Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   13.06.16 22:38

May Lin lachte vergnügt und kuschelte sich an den schwarzen Wolf. Dies brachte Gill schließlich doch zum Schmunzeln. Yuun erriechte sie mitlerwiele und erkundigte sich erst einmal nach der Gesundheit von Gilbert. Dieser erklärte ihr dass er sich wunderbar fühlte, außer das die Kälte ihn langsam ärgerte. Yuun verabschiedete sich daraufhin von ihrer Tochter indem sie ihr ihre Übernachtungstasche gab und noch einmal auf die Stirn küsste. May Lin wank ihr zu als Terra beschloss dass sie nun zum Haus von Gilbert zurück kehren sollten. skye wurde noch mit zum Abendessen eingeladen, alleine weil sie ihre Arbeit für sie hatte liegen lassen. Diese nahm natürlich glücklich an. Sie mochte es mit Terra zu quatschen, auch wenn sie dabei wohl Gilbert auslassen würden. Doch ihn schien es nicht sonderlich zu stören. Er betrachtete wie May Lin neben Arael her lief und ihm alles mögliche erzählte. Ein lächeln schlich sich auf seine Züge. Auch wenn er es niemals zugeben würde, war er doch ein Kinderfreundlicher Mensch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   13.06.16 23:09

Arael erhob sich als die Truppe sich in Bewegung setzte. Gemächlich und gelassen schritt das Tier neben Gil und May Lin her, währen eines seiner Ohren stehts dem Mädchen lauschte, während sein anderes die Umgebung belauschte. Doch je näher sie Gilberts Haus kamen, desto langsamer wurde das Tier, weshalb es irgendwann zurück fiel und kurz bevor sie Haustüre erreichten, blieb der schwarze Wolf vollends stehen.
Die Ohren wahren nach hinten gekippt, die Ruhe hing bewegungslos herunter und nur die Augen des Tieres beobachteten die Umgebung. Er wirkte ruhig und dennoch stark verunsichert, nicht unbedingt ängstlich.
Es dauerte etwas bevor Arael sich wieder in Bewegung setzte und mit leicht gesenktem Kopf zu den Anderen aufschloss und wartete, bis Terra die Tür geöffnet hatte und sie alle hinein lies. Auf Arael mussten sie jedoch länger warten. Denn das Tier stand vor der Tür und hatte sich verängstigt davor zusammen gekauert während es in die warme Diele starrte. Auch wenn Terra fleißig gewesen und die Spuren der Verwüstung beseitigt hatte, waren Arael Erinnerungen geblieben. Und diese hatten das Gefühl von Schutz, welches er so lange in diesem Haus gefühlt hatte, zerstört.
Langsam dreht der Wolf den Kopf in Richtung Straße um und begutachtete seine Umgebung, stellte jedoch nichts auffälliges fest. Spüren oder riechen konnte er auch niemanden. Weshalb er schließlich langsam doch zögerlich ins Haus trottete und sich dort neben dem Schuhständer in die Ecke hockte und darauf wartete, das sich die Menschen Schuhe und Jacke auszogen, bevor sie ihm vielleicht die Pfoten abtrockneten. Immerhin war er durch Schnee gelaufen und würde wohl Pfotenabdrücke hinterlassen, denn verwandeln konnte er sich nun nicht.
Noch immer hingen seine Ohren eher nach unten als das sie den Geräuschen lauschten, doch das Tier schien sich wieder etwas zu fangen, denn zumindest seine Rute klopfte leicht auf die Fußmatte neben sich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   13.06.16 23:26

May Lin blubberte vor sich hin bis sie das Haus bereits sehen konnte. Sie schnappte sich die Hand von Terra und zog sie schließlich aufgeregt mit sich. Skye musste lachen, denn die aufgedrehte Art erinnerte sie an Lau als er noch jünger war. Irgendwann legte man wohl auch das ab. Gilbert hatte erst keine weiteren bedenken, bis er jedoch merkte das Arael immer weiter zurück viel .Es machte ihm sorgen, doch wenn er das verhalten des Wolfes richtig deutete, schien Arael sich nicht sonderlich wohl in seinem Haus zu fühlen. Vermutlich wegen der Entfürungssache. Aber wer sollte es ihm übel nehmen. Während die anderen ihre Schuhe und Jacken auszogen betrachtete er einfach nur besorgt wie der Wolf langsam aber auch wirklich sehr langsam die Stube betrat. Er schloss die Tür hinter diesem vorsichtig und zog schnell sien eSchuhe aus um dann ein Handtuch zu holen. Es machte ihm zwar nichts aus wenn Arael mit nassen Pfoten durch die Wohnung lief, doch er wollte nicht dass jemand ausrutschte oder so. Er hockte sich zu dem Wolf hinunter und deutete ihm an ihm die erste Pfote zu reichen. " Keine Sorge. Dir wird hier nichts mehr passieren... Ich passe auf dich auf. " meinte er leise und mit einer Stimme, welche zeigte wie ernst er das Versprechen meinte.
May Lin kam im diesem Moment aus der Küche gerauscht und hüpfte aufgeregt auf und ab. " Arael lass uns spielen!!" meinte sie, wurde jedoch von Gilbert wieder zu den Frauen geschickt, da er ihr sagte dass Arael erst mal seine Pfoten abgetrocknet bekommen musste. Sie gab einen schmollmund zum bessten, doch das enderte sich als Terra meinte, dass sie einen Leckeren Kakao für sie da hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   13.06.16 23:49

Arael neigte den Kopf als er das Handtuch betrachtete und anschließend Gill anschaute. Ein wenig spitzten sich seine Ohren wieder und er legte vorsichtig eine Pfote in das Handtuch. Als Gilbert die Pfote trocken gerieben hatte, wechselte Arael alle Viere durch. "Vergiss das Hundefutter nicht.", brummte Arael leise, als er sich erhob und sich etwas schüttelte. Das Kettenhalsband, welches kaum unter seinem Pelz zu erkennen war, klimperte dabei leicht. Schließlich hob er den Kopf als sich der Mann wieder aufrichtete. Gilberts Worte schienen ihm tatsächlich etwas beruhigt zu haben, denn die Ohren des Tieres spielten wieder aufgerichtet umher.
Das Tier tapste nun langsam in die Küche wo es die Damen und May betrachtete. Sanft schwang seine Rute hin und her.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   14.06.16 17:20

Gill trocknete die Pfoten ab und stellte sich wieder auf. Er nickte auf den Hundefutterkommentar und lächelte ganz sacht, als er erkannte dass sich Arael scheinbar wieder etwas beruhit hatte. Dann gesellte er sich zu den Frauen in die Küche. Er fühlte sich zwar etwas fehl am Platze, doch naja. Arael war ja auch da, irgendwiel... auch wenn er als Wolf da war, zählte er immerhin noch immer als Mann, oder Junge oder wie auch immer. Er ging zu einem Schrank und holte da das hundefutter heraus welches er auch gleich in einen Napf füllte. Dazu stellte er einen Napf mit frischen Wasser. Terra erklärte May Lin gerade was sie zu essen machen würde. Noch nicht, doch später. Außerdem auch was sie für den Abend alles geplant hatte. Darunter war ein Disneymaraton. Gilbert würde sich wahrscheinlich nicht drücken können, weshalb er wohl ebenfalls am abend vor dem Fehrnsehr sitzen würde. Skye hatte von Terra einen Tee gemacht bekommen und hatte ein vielsagenden Lächeln auf den Lippen. Sie stellte sich wahrscheinlich gerade das Lustige Bild vor, was die versammelten am abend ergeben würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   14.06.16 18:07

Leicht hechelnd beobachtete Arael Gilbert beim Näpfe auffüllen bevor er sich etwas Wasser gönnte. Nicht gerade leise schlabberte er das Wasser auf und die Schüssel halb leer. Als er sich zu den Anwesend umdrehte schleckte er sich über die Schnauze bevor er sich neben Gilbert auf den Boden setzte und geduldig wartete bis May mit ihrem Kakao fertig war. Dabei lauschte er den Gesprächen der Anwesenden. Er war neugierig was das wohl für Filme waren von denen Terra da sprach. Irgendwann ruhte sein Blick jedoch auf Skye, dabei wirkte das Tier nachdenklich. Doch schließlich stand das Tier auf, trollte einige Male um den Tisch bevor er aus der Küche stürmte, die Treppe hinauf und zu seinem Platz, wo er sich seinen Kauknochen schnappte.
Das tat er nicht gerade leise, denn er hechtet auf seinen Platz zu, machte einen Satz in welchem er sein Spielzeug schnappte und gleichzeitig eine Rollte nach vorne, so das er auf dem Rücken aufkam und sich auf die Seite rollte. Das war mit einem lauten dumpfen rumsen zu hören. Bevor er Kopfschüttelnd und mit dem Knochen spielend zurück in die Küche getrabt kam und am Türrahmen stehen blieb. Sein Schweif schwang freudig hin und her während er auf dem Knochen herum kaute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   14.06.16 18:42

Die anwesenden schauten auf als sie das Rumsen hörten. Doch nachdem Arael wieder herein kam lachten sie, Naja zumindest lachte May Ln und dass stelckte Terra an. Skye grinste und Gilbert blinzelte einfach nur etwas überrascht. May Lin trank schnell ihen Kakao lehr und hüpfte von ihrem Stuhl um dann auf Arael zu zu gehen. Sie wollte mit ihm toben, auch wenn dieser gerade eine Beschäftigung gefunden zu haben schien. Terra lachte darüber und verwickelte Skye in ein Gespräch als sie langsam begann alles für das Essen vor zu bereiten. Gill befand sich irgendiwe nicht wirklich mit in der Gesellschaft. So fühlte er und so beschloss er seine Zeit, welche er noch für sich alleine hatte, auch zu nutzen. Leise stand er auf und ging aus der Küche hinaus und hinauf durch das Wohnzimmer und in sein Arbeitszimmer, wo er ein Buch aus seinen großen Bücherreagalen nahm. Dann setzte er sich auf die bequeme Couch und begann in diesem zu lesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   14.06.16 18:57

Arael kaute noch etwas auf seinem Knochen herum bis sich das kleine Mädchen zu ihm gesellte. Er schaute auf ging mit dem Vorderkörper auf den Boden und wackelte mit der Rute bevor er kehrt machte und die Treppe hinauf polterte wo er auf das Kind wartete. Hier war zum einen mehr Raum zum spielen und zum anderen, würde er so die Damen in der Küche nicht stören.
Schließlich rollte er dem Mädchen den Spielknochen entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   14.06.16 20:58

May Lin lachte und jagte Arael hinterher. Sie rannte die Treppe hinauf, stolperte und landete unsanft mit dem Knie auf einer der Stufen. Doch sie weinte nicht, nein sie stand wieder auf und hechtete weiter hinauf. Schmerzen schien sie so zu sagen nicht wirklich zu spüren. Als sie oben angekommen war befanden sie sich im Wohnzimmer, wo Gill gerade sein Buch las. Dieser schaute kurz auf und atmete aus, ehe er sich wieder seinem Buch zu wand. So viel zum Thema "ruhiger Ort".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   14.06.16 22:31

Der Wolf legte sich auf den Boden, spannte jedoch die Muskeln und starrte gebannt auf den Spielknochen welcher vor May Lins Füßen lag. Seine Rute klopfte langsam doch rythmisch auf den Parkettboden. DIe Ohren gespitzt wartete das Tier auf eine Reaktion des Kindes. Schließlich stieß sich das Tier mit den Hinterläufen ab und rutschte damit auf dem Bauch nach vorne, als sich das Kind dem Spielzeug zuneigte. Kurz vor ihr kam er wieder zum stehen, mit ausgestreckten hinterläufen und schnappte vorsichtig nach seinem Spielzeug, ohne dem Mädchen weh zu tun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   15.06.16 16:19

May Lin bemerkte den Knochen welcher ihr zu gerollt worden war und zögerte einen Moment. Schließlich girff sie danach, genau im gleichen Moment wo Aael nach diesem schnappte. May Lin lachte vergnügt. Sie schien nicht wirklich Angst zu haben das Arael ihr weh tun könnte. Sie glaubte sogar das er dies niemals tun würde, so sehr vertraute sie dem Tier.
Gill schaute zu ihnen hinüber als May Lin anfing zu lachen. Er betrachtete das Schauspiel kurz eher er sich jedoch erneut abwandte. Sollten die beiden ruhig spielen. Immerhin war May Lin genau deswegen zu ihnen gekommen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   16.06.16 4:22

Das Spielchen wiederholte sich einige male, bis Arael sogar leise beim Spielen knurrte. Doch schnell schien das Tier ausgepowert denn der schwarze Wolf rollte sich auf den Rücken, die Vorderpfoten auf dem Brudtpelz ruhend. Während dessen blickt er von unten herauf seine Spielkameradin an. Die Zunge hing, hechelnd aus einer seite seines Maules.
Das Abendessen schien bald fertig zu sein, zumindest vernahm das Tier einen starken Geruch, welcher ihm das Wasser im Mund zusammen laufen lies.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   16.06.16 21:55

May Lin schien durchaus sehr viel Spaß zu haben und tobte un unterbrochen mit Arael, naja bis dieser schließlich etwas fertig aussah. Als auch sie den Geruch vernahm schnüffelte sie in der Luft und ihre Augen begannen zu glimmen. " Lasagne!" stellte sie fest und Gill legte sein Buch bei seite. Er schmunzelte. Also hatte Terra tatsächlich ihre Lasagne gemacht. Da Kinder darauf so oder so scheinbar ab zu fahren schienen war es also eine gute Wahl gewesen. Er stand auf und ging zu den beiden hinüber. " Na? Sollen wir runter gehen und gucken ob das essen fertig ist? " meinte er an May Lin gewant und diese nickte gut gelaund und heftig. Scheinbar schien sie dorch recht hunger vom herumtollen bekommen zu haben. Sie rannte als erstes die Treppe hinunter, wobei sie wieder stolperte und die letzte Stufe viel, doch sie meinte einfach nur "Nichts passiert!" und stürmte in die Küche. Gilbert seufzte leicht und schaute zu Arael. " Da du als Wolf keine Lasagne essen kannst... sage ich Terra sie soll dir was zurük legen. " stellte er fest und nickte ihm leicht zu. " Wobei... May Lin ist noch klein.. Ich denke es macht ihr nichts aus wenn du vor ihr auch von der Lasagne was abbekommst... Ich denke sie würde dich damit so oder so füttern wollen. " er grinste leicht dann ging auch er die Treppen hinunter. Jedoch gemächlich, um nicht wie das stürmische Kind hin zu fallen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   17.06.16 12:47

Arael schwieg und schaute Gill für einen Moment nach. War das sein ernst?, die Miene des Wolfes verzog sich, als er einen Augenbraue hoch zu. Doch schließlich tapste das Tier den beiden nach. Ob Gilbert daran gedacht hatte, das die Lasagne dann 2 Tage als sein würde, wenn Arael die Gelegenheit gehabt hätte sie als Mensch zu essen?
Er blieb im Türrahmen stehen und beobachtete wie sich die Anwesenden an den Tisch gesellten. Etwas wehleidig winselte er leise und neigte den Kopf schief. ER wollte auch, innerlich seufzend setzte er sich neben seine Futternäpfe und betrachtete das Hundefutter darin. Als er daran schnupperte konnte er nicht gerade viel riechen, weshalb er einen vorsichtigen Happen davon nahm und darauf herum kaute. Im Vergleich zu Terras-Kochkünsten schmeckte das Zeug nicht nur Fad sondern schon fast nach nichts und einfach nur seltsam künstlich. Ein schaudern ging durch das Tier bevor er sich schüttelte. Doch er schien sich dazu durch zu ringen es dennoch zu essen, da Gilbert es immerhin bezahlt und für ihn gekauft hatte. Jedoch sah man es dem Wolf an das er das Nassfutter nicht besonders lecker wand. Er schmatzte dabei ordentlich und die Ohren waren eher zur Seite gekippt. Schließlich schlabberte das Tier noch etwas Wasser, nachdem er mit seinem Futter fertig war und legte sich in die Ecke neben den Näpfen, unter dem Fenster und beobachtete die Vier Menschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   08.07.16 15:35

Gilbert hatte sich zu den anderen an den Tisch gesetzt. Er hatte sich bequem dort hin gesellt und lauschte nun dem regen Gespräch zwischen den FRauen(und dem Mädchen), welches erlebnisse von May Lin enthielten. Es war schon irgendiwe niedlich wie sie so fröhlich vor sich hin quaselte. Jedoch würde er dies wohl auf dauer einfach nicht mögen. Er aß schweigend seine Lasagne und antwortete nur wenn er direkt angesprochen wurde, oder indirekt, denn immerhin lauchte er aufmerskam dem Gespräch. Aus den Augenwinkeln beobachtete er jedoch Arael wie dieser erst zum Hundefutter ging und dann zum Wasser. Er wollte sich nicht ienmal vorstellen wie das Zeug schmeckte. May Lin schien dies auch aufgefallen zu sein. Oder eher, ihr war aufgefallen, dass Arael das Hundefutter fraß. " Das ist ungerecht! Komm her Arael! Ich gebe dir was von meiner Lasagne! Immerhin kocht Terra seeeeehr lecker. " meinte sie und streckte auch schon eine Gabel mit einem Stück Lasagne aus, was dazu führte das sie den Tisch, sich selbst und den Boden mit Soße vollkleckerte und Terra versuchte ihre Gabel zurück zu dirigieren, was dazu führte das das gesammte Stück auf den Boden platschte. " May Lin, das ist zu stark für Tierge gewürzt. " ermahnte schließlich Skye, welche zwar auch wusste das Arael eigentlich auch Menschlich war, jedoch den SChein wahren musste, wie dei anderen. Somit war Gills Prophezeihung eingetroffen. Das Mädchen wollte wirklich mi Arael teilen. Sie konnte sich nämlich nicht vorstellen dass das Hunderfutter schmeckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   08.07.16 16:06

Tatsächlich zuckten die Ohren des Tieres in die Höhe und er schaute interessiert zu dem Stück am Boden, war sich jedoch nicht schlüssig ob er dem lockendem Duft nachgeben sollte oder nicht. Das merkte man, da sein Schweif aufgeregt auf den Boden klopfte, während er auf dem Boden lag und das Stück an starrte. Langsam fing er sogar an zu sabbern bis er sich schließlich langsam und zögerlich erhob ohne den Blick von dem Stück am Boden zu lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   09.07.16 21:40

" Nun fress schon... Sonst wirds weggeschmissen!" meinte May Lin nun, welche scheinbar die Worte von Skye ignorierte. Gill schaute zu Arael und zuckte mit den Schultern. So als wollte er dem Wolf sagen dass er ruhig essen sollte. Immerhin würde er keine Margenprobleme bekommen... hoffte er zumindest. Doch er aß ja auch als Mensch solche dinge. Wenn nicht sogar noch viel fettiger. Skye schaute Gilbert eine weile lang ungläubig an und Terra stand nun auf um sich dara zu machen den Boden zu säubern, beziheungsweise die Flecken von May Lins Kleidung zu entfernen. Sie ließ es Arael vorerst als Wahl, ob er das stück der Lasagne nun essen wollte oder nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   10.07.16 13:19

Der schwarze Wolf senkte den Kopf und machte sich lang, als er vorsichtig an dem stück Lasagne schnupperte. Er schnappte nach dem Stück und nahm es für einen Moment in den Mund, lies es jedoch sofort wieder fallen, als er sich das Maul verbrannte. Er zuckte ein wenig, während er versuchte durch Luft schnappen sein Maul zu kühlen.
Bis er schließlich doch das Stück wieder in den Mund nahm und schmatzend Kaute. Es schmeckte wesentlich besser als das komische Nassfutter aus der Dose, was man merkte, als Arael neben Gills Stuhl sitzen blieb und diesen anschaute. Schwanz wedelnd und mit gespitzten Ohren lag seien Schanuze fast auf dem Küchentisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   10.07.16 15:13

Gill war nicht üerrrascht das sic Arael entschloss das auf dem Boden gelandete Stück zu futtern. Eher darüber, dass er sich verbrannte. Terra hatte sich doch extra zeit gelassen, somit hätte Arael sich nicht so hetzen müssen. Als dieser jedoch trozdem fraß und sich schließlich zu ihm gesellte zog er eine Braue in die höhe. " Arael ? " meinte er fragend, auch wenn er verstand was gemeint war. Er seufzte und schaute die anderen an. Skye zuckte mit den Schultern, Terra wirkte nachdenklich und May Lin nickte ernst. " Warum kann er nichts von uns abbekommen?! Es ist doch bestimmt eine Zumutung, dass er das Hundefutter essen muss!" stellte sie fest und schien empört darüber zu sein. Gill seufzte und schnitt ein stück seiner Lasangne ab um diese dann etwas abkühlen zu lassen. Schließlich legte er dieses auf einen seperaten Teller und stellte das stück auf den Boden. Dabei hatte er einen faszinierten beobachtenden Gesichtsausdruck aufgesetzt, während er den Wolf betrachtete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   10.07.16 15:32

Arael beobachtete Gill, als dieser ihn anschaute bevor er zu May schaute und anschließend zu Skye. Doch schließlich wurde ihm ein Teller vor die Schnauze gestellt, weshalb das Tier aufstand und an der Lasagne schnupperte. Sie schien nicht ganz so heist wie das erste Stück gewesen zu sein, weshalb er sich nicht wieder die Schnauze verbrannte, als er nun auch etwas langsamer das Stück vom Teller schnabulierte.
Da der Teller jedoch nicht gerade fest auf dem Fließenboden stand, schob das Tier den Teller beim fressen durch die Küche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   10.07.16 15:41

May Lin lachte als sie sah das Arael den Teller durch die Küche schob, während er von der Lasagne schnabulierte. Es war wirklich ein niedlicher anblick. Gill hatte seinen Kopf nun auf seine Hand gestützt, so das er seinen Mund verbergen konnte, welches sonst ein offensichtliches Lächeln gezeigt hätte. Er betrachtete den Wolf dabei wie dieser seine Tätigkeit fortsetzte. Sein eigener Hunger schien wie verschwunden zu sein. Skye grinste vielsagend als sie ihren alten Freund so sah und schaute zu Terra hinüber welche ihr einen wissenden Blick zu warf. Somit waren die beiden sich wohl einig das Arael Gilbert verändert hatte. In mehreren Hinsichten hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   10.07.16 20:58

Auch wenn er bereits langsamer gegessen hatte, war Arael schnell mit seinem Stück fertig. Mittlerweile hatte er die Küche quasi durchquert. Was ihm erst auffiel als er zufrieden, sich die Schnauze leckend, den Kopf hob und sich leicht verwirrt nach den Menschen umschaute. Zufrieden wippte er mit den Ohren und wedelte freudig mit dem Schwanz, was wohl nicht nur ein Zeichen des Dankes war sondern auch das es ihm sichtlich gut geschmeckt hatte.
Dann Tapete das Tier wieder durch die Küche zurück an seinen angestammten Platz, wobei es den Teller mitnahm und neben seinen Futternapf schob wo es nicht im Weg stand. Anschließend ließ er sich wieder in der Ecke nieder und wartete wieder geduldig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   10.07.16 21:20

Gilbert hatte Arael schweigend betrachtet und sein Essen war nun komplett vergessen. Sein Blick zeigte das was er mit seiner Hand verbarg. Ein liebevolles Lächeln. Alleine wenn man ihn ansah konnte man die rosa Wolke sehen, dafür musste er nicht mal lächeln. Skye blinzelte und Terra nickte leicht. Gilbert schien die beiden ebenfalls nicht mehr zu registrieren. Erst als Arael an seinem Platz angekommen war und sich hinsetzte um zu warten riss er sich aus seiner Träumerrei und schaute auf seinen Teller zurück, jedoch starrte er einfach nur die restliche Lasagne an. " Ich werde den rest später essen. "erklärte er und Terra nickte. Auf Skye wirkte das so als hätte es ihn schon gesättigt Arael zu zu sehen. Ob sie sich darüber sorgen machen musste ?! Nicht das Gill noch zu einem Dämon mutierte, welcher sich von dem anblick niedlicher oder .... anderer Dinge ernärte... So was wie man bei Dämonen in Gesichten immer las. Ihr viel zwar nicht ein welcher Dämon das genau war aber sie hoffte dass es nicht so war. May Lin holte sie alle wieder ins Jetzt zurück als sie lautstark erklärte dass sie nun satt wäre und die Lust dazu empfand im Wohnzimme eine Höhle zu bauen. Das brachte Gill zwar dazu die brauen missbilligend zusammen zu ziehen, doch schließlich gab er nach und stand auf um Decken udn Kissen zu holen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 903
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   10.07.16 21:46

Als sich die Gesellschaft langsam zu erheben begann, um den Tisch ab zu räumen und sich wieder anderen Dingen zu widmen, erhob auch das Tier sich und tapste aus der Küche die Treppe hinauf, dem Kind folgend. Jedoch machte er es sich auf seiner Hundedecke bequem und kaute etwas auf seinem Spielknochen herum, während er das Mädchen beobachtete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 22
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   10.07.16 21:57

Diese begann, nachdem Gill ihr Decken und Kissen gebracht hatte, seine gute Couch um zu gestalten. Irgendwann hatte sie dort eine kleine Höhle aufgebaut, wo gut zwei Kinder drin platz gehabt hätten.Gilbert selbst hatte sich schließlich in einen Sessel gesetzt um ein Buch zu lesen, und dennoch dabei das Kind zu überwachen wie es scheinbar auch Arael tat. " Arael ! Komm mit hier rein es ist echt lustig! Und wenn man sich dann gruselgeschicihten erzählt macht es noch mehr spaß!" meinte das Mädchen und ginrste fröhlich. Sie sah Arael als Freund an und nicht als Tier, wie man es normalerweise tat. Doch das war auch nicht sonderlich schlimm. Gilbert wirkte nur nicht sonders amüsiert das Arael in seine rTiergestaöt auf seiner Couch landen könnte. Aber May Lin legte es ja wirklich drauf an. Doch es war ja nicht so als hätte er nicht genug geld um sich eine neue Couch zu kaufen.. oder eher, eine neue auf Auftrag anfertigen zu lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-   

Nach oben Nach unten
 
Die Jäger von Euqilibrium -Gilbert & Arael-
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Gilbert Nightray [Waffe]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Comedy-
Gehe zu: