Geschichten

Geschichten

Hier schreiben Personen Geschichten welche dies auch möchten.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 23, 24, 25  Weiter
AutorNachricht
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   07.07.18 23:50

"E-einen Bikini ? .. Nun ich dachte ich gehe mit meinem Schulbadeanzug... " murmelte Ryu, welche eigentlich keinen streit mit ihren Eltern vom Zaun brechen wollte. Vorallem nicht mit ihrer Mutter. Laut ihr, reichte der Schulbadeanzug zu solchen Veranstaltungen aus. Schule war immerhin selbst bei Ausflügen Schule. Doch Momoko schien diese Antwort gar nicht zu gefallen. " Ne ne meine Liebe. Wir werden vorher Shopen gehen. Darauf kannste dich verlassen!" meinte sie und grinste leicht. " Ich meine du hast doch bestimmt Taschengeld oder? " Ryu nickte leicht zögerlich, was als bestätigung für das andere Mädchen reichte. " Dann ist es beschlossen!" " Aber Momoko... Meine Eltern... " Dieser Einwand traf auf taube Ohren. " Nah, deine Eltern müssen ja nichts erfahren. " grinste Momoko. " Wir treffen uns einfach irgendwann vor dem Ausflug und kaufen ein, kay? ICh mein du möchtest doch sicher deinen Liebsten bezirzen oder?" Ryu wurde rot. " Er ist nicht mein Liebster!" brachte sie heraus. Was jedoch nicht heiß dass sie das nicht gerne wollte.

Zur gleichen Zeit im Klassenraum von Dante und co. waren einige Mädchen auch bereits mit der Planung für den Ausflug beschäftigt. "Asuna-chan, hast du bereits eine Gruppe? " fragte ein junges Mädchen mit braunen leicht gewelltem Haar welches sie zu einem Zopf zusammen gebunden hatte. Ihr name war Kitame Nao und gehörte eigentlich zu den Freunden von Asuna. " Es ist zwar noch etwas hin, aber ich möchte gerne mit dir in eine Gruppe." meinte sie schließlich und lächelte sanft. Sie war vom Gemüt her etwas ruhiger und freundlich. " Meinst du wir könnten auch einige der Jungs einladen ?" fragte ein anderes Mädchen von Asunas linken her. Das war Ikamoto Maki, der eher süße und leicht verträumte Typ. Sie verstand sich ebenfalls recht gut mit Asuna. " Vielleicht ja Kaname-kun oder die anderen aus der Band? Du bist ja scheinbar gut mit ihnen befreundet ?" Jetzt gesellte sich eine dritte Person zu dem Freundeskreis. Mikado Natsumi, der eher sportliche Typ. " Ach komm, als wenn das passiert! Die haben doch sicher eine eigene Gruppe. " Maki seufzte. " Ach man kann ja Träumen... "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   08.07.18 0:32

Asuna schaute ihre Freundinnen an. "Die Jungs werden sicherlich nicht mit uns eine Gruppe bilden. Die haben genug anderes um die Ohren und in den Köpfen.", stimmte sie ihrer Freundin zu und schaute auf den Plan vor sich. "Die Gruppen werden nicht gemischt! Nicht das einer von euch, Hormongesteuerten Wirrköpfen noch auf falsche Gedanken kommt!", kam es plötzlich laut vom Lehrerpult her. Herr Morooka schaute grimmig in die unerfreutdreinblickenden Gesichter der Schüler.


Währenddessen im Tempel:
Im Tempel war es ruhig, das erste morgendliche Training vor dem Frühstück war bereits vorbei, als eine der Priesterinnen mit einem Tablett auf einen abgeschiedenen Raum des Tempels zu ging. An diesem musste Arasch regelmäßig vorbei, wenn sie zum Essen ging. Noch nie war jemand anderes aus diesem Raum heraus gekommen, außer die Priesterinnen die dort Essen hinein brachten. Doch das Essen zeigte, das sich dort Jemand befand. Der Raum, hatte keine Fenster durch die man hinein sehen konnte und durch die Schiebetüren drang nur wenig Licht in den Raum. In der Mitte des Raumes auf einem Futon, kniete ein kleines Mädchen nicht viel älter als 10 oder 12 Jahre, in einen aufwändige Kimono gekleidet. Ihr Haar war schneeweis und die Augen hatte sie Geschlossen. In ihren Händen lagen Karten.
Als die Priesterin gerade die Türe öffnete um dem Mädchen das Frühstück zu bringen, legte die eine der Karten vor sich auf den Boden. ihr Daumen strick über den Kartenrand. " Michishirube-sama, euer Frühstück.", sagte die Priesterin. "Fumiko....bitte bringe das Mädchen zu mir.", sagte das kleine Mädchen mit leiser, ruhiger Stimme. "Meint ihr Arasch-san?", fragte die Priesterin. "Ja, das Mädchen das Ryosaki-san herbrachte.", bestätigte diese. "Natürlich, sofort.", damit verneigte sich die Priesterin und verließ den Raum diese zu holen.
Es dauerte nicht lange, bis sie mit ihr zurück war und vor dem Raum stehen blieb. "Sei höflich und sprich nur wenn du gefragt wirst.", ermahnte Fumiko und klopfte an die Tür, neben der sie Kniete. Kurz darauf öffnete sie diese und sprach hinein: "Ich habe euch das Mädchen gebracht, nach der ihr gebeten habt, Michishirube-sama.", "Danke, Fumiko-san. Du kannst dann gehen. Arasch-san? Bitte kom näher.", kam die leise Stimme des Mädchens aus dem dunklen Raum. Sie drehte nicht den Kopf und hatte weiterhin einen Stapel Karten in den Händen, lediglich die Karte, welche sie zuvor gelegt hatte lag vor ihr auf dem Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   08.07.18 0:54

" Och, schade... " murmelte Maki wieder, doch musste lächeln. Sie hatte sich so etwas schon denken können von daher. Als jedoch Herr Morooka herein kam und meinte das die Gruppen nciht gemischt würden verdrehten alle Freundinen genevt die Augen. Keiner konnte diesen Lehrer austehen. Da war es auch kein wunder das alle diesen MAnn King Moron nannten. Der Typ war ein Idiot oberster Stufe. Sie setzten sich gleich wieder auf ihre Plätze, wobei es eigentlich nur Nao und Natsuki waren, welche ihren Platz verlassen hatten um zu Asuna und Maki zu gehen. Maki saß so oder so nehmen ihrer Freundin. Aber sie kannten sich von den vieren ja auch am längsten. " Hast du lust nach der Schule noch in dieses neue Café zu gehen?" fragte Maki nun mit einem leicht verträumt wirkenden Lächeln. Sie kannte Asuna schon seid der Grundschule und unternahm gerne etwas mit ihr.

Arasch kam gerade wieder von einen der Reinigungen, als sie eine Miko in dem kleinen Hüttchen antraf, wo sie untergekommen war. "Fumiko-san?" fragte sie zögerlich, da sie sich defintiv sicher war, das sie ihre morgentlichen Pflichten erfüllt und auch sonst nichts angestellt hatte. Dann wurde sie auch schon zu diesem einen Raum des Tempels, welchen nur bestimmte Leute betraten. Meistens war es Fumiko-san. Schweigend nickte sie auf den Befehl von der Frau und trat ein. Als sie sich schließlich alleine mit dem Mädchen war, sie konnte ihr Alter nicht wirklich erkenne doch sie war bestimmt nicht älter als 12 Jahre, und Fumiko-san ebenfalls den Raum wieder verlassen hatte, trat Arasch etwas unsciher von einem Bein auf das nächste. Dann wurde sie gebeten näher zu kommen, was sie auch zögerlich Tat. Jedoch schwieg sie, denn sie nahm sich die Worte von Fumiko zu herzen. `Nur sprechen wenn aufgefordet!´
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   09.07.18 21:01

"Warum nicht? Bin schon sehr gespannt was sie dort anbieten.", lächelte Asuna und nickte zustimmend. Danach machte sie sich mit den anderen wieder an die Planung.

"Bitte setz dich, Arasch-san.", sprach das Mädchen und deutete auf den Boden ihr gegenüber. "Dein Name ist Arasch und du bist hier nicht freiwillig, nicht wahr?", fragte das Mädchen nach einer Pause. Doch sie schien nicht auf eine Antwort zu warten. Langsam legte sie Zwei weitere Karten vor sich auf den Boden, neben die andere. Bei genauerem Hinsehen, waren diese Karten jedoch leer. Sie waren weiß...oder doch nicht, an einem Rand der schmalen Seite waren Erhebungen zu sehen, welche römische Zahlen formten. Da diese Karten keine Bilder zu hatten, schienen das Mädchen blind zu sein. Zumal sie Arasch nicht ein einziges mal ansah. Die Finger des Mädchens strichen immer wieder über die Ränder der Karten. "Die Liebenden...die Hohepriesterin....der Wagen...",sagte sie schließlich und auf den Karten tauchten Bilder auf. Die Karte der Liebenden, zeigte plötzlich Arasch und Dante welche nach einander griffen ohne sich zu erreichen. Für das junge Mädchen lag diese Karte auf dem Kopf. Das Bild der Hohepriesterin, war eine betende Arasch in Miko-Kleidung und der Wagen war mehr ein Motorrad auf dem Dante saß. "In dir schlummert ein große Potential, große Kräfte. Doch, die Trennung von deinem Liebsten hat dich auf einen anderen Weg geführt, nicht wahr?", fragte das Mädchen schließlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   09.07.18 21:21

" Dann haben wir das !" meinte Maki mit einem strahlenden, verträumten Lächeln, ehe sie sich schließlich ebenfalls den Planungen zu drehte. King Moron war mal wieder voll in Fahrt und gestaltete somit die Planung etwas... schwerer.

Arasch schaute das Mädchen mit großen Augen an. Sie hatte ihren Namen nicht gesagt und war sich auch sicher, das keine der örtlichen Mikos je ihren Namen in den Mund nahmen ohne sich nicht ín irgendeiner Form über sie zu beschweren. Dabei gab sie sich doch schon mühe. Doch ihr Herz war einfach nicht dabei. Als das Mädchen dies ebenfalls fest stellte indem sie sagte, das Arasch nicht von sich aus her gekommen war, blinzelte sie verwundert. Die Katzen zogen jedoch schnell ihe Aufmerksamkeit auf sich und sie betrachtete wie die Karten erst blank waren und schließlich Bilder formten. " Dante... " murmelte sie leise, als sie die Bilder erkannte und schaute zu dem Mädchen auf. War das eine Art der Zukunftsvorhhersehung?
Schließlich stellte das Mädchen fest das Arasch große Macht besaß, sie jedoch, nach der Trennung von Dante, einen anderen Weg eingeschlagen hatte. " .. ICh... ich weiß nicht. Ich wollte das hier nie... Und... Ich würde es eintauschen, wenn ich dafür wieder mit ihm zusammen sein könnte. "murmelte sie und ohne das sie es wollte, lief ihr eine Träne über die Wange. Wieder fühlte sie diese unglaubliche Einsamkeit, welche seid dem Abschied von Dante in ihr aufgekommen war. Sie vermisste ihn ungemein und konnte ihm noch immer keine Nachrichten zu kommen lassen. Doch... Durch diese Einsamkeit wurden ihre Fähigkeiten unterdrückt. Sie konnte sich einfach nicht darauf konzenrieren. Und dies brachte strafen und unmut von ihren Lehrmeistern. Sie wollte einfach nur noch nach Hause.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   09.07.18 21:38

"Wir werden mit Fähigkeiten geboren, ob wir wollen oder nicht. Doch du musst vorsichtig sein, den trotz deines großen Potentials können deine Kräfte schnell gefährlich werden. Alles brauch ein Gegengewicht, so auch Macht. Ich kann dir zwar deine Kraft nicht nehmen, aber ich kann dir etwas geben.", erklärte das Mädchen und lies eine Hand über die am Boden liegenden Karten streichen. Diese folgten ihrer Handbewegung, wie der restliche Kartenstapel. Die Karten formten einen Kreis in der Luft, bis eine Karte in die Mitte wanderte und alle Karten stehen blieb. Die Karte aus der Mitte, sank in die Hand des Mädchens zurück. "Stärke....du wirst einen Weg finden, die Hürde zu überwinden.", mit diesen Worten legte das weißhaarige Mädchen Arasch die Karte in die Hände. Darauf war eine Hand abgebildet in dessen Handfläche eine kleine bläuliche Flamme abgebildet war.
Die restlichen Karten stapelten sich wieder vor dem Mädchen. Für einen Augenblick herrschte Stille im Raum.
"Ich habe mir meine Kräfte auch nicht gewünscht, doch mittlerweile weis ich, das ich damit gutes bewirken kann.", sagte das Mädchen leise und ein rascheln ihrer Kleidung war zu hören als sich dieses vorsichtig und langsam erhob. Sie stand jedoch sehr unsicher. Von alleine erhoben sich auch ihre Karten und begannen sich in einem Kreis um sie zu bilden, in welchem sie gemächlich um das Mädchen kreisten.
Leise waren ihre Schritte zu hören, als sie zum Rand des Raumes tapste und mit einer Hand die dünne, Schiebetür berührte. "Eine Welt aus schierer Finsternis....ist einsam...", erklärte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   09.07.18 21:53

Arasch betrachtete was geschah und nahm die Karte an sich und betrachtete diese. Sie wusste zwar nicht so ganz was die Worte des Mädchens bedeuteten, doch sie würde es wohl irgendwann verstehen. Als das Mädchen schließlich von Katzen umring aufstand und erklärte das eine Welt aus schierer Finsterniss einsam war schaute Arasch sie nachdenklich an. "Ich... fühle mich hier Einsam, da ich nicht mit ihm zusammen bin.. oder mit meinen Freunden... Doch.. wie ist es mit euch ? Ich .. habe euch nie im Dorf gesehen... Ist es euch nicht gestattet diesen Raum zu verlassen ? " fragte sie leise und mit leichter neugier. Sie fühlte sich so, als sei das Mädchen vor ihr auch einsam. " Wenn... Ihr euch auch einsam fühlt... " sie wusste nicht ob ihre worte angemessen oder gewünscht waren.. Doch sie würde das Mädchen gerne näher kennen lernen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   09.07.18 22:02

"Doch...ich könnte diesen Raum verlassen, doch-...", das Mädchen brach ab und drehte sich langsam zu Arasch um. "Auch wenn wir uns ähnlich sind, sind wir doch verschieden. Du, Arasch-san, kannst deine Kräfte zu einem Teil kontrollieren und mit Übung auch irgendwann vollständig. Das werde ich niemals können.", antwortete das Mädchen schließlich und kniete wieder auf ihrem ursprünglichen Platz nieder. Wortlos deutete sie in die Oberen Ecken des Raumes, dort klebten magische Siegel.
"Dieser Raum wurde so versiegelt, das kaum bis keine Eindrücke mich erreichen. Denn für jede Person die ich spüre, legen sich meine Karten. Früher nannten sie mich "Schicksalsweberin" jetzt nennen sie ich "Wegweiserin", denn dank dieses Raumes kann ich deutlich und klarer die Karten lesen.", mit diesen Worten verstummte das Mädchen schließlich und die Karten stapelten sich in ihren Händen. "Die Karte der Kraft, wird dir helfen deine eigenen Kräfte zu fokussieren. Doch sie wird dir nur einmal helfen können, bevor sie zu mir zurück kehrt.", erklärte das weishaarige Mädchen schließlich ihr Handeln zuvor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   09.07.18 22:14

Arasch verstummte und nickte leicht. Sie folgte dem zeigen des Mädchens und wartete bis sie ausgesprochen hatte. " Ich.. ich danke euch dennoch. " stellte Arasch fest und verbeugte sich schließlich. Jeder hatte seine eigenen Gründe hier zu sein. Ihr war es nicht erlaubt in den Angelegenheiten anderer herum zu wühlen. " Wir sind unterschieden... Jeder ist dies.. Jeder hat einen anderen Energiefluss, das brachte man mir hier als erstes bei.. und...ich werde die Hilfe annehmen. " sie verbeugte sich vor dem Mädchen. " Wenn ihr euch selbst jemals Einsam fühlen solltet. So lasst nach mir rufen. Ich bin vielleicht keine große Hilfe um diese zu vertreiben, doch... ich möchte mein besstes geben. " sie lächelte das Mädchen an. Vermutlich konnte diese ihr lächeln und ihre verbeugung nicht sehen, doch sie tat es dennoch. " Vielen Dank!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   09.07.18 22:42

Das kleine Mädchen nickte schweigend, doch ein kleines Lächeln war auf ihren Lippen zu erkennen. "Viel Glück.", mit diesen Worten verabschiedete sie sich von Arasch. Kurz nachdem diese wieder den Raum verlassen hatte, begann sie abermals mit den Karten zu spielen.

Der SChultag zog sich, doch schließlich fand auch der Untericht bei King Moron sein Ende. SIch streckend, ließ Akito den Stift auf seinen Schreibtisch fallen. "Finally..", stöhnte er. Ryo und die anderen beidne stimmten ihm zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   10.07.18 13:52

Arasch verabschiedete sich und ging wieder zu ihren Übrungen. Sie hatte nun wieder etwas zuversicht bekommen und trainierte weiter. Doch nach wie vor konnte sie keinen Wächter herauf beschören welcher einen Brief oder zumindest eine Nachricht überbringen konnte. Schließlich beschloss sie eine Pause zu machen. Viel konnte sie nicht tun. Außer vielleicht Origami. Und so faltete sie einige Tierchen ehe sie erneut fest stellte wie unsinnig das alles war. " .. Wenn einer von euch bloß Briefe übertragen könnte.. " murmelte sie leise und schüttelte den Kopf. Sie betrachtete den kleinen Fuchs welchen sie zu letzt gebastelt hatte und setzte diesen schließlich vor sich auf den Boden. " ... Ich... wünschte das ich endlich so weit wäre.. " Wieder kamen in ihr Tränen auf. Ihr Herz fühlte sich so einsam.. Sie wusste das sich dies in form einer Depression zeigte und sie wohl ohne zumindest einen Komunikationsweg gar nicht mehr hinaus käme. ... Doch... "..Dante... " murmelte sie und wischte sich die Tränen weg welche doch über ihre Wangen rollten. Eine landete dabei auf den Fuchs vor ihr und ohne dass sie dies bemerkte glimmte die Träne leicht auf, um in dem Papier zu versickern. Sonst tat sich vorerst nichts. Sie beschloss wieder mit ihrem training zu beginnen. Selbst wenn sie es nicht wollte.. konnte sie sich doch nicht dagegen auflehnen. Eine weitere Strafe versuchte sie zu vermeiden. Die Karte behielt sie in der Tasche ihres Gewandes. Zumindest würde diese ihr etwas Trost spenden.
Das ihr Wunsch mit Dante zu komunizieren einem kleinen Papiefuchs gerade das Leben geschenkt hatte, wusste sie nicht und würde es wohl erst später in der NAcht erfahren.

Maki seufzte erleichtert als die Stunden mit King Moron endlich zu ende waren. " Ahhh... ich bin so kaputt. Von einer Stunde mit diesem Spinner. Asuna? Lass uns in die Mensa gehen, ich habe mein Bentou vergessen." meinte sie und lächelte bittend.

Zur gleichen Zeit in einem Jahrgang darunter:
" Endlich Pauseee!" meinte Momoko und schob ihren Tisch zu den von Ryu, welche ihre Lunchbox bereits parat hatte. Sie würde heute wohl im Klassenraum essen. Momoko hatte sich bevor sie los gegangen war nur schnell ein Sendwich gemacht, welches sie nun aus Folie herausfriemelte und schließlich mit Hunger verspreiste. Doch.. das reichte leider nicht wirklich aus. Sie sagte nichts doch Ryu bemerkte es. "Soll ich dir fürs nächste Mal auch eine Lunchbox mit machen?" fragte sie wärend sie einige Dinge aus ihrer Lunchbox auf die Folie legte, welche Momoko noch immer auf ihrem Tisch liegen hatte. Momoko bekam große Augen und strahlte. " Gern! Ryu, du bist die besste... Aww schmeckt das gut!" murmelte sie als sie ein Stück Omelett probierte. Das wiederum brachte Ryu zum lächeln. Sonst verlief die Pause recht ruhig, auch wenn Ryu auffiel das Momoko nicht mit ihren anderen Freunden abhing. Doch irgendwie freute sie das sogar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   10.07.18 20:54

Asuna rieb sich den Nacken, nachdem sie den stift abgelegt hatte. "...furchtbar." stimmte sie leise hinzu. "Vergisst du das nicht ständig?", meinte sie schließlich stand jedoch auf um mit ihren Freundinnen in die Mensa zu gehen.
Die Vier Jungs hingegen schoben ihre Tische zusammen um gemeinsam zu essen. Reks teilte sein Bento mit Akito, Ryo aß das fertig gemachte Essen seiner Mutter und Dante futterte süße Früchte-Sandwiches. Während sich seine Freunde unterhielten, schweiften Dantes Gedanken jedoch ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   10.07.18 21:18

Die Mädchen waren schnell in der Mensa verschwunden, wo sie dann eines der Menüs auswählten und sich schließlich an einen der Tische setzten. Nao stieß aus versehen gegen eine Person und schaute überrascht auf. Es war Watanuki Kimihiro aus ihrer klasse. Einer von den ruhigeren Jungs, wie sie dachte und sie entschudlgite sich schnell und mit leicht geröteten wangen. " Nicht schlim. "erweiderte Angesprochene(r) und ging mit seinem Tablett zu einer kleinen Gruppe hinüber, welchen man als Theaterclub erkennen konnte. Als sie an dem Tisch angekommen war lächelte sie. " Aww.. Ich find es echt toll das wir so coole Jungs in unserer Klasse haben, aber alle sind einfach.. zu cool um sie an zu sprechen!" beklagte sie sich bei ihren Freundinen und seufzte. " Cool ? Ich find Watanuki-kun viel zu ruhig. Akiba-kun ist zu laut und Minetashi-kun ist öde. " stellte Nastumi fest und verdehte die Augen wärend sie sich eine Pommes in den Mund schob. Maki seufzte seelig wärend sie ihre Ramennudeln aß. " Ich finde jeder ist auf eine gewisse weise hin atraktiv. " stellte sie mit einem verträumten Lächeln west was Nao zum kichern brachte. Dann wandten sie sich jedoch Asuna zu. " Asuna, was ist denn dein Typ?" Maki hingegen kicherte. " Immernoch Kaname-sempai, oder hast du ihn inzwischen überwunden?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   11.07.18 19:27

Asunas Laune schlug schlagartig um und starrte ihren Teller an. "Können wir bitte das Thema wechseln?", war ihre einzige Antwort bevor sie wieder in Schweigen verfiel. Jedoch betrachtete sie den Tisch der Theatergruppe nachdenklich. Sie hatte sich frittierten Tofu geholt, in diesem stocherte sie jedoch eher lustlos herum und aß ihn bis zum Ende der Pause auch nicht vollständig auf.

Als sie fertig gegessen hatten, streckte Akito sich und Ryo gähnte hinter vorgehaltener Hand. "Der Tag zieht sich heute ja richtig.", stöhnte Ryo und legte sich flach auf den Tisch. "Muss am King liegen....", meinte Reks und schaute seine Freunde an. "Ist ja nur noch eine Stunde Politik und danach Sport.", wandte Dante ein und sein Blick wanderte auf den Plan vor sich, den sie zuvor in der Stunde erarbeitet hatten. Er seufzte. "Musst du die echt alle alleine auswerten?", fragte Akito als er Dante seufzen hörte. "ISt besser so, sonst verliere ich den überblick oder etwas geht unter.", entgegnete dieser. Akito schaute Reks an dieser zuckte mit den Schultern und schlürfte an seinem Durstlöscher.
"Sag mal Ryo?", wandte sich Akito schließlich an seinen Freund, ewlcher müde die Augen geschlossen hatte. DIeser öffnete nun eins wieder um ihn an zu sehen. "Hm?", "Wieso fragst du Ryu nicht ob sie dir was zu essen mit in die Schule bringt? ISt bestimmt besser als das Essen deiner Mutter.", grinste Akito. Ryo verzog den Mund, während er einen rötlichen Ton annahm und schwieg. Die anderne Drein begannen zu lachen. Auch wenn Dante kurz darauf wieder aufhörte und in Gedanken abschweifte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   11.07.18 20:40

Nao hielt die Luft an als Asuna sprach und Natsuki verdrehte die Augen. Nicht wegen Asuna selbst, sondern eher wegen Maki, dass sie dies überhaupt angesprochen hatte. Manchmal war das Mädchen etwas zu weit in den Angelegenheiten anderer, auch wenn sie es meistens nur gut meinte. Maki selbst schaute Asuna nun entschudligend an und schwieg die restliche Zeit ebenso. Sie hatte nie vor gehabt ihre Freundin zu bedrängen. Sie machte sich nur um ihre besste Freundin sorgen. Immerhin waren die Sorgen des Herzens meistens die, welche am meisten belasteten.

Momoko und Ryu hatten nun ihr Frühstück beendet und redeten noch etwas miteinander ehe Momoko Ryu mal wieder in verlegenheit brachte. Wer hätte es auch anders gedacht. Sie schien scheinbar spaß daran zu haben ihre neue Freundin erröten zu lassen. " Saag mal Ryu, es ist ja ganz klar, was du für Ryo-sempai empfindes ne? ... Aber... wie fühlt sich das an ?" fagte sie und trotz ihrem necken war etwas wirklich ernstes in Momokos Augen gekommen. Ryu wurde, wer hätte es anders gedacht, rot und räusperte sich. " Nun.. Es ist nicht für jeden so.. aber ich bekomme schnell starkes Herzklopfen und werde nervös. "meinte sie und lächelte etwas zögerlich. "Und ich fühle mich wohl und geborgen.... Es fühlt sich richtig an? So als wenn man eine besonders wichtige Entscheidung richtig getroffen hätte.. ?" fragte sie und Momoko lachte leise. " Das fragst du mich ?Ich hab doch DICH gefragt. " Ryu lachte nun ebenfalls etwas verlegen und zuckte leicht hilflos mit den Schultern. " Ich bin mir nicht so sicher ob ich das erklären kann. " Sie schaute aus dem Fenster und strich sich eine Haarsträhne hinter ihr Ohr. " Ich kann nur sagen das ich es bereuen würde, wenn ich ihn verlieren oder gehen lassen würde... " Wieder lachte sie, doch es war leicht traurig. " Es ist albern oder? Immerhin sind wir nicht einmal zusammen... Ich rede ja geradezu so als wenn.... es schon beschlossene Sache wäre... " sie schüttelte leicht den Kopf. Momoko betrachtete sie eine weile und lächelte warm. " Ach komm, es sieht nen blinder mit nem Krückstock, dass er diese Gefühle erwiedert. Geh hin und sags ihm! Dann gehört er ganz dir. " Ryu schüttelte leicht den Kopf. " Ich befürchte das es nicht so einfach ist... ICh... weiß nicht wie ich es sagen soll, wenn ich erhlich bin.. und.. ich will nichts überstürzen. "
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   11.07.18 21:33

Die restliche Schulzeit verging dann doch eher schnell, weshalb es für die meisten dann doch eher plötzlich zum Schulschluss klingelte. Die Jungs packten ihre Sachen zusammen und gingen gemeinsam aus dem Klassenraum. "Sag mal, Dante?", "Hm?", "Hat dein Bruder irgendwas gesagt?", "Nope.", "Hm....", an der TReppe angekommen blieb die Gruppe stehen. "Bis Morgen dann.", verabschiedete sich Dante. "Bleibst du etwa noch hier?", "Ich arbeite noch etwas an den plänen, sonst werde ich nie fertig damit.", antwortete dieser und unterdrückte ein stöhnen. "Mach nur nicht zu lange, nicht das sie dich hier noch einschließen.", grinste Akito. Auch wenn er wusste das Sante tatsächlich einen Schlüssel für die Schule hatte.
"Bis Morgen.", verabschiedeten sich die Drei von Dante, welcher sich in Richtung des Arbeitszimmers aufmachte, um seien arbeiten fort zu setzen.

An den Schuhfächern angekommen, sahen die Drei Ryu und Momoko. "Na, ihr Zwei?", grüßte Akito sie. Reks hob zur Begrüßung lediglich die Hand und sagte: "Jo.". Ryos Wangen wurden leicht rot, als er Ryu anschaute. Dafür bekam er von Akito jedoch den Ellenbogen in die Seite. "Hey!", raunte dieser ihm zu. "Äh,...hi.", meinte er den verlegen. "...Hm....Ryu...?", fragte er dann zögerlich, weshalb ihn die anderen anschauten. "Wollen wir....zusammen nach hause gehen?", fragte er schließlich. Akito grinste Reks wissend an, dieser schmunzelte kurz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   11.07.18 21:56

Die Mädchen hatten sich noch die restliche Pause unterhalten ehe die Glocke leutete und sie ihren restlichen Unterricht hinter sich brachten. Dann gingen sie zusammen zum Schultor. Momoko musste, nachdem sie bei ihrem neuen Job, beziehungsweise ihrem neuem Heim, angekommen war, noch einmal mit Allen über die Vertragssachen reden, doch das wäre vermutlich schnell geklärt. Ryu hingegen würde das letzte Wochenende in Freiheit genießen. Am Montag kamen ihre Eltern nämlich zurück und würdem mit vertrauter strenge regieren. Sie konnte darüber nur den Kopf schütteln, doch was sollte man machen ?
Am Tor trafen sie auf die Jungs, wobei Ryu bemerkte, dass Dante nicht dabei war, doch vermutlich hatte er noch mit den ganzen Plänen für die Fahrten zu tun. Es tat ihr irgendwie schon leid. " Heya!" meinte Momoko zum gruß und salutierte scherzeshalber ehe sie Ryu leicht von der Seite wissend angrinste. Ryu wurde leicht rot und verneigte sich etwas, wie es sich nun einmal gehörte. " H-hallo. " stellte sie fest und blickte verlegen auf als Ryo sie gezielt ansprach. Als er seine Frage beendet hatte waren ihre Wangen knallrot und nicht nur rosa wie zuvor. Momoko musste sich ein Lachen verkneifen. " N-nun.. s.sicher." meinte Ryu nun und strich sich eine Haarsträhne hinter das Ohr. Eine Geste welche sie wohl meistens ausführte wenn sie verlegen oder nervös war. " W-wollen wir? " fragte sie schließlich und verabschiedete sich schnell noch von Momoko. Diese wank den beiden schließlich nach. Natürlich hielt sie den Spruch welchen sie auf ihrer Zunge hatte, zurück. " Ahhh... die beiden sind echt verflucht niedlich. " stellte sie dann fest und schüttelte den Kopf. " Naja, bis dann Jungs. Man sieht sich." mit diesen Woten setzte sie sich in Bewegung um selbst in ihr neues Heim zu gelangen. Sie wusste nicht ob Reks diekt nach der SChule arbeiten musste, demnach fragte sie nicht ob er mit ihr mit kam. Sie war es gewohnt Nachts alleine herum zu laufen, also würde es keinen Unterschied machen wenn sie am frühen Abend alleine herum lief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   11.07.18 22:15

Ryo verabschiedete sich von seinen Freunden und schlenderte schließlich, in der einen Hand die Schultasche, die andere in der Hosentasche, neben Ryu her. Für eine weile schwieg er. Bis die Anderen außer Hör- und Sichtweite waren. Er wusste nicht genau wie er ein Gespräch anfangen sollte. Da kam ihm sein grummelnder Magen zu Hilfe. " 'Tschuldige, hatte heute noch nicht wirklich was zu essen.", sagte er verlegen.

Reks und Akito schauten Momoko noch einen Moment nach. "Musst du nicht arbeiten?`", fragte Akito. "Ja, aber ich muss noch Ken von der Schule abholen.", meinte Reks. "Das knn ich doch machen. "Entgegnete Akito. "Wenn es dir nichts ausmacht?", "Iwo.", "Danke, Akito. Bis dann!", damit wandte sich Reks um und folgte Momoko schnellen schrittes. Weshalb er sie nach einigen Minuten eingeholt hatte.
Akito schmunzelte und machte sich alleine auf den Weg Kentaro ab zu holen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   11.07.18 22:29

Ryu lief in ihem gewohnten Tempo neben Ryo her und wusste auch nicht so recht wie sie ein Gespräch beginnen sollte, als sie ein knurren von Ryo hörte und leicht lächelte als er sich für sein Margenknurren entschuldigte. " Nun... Wir könnten an einem Café halt machen ? ... Oder... " sie zögerte und wurde einen ticken röter als sie so oder so schon in seiner nähe war. " .. du kommst mit zu mir und ich mache etwas zu essen ?" sie sprach dieses angebot etwas leiser aus. Sie verfluchte sich für diesen Vorschlag sobald dieser über ihre Lippen gekommen war. Würde er sie jetzt für aufdringlich halten ? War ihr handeln zu schnell ? Würde das Probleme für ihre Freundschaft hervor rufen ?! Sie hoffte nicht und nun da ihr Angebot ausgesprochen war, wollte sie es auch nicht zurück nehmen. " .. Ich meine nur wenn du möchtest... ich will mich dir nicht aufzwingen oder so... man müsste dann nur kein Geld ausgeben und... ähm.." sie brabbelte dafür etwas nervös vor sich hin. Schließlich beschloss sie zu schweigen und seine Antwort ab zu warten. Ihre Eltern waren ja nicht da um etwas dagegen zu sagen... demnach waren sie weniger das Problem.

Momoko schaute auf als sie vertraute Schritte hörte und schaute sich um um Reks zu erkennen welcher schnell aufholte. " Oh ? Hast du jetzt deine Schicht ?" fragte sie und legte ihren Kopf leicht schief. " Hätteste was gesagt, hätte ich auf dich gewartet. Es ist immer ein bischen angenehmer, wenn man nicht alleine herum läuft. " stellte sie fest und lächelte. Sie konnte zwar auch alleine herum laufen, doch sie meinte es so wie sie es sagte. Es war angenhemer wenn jemand sie begleitete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   21.07.18 13:08

Ryo schaute das Mädchen neben sich mit rotem Kopf an. "Wirklich!? Das würdest du machen!??", fragte er ungläubig doch sein Augen verrieten das er sich über dieses Angebot wirklich freute. Sein Magen stimmte diesem Vorschlag ebenfalls zu das der Junge verlegen den Kopf abwandte. "...sehr gerne.", meinte er dann mit hoch rotem Kopf.

"Heute Abend ist das Monats-Event....eigentlich hast du dir damit den ungünstigsten Zeitpunkt ausgesucht um bei uns anzufangen.", stellte Reks fest und schaute Momoko an, als sie nebeneinander her laufen. "Am letzten Wochenende jedes Monats gibt es bei uns immer ein Event, was dazu führt das unser Club immer gefüllt ist.", fügte der Junge erklärend hinzu. "Bin gespannt wie du das meistern wirst.", lächelte Reks schließlich ohne es in irgend einer Weise böse zu meinen. Als sie den Club erreichten, verabschiedete sich Reks von Momoko um sich in der Umkleide um zu ziehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   21.07.18 15:28

Ryu war erschrocken, dass Ryo sich so offensichtlich über ihr Angebot freute, war jedoch nicht weniger rot im Gesicht als er. Die ganze Situation war schon ein bischen unwirklich. "Meine Eltern sind erst wieder am Montag da, also sollte es demnach kein Problem sein. Sie mögen fremden Besuch nicht wirklich und hätten es bestimmt nicht erlaubt. Aber was sie nicht wissen, soll sie auch nicht kümmern. " Sie schenkte ihrem Begleiter ein sanftes und fröhliches Lächeln um dann mit ihm in die Richtugn ihres Hauses zu gehen. " Möchtest du etwas bestimmtes Essen ? " erfragte sie schließlich um das Gespräch etwas mehr zu lockern.

Momoko schaute Reks mit einem leicht amüsierten Blick an. " Naja so wirklich ausgesucht habe ich es mir nicht.. und ich werde ja sehen wie ich mich schlage. Doch wenn ich es hier nicht schaffe, schaffe ich es wohlmöglich auch in späteren Situationen meines lebens nicht. Demnach überlasse ich es wohl dem Zuffal, wie es heute läuft." stellte sie fest und verabschiedete sich kurzzeitig von Reks, als sie den Club erreichten und sich ihre Wege trennten. Somit begab sie sich kurz in das Zimmer was sie bezogen hatte um ihre Schultasche weg zu bringen und ging schließlich zu Allen. Es gab noch einiges zu besprechen. Alleine mit dem Vertrag und so. Sie klopfte an die Tür zu Allens Büro.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   21.07.18 16:05

"Das was du am liebsten kochst?", antwortete Ryo und schaute Ryu wieder an. Er lächelte als er hörte wie sie über ihre Eltern sprach, doch er ahnte dass wenn er wirklich mit Ryu zusammen sein wollte, der Kampf gegen ihre Eltern der härteste werden würde. "Hauptsache es ist mit Liebe gemacht...-Äh!?", er schaute etwas erschrocken als er merkte was er da halb in Gedanken gesagt hatte. "Ich meinte: Es schmeckt doch alles was du kochst.", meinte Ryo darauf hin und rieb sich verlegen und lächelnd den Nacken.

Allen ging gerade einige Lieferscheine durch, als es klopfte. "Herein.", sagte er und schaute auf als sich die Tür öffnete. Ein warmes lächeln ruhte auf seinem Gesicht. "Hi.", grüßte er das Mädchen und bot ihr den Stuhl ihm gegenüber an. Mit einer weiteren Handbewegung schob er die Papiere vor sich leicht zur Seite. "Wie war dein Tag bisher?", fragte er um ein Gespräch an zu fangen.
Reks hatte sich derweil in der Umkleide umgezogen und trat nun wieder auf den Gang. Seine KLeidung war heute etwas dunkler als beim letzten mal, fast alles war schwarz oder weiß gehalten. Nur das Club-Logo hing als Anhänger an seinem Oberteil-Reisverschluss. Die Haare waren mit Haargel und -spray wild nach oben und hinten frisiert. Tatoos zierten seinen rechten Oberarm bis hin zum Hals, das glänzen im künstlichem Licht verriet jedoch, das es künstliche aufklebe-Tatoos waren. Er hielt kurz an Allens Bürotüre um zu lauschen. Als er seinen Chef sprechen hörte, lächelte er und ging schließlich in den Club hinter die Bar um dort die letzten Vorbereitungen zu treffen. Dort wurde er bereits von einigen seiner kollegen begrüßt. "Jo, Reks. Heizt du hier schon mal bissl' ein?", fragte einer. "Soll ich?", "Klar, bis der erste DJ kommt, dauert eh noch.", "Na schön.", stimmte Reks zu und löste den USB-Stick von seiner Gürtelkette um ihn wieder an den kleinen Laptop hinter der Theke zu stecken und Musik zu starten. Er klickte sich kurz durch die Track-Liste bevor er einen Song starten lies.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   21.07.18 17:02

" Nun, das was sich am liebsten koche ist leider nicht passend für die Jahreszeit.. Aber ich werde mir schon was ausdenken. " meinte sie und lächelte. Dann hörte sie was er sagte und blinzelte ihn erst erschrocken dann verlegen an. Sie hatte seinen Versprecher bemerkt. Doch größten Teils fühlte sie sich geschmeichelt, dass er so dachte. Also das er dachte das sie ihm etwas mit liebe kochte. Was ja auch stimmte. Sie erreichten das Haus recht schnell, immerhin war der Weg auch nicht sonderbar lang. Sie öffnete das Vorgartentörchen und ließ ihn eintreten. Doch ehe sie folgen konnte kam eine Nachbarin auch schon auf sie zu. Sie hatte eine Verpackung in der Hand welche von einem angesehenen Süßspeisenladen kam. " Ah, Ryuji-chan. Gut das ich dich treffe. Du hast mir letztens mit der Wäsche so geholfen. ICh wollte mich erkenntlich zeigen, meine Liebe. " stellte die ältere, gutherzige Dame fest und überreichte ihr den kleinen Karton, worin sich einige Leckerrein zu verstecken schienen. " Ryu nahm den Karton zögerlich an, doch schaute die Frau überrascht an. " Aber Frau Takeda, das habe ich gerne gemacht. Sie mussten mir nicht extra etwas besorgen. " meinte sie und fühlte sich schon etwas schuldig. Immerhin half sie der Dame ja gerne. Zumal man bedenken musste das sie häufig von Rückenschmerzen geplagt wurde. " Nein nein. Du hast trotz deiner eigenen Aufgaben im Haus einer alten Dame wie mir geholfen und hast mir dann auch noch die Schultern massiert. Anako-san, hat doch eine so nette Tochter.. " meinte sie und schien etwas abzuschweifen. Schließlich erkannte sie den jungen Mann hinter Ryu und lachte leise. " Nun, ich wollte nicht stören. Bitte genießt doch die Süßspeisen zusammen, das wäre mir eine wirkliche freude. " Mit diesen worten verbeugte sie sich leicht zum abschied was Ryu erwiederte. Die Dame war wie ein Sturm. Manchmal war sie zack da und schwupp wieder weg, ehe man richtig reagieren konnte. Sie schaute etwas unschlüssig auf den Karton in ihren Händen, beschloss jedoch das Frau Takeda sie nicht mehr zurück nehmen würde. Egal was sie sagte. Dann betrat sie ebenfalls den Vorgarten und schloss schließlich die Haustür auf. " Tut mir Leid... Frau Takeda ist manchmal etwas.. speziell. " sie lächelte leicht verlegen. Sie wusste das die Dame eine liebe Frau war. Doch ab und an konnte sie auch etwas anstrengend sein. Sie mochte sie dennoch. Sie stellte den Karon erst einmal auf eine Komode im eingangsbereich ab um ihre SChuhe aus zu ziehen, ihre Hauspantoffeln an zu zziehen und schließlich für Ryo Besucherpantoffeln bereit zu stellen. Dann nahm sie den Karton wieder und ging damit in die Küche um die süßspiesen kühl zu stellen. Schließlich ging sie wieder zu Ryo. " Ehm... Sollen wir einen kurzen Rungang machen ?" So wusste Ryo zumindest wo zum Beispiel das Bad war. Ohne später nach fragen zu müssen.

Momoko betrat den Raum und setzte sich, nachdem sie aufgefordert worden war an den Tisch. Als Allen sie fragte wie ihr Tag bisher verlaufen war überlegte sie. " Schulisch gesehen ist sehr viel Organisatorisch besprochen worden. Wegen der Klassenfahrt in 4 Wochen... Sonst normaler Unterricht und gewohnte Klibakivitäten. Aber so gesehen war es ein erfolgreicher Tag!" stellte sie erhlich fest.


Zuletzt von Ukitake Juschiro am 21.07.18 17:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Haruka Hatake

avatar

Anzahl der Beiträge : 977
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   21.07.18 17:20

Ryo musste lächeln als er die Unterhaltung mit der älteren Dame mitbekam, welches offensichtlich eine Nachbarin zu sein schien. Noch eher Ryu wirklich etwas sagen konnte, war die Dame auch schon wieder weg. Amüsiert zuckten Ryos Schultern als er leise kicherte. "Nett.", meinte er nur und wank ab. Er folgte Ryu ins Haus und zog seine Schuhe aus, um anschließend in die von ihr bereit gestellten Besucherpantoffeln zu schlüpfen. Langsamen schrittes folgte er ihr in das Haus und schaute sie dabei ein wenig um.
Als sie ihn fragte, ob sie ihm ein wenig das Haus zeigen sollte, nickte er schweigend und rieb sich anschließend leicht verlegen den Nacken. Seine Familie war ja auch nicht gerade arm und etwas wohlhabender dennoch fand er es immer wieder interessant die Häuser anderer Familien kennen zu lernen. Doch richtig spannend würde es wohl erst werden, wenn er Ryus Eltern kennen lernte.

Allen nickte. "Stimmt, die Abschlussfahrt....das wird eine harte Zeit ohne meinen besten Barkeeper so lange und dann auch noch kurz vor dem Monatsevent.", begann der junge Mann nachdenklich und rieb sich kurz das Kinn. "Naja, darüber kann ich mir nachher immer noch den Kopf zerbrechen. Jetzt erstmal zu was anderem.",meinte er kurz darauf, öffnete eine Schublade seines Schreibtisches und zog einige zusammengetackerte Papiere heraus. Diese legte er auf den Schreibtisch in die Mitte zwischen sie beide. "Gewöhnlich arbeiten wir hier von 16:00 bis Ende offen. Da Du aber, wie Reks noch zur Schule geht ist das bei euch anders gereget. Ihr musst im Monat auf eine mindest Stundenzahl von 120Std kommen, wie ihr das macht ist euch da überlassen. Überstunden werden euch ausgezahlt, außer ihr möchten mal mehr Urlaub bekommen. Allerdings werde ich einschreiten wenn ich feststelle das eure schulischen LEistungen sinken oder ihr Gesundheitlich Probleme kriegen solltet. Immerhin sollt ihr euch hier nicht kaputt arbeiten, es soll euch helfen und fördern.", erklärte Allen und faltete die Hände vor sich auf dem Tisch.
Daher möchte ich dich bitten, stets ehrlich zu mir zu sein und mir sofort zu melden wenn es dir nicht gut geht, oder wenn du merkst das was bei Reks im Argen ist.", der Mann kratzte sich am Hinterkopf. "Der Junge ist da einfach etwas schwieriger, ich geb mein bestes aber....", er hielt kurz inne. "Zurück zum Thema.", meinte er dann als ihm auffiel das er abschweifte.
"Bei irgendwelchen Probleme kannst du dich immer an mich wenden und unter dieser Nummer....", er deutete auf etwas auf der ersten Seite. "...kannst du mich immer telefonisch erreichen.", fügte er hinzu. "Der eine Vertrag ist für mich, der andere für dich.", sagte Allen, als er Momoko zeigte, das es eine doppelte Ausführung des Arbeitsvertrags war.


Zuletzt von Haruka Hatake am 21.07.18 17:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ukitake Juschiro
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1210
Anmeldedatum : 10.04.12
Alter : 23
Ort : Ecke Oberhausen

BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   21.07.18 18:42

Ryu nickte leicht. " Ja sie ist eine sehr liebe Dame. " stellte sie fest und lächelte. Sie war erleichtert, das er durch die kleine Störung der Nachbarin nicht verschreckt war oder beleidigt. Dann als er in die von ihr bereit gestellten Pantoffeln geschlüpft, und sie die Süßspeisen im Kühlschrank verwahrt hatte begann sie mit dem Rundgang. Sie war sich nicht sicher, ob sie ihm auch den ersten sTock zeigen sollte, da sie auch nicht wusste, ob er ihr Zimmer sehen sollte. Immerhin war er ja nur zum essen her gekommen... Doch sie beschloss eine komplette Tour zu machen. Als sie wieder in dir Küche standen schaute sie nach was sie denn Kochen könnte. In Gedanken ging sie durch was sie alles noch da hatte und beschloss das sie genug für Omurice hatte. Also schaute sie ihn nachdenklich an. " Was hältst du von Omurice und danach die Süßspeisen, welche Frau Takeda mir gegeben hat ? " fragte sie und lächelte leicht. " Ah, willst du mir vielleicht beim Kochen helfen? Ich... habe leider nicht sonderlich viel an Beschäftigung an zu bieten... " Ihre Eltern waren sehr streng also war ihr viel verboten worden. Demnach war sie ... beinahe schon langweilig. Wobei sie gelernt hatte mit wenig zurecht zu kommen. Zumal lernte sie gerne, oder kochte und putzte. Natürlich liebte sie Musik und spielte selbst sogar etwas Klavier und Violine (zweiteres eher weniger, weil sie als Kind unterrichtet worden war, diesen Unterricht jedoch mit Klavier ausgetauscht hatte), doch sie mochte ja nicht bloß klassische Musik. Eher tendierte sie zu Rock und so weiter. Da hatte sie ja auch Ryo besser kennen gelernt. Und sie war erleichtert das es so gekommen war. Doch... mehr als Lektüre konnte sie nicht anbieten. Und das meiste war davon meistens Arbeits-lektüre ihre Eltern oder Wirtschaftsbücher.

Momoko lauschte gespannt auf alles was Allen ihr erklärte und nickte leicht. " Ich verspreche ich melde mich wenn etwas sein sollte. Und auch wenn mit Reks was sein sollte. " sie lächelte leicht und begutachtete den Vertrag welchen Allen ihr nun überreichte. Oder eher zeigte. Es waren zwei. Einen für sie selbst und einen für Allen. Sie las sich den Vertrag schnell durch. Sie konnte recht schnell lesen, also war sie auch relativ schnell fertig damit den Vertrag zu begutachten. " Ich habe eine Frage... Was ist wenn meine Eltern.... darauf bestehen sollten, dass ich wieder zurück komme? Ich bin 17 Jahre alt und somit nur bedingt Geschäftsfähig... eigentlich brauchen sie doch noch die Unterschrifft meiner Eltern ... ?" fragte sie und wirkte plötzlich unsicher. Sie wollte nicht zurück und ihre Eltern würden ihr das so nicht erlauben. Alleine weil sie ihr eins auswischen wollten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://freund-geschichten.forumieren.net
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante   

Nach oben Nach unten
 
Iris und »†Ðêå†h~Šîñæuš™© - Arasch & Dante
Nach oben 
Seite 24 von 25Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 23, 24, 25  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Iris Zero~Das Internat~
» Der Strand

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Geschichten  :: Hier wird jede Geschichte nur unter 2 angemeldeten Personen geschrieben (die Genres sind nur zum einordnen der Geschichten da) :: Genre: Real Live-
Gehe zu: