Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
AutorNachricht
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 18:56

Ein Schauder lief durch den Körper von Emiras als Caim seinen Finger in seinen Anus wandern ließ. Es fühlte sich merkwüdig an. Wie auch beim letzten Mal wo Caim dies getan hatte, doch diesemal merkwürdig im postiven Sinne ? Jedenfalls merkte er das er sich nicht länger am `Vorspiel´aufhalten wollte. Sicher eine weile genoss er die Berührung an seinem Glied wie auch an seinem Hintern, doch nun ... Er löste sich etwas von Caim und seine Augen fixieten die goldenen seines Partners. Seine Pupillen hatten sich etwas zusammengezogen, als würde seine wölfische Seite langsam die Oberhand übernehmen. Er zwang Caims Hand von seiner Hinterseite und gab sogar ein gereusch von sich was sich nach einem leisen knurren anhörte. Es war nicht beabsichtigt, das es so ausatete, wirklich. Doch länger warten konnte er nicht. Seine eigenen Körperflüssigkeiten sorgten ohnehin dazu das sein Glied feucht war und Caim schien auch so weit vor bereitet zu sein. " Kann nicht... lange.." murmelte er mit einer rauen und gleichzeitig tiefen Stimme, welche vor Lust getränkt war. Er zog seine Finger aus Caim zurück und schaute ihn etwas unschlüssig an. So als würde er mit sich selbst ringen nicht einfach das zu nehmen was er wollte. Er wollte Caims einverständniss. Immerhin wollte er ihn nicht verletzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 19:06

Der Vampir schaute seinen Gegenüber keuchend an, doch als dieser zu zögern oder zu warten schien zog Caim die seine Beine an. spreizte diese und zog mit seinen Fingern beider Händer den eigenen Anus auseinander. Somit gab er seinem Werwolf Einsicht in sein inneres während seine Muskeln vor Erregung zuckten und sein Glied pulsierte.
Die goldenen Augen des Vampirs fixierten den anderen Mann. "Erforsche,...er-fülle...mich...mit all deiner Lieber.", keuchte er und öffnete seine Hintertür noch ein Stück weiter. Der Vampir kannte Scham nicht und er für alles bereit, das ar er bereits als er Emiras sein Geschenk offenbart hatte. Doch nun war er erfüllt mit inniger Leidenschaft und Gedanken nur von Emiras und Sex.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 19:14

Emiras verstand was Caim ihm da sagte, oder zeigte in diesem Sinne. Und er atmete erleichtert aus ehe er sich zwischen Caims Beine kniete und sein Glied zu Caims Hintertür führte nur um, dann in diesen ein zu dringen. Die wärme welche ihm umschloss ließen ihn aufstöhnen und leicht inne halten, ehe er jedoch so weit in ihn eindrang, das er gänzlich in Caim versunken war. Er verharrte eine einige Augenblicke so, um nicht sofort seinen Höhepunkt zu erreichen. Ebenfalls versuchte er seinen Atem etwas unter kontrolle zu bekommen. Als er wieder Augenkontakt mit Caim aufbaute begann er sich etwas zurück zu ziehen und wieder in ihn ein zu dringen. Jedoch schien es so als ob er nach einem bestimmten Punkt in Caim suchen würde, bis er schließlich auf dessen Prostata traf. Dabei ließ er seine Hände über die brust des anderen wandern und liebkoste mit seinen fingern leicht dessen Brustwarzen. Schließlich suchten seine Lippen wieder die von Caim wärend er einen erst langsamen und stetigen Rytmus aufbaute und immer wieder den einen Punkt in Caim traf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 19:27

Caim löste seine Hände, als Emiras in ihn eindrang und stöhnte lang und lustvoll. Sein Anus umschloss das eindringende Glied mit Freude und dadurch, das Caim die Bein über Emis Schultern legen konnte, da er die Beine so angezogen hatte, drang dieser noch tiefer als sonst üblich ein. Das Glied des Vampirs drückte gegen ihre nackten Körper, als sich der Werwolf wieder zu einem Kuss senkte. Selbst in diesem gefangen stöhnte der dunkelhaarige laut und lustvoll, dieses würde mit anziehendem ryhthmus noch hitziger und schließlich klatschten ihre Körper leise aneinander.
Die Brustwarzen waren bereits durch die Errektion hart wodurch ihre liebkosung dazu führte, dass sich Caims Körper wieder dem Werwolf entgegen streckte. Caim schlang seine Arme um seinen Liebhaber, welche unter dessen ansteigenden, ryhthmischen Bewegungen wieder zu dessem Hintern wanderte und diesen streichelte.
Als er spürte das Emiras kurz vor seinem Höhepunkt war, streichelte er mit seinen Finger wieder dessen Anus bevor er erneut langsam einen Finger hineingleiten lies.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 19:48

Als Emiras wieder spürte das Caim wärend sie einen stetigen Rytmus fanden wieder einen Finger in ihn eindingen ließ knurrte er leise und brach den Kuss ab um Caim ernst an zu schauen. " Lass es. "brachte er keuchend hervor. Er hatte so oder so schon mit sich zu kämpfen und wollte dieses Erlebniss nicht noch verkürzen. Danach konnte Caim seinetwegen das Ruder drehen aber jetzt wollte er es auf seine Weise auskosten. Er griff sich demnach die Hände von Caim und nagelte sie so zu sagen über dessen Kopf fest, so dass diese keine Unruhe mehr stiften konnten. Dann überwog eine weitere Welle aus eregung seinen Köprer und eine Hand wanderte zur Hüfte von Kaum, so dass er die Hände des dunkelhaarigen nur noch mit einer Hand über dessen Kopf fest hielt. Seine Lippen wanderten wieder zu Caims Lippen um sie für jegliche Wiederworte zu schließen. Dann beschleunigte er das Tempo noch etwas und auch die stärke mit welcher er in den Vampir eindrang wurde mehr. Er spürte wie seine Muskeln sich langsam anspannten und einige schnelle und vorallem kräftigere Stöße später erreichte er seinen Höhepunkt. Sein Stöhnen ließ er mit Küssen verstummen. Doch waren diese Küsse im nachhinein eher sanfterer Natur. Er brauchte eine Weile bis der Nebel seines Orgasmuses sich wieder aus seinem Kopf verflüchtigt hatte und atmete aus um sich etwas mehr an Caim zu schmiegen. Er wusste das sie noch nicht fertig waren, doch er war nun einmal nicht so schnell sich wieder zu erholen wie Caim. Doch zumindest ließ er dessen Hände wieder los. Er schmiegte seine Wange leicht an die von seinem Vampir um dann zu murmeln: "Danke für dieses Geschenk. " Es hatte ihm vom Selbstbewusstsein her geholfen. Zumindest wenn sie unter sich waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 20:22

Der Vampir war viel zu sehr mit stöhnen beschäftigt, als das er Widerworte geben könnte. Ein letztes mal beugte sich sein Körper, als sich die Muskeln anspannten und Caim spürte wie Emiras ihn mit heißer Liebe füllte. Gleichzeitig verspritzte er selbst Sperma welches sich auf den Körpern beider Männer verteilte. Beide rangen anschließend nach Luft. Bei den Worten des weisshaarigen stahl sich ein Lächeln auf Caims Lippen. "...Aber du weist, das mir das nicht reicht...richtig?", fragte er nach einem Moment der Stille.
Der Vampir drückte sich mit kraft hoch und drehte ihre beiden Körper, das Emiras nun unter ihm lag und er auf ihm Kniete. Noch immer spürte er das Glied in sich und dessen eingespritzte Liebe in seinem Inneren. Caim stütze sich mit einer Hand auf dem Körper seiner Liebe ab während er sich auf diesem wieder zu bewegen begann. Mit der anderen strich er über einen Körper, wobei er das eigene Sperma darauf verteilte. Seine Augen, welche Emiras fixierten waren erfüllt mit Gier und grenzenloser Lust. Seine Zunge fuhr über seine Lippen.
Die langsamen und kleinen Bewegungen wurden mit wieder steigender Errektion beider Männer größer und schneller. Die Beine des Vampirs rutschten nach und nach weiter zur Seite das die Männlichkeit des Werwolfes immer tiefer bei ihrem Akt in ihn eindrang. Zusätzlich machte Caim neben der auf und ab Bewegung eine leichte Bewegung nach vorne und zurück, durch die Kippung seines Beckens. Sein angestrengtes Keuchen war vermengt mit lustvollem Gestöhne. Zufrieden presste er seinen Unterleib auf den des Weishaarigen, als er diesen abermals zum Orgasmus gebracht hatte und nahm mit einem Stöhnen dessen Sperma zusätzlich in sich auf. Anschließend rieb er ihre Leiber etwas aneinander während er nach Luft rang.
Schließlich richtete er sich über Emiras auf, das er über dessen Brust kniete und diesem sein noch immer prachtvoll erregtes Glied präsentierte, welches kurz vor dessem Gesicht ruhte. Das Glied seines Werwolfes zog er sich dabei langsam aus dem Anus. Mit einer Hand strich er sich über den Hintern und liebkoste seinen eigenen Anus während er Emiras für einen Moment zufrieden betrachtete. Für ihn hatte die Nacht gerade erst angefangen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 20:50

Emiras atmete aus und ein amüsiertes Lächeln legte sich auf seine Lippen als er hörte was sein Vampir ihm als Antwort gab. Sogar ein leises lachen drang über seine Lippen. Und das war etwas was selbst Caim noch nie richtig gehört hatte. " Ich habe es mir gedacht. " entgegnete er atemlos und dann, als sie sich wieder einigermaßen gefangen hatten drehte Caim sie. So lag Emiras selbst auf der weichen Unterlage welche ihm das Bett gab und Caim saß auf ihm drauf, noch immer mit ihm vereinigt.
Als sich ihre Blicke trafen machte Emiras Herz einen satz und ein gefühl von Elektrizität durchfuhr ihn. Caim schaute ihn so gierig an.. und seine Zunge welche über die schon leicht geschwollen geküssten Lippen glitt brachte Emiras zum schlucken. Er spürte beinahe schon, wie erneute Lust in ihm auf kam. Doch eigentlich konnte das doch gar nicht sein oder? Menschen hatten niemals eine solche Ausdauer... ... .. Gut er war kein Mensch. Und Caim war noch nicht fertig mit ihm, was er merkte als dieser erneut begann Bewegung zwischen ihnen auf zu bauen. Und nach und nach regte sich sein Glied innerhalb von Caim. Es dauerte jedoch auch nicht wirklich lange da ereichte er erneut seinen Höhepunkt. Jedenfalls kam es ihm so vor als sei es nur eine kurze Zeit gewesen. Er japste in dem Moment nach Luft und siene Hände krallten sich in Caims Hüften, welche er in der Zeit mit seinen Händen umschlossen hatte. Er atmete schwer und angestrengt als er von seinem Zweiten hoch herunter kam. Doch auch da bemerkte er, das Caim mit ihm wohl noch lange nicht fertig war. Er hoffte das er das überstand, kannte ja wie es vor kurzen noch um seine Ausdauer stand. In diesem sinne machte er sich einfach darüber gedanken was seine Psyche ihm vorgaukeln würde, welche noch viel zu menschlich dachte. Er spürte wie sein Glied die heiße Enge von Caims Körper verließ udn schaute auf. Und sah nun auch das Caim noch lange nicht mit ihm fertig war. Doch plötzlich verschwand die Sorge nicht mit Caim mit halten zu können, denn das war ja eigentlich schon klar, wenn man das Alter udn die Erfahrung von diesem betrachtete, und ein verführerisches Lächeln trat auf seine Lippen. " Ich lasse dir freie Hand, Caim. " stellte er nun fest. Er hatte keine Scheu mehr vor dem was der Andere mit ihm anstellen könnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 21:11

Caim schmunzelte. "Hoffentlich bereust du diese Aussage nicht.", meinte er und beugte sich über den Mann. Mit einer Hand griff er zwischen Emiras Beine und strich über Glied und Hoden, hinunter zum Anus. Schließlich setzte sich der Vampir um, mit seinem Hinterteil vor Emiras Gesicht, als er isch zu dessen Männlichkeit hinunter beugte und dieses mit Mund, Zunge und einer Hand liebkoste während er mit der anderen Hand den Anus seines Werwolfes vorbereitete. Genauso geduldig und gewissenhaft wie dieser es zuvor getan hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 21:23

Sein Lächen war etwas erschüttert als er Caim hörte doch er schüttelte den Kopf. " Ich kann es nicht bereuen wenn du derjenige bist. "stellte er fest und wieder schlich sich ein etwas dunklerer rotschimmer über seine Wangen. Nun aber auch durch seine Verlegenheit wegen den Worten. Dennoch dachte er es so und Caim konnte er ja auch gut sagen was er dachte. `Immerhin gehört Caim mir.. und ich ihm..´ dachte er und dann beschloss Caim auch schon die NAcht fort zu setzen. Er wäre am nächsten tag bestimt müde, aber bereuen würde er es nie.
Als Caim nun seine Position gewechselthatte und Emiras ihm so zu sagen auf den Hintern schaute, wärend Caim sich vor beugte um ihn erstens vor zu bereiten und zweitens in mit seinem Mund zu veröhnen, durstieß ihn wieder dieses elektrische gefühl. Ein stöhnen drang über seine Lippen und seine Atmung wurde schon wieder schneller. Genau wie seine Erektion schon wieder hart wurde. Die Stimulation seines Anus´s lichtete nun gar nicht mehr die Lust welche wieder durch ihn zu ströhmen schien. Nur war er so zu sagen auf dem Bett festgenagelt und konnte nicht viel tun um Cim ebenfalls zu verwöhnen.... Also krallte er seine Finger in die Bettlacken und ließ eine Schockwelle nach der nächsten über sich ergehen wärend er stöhnte keuchte und sogar das eine oder andere mal ein wimmern von sich gab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 21:51

Schließlich war der Vampir der Meinung das sein weisshaariger Mann bereit war und kniete sich zwischen dessen Beine, welche er mit beiden Händen nach vorne beugte. Mit beiden Daumen, zog Caim sanft den Anus vor sich auseinander und schon langsam seine Eichel hinein.Er betrachtete Emiras und dessen Reaktion, während er die Beine des Mannes über seine Schultern hielt, so wie er zuvor gelegen hatte. Langsam und sanft ließ er sein hartes Glied immer weiter eindringen und genoß es mit seiner Liebe vereint zu sein. Er stöhnte und verharrte als der Werwolf sein Glied komplett aufgenommen hatte. Caim spürte die Bewegungen der Muskeln seines Mannes und beugte sich zu diesem hinunter um ihn in einen leidenschaftlichen Kuss mit Zungenspiel zu verwickeln. Während ihres Kusses,zog er langsam sein Glied wieder heraus, bis zur Eichel und dann wieder hinein. Langsame, tiefe Bewegungen. Damit sich Emiras an dieses Gefühl gewöhnen und es nicht als unangenehm empfand.
Als sich der Vampir aus dem Kuss löste um ihnen eine Atempause zu gönnen, hielt er seinen Mund leicht geöffnet und lies die Zunge heraus hängen. Keuchend und unter stöhnen rang jedoch auch er nach Luft. Durch ihre feuchten Körper machte jede der erotischen Bewegungen ein schmatzendes Geräusch. Mit einer kurzen Pause, lies Caim nur seine Eichel im Anus für einen Augenblick verweilen bevor er schnelle doch kurze Bewegungen begann. Dadurch bewege sich nur die Spitze seines Glieds im Inneren des Werwolfes um diesem ein Gefühl dafür zu geben. Gleichzeitig massierte er Emiras Glied mit einer Hand und als er merkte das dieser wieder hart war und sich einem weiterem Orgasmus näherte, stoppte der Vampir erneut. Nur um mit langsamen doch festen Stößen tief in seinen Geliebten ein zu dringen und dort intensiver zu stimulieren. Mit wenigen Stößen wurde er jedoch schneller wobei auch Caim wieder lauter anfing zu stöhnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 22:15

Schließlich bekam Emiras eine kleine Pause. Naja bis er spürte wie Caim ganz langsam in ihn eindrang. Jedoch wirklich langsam. So dass er sich an das Gefühl gewöhnen konnte. Er japste auf als er merkte wie etwas was nicht zu seinem Körper gehörte in ihn eindrang. Es war nun einmal was anderes als die Finger vorher. Ihm stockte zwischenzeitlich der Atem, doch schmerzen spürte er nicht. Es war eher so als wenn ihn eine weitere Welle von Lustgefühlen überrollen wollte. Es war anders als vorhin. Nun spürte er seien Geliebten in sich. Und das war kein schlechtes Gefühl. Im gegenteil. Als Caim gänzlich in ihn eingedrungen war spürte er wie seine Muskeln sich in seinem Körper zusammenzogen und etws zuckten. Doch Caim gab ihm eine Pause um sich daran zu gewöhnen. So enspannten sich die Muskeln auch schnell wieder. Und schließlich bewegte sich Caim in ihm. Die Reibung in seinem inneren brachte ihn zum stöhnen und keuchen. Doch bevor er sogar einen kleinen FLuch über seine Lippen bringen konnte verwickelte Caim ihn wieder in einen heißen Kuss. Ja, er liebte den Mann. Mit jeder einzelnen Phaser seines Körpers. Und er würde sich das nicht mehr im kleinsten Maße ausreden. Schließlich änderte Caim erneut seine Taktik, löste den Kuss um selbst nach Luft zu ringen. Emiras merkte nicht wie ihm etwas Speichel aus dem Munwinkel lief. Er war zu sehr von den empfindungen seines Körpers abgelenkt. Die Geräusche welche sie machten, als ihre Lörper mit jedem Stoß zusammenfanden bachten ihn vor verlegenheit zum erröten. Scheinbar war sie Schalplatte zu ende. Er hatte gar nicht mit bekommen das die Musik nicht mehr spielte. Seine Hände wanderten zu seinem Gesicht um die röte zu verstecken. Jedoch nur bis sich Caim zurückzog, so das nur die Spitze seines Gliedes in ihm verweilte. Das... gab ihm beinahe ein Gefühl der entäuschung, was sein Herz schneller schlagen ließ, denn warum sollte er entäuscht sein? Caim ließ ja nicht von ihm ab und begann nun kleinere Stöße zu vollßiehen, wärend er Emiras Glied nun auch wieder Aufmerksamkeit schenkte. Sein Kopf fühlte sich so an als sei er mit Watte gefüllt und irgendwann waren seine Hände zu Caims Rücken gewandert um ihn etwas zu sich zu ziehen und um halt zu finden. Dort krallte er sich auch beinahe schon in die cremige Haut seines Liebhabers. Er spürte wie er sich erneut dem Ende nährte. Glaubte auch nicht das es sich noch extrem steigern könnte. Doch dann änderte Caim wieder seinen Rytmus und füllte ihn plötzlich wieder ganz aus. Er drang tief in ihn ein und Emiras brachte sogar einen kurzen Schrei über die Lippen, da es ihn überrascht hatte. Er merkte gar nicht das er etwas lauter geworden war. Schloss seine Augen und wand sich unter dem Körper seines Vampires wärend er mit jedem weiterem Stoß immer weiter zum Orgasmus getrieben wurde. Als er diesen schließlich erreichte schnappte er nach Luft und vor riss die Augen auf. Sein gesammter Körper zog sich zusammen und erbebte. Sogar kleine punkte waren vor seinen Augen zu sehen und dann entspannte sein Körper sich wieder, wärend die Wellen der Extase langsam abnahmen. ER atmete keuchend und schloss einen Moment die Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   10.05.18 22:53

Caim füllte seinen Werwolf mit heißem Sperma als auch er ein weiteres mal kam. Tief drückte er sein Glied in den Leib seines Mannes und spürte wie dieses pulsierte. Er stöhnte als sein Liebessaft hinaus in das Innere von Emiras floß. Der Vampir sank auf Emiras zusammen als er nach Luft rang. Nach einer Pause in welcher er wieder etwas zu Atm gekommen war, doch noch immer leidenschaftliches Stöhnen, seine Erregung preis gab, begann er sein Glied wieder in Emiras zu bewegen: sanft und langsam. Sein Kopf ruhte auf Emiras Schulter. "Heute Nacht, werde ich dich mit all meiner Liebe füllen.", stöhnte er diesem leise ins Ohr.
Anschließend richtete er sich wieder auf und legte sich ein Bein des Mannes an die Schulter, so dass der Werwolf seitlich vor ihm lag. Das Spiel mit den Tiefen und Rhythmen wiederholte sich. Langsam und tief, kurz und schnell, langsam und stoßen und schließlich schnell und stoßend. Ein weiterer Schwall Sperma drang in den weishaarigen ein. Der Vampir schien kein Ende zu kennen, er drehte seinen Liebhaber nun auf den Bauch und schob dessen Beine unter sich zusammen. Mit beiden Händen auf dessen Hintern, streichelte er diesen in kreisenden Bewegungen bevor er mit den Daumen den Schließmuskel suchte und öffnete um erneut ein zu dringen. Durch diese Position war Emiras' Hintertür jedoch enger und das Gefühl des eindringens intensiver, für beide Seiten. Caim beugte sich über seinen Partner während er in ihn eindrang und Stöhnte dabei. AM tiefsten Punkt angekommen pulsierte sein Glied, fast so als wäre er bereits abermals am Höhepunkt. Der dunkelhaarige stütze sich mit beiden Händen, links und rechts neben dem Kopf seiner Liebe ab während er sein Becken zu bewegen begann. Erst langsam und schließlich immer schneller, darauf bedacht sein Glied stets tief in den Körper seines Werwolfes zu stoßen. Dabei gaben ihre Körper klatschende Geräusche von sich zusammen mit dem schmatzendem Geräusch des feuchten, durchdrungenen Anus'. Schließlich presste Caim abermals eine Ladung seiner heißen Liebe in Emiras' Körper.
Nun jedoch drückte sich ein Teil dessen an seinem Penis vorbei nach draußen und ihm folgte ein Teil, als Caim sein Glied nach einer Pause heraus zog.
Dieser strich mit einer Hand über sein Glied und leckte anschließend von dieser das Sperma und öffnete danach wieder Emiras' Hintertür. mit einem Lächeln beobachtete er wie aus seinem Mann sein Sperma kam und begann dieses schließlich liebevoll mit seiner Zunge ab zu lecken, den Anus zu liebkosen und all das herausdringende Sekret auf zu nehmen. Dabei scheute der Vampir nicht, seine Zunge in den Anus eindringen zu lassen.
Nachdem er mit diesem Teil vom Körper seiner Liebe fertig war, drehte er diesen wieder um und blickte ihm für einen Moment in die Augen. Seine Zunge wanderte über die Lippen des Vampires bevor er sich wieder über den Körper beugte und Das Sperma des Werwolfes von dessen Körper zu lecken. Gleichzeitig streichelte er mit einer Hand die Wange des weisshaarigen Mannes und mit der Anderen streichelte und liebkoste er weiter desen Anus.
Die Zunge des Vampirs umspielte das Glied und die Eichel, glitt den Bauch hinauf und umgarnte die Nippel während er auf seinem Weg jegliche klebrigen, Spermareste mitnahm. Die Brustwarzen umspielte er mit der Zunge bevor er sie küsste und einen Moment an ihnen sanft saugte. Anschließend küsste sich der Vampir am Hals entlang an welchem er verharrte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   11.05.18 16:43

Emiras erschauderte leicht als er fühlte wie Caim sich in ihm ergoss. Es fühlte sich merkwürdig an mit dem heißen Liebessaft von Caim gefüllt zu werden. Sein Köprer zitterte etwas und wieder breitete sich alleine davon wieder ein Kribbeln in seiner Lendengegend aus. Konnte doch nicht sein, dass er alleine von diesem flüllenden Gefühl wieder hart wurde oder? Sein Blick wanderte unaufällig zu seinem schritt und bestätigte das dies tatsächlich so war. Oh das war ihm jetzt doch etwas... peinlich. Doch es blieb nicht dabei. Denn Caim flüsterte ihm ein Versprechen ins Ohr was seine Augen weiten ließ. Wie man merken konnte war er dem passiven Part definitiv nicht abgeneigt... Und dann noch dieses Versprechen. Er spürte ein merkwürdiges Pochen in seinem inneren und merkte dass Caim ebenfalls wieder hart wurde. Als der Vampir sich schließlich auch noch bewegte brachte er ein japsen hervor und schloss genießerisch die Augen. ER fühlte wie sein eines Bein über Caims Schulter gelegt wurde und er somit etwas auf die Seite verlagert wurde. `Ah... fuck.´dachte er ehe die neue Postiotn ebenfalls wieder neue Emfindungen durch seinen Körper jagte. Wenig später konnte er sein Stöhnen auch nicht mehr verbergen. Er genoss es genau wie Caim selbt. Er fühlte sich nach und nach sogar etwas von seinem eigentlichen Charakter gelöst. So als würde er in diesem Zustand alles für Caim machen. Er hatte gesehen das Drogen solch eine Wirkung hatten, und es endete meist nicht gut.. Doch da das hier gänzlich ohne Drogen verlief... War es einfach sein schwacher Geist welcher immer Abhängiger von Caim und seinen Berührungen wurde? Er bis sich auf die Lippe als er erneut zum Höhepunkt kam und wieder merkte wie sein Liebhaber ihn auffüllte. Etwas Blut lief ihm an der Lippe entlang, doch er war zu sehr von den Nachwellen eines heftigen Orgasmusses überwältigt, als dass er dies bemerkte. So hatte er es aber hin bekommen seinen Orgasmus stumm hinter sich zu bringen. Eigentlich hätte er nun wohl eine kleine Pause gebraucht doch dann veränderte Caim wieder sie Position, so dass er nun auf allen vieren auf der Matratze lag. Lag in sinne von, seine Arme waren zu schach um ihn zu tragen, da er noch immer einige Nachschocks durch seinen Körper zucken hatte. Seine Muskeln waren gereitzt und sensiebel geworden. Empfindsam für jede Art der berührung. Was beinahe schon eine Qual war. Als Caim schließlich erneut tief in ihn eindrang, stöhnte er erneut, doch er wusste nicht mal mehr ob er überhaupt einmal aufgehört hatte diese peinlichen geräusche von sich zu geben. Sein Körper war so empfindsam, dass sich Tränen in seinen Augen sammelten und an seiner Wange hinunerliefen um dann in den Lacken zu versickern. Caim verharrte eine weile, so tief in ihm, dass Emiras das gefühl hatte mit Caim zu verschmelzen. Bestimmt würde er sich ohne ihn einsam fühlen... Doch dann bewegte der Vampir sich in ihm und entlockte ihm noch mehr süße Geräusche der Lust. Mitlerweile war er scheweißgebadet, doch sein Körper sendete eher einen verfürherischen, leicht süßichen Geruch aus. Sein Körper wollte das so sehr wie Caim, also gab er sich hin, bewegte seinen Hintern unbewusst den Stößen von dem Dunkelhaarigen entgegen. Er wusste nicht mal mal mehr ob sein nächster Höhepunkt nach der von eben war oder ein neuer. Sein Körper war wie eletrisiert und spannte sich immer und immer mal wieder an. Dann erreichte er den Moment wo er kurz sein Bewusstsein verlor, wohl weil er sich so unglaublich voll fühlte und überrumpelt von den Süßen Signalen welche seine Nerven ihm sendeten. Das wahr wohl auch der Moment wo er sich selbst über das lacken ergoss und leicht zuckend vor Extase liegen blieb. Er kam jedoch schnell wieder zu besinnung nur um umgedreht zu werden. Er hatte die Liebkosungen nicht wirklich mit bekommen, da er zu sehr auf Wolke sieben abgedrifftet war. Nun schaute er in die Augen seines Geliebten Vampirs. Dann setzte er fort ihn mit seiner Zunge zu säubern. Ein Wimmern emfuhr ihm als er sanfte liebkosungen an sienem Anus spürte. Auch die Berührugnen an seinem Glied waren mit wimmern und keuchen untermahlt. Sex gut und schön. Atemberaubender Sex, auf jedenfalls. Doch Sein körper hatte eine sensibilitätsstufe erreicht das er eine Pause benötigte um nicht gleich von federartigen Berührungen erneut von der Extase überwältigt wurde. Er lehnte sich in die ihm angebotene Hand hinein schloss die Augen, aus welchen noch einige Tränchen hinaus und an seinen Wangen hinunter rannen. Mit jeder weiteren Berührung spürte er wie sein Körper wieder in fahrt geriet. Erotische Berührungen und sanfte Küsse, wie auch der nachklang eben geschenkter Lust. Und nun verharrte Caim an seinen Nacken. Er sammelte gerade genug Kraft um eine Bitte los zu werden. " ..Beiß mich Caim. " murmelte er und seine Stimme war heiser und rau. Seine leicht zitternden Hände wanderten zu den Schuldern des anderen und dann legte er seine Arme um ihn um ihnan Ort und stelle halten zu können. Er erinnerte sich das der letzte Biss von seinem Vampir eine eigene bestimmte weise hatte sein Blut in wallungen zu bringen. " .. Caim.. " seine Stimme war nun ein sanftes heiseres flüstern und seine Augen spiegelten all die Liebe wieder welche er für den Dunkelhaarigen empfand. Ja, Caim war seine Welt. Er hatte ihn aus einer Welt gerettet, welche ihm nur böses gebracht hatte. So war Caim zu seiner Sonne geworden. Oder in diesem fall. Eher zu seinem Mond. Alleine ein Blick genügte und er fühlte sich stärker den jeh, jedoch bekam er ab und an auch weiche Knie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   12.05.18 5:33

Die Augen des Vampirs schauten Emiras für einen Augenblick begierig an, bevor Caim seinen Mund öffnete und die spitzen, charakteristischen Eckzähne zum vorscheinen kamen. Sein heißer Atem traf auf den nackten Hals des weisshaarigen, gefolgt von den Zähnen welche die Haut ohne Probleme durchbohrten.
Eng schlossen sich die Arme des Vampirs um seinen Liebhaber während er dessen Blut in sich aufnahm. Nachdem er sich satt getrunken hatte, sank er auf de, anderen Mann zusammen und schloss die Augen. Jetzt, da der Rausch von Leidenschaft und Lust langsam abebbte, merkte er die nachschwappende Müdigkeit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   13.05.18 12:30

Emiras schloss seine blutroten Augen als er spürte wie sein Vampir ihn biss und ein warmes Gefühl breitete sich in ihm aus. Es war wie gesagt eine ganz eigene empfindung und half ihm so wieder von seinen Empfindsamen Gefühlen los zu kommen. Er hatte seine Arme ebenfall um den Dunkelhaarigen gelegt und genoss seine Nähe. Es war beinahe schon entäuschend als Caim von ihm abließ, doch er hatte ja auch nicht unendlich viel Blut zu geben. Das Gewicht des anderen empfand er nicht als störend als sich dieser schließlich müde auf ihn sinken ließ. Im gegenteil er kuschelte sich sogar etwas mehr an ihn. Doch er befand das es wohl bequemer für Caim wäre wenn er nicht auf einem anderen örper lag und drehte sich mit Caim in seinen armen so, dass sie beiden nun auf der Seite lagen, doch noch immer eng umschlungen. Er lächelte Caim erschöpft an udn küsste ihn noch einmal ehe er sich selbst in einen kurzen Schlaf gleiten ließ. Er würde wieder zum Sonnenaufgang hin erwachen, egal wie müde er war, doch das bischen schlaf was er bekam half schon sehr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   14.05.18 22:13

Der Vampir schmiegte sich als Antwort enger an den warmen Körper des Anderen und ein zaghaftes Lächeln war auf seinen Lippen zu erkennen. Es dauerte keinen Wimpernschlag bis Caim in das Reich der Träume abgedriftet war. Er war zufrieden mit ihrer Nacht und hoffte innig auf ein baldiges wiederholen. In seinen Träumen sponn der Vampir ihre wilde Nacht sogar weiter. Er würde sein letzten Urlaubstage dazu nutzen so lange zu schlafen wie es sein Körper wollte. Mehr oder weniger würde er auch Emiras dazu zwingen, denn dieser würde, selbst wenn er eher wach wurde, nicht ohne größere Schwierigkeiten aufstehen können. Dafür war die Körperwärme seines Werwolfes zu angenehm, als das der dunkelhaarige Vampir ihn aufstehen lassen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   16.05.18 19:47

Wie schon vorher gedacht schlief Emiras zwar tief, also nicht mehr so leicht wie er sonst immer schlief, dafür jedoch sehr kurz. Gerade als die Sonne aufgegangen war erwachte er und verfluchte seine innere Uhr dafür. Verschlafen und definitiv noch nicht ausgeruht genug bemerkte er jedoch das er nicht noch einmal einschlafen konnte. Doch war er noch immer zu schläfrig um auf zu stehen.. Was so oder so nicht möglich war, da Caim sich geradezu an ihn an schmiegte und er ihn nicht wecken wollte. Stattdessen legte sich Emiras etwas anders hin, so das er Caim beobachten konnte wärend dieser schlief und strich diesem eine vereinzelte Strähne aus dem Gesicht. Dann lächelte er liebevoll. Die NAcht war zwar kurz gewesen, doch dafür hatte er durchaus was ganz besonderes von Caim bekommen. Er atmete zufrieden aus und schloss kurz seine Augen um etwas zu dösen. Schlaf fand er nicht, doch würde er mit dem aufstehen warten, bis sein Vampir ebenfalls so weit war. Irgendwann tastete er jedoch nach seinem Buch und las es in ruhe. Er war zwar müde, doch das hielt ihn nicht im entferntesten vom lesen ab. Sein Körper verlangte nach einer Dusche, doch das musste in diesem Fall warten. Außerdem fand er den Geruch von Caim an seinem eigenen Körper recht angenehm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   20.05.18 20:45

Wie zuvor bereits kennen gelernt, schmiegte sich der Vampir aufgrund der unterschiedlichen Körpertemperatur an Emiras an. Genauso wie er nicht zu wecken war. Für eine sehr lange Zeit. Erst nachdem die Sonne lange aufgegangen war, begann sich Caim doch etwas zu regen. Er murrte leise vor sich hin und sein Griff wurde leicht verkrampft. Er verzog das Gesicht doch aufwachen tat er noch immer nicht.
Im Haus war es jedoch weiterhin ruhig, selbst das sonst dauerhafte Gelächter der Drei Mädchen war nicht zu hören. Lediglich das entfernte und leise läuten der Standuhr war zu hören. die Uhr läutete bereits 11 Uhr. Auch leise Schritte waren zu hören, welche wohl den Bediensteten gehörten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   20.05.18 20:53

Emiras bemerkte die aufkommende ruhe seines Partners, weshalb er von seinem Buch aufschaute und den noch immer schlafenden Caim zu betrachten. Bei dem verzogenen Gesicht welches er erkannte blinzelte er. Hatten Vampire etwa auch Albträume ?... Moment. Natürlich. Sie verarbeiteten das Erlebte ebenfalls duch schlaf und durch Träume. Er legte das Buch auf den kleinen NAchttisch und legte Caim eine Hand sanft auf die Schulter. " Caim ? " murmelte er besorgt. Er vermutete das er keine Antwort bekommen würde, doch wenn Caim weitere anzeichen für einen Albtraum zeigen würde, würde Emiras ihn wecken. Er wollte nicht das Caim von bösen Träumen heimgesucht wurde. Er selbst kannte die Ausmaße von Albtäumen jeglicher Arten. Und nie waren sie angenehm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   20.05.18 21:11

Wider erwarten, schreckte der Polizist durch die leichte Berührung an seiner Schulter jedoch hoch. Mit einem Satz hatte er wohl instinktiv nach Emiras Hand gegriffen und ihn auf das Bett genagelt als er sich über ihn beugte. Mit aufgerissenen Augen schaute er dem Postboten keuchend an bevor er realisierte was gerade passiert war.
Daraufhin lies er Emiras wieder los und sich aufs Bett fallen, während er an die Decke starrte. Einige, wenige Schweißtropfen rannen über das Gesicht des Vampirs.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   20.05.18 21:16

Der Wehrwolf war erschocken zusammengefahren und starrte entgeistert zu Caim auf, als dieser ihn so zu agen auf dem BEtt fest nagelte und sich über ihn beugte. Als er jedoch von ihm abließ und er erkannte, wie aufgebracht der andere war, vertrieb er seinen Schock und besorgniss glitt erneut auf seine Züge. " Caim ? Ist alles in Ordnung? " Nein war es offensichtlich nicht, doch das war ein WEg ein Gespräch an zu fangen, ohne Caim dazu zu zwingen zu erzählen was los war. Sicher er ging noch immer von einem Albtraum aus, was am wahrscheinlichsten war, doch nicht immer wollte man sich über das im Traum erlebte unterhalten. " Möchtest du etwas trinken ?" Damit meinte Emiras offensichtlich Wasser, doch auch wenn Caim lieber sein Blut vorziehen würde, würde er es eigentlich freiwillig anbieten. So lange es dem Vampir half...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   20.05.18 21:24

Der Vampir schwieg und brauchte etwas um seine Gedanken zu ordnen. Schließlich wischte er sich mit einer Hand über das Gesicht. "Tut mir Leid...", sagte er schließlich und meinte wohl seine Attacke. "Es ist...es war...", Caim wirkte sichtlich irritiert und schüttelte schließlich langsam den Kopf. Anschließend kippte sein Kopf leicht zur Seite wodurch er besser zu Emiras schauen konnte.
"Hab ich dir weh getan?", wollte er schließlich wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   20.05.18 21:33

"Weh getan ? Ah... Nein, alles ist gut... Aber dir scheint es nicht so gut zu gehen ... ein Albtram ? Möchtest du darüber reden ?" fragte er zögerlich nach. Wenn Caim sagte, dass er nicht darüber reden wollte, würde er es auf sich beruhen lassen. Doch wenn dieser einen Drang zum reden verspürte, konnte Caim jederzeit mit ihm reden. " Und wirklich. Ich glaube mitlerweile braucht es etwas mehr mir weh zu tun oder mich zu verletzen. Mach dir wegen mir keine Gedanken. " fügte er schnell hinzu um Caim zumindest diese Sorgen schnell und entgültig zu vertreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   20.05.18 21:38

Nachdem Emiras seine Frage jedoch verneinte gab Caim ein leises, erleichtertes Ausatmen von sich während er sich einen Unterarm über die Augen legte. "Ich weis nicht wo dieser kram her kam....", meinte er nach einer Pause. "...schätze ich muss diese ganze Sache mit den Werwölfen richtig verarbeiten. Denke der Besuch beim Haus unserer Großeltern war ausschlaggebend....", erklärte er schließlich mit Pausen während er versuchte sich weiter zu beruhigen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1209
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   20.05.18 21:45

Emiras nickte leicht und atmete erleichtert aus. " Vielleicht täte dir eine Pause von all dem ganz gut.. " Er lächelte leicht. Dann schüttelte er jedoch etwas den Kopf. " Aber ich weiß, das das wohl kaum passieren wird. " Schließlich betrachtete der weißhaarige seinen Liebhaber eine weile ehe er ihm eine HAnd auf die Schulter legte um diese leicht und beruhigend zu drücken. Naja.. Eigentlich war es eher eine Geste des beistandes als eine wirklich beruhigende, doch normalerweise erfüllte sie ihren Zweck. " Nun es stimmt das die Träume beim verarbeiten von Passierten ereignissen helfen... aber das macht sie meistens nicht immer angenehm.. Also wenn du einmal über so etwas reden möchtest kannst du gerne jederzeit zu mir kommen. " er schenkte Caim nun ein warmes und liebevolles Lächeln. Eines welches er nur Caim zeigen würde. Selbst wenn er sich den anderen gegenüber etwas auftauen ließ... diese Art von seinen Lächeln würde bloß Caim gehören. " Wollen wir aufstehen ? "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon   

Nach oben Nach unten
 
Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Bloody Moon
Nach oben 
Seite 23 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24, 25  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Iris Zero~Das Internat~
» Wolves of the moon
» Bloody Lovegame , B&B production ;D
» Wie gefällt euch Sailor Moon Crystal eigentlich?
» Glass Moon

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Fantasy-
Gehe zu: