannst dich in der Zeit ja schon einmal umziehen.", erklärte der junge Mann dann und strich sich durch das kurze braune Haar, mit dem regenbogen-gefärbtem Pony. Er war mittelgroß und recht schlank. Reks nickte und verlies das Büro nach einigen Minuten wieder.
Vor der Türe, wandte er sich an Momoko. "Du kannst rein, der Chef will mit dir selber sprechen.", erklärte er und lächelte matt bevor er in Richtung Umkleiden zurück ging. "Viel Erfolg.", meinte er bevor er in dieser verschwand.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   14.06.16 17:14

Momoko folgte ihn und wunderte sich wo sie auskamen. Musik war zu hören, zwar gedämpft dennoch hörte man diese durch die Wände. Reks ging zu einer Tür um diese auf zu schließen. Sie betrat den Gang, als er sie herein bat. Wenn sie es nicht besser wüsste hätte sie wohl darauf getippt das in solch einenm Kellergang bestimmt schon Leute umgekommen waren, doch sie ließ diesen Gedanken unausgesprochen. Sie folgte ihm während sie sich etwas umschaute. Ihren Koffer, welcher leise kratzgerusche auf dem Boden machte, da die Rollen nicht mehr ganz so in Ordnung zu sein schienen, zog sie hinter sich her. Als er kuz seine Tasche in die Männerumkleide warf und sie dann davon abhielt durch die Tür des Büros zu gehen um dann selbst hinein zu gehen blieb sie vor der Tür stehen und wartete. Es dauerte nicht wirklich lange da kam er bereits wieder heraus und deutete ihr an hinein zu gehen. Zudem wünste er ihr viel Erfolg. Da sie ihren Koffer nicht einfach heurmstehen lassen wollte, nahm sie ihn einfach mit. Entweder sie schaffte es hier als Obdachlose eingestellt zu werden oder sie musste sich anderweitig umschauen. Vielleicht könnte sie sich ja auch in die Schule einschleichen und im Kunstclumraum schlafen ? Sie kannte allemöglichen Geheimwege. Aber selbst wenn sie eingestellt werden würde, müsste sie diese Möglichkeit wohl eine weile in betracht ziehen. Immerhin musste sie erst genug Geld angesammelt haben und schließlich eine Wohnung suchen. Sie schloss die Tür hinter sich, so wie es sich gehörte und schaute Reks Chef etwas unsicher und nachdenklich an. Sicher sie war eigentlich nicht unsicher, eher misstrauisch, doch naja. " Guten Abend, Mister. " meinte sie, höflich doch locker. Somit zeigte sie jedenfalls dass sie sich nicht wirklich unsicher fühlte, eher so als wenn sie nicht so ganz wusste wie sie mit der Situation umgehen müsste. Immerhin war sie eben noch auf einem Spielplatz gestrandet gerwesen und nun hatte sie so zu sagen ein Vorstellungsgespräch in ihrer Uniform mit einer geschwollenen Wange und einem Koffer, welcher ihre ganze Habe beinhaltete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   

Nach oben Nach unten
 
Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 22 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Iris Zero~Das Internat~
» Iris' Shipping List
» Iris Marye McKenzie
» Der Strand
» Huntik - Secrets and Seekers

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Real Live-
Gehe zu: