Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
AutorNachricht
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 20:16

Emiras blinzelte leicht als sich Caim nun mit unter die DEcke begab, doch sagte dazu nichts. Sein Herz schlug zwar etwas schneller als er den Kuss auf seinem Haar spürte, doch auch das war nicht weiter auffällig. Er kam Caim etwas entgegen, als dieser sich an ihn heran schmiegte und schloss glücklich die Augen. Ja, er war in diesem Moment unendlich glücklich.
So konnte es seiner Meinung bleiben. Er genoss die kühle welche von dem Polizisten ausging und es störte ihn nicht im geringsten dass der andere ihm unbewusst auf der suche nach seiner wärme näher zu ihm kam. Er betrachtete den anderen eine weile. Dann gab er ihm einen sanften Kuss auf die Lippen ehe er beschloss selbst auch schlafen zu gehen. So schön der Moment auch war, so genau wusste er aber ebenfalls, dass der nächste Tag so oder so kommen würde. Irgendiwe machte es ihm im Moment auch nicht aus, dass es sein Geburtstag war, welcher nach dieser Nacht au ihn wartete. So lange er bei Caim war, war alles gut. Das sagte ihm sein Herz zumindest. Er gähnte leise und schloss schließlich die Augen um dann auch schnell ein zu schlummern.

Er erwachte mit der Sonne. Auch wenn die Sonne nicht in das Zimmer vordrang hatte er das gefühl als könnte er die Strahlen dennoch riechen. Demnach regnete es an diesem Tag nicht. Oder zumindest: Nicht an diesem Morgen. Er blinzelte und öffnete nun entgültig die Augen. Er sah Caim, welcher sehr eng an ihn gekuschelt war. Emiras Munwinkel zuckten leicht, denn den anderen so friedlich schlafen zu sehen erwärmte sein Herz. Eine weile betrachtete er ihn, dann jedoch bemerkte er dass er das bedürfniss hatte, das Badezimmer auf zu suchen. Er rückte vorsichtig von Caim weg und versuchte sich aus dessen Armen zu befreien ohne den anderen zu wecken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 20:58

Caim empfand die Wärme als Angenehm, doch als sich diese von ihm entfernte zog Caim sie reflexartig wieder zu sich. Anschließend schlagen sich seine Arme und Beine weiter um Emiras, näher an die Wärme. Er grummelte leise rührte sich dann jedoch nicht weiter. Doch es war offensichtlich, das er Emiras nicht einfach los lassen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 21:02

Emiras blinzelte als Caim reagierte wie er nun einmal reagierte. Er klammerte sich an ihn und schien ihn nicht los lassen zu wollen. Emiras hätte wohl inne gehalten um sich ebenfalls wieder an ihn zu kuscheln, wenn er nicht dieses dringende Bedürfniss verspürte das Bad zu besuchen. Oh das würde bestimmt lange dauern sich aus dem Griff des anderen zu befreien. So fühlte sich das jedenfalls an. Doch diese zeit hatte er nicht wirklich. So leid es ihm tat, er würde wohl oder übel versuchen müssen Caim zu wecken. Sonst machte er sich noch in die Hose und das wäre ihm wirklich unangenehm. " C-caim ?!" murmelte er vorsichtig und veruschte zumindest den Griff des anderen etwas zu lockern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 21:19

Doch Emiras Versuch, sich von Caim zu lösen, bewirkte das dieser seinen Griff um dessen Körper lediglich etwas verstärkte und ein leise gemurmeltes: "...warm...", von sich gab. Somit scheiterten Emiras zaghafte Befreiungsversuche, den danach rührte sich Caim nicht mehr und schlummerte friedlich weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 21:23

Emiras atmete aus und verzog angestrengt das Gesicht. Also kam er mit vorsichtig nicht weiter.. Es tat ihm schon irgendiwe leid, immerhin wollte er den anderen nicht wecken. Doch dieser schien es nicht anders zu wollen... naja wollen eher nicht, immerhin tat er das ja hoffentlich unbewusst. Das Caim sich an seiner Körperwärme so erfreute freute ihn zwar, doch das wurde von dem Drang schnall ins Bad zu verschwinden schnell vertrieben. Er versuchte nun etwas unsanfter aus dem nun noch fester gewordenen Griff zu entfliehen, was eher schlecht als reicht klappte. " Caim! ICh muss kurz.. !" er brach ab und atmete aus um dann schließlich noch mehr kraft zu verwenden. Wer hätte gedacht das es so schwirig war aus den armen seiner geliebtenPerson zu fliehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 21:31

Caim rührte sich nicht, verzog schließlich jedoch das Gesicht, als er unsanft gerüttelt wurde. Murend öffnete er leicht die Augen und hob leicht den Blick. "...Was..ist..?", murrte er offensichtlich noch immer nicht ganz wach, doch ansprechbar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 21:33

" Kannst du mich einen Moment los lassen ? Ich muss ins Badezimmer. " murmelte Emiras etwas verbissen und schaute ihn mit seinen roten Augen geradezu flehend an. Er wusste nicht ob Caim danach wieder schlafen ging oder ob er seine Worte im moment registrierte, doch hoffte inständig darauf, endlich ins Bad gehen zu können, denn die zeit welche er vetrödelt hatte, machte sich für ihn als ein ziehen in der blase merkbar. Das war so peinlich. Seine Wangen hatten sich leicht rot gefärbt. Diese situation war so peinlich!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 21:42

Caim brummte und schloss die Augen weider. "...Nein.", meinte er doch sein Griff lockerte sich spürbar. Offensichtlich war er zu Müde und es war die einzige Chance die Emiras bekam bevor Caim wieder gänzlich eingeschlafen war und sich unbewusst wieder an ihn klammerte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 21:48

Emiras schaute ihn etwas ungläubig an. Hatte er sich gerade verhört?! Doch als er spürte wie Caim den Griff lockerte nutzte er das aus. Er befreite sich von Caims Griff und sprang auch schon aus dem Bett um zum Badezimmer zu stürmen. Es war ihm sogar gleich, dass er nur seinen Verband um seinen Oberköprer trug. Er sah das als weniger schlimm an als sich in die Hose zu machen.

Er seufzte und wusch sich mit den Händen auch gleich das Gesicht. Da war er gerade noch einer Katastrophe entgangen. Und nur weil Caim eindeutig ein zu tiefer schläfer war. Er seufzte und trocknete sich Gesicht wie Hände ab um dann auch wieder zurück zum Zimmer zu gehen. Zumindest umziehen konnte er sich ja. Er betrat das Zimmer und schaute zu Caim. " ... Wenn was passiert wäre wäre ich dir böse gewesen.. " murmelte er leise und seufzte, dann ging er zum Bett und betrachtete Caim etwas aus der nähe. " Wie kann man nur so ... seelenruhig tief schlafen ?" fragte er, erwartete jedoch nicht wirklich eine Antwort. So wie der Mann vorhin gewesen war, würde es ihn nicht mal wundern wenn Caim ihn nicht mal hörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 22:00

Caim hatte sich wie ein Kind, im Schlaf zusammen gerollt um Emiras fehlende Wärme irgendwie zu kompensieren. Dabei hatte sich eine Hand leicht ins Bettlaken gekrallt, dennoch schlummerte der Vampir friedlich. Fraglich ob er sich überhaupt an ihre kurze Konversation erinnern würde.
Jedoch schien er die Rückkehr des jungen Mannes zu spüren, den während Emiras ihn betrachtete hob Caim plötzlich langsam eine Hand.
Langsam, wie in Zeitlupe bewegte sich die Hand auf Emiras zu und als sie ihn zu fassen bekam zog Caim Emiras zu sich und drehte sich gleichzeitig auf die andere Seite. Somit lag Emiras zwar halb auf ihm drauf, doch das störte ihn nicht. er schlang wieder die Arme um den Mann. Sein Kopf an Emiras Brust geschmieg atmete er entspannt aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 22:06

Emiras hatte nicht damit gerechnet wieder ins Bett gezerrt zu werden. Denn anders konnte man das nicht wirklich nennen. Sicher man hätte denken können das so etwas pasierte, alleine weil Caim im schlaf seine Hand nach ihm ausstreckte. DOch Emiras hatte diese Zeichen zu spät gesehen weshalb er mit einem yapsen wieder mit im Bett landete. Er lag halb auf Caim drauf, doch das schien den anderen nicht sonderlich zu stören. Emiras atmete aus als er den Klammergriff wieder spürte, doch nun hatte er zumindest keine Sorge mehr, das etwas daneben ging. So blieb ihm nichts andees übrig als sich seinem Schicksal zu ergeben und zu warten bis Caim von sich aus wach wurde, oder anderweitig geweckt wurde. Denn er schien damit keinen Erfolg zu haben. Also entspannte er sich wieder etwas und schloss die Augen. Er hoffte das es nicht so lange dauern würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 22:20

Doch die Zeit verging ohne das Caim Anstalten machte wach zu werden. Doch irgendwann schlug die große Standuhr im Wohnzimmer, welche es dann doch schaffte Caim unsanft zu wecken. Dieser verzog leicht das Gesicht bevor er murmelnd die Augen öffnete und langsam an Emiras auf sah. "....morgen...", meinte er und gähnte. Er löste seine Griff von Emiras als er sich auf den Rücken drehte und die Arme ausstreckte. Noch etwas verschlafen blinzelte er während er die Zimmerdecke anstarrte.
Plötzlich drehte er sich jedoch zu Emiras um, das er sich über diesen Beugte und ihm einen Kuss auf die Lippen drückte und einen Moment so verweilte. Als sich ihre Lippen lösten schaute er dem Mann in die Augen. "Happy Birthday.", meinte er und lächelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   30.08.16 22:31

Der weißhaarige atmete aus als er merkte das das noch eine ganze weile dauern konnte. Er wusste nicht was er in der zwischenzeit machen sollte und beschloss einfach wieder einmal zu grübeln. Er hatte schließlich immer etwas zum grübeln. Manchmal ging dabei die Zeit schneller rum als wenn er ein Buch lesen würde. Also amchte er sich dies zu nutze.
Irgendwann riss er sich jedoch aus seinen Gedanken als sich Caim zu bewegen begann. Ihm wurde ein morgen zu geraunt, welches nicht sonderlich wach klang und er betrachtete wie Caim sich auf den Rücken drehte und sich streckte. Emiras betrachtete ihn dabei und fragte sich wann Caim registrieren würde, dass er nicht mehr schlief und auch nicht alleine war. Doch dies schien noch etwas zu dauern.
Als sich Caim jedoch, nachdem dieser die Decke eine weile angestarrt hatte zu ihm umdrehte und sich über ihn beugte blinzelte Emiras überrascht. Das ging ihm dann doch zu schnell. War Caim nicht eigentlich jemand welcher es langsam anging wenn er wach wurde? Doch er vertrieb diese Gedanken in dem Moment wo ihm ein Kuss auf die Lippen gehaucht wurde. Ein langer Kuss, welchen er genos, was er anhand eines wohligen Schauders festsellte, welcher ihm über den Rücken lief. Seine Augen fixierten die von Caim als sich dieser wieder von ihm Löste und ihm blieben die Worte weg. Bisher hatte ihm noch keiner zum Geburtstag gratuliert. JEdenfalls nicht so vom Herzen. Tränen brannten in seinen Augen. Er war gerührt und fühlte sich glücklich. Vorher hatte er seinen Geburstag niemals als `happy´ angesehen. " Danke." murmelte er leise und blinzelte die Tränen schnell weg, doch er war sich sicher das Caim diese gesehen hatte. Doch das war ihm egal. Er lächelte nun. Es war zwar immernoch ein recht schlichtes lächeln, doch es war immerhin eines. Sonst war es nur ein hauch eines lächelns. Seine Hand wanderte zu Caims Wange um über diese zu streichen. Oh er liebte diesen Mann wirklich!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.09.16 21:04

Er atmete leise doch stark aus, als Caim die Augen leicht verdrehte und schloss während er auf Emiras zusammen sackte. Den Kopf neben diesem, atmete er ruhig rührte sich jedoch für einen Moment nicht. "Müssen wir wirklich aufstehen?", fragte er nach einem Augenblick und seufzte.
Offensichtlich war er immer noch müde...eigentlich wie immer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.09.16 21:19

Emiras konnte ein leises lachen nicht unterdrücken. " Ich denke wir sollten aufstehen. Andernfalls bekommen wir den Tag nie rum. " stellte er fest und überlegte. Naja Schlafen ging ja auch noch, doch das würde er nicht hin bekommen. Er war nach einer bestimmten Schlafzeit einfach hellwach. Das Caim dies schaffen könnte, bezweifelte er nicht. Denn so müde wie dieser zu sein schien könnte dieser bestimmt auch jeden Moment wieder einschlafen. " Wir können ja fürher schlafen gehen ?" fragte er nun nachdenklich. Er wusste nicht ob das wirklich ein ausgleich war, doch zumindest könnte Caim so schlaf nachholen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.09.16 21:48

Caim seufzte und rollte sich schließlich wieder kurz darauf auf die andere Bettseite um weider auf dem Rücken zu liegen. "Hilft alles nix.", nach einem Moment des schweigends, setzte er sich schließlich im Batt auf und streckte sich. Danach stand er gemächlich auf um sich etwas zum Anziehe naus dem Schrank zu nehmen und sich an zu ziehen. Danach nahm er abermals auf dem Bett platz um sich eine Zigarette an zu zünden und diese langsam und genüßlich auf zu rauchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.09.16 21:58

Emiras nickte leicht undsetztes sich auf als Caim von ihm herunter rollte und auf der anderen Bettseite einen Moment schweigend liegen blieb bis auch er sich aufrichtete und sich eine Zigarette anzündete. Emiras verstand zwar noch immer nicht wie einem das schmecken konnte, doch es machte ihm wie am vorabend gesagt auch nichts aus. Schließlich stand Emiras auf und zog sich um. Immerhin wollte er den Tag nicht in seinen Schlafsachen verbringen. Dann nahm er sich ein Buch, welches er aus der Bibliothek hatte und lehnte sich zurück um dieses auf zu schlagen. Es war ein Buch welches in Italienisch verfasst worden war, doch er hatte keine Probleme es zu lesen. So überbrückte er die Zeit, welche Caim brauchte um richtig wach zu werden. Er würde nur ungern das Zimmer alleine verlassen, alleine weil er dann nichts mit sich anzufangen wüsste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.09.16 22:28

Schließlich war Caim soweit wach, das er aufstand und zur Türe ging um anschließend mit Emiras das Zimmer zu verlassen auf welchen er kurz wartete. Doch als Caim die Tür öffnete, war es draußen zwar ruhig doch leise war es nicht. Ein Blick über das Geländer in die Eingangshalle hinunter, zeigte auch wieso. Die drei Schwestern spielten in der Eingangshalle und kicherten und lachten dabei. Caim ahnte bereits böses, sagte jedoch nicht. Schließlich ging er langsam auf die Treppe zu und diese hinunter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.09.16 23:28

Emiras sah aus den Augenwinkelön wie sich Caim erhob und schlug das Buch augenblicklich zu. Er wusste wo er war, demnach musste er kein Lesezeichen hinein legen. Er legte das Buch auf das Nachttischchen und erhob sich dann ebenfalls um mit Caim das Zimmer zu verlassen. Dieser hatte dort an der Tür auf ihn gewartet.
Als sie hinaus kamen hörte Emiras auch sogleich Caims Schwestern. Sie lachten und schienen mehr als nur gut gelaund zu wein. ER wusste nicht genau warum, doch hatte bereits fest gestellt das die drei Mädchen generell sehr lebensfroh waren. ER folgte Caim die Treppe hinunter, nur dass er sich nichts weiter bei dem Verhalten von Caims schwestern dachte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   29.09.16 20:09

Als Caim die letzten Stufen erreichte, wurden sie schließlich von ihrem Schwestern entdeckt. Sofort kamen diese auf die beiden jungen Männer zu geeilt. Lachend und kichernd, sofort machte Caim einen Satz zur Seite. Denn, seine Schwester gut kennend, wusste er das ihr Ansturm nicht ihm galt. Tatsächlich um ringten die Drei Emiras, als dieser von der Treppe kam, sofort und umkreisten ihn bevor sie kurz darauf zu singen anfingen.
Kopfschüttelnd sank Caims Gesicht in seine Hand, doch konnte es das kleine Lächeln auf seinen Lippen nicht vollends verbergen. Seine Schwestern meinten es ja nur gut.
Fröhlich, erklang ein lautes: "Happy Birthday to You~" in der Halle während die Drei Mädchen noch immer um Emiras herum tanzten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   29.09.16 20:20

Emiras zuckte sichtlich zusammen als die Mädchen auf sie zu stürmten. Oder eher auf sich wie er schließlich festellte, als die Mädchen fröhlich um ihn herum tanzten und ihm ein Geburtstagsständchen sangen. Dies ließ ihn erstarren. Seine Brauen zogen sich etwas zusammen und sein Blick wanderte zu Caim als wollte er fragen ob er irgendwem noch etwas über seinen Geburtstag gesagt hätte. Er war nicht sauer oder dergleichen. Doch hatte er bisher nie etwas gutes mit seinem Geburtstag verbunden. Nur etwas schlechtes. Sein einer Arm wanderte zu dem anderen um diesen Unterarm etwas zu reiben als wenn er sich unwohl fühlte. Das fühlte er sich gewaltig. Bisher hatte man ihm an diesem Tag nie liebe geschenkt oder war ihm so freundlich begegnet. Schmerzliche erinnerungen kamen hoch und unbewusst biss er sich etwas verkrampft auf die Unterlippe. Seine Augen waren starr auf den Boden vor sich gerichtet. Doch er zwang sich aus diesen erinnerungen, denn die Mädchen schienen es nur gut zu meinen. " Ah... Vielen ... dank ?" meinte er und wirkte geradezu fragend. War sein Gebutstag wirklich was was man als happy ansehen konnte ? Wenn Caim das sagte klang es für seine Ohren richtig. Doch wenn er es ganz krittisch betrachtete... war es so ? Für seine Eltern schien es nicht so gewesen zusein. Er zwang sich zu einem gant matten kurzen lächeln, welches nur selten auf seinen beinahe schon vereisten Gesichtzügen zu erkennen war. Jedoch wirkte es selstam unssicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   29.09.16 20:44

Caim stand mit verschränkten Armen etwas abseits und beobachtete die Szenerie, als Emiras ihn anschaute schüttelte er jedoch Schulterzuckend den Kopf und tippte sich wortlos an ein Ohr um ihm zu erklären das eine von ihnen es irgendwo gehört hatte. ER wusste dass dieser Tag das komplette Gegenteil von dem werden würde was Emiras gewohnt war. Offensichtlich, seiner Reaktion nach zu urteilen.
Nachdem der Gesang der Mädchen verstummt und dem jungen Mann ein, eher fragendes Danke endwichen war. Klammerten sich Marry und Lyciel an seine Arme und hopsten, EMiras hinter sich her schleifend, in Richtung Aufenthaltsraum. Lucrezia rollte hinter ihnen her, Caim neben sich.
"Ihr seit so berechenbar.", meinte er leise zu ihr, als er sich für einen Moment leicht zu ihr neigte. Sie schaute ihn an und lächelte. "Ist das so?", "M-hm.", machte er und steckte die Hände in die Hosentaschen dennoch ruhte auf Caims Gesicht ein breites, warmes Lächeln. Er fand es recht amüsant Emiras so hilflos und regelrecht überfordert zu sehen. Immerhin stellte seien Familie das Leben des anderen seit den letzten Tagen vollkommen auf den Kopf.
Für einen Moment verschwand das Lächeln, als Caim nachdenklich an die Decke schielte. Eigentlich war dieser Postbote ja eigentlich eher zufällig in diese Sache hineingestolpert, wenn er so darüber nach dachte war ihre Begegnung ziemlich seltsam. "Hey, hast du den Kopf in den Wolken oder grübelst du schon wieder über deine Arbeit?", fragte seine Schwester neben ihn und blickte ihren älteren Bruder skeptisch an. Dieser zuckte leicht zusammen und schaute sie wieder an. "N-nein, ich hab mich nur gerade an etwas erinnert,...was ich seltsam fand.", erklärte er und kratzte sich für einen Moment die Wange bevor er Emiras wieder beobachtete.
Der Wohnraum war aufwändig mit Ballons und Girlanden dekoriert worden und mehrere verbackte Geschenke standen aufgestapelt vor und auf dem Couchtisch. Daneben stand eine Zweistöckige Geburtstagstorte. "Ihr hab echt nichts ausgelassen, oder?", fragte er leise und Lucrezia schüttelte den Kopf. "Weist du wie schwer es ist, das alles in einer Nacht zu schaffen?", fragte sie. "Nope.", entgegnete ihr Bruder und schmunzelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   29.09.16 21:31

Als Caim ihm andeutete dass die Mädchen es scheinbar nur irgendiwe gehört haben mussten, nickte er nur ganz sachte um ihm zu zeigen dass er ihm keinen Vorwurf machte, wieso auch. Es war nur ein merkwürdiges Gefühl. Er wusste nicht ob es etwas gutes war doch hoffte es inständig. Gerade als er sich als frage bedankt hatte wurde er auch schon an beiden armen geschnappt und mit gezogen. Er ließ es geschehen, denn er konnte den Mädchen schlecht wiedersprechen, zumal sise einfach so fröhlich waren, dass es sein Herz etwas erwärmte. Waren sie so fröhlich über diesen Tag ? Er blinzelte. Bis vor einigen Tagen waren sie noch komplett fremd gewesen. Sie hatten ihn nicht gekannt und er sie nicht. Vor einigen Tagen hatte er nie geglaubt das es wesen wie Vampiere oder Lycaner überhaupt gab. Nun jedoch befand er sich mitten drin. Wie war es nur dazu gekommen ? Im inneren vermutete er schon etwas, doch er verscheuchte dieses Gefühl, welches sich wie ein Schatten in seinem Herzen einnistete. Er wollte nicht das seine Vermutung wohlmöglich zutraf, darum konzentrierte er sich schnell wieder aufs hier und jetzt. Als er den Aufenthaltsraum betrat wurden seine Augen groß vor überraschung und er wäre am liebsten sofort wieder hinaus gegangen. Denn wenn das ein Traum war würde das Aufwachen mehr als enttäschend sein. ER blinzelte einige mahle, da er fühlte wie seine Augen feucht wurden. Doch er würde nicht weinen. Nicht vor anderen. Nicht jetzt. Das würde die Laune der anderen nur herunter ziehen. Er betraxhtete die bunten gestaltungen des Raumes, dann die Torte, welche er wirklich überwältigend fand. Dazu duftete sie so lecker süß und ihm lief das Wasser im Mund zusammen. Schließlich hatte er noch nichts gefrühstückt. Dann wanderte sein Blick zu den Geschenken. Er blinzelte und blieb stehen. " .. Ist..... ist das alles.... für mich .. ?" fragte er nun etwas abwehrend. Er wollte sich keine Falschen hoffnungen machen. War heute ein besonderer Tag außer seinem geburztag ? Er fühlte sich hilflos und verunsichert. Geradezu ängstlich und überfordert. Wieder rieb er sich den Arm, wenn sein Griff auch etwas fester war. " Ich.. bilde mir das nicht nur ein ?" seine Stimme war leise geworden. Warum zweifelte er in letzter Zeit so daran dass andere es auch mit ihm mal gut meinten ? Er hatte angst anderen zu vertrauen.. Naja außer Caim. Bei ihm schien das ganz einfach zu funktionieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   29.09.16 21:57

"Natürlich ist das für dich!", meinte Lyciel lachend und Marry kniff ihrem zweiten Bruder in die Wange. "Siehst, du träumst nicht.", kicherte sie und hoppste mit ihrer Schwester um ihn herum. "So feiert man einen Geburtstag in der Familie, zumindest bei uns.", meinte Lucrezia mit einem warmen Lächeln. "Glaub mir, die machen das Fünf mal im Jahr, ich kenne das nicht anders.", meinte Caim schmunzelnd und lies sich in eine der Sessel fallen. "Guten Morgen.", lächelte die Dame des Hauses, als sie, dem Gelächter folgend, den Raum betrat. Nach einem kurzen Blick in die Runde, kam sie langsam und lachend auf sie zu und nahm Emiras in den Arm. "Alles gute zum Geburtstag, mein Sohn.", lächelte sie und drückte ihn einmal feste an sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   29.09.16 22:11

Der weißhaarige war überwältigt. " Ha... In meiner... " er brach ab. Er konnte seine nicht einmal mit dieser hier vergleichen. Immerhin waren seine Eltern verschwunden als er gerade mal 4 Jahre alt war.. Sein Mund wurde trocken. Vermisste er seine eltern ? Nein. Das hatte er schon vor mindestens 10 Jahren aufgegeben. Genau wie den Gedanken dass er ihnen jemals etwas bedeutet hatte. Als Marry ihm in die Wange kniff riss ihn das aus den Gedanken. Er betrachtete Caim da dieser meinte dass das föllig normal gewesen wäre. Als die Herrin des Hauses herein trat wollte er gerade zurück grüßen als er ihre Arme um seinen Körper spürte. Er erstarrte sofort, verkrampfte sich auch schon. Seine Augen weiteten sich bei dieser ungewohnten nähe. Und als sie die Worte sprach fielen die ersten Tränen. Er hatte sich nach solchen Worten gesehnt. All die jahre. Und nun hörte er diese von einer Frau welche nicht seine Leibliche Mutter war, ihn jedoch scheinbar schon wie einen sohn ins Herz geschlossen zu haben schien. Er biss seine Zähne zusammen und unterdrückte einen schluchtzer. Als er sich von ihr löste wischte er sich mit den Ärmeln seines geliehenden Hemdes schnell über die Augen, damit man die Tränen nicht sah, doch sie wollte nicht aufhören. Er wollte nicht dass die anderen an ihrer Laune einbüßten. Er war nur zu überwältigend. Das war der erste Geburtstag, wo man ihn nicht verflucht oder alleine gelassen hatte.. Wo er sich keinen spott anhören musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   

Nach oben Nach unten
 
Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 19 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Iris Zero~Das Internat~
» Iris' Shipping List
» Iris Marye McKenzie
» Wolves of the moon
» Bloody Lovegame , B&B production ;D

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Fantasy-
Gehe zu: