Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
AutorNachricht
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 21:02

"Mehr, können wir uns nicht wünschen. Es ist schön zu hören.", antwortete die edle Vampir-Dame mit einem lächeln. Kurz darauf brachten die Hausmädchen das Dessert. Für jeden der Anwesenden auf kleinen Glastellern, mit einer Portion Mousse aux Chocolate.
Caim öffnete wieder die Augen und schaute auf den Teller. "Ich hoffe du wirst noch lange was von dem heutigen Tag haben.", meinte die Dame während die Mädchen bereits ihren Nachtisch verspeisten und fing danach selbst an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 21:10

Emiras fühlte sich glücklich. Wirklich. Und als der Nachtisch hinein gebracht wurde wurde er nur noch etwas glücklicher. Aber das lag an der tatsache das er ja im Moment wirklich immer Hunger zu haben schien. Als die Dame meinte das sie hoffte das er noch länger etwas von diesem Tag hatte nickte er zuversichtlich. Eine gute Erinnerung mag zwar nicht die vielen schlechten Erinnerungen ausgleichen, welche er in seinem Herzen trug, doch es war ein Anfang. So ließ er sich den NAchtisch ebenfalls schmecken. Dann ging der Tag wohl auch schon seinem Ende entgegen. Und anders als an seinen anderen Geburtstagen empfand Emiras das wirklich als sehr schade.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 21:18

Das Abendessen ging zu Ende und die Familie verließ danach, gemeinsam den Speisesaal. Die Drei Mädchen und die Lady begaben sich in den Wohnraum, während sich Caims Vater in sein Arbeitszimmer zurück zog. Somit standen die beiden jungen Männer schließlich alleine in der großen Eingangshalle.
Caim beobachtete seine Familie bis diese aus ihrer Sicht- und Hörweite waren, bevor er Emiras eine Hand auf die Schulter legte und den Kopf neben sein Ohr neigte. "Es ist zwar spät aber für ein Geburtstagsgeschenk ist es niemals ZUspät.", hauchte er diesem ins Ohr und als sich Caims Kopf wieder von Emiras entfernte ruhte ein seltsames Grinsen darauf. Es war viel- und doch wieder nichtssagend. Es war freundlich und doch funktelte etwas wie Neugierde und Lust in den Augen des Vampirs. Schließlich griff er nach Emiras Hand und zog den Mann hinter sich die Treppen hinauf, in Richtung seines Schlafgemachs. "Ich bin mir sicher, dass es dir gefallen wird.", meinte er dabei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 21:36

Emiras betrachtete wie die Familie sich schließlich in gruppen auflöste, wobei Caims Vater ja eher alleine in sein Arbeitszimmer zurück ging, und atmete zufrieden aus. Es war beinahe schon ein ganz leises Seufzten. So standen Caim und er alleine in der Eingangshalle. Und schließlich überraschte Caim Emiras etwas. Er legte ihm eine Hand auf die Schulter und kam ihm sehr nahe, so, dass sein Herz einen kleinen Satz machte und einen leicht beschleunigten Tempo weiter schlug. Dann hauchte Caim ihm auch schon diese Neugierweckenden Worte in sein Ohr, was ebenfalls für eine Gänsehaut sorgte. Was meinte er mit Gebutstagsgeschenk ? Hieß es dass Caim noch eines für ihn vorbereitet hatte? Seine Neugier war geweckt. Also ließ der weißhaarige sich auch nicht von dem glimmen in Caims Augen und dem viel und nicht viel sagendem Grinsen beirren oder beunruhigen. Stattdessen folgte er Caim etwas zögerlich und blinzelte einige male. Er fragte sich nun wirklich was ihm denn so gefallen könnte, was ihm Caim versprach. Doch er konnte grübeln so viel er wollte, erfahren würde er es nur wenn er Caim folgte. Also tat er das auch, und nun sogar weniger zögerlich. Dabei genoss er einfach das gefühl von Caims Hand, welche seine hielt. Konnte der Tag denn noch besser werden ? Er befürchtete nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 21:48

Vor der Zimmertüre angekommen blieb Caim einen kurzen Moment stehen und schaute Emiras an. Es war ein durchdringender, jedoch nicht stechender Blick. Er öffnete mit einer Hand die Türe in das dunkle Zimmer,welches wohl noch seltener als der Vampir Sonnenlicht sah. Vielleicht würde darin auch nie der Vorhang geöffnet werden. Anschließend wandte er sich wieder Emiras zu und trat näher zu diesem. "Schließe deine Augen.", bat er und wartete einen Moment bevor er den jungen man an beiden Händen, Rücklinks ins Zimmer führte und die Türe hinter ihnen schloss.
Caim machte das jedoch nichts aus. Er lies die Händes das jungen Mannes los und verschwand in der Finsternis des Raumes. Nichts war zu hören, gefühlt, eine Ewigkeit lang. Bis leise die Musik von einem Plattenspieler zu hören war. Kurz darauf strichen zwei kühle Hände über Emiras Arme, hinauf zu seinem Gesicht welches diese kurz in den Händen hielt und wieder von ihm los lies. "Heute Nacht, gehöre ich dir alleine. Du entscheidest alles und ich werde gehorchen.", kam es von ganz leise und ganz nah an sein Ohr. Während Caim einen Moment hinter Emiras stand, sich dann jedoch vor diesen hinstellte. Denn nach diesem Satz, war er sich sicher, würde dieser spätestens die Augen von alleine geöffnet haben.
Er war gespannt wie Emiras ihre Nacht gestallten würde, doch der Vampir spürte tief in seinem inneren ein tiefes Verlangen nach körperlicher Nähe.





----------
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 22:20

Emiras blinzelte erneut als Caim vor der Zimmertür stehen bliebund ihn mit einem etwas durchdringenderen Blick anschaute. Es war kein stechender Blick, dennoch schaffte es dieser Blick, Emiras Hals trocken werden zu lassen. Er schluckte als Caim die Tür schließlich öffnete und ihn dann darum bat die Augen zu schließen. Eine Gänsehaut wanderte über seinen Körper. Was konnte Caim denn für ein Geschenk für ihn vorbereitet haben ? Und warum wurde er so nervös, als der andere seine Hände nahm und ins dunkle Zimmer führte. Seine Augen hatte er natürlich vorher brav geschlossen. Das Klicken des SChlosses der Tür hörte sich für ihn plözlich unglaublich Laut an. Und dann waren Caims Hände von den seinen verschwunden. Doch er behielt seine Augen nach wie vor geschlossen. So stand er da im dunklen Zimmer mit geschlossenen Augen und fühlte sich nach einer weile sogar etwas dämlich, ehe dann sanfte Klänge ertönten. Es war eine ruhige und romantische Musik, welche abgespielt wurde und augenblicklich stellten sich seine Nackenhaare auf, da ihm klar wurde WIE dieses Geschenk von Caim aussehen könnte. In dem Moment spürte er die kühlen Finger von Caim über seine Arme hinauf strichen ehe sie seine Wangen erreichten. Er atmete etwas stockend ein und öffnete nach den Worten von Caim seine Augen. Sein Mund war tröcken und so wie Caim ihn anschaute begannen seine Finger bereits leicht zu kribbeln. Er hatte die MAcht diesen Abend zu gestalten. Doch.. konnte er das auch ? Alles was er wusste kam so weit aus Büchern und halt ihren vorherigen Eskapaden... Aber so wirklich hatte er noch nie das Ruder in die Hände genommen. " C-caim ?" murmelte er leise und räusperte sich da seine stimme leicht rau geworden war. Das brachte ihn in verlegenheit, doch.... Musste ihm vor Caim etwas peinlich sein ? Er streckte eine Hand nach dem anderen Mann aus und ließ diese über seinen einen Arm hinauf wandern. Ein leichtes beben lag in diesen, doch das kam einfach von seiner nervosität. Konnte er so dreist sein? " Alles? " fragte er schließlich und seine Augen fixierten die von dem dunkelhaarigen Vampir.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 22:29

"Ja...naja,...bis auf schwer verletzen und töten, ist alles erlaubt.", nickte Caim und musste grinsen. Eine kurze Stille zwischen ihnen setze ein, in welcher nur die Musik und ihr Atem zu hören war. "Ich weis das du ein neugieriges Kerlchen bist. Lass den Forscher in dir ruhig raus. Du willst mehr von mir wissen? Dann erforsche doch meinen Körper.", meinte Caim.
Ruhig stand er da,schaute Emiras an und wartete gebannt, was dieser nun entscheiden würde. Doch sein Herz klopfte und als Emiras Hand über seinen Arm wanderte, breitete sich darunter eine Gänsehaut aus Nervenkitzel auf. Gebannt blicke er in die Augen des Werwolfes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 23:01

Emiras blinzelte und musste leise lachen. " Ich werde dich weder verletzen noch töten. " meinte er und schüttelte leicht den Kopf. Er fühlte sich schon viel weniger nervös als vor wenigen Minuten. " Und wenn du mir das schon so sagst... " er zögerte und ließ seine Hand zu Caims Schulter wandern um mit seinen warmen Fingern schlielich seinen Hals hinauf zu streichen. " ... werde ich meine Neugier stillen.. und deinen Körper erkunden. " Er bemerkte es nicht doch seine Stimme war etwas leiser geworden. Was er jedoch bemerkte war, wie Caim auf seine berührung reagierte, denn um zu lernen musste man beobachten. Somit würde sein stechender, doch nicht weniger hingebungsvoller Blick die ganze Zeit über auf Caim ruhen. Ein glimmen schlich in das rot seiner Augen und er trat etwas näher an den Vampir heran. " Alles was ich mache, habe ich bloß aus Büchern also wenn dir etwas nicht gefällt oder dir unangenehm ist... " er brach ab und zuckte nun leicht mit den Schultern. Dann kam er ihm jedoch so nahe das ihre Nasenspitzen sich beinahe berührten. Seine Hand, war in die Haare des anderen gewandert. Ein leicht schelmisches Lächeln spielte über die Lippen des weißhaarigen, als seine andere Hand sich an den Rücken von Caim legte und sanfte Kreise über diesen zog. Schließlich wanderte sie etwas weiter hinuter zum Saum des hemdes. Es könnte sein das er überstürzte, doch... er wollte die Haut des anderen spüren, also stahl sich seine Hand beinahe schon quälend langsam unter das Hemd des Vampires um die kühle Haut des anderen zu berühren. Die Musik machte das ganze... um einiges empfindsamer. Aber das war ja auch erst der anfang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   07.05.18 23:23

"...dann was?", fragte Caim und ein Muskelzucken ging durch den Körper des Vampires als er die Hände des Werwolfes über sich wandern spürte. Nach einem Moment, in welchem Emiras warme Hand sich unter sein Hemd auf Caims kalte Haut stahl, schien sich der Vampir vollkommen dem Wer wolf hin zu geben. Ein einfacher, sanfter Stoß mit der Hand von Ihm hätte gereicht um Caim auf das Bett hinter ihnen zu stoßen. Dieser schloss die Augen um ihre Berührungen intensiver zu spüren und sein Kopf neigte langsam nach vorne auf die Schulter des Werwolfes. Ein leises, flaches doch zittriges Ausatmen war von dem Vampir zu hören.
Der sonst so kalte, untote Körper wurde erhitzt von einem langsam schwellendem Feuer der Lust und Begierde. Seine Arme schlossen sich langsam um den Körper des weißhaarigen und leise war das rascheln von Stoff zu hören in ihre innigen Umarmung. In dieser wanderten schließlich auch Caims Hände unter Emiras Kleidung an die warme Haut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   08.05.18 19:26

" .. dann werde ich versuchen mich zu bessern und gleichermaßen einen kühlen Kopf zu bewahren... " erwiederte er sanft und brachte den anderen MAnn wieder dazu ihn an zu sehen.Er wollte sehen wie der andere reagierte.Demnach viel ihm natürlich auch schließlich auf wie dieser auf seine Berührungen reagierte und Neugier wurde tragender. Seine Lippen bewegten sich nun zu dem Mund des Anderen um ihn sanft und erst etwas zögerlich, dann bestimmender zu küssen. Jedoch ohne eine gewisse Leichtigkeit zu verlieren. Caim hatte mit der Musik einen romantischen Ton angeschlagen, also wollte er es romantisch bei behalten. Seine berührungen blieben sanft, auch wenn seine Hand nun den Rücken des dunkelhaarigen hinauf wanderte bis diese an den Schulterblättern an der Haut angeschmiegt blieb. Die kühle Haut des anderen kribbelte an seiner eigenen. Sie waren ja so gesehen entgegengesetzte Pole. Caim war kühl und er selbst war warm. Er liebte diesen Kontrast zwischen ihren Körpertemperaturen. Vorallem wenn sich das dann plötzlich änderte und er anhand von Caims Körpertemperatur bemerkte, dass dieser ihn genau so wollte wie er Caim. Seine andere Hand lag noch immer in den Haaren von Caim und sanft zog er nun dessen Kopf zurück. Dadurch unterbrach er zwar den Kuss, doch das war ja auch gewollt. Seine Küsse wanderten schließlich über Caims Kinn an seinem Hals entlang. Sicher er war kein Vampir und würde demnach kein Blut trinken, doch alleine die Berühungen hatten, ihn selbst beinahe verückt gemacht. Also wie war Caims reaktion auf sanfte Liebkosungen am Hals ? Seine Hand löste sich schließlich aus den weichen dunklen Locken des Vampirs und gesellten sich zu seiner anderen Hand, auch wenn sie am unteren Rücken erst einmal zur ruhe fand und sanfte Kreise zog. Mit dem wärme unterschied hoffte er, dass es einen anregenden Efekt hatte. Er würde stück für stück vor gehen und nichts überstürzen. Und dann... würde er nach und anch sein Geschenk auspacken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   08.05.18 20:37

Caim war viel zu sehr in den heißen Fängen gefangen um Emiras noch klare Antworten zu geben. 'Alles nur aus Büchern', hatte er gesagt. Der Vampir war da anderer Meinung. Niemand würde auf Grund trockener Theorie so gut sein, doch vielleicht war auch er der dies als so gut empfand und jeder andere würde ihn dafür müde belächeln. Doch das war Caim gerade egal. Die Augen des Vampirs glitzerten, als sich ihre Lippen berührten und als Emiras ihn immer bestimmender küsste, stellten sich die Nackenhaare des dunkelhaarigen auf. So anders, so neu, so wunderschön....und als Emiras Lippen über das Kinn den Hals hinunter wanderten, kam der Vampir nicht umher ein leises, gekeuchtes Stöhnen der Erregung von sich zu geben. Sein Blick durch den Griff des Werwolfes in seinem Haar, wenn auch sanft, war zur Decke gerichtet. Ein Schaudern ging durch Caims Körper und er sackte in den Armen des Mannes leicht zusammen. Bei jeder Bewegung von Emiras Händen lief ihm ein kalter schauer durch den Körper.
Bereits jetzt, war der Atem des Vampirs angestrengt wenn auch leise und flach. Doch seine Erregung auf ihre Nähe, die Berührungen und Emiras Forschen war weder zu verbergen, was Caim nicht mal wollte, noch zu leugnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   08.05.18 20:54

Ein beinahe schon neckisches grinsen breitete sich auf dem gesicht des Weißhaarigen aus, was Caim jedoch nur an seinem Hals her spüren konnte, immerhin liebkosten Emiras Lippen die haut dort noch immer, sanft. Dann erinnerte er sich an einen abschnitt aus einem Buch, dass das saugen an erogenen Stellen ab und an auch recht wirkungsvoll sein konnte und er beschloss dies zu überprüfen. Seine Lippen legten sich erneut an Caims hals doch nun mit der absicht ihn nicht nur noch zu küssen. Seine Hände wanderten nun von Caims rücken hinüber zum Bauch und zogen sich schließlich unter dem Hemd zurück, jedoch nur um dann ganz langsam die Knöpfe seine Hemdes von unten her auf zu knöpfen. Er hatte das mit dem Geschenkauspacken nicht nur daher gedacht. Schließlich löste er sich etwas von Caim und betrachtete ihn wärend Emiras Zunge unbewusst über seine Lippen fuhr. Er hatte nun einen etwas Raubtierartigen Blick aufgesetzt, was er natürlich selber ebenfalls nicht mit bekam, doch emotionslos war er in diesem Moment wirklich nicht. Mit ruhigen Fingern öffnete er den letzten Knopf von Caims Hemd und strich dieses über dessen Schultern, so das es zu Boden viel. Blutrote Augen fixierten nun das was sich unter diesem befand. Er hatte Caim schon ohne Kleidung gesehen, doch das machte den Körper nicht weniger interessanter. Er trat nun vor und drückte Caim sanft nach hinten, so das dieser mit den Beinen gegen das Bett stieß und nach hinten auf dieses drauf viel. Schließlich beugte er sich über ihn um seine Lippen erneut mit einem innigen Kuss zu liebkosen. Er beließ es noch bei einem etwas... ruhigeren Tempo, auch wenn er selbst seine Eregung schon ganz deutlich spürte. Doch seine Neugier auf Caims Reaktionen... erlaubte ihm eine unglaubliche Selbstbeherschung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   08.05.18 21:57

Die Brust Vampir hob und senkte sich mit jedem Atemzug langsam jedoch stark. ein leicht rötlicher glanz war in Caims goldenen Augen zu erkennen, während dieser angestrengt durch seinen, leicht geöffneten Mund atmete. Jeder Kuss seines Gegenüber, verstärkte dies mit jeder Sekunde die er anhielt. Die eigentlich, auf Emiras Rücken ruhenden, kalten Hände, zuckten angespannt und dem Vampir entwich ein leicht ersticktes keuchen. Jedoch klang dies keineswegs erotisch. Er empfand das saugen an seinem Hals nicht gerade als angenehm, egal wie schwach es auch war.
Doch dieser kurze Moment minderte seine Erregung kein bisschen. Mit jedem Knopf den Emiras an Caims Hemd öffnete, rutschten dessen Hände langsam über den Rücken des Werwolfes nach unten. Als der dünne Stoff über seine Schultern glitt und zu Boden fiel, sanken auch die Hände des Vampirs vom Körper des weishaarigen.
Caims Gesichtsausdruck war ein Gemisch aus Erregung, Verträumtheit und Schwäche. Sein Körper schien Emiras Berührungen erlegen und leistete keine Widerstand. Mit einem ausgeatmetem stöhnen landete Caim auf dem Bett. Dem Blick an Emiras gekettet und als dieser ihm mit einem Kuss erneut die Luft zu atmen nahm, wurde das Herzschlagen in seiner Brust noch stärker und allmählich schneller. Dieses Pochen durchwanderte seinen Körper während seine Erregung aus der beklemmenden Kleidung wollte. Für einen kurzen Moment hob der Vampir leicht die Hände bevor er sie wiedersenkte. Es wirkte fasst so als beherrsche er seinen Körper kaum noch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 11:49

Der Wehrwolf hatte bemerkt, das Caim es offenbar nicht mochte, wenn man an dessen Haut saugte, also speicherte er sich dies für spätere Momente ein. Immerhin wollte er vermeiden etwas zu tun was Caim nicht gefiel. Was ihm aber scheinbar gefiel waren sanfte Berührungen, welche er mit sienen Händen ausübte und die Küsse, welche er dem Vampir schenkte. Er bemerkte auch das dieser scheinbar selbst nicht mehr wirklich Herr über sich selbst war. " Noch ein bischen. " wisperte er ruhig und sanft als er sich kurz von den Lippen des anderen trennte, damit sie beide Luft holen konnten. Er erhob sich etwas, so dass er zwar immernoch über Caim lehnte, diesen aber besser in Augenschein nehmen konnte. Er bemerkte demnach auch wie sehr der Vampir unter ihm erregt war. Was aber nicht änderte dass er sich Zeit ließ. Immerhin hatte Caim ihm ja gesagt das er seinen Körper erkunden könnte. Und das wollte er auch machen. Sicher alles würde er nie in dieser nacht schaffen, doch immerhin schon einen Großteil. Sie hatten ja wohl mindestens eine Ewigkeit zusammen. So hoffte er zumindest. Sicher vorzeitige Todesurteile konnten ja auch eintreffen, doch er hoffte einfach das dies nicht zu treffen würde. Bei ihnen zumindest.
Er richtete seine Aufmerksamkeit wieder auf Caim und senkte sich erneut, nachdem er seinen Partner lange genug betrachtet hatte um sich das Bild ein zu prägen, über Caim, doch nun so, dass seine Küsse das Schlüsselbein des Vampires berührten. Wärend eine HAnd sich neben Caims Körper abstützte, war die andere zu seiner Hüfte gewandert und strich schließlich flüchtig über den Bund von seiner Hose um dann an der Gürtelschnalle stehen zu bleiben. Seine Küsse wanderten die Brust des dunkelhaarigen herunter wärend die Hand nun die Schnalle langsam aber sicher löste. ER wollte Caim ja schließlich nicht Quälen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 12:24

Der angestrengte Atem des Vampirs wurde immer mehr mit leisen erotischen Stöhnen erfüllt, während Caims Augen Emiras gebannt dabei beobachteten wie dieser seinen Körper erkundete. Als der Werwolf sich mit Küssen langsam über den Vampirkörper nach unten arbeitete, begann sich sein 'Opfer' ihm entgegen zu beugen. Nur leicht doch die immer wieder erregende Muskelanspannungen sorgten dafür, dass Caim seinen Rücken bog und dem Werwolf seine nackte haut entgegen streckte. Als wollte er damit sagen: Lass nicht wieder los. Unter Emiras Hand, welche sich langsam an Caims Hose zu schaffen machte, war heiß brennende Liebe zu spüren. Sein Glied war bereits gut erregtiert und hatte Haut und Stoff mit Lusttropfen durchnässt.
Aufgrund der Tatsache das der weishaarige ihn gegen das Bett und auf dieses gestupst hatte, hatte der dunkelhaarige auch bereits seine Schuhe verloren. Bei jeder ihrer Bewegungen sanken die beiden Männer im weichen Bett jedoch leicht ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 12:34

Emiras musste leicht schmunzeln als er unter seiner Hand bemerkte in welchem Stadium Caim sich bereits befand. ER beschloss, zumindest die Hose etwas zu öffnen, was er auch mit einer geschickten HAnd schnell tat. Seine Küsse waren derweilen weiter hinunter gewandertund befanden sich nun auf Bauchhöhe. Es stimmte ihn sogar etwas stolß als Caim ihm seinen Körper sogar entgegen streckte. Also machte er ja scheinbar nicht all zu viel falsch. Seine Hand wanderte nun in die geöffnete hose und streifte Caims Glied leicht, ehe er sanft darüber strich und etwas drück auf die entfindliche Haut ausübte, bedacht darauf, Caim NICHT zu verletzen oder sonst zu irriteren. Er selbst kniete nun auf dem Bettrand und verlagerte sein Gewicht so dass er nun auch seine andere Hand verwenden konnte. Diese wanderte zum Bund von Caims Hose um diese Stück für stück zu lockern und hinunter zu ziehen. Sicher mit einer HAnd war das schwirig, doch es musste ja nicht rasendschnell gehen. In dieser zeit massierte er schließlich das erregte Gleid des Vampires, welches er mitlerweile mit seinr HAnd umschlossen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 13:59

Als die warme Hand des Werwolfes Caims Glied berührte, gab dieser ein langes, erotisches, zittriges Stöhnen von sich und beugte sich abermals unter Emiras. Dieser konnte in seiner Hand die Männlichkeit des Vampires und seine Erregung gut spüren. Es war fest, doch noch nicht vollends hart und wurde deshalb durch die Bewegungen des Mannes weiter stimuliert. Mittlerweile konnte man anhand von Caims Körpertemperatur nicht mehr erkennen ob dieser ein Vampir war oder nicht. Er stöhnte angestrengt und wand sich unter den liebkosenden Bewegungen des weishaarigen und durch seine Lusttropfen war auch die massierende Hand schnell feucht, es war zwar nur sehr leise doch dadurch gab die bewegte Haut leise Geräusche von sich.
Das Glied pulsierte leicht in Emiras' Hand und bewegte sich durch die Muskelanspannungen leicht. Währenddessen hatte der Vampir einen Fuß an die Bettkante heben können um sich halt zu suchen. Jedoch half dies wenig, den richtigen Halt fand Caim mit dem Fuß nicht. Stöhnend wand sich der dunkelhaarige unter seinem Liebenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 14:33

Seinen Liebhaber unter sich winden zu sehen und zu spüren stieg ihm nach und nach doch etwas zu Kopfe, denn nach und nach wurde seine eigene Erregung immer unangenehmer. Doch er würde versuchen trotzdem einen ruhigernen Ton an zu schlagen, auch wenn er befürchtete das dies nicht mehr lange möglich war. Der Vampir stöhnte immer wieder auf und das feuerte ihn somit ebenfalls noch mehr an. Wirklich selbst mit einer Geduld und Selbstbeherschung eines Heiligen würde man in so einer Situation nicht lange einen kühlen Kopf bewahen können. Zudem verlangte etwas anderes in ihm geradezu nach Caim. Es war als würte etwas animalisches ihn immer mehr drängen wollen seinem Liebhaber und sich selbst Erlösung zu verschaffen. Doch er wollte sich nicht von seiner tierischen Seite kontrolieren lassen, weshalb er seine Hand nun in einem langsamen Rytmus an der Erektion des Vampires entlang gleiten ließ. Zumindest bis er Caims Hose als gänzlich störend empfand ein schnauben von sich gab und sich auf richtete um das nervige Kleidungstück nun endgültig mit beiden Händen von dem Körper seines Partners zu ziehen. Was den anderen somit vollkommen entblößt auf dem Bett zurück ließ. Emiras betrachtete ihn einen Moment ehe er fest stellte das er selbst noch komplett eingekleidet war. Somit entledigte er sich schon einmal schnell seines Hemdes, denn die wärme in seinem Körper wurde beinhe unerträglich. Als die etwas kühlere Luft seinen erhitzten Körper traf breitete sich eine Gänsehaut aus. Es war nicht unangenehm. Gerade wollte er sich wieder Caim witmen als ihm eine Idee kam. Sollte er es wirklich wagen ? Beinahe hungrig betrachtete er die nackte und sich immer wieder mit erhitztem Atem hebende Brust seines Vampirs und wanderte schließlich tiefer. Er verstand warum die Frauen um Caim herumschwirrten wie Motten es beim Licht taten. Bei dem Gedanken das Caim IHM gehörte und nicht irgend wem anders schlug sein Herz noch etwas schneller. Er wollte Caim zeigen dass er wohl alles für ihn machen würde. Also würde er wohl auch seine Idee durchführen. Er schenkte Caim einen leicht schelmischen Blick er sich wieder an ihn Wandte. Jedoch war es nicht seine Hand welche an dessen Erektion zurück geführt wurde, sondern seine Zunge, welche sanft über die empfindliche Haut der beinahe gänzlich erhärteten Erektion strich. Er hatte keine Technick, welche er wirklich verwenden könnte, denn selbst in Büchern war es nicht sonderlich umschrieben, wie man jemanden mit seinem Mund verwöhnte, da es einfach von der Gesellschaft als... barbarisch angesehen wurde? (Jedenfalls in den meisten Teilen) Demnach würde er hier einfach genauestens auf Reaktionen und Körperregungen von Caim achten müssen um diesen ein angenehmes erlebniss zu beschaffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 16:21

Caim betrachtete Emiras, schwer atmend, als dieser sich ihrer Kleidung entledigte. Das Gesicht des Vampirs hatte eine leicht rötliche Farbe angenommen. Wodurch der junge Mann von der Hautfarbe her schon fast "gesund" aussah.
Für ihn war es etwas anderes mal auf der anderen Seite zu sein, doch es war auch angenehm mal eine neue Erfahrung zu machen. Immerhin war Caim schon einiges bekannt. Der Blick, mit dem ihn sein Werwolf betrachtete, war neu und wirkte wild und begierig.
Kurz darauf senkte sich der weißhaarige auch schon wieder über ihn und Caim stöhne laut, lust- und herzvoll auf, als er die warme Zunge spürte. Sein Körper bäumte sich auf, drückte sich dem wilden Tier entgegen. Der Vampir legte schließlich eine Hand auf das weiße Haar seines geliebten und unter dessen Spielereien, begann er langsame, rhythmische Bewegungen mit seinem Becken zu machen. Mittlerweile waren auch die spitzen Eckzähne des Vampirs zu erkennen und ein kleines Rinnsal aus Speichel lief aus dem offenem Mund des Mannes.
Unter Emiras Zunge verhärtete sich Caims Glied nach und nach gänzlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 17:06

Natürlich bemerkte Emiras, das Caims Glied nun schließlich vollständig erregt war und er auch sein Becken in einem sachten Rytmus bewegte. Nun wenn die Zunge alleine ihn schon so anfeuerte. Wie würde es denn ausaten wenn er ihn ganz in den Mund nehmen würde ? Es war wie gesagt neu für ihn so etwas zu tun doch in diesem Augenblick spürte er nur Lust und Leidenschaft. Damit blieb die Verlegenheit gaaanz weit hinten in seinen Gedanken. Er leckte noch einmal über die Spitze von Caims Erektion ehe er seine Lippen um diese schloss und sich weiter vorbeugte. Natürlich gab er darauf acht, den Würgereflex nicht zu provuzieren und atmete somit weiterhin ruhig durch die Nase weiter. Naja gezwungen ruhig. Er hatte Caim nun gänzlich in seinen Mund aufgenommen. Doch zu lange beließ er es lieber nicht dabei und hob seinen Kopf etwas, so das seine Lippen die empfindliche Haut des Glieds mit druck und reibung reizten. Seine Zunge ließ er gleichzeitig an der Pochenden Erektion entlanggleiten, wärend er auf und abbewegungen vollzog.Eine Hand hielt Caim nun an der Hüfte fest, damit dieser nicht zu hektische Bewegungen machen konnte und die andere Hand drückte das eine Bein etwas von dem anderen weg, so dass er besser an seinen `Preis´heran kommen konnte. Wobei es auch merkwürdig war das er das so nannte. Vielleicht hatte er doch ein Schmuddelbuch zu viel gelesen. Nicht, das er diese regelmäßig las, aber ab und zu geriet ihm schon mal so was in die Hände. Er fühlte sich gerade irgendwie wie in so einem Buch. Diee Gedanken verschwanden wieder als er schließlich seine Hand an Caims Hintern führte um erst mal die Haut etwas zu massieren und schließlich an Caims Anus halt machte. Er erinnerte sich gut an die Szene in der Dusche und auch wie Caim mit wenigen Gesten dafür gesorgt hatte, dass der Muskel sich gelockert hatte. Es war zwar nicht zum eindringen gekommen, jedenfalls nicht in dieser bestimmten weise, doch ... Vorbereitung wäre wohl dringend notwendig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 17:28

Überrascht zog Caim die Luft ein, als Emiras sein Glied vollends in den Mund nahm und stöhnte laut als es nun noch inniger und intensiver liebkost wurde. Das sein Liebhaber in daran hinderte seinen Unterleib eingenständig stärker zu bewegen war ein guter Einfall gewesen, den kurz nachdem der weisshaarige mit den Bewegungen angefangen hatte spannten sich sämtliche Muskeln des Vampirs an. Die Hand im Schopf des Werwolfs umfasste einige Locken während Caims Penis zu pullsieren begann und unter lautem Stöhnen füllte heißes Sperma Emiras Mund.
Schnell ebbte das pullsieren ab, doch das Gleid des Vampirs verlor nur wenig an härte, ebenso lies auch die Muskelspannung wieder etwas nach das Caim auch die Haare los lies und nach Luft rang.
Als sein Werwolf mit einer Hand sanft ein Bein zur Seite schob, hob der Vampir diese und stellte sie breitbeinig auf. Wie eine Frau welche für den Akt der Liebe bereit war und als er die Finger über seine nackte Haut zu seinem Anus wandern spürte begann dieser einige wenige, freudige Zuckungen. Sein Schließmuskel war bereits durch Lusttropfen, Schweiß und Speichel gut befeuchtet und ging auf die liebenden Finger schnell ein und gab diesen bereitwillig nach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 17:45

Emiras hatte gut daran getan seinen Liebhaber fest zu halten denn er spürte wie sich die Muskeln des anderen anspannten. Und bevo er seinen Mund zurückziehen konnte erreichte Caim schon das erste mal in diese NAcht seinen Höhepunkt. Da er zu diesem Zeitpunkt noch gänzlich in Emiras Mund verborgen war, füllte sein Sperma nun Emiras mund was ihn etwas zum husten brachte und dazu, dass Emiras schließlich von ihm abließ. Die Flüßigeit selbst schluckte er herunter, da er wohl sonst einen Würgreits bekommen hätte. Nicht vom geschmack her, eher weil er nicht damit gerechnet hatte und aus der konzentration gerissen worden war. Schließlich bemerkte er das Caim noch immer hart war, zwar nicht mehr wie vorher doch auch nicht viel weniger. Ebenso gab der Muskel an seiner Hand nun bereitwillig nach. Das hieß das er einen Finger in den Vampir hinein wandern ließ. Seine andere HAnd begann stattdessen wieder das Glied zu bearbeiten und nutzte dafür die nun noch empfindlichere Haut gehörig aus. Er selbst beschloss Caim wieder zu küssen. Es verlangte ihm einfach danach. Also legte er seine Lippen nun etwas gieriger auf die von Caim und ließ seine Zunge auch sofort in dessen Mund wandern um diesen ebenfalls zu erkunden. Er selbst verspürte nun ebenfalls den Drang endlich Erleichterung zu finden. Als er merkte, dass der Muskel für einen zweiten Finger bereit war, fügte er diesen hinzu und begann Caim leicht zu dehnen. Immerhin wollte er ihn ja nicht verletzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 18:03

Nach einer Pause und nachdem die beiden Männer ein inniges Zungenspiel in ihren Mündern begonnen hatten, begann der Vampir wieder damit, erregt, doch nur leicht seine Hüften zu bewegen. Er empfing die warme, feuchte Forscherzunge in seinem Mund mit seiner eigenen und umschlang diese bevor er auch seine in den Mund seines Liebhabers schob. Er schmeckte noch leicht die Reste seines Spermas, doch störte ihn das nicht. Als Emi den Kuss wieder löste zog sich eine Spur aus Speichel zwischen ihren Mündern und lief dem Vampir aus dem geöffnetem Mund.
Caim hob nun auch die zweite Hand und lies beide langsam über den Rücken von Emiras wandern. Bis er den Hosensaum erreichte, wo die Hände nach vorne glitten und dem WErwolf für einen Moment den Schritt streichelten. Anschließend öffneten die kühleren Finger die Hose und streiften diese hinunter, während sie wieder zum Hintern des weißhaarigen wanderten. Dort bewegten sie sich in langsamen Kreisen und zogen hin und wieder sanft die Pobacken auseinander, bevor ein Finger danach sanft über den Anus des Heißblütigen streichelte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 18:27

Der weißhaarige verlor sich langsam in den empfindungen welche er durch den Kuss mit bekam. Es fühlte sich so an als würde er einem leichten Schwindel ausgesetzt und alles nur noch etwas... gedämpft wahrnehmen. Es war angenehm zu sehen das Caim seine Lust weiterhin zu teilen schien, denn die Küsse wurden immer inniger und wenn man so sagen wollte gieriger. Jedenfalls auf seiner Seite hin. Seine Selbstbeherschung schien sich beinahe gänzlich zu verflüchtigen.Beinahe. Noch wollte er nicht zu voreilig handeln. Doch Caim machte es ihm echt schwer sich noch etwas zurück zu halten. Denn sobald seine eigene Hose herunter gezogen war, begann Caim auch gleich seinen Po bearbeitete. Ein keuchen glitt über seine Lippen und er musste den Kuss kurz erneut unterbrechen um etwas Luft zu schnappen. Seine Wangen hatten ebenefalls etwas an Farbe zu genommen, nur das sie halt durch seine Hautfarbe eher dunkler wirkten als bei Caim rötlich. Sein Atem ging nun ebenso schnell wie der von Caim und er ließ sich auch nicht lange beirren ehe er Caim wieder in einen gierigen Kuss verwickelte.
Ebenfalls bereitete er Caim weiterhin vor, denn inzwischen war ein dritter Finger in den Vampir gewandert. Er würde ja merken wenn er Caim weh tat oder so. Aber lange konnte er nicht mehr durchalten. Das spürte er.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 18:44

Die Luft war erfüllt von gedämpftem Stöhnen und dem Rascheln des Stoffes vom Bett. Der Vampir stöhnte nach Luft, als sein Liebhaber den Kuss für einen Moment unterbrach. Im selben Moment löste sich eine Hand vom Hinterteil seines Gegenüber. Während Emiras nach Luft rang, sank die kalte Hand von Caim zu dessen Glied. Nur schwach berührten die dünnen Vampirfinger, die Männlichkeit seines Werwolfes und glitten automatisch an diesem entlang als sich der weishaarige wieder in einen Kuss stürzte.
Die Hand griff wieder um den heißen Körper, das die Finger Emiras' Anus berührten und in kreisenden Bewegungen liebkosten. Als der Werwolfes noch inniger den Anus des Vampirs umspielte, schob dieser einen Finger mit leichtem Druck ebenfalls in den Hintereingang seines Liebespartners. Erst nur ein Stück und lies den Finger ruhen, während die andere Hand weiterhin langsam und liebevoll über die Haut des weisshaarigen strich. Sein Finger würde sich von Emiras Bewegungen ausgelöst, selbst bewegen.
Caims Schließmuskel gab unter den sicheren Fingern des Werwolfes immer weiter nach und zuckte freudig in ihrer Erregung, während durch die massierende Hand an seinem Glied dieses leichte, feuchte Geräusche von sich gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   

Nach oben Nach unten
 
Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon
Nach oben 
Seite 22 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 12 ... 21, 22, 23, 24, 25  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Iris Zero~Das Internat~
» Wie gefällt euch Sailor Moon Crystal eigentlich?
» Glass Moon
» ⇝ Mystische Wesen…und ich soll eins davon sein?!
» Saphir || Saburou Rukawa

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Fantasy-
Gehe zu: